Garmin vivoactive 4 Test: Fitness-Smartwatch für Sport und Reisen?

Was kann die Garmin vivoactive 4 und für wen ist sie geeignet?

Wir haben die Fitness-Smartwatch in unserem Garmin vivoactive 4 Test ausführlich gecheckt. Welche Spezifikationen hat die Sportuhr? Für wen eignet sich der Zeitmesser? Welche Stärken und Schwächen hat sie? Alle wichtigen Informationen für Dich im Überblick. Foto: Sascha Tegtmeyer
Wir haben die Fitness-Smartwatch in unserem Garmin vivoactive 4 Test ausführlich gecheckt. Welche Spezifikationen hat die Sportuhr? Für wen eignet sich der Zeitmesser? Welche Stärken und Schwächen hat sie? Alle wichtigen Informationen für Dich im Überblick. Foto: Sascha Tegtmeyer

Moderne Fitness-Smartwatches wie die Garmin vivoactive 4 müssen echte Allrounder sein: Beim täglichen Lauf-Workout ebenso wie im Fitness Center, im Büro und in der Freizeit brillieren und bei allen Aktivitäten im Urlaub als funktionstüchtiger Assistent zur Seite stehen. Die Sportuhren sind echte Power-Pakete am Handgelenk mit zahlreichen technischen Finessen, die den Träger in allen Lebenslagen unterstützen und zu einer besseren körperlichen (und mittlerweile auch geistigen) Fitness motivieren. Die vivoactive ist genau so ein solides Arbeitstier. Wir haben die Fitness-Smartwatch in unserem Garmin vivoactive 4 Test ausführlich gecheckt. Welche Spezifikationen hat die Sportuhr? Für wen eignet sich der Zeitmesser? Welche Stärken und Schwächen hat sie? Alle wichtigen Informationen für Dich im Überblick.

Viele Sportuhren-Funktionen in Kombination mit den Vorzügen einer modernen Smartwatch – die Garmin vivoactive 4 ist ein echter Tausendsassa unter den den aktuellen Fitness-Smartwatches. Die Uhr hat viele moderne Features wie die Messung der Herzfrequenz am Handgelenk und das Pulsoximeter, mit dem der Sauerstoffgehalt des Blutes gemessen werden kann. Die Pulsuhr ist im Vergleich zu anderen Modellen eher im niedrigen Preisbereich angesiedelt, ohne wirklich spürbare Einbußen zu haben. Die Ausrichtung des Zeitmessers ist jedoch ganz deutlich auf den Fitness-Bereich gelegt – sie lässt sich dennoch auch problemlos aus günstige Outdoor-Uhr und Uhr für Abenteurer verwenden. Wer sportlich unterwegs ist und im Urlaub ähnlich wie Zuhause sein Workout durchführen will – etwa Laufen, Fahrradfahren oder Schwimmen gehen möchte – dürfte mit der Garmin vivoactive 4 sehr glücklich werden.

Das Wearable ist in diesem Bereich State-of-the-Art und bietet Features einer Sportuhr wie Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking, die natürlich auf Reisen genauso gut wie Zuhause funktionieren. Wer etwas mehr Budget hat, kann sich die Garmin venu (Test) anschauen – sie hat zusätzlich ein besonders scharfes AMOLED-Display, ist ansonsten recht stark mit der vivoactive verwandt. Beim Klettern, Wandern und weiteren anspruchsvollen Outdoor-Aktivitäten sollten sich Interessenten hingegen eher die Garmin fenix 6 Pro (Test) anschauen, da sie viele weitere Funktionen für Aktive und Abenteurer besitzt. Maritime Sportler wie Segler und Surfer wiederum sollten einen Blick auf die Garmin quatix 6 (Test) werfen – sie hat spezielle Funktionen für Wassersportler, allen voran für Segler. Die Garmin vivoactive 4 ist ein grundsolider Allrounder mit vielen nützlichen Funktionen und eine gute Wahl für alle, die täglich Sport machen. Das optische Auftreten der Uhr ist zeitlos elegant und macht die Smartwatch durchaus bürotauglich. Wir haben uns in unserem Garmin vivoactive 4 Test die Stärken und Schwächen des Wearables einmal genau angeschaut.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Überblick: Garmin vivoactive 4 als Fitness-Smartwatch für Sport und Reisen?

