Aktuelle Sportuhren vereinen Eleganz und Funktionalität – die Features der Zeitmesser sind speziell auf die Bedürfnisse von Sportlern zugeschnitten: Herzfrequenz messen, Wegdistanz bestimmen und Aktivitäten loggen gehören heute zum Standard. Viele Modelle wie die Apple Watch sind regelrechte Hochleistungsrechner am Handgelenk. Für viele Sportarten gibt es dementsprechend eigene analoge und digitale Sportuhren. Laufuhren, spezielle Modelle für Radfahrer und Fitnesstracker gehören zu den Bestsellern. Taucheruhren und Tauchcomputer, Surferuhren und Segeluhren sind die gängigsten Versionen für Wassersportler. Wir stellen Euch hier einige der besten Sportuhren vor und geben Euch wertvolle Tipps rund um die Hightech-Zeitmesser am Handgelenk. 

Aktuelle Sportuhren-Bestseller bei Amazon.de

Werbeanzeige*

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Letzte Aktualisierung am 19.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.

Alle Artikel zu Sportuhren

Apple Watch Series 4 Edelstahl im Test: Was kann die neue Sportuhr wirklich? Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple Watch

Apple Watch Series 4 Edelstahl Silber im Test: Sportuhr einer neuen Zeit

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Die Apple Watch Series 4 ist das erste wirklich größere und optische Upgrade der Smartwatch seit Produkteinführung 2015. Mit einer verbesserten Optik mit randlosem Display, einem robusteren Gehäuse und vor allem mehr Sensoren zur Messung der Fitnessaktivität ist die neue Apple Watch ein echter Herausforderer unter den Sportuhren. Wir werden die Apple Watch 4 Edelstahl Silber ausprobieren und die Sportuhr auf Herz und Nieren checken. Der große Produkttest im ausführlichen Apple Watch 4 Test-Protokoll. mehr lesen…

Wie schlägt sich die Apple Watch beim Joggen? Unser Erfahrungsbericht über die möglicherweise beste Laufuhr. Foto: Sascha Tegtmeyer
Aktivurlaub

Mit der Apple Watch joggen: beste Smartwatch für Läufer?

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Smartwatches zeichnen die Laufdistanz, die Trainingszeit, Herzfrequenz und Bewegungsabläufe auf. Das gibt Sportlern viele Möglichkeiten, die eigenen Fortschritte zu analysieren und die Trainingsfortschritte zu verfolgen. Wie schlägt sich die Apple Watch beim Joggen? Unser Erfahrungsbericht über die möglicherweise beste Laufuhr. mehr lesen…

Taucheruhren günstig kaufen: In der Tiefe ein überlebenswichtiges Backup, an Land ein schickes Statement für guten Geschmack. Foto: Unsplash
Reise-Gadgets

Taucheruhren günstig kaufen: der große Uhren-Guide

[unbezahlte Werbung durch Produktempfehlungen] Ihr möchtet Taucheruhren günstig kaufen? Leicht gesagt als getan. Denn günstig ist bei den eleganten Zeitmessern ein relativer Begriff: Ihr findet Modelle in einer Preisspanne von 49 bis 49.000 Euro in einer schier unendlichen Fülle an Variationen. Wir stellen Euch ausgewählte, aktuelle und stylische Modelle in unserem großen Just-Wanderlust-Uhren-Guide vor! mehr lesen…

Diese schicke Taucheruhr wollen wir Euch nicht vorenthalten: Die Davosa Ternos Professional TT. Foto: Davosa
Reise-Gadgets

Davosa Ternos Professional TT: Zum Tauchen zu schön?

[enthält unbezahlte Werbung] Die Davosa Ternos Professional TT vereint schlichte Eleganz mit dem Funktionsumfang einer hochwertigen Taucheruhr. Das edle Messinstrument ist ein echter Hingucker und hat auf jeden Fall das Potential, unsere nächste Armbanduhr zu werden. Deshalb möchten wir von Just Wanderlust Euch diesen schicken Zeitmesser unbedingt vorstellen – und fangen derweil schon einmal an zu sparen. mehr lesen…

Apple Watch beim Surfen und SUP: Wir haben es getestet und geben wertvolle Tipps! Foto: Pexels
Apple Watch

Apple Watch beim Surfen und SUP: Die besten Tipps, Tricks und Apps!

