Menü

Indischer Ozean – Tipps, Erfahrungen, Reiseberichte

Der Indische Ozean ist eine der schönsten und paradiesischsten Regionen der Welt und ein begehrtes Ziel für Reisende und Urlauber. Er erstreckt sich von Afrika über die Arabische Halbinsel, Südasien und Südostasien und beherbergt einige der schönsten Reiseziele der Welt: Mauritius, die Malediven, die Seychellen, Sri Lanka und Thailand. In meinen Reiseberichten von Mauritius, den Malediven und Thailand habe ich viele wertvolle Informationen und Tipps zu diesen Orten zusammengestellt. Nachfolgend stelle ich dir den Indischen Ozean etwas näher vor.

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!
Werbeanzeige

720°DGREE Premium Thermobecher “PleasureToGo” – 450ml, BPA-Frei, Auslaufsicher – Schlanker Edelstahl Kaffeebecher to go, Isolierbecher, Reisebecher Travel Mug mit Deckel – 360°-Trinköffnung – 5h heiß*
  • ✔ BE DIFFERENT –  MINIMALISTISCH SCHLANKES DESIGN – Der…
  • ✔ VERWÖHNE DICH ÜBERALL MIT DEM PUREN GENUSS – AUSLAUFSICHER &…
  • ✔ KeepDGREE-TECHNOLOGY | 5h Heiß / 9h Kalt – Immer die RICHTIGE…

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Atomic Habits (EXP): An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones
Der Gesang der Flusskrebse: Roman

Besuche jetzt meinen Outdoor-Shop oder sichere dir eine besonders günstige Reisekreditkarte mit attraktiven Konditionen für deinen nächsten Urlaub!

Outdoor-Shop
Reisekreditkarten
Im Vordergrund: Die berühmte kleine Koralleninsel – im Hintergrund: der Berg Le Morne Brabant, das Wahrzeichen von Mauritius (natürlich abgesehen vom Dodo). © Sascha Tegtmeyer
Im Vordergrund: Die berühmte kleine Koralleninsel – im Hintergrund: der Berg Le Morne Brabant, das Wahrzeichen von Mauritius (natürlich abgesehen vom Dodo). Foto: Sascha Tegtmeyer

Indischer Ozean – Urlaub zwischen Traumstränden und Abenteuer

Der Indische Ozean ist eine der paradiesischsten Weltregionen und ein Sehnsuchtsziel für Reisende und Urlauber. Das Meer reicht von Afrika, die Arabische Halbinsel über Südasien bis nach Südostasien und beherbergt einige der schönsten Reiseziele der Welt: Mauritius, die Malediven, die Seychellen, Sri Lanka und Thailand grenzen an die riesige Wasserfläche. In meinen Indischer Ozean Reiseberichten aus Mauritus, den Malediven und Thailand habe ich dir ganz viele wertvolle Informationen mit Indischer Ozean Tipps, den Reisezielen und meinen persönlichen Erfahrungen zusammengestellt.

Wenn du auf der Suche nach einem traumhaften Ort bist, an dem du dich entspannen und der Hektik des Alltags entfliehen kannst, dann sind die Reiseziele am und im Indischen Ozean genau richtig. Mit seinem türkisfarbenen Wasser, den Sandstränden und Palmen sind die Reiseziele im Indischen Ozean der Inbegriff des Paradieses. Und obwohl alle Länder, die an den Indischen Ozean grenzen, für sich genommen wunderschön sind, gibt es drei Reiseziele, die besonders hervorstechen: Mauritius, die Malediven, die Seychellen und Thailand.

Meine persönlichen Indischer Ozean Erfahrungen

Ich hatte das große Glück, schon einige Länder im Indischen Ozean zu besuchen und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass sie definitiv zu den paradiesischsten Orten auf diesem Planeten gehören und ganz sicher eine Reise wert sind. Ich habe für jedes Land meine persönlichen Tipps und Empfehlungen sowie ausführliche Reiseberichte zusammengestellt, die du unten findest. Meine persönlichen Indischer Ozean Erfahrungen sind unglaublich positiv.

Eine Bootstour auf den Malediven geht immer – entweder zum Tauchen, zur Delfinbeobachtung oder auf dem Weg zu unbewohnten Inseln – man kann einfach unglaublich viel entdecken. Reisebericht Malediven Tipps
Eine Bootstour auf den Malediven geht immer – entweder zum Tauchen, zur Delfinbeobachtung oder auf dem Weg zu unbewohnten Inseln – man kann einfach unglaublich viel entdecken.

Insbesondere in Thailand habe ich auf mehreren langen Reisen so viel erleben können. Das Land ist einfach herrlich. Und in Indonesien konnte ich die wunderschöne Insel Lombok besuchen. Die Malediven sind ein Reiseziel, das man einmal im Leben besuchen sollte. Das Wasser ist so klar, dass es einfach unglaublich ist. Und die Strände und Korallenriffe gehören zu den schönsten, die ich je gesehen habe. Mauritius ist eine sehr vielfältige Insel und definitiv einen Besuch wert.

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über mich & meinen Reiseblog

Aus Liebe zum Meer & Reisen

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Euer Sascha
Bildschirmfoto 2022 09 06 um 12.26.06 Indischer Ozean – Tipps, Erfahrungen, Reiseberichte

Gefällt dir, was du liest und war es hilfreich für dich? Dann unterstütze meine Arbeit in wenigen Sekunden mit einem kleinen Kaffee unter buymeacoffee.com/strandkind

Weiterlesen unterhalb der Werbung.

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Folge mir jetzt bei Instagram @strandkind_co

Wenn du beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co auf dem Laufenden bleiben möchtest, folge mir einfach auf Instagram!

blog kooperationen blogger tipps erfahrungen blogger relations Indischer Ozean – Tipps, Erfahrungen, Reiseberichte
Wenn du eine Reise in eines der Länder am oder im Indischen Ozean planst, gibt es ein paar Dinge, die du wissen solltest, bevor du startest.

Indischen Ozean Tipps: Was du vor deiner Reise wissen solltest

Wenn du eine Reise in eines der Länder am oder im Indischen Ozean planst, gibt es ein paar Dinge, die du wissen solltest, bevor du startest. Im Folgenden habe ich einige der wichtigsten Tipps zum Indischen Ozean für dich zusammengestellt:

  • Die beste Zeit, um in den Indischen Ozean zu reisen, ist für viele Reiseziele von November bis April. In dieser Zeit ist das Wetter vielerorts – aber nicht überall – trocken und sonnig. Du solltest dir eine Beste-Reisezeit-Tabelle speziell für dein Reiseziel anschauen.
  • Vergewissere dich, dass du einen gültigen Reisepass und ein Visum hast. Oftmals muss dein Reisepass bei Einreise oder Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.
  • Erkundige dich bei deinem Arzt, ob du Impfungen oder andere vorbeugende Maßnahmen benötigst – wie etwa gegen Malaria. Für mitgebrachte Medikamente lass dir eine Bescheinigung von deinem Arzt ausstellen.
  • Packe leichte, bequeme Kleidung und Sonnenschutzmittel ein. In Thailand trägt man Shorts und Flip Flops, auf einer Malediven Resortinsel ist eventuell auch lange Abendkleidung angebracht.
  • Die meisten Menschen in den meisten Ländern am oder im Indischen Ozean sprechen und verstehen etwas Englisch.
  • Die Zeitzone in den meisten Ländern am oder im Indischen Ozean reicht von GMT+3 bis GMT+7.
    Ich hoffe, dass diese Tipps hilfreich sind und dass du eine tolle Reise in den Indischen Ozean hast.
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Malediven - Weltweit
4 Bewertungen
Malediven – Weltweit*
  • Zielgruppen-Bewertung: Infoprogramm
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
La Réunion – Paradies im indischen Ozean (Tischkalender 2023 DIN A5 quer), Calvendo Monatskalender*
  • QUALITÄT – Hochwertiger Fotokalender mit 12 wunderschönen Motiven…
  • NACHHALTIG – deutliche Abfallreduzierung durch bedarfsgerechte…
  • PERFEKTES GESCHENK – Kalender für Freunde und Familie, für Kinder…
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
MERIAN momente Reiseführer Sri Lanka: Mit Extra-Karte zum Herausnehmen
2 Bewertungen
Bestseller Nr. 10
111 Orte auf Mauritius, die man gesehen haben muss
41 Bewertungen
Coco Bodu Hithi Resort Malediven Erfahrungen Bewertungen
Der Indische Ozean ist einer der größten Ozeane der Welt und erstreckt sich von Afrika bis nach Südostasien. Im Bild: Resortinsel auf den Malediven. Foto: Sascha Tegtmeyer

Indischer Ozean Reiseziele – die paradiesischsten Orte der Welt?

Der Indische Ozean ist einer der größten Ozeane der Welt und erstreckt sich von Afrika bis nach Südostasien. Die Länder, die an den Indischen Ozean grenzen, sind Somalia, Dschibuti, Eritrea, Jemen, Oman, Iran, Pakistan, Indien, Malediven, Sri Lanka, Bangladesch, Myanmar (Birma), Thailand, Indonesien und Timor-Leste. Nicht alle dieser Länder eignen sich für einen entspannten Urlaub. Manche eigenen sich für eine abenteuerliche Reise wie Pakistan und Indien. Nachfolgend stelle ich dir meine liebsten Reiseziele im Indischen Ozean vor.

1. Mauritius – Paradies im Indischen Ozean

Meiner Meinung nach ist Mauritius ist ein Inselstaat, der im südöstlichen Teil des Indischen Ozeans liegt. Obwohl er relativ klein ist, hat Mauritius eine Menge zu bieten, wenn es um Schönheit und Aktivitäten geht. Vom Wandern in den üppigen Regenwäldern bis zum Schwimmen mit Delfinen – es gibt es gibt viele Dinge, die man auf der Insel tun kann.

Das Beste an Mauritius ist, dass die Insel sowohl für einen entspannten als auch für einen abenteuerlichen Urlaub geeignet ist. Wenn du einfach nur am Strand faulenzen und entspannen willst, hat Mauritius einige der schönsten Strände der Welt. Wenn du aber auf der Suche nach Abenteuern bist, gibt es auch zahlreiche Aktivitäten wie Wandern, Tauchen und Windsurfen, die dich auf Trab halten.