  • Die Garmin Vivoactive 4 ist eine aktuelle Fitness-Smartwatch mit zahlreichen nützlichen Funktionen für Sport, Alltag und Urlaub
  • Die Smartwatch soll laut Hersteller “Healthy Lifestyle durch maximale Effizienz” fördern
  • Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking sind serienmäßig an Bord
  • Apps für über 20 unterschiedliche Sportarten wie Laufen, Fahrradfahren und Schwimmen sind bereits vorinstalliert
  • spannend sind auch die animierten Workouts, die auf dem Display angezeigt werden und den Träger motivieren und unterstützen, das Workout häufig und korrekt durchzuführen

Garmin vivoactive 4 Modelle bei Amazon.de anschauen

Werbung*

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch - vorinstallierte Sport-Apps, kontaktloses Bezahlen mit Garmin Pay, Gunmetal
458 Bewertungen

Erster Eindruck: Garmin vivoactive 4 im Test

Leicht, simpel und elegant: Die Garmin vivoactive 4 macht optisch einen zeitlosen und minimalistischen Eindruck. Foto: Sascha Tegtmeyer
Leicht, simpel und elegant: Die Garmin vivoactive 4 macht optisch einen zeitlosen und minimalistischen Eindruck. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wenn man zuvor einige der großen und robusten Highend-Sportuhren in der Hand hatte – die allerdings auch bis zu 1.500 Euro kosten können – kommt einem die Garmin vivoactive 4 ganz schön klein und leicht vor. Die Sport-Smartwatch ist ein echtes Fliegengewicht, das Armband dünn und auch die Knöpfe sind mit zwei Exemplaren durchaus überschaubar. Doch genau das zeichnet die Garmin vivoactive 4 aus: Das minimalistische und leichte Design macht sie zur idealen Sportuhr für alle, die beim Sport am liebsten gar keine Uhr tragen möchten. Und umso mehr zählen für Sportler die inneren Werte beim Training – damit kann die vivoactive kräftig punkten. Denn die eher günstige Smartwatch ist mit ihrem Funktionsumfang überraschend breit aufgestellt. Erfreulich ist zudem der Touchscreen und die Einrichtung, die innerhalb von fünf Minuten mit der Garmin Connect App – auf dem iPhone oder Android – schnell erledigt ist.

Durch die Menüs navigiert wird bei der Garmin vivoactive 4 ganz intuitiv über das Touchdisplay und zwei Knöpfe. Foto: Sascha Tegtmeyer
Durch die Menüs navigiert wird bei der Garmin vivoactive 4 ganz intuitiv über das Touchdisplay und zwei Knöpfe. Foto: Sascha Tegtmeyer

Meine erste Feststellung: Die Sport-Smartwatch ist so kompakt und leicht, dass man ganz schnell vergessen hat, dass man sie überhaupt trägt. Dennoch macht sie optisch was her und bietet sich mit ihrem zeitlosen Design auch als Armband für den Alltag und für das Büro an. Ich habe mir in meinem Garmin vivoactive 4 Test die Sportuhr einmal sehr genau angeschaut.

Garmin vivoactive 4 Test: Stärken und Schwächen der Fitness-Smartwatch

Im Garmin vivoactive 4 Test hat sich die Sport-Smartwatch als vielseitiger Allrounder herausgestellt, der bei vielen Händlern schon für unter 300 Euro zu haben ist und aktuelle, fortschrittliche Funktionen wie das Pulsoximeter besitzt. Der große Vorteil ist die Kompaktheit der Sportuhr, die recht klein und leicht ist und dennoch mit 1,3 Zoll ein angenehm großes Farbdisplay mit Touchscreen besitzt, das bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar ist. Die Garmin vivoactive 4 hat nur noch zwei Knöpfe, die zusammen mit dem Touchscreen eine einfache und intuitive Bedienung ermöglichen. Die angenehmen und weichen Armbänder lassen sich in Sekunden tauschen. Zudem wird die Herzfrequenz direkt am Handgelenk gemessen. Viele weitere Möglichkeiten zum Tracking von Aktivitäten wie die Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking ermöglichen dem Träger, die Fortschritte bei Training und Fitness ausführlich zu analysieren und das Workout entsprechend anzupassen. Sehr motivierend wirken die Workout-Animationen auf dem Display, die zum Nachmachen anregen.

