Menü

Smartwatches – Tests, Modelle, Tipps

Smartwatches: unentbehrliche digitale Assistenten am Handgelenk?

Inhaltsverzeichnis

Alle Beiträge über Smartwatches >>


Aktuelle Smartwatches sind kleine Hightech-Computer am Handgelenk, die ihren Träger als digitaler Assistent im Alltag, beim Sport und vor allem auch auf Reisen und im Urlaub begleiten. Mit Herzfrequenzmessung, EKG und der Aufzeichnung sportlicher Aktivitäten sind die Gadgets vor allem auf Sport und Aktivitäten ausgelegt. Was sollten aktuelle Smartwatch-Modelle können? Welche Funktionen sollten die intelligenten Wearables haben? Wir stellen Euch mit unseren Smartwatch-Tests, Tipps und Tricks die besten aktuellen Modelle vor.

Mit der Smartwatch auf Reisen und im Urlaub? Es gibt gute Gründe, die sowohl dafür als auch dagegen sprechen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit der Smartwatch auf Reisen und im Urlaub? Es gibt gute Gründe, die sowohl dafür als auch dagegen sprechen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Als Apple 2015 die erste Apple Watch vorgestellt hat, sagte Unternehmenschef Tim Cook auf der Präsentation, dass die Träger der intelligenten Uhr in Zukunft nicht mehr ohne sie leben wollen würden. Und seine Prophezeiung dürfte wahr geworden sein. Die Smartwatches der großen Anbieter sind in den letzten Jahren zu millionenfachen Bestsellern geworden, die als intelligente Assistenten ihren Träger im Alltag begleiten. Die digitalen Uhren haben sich mehr und mehr zu einem kleinen Gesundheitsberater gemausert. Die Wearables erinnern den Nutzer daran, aufzustehen, zu atmen, zeichnen die zurückgelegten Schritte im Verlauf des Tages auf und bei Sportlern auch alle Workouts und Aktivitäten. So behalten User immer den Überblick, wie es um ihre Bewegung bestellt ist. Und die Geräte entwickeln sich weiter: Mittlerweile gibt es schon die Möglichkeit, mit der Apple Watch Series 4 (Test) sein EKG aufzuzeichnen. Zudem kann die schlaue Uhr gefährliches Vorhofflimmern des Herzens erkennen.

Aktuelle Smartwatches der großen Hersteller Apple, Samsung, Xiaomi und Huawei sowie die speziell für sportliche Aktivitäten und Outdoor-Fans entwickelten Sportuhren der Hersteller Garmin, Suunto, Polar und Fitbit werden kontinuierlich weiterentwickelt, um positive Auswirkungen auf die Gesundheit des Trägers zu haben. Aber nicht nur im Gesundheitsbereich können die Smartwatches punkten: Aktuelle Modelle lassen sich auch zum Telefonieren einsetzen, versenden und empfangen Nachrichten, haben eine Walkie-Talkie-Funktion und ja, sie können sogar die Uhrzeit anzeigen. Die aktuellen Smartwatches sind deshalb viel mehr als nur ein nettes Spielzeug – allen voran sind sie zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für mechanische Uhren geworden. So dominierte die Apple Watch in den letzten Jahren den gesamten Uhrenmarkt.

Definition: Was ist eigentlich eine Smartwatch?

Die besten Fitness-Uhren: Wir stellen Euch die wichtigsten Funktionen und einige ausgewählte Modelle vor. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die besten Fitness-Uhren: Wir stellen Euch die wichtigsten Funktionen und einige ausgewählte Modelle vor. Foto: Sascha Tegtmeyer

Der Ausdruck Smartwatch bezeichnet eine schlaue Uhr. Dabei handelt es sich um eine elektronische Armbanduhr, die mithilfe von zahlreichen Sensoren, Vibrationsmotoren, Computerfunktionen und drahtlosen Verbindungen Daten analysiert und dem Benutzer etwa auf seinem Smartphone zur Verfügung stellt. Bedeutsam für diese Wearables ist, dass sie eben nicht nur die Uhrzeit anzeigen können, sondern eine Vielzahl von weiteren Informationen für den Anbieter zusammenstellen können. Oftmals werden diese Informationen mit einem Smartphone wie etwa einem iPhone oder Samsung Galaxy synchronisiert. Vorläufer der Smartwatch war die sogenannte Handy-Uhr, die schon in den 1930er-Jahren am Handgelenk getragen wurde.