Mauritius ist auch ein großartiger Ort zum Essen, mit seiner kreolischen Küche, die frische Meeresfrüchte und würzige Gerichte bietet. Und keine Reise nach Mauritius wäre vollständig, ohne den Rum zu probieren, der auf der Insel hergestellt wird. Wenn du eine Reise nach Mauritius in Betracht ziehst – ich würde es sehr empfehlen. Die Insel hat für jeden etwas zu bieten und wird dir sicher Erinnerungen bescheren, die ein Leben lang halten. Weitere Informationen über Mauritius findest du in meinen Mauritius Reiseberichten.

2. Malediven – das Reich der Inseln

Die Malediven sind ein Archipel aus 26 Atollen im Indischen Ozean. Obwohl die Malediven vor allem als Ort der Entspannung und der Flucht vor der Welt bekannt sind, gibt es hier auch zahlreiche Aktivitäten, von Tauchen und Schnorcheln bis hin zu Windsurfen und Fischen.

Die Malediven sind auch ein großartiger Ort zum Essen, denn die dortigen Meeresfrüchte gehören zu den frischesten und leckersten der Welt. Und keine Reise auf die Malediven wäre vollständig, ohne einen Besuch auf einer Einheimischeninsel oder den Besuch in der lebhaften Hauptstadt Malé. Wenn du eine Reise auf die Malediven in Erwägung ziehst, kann ich sie dir nur empfehlen. Die Inseln sind ein wahres Paradies und werden dir bleibende Erinnerungen bescheren.

3. Sri Lanka – Insel wie ein Kontinent

Sri Lanka ist ein Inselstaat, der im südlichen Teil des Indischen Ozeans liegt. Obwohl Sri Lanka ein kleines Land ist, hat es eine Menge zu bieten, von seinen atemberaubenden Stränden und üppigen Regenwäldern bis hin zu seiner reichen Kultur und Geschichte.

In Sri Lanka gibt es viele Dinge zu tun, von der Erkundung der antiken Ruinen von Anur adhapura bis hin zum Wandern im Horton Plains National Park. Und keine Reise nach Sri Lanka wäre vollständig, ohne das köstliche Essen zu probieren, von Currys und Reis bis zu frischen Meeresfrüchten. Wenn du eine Reise nach Sri Lanka in Erwägung ziehst, kann ich sie dir nur empfehlen. Das Land ist ein wunderschöner und faszinierender Ort, der dir bleibende Erinnerungen bescheren wird.

4. Seychellen – die Welt vergessen und entspannen

Die Seychellen sind ein Archipel von 115 Inseln im Indischen Ozean. Die Seychellen sind vor allem als ein Ort bekannt, an dem man sich entspannen und der Welt entfliehen kann, denn die Inseln sind von üppiger Vegetation bedeckt und haben einige der schönsten Strände der Welt.

Außerdem gibt es auf den Inseln viele Aktivitäten, von Tauchen und Schnorcheln bis hin zu Wandern und Windsurfen. Und keine Reise auf die Seychellen wäre vollständig ohne einen Besuch auf einer der beiden unbewohnten Inseln: Cousin Island oder Frégate Island. Wenn du eine Reise auf die Seychellen in Betracht ziehst, kann ich sie nur empfehlen. Die Inseln sind wirklich ein Paradies auf Erden und wird dir Erinnerungen schenken, die ein Leben lang halten werden.

5. Thailand – ein Land der Kontraste

Thailand ist ein südostasiatisches Land, das an der Andamanensee und dem Golf von Thailand liegt. Die Andamanensee ist der östliche Ausläufer des Indischen Ozeans. Obwohl Thailand vor allem als Ort für Partys und Nachtleben bekannt ist, gibt es auch viele schöne Strände, Tempel und Ruinen zu entdecken.

Außerdem gibt es in Thailand einige der besten Gerichte der Welt – vom Pad Thai Nudelgericht bis zur Tom Yum Suppe. Und keine Reise nach Thailand wäre vollständig ohne einen Besuch in Bangkok, der lebhaften Hauptstadt. Wenn du eine Reise nach Thailand in Betracht ziehst, kann ich sie nur empfehlen. Das Land ist voller Kontraste und hat für jeden etwas zu bieten. Egal, ob du Party machen oder dich entspannen willst, du wirst fantastische Erinnerungen in Thailand machen.

6. Indonesien – Land der vielen Inseln

Indonesien ist ein Archipel mit mehr als 17.000 Inseln im Indischen Ozean. Indonesien ist vor allem für seine atemberaubenden Strände sowie für seine lebendige Kultur und Geschichte bekannt. In Indonesien gibt es viele Dinge zu tun, von der Erkundung der alten Tempel Borobudur und Prambanan zum Wandern in den Dschungel.

Und keine Reise nach Indonesien wäre vollständig ohne einen Besuch auf Bali, dem beliebtesten Reiseziel des Landes. Wenn du eine Reise nach Indonesien in Betracht ziehst, kann ich sie nur empfehlen. Das Land ist voller natürlicher Schönheit und kultureller Schätze, die dir bleibende Erinnerungen hinterlassen werden.

Reiseführer Indischer Ozean: Wie du das perfekte Reiseziel auswählst

Der Indische Ozean ist eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen der Welt, und es gibt viele tolle Orte, die du besuchen kannst. Bei so viel Auswahl kann es schwer sein, zu wissen, wo man anfangen soll. Deshalb habe ich diesen Leitfaden zusammengestellt, der dir helfen soll, das perfekte Reiseziel für deine Reise in den Indischen Ozean auszuwählen.

Reiseblog Reiseblogger Blog Reise Urlaub Tipps Erfahrungen Reiseblog erstellenIMG_3660
Der Indische Ozean ist eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen der Welt, und es gibt viele tolle Orte, die du besuchen kannst. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wenn du deine Reise planst, solltest du ein paar Dinge im Hinterkopf behalten. Überlege dir zunächst, welche Art von Urlaub du willst. Willst du am Strand faulenzen oder willst du aktiv sein und die Sehenswürdigkeiten erkunden? Zweitens: Denk an dein Budget. Der Indische Ozean hat für jeden etwas zu bietenegal, ob du einen Luxusurlaub oder eine preisgünstigere Variante suchst.

Wenn du dich für dein Reiseziel entschieden hast, ist es an der Zeit, mit der Planung deiner Reise zu beginnen. Ich empfehle dir, ein Reisebüro zu beauftragen, das dir bei der Logistik hilft. Es kann deine Flüge und Unterkünfte buchen und dir bei der Planung von Aktivitäten und Ausflügen helfen.

Video – Impressionen aus Mauritius

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Indischer Ozean Empfehlungen auf einen Blick – Welches Reiseziel für wen?

Nachfolgend habe ich dir auf einen Blick ein paar Indischer Ozean Tipps zusammengestellt, mit denen du vielleicht ja auf Anhieb dein perfektes Reiseziele im Indischen Ozean entdeckst.

  • Wenn du auf der Suche nach einem Ort bist, an dem du dich entspannen und der Welt entfliehen kannst, sind die Malediven das perfekte Ziel. Sie sind ideal für einen entspannten Urlaub oder Wellness-Urlaub.
  • Sri Lanka ist ein kleines Land, das viel zu bieten hat – von seinen atemberaubenden Stränden bis hin zu seiner reichen Kultur. Abenteuerurlaub erwartet dich.
  • Die Seychellen sind ein großartiger Ort, um am Strand zu entspannen, Inselhopping zu machen und deine Sorgen zu vergessen.
  • Thailand ist ein Land der Kontraste – von der Partyszene in Bangkok bis hin zu den atemberaubenden Stränden und Tempeln. Auch hier ruft das Abenteuer!
  • Mauritius ist eine wunderschöne Insel mit luxuriösen Resorts, atemberaubenden Stränden und vielen Aktivitäten, die dich auf Trab halten. Luxusurlaub, Strandurlaub und Aktivurlaub sind die bevorzugten Reisearten.

Egal, welche Art von Urlaub du suchst, der Indische Ozean hat für jeden etwas zu bieten. Worauf wartest du also noch? Fang noch heute an, deine Reise zu planen. Du wirst mit Sicherheit eine tolle Zeit haben und bleibende Erinnerungen im Indischen Ozean schaffen.

Glasklares Wasser auf Koh Kradan: Die Insel hat viele Tagesbesucher und relativ wenig Dauergäste, da es dort nur sehr wenig Hotels gibt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ich habe bereits dutzende Indischer Ozean Reiseberichte über Mauritius, die Malediven und Thailand geschrieben. Wenn du auf der Suche nach Reiseinformationen zum Indischen Ozean bist, empfehle ich dir einen Blick in meinen Blog. Foto: Sascha Tegtmeyer

Indischer Ozean Reiseberichte

Ich habe bereits dutzende Indischer Ozean Reiseberichte über Mauritius, die Malediven und Thailand geschrieben. Wenn du auf der Suche nach Reiseinformationen zum Indischen Ozean bist, empfehle ich dir einen Blick in meinen Blog. Ich habe ausführliche Berichte über alle oben genannten Reiseziele und noch viele mehr geschrieben. Hier findest du alles, von Hotelempfehlungen bis hin zu Tipps, wo du gut essen kannst und was du unternehmen kannst. Wenn du also eine Reise in den Indischen Ozean planst – in meinem Blog findest du viele wertvolle Informationen, die du brauchst.

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!
Werbeanzeige

720°DGREE Premium Thermobecher “PleasureToGo” – 450ml, BPA-Frei, Auslaufsicher – Schlanker Edelstahl Kaffeebecher to go, Isolierbecher, Reisebecher Travel Mug mit Deckel – 360°-Trinköffnung – 5h heiß*
  • ✔ BE DIFFERENT –  MINIMALISTISCH SCHLANKES DESIGN – Der…
  • ✔ VERWÖHNE DICH ÜBERALL MIT DEM PUREN GENUSS – AUSLAUFSICHER &…
  • ✔ KeepDGREE-TECHNOLOGY | 5h Heiß / 9h Kalt – Immer die RICHTIGE…

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Atomic Habits (EXP): An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones
Der Gesang der Flusskrebse: Roman

Besuche jetzt meinen Outdoor-Shop oder sichere dir eine besonders günstige Reisekreditkarte mit attraktiven Konditionen für deinen nächsten Urlaub!