Den zahlreichen Stärken stehen vor allem zwei Schwächen gegenüber: Zum einen hat die Sport-Smartwatch kein scharfes AMOLED-Display. Zum anderen war die Herzfrequenzmessung in meinem Test recht ungenau, wenn die Sportuhr nicht wirklich präzise am Handgelenk saß.

Stärken

  • Kleine und leichte Sport-Smartwatch
  • Farbdisplay mit Touchscreen
  • Display bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar
  • Sauerstoffsättigungsmessung
  • Herzfrequenz direkt am Handgelenk
  • wenige Köpfe und intuitive Bedienung
  • wechselbare Armbänder
  • Viele Tracking-Möglichkeiten
  • Lange Akkulaufzeit bis zu acht Tage im Smartwatch-Modus

Schwächen

  • Bildschirm: Kein AMOLED oder Super-AMOLED
  • Recht ungenaue Herzfrequenzmessung – teils 20 Prozent Abweichung – die Uhr muss sehr fest und präzise am Handgelenk sitzen, um genaue Daten zu liefern

Bewertung: Garmin vivoactive 4 im Test

Verarbeitung, Materialien und Optik

Bewertung: 7 von 10.

Display und Bedienung

Bewertung: 7 von 10.

Funktionsumfang

Bewertung: 9 von 10.

Präzision der Messergebnisse

Bewertung: 7 von 10.

Vielseitigkeit der Einsatzgebiete

Bewertung: 9 von 10.

Preis-Leistung-Verhältnis

Bewertung: 8 von 10.

Gesamteindruck

Bewertung: 8 von 10.

Die Bewertung erfolgt rein subjektiv und spiegelt lediglich meine eigenen Ansichten zu der Smartwatch wider.

Tabelle: Technische Daten – Garmin vivoactive 4

FeaturesVerwendete Technik
Gehäusematerialfaserverstärktes Polymer
DeckglasmaterialCorning® Gorilla® Glass 3
Lünettenmaterial Edelstahl
ArmbandmaterialSilikon
DisplayFarbdisplay, 1,3 Zoll Durchmesser bei 260×260 Pixeln
TouchscreenJa
Farbvarianten der SmartwatchRoségold-Weiß, Schiefer-Grau, Schiefer-Schwarz, Silber-Dunkelgrau, Silber-Grau
UhrfunktionenUhrzeit, automatische Sommerzeit, Wecker, Timer, Stoppuhr, Sonnenaufgang /-untergang
Fitness-TrackingEnergielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking
AktivitätsfunktionenSchrittzähler, Kalorienverbrauch, Stockwerke, Strecke, Intensitätsminuten
SchwerpunkteLaufen, Golf, Radfahren, Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Stand Up Paddling, Rudern, Schwimmen
Indoor-Tracking-FunktionenKrafttraining, Cardiotraining und Crosstrainer-Training, Stepper, Treppensteigen, Rudermaschine, Yoga, Pilates und Atemübungen sowie Trainingsanimationen auf der Uhr
Herzfrequenzmessung am HandgelenkOptischer Herzsensor
PulsoximeterJa
Wasserdichtigkeit5 ATM – geeignet zum Schwimmen
BatterielaufzeitSmartwatch-Modus: bis acht Tage
GPS-Modus mit Musik: bis sechs Stunden
Positions-TrackingGPS, GLONASS, GALILEO
SensorenOptischer Herzfrequenz-Sensor, barometrischer Höhenmesser, Kompass, Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Pulsoximeter
Smartwatch-FunktionenBenachrichtigungen, SMS-Antwort, Kalender, Wetter, Musikfunktionen, Telefon suchen, Bezahlfunktion Garmin Pay
KompatibilitätiPhone, Android
VerbindungenBluetooth®, ANT+®, WLAN
Gewicht50,5 Gramm
Quelle: Garmin.com