Smartwatches kaufen bei Amazon.de

Werbeanzeigen* 

Angebot
Apple Watch Series 5 (GPS + Cellular, 44 mm) Edelstahlgehäuse - Milanaise Armband
  • GPS + Cellular (Unterstützte Anbieter: O2, Telekom and Vodafone)
Angebot
AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Samsung Galaxy Watch Active, Schwarz
  • Sportliche Smartwatch mit hochwertigen Materialien

Überblick: Welche Eigenschaften sollten moderne Smartwatches haben?

  • Deckglas aus Saphirglas, Gehäuse aus Aluminium, Edelstahl oder Titan
  • helles, hochauflösendes Touchscreen-Display
  • elektrischer und optischer Herzsensor
  • Navigation via GPS, GLONASS, Galileo und QZSS
  • leistungsstarker Prozessor
  • Barometrischer Höhen­messer
  • Gyrosensor, Umgebungs­lichtsensor, Beschleunigungs­sensor#
  • LTE, WLAN und Bluetooth 5.0
  • lange Akkulaufzeit zwischen 18 und 30 Stunden
  • induktives Laden möglich

Tabelle – die wichtigsten Eigenschaften und Funktionen von Smartwatches auf einen Blick

Features Verwendete Technik
Gehäusematerial häufig wird ein moderner Kunststoff wie faserverstärktes Polymer verwendet – auch vollwertige Gehäuse aus Aluminium, Keramik, Titanium und Edelstahl kommen vor
Deckglasmaterial Mineralglas, Saphirglas oder widerstandsfähige Deckgläser wie Corning® Gorilla® Glass 3 kommen häufig vor
Lünettenmaterial Oftmals wird dem Gehäuse noch Lünette aus hochwertigen Materialien wie Edelstahl aufgesetzt
Armbandmaterial Silikonarmbänder werden häufig standardmäßig mitgeliefert, Armbänder aus Metall und Leder sind optional erhältlich
Display Ältere und günstigere Sport-Smartwatches nutzen LCDs – moderne Geräte nutzen OLED oder AMOLED, die Zukunft ist MicroLED
Touchscreen Moderne Sportuhren sollten sich über einen berührungsempfindlichen Bildschirm sowie über mechanische Knöpfe bedienen lassen
Farbvarianten der Smartwatch Variieren je nach Modell – etwa Roségold-Weiß, Schiefer-Grau, Schiefer-Schwarz, Silber-Dunkelgrau, Silber-Grau und Farbkombinationen mit Kupfer sind beliebt
Uhrfunktionen Sport-Smartwatches sollten natürlich auch Uhrfunktionen wie Uhrzeit, automatische Sommerzeit, Wecker, Timer, Stoppuhr und Sonnenaufgang /-untergang anzeigen können
Fitness-Tracking Die Liste der Fitness-Tracking-Funktionen wird immer länger: Aktuelle Funktionen sind Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu
Aktivitätsfunktionen Zu den wichtigsten Aktivitätsfunktionen zählen Schrittzähler, Kalorienverbrauch, Stockwerke, Strecke, Intensitätsminuten, Notruffunktionen und Sturzerkennung, Internationale Notrufe und Notruf SOS
Schwerpunkte Viele Multisportuhren haben besondere Nutzungsschwerpunkte wie Laufen, Golf, Radfahren, Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Stand Up Paddling, Rudern, Schwimmen, Wandern oder Bergsteigen
Indoor-Tracking-Funktionen Krafttraining, Cardiotraining und Crosstrainer-Training, Stepper, Treppensteigen, Rudermaschine, Yoga, Pilates und Atemübungen sowie Trainingsanimationen auf der Uhr
Herzfrequenzmessung am Handgelenk und EKG Optischer Herzsensor und elektronischer Herzsensor werden verwendet, um die Herzfrequenz zu messen und nach Bedarf ein EKG zu erstellen
Pulsoximeter Das Pulsoximeter misst die Sauerstoffsättigung im Blut – immer mehr Sportuhren sind mit dieser Funktion ausgestattet
Wasserdichtigkeit 50 Meter Wasserdichtigkeit (5 ATM) nach nach ISO Norm 22810:2010 – geeignet zum Händewaschen, Duschen, Schwimmen und Schnorcheln
Batterielaufzeit Smartwatch-Modus: bis acht Tage
GPS-Modus mit Musik: bis sechs Stunden
Positions-Tracking Beim Positions-Tracking sollte die Smartwatch die gängigen Standards GPS, GLONASS, GALILEO und QZSS unterstützen. 
Sensoren Zu den wichtigsten Sensoren moderner Fitness-Smartwatches zählen ein optischer Herzfrequenz-Sensor, elektronischer Herzfrequenzsensor, barometrischer Höhenmesser, Kompass, Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Umgebungslichtsensor, Pulsoximeter
Smartwatch-Funktionen Benachrichtigungen, SMS-Antwort, Kalender, Wetter, Musikfunktionen, Telefon suchen, Bezahlfunktion Garmin Pay
Kompatibilität Aktuelle Sport-Smartwatches sollten iPhone (iOS) und Android unterstützen
Verbindungen Die Konnektivität findet derzeit über Bluetooth®, ANT+® und WLAN statt
Gewicht Das Gewicht aktueller Smartwachtes liegt zwischen 35 und 60 Gramm – ein hohes Gewicht muss nicht immer schlecht sein, wenn in der Sportuhr schwerere und wertvollere Materialien verbaut sind