Outdoor-Shop
Reisekreditkarten

Foto und Video, Blogging, Outdoor-Equipment – Was muss mit auf die Reise?

Für meinen Reiseblog Just-Wanderlust.com verwende ich auf Reisen und Zuhause ganz viel Equipment, um mitreißende Beiträge zu erstellen und mit meiner kreativen Arbeit als Reiseblogger an meinem Onlinemagazin möglichst viele Menschen zu erreichen.

Wir haben die DJI Mavic Air im Test auf Reisen ausführlich ausprobiert. Foto: Sascha Tegtmeyer
Wir haben die DJI Mavic Air im Test auf Reisen ausführlich ausprobiert. Foto: Sascha Tegtmeyer

Um auf Reisen immer optimal mit Outdoor-Utensilien, Reiseausrüstung und Urlaubs-Gadgets ausgerüstet zu sein, gibt es eine ganze Reihe von Produkten, ohne die ich niemals auf Reisen gehen würde. Dazu zählen:

Grundsätzlich habe ich häufig Gadgets zum Testen auf meinen Reisen dabei wie das iPad und iPhone auf Reisen, neue Kopfhörer oder Drohnen. Natürlich dürfen auch Bücher (Empfehlungen) im Urlaub nicht fehlen – die übrigens ideal als Reise-Geschenke sind. Die machen den Urlaub häufig besser und die Reiseerinnerungen, die du beim Journaling im Reisetagebuch aufzeichnen kannst, einfach schöner. Du kannst viele praktische und nützliche Equipment Produkte jetzt auch in meinem Outdoor Shop kaufen.

FAQs Indischer Ozean – die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die wunderschönen Reiseziele

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Reiseziele im Indischen Ozean zusammengestellt. Nachfolgend findest du Antworten zum Indischen Ozean allgemein und zu Mauritius, den Malediven und Thailand im Spezillen.

  • Welches ist die beste Insel in Thailand?

    Die beste Insel in Thailand – das ist wirklich schwer zu sagen, weil das auch ein Stück weit Geschmacksache ist. Das Ranking meiner Thailand-Inseln-Liste ist dementsprechend natürlich ganz schön subjektiv – Dir würden vielleicht ganz andere Inseln gefallen. Ich habe in meiner Liste Inseln in Thailand aufgenommen, die ich für ganz besonders malerisch, paradiesisch und besuchenswert halte. Die meisten dieser Reiseziele tauchen auch in vielen anderen Reiseberichten unter den schönsten Inseln Thailands auf – ich werde also nicht ganz falsch liegen. Das sind meiner Meinung nach die schönsten Inseln in Thailand:

    1. Koh Mook (Koh Muk)
    2. Koh Lipe
    3. Koh Phangan
    4. Koh Kradan
    5. Koh Ngai
    6. Koh Phi Phi
    7. Phuket
    8. Koh Samui
    9. Koh Tao
    10. Koh Chang
    11. Koh Phayam
    12. Koh Yao Yai
    13. Koh Lanta
    14. Koh Libong
    15. Koh Rawi und Koh Adang

  • Wo ist es am schönsten in Thailand?

    Also meiner Meinung nach sind Koh Phangan, Koh Lipe und Koh Mook (Koh Muk) am schönsten. Wenn ich mich entscheiden müsste, wo ich in Thailand Urlaub mache, würde ich diese drei Inseln wählen. Die Frage „Wo ist es am schönsten in Thailand?“ ist jedoch ein gutes Stück weit subjektiv, sodass natürlich auch zahlreiche andere Inseln und selbstverständlich auch das Festland wie beispielsweise Khao Lak oder Chiang Mai in Frage kommen.

  • Was sollte man unbedingt in Thailand sehen?

    – das Nachtleben von Bangkok
    – die Elefanten von Chiang Mai
    – die Strände und den Big Buddha von Phuket
    – Party am Strand auf Koh Phi Phi
    – relaxten Strandurlaub auf Koh Phangan
    – Tauchen in Khao Lak
    – Stand Up Paddling auf Koh Lipe

  • Wo ist es in Thailand im November am schönsten?

    Im November geht im südlichen Thailand gerade die Regenzeit zu Ende. Es regnet schon spürbar weniger, meistens gegen späten Nachmittag und Abend. Falls möglich, würde ich mich im November in Richtung Nordthailand orientieren. Die Regenzeit endet hier im Oktober, die beste Reisezeit liegt in Chiang Mai und Co. zwischen Oktober und Februar. Ab Dezember wird es langsam im Golf von Thailand sonniger. Spätestens im Januar, beginnt hier die Trockenzeit. Auch im Dezember ist es schon spürbar trockener und sonniger.

  • Welche Insel in Thailand im Dezember?

    Bis einschließlich November würde ich eher die Inseln im Süden von Thailand wählen – also Phuket, Koh Phi Phi, Koh Lanta bis hinunter nach Koh Lipe. Zwar ist das Wetter auch hier noch unbeständig im November, tendenziell aber schon etwas besser als drüben am Golf von Thailand. Ab Dezember kann man sich meiner Meinung nach so langsam etwas nördlicher orientieren und auch Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao und im Norden Koh Chang ansteuern. Wenn Dich ein paar ausgiebige Regenschauer nicht stören, kannst Du auch jede Insel zu jeder Zeit besuchen.

  • Was ist besser Koh Samui oder Khao Lak?

    Also da fällt mir die Entscheidung wirklich leicht: Khao Lak ist schön, aber Koh Samui ist meiner Meinung nach noch deutlich schöner. Die Insel ist zwar ganz schön voll und sehr touristisch, aber dennoch ein echtes Paradies und gehört auf jeden Fall zu den schönsten Inseln in Thailand. Also ich würde in jedem Fall Koh Samui einem Urlaub in Khao Lak vorziehen – obwohl Khao Lak auch schön ist und der atemberaubend schöne Khao Sok Nationalpark dort in der Nähe liegt.

  • Welche Insel in Thailand ist zu empfehlen?

    Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Koh Phangan. Die Insel ist einfach unglaublich schön, paradiesisch, nicht zu klein und nicht zu groß und bisweilen gar nicht mal komplett überlaufen. Einmal im Monat strömen tausende Besucher zur legendären Full Moon Party auf die Insel – die sind aber genauso schnell wieder weg wie sie gekommen sind. Und außerhalb dieser Zeit ist Koh Phangan ein echtes entspanntes Paradies mit Traumstränden, dichtem Urwald, Wasserfällen, leckeren Restaurants und vielen Freizeitmöglichkeiten. Meine Empfehlung ist also eindeutig Koh Phangan – auch wenn es natürlich unzählige malerische Inseln in Thailand gibt.

  • Welche Insel in Thailand im Oktober?

    Im Oktober ist fast überall in Thailand Regenzeit. Wenn Du Sonnenschein im Urlaub haben möchtest, könnte der Oktober also nicht der ideale Monat für Dich sein, um nach Thailand zu reisen. Ab November nimmt der Regen spürbar ab. Grundsätzlich muss man aber auch dazu sagen, dass der Regen nicht durchgängig ist, sondern nur über einige Stunden am Tag.

  • Welche Insel in Thailand im November?

    Bis einschließlich November würde ich eher die Inseln im Süden von Thailand wählen – also Phuket, Koh Phi Phi, Koh Lanta bis hinunter nach Koh Lipe. Zwar ist das Wetter auch hier noch unbeständig im November, tendenziell aber schon etwas besser als drüben am Golf von Thailand. Meistens regnet es ab Nachmittag oder frühen Abend. Ab Dezember kann man sich meiner Meinung nach so langsam etwas nördlicher orientieren und auch Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao und im Norden Koh Chang ansteuern. Ab Mitte Dezember beginnt auch am Golf so langsam die Trockenzeit. Wenn Dich ein paar ausgiebige Regenschauer nicht stören, kannst Du auch jede Insel zu jeder Zeit besuchen.

  • Welches sind die schönsten Inseln in Thailand?

    Die beste Insel in Thailand – das ist wirklich schwer zu sagen, weil das auch ein Stück weit Geschmacksache ist. Das Ranking meiner Thailand-Inseln-Liste ist dementsprechend natürlich ganz schön subjektiv – Dir würden vielleicht ganz andere Inseln gefallen. Ich habe in meiner Liste Inseln in Thailand aufgenommen, die ich für ganz besonders malerisch, paradiesisch und besuchenswert halte. Die meisten dieser Reiseziele tauchen auch in vielen anderen Reiseberichten unter den schönsten Inseln Thailands auf – ich werde also nicht ganz falsch liegen. Das sind meiner Meinung nach die schönsten Inseln in Thailand:

    1. Koh Mook (Koh Muk)
    2. Koh Lipe
    3. Koh Phangan
    4. Koh Kradan
    5. Koh Ngai
    6. Koh Phi Phi
    7. Phuket
    8. Koh Samui
    9. Koh Tao
    10. Koh Chang
    11. Koh Phayam
    12. Koh Yao Yai
    13. Koh Lanta
    14. Koh Libong
    15. Koh Rawi und Koh Adang

  • Wie gefährlich ist es in Thailand?

    Viele Reisende fragen sich aktuell „Wie gefährlich ist Thailand?“ In Thailand ist es nicht ganz ungefährlich, wie das Auswärtige Amt berichtet: „Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität. Neben Diebstahl und Betrugsfällen kommen auch Gewaltverbrechen wie Vergewaltigung und Raubüberfälle, teilweise mit Todesfolge, vor. Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui, Koh Tao und Pattaya.“

  • Was ist in Thailand verboten?

    Verbote in Thailand betreffen allzu häufig den Konsum von Alkohol. Er ist an manchen Feiertagen in Thailand verboten. Zudem ist der Genuss von Alkohol an manchen öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Universitäten verboten. Zudem sollten Reisende und Urlauber über örtliche Rauchverbote etwa am Strand informieren – sonst drohen hohe Geldstrafen oder gar Gefängnis.