FAQs: Die wichtigsten Fragen zur Garmin vivoactive 4

Der optische Sensor zur Pulsmessung befindet sich auf der Unterseite der Garmin vivoactive 4. Foto: Sascha Tegtmeyer.
Der optische Sensor zur Pulsmessung befindet sich auf der Unterseite der Garmin vivoactive 4. Foto: Sascha Tegtmeyer.

Was kann die Garmin vivoactive 4?

– Die Garmin Vivoactive 4 ist eine aktuelle Fitness-Smartwatch mit zahlreichen nützlichen Funktionen für Sport, Alltag und Urlaub
– Die Smartwatch soll laut Hersteller “Healthy Lifestyle durch maximale Effizienz” fördern
– Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking sind serienmäßig an Bord
– Apps für über 20 unterschiedliche Sportarten wie Laufen, Fahrradfahren und Schwimmen sind bereits vorinstalliert
– spannend sind auch die animierten Workouts, die auf dem Display angezeigt werden und den Träger motivieren und unterstützen, das Workout häufig und korrekt durchzuführen

Wann kommt die Garmin vivoactive 4?

Die Garmin vivoactive 4 und Garmin vivoactive 4S sind bereits seit Herbst 2019 auf dem Markt und können in Online-Shops und im stationären Fachhandel erworben werden.

Welche Garmin Uhr ist die beste?

Die beste Garmin Uhr richtet sich nach den persönlichen Präferenzen und Vorlieben. Außerdem sollten die ausgeübten Sportarten berücksichtigt werden. Für die meisten Nutzer bietet sich die Garmin Fenix 6 Pro an. Die Sport-Smartwatch ist besonders vielseitig einsetzbar. Wer eine hochwertige Garmin Uhr sucht und ein etwas kleineres Budget hat, kann auf die Garmin Venu zurückgreifen.

Welche Uhr von Garmin?

Der Hersteller Garmin hat eine große Palette an Smartwatches zur Auswahl. Das wohl wichtigste Modell ist die Garmin Fenix, der Allrounder unter den Sportuhren des Herstellers. Die Uhr ist sehr vielseitig einsetzbar im Alltag, beim Sport, Outdoor-Aktivitäten und auf Reisen. Weitere hochwertige Modelle sind die Garmin Venu, die Garmin Vivoactive und die Garmin Forerunner.

Welche Garmin Uhr zum Wandern?

Zum Wandern eignet sich besonders gut die Garmin Fenix 6X Pro, da sie die vorinstallierte TopoActive Karte Europa serienmäßig integriert hat und dank spezieller Funktionen für Wanderer und Bergsteiger bestens zum Wandern und allen Outdoor-Aktivitäten geeignet ist.

Welche Laufuhr von Garmin?

Für Läufer und Jogger eignet sich besonders die Garmin Forerunner der aktuellen Generation. Die Smartwatch ist speziell auf Läufer ausgerichtet. Für alle, die ein abwechslungsreicheres Sportprogramm absolvieren, gibt es die Garmin Venu, die eher eine Multisport-Smartwatch ist und durch ihr ansprechendes Design besser im Alltag getragen werden kann. Auch die Garmin Fenix 6 kann als Sport-Smartwatch problemlos zum Laufen und Joggen verwendet werden.