Für viele wertvolle Inspirationen und Tipps folgt mir bei Instagram!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die wichtigsten Smartwatch-Funktionen

Mit der passenden multifunktionalen Sportuhr können Aktive und Sportler im Urlaub ihre Aktivitäten messen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit der passenden multifunktionalen Sportuhr können Aktive und Sportler im Urlaub ihre Aktivitäten messen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Aktuelle Smartwatches bieten zahlreiche Funktionen, die den Träger in seinem Alltag unterstützen. Die Modelle der großen Hersteller zielen vor allem auf einen gesundheitlichen Nutzen der Gadgets, der die Verwender in der Verbesserung ihres Gesundheitszustandes und ihrer körperlichen Fitness unterstützen soll. Herzfrequenz, Navigation, sportliche Aktivitäten und Telefon-Features – was sind eigentlich die wichtigsten Smartwatch-Funktionen?

1. Aufzeichnung der Herzfrequenz

Ein besonders nützliches Feature von Smartwatches besteht darin, die Herzfrequenz des Trägers direkt am Handgelenk aufzuzeichnen. Früher musste man umständlich eine Pulsuhr mit Brustgurt zu tragen, um eine halbwegs zuverlässige Herzfrequenz beim Joggen oder Radfahren zu erhalten. An eine durchgängige Messung während des gesamten Tages war gar nicht zu denken. Moderne Smartwatches hingegen besitzen elektrische und optische Sensoren auf der Unterseite der Uhr, um die Herzfrequenz zuverlässig direkt am Handgelenk aufzuzeichnen. Mit der Apple Watch kann man sogar ein Ein-Kanal-EKG anfertigen, dass laut Aussagen diverser Ärzte sehr genau und zuverlässig sein soll. Zudem kann die Smartwatch im Hintergrund gefährliches Vorhofflimmern des Herzens erkennen und den Nutzer im Zweifelsfall warnen.

2. Navigation per GPS, GLONASS, Galileo und QZSS

Besonders für aktive Menschen und Outdoor-Begeisterte ist die Navigationsfunktion per GPS, GLONASS, Galileo und QZSS von Smartwatches besonders wichtig. Auf Reisen und im Urlaub etwa beim Wandern, Joggen und weiteren Aktivitäten kann direkt auf der Uhr die Wegstrecke angezeigt und mittels der Smartwatch navigiert werden. Das Smartphone kann dabei bequem in der Hosentasche bleiben. In der Regel funktionieren auf Smartwatches sowohl native Navigation-Apps der Hersteller und die Versionen von Drittanbietern wie etwa das beliebte Google Maps. So lässt sich auch im Ausland auf Reisen und im Urlaub bequem navigieren.