  • Wie nannte man Thailand früher?

    Früher nannte man Thailand Siam. Der Name hatte bis 1939 bestand.

  • Wann ist die beste Zeit nach Thailand zu reisen?

    Die beste Reisezeit für Thailand (für viele Landesteile, da es deutliche regionale Unterschiede gibt) liegt zwischen Mitte Dezember und Ende März. In dieser Zeit ist es mit knapp 32 Grad Celsius warm und angenehm sonnig. Ab April wird es schwul und heiß. Ab Juni beginnt die Regenzeit, die bis in den November hinein anhält. Das gilt zumindest für den Süden von Thailand. Der Norden des Landes hat sein eigenes Klima.

  • Was bekommt man für 1000 Baht?

    1000 Baht entsprechen ungefähr 25 Euro. Dafür kann man in Thailand ungefährlich vier Mal essen gehen oder bequem seinen Einkauf im Supermarkt erledigen. Für knapp 60.000 Baht im Monat (etwa 1500 Euro) kann man ganz bequem in Thailand leben.

  • Wie gefährlich ist Südostasien?

    Das gefährlichste in Südostasien ist mit Sicherheit der Verkehr. Die Wahrscheinlichkeit, dass einem in Südostasien etwas geschieht, ist mit Sicherheit beim Fahren mit dem Auto oder dem Motorroller am größten. Grundsätzlich gilt Südostasien laut dem Global Peace Index aber als eher sicher.

  • Wie lange sollte man in Thailand bleiben?

    Ich würde für mindestens zwei bis drei Wochen in Thailand bleiben – je länger, desto besser. Das Land ist so wunderschön und abwechslungsreich und ich bin mir sicher, du würdest es bereuen, wenn du nur zehn Tage vor Ort bleibst. Ich würde also grundsätzlich eher eine längere Reise planen und einen Aufenthalt in Thailand eher als Rundreise denn als Hotelurlaub anlegen, denn sonst verpasst man einfach zu viel.

  • Was für gefährliche Tiere gibt es in Thailand?

    Die Tierwelt in Thailand ist total artenreich. In dem tropischen Land kreucht und fleucht quasi alles. Wenn du in Thailand Urlaub machst, wirst du wahrscheinlich auf relativ unangenehme Zeitgenossen treffen – die Kakerlake. Sie ist nicht sonderlich gefährlich, aber ekelig. Außerdem sind die Mücken (Moskitos) in Thailand ziemlich nervig – also unbedingt Mükenspray einstecken oder dort kaufen. Das wohl gefährlichste Tier in Thailand dürfte wohl der Steinfisch sein. Er ist kaum sichtbar und es kann vorkommen, dass man darauf tritt.

    Insgesamt triffst du vor Ort sehr häufig auf eine ganze Reihe von Thailand-Tieren, dazu zählen:
    – Affen
    – Echsen
    – Elefanten
    – Feuerameisen
    – Haie
    – Kakerlaken
    – Moskitos
    – Raubkatzen
    – Rotfeuerfische

  • Wer ist auf den Geldscheinen in Thailand?

    Auf den Geldscheinen in Thailand ist der verstorbene König abgebildet. Wer auf Geld tritt, tritt somit auf das Abbild des Königs und begeht Majestätsbeleidigung. Das Königshaus genießt nämlich unter den Thais besonderen Respekt – jegliche Art von abfälligen Bemerkungen oder Handlungen sollte vermieden werden, da sonst Strafen drohen.

  • Wo darf man in Thailand rauchen?

    In Thailand gibt es an einigen öffentlichen Orten Rauchverbot. Wird man dort beim Rauchen erwischt, drohen hohe Geldstrafen oder gar Gefängnis. Die Rauchverbote in Thailand können sich regional unterscheiden – grundsätzlich sind häufig Bahnhöfe, öffentlichen Gebäude, Bushaltestellen, MRT- und BTS-Stationen, öffentlichen Parks, Schulen, Märkte, Strände, öffentliche Verkehrsmittel und Tempelanlagen betroffen.

  • Welcher Glaube ist in Thailand?

    In Thailand ist der vorherrschende Glaube der Buddhismus. 95 Prozent der Menschen in Thailand sind Buddhisten. In Südthailand gibt es auch einen Anteil von fünf Prozent Muslimen. Christen und Hindus sind eher die Minderheit mit weniger als einem Prozent der Bevölkerung. Bei dem im Land praktizierten Buddhismus handelt es sich um die Theravada-Strömung.

  • Was ist ein Thailand so besonders?

    Thailand ist eines der schönsten Länder der Welt – es gibt zahlreiche Gründe, die das Reiseziel so besonders machen. Die wunderschönen Traumstrände, die Kultur, die Kulinarik, der Dschungel, die Tierwelt und allen voran auch die gastfreundlichen Menschen im Land machen jede Reise nach Thailand so besonders.

  • Was für eine Sprache spricht man in Thailand?

    In Thailand spricht man thailändisch oder Thai.

  • Wann ist die Hauptsaison in Thailand?

    Die Hauptsaison oder beste Reisezeit für Thailand (für viele Landesteile, da es deutliche regionale Unterschiede gibt) liegt zwischen Mitte Dezember und Ende März. In dieser Zeit ist es mit knapp 32 Grad Celsius warm und angenehm sonnig. Ab April wird es schwul und heiß. Ab Juni beginnt die Regenzeit, die bis in den November hinein anhält. Das gilt zumindest für den Süden von Thailand. Der Norden des Landes hat sein eigenes Klima.

  • Wann ist die beste Reisezeit für Phuket?

    Die beste Reisezeit für Phuket liegt zwischen Mitte Dezember und Ende März. In dieser Zeit ist es mit knapp 32 Grad Celsius warm und angenehm sonnig. Ab April wird es schwul und heiß. Ab Juni beginnt auf Phuket die Regenzeit, die bis in den November hinein anhält.

  • Wann beginnt der Sommer in Thailand?

    Das kommt ganz darauf an, was man unter dem Sommer in Thailand versteht. Die beste Reisezeit in Thailand ist von Mitte Dezember bis Ende März – in dieser Zeit ist es mild und sonnig. Ab April wird es sehr heiß und schwül. Im Sommer in Thailand, also im Juni, beginnt die Regenzeit. Sie dauert bis mindestens Ende Oktober. Besonders sommerlich ist es in Thailand also im europäischen Winter.

  • Wie viel Geld braucht man monatlich in Thailand?

    1000 Baht entsprechen ungefähr 25 Euro. Dafür kann man in Thailand ungefährlich vier Mal essen gehen oder bequem seinen Einkauf im Supermarkt erledigen. Für knapp 60.000 Baht im Monat (etwa 1500 Euro) kann man ganz bequem in Thailand leben. Wie in jedem anderen Land auch macht es natürlich mehr Spaß, mehr Geld zur Verfügung zu haben. Aber ab etwa 50.000 Baht monatlich kommt man wirklich bequem aus.

  • Für wen ist Thailand als Reiseziel geeignet?

    Thailand ist unglaublich vielfältig – deshalb ist das Land für unglaublich viele Reisende mit unterschiedlichen Interessen geeignet. Das Reiseziel ist perfekt für günstige Fernreisen, Wellness-Urlaub und Detox, Strandurlaub und Badeurlaub, Naturreisen, für Tierfreunde und auch ideal zum Tauchurlaub, Schnorcheln, Stand Up Paddling und überhaupt alle möglichen Arten von Sport. Die Destination ist perfekt für Weltreisende, Abenteurer und alle, die nach dem Abi und Studium auf der Suche nach Party und neuen Erfahrungen sind. Gleichzeit ist das Urlaubsziel auch sehr gut für Familienurlaub geeignet, da es eine gute touristische Infrastruktur bietet und günstig ist. 

  • Wo ist es am schönsten in Phuket?

    Die Antwort auf die Frage „Wo ist es am schönsten in Phuket?“ lässt sich natürlich nicht so ganz einfach klären – insbesondere, weil sie sehr subjektiv und vieles Geschmacksache ist. „Das hängt von den Vorlieben ab. Im Norden finden Urlauber die Ruhe mit der Option, den Phang-nga Nationalpark zu erkunden. Im Süden gibt es Party, Shopping oder Kultur wie die Thalang Road und alte Bergwerke aus der Anfangszeit von Phuket“, berichtet Phuket-Insider Dirk Idziaszek. Ich bekomme während meines Aufenthalts den Eindruck, dass die Südspitze mit dem Kap Krating, dem Nai Harn Beach und dem Promphet Kap zu den schönsten Ecken von Phuket gehört. Dort befinden sich relativ kleine Orte, gehobene Hotels und es gibt dort tatsächlich noch eine ganze Menge unberührte Natur zu entdecken. Wer hingegen etwas mehr Jubel und Trubel möchte, ist im Südwesten der Insel besser aufgehoben.

    Dort befinden sich die Urlaubsorte Kata, Karon und Patong. Ebenfalls ganz schön ist die Gegend um den Surin Beach. Dieser liegt ungefähr auf halber Höhe und ist somit etwas schneller zu erreichen. Ein echter Phuket Geheimtipp ist auch die Region nördlich des Flughafens. Dort befinden sich ewig lange, ausgedehnte Sandstrände. Zudem ist auch diese Region noch nicht übermäßig frequentiert und man hat dort tatsächlich halbwegs seine Ruhe. Davon ab ist die Einflugschneise des Flughafens eine echte Attraktion, weil die Flugzeuge dort im Landeanflug direkt wenige Meter über dem Strand anfliegen – ähnlich wie auf Sint Maarten in der Karibik.

    Alle Infos zu den schönsten Orten in unserem Reisebericht.

  • Wie lange in Phuket bleiben?