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Surfen ist auch Workout – und Herzfrequenz, Kalorienverbrauch und zurückgelegte Kilometer zu kennen ist allemal interessant und für ehrgeizige Sportler sogar ein Muss. Die Sportuhr Apple Watch beim Surfen und SUP zu nutzen, kann unheimlich sinnvoll sein. Was solltet Ihr beachten? Wir geben Euch wertvolle Tipps! mehr lesen…

Schicke ältere Uhr: Mit der richtigen Wartung und unseren Taucheruhren-Pflege-Tipps halten die Schmuckstücke ein Leben lang! Foto: Pixabay
Sportuhren

Taucheruhren-Pflege-Tipps: So haltet Ihr euer Schmückstück fit!

Taucheruhren sind nicht nur bei Tauchern ein beliebtes Accessoire. Die robusten Uhren machen ordentlich was her und gelten als Statement für guten Geschmack. Was sollte man schon beim Kauf einer Taucheruhr im Hinblick auf die Pflege und Wartung beachten? Wir von Just Wanderlust geben Euch wertvolle Taucheruhren-Pflege-Tipps!
mehr lesen…

Die neue Apple Watch Series 3 ist da: Macht das Upgrade für Besitzer der Vorgänger Sinn? Foto: Apple
Apple Watch

Apple Watch Series 3: Wie gut ist die Sportuhr wirklich?

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Schon seit den ersten Tagen der Apple Watch haben wir beim Sport auf die Hightech-Smartwatch aus Cupertino gesetzt. Egal ob beim Joggen, Schwimmen, Stand Up Paddeln oder einfach beim Spazierengehen am Strand hat die Uhr sich als perfektes Fitnessmessegerät bewährt. Vor einigen Tagen ist nun endlich die Apple Watch 3 mit GPS und Cellular erschienen. Wer bereits eine Apple Watch besitzt, fragt sich jetzt sicher: Macht das Upgrade auf Modell Nummer 3 Sinn? mehr lesen…

Elegante neue Taucheruhr: Die Oris Royal Navy Clearance Diver Limited Edition ist ein perfekter Zeitmesser, hat jedoch einen kleinen Haken: Er ist nur für Minentaucher der Royal Navy erhältlich. Foto: Oris
Luxusurlaub

Taucheruhr: Was kann die Oris Royal Navy Clearance Diver Limited Edition?

[unbezahlte Werbung, weil Produktempfehlung] Der Uhrenhersteller Oris hat eine elegante neue Taucheruhr auf den Markt gebracht: Die Oris Royal Navy Clearance Diver Limited Edition ist nicht nur optisch ein Vergnügen, sondern wurde zudem entworfen, um den Anforderungen der Minentaucher der britischen Marine gerecht zu werden. mehr lesen…

Nicht nur beim Ausritt praktisch: Auch in der Reithalle macht die Apple Watch 2 mit Runtastic eine gute Figur! Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple Watch

Apple Watch Aktivität Reiten: So zeichnet Ihr mit einer Reiter-App Eure Ausritte auf

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Die Sportler-App Runtastic mit Apple Watch ist die ultimative Sportuhr-Kombination: Sie misst Distanzen, zeichnet den Puls des Sportlers und Bewegungen auf. Auch Pferde-Liebhaber können beim Reiten am Strand davon profitieren. Es gibt viele gute Gründe für die Benutzung von Runtastic mit Apple Watch beim Reiten. Nicht nur am Strand. Wir haben es ausprobiert. mehr lesen…

Sportuhren: Die Features der Hightech-Zeitmesser im Überblick! Foto: Pexels
Apple Watch

Sportuhren: Welche Features sollten die Zeitmesser haben?

[enthält unbezahlte Werbung] Sportuhren gibt es viele. Im Prinzip ist jeder Timer, der irgendwie robust ist und beim Sport getragen werden kann, geeignet – egal ob er 100 oder 100.000 Euro kostet. Zeitmessung, Stoppuhr, Pulsmessung oder GPS – Sportuhren und Wassersport-Features sind ein Thema für sich: Was müssen die robusten Zeitmesser können? mehr lesen…

Storm Uhr Aqua-Pro: Erobert die britische Kultmarke die Herzen der Taucher im Sturm?
Sportuhren

Storm Uhr Aqua-Pro Titanium: Erobert die britische Kultmarke die Herzen der Taucher?