3. Zahlreiche Sportmodi

Mit Eurer Smartwatch könnt Ihr vor allem die sportlichen Aktivitäten im Laufe des Tages aufzeichnen. Eine Stunde Joggen, die Fahrradfahrt zur Arbeit und zurück und der Fußweg zum Supermarkt lassen sich von der Fitness-Uhr bequem aufzeichnen. Die Smartwatches der großen Hersteller haben in der Regel zahlreiche Sensoren und integrierte Software, um Aktivitäten, Schritte und Kalorien möglichst präzise aufzuzeichnen. Auch hier lässt sich wieder auf die Apps von Drittanbietern zurückgreifen wie beispielsweise Runtastic zum Joggen.

4. Telefonfunktionen

Nebst allen gesundheitlichen und sportlichen Funktionen lässt sich mit Smartwatches oftmals auch telefonieren. Während anfangs die Telefonanrufe vom Smartphone auf die Uhr gespiegelt wurden, kann man mit aktuellen Modellen und einer entsprechenden eSIM auch autark mit der Uhr ohne Smartphone telefonieren. Das ist zum Beispiel in allen Fällen sehr nützlich, in denen man das Smartphone nicht dabei hat. Zudem lassen sich auf diese Weise Notrufe besonders schnell absetzen. Es gibt mittlerweile zahlreiche Berichte, in denen ein Notruf direkt von der Smartwatch Leben gerettet hat.

5. Zuverlässiges Betriebssystem und App-Ökosystem

Wenn man die Smartwatch als Hardware betrachtet, kann sie selbst dann, wenn sie von vorne bis hinten mit neuester Technik vollgestopft ist, nur so gut sein wie die Software und die Programme, die auf ihr laufen. Die großen Smartwatch-Hersteller geben sich deshalb die größte Mühe, die Betriebssysteme auf Smartwatches immer weiter zu entwickeln und neue, nützliche Funktionen hinzuzufügen wie etwa die Samsung Galaxy Watch mit Tizen und die Apple Watch mit watchOS. Viele Smartphone-Apps – auch von Drittanbietern – bieten mittlerweile eine zusätzliche Variante für die verwendete Smartwatch an, so dass einige Funktionen nahtlos auf dem Wearable angezeigt werden.

6. Weitere wichtige Funktionen von Smartwatches

Neben diesen essentiellen Smartwatch-Funktionen gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, eine Smartwatch zu nutzen. So kann beispielsweise die Apple Watch erkennen, wenn der Träger gestürzt ist. Sie kann in diesem Fall automatisch Alarm auslösen und den Notruf kontaktieren, um eine schnelle Rettungskette einzuleiten. Mit einigen Smartwatches lässt sich zudem mittlerweile die Sauerstoffsättigung im Blut ermitteln. Da diese Werte in der Regel geschätzt sind und sich aus der Berechnung anderer Werte zusammensetzen, darf die Präzision jedoch mit Vorsicht genossen werden. Ein weiterer großer Fortschritt dürfte die Messung des Blutzuckers sein, an der die Smartwatch-Anbieter derzeit jedoch noch arbeiten. Es dürfte nicht so einfach sein, den Blutzucker zu ermitteln, ohne einen Einstich vorzunehmen und das Blut zu analysieren. Wir dürfen also gespannt sein, welche wichtigen Funktionen die intelligenten Wearables in Zukunft noch bekommen werden.

Die größten Smartwatch-Hersteller – in alphabetischer Reihenfolge

  • Apple
  • Fitbit
  • Garmin
  • Huawei
  • Polar
  • Samsung
  • Suunto
  • Xiaomi

Die beliebtesten Smartwatch-Modelle: wir testen Sie

Auf Reisen immer mit dabei: meine Smartwatch. Foto: Sascha Tegtmeyer
Auf Reisen immer mit dabei: meine Smartwatch. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wir haben bereits einige Smartwatches ausführlich getestet. Allen voran die Apple Watch, die bereits seit 2015 auf dem Markt ist. Wir haben hier die Apple Watch Series 2 (Test), die Apple Watch Series 3 (Test) und die vierte Version ausführlich getestet. Wir haben die Uhr beim Schwimmen, beim Surfen und SUP, in der Sauna, beim Reiten, beim Joggen mit der Apple Watch und auf Reisen ausführlich auf Herz und Nieren gecheckt. Zudem haben wir mehrere andere multifunktionale Fitness-Smartwatches wie die Suunto 9 Baro (Test) und die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test) getestet. Die Smartwatches der unterschiedlichen Herstellern haben in der Regel eine Basis gemeinsamer Funktionen wie etwa die Herzfrequenzmessung am Handgelenk, bieten aber jede für sich weitere Features, die jede Uhr einzigartig machen. Wir sind auch wirklich gespannt auf die neue Samsung Galaxy Watch und die neuen Modelle andere Anbieter. Wir testen deshalb regelmäßig die neusten Smartwatches für Euch ausführlich, um die besten Sportuhren für Euch ausfindig zu machen und die besten Urlaubsbegleiter zu entdecken.