    Die Frage „Wie lange in Phuket bleiben?“ muss ebenfalls sehr individuell beantwortet werden: Für einen Aufenthalt am Strand würde ich drei bis vier Tage einplanen. In dieser Zeit kann man das entspannte Beach Life genießen, etwas Schwimmen und ein bisschen Wassersport wie Schnorcheln und Stand Up Paddling genießen. Wenn man sich die Insel etwas ausführlicher anschauen will, sollte man mindestens fünf bis sieben Tage einplanen, um mehrere Touren zu unternehmen und auch noch mal den ein oder anderen Strandtag dazwischen zu haben. 

  • Wie groß ist die Insel Phuket?

    Phuket ist die größte Insel in Thailand und insgesamt 576 Quadratkilometer groß – etwa 50 Kilometer von Norden nach Süden und 22 Kilometer von Westen nach Osten. Um ohne Verkehr ganz von Norden bis ganz in den Süden zu kommen, benötigt man etwa eine Stunde, mit Verkehr eine Stunde und 30 Minuten. Die meisten Distanzen auf der Insel lassen sich außerhalb der Rushhour innerhalb von 30 bis 45 Minuten zurücklegen. 

  • Welche Inseln von Phuket aus besuchen?

    Die meisten Urlauber, die nach Phuket kommen, reisen früher oder später weiter nach Koh Phi Phi. Das scheint sich wohl als ungeschriebenes Gesetz etabliert zu haben. Denn offensichtlich scheint dies besonders naheliegend zu sein. Wie ich finde: ein großer Fehler! Denn Koh Phi Phi ist eine unheimlich touristische und zugebaute Insel, die meiner Meinung nach längst nicht so schön ist, wie sie auf vielen Bildern wirkt. Man kann sich diese Insel sicherlich einmal anschauen, um sie gesehen zu haben, aber längere Zeit würde ich dort nicht verweilen wollen.

    Deshalb bleibt die Frage: Welche Inseln von Phuket aus besuchen? Wer wirklich eine schöne Inseltour von Phuket aus machen möchte, hat eigentlich zwei Möglichkeiten: Entweder, man macht die Tour nach Koh Lanta, Koh Muk (Koh Mook) bis hinab nach Koh Lipe (Reisebericht). Die zweite Möglichkeit ist vom Flughafen auf Phuket nach Koh Samui zu fliegen und dort die Inseln Koh Samui (Reisebericht), Koh Phangan (Reisebericht) und Koh Tao zu besuchen. Wer Zeit und Lust hat, kann auch beide Insel-Hopping-Routen nacheinander absolvieren. Die genannten Inseln sind wahre Trauminseln, die meiner Meinung nach allesamt viel schöner sind als Koh Phi Phi. 

Welche Küste auf Mauritius ist die beste?

Die Frage Welche Küste auf Mauritius ist die beste? lässt sich natürlich nur individuell beantworten und hängt auch ganz stark davon ab, welche Vorlieben man im Urlaub hat. Grundsätzlich gelten die Strände im Nordwesten als unheimlich schön – dazu zählen Trou aux Biches, Grand Baie und Mont Choisy. Im Südwesten wiederum befinden sich Le Morne mit einem herrlichen Traumstrand, die Insel Ile aux Bernitiers, Flic en Flac und Tamarin. Alles samt herrliche Regionen. Im Osten ist zudem die Insel Ile aux Cerfs wunderschön. Meine ganz persönliche Empfehlung ist, eine Unterkunft im Nordwesten zu buchen – dort sind die Strände wirklich herrlich.

Wo kann man gut schnorcheln auf Mauritius?

Ganz wunderbar konnte man in Trou aux Biches schnorcheln. In der Region gibt es viele Korallenriffe. In den Lagunen halten sich häufig Schildkröten auf und auch Delfine sind öfter in der Gegend zu finden. Einige der schönsten Tauchplätze der Insel befinden sich vor Trou aux Biches – das ist oftmals auch ein verlässliches Anzeichen, dass man dort gut schnorcheln gehen kann. Alternativen sind Flic-en-Flac, Le Morne und die Ile aux Cerfs.

Wie gefährlich ist Mauritius?

Viele Urlauber fragen sich vor ihrer ersten Reise auf die Insel Wie gefährlich ist Mauritius? Die Destination ist insgesamt sehr ungefährlich. Kriminalität kommt im geringeren Umfang natürlich vor. Besonders in der Hauptstadt Port Louis sollte man sich nicht in die dunklen und abgelegenen Ecken verirren – ist in Hamburg oder Berlin ja genauso. Größte Gefahren auf Mauritius gehen vom Straßenverkehr aus. Besonders als Fußgänger muss man tierisch aufpassen, im Linksverkehr nicht versehentlich vor ein Fahrzeug zu laufen. Im Meer geht die größte Gefahr von Steinfischen, Seeigeln und Quallen aus, an denen man sich verletzen kann. Unfälle mit Haien kommen praktisch nicht vor – die passieren alle auf der Nachbarinsel La Réunion.

Was ist die beste Reisezeit für Mauritius?

Die beste Zeit für einen Besuch auf Mauritius hängt davon ab, was du dir für deinen Urlaub wünschst. Die Insel hat ein tropisches Klima. Daher ist es das ganze Jahr über warm und sonnig. Allerdings kann das Wetter ein wenig unberechenbar sein, mit starken Regenfällen und starken Winden, die sporadisch das ganze Jahr über auftreten. Die für Mauritius Urlaub beste Reisezeit ist also ganz individuell.

Wenn du garantiert gutes Wetter suchst, ist die beste Zeit für einen Besuch auf Mauritius zwischen Mai und November. Dies ist die Wintersaison auf der Insel, in der die Temperaturen kühler sind und die Niederschläge auf ein Minimum reduziert sind. Diese Monate gelten auch als die beste Zeit zum Surfen auf Mauritius.

Wenn du etwas Regen in Kauf nimmst (und die Menschenmassen meiden willst), ist die Zeit von Dezember bis April eine gute Reisezeit für Mauritius. Das ist die Sommersaison auf der Insel, in der die Hotelpreise am höchsten sind. Dafür wirst du aber mit wunderschönen Stränden und viel Tageslicht belohnt, um sie zu genießen.

Egal, wann du dich für einen Besuch auf Mauritius entscheidest, denke immer daran, reichlich Sonnenschutzmittel einzupacken. Das tropische Klima auf der Insel bedeutet, dass die Sonne das ganze Jahr über stark ist.

Wo ist es am schönsten auf Mauritius?

Auf Mauritius ist es überall schön – und ich könnte wirklich nicht sagen, welche Gegend die schönste auf der Insel ist. Die Region um Gran Baie im Norden ist sehr schön und auch Flic en Flac. Zudem ist Belle Mare unheimlich beliebt.

Wie lange sollte man auf Mauritius bleiben?

Auf Mauritius würde ich für mindestens zehn Tage oder länger bleiben. Ich denke, ideal ist eine Reise für drei Wochen. In dieser Zeit kann man ausgiebig am Strand entspannen und kann dennoch genug Tage einplanen, um die schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel anzuschauen. Ich war zuletzt 17 Tage auf Mauritius.

Was braucht man für Mauritius Urlaub?

Die Einreise nach Mauritius ist für deutsche Bürger besonders einfach. Deutsche Staatsangehörige brauchen kein Visum, wenn sie für einen touristischen Aufenthalt oder eine Besuchs- und Geschäftsreise auf Mauritius sind. Reisende müssen bei Einreise und Ausreise folgendes vorlegen können: Urlauber:innen brauchen einen gültigen Reisepass oder einanderes anerkanntes Reisedokument, das über die geplante Aufenthaltsdauer hinaus gültig ist.

Ist Mauritius wirklich schön?

Ja, Mauritius ist wirklich schön. Die Insel ist so schön, dass sie zu den schönsten Orten auf diesem Planeten zählt. Insbesondere die traumhaften Strände, die luxuriösen Hotels, die Natur der Berge und Hügel im Inland sowie die Tierwelt suchen ihresgleichen. Ein Besuch auf Mauritius ist für alle Reisenden ein absolutes Muss.

Wo regnet es auf Mauritius am wenigsten?

Grundsätzlich kann man nie genau sagen, wann und wo und wie es regnet. Wer die Chance auf möglichst viel Sonne und warme Temperaturen haben möchte, sollte zwischen Oktober und Dezember nach Mauritius reisen und möglichst die Nordküste oder Westküste besuchen.

Wie lange fliegt man von Deutschland nach Mauritius?

Wir sind von Paris aus knapp 12 Stunden nach Mauritius geflogen. Die Flugzeit variiert etwas. Aus Mitteleuropa fliegt man ohne Zwischenstopp etwa elf bis 12 Stunden nach Mauritius. Mit einem Zwischenstopp dauert es etwas länger.

Was kostet 14 Tage Mauritius?

Das ist ganz unterschiedlich. Die Frage „Was kostet 14 Tage Mauritius?“ ist nicht so leicht zu beantworten. Man kann tatsächlich schon relativ günstig Urlaub auf Mauritius machen. Ein Flug von Mitteleuropa nach Mauritius kostet zwischen 700 und 1500 Euro in der Economy Class. Man kann sich auf der Insel eine Ferienwohnung bereits für 25 Euro die Nacht mieten. Man kann aber in einem gehobenen Hotel auch problemlos 250 oder 1000 Euro pro Nacht ausgeben. Ich würde sagen, in der aller günstigsten Variante könnte man mit etwas Geschick und Glück einen Urlaub auf Mauritius für knapp ab 1000 Euro zusammenstellen. Es geht aber auch viel, viel teurer.

Wo ist es auf Mauritius am wärmsten?

Der Norden und der Westen von Mauritius gelten als trockenste und wärmste Regionen der Insel.

Welche Küste Mauritius im Oktober?

Ich war im Oktober an der Nordwestküste von Mauritius und so wird es von Reiseexperten tendenziell auch empfohlen. Die Region ist tendenziell besonders trocken und warm.

Welche Kleidung für Mauritius?

In der Öffentlichkeit auf Mauritius sollte man nicht zu viel Haut zeigen – sprich: man sollte sich respektvoll kleiden. Generell gilt aber auch: Mit Badehose und Flip Flops ist man wie in den meisten Ländern in tropischen Gefilden adäquat gekleidet. Beim Dinner im Hotel sollte man sich natürlich schick machen – wie überall sonst auf der Welt auch.