[unbezahlte Werbung, weil Produktempfehlung] Wirklich edel und durchgestyled schaut die Storm Uhr Aqua-Pro Titanium aus. Aber die Herzen der Wassersportler lassen sich häufig nicht nur durch die Optik gewinnen – im Mittelpunkt steht die Funktionalität. Ist die Taucheruhr der britischen Kultmarke auch für den Einsatz unter Wasser geeignet? Wir von Just Wanderlust stellen Euch die Taucheruhr vor! mehr lesen…

- Werbeanzeige -

Sportuhren: Features von Smartwatches, Fitnesstrackern, eleganten Chronographen und Chronometern

Die Auswahl bei Sportuhren ist enorm: Angefangen bei ganz normalen, eleganten und analogen Chronographen und Chronometern, die im sportlichen und trotzdem edlen Design und mit Zusatzfunktionen aufwarten, über kleine und leichte Fitness Tracker, die Schritte und Distanzen messen, bis hin zu Smartwatches wie der Apple Watch, die mittlerweile die reinsten Gesundheits-Uhren sind und alle Vitalfunktionen des Körpers aufzeichnen: Egal ob es darum geht, einfach gesünder zu leben oder ob das Ziel ist, die Leistungen beim Sport aufzunehmen – moderne Sportuhren sind Alleskönner.

Der Mensch braucht Bewegung und eine ausgewogene Ernährung, um gesund zu bleiben. Viel sportliche Aktivität tut uns gut – und ist mittlerweile sehr gut messbar, so dass man seine Trainingsergebnisse jederzeit aufzeichnen, analysieren und vergleichen kann. Man sieht auf einen Blick Fortschritte, Rückschritte und ist jederzeit up-to-date, wie es um die Tagesform bestellt ist. Sportuhren sind für einen aktiven Lebensstil gemacht und können Sportler und Reisende direkt bei ihrem Sport unterstützen. Welche Sportuhren-Features sollten in modernen Modellen vorhanden sein?

Sportuhren: Features, die ein modernes Hightech-Messgerät besitzen sollte

Moderne Sportuhren haben Features, die Sportler bei ihrem Hobby unterstützen – grundsätzlich erst einmal unabhängig davon, welcher Sportart sie nachgehen. Die meisten Zeitmesser scheinen grundsätzlich Gehen, Laufen und Joggen als Basissportart zu Grunde zu legen. Alle weiteren sportlichen Aktivitäten sind dann Zusatzfeatures.

Grundsätzlich ist das aber nicht schlimm: Distanzmessung und Geschwindigkeit werden aufgezeichnet, wenn man geht, joggt oder Fahrrad fährt. Viele Uhren bieten zahllose Funktionen, die zudem auch noch unterschiedlich weit ausgereift sind – aber was ist wirklich essentiell? Grundsätzlich sollte man sich deshalb zwei Fragen stellen:

  • Welche Funktionen wünsche ich mir bei einer Sportuhr? 
  • Wie ausgereift ist dieses Feature bei welchem Hersteller? 

Gerade wer mehrere Sportarten ausführt, sollte sehr genau hinschauen, was mit welcher Sportuhr möglich ist. Wir gehen beispielsweise mit unserer Smartwatch Joggen, Schnorcheln, Stand Up Paddeln und Radfahren. Für alle diese Sportarten muss die Uhr ausgereift sein. Beim Stand Up Paddling benötigt der Boarder beispielsweise eine Sportuhr, die zumindest wasserdicht ist und die Uhrzeit anzeigt, da man bei Paddeln ohne Uhr die Dauer der Aktivität überhaupt nicht einschätzen kann. Eine Distanzmessung ist natürlich ein – nice-to-have – Sportuhren-Feature, das man zusätzlich gerne verwendet.

Überblick: auf diese Features einer Sportuhr solltet Ihr achten

  • präzise Herzfrequenz-Messung und EKG 
  • mehrere Trainingsmodi und Sportarten 
  • umfassende Trainingsanalyse (Distanz, Schritte, Balance, Züge beim Schwimmen, Tritte beim Radfahren, tec.)
  • zuverlässige Navigation
  • Nutzbarkeit während des Workouts ohne Smartphone 
  • GPS & GLONASS, Barometer, Höhenmesser und ein elektronischer Kompass
  • Bluetooth zur Datenübertragung
  • funktionsfähige Apps auf Smartphone, Tablet, Computer und im Web
  • robustes Äußeres und Austauschbarkeit von Armbändern
  • eine attraktive Optik (Ihr wollt die Uhr ja den ganzen Tag tragen) 

Smartwatches mit Sportfunktionen sollten vielseitig einsetzbar sein

Eine brauchbare elektronische Sportuhr beschränkt sich häufig nicht nur auf eine einzige Sportart: Sie ist auf vielfältige Weise einsetzbar, flexibel und misst präzise die Bewegungen und Vitalfunktionen. Frühere Geräte waren häufig nur für eine einzige Funktion zuständig: Es gab beispielsweise Armbänder, die nur Schritte gemessen haben oder nur den Schlaf überwacht haben. Solche Geräte sind mittlerweile überholt – aktuelle Sportuhren sind Alleskönner und vielseitig einsetzbar.