Die Top-10-Bestseller unter den Smartwatches bei Amazon.de

Werbeanzeigen*

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 5
AngebotBestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10

FAQs: Die wichtigsten Fragen rund um Smartwatches und Sportuhren

Was sind die besten Sportuhren?

Unter den besten Sportuhren gibt es mittlerweile einige Modelle, die wirklich zu den besten aktuellen Produkten auf dem Markt gehören und für ein ausgezeichnetes Nutzungserlebnis sorgen. Zu den besten Uhren, die ich bisher getestet habe, zählen die Apple Watch, die Garmin fenix Pro, die Samsung Galaxy Watch, die Polar Grit X und die Suunto 7. Diese Smartwatches haben sich allesamt als sehr ausgereift erwiesen und können je nach persönlichen Vorlieben ausgewählt werden.

Was ist eine Sportuhr?

Bei einer Sportuhr handelt es sich um eine Uhr, die beim Training getragen wird – anfänglich diente sie dazu, um die Zeit zu stoppen. Mittlerweile handelt es sich bei Sportuhren um Sport-Smartwatches, die eine Fülle an Funktionen haben und den Träger intensiv beim Training untersützen und motivieren. Die Liste der Funktionen, die moderne Sportuhren haben, wird immer länger. Aktuell zählt zu den wichtigsten Features moderner Multisportuhren:
– Messung der Herzfrequenz am Handgelenk
– Energielevel-Messung
– Sauerstoffsättigungsmessung
– Stress-Level-Tracking
– Atemfrequenz
– Schlafanalyse
– Menstruationszyklus-Tracking
– zukünftig: Blutdruckmessung
– zukünftig: Blutzuckerbestimmung 

Was können Fitness Uhren?

Bei einer Sportuhr handelt es sich um eine Uhr, die beim Training getragen wird – anfänglich diente sie dazu, um die Zeit zu stoppen. Mittlerweile handelt es sich bei Sportuhren um Sport-Smartwatches, die eine Fülle an Funktionen haben und den Träger intensiv beim Training untersützen und motivieren. Die Liste der Funktionen, die moderne Sportuhren haben, wird immer länger. Aktuell zählt zu den wichtigsten Features moderner Multisportuhren:
– Messung der Herzfrequenz am Handgelenk
– Energielevel-Messung
– Sauerstoffsättigungsmessung
– Stress-Level-Tracking
– Atemfrequenz
– Schlafanalyse
– Menstruationszyklus-Tracking
– zukünftig: Blutdruckmessung
– zukünftig: Blutzuckerbestimmung 

Ist eine Fitness Uhr sinnvoll?

Sportuhren und Sport-Smartwatches sind längst kein Spielzeug mehr, sondern sehr ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, die den Nutzer in seinen Fitness-Bemühungen wirklich unterstützen können. Insbesondere Funktionen wie die Herzfrequenzmessung am Handgelenk und ein zuverlässiges EKG haben in einigen Fällen sogar schon Menschenleben gerettet. Auch die weiteren Features motivieren den Träger der Sportuhr, seine Fitness zu verbessern und gesünder zu leben. Dazu zählen Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu.

Wie sinnvoll ist eine Smartwatch?

Sportuhren und Sport-Smartwatches sind längst kein Spielzeug mehr, sondern sehr ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, die den Nutzer in seinen Fitness-Bemühungen wirklich unterstützen können. Insbesondere Funktionen wie die Herzfrequenzmessung am Handgelenk und ein zuverlässiges EKG haben in einigen Fällen sogar schon Menschenleben gerettet. Auch die weiteren Features motivieren den Träger der Sportuhr, seine Fitness zu verbessern und gesünder zu leben. Dazu zählen Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu.

Welche Pulsuhr ist am genauesten?

Mit jeder neuen Generation der Pulsuhren werden die Modelle genauer. Eine kürzliche Auswertung von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) hat ergeben, dass die Apple Watch Series 5 mit Note 1,8 die genaueste Pulsuhr bzw. Smartwatch ist. Es folgt mit einigem Abstand und der Note 2,2 die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche Pulsuhr ist die beste?

Mit jeder neuen Generation der Pulsuhren werden die Modelle genauer. Eine kürzliche Auswertung von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) hat ergeben, dass die Apple Watch Series 5 mit Note 1,8 die genaueste Pulsuhr bzw. Smartwatch ist. Es folgt mit einigem Abstand und der Note 2,2 die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche GPS-Sportuhr?

Eine ausgezeichnete GPS-Sportuhr ist die Apple Watch Series 5. Sie wurde für die Genauigkeit ihrer Messdaten von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) die Note 1,8 bekommen und ist zum Testsieger unter den Smartwatches gewählt worden. Die zweite präzise Smartwatch im Test war die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche Uhr zum Laufen und Radfahren?

Eine der besten Multisportuhren ist die Garmin fenix 6 Pro, die eine ausgezeichnete Uhr zum Laufen und Fahrradfahren ist. Als Multisport-Smartwatches eigenen sich auch die Samsung Galaxy Watch und die Apple Watch sehr gut, da sie relativ präzise Messergebnisse liefern. Ich erziele sehr gute Ergebnisse mit der Apple Watch und Runtastic.

Was ist die beste Garmin Uhr?

Die Garmin fenix 6X Pro Solar ist meiner Meinung nach die beste Garmin Uhr, weil sie als Multisport-Smartwatch mit vielen vorinstallierten Apps nicht nur für viele Sportarten taugt, sondern auch ein ansprechendes Äußeres aufweist und die Akkulaufzeit dank des Solarpanels verlängert. Ebenfalls eine ausgezeichnete Garmin Uhr für Einsteiger ist die Garmin Venu, die ein etwas kleineres Gehäuse hat, aber auch einen großen Funktionsumfang besitzt und deutlich günstiger ist als das Top-Modell.

Welche Sportuhr ist die richtige?

Auf dem Sportuhren-Markt gibt es aktuell einige ausgezeichnete Modelle, die durchaus einen Blick wert sind. Grundsätzlich spielen mehrere Faktoren für die Auswahl eine Rolle: Funktionalität, Optik und Qualität sowie Software. Unter diesen Gesichtspunkten sind meine Favoriten die Apple Watch, die Garmin fenix Pro, die Samsung Galaxy Watch, die Polar Grit X und die Suunto 7.

Welche Sportuhr zum Radfahren?

Die Garmin Venu ist eine ausgezeichnete Sportuhr zum Fahrradfahren, da es für die Smartwatch eine eigene App für diese Sportart gibt. Auch auf der Apple Watch finden Nutzer ein spezielles Workout für Fahrradfahren outdoor – die vorinstallierten Workouts auf der Apple Watch sind in der Regel sehr präzise.

Welche Uhr für Sport?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl hochwertiger Fitness-Smartwatches, die auf vielfältige Weise als Uhr für Sport genutzt werden können. Wichtigstes Merkmal einer Uhr für Sport ist die optische Messung der Herzfrequenz direkt am Handgelenk. Auch eine Messung der Sauerstoffsättigung im Blut ist sehr wichtig. Die Frage “Welche Uhr für Sport?” muss individuell nach den eigenen Vorlieben beantwortet werden. Zu den aktuell besten Uhren für Sport zählen (meiner Meinung nach) die aktuelle Apple Watch, die Garmin fenix Modelle, die Garmin Venu und die Suunto 7.

Was ist besser – Polar oder Garmin?

Sowohl Polar als auch Garmin stellen sehr hochwertige und moderne Sportuhren und Sport-Smartwatches her, die aktuell mit jeder Generation ein bisschen besser werden. Insofern ist die Entscheidung für einen der Hersteller reine Geschmacksache. Ich habe die beiden Top-Modelle von Garmin und Polar, die Polar Grit X und die Garmin Fenix, getestet. In meinen Tests hatte die Garmin Fenix 6 Pro leicht die Nase vor. Grundsätzlich sind aber sowohl die Smartwatches von Polar und Garmin empfehlenswert.