Was muss man auf Mauritius gemacht haben?

Es gibt tatsächlich eine ganze Reihe von Aktivitäten, die man auf Mauritius unbedingt machen sollte:
– Black River Gorges Nationalpark
– Siebenfarbige Erde
– Hindu Tempel
– Botanical Garden
– Tamarind Falls
– Le Morne Brabant
– Île aux Bénitiers
– Île aux Cerfs
– La Vanille Nature Park

Ist Autofahren auf Mauritius gefährlich?

Autofahren ist auf Mauritius nicht besonders gefährlich. Die Straßen sind zwar manchmal nicht im besten Zustand und auf der gesamten Insel ist Linksverkehr. Grundsätzlich kann auf Mauritius aber ganz entspannt mit einem Mietwagen fahren.

Ist Mauritius langweilig?

Nein, Mauritius ist nicht langweilig. Die Insel ist vergleichsweise groß, hat viele Sehenswürdigkeiten und man kann unheimlich viel machen und unternehmen. Man darf Mauritius da nicht mit den Malediven verwechseln. Die kleinen Inselchen eigenen sich ja eher für einen reinen Badeurlaub. Auf Mauritius hingegen kann richtig Aktivurlaub und Abenteuerurlaub machen.

Ist Mauritius ein armes Land?

Nein, Mauritius ist kein armes Land. Mauritius gilt als die Schweiz Afrikas. Der kleine Inselstaat ist für die Region vergleichsweise wohlhabend und hat eine relativ moderne Infrastruktur.

Hat Mauritius schöne Strände?

Ja, Mauritius hat einige der schönsten Strände auf der Welt. Für Urlauber:innen, die Strandurlaub machen möchten, ist das Reiseziel ein wahres Paradies auf Erden. Die wunderschönen Strände auf Mauritius reichen rund um die Insel herum.

Welche Seite von Mauritius?

Das ist eigentlich relativ egal. Alle Seiten von Mauritius sind wunderschön und man schaut sich im Urlaub ja sowieso die ganze Insel an, gell? Ich würde jedoch den Norden, Nordwesten oder Westen der Insel empfehlen. Dort ist es wirklich verdammt schön.

Wo ist es schöner Seychellen oder Mauritius?

Das ist ein bisschen wie Äpfel und Birnen vergleichen. Mauritius ist ein Unikat und hat eine lebhafte Geschichte und Tradition. Zudem ist es eine große Insel (man abgesehen von der kleinen Insel Rodrigues). Die Seychellen sind wiederum eine Inselgruppe und man macht dort tendenziell eher Inselhopping. Grundsätzlich sind die Seychellen auch etwas weniger touristisch.

Wie lange dauert ein Direktflug nach Mauritius?

Wir sind von Paris aus knapp 12 Stunden nach Mauritius geflogen. Die Flugzeit variiert etwas. Aus Mitteleuropa fliegt man ohne Zwischenstopp etwa elf bis 12 Stunden nach Mauritius. Mit einem Zwischenstopp dauert es etwas länger.

Wer fliegt direkt von Deutschland nach Mauritius?

Mit einigen Fluggesellschaften wie Eurowings, Condor und Lufthansa kann man ab Deutschland direkt nach Mauritius fliegen. Mit Zwischenstopps gibt es aber auch viele andere Reisemöglichkeiten, die im Grunde genauso angenehm sind – etwa mit Air France über Paris oder Emirates über Dubai.

Wie viel kostet ein Urlaub auf den Malediven?

Der Preis für einen Urlaub auf den Malediven kann stark variieren. Da spielen viele Faktoren eine Rolle: Zum einen natürlich die Jahreszeit, in der du auf die Malediven fliegst, zum anderen das Resort, die Wahl der Villa und drittens auch die gebuchte Verpflegung. Hinzu kommen Kosten für Ausflüge und für das Tauchen. Wenn du keine Vollpension oder All Inclusive gebucht hast, können auch noch zahlreiche weitere Kosten für Essen und Getränke entstehen. Ich würde schätzen, dass ein durchschnittlicher Malediven-Urlaub zwischen 1.800 und 10.000 Euro pro Person kostet – je nachdem, in welcher Saison man bucht und wieviel Luxus man sich gönnt.

Wann ist die beste Reisezeit für die Malediven?

Die beste Reisezeit auf die Malediven ist im europäischen Winter. Zwischen November und März gibt es im Reich der Inseln viel Sonnenschein und relativ wenig Niederschläge. Auch im Juni und Juli gibt es noch eine kleine Trockenphase in der Regenzeit, da kann das Wetter allerdings deutlich unbeständiger sein. Grundsätzlich gibt es auf den Malediven ganzjährig durchaus Niederschläge, so dass du zu jeder Jahreszeit auch mit Regen und dunklen Wolken rechnen müsst. Dafür ist es ganzjährig schön warm mit Temperaturen knapp über 30 Grad Celsius.

Sind die Malediven gefährlich?

Nein, die Malediven sind ganz und gar nicht gefährlich. Die Malediver sind grundsätzlich ein sehr friedliches, gastfreundliches und zuvorkommendes Volk. Schwarze Schafe gibt es natürlich auch hier wie überall. Das übliche Sicherheitsprocedere im Urlaub im Hinblick auf Diebstahl und sonstige Betrügereien solltest du natürlich in der Hauptstadt Malé beachten. Auf den Resortinseln wiederum bist du sowieso komplett von der Außenwelt abgeschottet und dementsprechend völlig sicher.

Was ist auf den Malediven verboten?

Auf den Resortinseln ist grundsätzliches alles genau so erlaubt wie in einem Hotel in Europa. Du kannst Alkohol trinken und in Badehose am Strand herumlaufen. Anders sieht es in der Hauptstadt Malé und auf den Inseln der Einheimischen aus. Dort herrscht weitgehend Alkoholverbot und als Urlauber musst du dich sittlich kleiden (was du auch so immer tun solltest). Im Bikini am Strand zu liegen ist grundsätzlich erst einmal verboten. Da sich die Einheimischeninseln bei Urlaubern aber immer größerer Beliebtheit erfreuen, gibt es dort mittlerweile zum Teil auch speziell ausgewiesene Strände, an denen Reisende in Badehose und Bikini ins Wasser gehen können.

Wie viel Geld braucht man auf den Malediven?

Das kommt natürlich mal wieder ganz drauf an. Du kannst auf den Malediven nicht viel Geld ausgeben. Auf den Inseln der Einheimischen und in den Resorts gibt es zwar kleine Kioske für Getränke und einige Produkte des täglichen Bedarfs, aber viel Geld lassen kannst du dort auch nicht. Bringe dir unbedingt alle notwendigen Dinge von zu Hause mit – 100 ml Sonnenmilch können 20 Dollar kosten. Wenn du All-Inclusive-Urlaub gebucht hast, wirst du wahrscheinlich sehr wenig Geld brauchen. Wenn du dein Essen auf der Insel jedoch täglich bezahlen musst, können ohne weiteres pro Person 100 Dollar oder mehr pro Tag anfallen. Auf der Resortinsel kannst du natürlich mit Kreditkarte bezahlen. Bankautomaten zum Geld abheben gibt es nicht. Ich würde in jedem Fall 500 bis 1000 Euro als stille Reserve einstecken – im Notfall nimmst du das Geld halt einfach wieder mit nach Hause.

Wann ist es auf den Malediven am günstigsten?

Am günstigsten ist es auf den Malediven in der Nebensaison. Allerdings hat die Sache auch einen Haken: die Nebensaison liegt in der Regenzeit. Viele Urlauber sagen, dass das gar nicht so schlimm sei und die Sonne ja doch immer wieder herauskommt. Ich habe allerdings auch schon anderes in den Tropen erlebt: Es kann auch tagelangen Dauerregen geben, währenddessen du in deiner Strandvilla praktisch festsitzt. Am günstigsten ist es auf den Malediven von Mai bis Oktober – allerdings ist diese Zeit auch mit Nachteilen verbunden. Du kannst aber auch Glück haben: Ich war einmal im Juni auf den Malediven und hatte zwölf Tage lang traumhaft schönes Wetter.

Wie oft regnet es auf den Malediven?

Das Wetter auf den Malediven unterteilt sich in die Regenzeit und Trockenzeit. Während der trockenen Zeit zwischen Januar und März regnet es nur durchschnittlich zwischen vier und sechs Tagen pro Monat. Anders sieht es während der Regenzeit aus: Zwischen Mai und Oktober hat man bis zu 16 Regentage im Monat.

Kann man auf die Malediven reisen?

Ja, man kann ohne Probleme auf die Malediven reisen. Ab Deutschland gibt es zahlreiche Flüge, die auf die Malediven führen. Auch während der Corona-Pandemie ist es möglich, bei Einhaltung der entsprechenden Bestimmungen, auf die Malediven zu fliegen.

Kann man im Juli auf die Malediven?

Ja, man kann auch im Juli auf die Malediven. Grundsätzlich kann man das ganze Jahr über auf die Malediven reisen. Von Mai bis Oktober ist jedoch Nebensaison, weil in dieser Zeit die Regenzeit stattfindet. Es kann in dieser Zeit teils sehr lange und heftig regnen. Ich habe es erlebt, dass es dann auch wirklich tagelang durchregnet. Dafür ist der Urlaub im Juli auf den Malediven sehr günstig. Wenn du dich am Regen nicht störst, kannst du auch auf die Malediven fliegen.

Wie teuer ist das Essen auf den Malediven?

Was das Essen anbelangt, würde ich für einen Malediven-Urlaub auf jeden Fall Vollpension oder All Inclusive empfehlen. Denn das Essen in den Resort ist erfahrungsgemäß extrem teuer, wenn man es zusätzlich bezahlen muss. So kann ein durchschnittliches Mittagessen mit Getränk ohne große Extras um die 100 Dollar kosten. Wenn du das 14 Tage lang hast, kannst du dir ja ausrechnen, was du an Extrakosten für das Essen hast.

Was kosten die Getränke auf den Malediven?