Herzfrequenz sollte sich zuverlässig messen lassen

Die Herzfrequenz sollte von Sportuhren exakt gemessen werden. Das macht beispielsweise die Apple Watch besonders zuverlässig. Bei früheren Fitnesstrackern und Uhren war die Herzfrequenzmessung eher schwierig. Wer die Herzfrequenz genau gemessen haben wollte, musste zwingend einen Brustgurt verwenden und diesen über Bluetooth mit dem Gerät verbinden. Längst gibt es aber Technologien wie etwa bei der Apple Watch Series 2 (Test), der Apple Watch Series 3 (Test) und einigen Modellen anderer Hersteller wie Garmin die Möglichkeit, die die Herzfrequenz auch direkt am Handgelenk sehr exakt zu messen. Bei der Apple Watch Series 4 (Test) ist sogar die Erstellung eines EKGs möglich. Zudem überwachen mehrere Apple Watch Modelle den Puls auf Unregelmäßigkeiten.

Sportuhren sollten GPS zur Distanzmessung verwenden

Vor ein paar Jahren kamen mit den ersten Fitnesstrackern die Schrittzähler in Mode. Die Zeiten dieser Gerätschaften sind allerdings vorbei: Moderne Fitnesstracker haben integriertes GPS und können Distanzen und Schritte aufgrund verschiedener Sensoren exakt messen. Frühere Schrittzähler haben höchstens eine Tendenz angegeben und lagen bei weitem daneben, wenn es um die exakte Anzahl an Schritten gehen, geschweige denn konnten sie Distanzen korrekt bestimmen.

Analysefunktionen und Apps verwenden

Wenn wir uns schon die Mühe machen, eine Sportuhr zu verwenden, um all unsere Bewegungsabläufe und Vitalfunktionen aufzuzeichnen, sollten wir im Anschluss auch Apps und Tools haben, mit denen sich die aufgezeichneten Daten sich analysieren und im Anschluss auch auf brauchbare Weise exportieren und verwenden lassen. Wir zeichnen unsere Vitalfunktionen und Bewegungsdaten ja nicht mit einer Sportuhr zu einem Selbstzweck auf, sondern um daraus Schlüsse für unsere zukünftigen Trainings zu sammeln oder mehr Freude an unserem Hobby zu haben.

Sportuhren: Akkulaufzeit wichtig

An diesem Feature scheiden sich die Geister – und vor allem die Sportuhren: Um vernünftig trainieren zu können, sollte die Sportuhr in jedem Fall eine vernünftige Akkulaufzeit haben. Viele Geräte funktionieren entweder Wochen lang, woraus sich häufig schließen lässt, dass in ihnen keinen besonders schneller Prozessor läuft und ihre Datenaufzeichnung eher minderwertig ist oder sie sind hoch entwickelt und verbrauchen so viel Strom, dass sie mit Ach und Krach einen einzigen Tag überstehen.

Bei der Apple Watch der 1. Generation war es so, dass man nicht vergessen durfte, sie über Nacht zu laden. Sonst ging man am Abend nach der Arbeit joggen und auf halber Strecke versagte der Akku. Moderne Sportuhren hingegen haben eine erhöhte Akkulaufzeit, bei der man sich keine Sorgen machen muss, dass der Akku den Tag nicht übersteht.

Apple Watch als Sportuhr nutzen

Unserer Meinung nach eine der besten und am weitesten entwickelten Sportuhren ist die Apple Watch. Die praktische Smartwatch zeichnet alle möglichen Bewegungsdaten, Herzfrequenz und EKG auf. Sie eignet sich somit ausgezeichnet, um beim täglichen Sport die Bewegungen zu tracken. Wir verwenden die Apple Watch bei zahlreichen Aktivitäten wie etwa beim Schwimmen, Schnorcheln, Surfen und Stand Up Paddling, beim Joggen und sogar in der Sauna. Mit jeder neuen Version der Smartwatch wird die Uhr etwas intelligenter und die Aufzeichnungen der Daten werden präziser. Auch auf Reisen macht die Sportuhr eine unheimlich gute Figur. Zudem gibt es zahlreiches sportliches Zubehör für die Uhr wie etwa das Sport Loop Armband. Die Apple Watch ist eine Sportuhr, die wir aktuell vorbehaltslos empfehlen können, weil wir sie selbst täglich verwenden.

Auswahl an Sportuhren-Modellen ist riesengroß

Sportuhren gibt es heutzutage in allen Farben und Formen und mit allen möglichen Funktionen: der schwierigste Teil der Auswahl ist mit Sicherheit, ob man eine moderne elektronische Uhr wie die Apple Watch oder lieber doch eine mechanische Sportuhr verwenden möchte, die ihren Funktionsumfang dann aber deutlich begrenzt ist. Mechanische Sportuhren haben den elektronischen Modell voraus, dass sie meistens von traditionellen Uhrenherstellern stammen, die viel mehr Wert auf Qualität und Verarbeitung setzen. Dafür sind die Uhren eben in ihrem Funktionsumfang etwas eingeschränkt.

Die großen Uhrenhersteller bieten mittlerweile Sportuhren, die eine Art Hybrid aus mechanischer und elektronischer Uhr darstellen. Diese Produkte sind aber noch in einem Frühstadium und vermutlich noch eher weniger ausgereift. In jedem Fall bleibt die zukünftige Entwicklung auf diesem Markt sehr spannend.

Welche Arten von Sportuhren gibt es?

Im Grunde genommen ist die Fülle an (brauchbaren) Sportuhren und entsprechenden Smartwatches gar nicht so übermäßig groß. Viele der praktischen aktuellen Sportuhren sind multifunktional und lassen sich für die entsprechende Sportart einstellen. Grundsätzlich gibt es aber auch unterschiedliche Arten von Sportuhren, die sich direkt an die einzelnen Sportler richten.

Der wohl am meisten verbreitete Aktivitätstracker ist die Laufuhr. Sie gibt es bereits seit Jahrzehnten in Form der Pulsuhr. Sie wurde im Laufe der Zeit immer weiter entwickelt und kann wohl als Vorläufer aktueller Fitnessuhren bezeichnet werden. Welche weiteren Arten von Sportuhren gibt es noch?

  • Laufuhren
  • Sportuhren für Fahrradfahrer
  • Sportuhren für Schwimmer
  • Surferuhren
  • Segleruhren
  • Taucheruhren und Tauchcomputer
  • Sportuhren für Kinder

Analoge Sportuhren versus digital Smartwatches

Wahrscheinlich ist die Zeit der analogen Sportuhren leider vorbei. Man findet analoge Chronographen und Chronometer heute noch am ehesten unter den Taucheruhren (Produktübersicht) und Segleruhren. Sie dienen in den meisten Fällen allerdings nur noch modischen Zwecken. Früher wurden sie tatsächlich für die Zeitmessung und für die Navigation eingesetzt. Beim Tauchen greift man längst auf moderne Tauchcomputer zurück, die ebenfalls eine ganze Reihe von Daten aufzeichnen. Analoge Taucheruhren werden höchstens noch als Referenz getragen.

Ansonsten dürften die Tage der analogen Sportuhren vorbei sein. Die digitalen Smartwatch-Varianten haben einfach einen derart größeren Nutzen für die Sportler, dass heute kaum jemand für sein Training auf die analoge Variante zurückgreifen würde. Sportliche analoge Uhren dienen heute lediglich noch als modisches Statement. Selbst die etablierten Hersteller analoger Uhren setzen mittlerweile auf digitale Technik, um ihre Uhren zu einem Hybrid aus analoger und digitaler Smartwatch zu machen. Man darf hier in Zukunft sicherlich noch auf ein paar interessante Modelle hoffen.

Fazit: Sportuhren sind der ideale Begleiter im Alltag

Sportuhren sind ein unheimlich praktischer Begleiter bei jeglicher Aktivität und sportlicher Bewegung. Sie zeichnen wichtige Vitalfunktionen auf und geben den Nutzern einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten ihres Trainings. Die Aufzeichnungen sind eine wichtige Referenz für die Sportler, um zu sehen, welche Trainingsfortschritte sie machen und wie häufig sie im Monat trainiert haben.

Mit jeder neuen Generation von Sportuhren werden mehr Daten aufgezeichnet. Moderne Sportuhren können ein EKG erstellen und sogar die Herzfrequenz Variabilität anzeigen. Ziel dieser ganzen Messungen ist, den gesundheitlichen Vorteile jedes Trainings noch weiter zu optimieren und nach Möglichkeit auch Schwachstellen herauszufinden. Fortschrittliche Sportuhren wie die Apple Watch können sogar vor gesundheitlichen Schäden am Herzen oder vor Stürzen warnen. Wir dürfen also sehr gespannt sein, wie sich diese faszinierenden Uhren in Zukunft noch weiterentwickeln werden.

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Letzte Aktualisierung am 19.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.

Werbeanzeigen

3
Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
neueste älteste meiste Bewertungen