Was ist besser Pulsuhr oder Brustgurt?

Das Tragen eines Brustgurts beim Laufen ist eine sehr präzise Methode, um die Herzfrequenz beim Sport wie etwa Joggen, Laufen, Fahrrad fahren und vielen weiteren Sportarten aufzuzeichnen. Leider muss der Gurt sehr eng und präzise angelegt werden, um die Herzfrequenz zu messen. Modern Sportuhren und Sport-Smartwatches nutzen deshalb einen optischen Herzsensor, um die Herzfrequenz direkt am Handgelenk zu messen. Anfangs mag diese Methode ungenauer gewesen sein. Mittlerweile ist die optische Herzfrequenzmessung am Handgelenk so ausgereift, das präzise Ergebnisse erzielt werden und keinen Brustgurt mehr notwendig ist. Die Apple Watch Series 5 wurde von Stiftung Warentest aufgrund ihrer präzisen Messergebnisse im Test 12/2019 mit der Bestnote 1,8 als Testsieger ausgezeichnet.

Was ist die beste Laufuhr?

Ich persönlich nutze zum Laufen die Apple Watch mit Runtastic. Sie ist für mich die beste Laufuhr, die zuverlässig die Herzfrequenz misst, die zurückgelegte Distanz präzise aufzeichnet und meine Aktivitätsdaten sehr genau berechnet, sodass ich mir ein realistisches Bild über meine aktuelle Fitness und Fortschritte beim Joggen machen kann. Weitere ausgezeichnete Laufuhren sind die Garmin Forerunner, die Garmin Fenix, die Garmin Venu, die Suunto 7 und die Polar Vantage M.

Welche Smartwatch für Läufer?

Ich persönlich nutze zum Laufen die Apple Watch mit Runtastic. Sie ist für mich die beste Laufuhr, die zuverlässig die Herzfrequenz misst, die zurückgelegte Distanz präzise aufzeichnet und meine Aktivitätsdaten sehr genau berechnet, sodass ich mir ein realistisches Bild über meine aktuelle Fitness und Fortschritte beim Joggen machen kann. Weitere ausgezeichnete Laufuhren sind die Garmin Forerunner, die Garmin Fenix, die Garmin Venu, die Suunto 7 und die Polar Vantage M.

Welches ist die beste Polar Uhr?

Die beste Polar Uhr ist die Polar Grit X, die ich ausführlich getestet habe. Sie ist als Multisport-Outdoor-Smartwatch konzipiert und eignet sich sehr gut für alle Sportarten im Freien und Indoor. Die Sportuhr ist robust und funktional auf dem neuesten Stand.

Welche Fitness-Uhr ist gut und günstig? Was ist eine gute Fitness-Uhr?

Als gute und günstige Fitness-Uhr fallen mir gleich mehrere Modelle ein: Zum einen ist als günstige Fitness-Smartwatch die Garmin Venu gut geeignet. Sie hat einen großen, aktuellen Funktionsumfang und moderne Technik verbaut. Zum anderen gefällt mir die Samsung Galaxy Watch Active 2 als gute und günstige Fitness-Uhr sehr gut, da sie ebenfalls viele aktuelle Funktionen und zu einem vergleichsweise niedrigen Preis angeboten wird. Für Apple-Fans wiederum bietet sich ein Vorgängermodell der aktuell Apple Watch an, das in der Regel vergünstigt angeboten wird.

Welche Fitness-Uhr für Anfänger?

Die besten Fitness-Uhren für Anfänger sind die Garmin Venu, die Apple Watch (eventuell in einer Vorgängerversion) und die Samsung Galaxy Watch Active 2. Mit diesen Sport-Smartwatches erhalten Sportuhren-Anfänger ein solides Gadget mit den aktuellen Funktionen zum einem spannenden Preis. Die Bedienung der Smartwatches ist intuitiv und die Möglichkeiten, seine Gesundheitsdaten aufzuzeichnen und zu analysieren, sind mit den Modellen vielfältig.

Welche Smartwatch 2020?

Wer sich 2020 noch eine Smartwatch für Sport, Alltag, Outdoor und Reisen zulegen möchte, sollte auf ein aktuelles Modell zurückgreifen. Zu den aktuellen Smartwatches 2020 zählen die Samsung Galaxy Watch 3 (ab August 2020), die Apple Watch Series 6 (ab Herbst 2020), die Garmin Fenix 6 Pro Solar und die Suunto 7.

Welche Smartwatch kann EKG?

Die Aufzeichung eines EKGs ist mit der Apple Watch Series 4 und Apple Watch Series 5 möglich. Die Aufzeichnung wurde von Experten und Ärzten gelobt und als präzise bezeichnet. Sie ersetzt aber keinen Check-up beim Arzt, sondern kann lediglich als zusätzliches Back-up gesehen werden, das als zusätzliche Motivationshilfe dient, um im Falle des Falles einen Arzt aufzusuchen. Eine Smartwatch mit EKG sollte nicht der Selbstdiagnose dienen.

Mit der Smartwatch auf Reisen

Besonders auf Reisen und im Urlaub kann die Smartwatch zu einem nützliche Begleiter werden. Vor allem Sportler profitieren, weil sie ihre zahlreichen Aktivitäten im Urlaub mit der schlauen Uhr aufzeichnen können. Egal ob Schwimmen im Meer, Joggen am Strand, der Ausritt oder die ausgedehnte Entdeckungstour zu Fuß, alle Aktivitäten fließen in die Fitnessstatistiken mit ein. Aber auch für alle, die faul am Pool herumliegen, ist eine Smartwatch erste Wahl: Sie erinnert daran, zwischendurch auch mal aufzustehen und das Atmen nicht zu vergessen. Bei uns gehört die Smartwatch auf Reisen zum essenziellen Teil der Reiseausrüstung und ist eines der wichtigsten Urlaubs-Gadgets, die wir bei jedem kurzen oder langen Trip bei uns führen, um die wichtigsten Informationen zu Vitalzeichen oder zur Umgebung des Urlaubsorts zu erhalten – und um das Smartphone in der Tasche zu lassen.

Sportuhren: smarte Wearables beim Sport

Mit der passenden multifunktionalen Sportuhr können Aktive und Sportler im Urlaub ihre Aktivitäten messen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit der passenden multifunktionalen Sportuhr können Aktive und Sportler im Urlaub ihre Aktivitäten messen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl elektronischer Uhren auf dem Markt. Einige bezeichnen sich als Smartwatches, andere als Fitness-Uhren oder multifunktionale Sportuhren, als Outdoor-Uhren oder Laufuhren. Unsere Marktanalyse hat ergeben, dass die Übergänge zwischen den Kategorien fließend sind. Insgesamt wird sehr viel über die Sinnhaftigkeit der Uhren gestritten – für die einen sind sie nützlich Assistenten am Handgelenk, für die anderen überflüssiger Schnickschnack. Aufgrund zahlreicher neue Funktionen haben die Uhren gegenüber dem Smartphone oder Tablet einige Alleinstellungsmerkmale, die die Anschaffung einer Uhr absolut rechtfertigen und sie zu einem nützlichen Begleiter im Alltag, beim Sport und auf Reisen machen. Die Anschaffung einer Smartwatch ist also in jedem Fall zu empfehlen.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Fazit: aktuelle Smartwatches sind weit mehr als nur Spielzeuge

Für uns ist die Smartwatch zu einem täglichen Begleiter geworden, der von morgens in der Frühe bis abends getragen wird. Zur Schlafüberwachung konnten wir uns dann doch noch nicht durchringen. Besonders beim Sport ist es einfach nützlich, seine Aktivitäten aufzuzeichnen und mit der Smartwatch einen Überblick zu behalten, wie man sich sportlich betätigt hat. Zudem sind Herzfrequenzaufzeichnung, EKG und Herzüberwachung im Hintergrund Funktionen, die einem im Alltag eine gewisse Sicherheit geben.
Des Weiteren unterstützt die Smartwatch ihrem Träger häufig darin, das Smartphone auch mal in der Tasche zu lassen und nicht zu verwenden. Alles in allem hat sich die Smartwatch zu einem nahezu unentbehrlichen Gadget für alle entwickelt, die sowohl zu Hause, beim Sport und auf Reisen einen kleinen und zuverlässigen Assistenten am Handgelenk haben wollen.

3a98a0e937be4df9bfc84603c4b2fc47

Welches Smartwatch-Modell verwendet Ihr? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 1.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alle Beiträge über Smartwatches
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x