Auch bei den Getränken würde ich unbedingt Vollpension oder All Inclusive empfehlen. Denn auch die Getränke sind auf den Resortinseln extrem teuer. Ich habe für ein Bier bis zu 14 Dollar bezahlt. Das liegt einfach an der Monopolstellung der Resorts, da man ja nicht einfach irgendwo anders etwas trinken gehen kann und es keine Supermärkte gibt, in denen man etwas kaufen kann.

Wie lange sollte man auf den Malediven Urlaub machen?

Ich würde empfehlen, mindestens zehn bis 14 Tage Urlaub auf den Malediven zu machen. Natürlich gilt: Je länger, desto besser. Alleine die lange Anreise ist schon sehr stressig und man braucht mindestens einen Tag, um sich davon zu erholen. Je nachdem, ob du im Urlaub tauchen gehst oder anderen Hobbys nachgehst, würde ich eher eine längere Zeitspanne empfehlen, um auch wirklich den Erholungseffekt auf den Malediven zu haben.

Wie tief ist das Wasser auf den Malediven?

Die Wassertiefe auf den Malediven variiert natürlich sehr stark. Innerhalb der Atolle kann das Wasser sehr seicht und flach sein. Zwischen den Atollen hingegen sehr tief. Entscheidend für einen Urlaub auf den Malediven ist ja die Wassertiefe rund um die Inseln – und in den Lagunen ist das Wasser glasklar und ein ganz seicht abfallender Boden. Das ist ideal zum Baden, Schwimmen und Schnorcheln.

Kann man auf den Malediven Schwimmen?

Ja, man kann ganz ausgezeichnet auf den Malediven schwimmen gehen und baden. Die Resortinseln haben in der Regel eine Lagune, in der es ganz seichtes und klares Wasser gibt, das herrlich türkis erscheint und direkt zum Hineinspringen einlädt. Das Wasser ist zudem lauwarm. In den Lagunen der Resortinseln (muss man natürlich je nach Einzelfall von Insel zu Insel checken) kann man dementsprechend ganz wunderbar schwimmen, schnorcheln und baden.

Wie nennt man die Menschen auf den Malediven?

Die Menschen auf den Malediven nennt man Malediver oder auch Dhivehi. Die Bevölkerung hat starke indische, arabische und afrikanische Einflüsse, die die Menschen auf den Malediven geprägt haben.

Was zieht man auf den Malediven an?

Man kann sich ganz unterschiedlich auf den Malediven kleiden. Auf den Resortinseln gilt der Dress Code der jeweiligen Insel – tagsüber in der Regel Badehose und Bikini, am Abend ein gepflegter Auftritt im Kleid und lange Hose, aber durchaus barfuß oder Flip Flops. Für alle Fälle würde ich dennoch leichtes, festes Schuhwerk für das Dinner im Resort einpacken. Auf den Inseln der Einheimischen sollten sich Urlauber respektvoll kleiden und möglichst wenig nackte Haut zeigen.

Welche Insel ist auf den Malediven zu empfehlen?

Auf den Malediven gibt es zahlreiche Inseln, die absolut zu empfehlen sind. Dabei handelt es sich in der Regel um Resortinseln. Das bedeutet, dass pro Insel genau ein Hotel zu finden ist, das sich über die gesamte Insel verteilt. Ich habe von einer ganzen Reihe von Resorts auf den Malediven gehört, die ganz ausgezeichnet sein sollen, dazu zählen:
– Meeru Island
– Kuramathi
– Baros
– Lankanfushi
– Vilamendhoo
– Kuredu
– Milaidhoo
– Vakkaru
– Mirihi
– Maafushi
– Bandos
– Olhuveli
– Dhigu
– Komandoo
– Ellaidhoo
– Halaveli
– Velassaru
– Kanifushi
– Coco Bodu Hithi und Coco Palm Dhuni Kolhu

Wie kommt man am günstigsten auf die Malediven?

Am günstigsten kommt man auf die Malediven, indem man eine Reise in der Nebensaison bucht. Dann sind die Flüge und Hotels vergleichsweise günstig. Die Nebensaison gilt von Mai bis Oktober. Der Nachteil dieser Zeit besteht jedoch darin, dass dann die Regenzeit ist und das Wetter entsprechend nicht ganz so toll sein kann. Es regnet dann häufiger und ist bewölkt.

Sollte man auf den Malediven All Inclusive buchen?

Ja, ich würde in jedem Fall All Inclusive auf den Malediven buchen. Denn alles, was du im Resort auf deiner Insel zusätzlich kaufen musst, ist erfahrungsgemäß höllisch teuer. Du bezahlst ohne weiteres 100 Dollar für ein Mittagessen oder 14 Dollar für ein Bier. Dadurch entstehen in ein oder zwei Wochen Urlaub horrende Extrakosten. Der Aufpreis für All Inclusive auf den Malediven dürfte da entsprechend deutlich günstiger sein.

Wie sieht die Regenzeit auf den Malediven aus?

Viele Leute finden die Regenzeit auf den Malediven gar nicht so schlimm. Man gibt dann etwa davon aus, das ist nur am Nachmittag einen kräftigen Schauer gibt. Ich würde allerdings auch schon anderes gehört und erlebt: Ich kenne Leute, die hatten in der Regenzeit auf den Malediven eine Woche Dauerregen. Und auch ich habe die Regenzeit in den Tropen schon häufig als nicht so angenehm erleben müssen – wenn es beispielsweise täglich von Mittag bis in die Nacht hinein stark geregnet hat und nur der Vormittag schön war.

Wie lange fliegt man auf die Malediven von Deutschland?

Die Flugzeit auf die Malediven von Deutschland beträgt zwischen zwölf und 16 Stunden. Wenn du unterwegs einen Zwischenstopp hast – etwa in den Vereinigten Arabischen Emiraten – kann die Anreise natürlich auch noch länger dauern.

Wie schnell ändert sich das Wetter auf den Malediven?

Das Wetter auf den Malediven kann sich sehr schnell ändern – speziell dann, wenn Regenzeit ist, kann das Wetter innerhalb von Minuten umschlagen.

Wie viel kostet ein Flug auf die Malediven?

Ein Flug auf die Malediven kostet zwischen 600 und 1500 Euro. Je nach Saison schwanken die Preise sehr stark. Natürlich kann der Flugpreis auch noch deutlich teurer sein. Ein Schnäppchenflug kann auch günstiger sein, aber da muss man schon Glück haben.

Wie ist das Wetter auf den Malediven im Sommer?

Im Sommer ist das Wetter auf den Malediven eher nicht so gut. Zwischen Mai und Oktober herrscht im Reich der Inseln Regenzeit. Während dieser Zeit kann man zwar Glück haben mit dem Wetter und die Sonne scheint auch immer wieder. Man kann aber auch ganz dolles Pech haben und eine Woche Dauerregen erleben.

Wohin im Juli reisen?

Im Juli hat man die Möglichkeit, zahlreiche Reiseziele anzusteuern. Insbesondere die Reiseziele am Mittelmeer eignen sich besonders gut für einen Urlaub, da es dort zu dieser Jahreszeit schön warm und sonnig ist. Aber auch Mitteleuropa und Nordeuropa bieten sich für einen Urlaub an. Wer weiter entfernte Reiseziele ansteuern möchte, sollte Indonesien und insbesondere Bali in Betracht ziehen, da hier von Juli bis Oktober Trockenzeit ist. Weniger gut geeignet sind im Juli Reiseziele wie Thailand oder die Malediven, da hier Regenzeit herrscht. Auch arabische Länder wie Ägypten oder die Vereinigten Arabischen Emirate sind aufgrund der großen Hitze eher nicht erste Wahl.

Kann man im Juni auf die Malediven fliegen?

Ich war bereits einmal im Juni auf den Malediven und kann sagen, dass man im Juni ganz wunderbar auf die Malediven fliegen kann. Ich hatte großes Glück mit dem Wetter und zwölf Tage lang herrlichen Sonnenschein. Im Juni ist allerdings schon Regenzeit und man kann mit dem Wetter absolut Pech haben. Die Leute die eine Woche vor mir da waren, hatten eine Woche kompletten Dauerregen in ihrem Urlaub.

Was bedeutet Vollpension auf den Malediven?

Ja, ich würde in jedem Fall All Inclusive auf den Malediven buchen. Denn alles was du im Resort auf deiner Insel zusätzlich kaufen musst, ist erfahrungsgemäß höllisch teuer. Du bezahlst ohne weiteres 100 Dollar für ein Mittagessen oder 14 Dollar für ein Bier. Dadurch entstehen in ein oder zwei Wochen Urlaub horrende Extrakosten. Der Aufpreis für All Inclusive auf den Malediven dürfte da entsprechend deutlich günstiger sein. Was genau Vollpension auf den Malediven bedeutet, ist natürlich von Resort zu Resort unterschiedlich und sollte bei deinem Reiseveranstalter erfragt werden.

Ist es auf den Malediven langweilig?

Nein, auf den Malediven ist es überhaupt nicht langweilig. Zum einen wirst du die Zeit in dieser völlig neuen, paradiesischen und tropischen Umgebung total genießen. Zum anderen hast du unheimlich viele Möglichkeiten, was du auf den Malediven machen kannst. Allen voran das Tauchen ist einfach herrlich und man kann sich seinen ganzen Urlaub einfach mit tauchen und schnorcheln in der herrlichen Unterwasserwelt begnügen. Ansonsten hast du die Möglichkeit, baden und schwimmen zu gehen, Kajak zu fahren und Stand Up Paddling zu betreiben, Delfine zu beobachten und eine Einheimischeninsel zu besuchen. Die Resortinseln haben in der Regel eine ganz ausgezeichnete Küche, so dass du auch einfach den ganzen Tag mit Schlemmen verbringen kannst.

Wo kann man auf den Malediven am besten Urlaub machen?

Auf die Malediven gibt es zahlreiche luxuriöse Resort Inseln, in denen du ganz wunderbar Urlaub machen kannst. Zu den schönsten Inseln, über die ich bisher nur Gutes gehört habe, zählen:
– Meeru Island
– Kuramathi
– Baros
– Lankanfushi
– Vilamendhoo
– Kuredu
– Milaidhoo
– Vakkaru
– Mirihi
– Maafushi
– Bandos
– Olhuveli
– Dhigu
– Komandoo
– Ellaidhoo
– Halaveli
– Velassaru
– Kanifushi
– Coco Bodu Hithi und Coco Palm Dhuni Kolhu

Was sollte man unbedingt auf die Malediven mitnehmen?

– Sonnenschutzmittel: Die Malediven liegen in der Nähe des Äquators, daher ist die Sonne sehr stark. Achte darauf, dich häufig mit Sonnencreme einzucremen und diese nach dem Schwimmen erneut aufzutragen. Auf den Resortinseln kostet Sonnencreme ein Vermögen.
– Insektenschutzmittel: Auf den Malediven gibt es viele Moskitos. Packe unbedingt Insektenschutzmittel ein, um Stiche zu vermeiden. Wenn du es vor Ort kaufen musst, wird es richtig teuer.
– Hut: Die Sonne brennt auf den Malediven. Um dein Gesicht vor der Sonne zu schützen, solltest du einen Hut oder eine Sonnenblende mitnehmen.
– Neopren Shorty: Auf den Malediven gibt es Korallenriffe mit vielen Fischen. Ein Schutz schützt deine Haut davor, von den Korallen zerkratzt zu werden. Du solltest dennoch versuchen, die Korallen möglichst nicht zu berühren.
– Strandhandtuch: Nimm ein Strandtuch mit, um sich nach dem Schwimmen oder Schnorcheln abzutrocknen. Du weißt nie, welche Handtücher sie im Hotel anbieten.
– Wasserflasche: Nimm dir eine Wasserflasche mit, damit du in der Hitze der Malediven ausreichend Flüssigkeit aufnehmen kannst. Wenn du All Inclusive im Hotel hast, kannst du dir deine Wasserflasche immer neu auffüllen und kannst auf Plastikbecher verzichten.
– Snacks: Ganz wichtiger Tipp – In den Resorts auf den Malediven ist oftmals alles inklusive, aber es ist immer gut, ein paar Snacks dabei zu haben, falls du zwischen den Mahlzeiten Hunger bekommst. Es gibt keine Supermärkte und du bekommst vor Ort nur das, was es auf deiner Resortinsel gibt.

Welche Sonnencreme brauche ich auf Malediven?

Auf den Malediven steht die Sonne immer im Zenit, denn die Inselgruppe befindet sich am Äquator. Die Sonne brennt wirklich. Ich empfehle dir tunlichst, den höchsten Lichtschutzfaktor 50+ zu verwenden oder die Haut mit UV-Schutzkleidung zu bedecken, auch wenn du ein dunkler Hauttyp bist.

Weltkarte Reiseziele Urlaubsziele Just Wanderlust Übersicht

Alle Reiseziele und Urlaubsziele in meinem Reiseblog

Das ist die aktuelle Übersicht aller Reiseziele und Urlaubsziele in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com. Die Liste wird mit der Zeit immer länger und entsprechend aktualisiert. Ich möchte dir in meinem Reiseblog mit Reiseberichten zu weltweiten Reisezielen so viele wertvolle Tipps, Inspirationen, Sehenswürdigkeiten und Hotels zu den schönsten Orten der Welt wie möglich anbieten. Welcher davon gehört auf deine Bucket List?

Kontinent/WeltregionLandRegion
Afrika (Orient)Ägypten (Reisebericht Ägypten) El Quseir
Makadi Bay
Marsa Alam
Safaga
Sharm El Sheikh
Soma Bay
Asien (Südostasien)Indonesien Bali
Gili Inseln
Lombok
SingapurSingapur
Thailand (Reisebericht Thailand)Koh Lipe
Koh Phangan
Koh Phuket
Koh Samui
Similan Islands
Europa Deutschland (Reisebericht Deutschland)Bayern
Hamburg
Ostseeküste
Rhein-Mosel 
Italien Sardinien
Malta Malta
Gozo
Portugal  Lissabon
Madeira
SpanienBalearen
Mallorca (Reisebericht Mallorca)
Kanaren (Reisebericht Kanaren)
Gran Canaria
Lanzarote (Reisebericht Lanzarote)
Teneriffa
ZypernZypern (Süden)
Indischer OzeanMalediven (Reisebericht Malediven) Baa Atoll
Nord-Malé-Atoll
MauritiusMauritius (Westen)
NordamerikaUSAFlorida
Miami (Reisebericht)
Alle Reiseziele und Urlaubsziele, über die ich bisher im Reiseblog Just-Wanderlust.com etwas geschrieben habe. Von diesen Reisezielen kannst du dich inspirieren lassen, wenn du Urlaub buchen möchtest.
Die wichtigsten Reisethemen und Reisearten für Urlauber und Reise-Fans. Alle unseren Reisethemen und Reisearten für dich im Überblick – da ist garantiert für jeden die richtige Urlaubsart dabei.

Alle Reisethemen und Reisearten in meinem Reiseblog

Alle unseren Reisethemen und Reisearten für dich im Überblick – da ist garantiert für jeden die richtige Urlaubsart dabei.

Reiseart und ReisethemaBeschreibung
AbenteuerurlaubIm Abenteuerurlaub ordentlich Action im Urlaub erleben und die Komfortzone verlassen.
AktivurlaubSport, Workout und Outdoor-Aktivitäten dürfen bei dir im Urlaub auch nicht fehlen – egal ob beim Wandern, Joggen, Tauchen, Schwimmen, Schnorcheln oder Stand Up Paddling.
All-Inclusive-UrlaubLass dich im All-Inclusive-Urlaub mit drei Mahlzeiten täglich und Freigetränken nach Strich und Faden verwöhnen.
BadeurlaubPlanschen, schwimmen, Sonne tanken – Badeurlaub ist noch immer die entspannteste Form, die schönste Zeit des Jahres zu verbringen.
FamilienurlaubMit der ganzen Familie auf Reisen – mit meinen Reisetipps für Eltern mit Kindern bleiben die Ferien ein Vergnügen.
FernreisenTropische und paradisische Reiseziele lassen sich meistens auf Fernreisen erreichen. Wer die weite Anreise in Kauf nimmt, wird mit idyllischen Orten wie Südostasien, der Karibik oder dem Indischen Ozean belohnt.
FlugreisenInsbesondere bei Auslandsreisen ist das Flugzeug auch heute noch erste Wahl – ohne Flugreisen lassen sich viele der schönsten Orte der Welt gar nicht erreichen.
Günstiger UrlaubWer ein bisschen auf der Hut ist und sich an ein paar einfache Regeln hält, kann mit Sicherheit günstigen Urlaub buchen.
HotelurlaubDas passende Hotel finden – vom Fünf-Sterne-Resort bis zum Hostel kommt es ganz auf den individuellen Geschmack an. Hotelurlaub ist, was du daraus machst.
IndividualreisenUrlaub individuell zusammenstellen macht Spaß und weckt den Entdecker in dir – Individualreisen sind deshalb für viele Reisende nicht nur eine Herausforderung, sondern die einzig wahre Reiseart, um Urlaub zu machen.
InselurlaubViele der schönsten Reiseziele der Welt befinden sich auf Inseln – entdecke sie in einem unvergesslichen Inselurlaub.
KulturreisenKunst und Kultur sind auf Reisen ein ganz besonderes Erlebnis und sorgen für einen ganz besonderen Urlaub – und du kehrst auch etwas schlauer von Kulturreisen zurück.
KurzurlaubEinfach mal kurz weg – wenn die Reise aufregend ist, können sich drei Tage im Kurzurlaub anfühlen wie eine wochenlange Reise.
LuxusurlaubDas schöne Leben genießen, tolle Hotels und gutes Essen an den schönsten Orten der Welt im Luxusurlaub erleben.
NaturreisenIm Einklang mit der Natur Urlaub machen und mal so richtig vom Alltag abschalten – auf Naturreisen kannst du mal so richtig loslassen.
PauschalreisenDu willst dich einfach mal um nichts kümmern und eine unbeschwerte Zeit genießen – Pauschalreisen sind ideal dafür.
Rundreisen und RoadtripsDas große Abenteuer wartet oft auf Rundreisen und Roadtrips mit dem eigenen Auto oder Mietwagen.
StädtereisenViele Metropolen und Städte sind beeindruckend und atemberaubend schön – eine Städtereise ist ideal für Entdecker.
StrandurlaubSonne, Strand, Palmen und Meer – im Strandurlaub mit einem Cocktail auf einer Liege relaxen und mal so richtig abschalten.
SurfurlaubStürz dich in die Wellen in diesem nächsten Surfurlaub.
TauchurlaubAbtauchen in eine andere Welt – in einem Tauchurlaub kannst du ein Abenteuer unter Wasser erleben.
Urlaub in DeutschlandDeutschland ist ein wunderschönes und abwechslungsreiches Land – entdecke es bei einem Urlaub in Deutschland.
Wellness-UrlaubLass dich verwöhnen, schalte und gönn dir Massagen, Yoga und Entspannung in einem Wellness-Urlaub.
Eine Auswahl der Reisearten und Reisethemen in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com, die ich als auf selbst gebuchten Reisen oder in Blog Kooperationen (Reiseblogger Kooperationen) regelmäßig thematisiere. Für B2B-Anfragen kontaktiere mich als Online Marketing Agentur Tourismus oder Textagentur Tourismus.

Fazit – Indischer Ozean: Tipps, Erfahrungen, Reiseberichte

Ich hoffe, meine Reiseberichte über den Indischen Ozean haben dir gefallen. Wenn du eine Reise in diese Region planst, kann ich sie dir nur empfehlen. Der Indische Ozean ist voller schöner Strände, gutem Essen und freundlicher Menschen. Er wird dir sicher Erinnerungen bescheren, die ein Leben lang halten. Danke fürs Lesen! Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast, kannst du mich gerne kontaktieren. Ich würde mich freuen, von dir zu hören.

Indischer Ozean: Tipps, Erfahrungen, Reiseberichte – Hast du schon Reiseziele im Indischen Ozean besucht oder planst eine Reise in die Region? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.
0 0 votes
Bewertung

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 3.02.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alle Beiträge über den Indischen Ozean