Video: Garmin vivoactive 4 im Test

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Garmin Smartwatches bei Amazon.de anschauen

Werbung*

Angebot
Garmin fenix 6X PRO - GPS-Multisport-Smartwatch mit Sport-Apps, 1,4' Display und Herzfrequenzmessung am Handgelenk. Musikplayer, Karten, WLAN und Garmin Pay. Wasserdicht bis 10 ATM, bis 21 Tage Akku
29 Bewertungen
Angebot
AngebotBestseller Nr. 1
Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch - vorinstallierte Sport-Apps, kontaktloses Bezahlen mit Garmin Pay, Schwarz-Silber
461 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 2
Garmin venu – wasserdichte GPS-Fitness-Smartwatch mit AMOLED Display, Trainingsplänen & animierten Übungen. 20 Sport-Apps, Herzfrequenzmessung, 5 Tage Akkulaufzeit, kontaktloses Bezahlen, Musikplayer
413 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
AngebotBestseller Nr. 5
Garmin fenix 5 Plus Silber mit schwarzem Armband Multisport-Smartwatch Europakarte, Musikplayer, kontaktloses Bezahlen
97 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 6
Garmin vívomove HR Sport Rosegold Fitness-tracker, Roségold mit weißem Silikonarmband, M
  • Stilvoll gestaltete Analoguhr mit Fitness-Tracker-Funktionen und OLED...

Garmin vivoactive 4: Für wen ist die Sport-Smartwatch geeignet?

Wie eingangs schon angemerkt, ist die Garmin vivoactive 4 vor allem für alle geeignet, die am liebsten und eine leichte und eher unauffällige Smartwatch tragen, die weder stört noch vom Wesentlichen ablenkt. Sportler haben aufgrund der umfangreichen Funktionen ihre Freunde daran. Auch auf Reisen macht die Smartwatch am Strand und beim Schwimmen eine gute Figur, denn wasserdicht ist sie ja. Natürlich eignet sie sich auch für diverse Abenteuer und Outdoor-Aktivitäten. Als Multisportuhr will die Smartwatch vielen Situationen gerecht werden. Wer sehr aktiv und abenteuerlustig ist und etwas mehr Budget zur Verfügung hat, sollte jedoch vielleicht eher zur Garmin fenix 6 greifen.

Garmin vivoactive 4: Alternativen zur Fitness-Smartwatch

Die Garmin vivoactive 4 ist vor allem für Sportler interessant, die eine leichte und einfach zu bedienende Sportuhr suchen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die Garmin vivoactive 4 ist vor allem für Sportler interessant, die eine leichte und einfach zu bedienende Sportuhr suchen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Garmin vivoactive 4 ist eine grundsolide Sport-Smartwatch mit vielen Funktionen, die eine moderne und nützliche Sportuhr besitzen sollte. Wer jedoch ein höheres Budget hat oder nach einer anderen Optik sucht, kann auch auf die Garmin fenix 6 Pro (Test), die Garmin quatix 6 (Test) oder die Garmin venu (Test) zurückgreifen. Für Sportler, die ein abwechslungsreiches Programm absolvieren, dürften diese Sportuhren eine gute Alternative sein. Auch die Uhren der Mitbewerber wie etwa die Apple Watch sind durchaus einen Blick wert: Die Apple Watch Series 4 (Test) und die Apple Watch Series 5 (Test) haben wir ausführlich gecheckt – etwa beim Joggen, Schwimmen, im Salzwasser, beim Surfen und SUP, in der Sauna und mit der Apple Watch auf Reisen. Ebenfalls empfehlenswert sind Modelle wie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test), die Samsung Galaxy Watch 3 (Test) sowie die Suunto 9 (Test), die Suunto 7 (Test), die Suunto 3 (Test) und die Suunto Spartan Sport Wirst HR (Test). Vom Hersteller Polar ist die Polar Grit X (Test) eine Alternative. Wer als Ergänzung nach einer analogen Uhr sucht, die beispielsweise sehr gut in Kombination mit einem Fitness Tracker getragen werden kann, wird etwa bei der Citizen Herren-Funkuhr Eco-Drive Titanium (Test) fündig. Grundsätzlich sind unter den Garmin Smartwatches aber einige der besten Sportuhren für zahlreiche unterschiedliche Einsatzbereiche beim Sport, im Alltag und auf Reisen.

43c4906fd58147c2866ad13b61f2d814

Garmin vivoactive 4 Test – verwendet Ihr bereits eine Fitness-Smartwatch oder plant Ihr die Anschaffung? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 10.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments