Menü

Sportuhren & Sport Smartwatches – Tests, Erfahrungen, Modelle, Funktionen

0f70fa5a673f415e8f4277f75fc55d95 Sportuhren & Sport Smartwatches – Tests, Erfahrungen, Modelle, Funktionen

Multifunktionale Sportuhren – oder Sport Smartwatches mit umfangreichen Sportfunktionen – werden immer beliebter. Die lesitungsstarken Wearables sind intelligente, digitale Assistenten im Alltag, beim Sport und Fitness sowie vor allem auch beim Fitness und auf Reisen, mit denen Träger:innen vielfältige Vitalfunktionen und Werte abfragen und aufzeichnen können. Fitness Smartwatches sind längst keine überflüssigen Spielzeuge mehr, sondern wirklich ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, mit denen man das Wohlbefinden nachhaltig steigern kann. Sportuhren und Sport Smartwatches machen das Leben insbesondere für aktive Menschen beim Sport, im Alltag und vor allem auch auf Reisen und im Urlaub deutlich angenehmer und unbeschwerter. Ich habe für dich die wichtigsten Smartwatch Funktionen, ausführliche Sportuhren Tests und meine persönlichen Erfahrungen rund Sport Smartwatches zusammengestellt.

Aktuelle Beiträge über Sport Smartwatches & Sportuhren – meine Tests & Erfahrungen

Inhaltsverzeichnis

Alle Sportuhren Tests
Sportuhren-Wiki

Sport Smartwatches & Sportuhren: Tests & Erfahrungen – was du über die Wearables wissen musst

Die Auswahl bei Sportuhren und Sport Smartwatches ist enorm: Einerseits gibt es auch heute noch die ganz gewöhnlichen mechanischen Armbanduhren, die im sportlichen und trotzdem edlen Design und mit Zusatzfunktionen aufwarten, über kleine und leichte Fitness Tracker und Fitnessarmbänder, die Schritte und Distanzen messen, bis hin zu Smartwatches wie der Apple Watch, der Samsung Galaxy Watch und der Garmin fenix, die mittlerweile die reinsten Gesundheits-Smartwatches sind und viele Vitalfunktionen des Körpers wie die Herzfrequenz, ein EKG und den Blutsauerstoffgehalt aufzeichnen. Manche neuen Smartwatch Modelle können mittlerweile sogar den Blutdruck messen.

Ich habe die Apple Watch beim Schwimmen ausführlich getestet. Foto: Sascha Tegtmeyer
Immer mit Sport Smartwatch unterwegs: Ich habe zahlreiche Modelle ausführlich getestet – auch gerne mal unter schwierigen Bedingungen wie hier beim Schnorcheln – und stelle dir die Sportuhren in ausführlichen Testberichten vor. Foto: Sascha Tegtmeyer

Egal ob es darum geht, einfach gesünder zu leben oder ob das Ziel ist, die Leistungen beim Sport zu messen – moderne multifunktionale Sportuhren und Sport Smartwatches sind Alleskönner. Ich trage praktisch den ganzen Tag über eine sportliche Smartwatch und habe in den letzten Jahren etliche Modelle unterschiedlicher Hersteller ausprobiert. Du kannst von meinen Erfahrungen mit den intelligenten Zeitmessern profitieren. Bei Just Wanderlust findest du zahlreiche Sportuhren Tests und Sport Smartwatch Tests, um das passende Wearable-Modell für den Alltag, das Workout und vor allem auch für die nächste große Reise zu finden.

– Mit Sport Smartwatches das Fitnesslevel bestimmen

Der Mensch braucht viel Bewegung, gesunden Schlaf und eine ausgewogene Ernährung, um gesund zu bleiben. Viel sportliche Aktivität tut uns gut – ist im Alltag jedoch nicht immer so umsetzbar, wie wir uns das wünschen. Multifunktinale Sportuhren, Fitness-Uhren und Sport Smartwatches helfen Träger:innen, das aktuelle Fitnesslevel zu analysieren und mögliche Verbesserungen vorzunehmen. Viele Vitaldaten sind mittlerweile sehr gut messbar, so dass man seine Trainingsergebnisse jederzeit aufzeichnen, analysieren und vergleichen kann.

– Aktuelle Sportuhren sorgen für Motivation

Man sieht auf einen Blick Fortschritte, Rückschritte und ist jederzeit up-to-date, wie es um die Tagesform bestellt ist. Sportuhren – multifunktionale Smartwatches für Sportler – sind für einen aktiven Lebensstil gemacht und können Sportler und Reisende direkt beim Sport unterstützen. Mithilfe einer Sportuhr habe ich es geschafft, über 15 Kilogramm abzunehmen, indem ich Bewegungsminuten und vor allem Aktivitätskalorien genau im Auge behalten habe. So konnte ich durch den ziemlich präzisen Abgleich mit meiner Smartwatch und den verbrannten Aktivitätskalorien täglich ein Kaloriendefizit erzeugen, um langfristig Gewicht zu verlieren. Ohne Sport Smartwatch wäre das ein Blindflug gewesen, weil ich nicht gewusst hätte, wieviele Aktivitätskalorien ich am Tag verbraucht habe. So konnte ich mir buchstäblich ausrechnen, wie es jederzeit um meine Abnehmversuche bestellt war.

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Sportuhren und Sport Smartwatches bei Amazon kaufen

AngebotBestseller Nr. 1
Apple Watch Series 7 (GPS, 45mm) - Aluminiumgehäuse Mitternacht, Sportarmband Mitternacht - Regular
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
AngebotBestseller Nr. 2
2021 Apple Watch SE (GPS, 40mm) - Aluminiumgehäuse Gold, Sportarmband Sternenlicht - Regular
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 3
Apple Watch Series 3 GPS, 38 mm Aluminiumgehäuse, Space Grau, mit Sportarmband, Schwarz
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
HUAWEI Watch GT 3 Smartwatch Milo B19V OB02821
  • 3,35 cm (1,32 Zoll) AMOLED Display, anpassbare Zifferblätter
AngebotBestseller Nr. 3

Sportuhren und Sport Smartwatches sind ideale Begleiter auf Reisen und im Urlaub

Aber nicht nur im Alltag sind die Sportuhren ideal. Auch dann, wenn du dein Fernweh stillem möchtest, unterstützt dich deine Sport Smartwatch. Auf Reisen sind die Wearables ideal für Sportler:innen, die auch im Urlaub fit bleiben wollen, Abenteurer, Aktivurlauber und Individualreisende, die sich am Reiseziel viel bewegen und die digitale Uhr auch zur Navigation nutzen wollen. Zudem haben viele Smartwatches auch nützliche Notfallfunktionen, falls man sich einmal in der Pampa verlaufen oder verunglücken sollte.

Mein großer Sportuhren-Test 2020 mit Ratgeber: Ich habe für Dich alle wichtigen Informationen zusammengestellt, die Du über sportliche Smartwatches und Wearables benötigst. Ich bin selbst nie ohne aktuelle Smartwatch unterwegs. Foto: Michael B.
Ich teste in regelmäßigen Abständen die neusten Sportuhren und Sport Smartwatches und habe für dich alle wichtigen Informationen zusammengestellt, die Du über sportliche Smartwatches und Wearables benötigst. Ich bin selbst nie ohne aktuelle Smartwatch unterwegs. Foto: Michael B.

Auf Reisen haben sich multifunktionale Smartwatches bei mir als wirklich sinnvoller und hilfreicher Begleiter und praktisches Urlaubs-Gadget erwiesen, die mich schon in zahlreichen Situationen unterstützt haben – sei es, im Urlaub fit zu bleiben oder am Reiseziel zu navigieren. Aus diesem Grund stehe ich morgens mit einer Fitness Smartwatch am Arm auf und gehe abends damit in Bett.

Auf Reisen, beim Sport und im Outdoor-Einsatz: Ich gehe nie ohne Sportuhr aus dem Haus – und habe in meinen Smartwatch Tests 2020 viele aktuelle Smartwatches getestet. Natürlich freue ich mich jetzt schon auf die nächste Generation. Foto: Sascha Tegtmeyer
Beim Joggen, im Büro, bei privaten Anlässen und natürlich auch beim Stand Up Paddling: Ich habe immer eine aktuelle Smartwatch an, um meine Trainingsdaten aufzuzeichnen und meine Vitaldaten im Blick zu behalten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Kaum ein elektronisches Gadget hat sich als nützlicher erwiesen – auf seine spezielle Weise ist die Smartwatch vermutlich genauso nützlich wie ein Smartphone. Welches sind aktuell die besten Sportuhren? Welche Sportuhren Funktionen sollten in modernen Modellen vorhanden sein? In meinen Sportuhren Tests wie etwa dem großen Sportuhren-Test 2020 stellen wir dir viel wertvolles Hintergrundwissen vor.

Überblick: Was zeichnet hochwertige und leistungsfähige Sportuhren und Sport Smartwatches aus?

  • Aktuelle Sportuhren vereinen die Funktionalität von Uhren mit den Eigenschaften von Smartwatches wie optischer Herzfrequenzmessung direkt am Handgelenk, der Beantwortung von Nachrichten und Anrufen sowie einer Vielzahl von Sportmodi.
  • Insbesondere zur Aufzeichnung von Workouts bei sportlichen Aktivitäten können sportliche Smartwatches genutzt werden – viele Sportuhren bieten bis zu 150 Modi für unterschiedliche Sportarten an.
  • Die Smartwatch Technik ist mittlerweile sehr weit fortgeschritten und macht Sport Smartwatches zu einem ernstzunehmenden Assistenten zur Untersützung der Fitness und des Wohlbefindens.
  • Zahlreiche Gesundheitsfunktionen wie die Messung der Herzfrequenz direkt am Handgelenk, Anfertigung eines EKGs, die Messung der Sauerstoffsättigung mit einem Pulsoximeter, Messung des Blutdrucks, Schlaf-Tracking sowie Notfallfunktionen und viele weitere Sportuhren Funktionen stehen den Trägern mittlerweile zur Verfügung.
  • Viele aktuelle Sportuhren und Sport Smartwatches sind echte Allrounder, denn das entsprechende Wearable wird den ganzen Tag in allen Lebenslagen getragen – und die meisten aktuellen Modelle zur Schlafanalyse auch nachts.
  • Aktuelle Smartwatch-Modelle können den Blutdruck messen.
  • Zukünftige Sportuhren können den Blutzuckerspiegel ohne Einstich bestimmen.
  • Für jeden Geschmack und jedes Budget gibt es mittlerweile die passende Sport Smartwatch.

Ranking – Die besten Sportuhren und Sport Smartwatches 2022: viele bewährte und neue Modelle

Ich teste zahlreiche Sportuhren-Modelle – beim Training, Sport und im Alltag, aber vor allem auch Outdoor und auf Reisen. Foto: Michael B.
Ich teste zahlreiche Sportuhren Modelle – beim Training, Sport und im Alltag, aber vor allem auch Outdoor und auf Reisen. Foto: Michael B.

Das Ranking spiegelt meine persönliche Meinung und Erfahrungen über die besten Sportuhren 2022 wider. Ich habe die meisten Modelle getestet und habe die Rangliste anhand meiner Einschätzung und meiner Smartwatch Erfahrungen vorgenommen. Je nach deinen persönlichen Vorlieben und deinem Budget kann es da natürlich Unterschiede geben. Du kannst diese Liste, die ich immer wieder erweitere und verändere, als Referenz bei deiner Recherche nutzen, um die optimale Smartwatch für dich zu finden. Teuer ist nicht immer gut, aber die hochwertigen Top-Modelle der großen Hersteller sind auch nicht die günstigsten Exemplare. So ist es auch kein Wunder, dass die deutlich günstigeren Sportuhren oftmals mit weniger Funktionen im Ranking schlechter abschneiden. Grundsätzlich kann man über so ein Ranking natürlich diskutieren. Ich habe zehn verschiedene Rankings der besten Sportuhren und Sport Smartwatches gesehen, die jeweils zehn ganz verschiedene Modelle in unterschiedlicher Reihenfolge listen. Über den jeweiligen Link kommst du zum Sportuhren Test des jeweiligen Modells.

RankingSmartwatch Modell
1.Apple Watch Series 7
2. Apple Watch Series 6
3. Samsung Galaxy Watch 4
4.Garmin Epix 2
5. Garmin Fenix 7
6.Garmin Fenix 6 Pro
7.Samsung Galaxy Watch Active
8. Garmin Quatix 6
9.Suunto 7
10. Suunto 9
11.Polar Grit X
12.Apple Watch Series 4
13. Garmin Vivoactive 4
14.Suunto 3 Gen 2
15.Polar Unite
Mein persönliches Sportuhren-Ranking mit Sport Smartwatches, die ich getestet habe.

Multifunktionale Smartwatches und Sportuhren im Test: Welche Funktionen sollten die Wearables besitzen?

Moderne, multifunktionale Sportuhren haben Funktionen, die Sportler in ihrer Sportart unterstützen – grundsätzlich erst einmal unabhängig davon, welcher Sportart sie nachgehen. Viele Hersteller der intelligenten Zeitmesser scheinen grundsätzlich Gehen, Laufen und Joggen als Basissportarten zugrundezulegen. Manche Sportuhren bieten Unterstützung für bis zu 130 verschiedene Sportarten.

Die Apple Watch als multifunktionale Sportuhr ist ein idealer Begleiter im Urlaub – wir haben sie ausgiebig getestet. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die Apple Watch als multifunktionale Sportuhr ist ein idealer Begleiter im Urlaub – wir haben sie ausgiebig getestet. Foto: Sascha Tegtmeyer

Was aufgezeichnet wird, unterscheidet sich jedoch meistens nicht: Allen voran wird die Herzfrequenz genommen. Distanzmessung und Geschwindigkeit werden aufgezeichnet, wenn man geht, joggt oder Fahrrad fährt. Der Algorithmus schätzt allerdings anhand einiger vorprogrammierter Einstellungen den Kalorienverbrauch und den Bewegungsablauf. Viele Uhren bieten zahllose Funktionen, die allerdings heutzutage noch sehr unterschiedlich weit ausgereift sind – aber was ist wirklich essentiell? In unseren Sportuhren-Tests gehen wir den wichtigsten Fragen nach. Grundsätzlich sollte man sich deshalb zwei Fragen stellen:

  • Welche Funktionen wünsche ich mir bei einer Sportuhr? 
  • Wie ausgereift ist dieses Feature bei welchem Hersteller? 

Gerade wer mehrere Sportarten ausführt, sollte sehr genau hinschauen, was mit welcher Sportuhr und Sport Smartwatch möglich ist. Wir gehen beispielsweise mit unserer Smartwatch Joggen, Schwimmen, Schnorcheln, Stand Up Paddeln und Radfahren. Für alle diese Sportarten muss die Uhr ausgereift sein. Beim Stand Up Paddling benötigt der Boarder beispielsweise eine Sportuhr, die zumindest ausreichend wasserdicht ist und die Uhrzeit anzeigt, da man bei Paddeln ohne Uhr die Dauer der Aktivität überhaupt nicht einschätzen kann. Sehr nützlich ist gerade beim Wassersport auch eine integrierte Telefonfunktion, um im Notfall einen Notruf absetzen zu können. So gibt es für jede Sportart unterschiedliche Bedürfnisse, die die Sportuhren Modelle unterschiedlich gut bedienen. Deshalb bleibt die Frage: Welche Sportuhren Funktionen sind essentiell? Ich stelle dir die wichtigsten Funktionen nachfolgend im Überblick vor. 

Sportuhren und Sport Smartwatches bei Amazon kaufen

AngebotBestseller Nr. 1
Apple Watch Series 7 (GPS, 45mm) - Aluminiumgehäuse Mitternacht, Sportarmband Mitternacht - Regular
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
AngebotBestseller Nr. 2
2021 Apple Watch SE (GPS, 40mm) - Aluminiumgehäuse Gold, Sportarmband Sternenlicht - Regular
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 3
Apple Watch Series 3 GPS, 38 mm Aluminiumgehäuse, Space Grau, mit Sportarmband, Schwarz
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
HUAWEI Watch GT 3 Smartwatch Milo B19V OB02821
  • 3,35 cm (1,32 Zoll) AMOLED Display, anpassbare Zifferblätter
AngebotBestseller Nr. 3

Überblick – Sportuhren Tests: Auf diese Funktionen solltest du achten

Smartwatch AttributeVerwendete Technik
Gehäusematerial Smartwatch-Gehäuse gibt es in immer mehr Ausführungen, die auf leichten und robusten Materialien beruhen: faserverstärktes Polymer ist leicht und robust. Wertige Sport Smartwatches haben häufig auch Gehäuse aus Edelstahl, Titanium und Keramik.
DeckglasmaterialGängige Smartwatches verwenden Deckglas aus Mineralglas (günstige Modelle) bis hin zu Saphirglas oder Corning® Gorilla® Glass (teurere Modelle).
Lünettenmaterial Die Smartwatch-Lünette besteht in der Regel aus Materialien wie Edelstahl, Titanium oder Aluminium – gelegentlich auch aus Aluminium.
ArmbandmaterialDas Armbandmaterial varriiert je nach Modell und Ausstattung von Leder, Metall bis Kautschuk und Kunstfasern wie etwa Nylon.
DisplayDie meisten Smartwatches verwenden mittlerweile ein hochauflösendes AMOLED oder einen miniLED Bildschirm.
TouchscreenDie meisten aktuellen Sportuhren und Sport Smartwatches verwenden einen zuverlässigen Touchscreen (berührungsempfindlichen Bildschirm).
Farbvarianten der SmartwatchSport Smartwatches und Sportuhren gibt es heutzutage in allen erdenklichen Farben wie Roségold-Weiß, Schiefer-Grau, Schiefer-Schwarz, Silber-Dunkelgrau, Silber-Grau – beliebt sind Graphit und Titanium.
UhrfunktionenAktuelle Sportuhren haben die typischen Uhrenfunktionen wie Uhrzeit, automatische Sommerzeit, Wecker, Timer, Stoppuhr, Sonnenaufgang /-untergang.
Fitness-TrackingDie wichtigsten Fitness-Tracking-Funktionen bei aktuellen Sport Smartwatches umfassen Funktionen wie Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, EKG Messung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking.
AktivitätsfunktionenAktivitäts-Tracking mit Schrittzähler, Kalorienverbrauch, Stockwerke, zurückgelegter Strecke und Intensitätsminuten sind absolut Standard bei allen Sport Smartwatches heutzutage.
Schwerpunkte der Smartwatch-Nutzung Laufen, Gehen, Wandern, Golf, Radfahren, Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Stand Up Paddling, Surfen, Segeln, Rudern und Schwimmen sowie Yoga und Pilates sind gängige Schwerpunktthemen bei allen gängigen Smartwatches.
Indoor-Tracking-FunktionenWer die Sportuhr beim Indoor-Training zum Tracking verwenden möchte, erhält derweil in der Regel zuverlässige Daten zu Trainings wie Krafttraining, Cardiotraining und Crosstrainer-Training, Stepper, Treppensteigen, Rudermaschine, Yoga, Pilates und Atemübungen sowie Trainingsanimationen auf der Uhr.
Herzfrequenzmessung am HandgelenkDie meisten aktuellen Smartwatches wie die Apple Watch nutzen einen optischen Herzsensor zur Pulsmessung. Für die Messung des EKGs wird in der Regel ein elektrischer Herzsensor verwendet.
PulsoximeterModerne Sport Smartwatches und Sportuhren besitzen ein Pulsoximeter zur Blutsauerstoffmessung.
WasserdichtigkeitDie meisten aktuellen Smartwatches bieten eine Wasserdichtigkeit von 5 ATM und sind damit geeignet zum Schwimmen, Schnorcheln, Duschen und Händewaschen. Zum Tauchen sind sie damit nicht geeignet.
BatterielaufzeitDie Batterielaufzeit hängt von verschiedenen Faktoren ab – allen voran der Intensität der Nutzung und der Art des Sportuhren-Modells. Smartwatches brauchen mehr Energie und genuine Sportuhren eher etwas weniger. Die Sport Smartwatch sollte bei intensiver Nutzung mindestens den ganzen Tag durchhalten – also um die 18 Stunden.
Positions-TrackingAktuelle Sport Smartwatches verwenden für das Positions-Tracking die gängigen Standards wie GPS, GLONASS und GALILEO.
SensorenTypische Smartwatch-Sensoren, die in aktuellen Sportuhren Modellen verbaut sind, sind optischer Herzfrequenz-Sensor, elektrischer Herzfrequenz-Sensor, Pulsoxymeter, barometrischer Höhenmesser, Kompass, Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Pulsoximeter
Smartwatch-FunktionenSportuhren und Sport Smartwatches haben in der Regel typische Smartwatch-Funktionen wie Telefonie, Benachrichtigungen, SMS-Antwort, Kalender, Wetter, Musikfunktionen, Telefon suchen und Bezahlfunktionen
KompatibilitätIm Grunde gibt es hier zwei unterschiedliche Strömungen – die eine ist die Apple Watch, die bis dato lediglich mit dem Apple iPhone kompatibel ist. Die andere große Strömung sind die Smartwatches mit Google wearOS, die sowohl mit Android als auch mit iOS kompatibel sind. Zudem gibt es noch individuelle Smartwatch Beitriebssysteme wie Tizen, das etwa von Samsung unterstützt wird.
VerbindungenZu den wichtigsten und gängigsten Verbindungsmethden zählen Bluetooth®, ANT+®, WLAN und NFC.
GewichtEine Sportuhr oder Smartwatch wiegt in der Regel zwischen 30 und 60 Gramm.
Alle Angaben ohne Gewähr. Die Angaben sind exemplarisch und variieren von Hersteller zu Hersteller.

FAQs – Sportuhren und Sport Smartwatches: die wichtigsten Fragen und Antworten

Sonne, Sonnencreme, Salzwasser, Hitze und Luftfeuchtigkeit können der robusten Outdoor-Smartwatch nichts anhaben. Eines der Highlights: Die Uhr kann auch bei extremer Helligkeit noch problemlos abgelesen werden. Foto: Sascha Tegtmeyer
Sonne, Sonnencreme, Salzwasser, Hitze und Luftfeuchtigkeit können der robusten Outdoor-Smartwatch nichts anhaben. Eines der Highlights: Die Uhr kann auch bei extremer Helligkeit noch problemlos abgelesen werden. Foto: Sascha Tegtmeyer

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Sportuhren und Sport Smartwatches zusammengestellt. Wenn du dir eine neue Smartwatch anschaffen möchtest oder wissen willst, wie der aktuelle Stand der Technik bei Sportuhren und Sport Smartwatches ist, bist du hier genau richtig.

Was sind die besten Sportuhren?

Unter den besten Sportuhren gibt es mittlerweile einige Modelle, die wirklich zu den besten aktuellen Produkten auf dem Markt gehören und für ein ausgezeichnetes Nutzungserlebnis sorgen. Zu den besten Uhren, die ich bisher getestet habe, zählen die aktuelle Apple Watch, die Garmin fenix, die Samsung Galaxy Watch, die Polar Grit X und die Suunto 7. Alternativ soll auch die Huawei Watch GT 3 zu den besten Sportuhren gehören. Ich habe dieses Modell jedoch bisher noch nicht ausprobiert. Die genannten Smartwatches haben sich allesamt als sehr ausgereift erwiesen und können je nach persönlichen Vorlieben gewählt werden.

In ihrem Smartwatch Test (11/2021) hat die Stiftung Warentest die besten Smartwatches 2021 getestet. Der vierte Platz wurde dabei mehrfach vergeben, da die Sportuhren im Test gleichauf lagen. Insgesamt kommt die Institution zu folgendem Ranking der besten Smartwatches zur Zeit:
1. Apple Watch Series 6 (Gesamtergebnis Note 2,0)
2. Garmin fenix 6 Pro
3. Polar Grit X
4. Apple Watch SE
4. Garmin Venu
4. Garmin Venu 2
7. Garmin Venu Sq Music
8. Polar Ignite 2
9. Huawei Watch 3
10. Xiaomi Mi Watch

Wichtige neue Modelle wie die Garmin fenix 7, die Garmin epix 2 und die Apple Watch Series 7 wurden bei dem Testdurchlauf der Stiftung Warentest noch nicht berücksichtigt.

Was ist eine Sportuhr?

Bei einer Sportuhr handelt es sich um eine Uhr, die beim Training getragen wird – anfänglich diente sie dazu, um die Zeit zu stoppen. Später gab es erste Pulsuhren zur Herzfrequenzmessung. Mittlerweile handelt es sich bei Sportuhren um Sport Smartwatches, die eine Fülle an Funktionen haben und den Träger intensiv beim Training untersützen und motivieren. Die Liste der Funktionen, die moderne Sportuhren haben, wird immer länger. Aktuell zählt zu den wichtigsten Features moderner Multisportuhren:
– Messung der Herzfrequenz am Handgelenk
– Erstellung eines EKGs
– Energielevel-Messung
– Sauerstoffsättigungsmessung
– Stress-Level-Tracking
– Atemfrequenz
– Schlafanalyse
– Menstruationszyklus-Tracking
– Blutdruckmessung
– zukünftig: Blutzuckerbestimmung 

Was können Fitness Uhren?

Bei einer Sportuhr handelt es sich um eine Uhr, die beim Training getragen wird – anfänglich diente sie dazu, um die Zeit zu stoppen. Mittlerweile handelt es sich bei Sportuhren um Sport-Smartwatches, die eine Fülle an Funktionen haben und den Träger intensiv beim Training untersützen und motivieren. Die Liste der Funktionen, die moderne Sportuhren haben, wird immer länger. Aktuell zählt zu den wichtigsten Features moderner Multisportuhren:
– Messung der Herzfrequenz am Handgelenk
– Erstellung eines EKGs
– Energielevel-Messung
– Sauerstoffsättigungsmessung
– Stress-Level-Tracking
– Atemfrequenz
– Schlafanalyse
– Menstruationszyklus-Tracking
– Blutdruckmessung
– zukünftig: Blutzuckerbestimmung  

Ist eine Fitness Uhr sinnvoll?

Sportuhren und Sport Smartwatches sind längst kein Spielzeug mehr, sondern sehr ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, die Nutzer:innen in ihren Fitness-Bemühungen wirklich unterstützen können. Insbesondere Funktionen wie die Herzfrequenzmessung am Handgelenk und ein zuverlässiges EKG haben in einigen Fällen sogar schon Menschenleben gerettet. Auch die weiteren Features motivieren den Träger der Sportuhr, seine Fitness zu verbessern und gesünder zu leben. Dazu zählen Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu.

Wie sinnvoll ist eine Smartwatch?

Sportuhren und Sport Smartwatches sind längst kein Spielzeug mehr, sondern sehr ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, die Nutzer:innen in ihren Fitness-Bemühungen wirklich unterstützen können. Insbesondere Funktionen wie die Herzfrequenzmessung am Handgelenk und ein zuverlässiges EKG haben in einigen Fällen sogar schon Menschenleben gerettet. Auch die weiteren Features motivieren den Träger der Sportuhr, seine Fitness zu verbessern und gesünder zu leben. Dazu zählen Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu.

Welche Pulsuhr ist am genauesten?

Mit jeder neuen Generation der Pulsuhren werden die Modelle genauer. Eine kürzliche Auswertung von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) hat ergeben, dass die Apple Watch Series 5 mit Note 1,8 die genaueste Pulsuhr bzw. Smartwatch ist. Es folgt mit einigem Abstand und der Note 2,2 die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche Pulsuhr ist die beste?

Mit jeder neuen Generation der Pulsuhren werden die Modelle genauer. Eine kürzliche Auswertung von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) hat ergeben, dass die Apple Watch Series 5 mit Note 1,8 die genaueste Pulsuhr bzw. Smartwatch ist. Es folgt mit einigem Abstand und der Note 2,2 die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche GPS-Sportuhr?

Eine ausgezeichnete GPS-Sportuhr ist die Apple Watch Series 5. Sie wurde für die Genauigkeit ihrer Messdaten von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) die Note 1,8 bekommen und ist zum Testsieger unter den Smartwatches gewählt worden. Die zweite präzise Smartwatch im Test war die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche Uhr zum Laufen und Radfahren?

Zu den besten Multisportuhren zählen die Garmin fenix 7 und die Garmin epix 2, die eine ausgezeichnete Sport Smartwatches zum Laufen und Fahrradfahren sind. Als Multisport-Smartwatches eigenen sich auch die Samsung Galaxy Watch und die Apple Watch sehr gut, da sie relativ präzise Messergebnisse liefern. Ich erziele sehr gute Ergebnisse mit der Apple Watch und Runtastic.

Was ist die beste Garmin Uhr?

Die Garmin fenix 7 und die Garmin epix 2 sind meiner Meinung nach die besten Garmin Uhren, weil sie als Multisport-Smartwatches mit vielen vorinstallierten Apps nicht nur für viele Sportarten taugen, sondern auch ein ansprechendes Äußeres aufweisen und die Akkulaufzeit dank des Solarpanels verlängert ist. Ebenfalls eine ausgezeichnete Garmin Uhr für Einsteiger ist die Garmin Venu 2, die ein etwas kleineres Gehäuse hat, aber auch einen großen Funktionsumfang besitzt und deutlich günstiger ist als das Top-Modell.

Welche Sportuhr ist die richtige?

Auf dem Sportuhren-Markt gibt es aktuell einige ausgezeichnete Modelle, die durchaus einen Blick wert sind. Grundsätzlich spielen mehrere Faktoren für die Auswahl eine Rolle: Funktionalität, Optik und Qualität sowie Software. Unter diesen Gesichtspunkten sind meine Favoriten die Apple Watch, die Garmin fenix, die Samsung Galaxy Watch, die Huawei Watch GT, die Polar Grit und die Suunto 9.

Welche Sportuhr zum Radfahren?

Die Garmin Venu 2 ist eine ausgezeichnete Sportuhr zum Fahrradfahren, da es für die Smartwatch eine eigene App für diese Sportart gibt. Auch auf der Apple Watch finden Nutzer ein spezielles Workout für Fahrradfahren outdoor – die vorinstallierten Workouts auf der Apple Watch sind in der Regel sehr präzise.

Welche Uhr für Sport?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl hochwertiger Fitness-Smartwatches, die auf vielfältige Weise als Uhr für Sport genutzt werden können. Wichtigstes Merkmal einer Uhr für Sport ist die optische Messung der Herzfrequenz direkt am Handgelenk. Auch eine Messung der Sauerstoffsättigung im Blut ist sehr wichtig. Die Frage “Welche Uhr für Sport?” muss individuell nach den eigenen Vorlieben beantwortet werden. Zu den aktuell besten Uhren für Sport zählen (meiner Meinung nach) die aktuelle Apple Watch, die Garmin fenix Modelle, die Garmin Venu und die Suunto 9.

Was ist besser – Polar oder Garmin?

Sowohl Polar als auch Garmin stellen sehr hochwertige und moderne Sportuhren und Sport Smartwatches her, die aktuell mit jeder Generation ein bisschen besser werden. Insofern ist die Entscheidung für einen der Hersteller reine Geschmacksache. Ich habe die beiden Top-Modelle von Garmin und Polar, die Polar Grit und die Garmin Fenix, getestet. In meinen Tests hatte die Garmin fenix die Nase vorn. Grundsätzlich sind aber sowohl die Smartwatches von Polar und Garmin empfehlenswert.

Was ist besser Pulsuhr oder Brustgurt?

Das Tragen eines Brustgurts beim Laufen ist eine sehr präzise Methode, um die Herzfrequenz beim Sport wie etwa Joggen, Laufen, Fahrrad fahren und vielen weiteren Sportarten aufzuzeichnen. Leider muss der Gurt sehr eng und präzise angelegt werden, um die Herzfrequenz zu messen. Modern Sportuhren und Sport-Smartwatches nutzen deshalb einen optischen Herzsensor, um die Herzfrequenz direkt am Handgelenk zu messen. Anfangs mag diese Methode ungenauer gewesen sein. Mittlerweile ist die optische Herzfrequenzmessung am Handgelenk so ausgereift, das präzise Ergebnisse erzielt werden und keinen Brustgurt mehr notwendig ist. Die Apple Watch Series 5 wurde von Stiftung Warentest aufgrund ihrer präzisen Messergebnisse im Test 12/2019 mit der Bestnote 1,8 als Testsieger ausgezeichnet.

Was ist die beste Laufuhr?

Ich persönlich nutze zum Laufen die Apple Watch mit Runtastic. Sie ist für mich die beste Laufuhr, die zuverlässig die Herzfrequenz misst, die zurückgelegte Distanz präzise aufzeichnet und meine Aktivitätsdaten sehr genau berechnet, sodass ich mir ein realistisches Bild über meine aktuelle Fitness und Fortschritte beim Joggen machen kann. Weitere ausgezeichnete Laufuhren sind die Garmin Forerunner, die Garmin Fenix, die Garmin Venu, die Suunto 7 und die Polar Vantage M.

Welche Smartwatch für Läufer?

Ich persönlich nutze zum Laufen die Apple Watch mit Runtastic. Sie ist für mich die beste Laufuhr, die zuverlässig die Herzfrequenz misst, die zurückgelegte Distanz präzise aufzeichnet und meine Aktivitätsdaten sehr genau berechnet, sodass ich mir ein realistisches Bild über meine aktuelle Fitness und Fortschritte beim Joggen machen kann. Weitere ausgezeichnete Laufuhren sind die Garmin Forerunner, die Garmin Fenix, die Garmin Venu, die Suunto 7 und die Polar Vantage M.

Welches ist die beste Polar Uhr?

Die beste Polar Uhr ist die Polar Grit X, die ich ausführlich getestet habe. Sie ist als Multisport-Outdoor-Smartwatch konzipiert und eignet sich sehr gut für alle Sportarten im Freien und Indoor. Die Sportuhr ist robust und funktional auf dem neuesten Stand.

Welche Fitness-Uhr ist gut und günstig? Was ist eine gute Fitness-Uhr?

Als gute und günstige Fitness-Uhr fallen mir gleich mehrere Modelle ein: Zum einen ist als günstige Fitness-Smartwatch die Garmin Venu gut geeignet. Sie hat einen großen, aktuellen Funktionsumfang und moderne Technik verbaut. Zum anderen gefällt mir die Samsung Galaxy Watch Active 2 als gute und günstige Fitness-Uhr sehr gut, da sie ebenfalls viele aktuelle Funktionen und zu einem vergleichsweise niedrigen Preis angeboten wird. Für Apple-Fans wiederum bietet sich ein Vorgängermodell der aktuell Apple Watch an, das in der Regel vergünstigt angeboten wird.

Welche Fitness-Uhr für Anfänger?

Die besten Fitness-Uhren für Anfänger sind die Garmin Venu, die Apple Watch (eventuell in einer Vorgängerversion) und die Samsung Galaxy Watch Active 2. Mit diesen Sport-Smartwatches erhalten Sportuhren-Anfänger ein solides Gadget mit den aktuellen Funktionen zum einem spannenden Preis. Die Bedienung der Smartwatches ist intuitiv und die Möglichkeiten, seine Gesundheitsdaten aufzuzeichnen und zu analysieren, sind mit den Modellen vielfältig.

Welche Smartwatch 2020?

Wer sich 2020 noch eine Smartwatch für Sport, Alltag, Outdoor und Reisen zulegen möchte, sollte auf ein aktuelles Modell zurückgreifen. Zu den aktuellen Smartwatches 2020 zählen die Samsung Galaxy Watch 3 (ab August 2020), die Apple Watch Series 6 (ab Herbst 2020), die Garmin Fenix 6 Pro Solar und die Suunto 7.

Welche Smartwatch kann EKG?

Die Aufzeichung eines EKGs ist mit der Apple Watch Series 4 bis Apple Watch Series 7 möglich. Die Aufzeichnung wurde von Experten und Ärzten gelobt und als präzise bezeichnet. Sie ersetzt aber keinen Check-up beim Arzt, sondern kann lediglich als zusätzliches Back-up gesehen werden, das als zusätzliche Motivationshilfe dient, um im Falle des Falles einen Arzt aufzusuchen. Eine Smartwatch mit EKG sollte nicht der Selbstdiagnose dienen. Auch andere Hersteller wie Samsung bieten mittlerweile Smartwatches mit EKG an.

Welche ist die beste Smartwatch für Sport?

Eine ganze Reihe von Smartwatches sind ausgezeichnet für Sport geeignet. Zu den wichtigsten Modellen, die Nutzer:innen in Betracht ziehen und möglicherweise vor dem Kauf ausprobieren sollten, zählen:
– die Apple Watch
– die Samsung Galaxy Watch
– die Garmin fenix und Garmin epix
– die Huawei Watch GT
– die Suunto 9
– die Polar Grit X

Welche Smartwatch erkennt Sportarten automatisch?

Insbesondere die Apple Watch und der Samsung Galaxy Watch können Aktivitäten automatisch erkannt werden – insofern Nutzer:innen diese Funktion aktivieren. Bei meinen Tests war diese Funktionalität bei den Samsung Galaxy Watches ein wenig besser als bei der Apple Watch, da die Smartwatches früher mit der Aufzeichnung des Trainings beginnen.

Was ist derzeit die beste Smartwatch?

Ich denke, zu den derzeiten besten Smartwatches zählen eine ganze Reihe aktueller Modelle. Zu den wichtigsten Sport Smartwatches, die Nutzer:innen in Betracht ziehen und möglicherweise vor dem Kauf ausprobieren sollten, zählen:
– die Apple Watch
– die Samsung Galaxy Watch
– die Garmin fenix und Garmin epix
– die Huawei Watch GT
– die Suunto 9
– die Polar Grit X

Welche Smartwatch kaufen?

In Anbetracht der Fülle an Produkten fragen sich viele Anwender:innen: Welche Smartwatch kaufen? Ich empfehle Nutzer:innen vor dem Kauf, mehrere Smartwatches – vorzugsweise in einem stationären Ladengeschäft – auszuprobieren und anschließend eine fundierte, wohlüberlegte Kaufentscheidung zu treffen. Schließlich wird man mit der gewählten Sportuhr ziemlich viel Zeit verbringen und manche Modelle zur Schlafaufzeichnung gar Tag und Nacht tragen. Zu den Smartwatch Modellen, mit denen man meiner Meinung im Grund nichts falsch machen kann, zählen:
– die Apple Watch 7 und Apple Watch SE
– die Samsung Galaxy Watch 4 und Samsung Galaxy Watch Active
– die Garmin fenix 7 und Garmin epix 2
– die Huawei Watch GT 3
– die Suunto 7 und Suunto 9
– die Polar Grit X

Welche Smartwatch hält am längsten?

Die Smartwatches von Garmin wie die Garmin fenix 7 und Garmin epix 2 halten mit am längsten. Der Akku hält – je nach Nutzungsverhalten – zwischen 1,5 Tagen und mehreren Wochen. Die Akkulaufzeit wird zudem durch eine Solarladelinse unter dem Display verlängert. Grundsätzlich muss man sagen, dass die Akkulaufzeit einer Smartwatch ganz eng von der Nutzungsintensität abhängig ist.

Was die Haltbarkeit einer Smartwatch, also den gesamten Nutzungszeitraum anbelangt, sind die Produkte aller großen Hersteller tendenziell äußerst zuverlässig. Zudem haben Käufer:innen in vielen Ländern Garantieansprüche, falls es doch einmal technische Probleme gibt. Zudem kann man oftmals durch spezielle Optionen die Garantie verlängern. Dennoch ist eine Smartwatch ein Gebrauchsgegenstand und jede Uhr kann jederzeit kaputtgehen.

Welche Smartwatch hat ein Always On Display?

Mittlerweile haben zahlreiche Smartwatches ein Always On Display, bei dem die Anzeige dauerhaft erleuchtet bleibt und sich nicht ausschaltet. Das hat den Vorteil, dass man die Smartwatch nicht erst einschalten muss, um auf das Display zu schauen. Eine ganze Reihe von Modellen bieten mittlerweile ein Always On Display. Nachfolgend habe ich einmal eine Auswahl aufgelistet:
– Apple Watch ab Series 5
– Samsung Galaxy Watch ab 3 und Active 2
– Garmin fenix ab Modell 6, Garmin epix 2
– Suunto 7 und Suunto 9
– Huawei Watch GT 3

Welche Smartwatch ist gut und günstig?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile zahlreiche gute und günstige Smartwatches. Wer nicht so viel Geld für eine Sportuhr ausgeben möchte, findet auf jeden Fall das passende Modell. Mit guten und günstigen Smartwatches konnte ich schon ausführliche Erfahrungen sammeln. Zu den besten Modellen, die definitiv empfehlenswert sind, zählen:
– die Garmin Venu 2
– die Apple Watch SE
– die Suunto 7
– die Samsung Galaxy Watch Active

Welche ist die beste Smartwatch für Frauen?

Ich persönlich konnte einen sehr positiven Eindruck von der Apple Watch SE in Gold erhalten, die bei Frauen sehr schick aussieht und einen sehr femininen Eindruck hinterlässt. Insbesondere die kleinere Version in 40mm ist hier zu empfehlen. Samsung wiederum hat die kleinere Samsung Galaxy Watch im Programm, die ebenfalls einen femininen Eindruck macht. Und auch Garmin hat mit der Venu, der Venu 2, der vivofit und der Lily gleich mehrere sehr feminine Modelle im Programm.

Wie viel kostet eine gute Smartwatch?

Eine gute Smartwatch kostet zwischen 300 und 1000 Euro – je nach Modell, Budget und Hersteller. Zudem spielen auch die verwendeten Materialien eine Rolle. Wer eine Uhr aus Saphirglas und Titanium haben möchte, muss in der Regel mehr bezahlen, während Smartwatches aus Aluminium oder Kunststoff mit Mineralglas eher günstiger sind.

Welche Smartwatches sind zu empfehlen?

Auf dem Markt gibt es eine ganze Reihe hochwertiger Smartwatches, die zu empfehlen sind und es kommen in regelmäßigen Abständen neue Modelle hinzu, die noch besser sind und noch mehr nützliche Funktionen haben. Meine Favoriten unter den Smartwatches, die ich empfehlen würde, sind:
– die Apple Watch 7 und Apple Watch SE
– die Samsung Galaxy Watch 4 und Samsung Galaxy Watch Active
– die Garmin fenix 7 und Garmin epix 2
– die Huawei Watch GT 3
– die Suunto 7 und Suunto 9
– die Polar Grit X

Welches ist die beste Smartwatch zur Zeit?

In ihrem Smartwatch Test (11/2021) hat die Stiftung Warentest aktuelle Smartwatch Modelle getestet. Der vierte Platz wurde dabei mehrfach vergeben, da die Sportuhren im Test gleichauf lagen. Insgesamt kommt die Institution zu folgendem Ranking der besten Smartwatches zur Zeit:
1. Apple Watch Series 6 (Gesamtergebnis Note 2,0)
2. Garmin fenix 6 Pro
3. Polar Grit X
4. Apple Watch SE
4. Garmin Venu
4. Garmin Venu 2
7. Garmin Venu Sq Music
8. Polar Ignite 2
9. Huawei Watch 3
10. Xiaomi Mi Watch

Was sind die besten Smartwatches 2021?

In ihrem Smartwatch Test (11/2021) hat die Stiftung Warentest die besten Smartwatches 2021 getestet. Der vierte Platz wurde dabei mehrfach vergeben, da die Sportuhren im Test gleichauf lagen. Insgesamt kommt die Institution zu folgendem Ranking der besten Smartwatches zur Zeit:
1. Apple Watch Series 6 (Gesamtergebnis Note 2,0)
2. Garmin fenix 6 Pro
3. Polar Grit X
4. Apple Watch SE
4. Garmin Venu
4. Garmin Venu 2
7. Garmin Venu Sq Music
8. Polar Ignite 2
9. Huawei Watch 3
10. Xiaomi Mi Watch

Welche Smartwatch erkennt Herzrhythmusstörungen?

Die Apple Watch kann ein EKG erstellen, Hinweise auf unregelmäßigen Herzschlag erfassen und ein mögliches Vorhofflimmern erkennen. Auch die Samsung Galaxy Watch 4 kann ein EKG erstellen und entsprechende Schlüsse ziehen. Sie kann sogar den Blutdruck messen. Die Nutzung einer Smartwatch ersetzt nicht den Besuch bei Ärzt:innen.

Welche Smartwatch jetzt kaufen?

Wenn du jetzt eine Smartwatch kaufen möchtest, scheinen mir mehrere Modelle erste Wahl zu sein. Für Apple-Fans sind die Apple Watch Series 7 und Apple Watch SE Smartwatches, die auf der Hand liegen. Nutzt du eher Android, kannst du auf eine Samsung Galaxy Watch 4 zurückgreifen. Für ambitionierte Sportler:innen und Outdoor-Fans bieten sich zudem die Garmin fenix 7 und die Garmin epix 2 an.

Wie teuer ist eine gute Smartwatch?

Eine gute Smartwatch kostet zwischen 300 und 1000 Euro – je nach Modell, Budget und Hersteller. Zudem spielen auch die verwendeten Materialien eine Rolle. Wer eine Uhr aus Saphirglas und Titanium haben möchte, muss in der Regel mehr bezahlen, während Smartwatches aus Aluminium oder Kunststoff mit Mineralglas eher günstiger sind.

Wie lange hält der Akku von einer Smartwatch?

Wie lange der Akku einer Smartwatch durchhält, hängt vor allem von der Intensität der Nutzung ab. Wenn sich nur die Uhrzeit anzeigen lässt, kann die Smartwatch länger ohne Laden nutzen, während bei intensivem Tracking oder Herzfrequenzmessung die Akkulaufzeit stark verringert ist. Die Akkulaufzeit aktueller Smartwatches sollte minimal bei 18 Stunden liegen – eher länger. Aktuelle Modelle etwa mit Solarzellen halten deutlich länger durch und können über mehrere Tage ohne Laden getragen werden.

Kann man auf eine Smartwatch WhatsApp drauf machen?

Ja, man kann mit vielen Smartwatches Whatsapp benutzen. Wie genau das funktioniert, hängt vom jeweiligen Modell ab. Bei der Apple Watch etwa muss man entweder eine Drittanbieter-App installieren oder kann direkt per Schnelleingabe auf eingegangene Nachrichten reagieren.

Kann man mit einer Smartwatch Nachrichten schreiben?

Ja, man kann mit den meisten gängigen Smartwatches Nachrichten schreiben. Da das Display der Sportuhr meistens sehr klein ist, ist das Tippen etwas schwierig. Deshalb hat hier jeder Hersteller seine eigene Strategie entwickelt, um den Träger:innen die Eingabe der Nachrichten auf der Uhr zu erleichtern – etwa per Spracheingabe oder mit einer Mini-Tastatur.

Sportuhren und Fitness-Smartwatches: intelligente Assistenten am Handgelenk?

Alle Infos auf einen Blick: Wir haben im Suunto 9 Baro Test die wichtigsten Funktionen der Sportuhr gecheckt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Alle Infos auf einen Blick: Wir haben im Suunto 9 Baro Test die wichtigsten Funktionen der Sportuhr gecheckt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Eine moderne multifunktionale Sportuhr und Fitness-Smartwatch ist ein digitaler Alleskönner am Handgelenk und beschränkt sich meistens nicht nur auf eine einzige Sportart. Sie ist auf vielfältige Weise einsetzbar, flexibel und misst mithilfe zahlreicher Sensoren präzise die Bewegungen und Vitalfunktionen. Herfrequenz, Sauerstoffsättigung im Blut, Aktivitätskalorien und Schlafanalyse gehören zu den wichtigsten Funktionen aktueller Fitness-Uhren und Sport-Smartwatches.

Frühere Gadgets waren häufig nur für eine einzige Funktion zuständig: Es gab beispielsweise Armbänder, die nur sehr ungenau Schritte gemessen haben oder nur den Schlaf überwacht haben. Solche Geräte sind mittlerweile überholt – aktuelle multifunktionale Sportuhren sind Fitness-Smartwatches für Sportler, Outdoor-Fans und Reisende und somit vielseitig einsetzbare Alleskönner. In unseren Sportuhren-Tests schaue ich mir immer zahlreiche Funktionen an, die vorhanden sein müssen – und zuverlässig und präzise funktionieren sollten. 

1. Elektrische und optische Herzfrequenz-Messung bei Smartwatches

Sportuhren Test 2020 Ratgeber optischer Herzsensor Sportuhren & Sport Smartwatches – Tests, Erfahrungen, Modelle, Funktionen
Optischer Herzsensor: Aktuell Sportuhren und Fitness-Smartwatches sollten unbedingt zuverlässig die Herzfrequenz am Handgelenk messen können. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Herzfrequenz sollte von aktuellen, multifunktionalen Sportuhren exakt gemessen werden. Die unterschiedlichen Hersteller von Sportuhren nutzen zwar oftmals unterschiedliche Technologien, um den Puls abzunehmen. Die meisten der etablierten Anbieter erreichen präzise Ergebnisse, wie unser Vergleichstest gezeigt hat. Einige Smartwatches für Sportler zeichnen mittlerweile auch ein Ein-Kanal-EKG auf. Das macht beispielsweise die Apple Watch recht zuverlässig. Sie besitzt neben dem optischen Herzfrequenzsensor mittlerweile zusätzlich einen elektronischen Herzfrequenzsensor, der ein EKG erstellen kann und im Hintergrund gefährliches Vorhofflimmern des Herzens feststellen kann. Besonders die Überwachung der Herzfrequenz wird bei aktuellen Sportuhren immer ausgefeilter und ist eine zentrale Funktion der Wearables.

Bei früheren Fitness Trackern und Pulsuhren war die Herzfrequenzmessung eher schwierig. Wer die Herzfrequenz genau gemessen haben wollte, musste zwingend einen Brustgurt verwenden und diesen über Bluetooth mit dem Gerät verbinden. Längst gibt es aber Technologien wie etwa bei der Apple Watch Series 2 (Test), der Apple Watch Series 3 (Test) und einigen Modellen anderer Hersteller wie Garmin die Möglichkeit, die die Herzfrequenz auch direkt am Handgelenk sehr exakt zu messen. Bei der Apple Watch Series 4 (Test) und Apple Watch Series 5 (Test) ist sogar die Erstellung eines EKGs möglich die Überwachnung des Herzens auf gefährliches Vorhofflimmern möglich. 

2. Messung der Sauerstoffsättigung im Blut per Pulsoximeter

Das Pulsoximeter der Garmin Venu ermittelt die Sauerstoffsättigung im Blut. Foto: Sascha Tegtmeyer
Per Pulsoximeter wird bei modernen Sportuhren und Fitness-Smartwatches die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Moderne Sportuhren und Smartwatches haben ein Pulsoximeter verbaut. Mit einem Pulsoximeter wird die Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2) gemessen. Achtung: Einige Smartwatches haben dafür einen eigenen Sensor verbaut, andere schätzen die Sauerstoffsättigung lediglich. Mit der Selbstkontrolle der Sauerstoffsättigung können Nutzer Rückschlüsse auf ihre körperliche Fitness ziehen. Menschen mit Krankheiten wie Herzinsuffizienz, Lungenerkrankungen, Asthma bronchiale und Schlafapnoe wird die Nutzung eines Pulsoximeters empfohlen – es ersetzt natürlich nicht den Gang zum Arzt und sollte nicht zur Selbstdiagnose verwendet werden. 

3. Umfangreiche Fitness-Analysefunktionen

Wie schlägt sich die Apple Watch beim Joggen? Unser Erfahrungsbericht über die möglicherweise beste Laufuhr. Foto: Sascha Tegtmeyer
Wie schlägt sich die Apple Watch beim Joggen? Unser Erfahrungsbericht über die möglicherweise beste Laufuhr. Foto: Sascha Tegtmeyer

Jeder Hersteller von multifunktionalen Smartwatches hat seine eigenen Fitness-Analysefunktionen, die seine speziellen Wearables auszeichnen. Ohne eine umfassende Analyse macht die Aufzeichnung von Trainings und Vitalzeichen keinen Sinn. Mithilfe der Sensordaten wie Herzfrequenzmessung, Sauerstoffsättigung, Bewegungsabläufe der jeweiligen Smartwatch werden dann Rückschlüsse auf die aktuelle Fitness gezogen, die der Nutzer auswerten und zur Verbesserung seines Trainings nutzen kann.

Zu den wichtigsten Funktionen zählen etwa die Trainingsanalyse, die Bewegungsanalyse, die Schlafanalyse, die Stressanalyse, der Energiemonitor, die Menstruationszyklusanalyse, Flüssigkeitszufuhr und Atemfrequenzanalyse. Aktuelle Sportuhren und Smartwatches können den Träger etwa auffordern, sich zu bewegen, wenn sie festgestellt haben, dass er zu lange gesessen hat. Oder sie können ihn an die korrekte Atmung erinnern. Die Fitness-Analysefunktionen von Smartwatches werden bei allen Herstellern beständig erweitert und verbessert. 

4. Lange Akkulaufzeit bei Sportuhren

Die Garmin Quatix 6 ist ideal für Segler und Wassersportler, aber auch ein starkes Statement für alle, die das Meer und den maritimen Lebensstil leben. Foto: Sascha Tegtmeyer
Einige Smartwatches sind mittlerweile echte Dauerläufer und halten sogar im Smartwatch-Modus mehrere Tage ohne Aufladen aus – insbesondere mithilfe einer Solarladelinse kann die Akkulaufzeit deutlich verlängert werden. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Akkulaufzeit ist von Modell zu Modell unterschiedlich und hängt vor allem von den Einstellungen am Gerät und der Intensität der Nutzung ab. Die Akkulaufzeit von Smartwatches ist also relativ. Um zuverlässig trainieren zu können, sollte die Sportuhr in jedem Fall auch bei intensiver Nutzung den ganzen Tag von morgens bis abends durchhalten können.

Die Akkulaufzeiten werden tendenziell mit jeder neuen Gerätegeneration etwas besser. Bei der Apple Watch der 1. Generation aus dem Jahr 2015 war es so, dass man nicht vergessen durfte, sie über Nacht zu laden. Sonst ging man am Abend nach der Arbeit joggen und auf halber Strecke versagte der Akku. Moderne Sportuhren hingegen haben eine erhöhte Akkulaufzeit, bei der man sich keine Sorgen machen muss, dass der Akku den Tag nicht übersteht. Aber wie gesagt sind die Herstellerangaben da eher ein Anhaltspunkt. 

5. Multi-GNSS-Unterstützung (GPS, GLONASS, Galileo) bei Sportuhren und Sport-Smartwatches

Garmin fenix 6 Pro im Test: Auf Abenteuer-Tour im Dschungel ist die Outdoor-Smartwatch ein nützlicher Begleiter. Foto: Sascha Tegtmeyer
Garmin fenix 6 Pro im Test: Auf Abenteuer-Tour im Dschungel ist die Outdoor-Smartwatch ein nützlicher Begleiter. Foto: Sascha Tegtmeyer

Moderne Fitness-Uhren haben integriertes Multi-GNSS (GPS, GLONASS und Galileo) und können die Position und Distanzen bis auf wenige Meter exakt messen. GPS-Smartwatches können die exakte Position des Nutzers auch an Orten bestimmen, die fernab der Zivilisation liegen. Die Multi-Satelliten-Kompatibilität sorgt dafür, dass praktisch an jedem Ort der Welt eine präzise Navigation vorgenommen werden kann. Einige günstige und kompakte Sportuhren haben das die GPS-Funktion auf das Smartphone ausgelagert und müssen zur Positionsbestimmung auf das GPS des Smartphones zurückgreifen. Das mag bei Einsteiger-Smartwatches okay sein. Ambitionierte Sportler, die auch mal ohne Smartphone trainieren möchten, sollten jedoch tunlichst auf ein integriertes Multi-GNSS (GPS, GLONASS und Galileo) zurückgreifen.   

Folge mir jetzt bei Instagram @strandkind_co

Atemberaubende neue Reiseziele, hilfreiche Urlaubs-Gadgets und spannende Storys rund um Reisen und Urlaub: Wenn du beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co auf dem Laufenden bleiben möchtest, folge mir einfach auf Instagram!

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Sportuhren-Hersteller: Traditionsunternehmen und Newcomer auf dem Markt für Sport Smartwatches

Das Display der Sportuhr ist Outdoor-geeignet und lässt sich auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Das Display einer Sportuhr sollte Outdoor-geeignet sein und sich auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesen lassen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Grenzen zwischen herkömmlichen Sportuhren wie Pulsuhren und Smartwatches mit ausgefeilten Fitness-Funktionen verschwimmen immer weiter. Die Uhren mutieren mit jeder Generation immer mehr zum Alleskönner, da jeder Nutzer in der Regel nur noch eine Uhr trägt. Früher trug man eine Pulsuhr zum Laufen, eine andere Uhr zum Golfen und eine mechanische Armbanduhr im Büro. Heute ist das anders: Die Smartwatch wird den ganzen Tag und in jeder Situation getragen – die neuesten Modelle sogar nachts zur Schlafanalyse.

Zahlreiche traditionelle Sportuhren-Hersteller und Marken sind mittlerweile in diesem Segment unterwegs und präsentieren in regelmäßigen Abständen neue Modelle. Zu den wichrtigsten Marken zählen (in alphabetischer Reihenfolge) Apple, Fitbit, Garmin, Huawei, Polar, Samsung, Suunto, Withing, Xiaomi und eine Vielzahl weiterer Anbieter. Diese Hersteller und Marken haben den größten Anteil an den heute verkauften Smartwatches, Sportuhren, Pulsuhren, Fitness-Uhren, Outdoor-Uhren und Wearables überhaupt.

Überblick: die wichtigsten Sportuhren-Hersteller

Die größten und beliebtesten Hersteller von Sportuhren und Sport Smartwatches (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Apple
  • Fitbit
  • Garmin
  • Huawei
  • Polar
  • Samsung
  • Suunto
  • Withings
  • Xiaomi

Sportuhren und Smartwatches von Apple

Der Elektronikhersteller Apple gehört zu den wichtigsten Anbietern von Smartwatches und Sportuhren. Im Herbst 2014 wurde die erste Apple Watch vorgestellt, ab Anfang 2015 war das Wearable im Handel. Seitdem hat die Apple Watch eine sagenhafte Erfolgsgeschichte hingelegt. Apple dominiert den Markt der Smartwatches. Im Jahr 2019 hatte der Hersteller aus Kalifornien einen Marktanteil von 46,4 Prozent unter den verkauften Smartwatches.

Sportuhren von Apple wurden seit der Erscheinung der Gerätekategorie kontinuierlich weiter entwickelt. Auf die Apple Watch der ersten Generation folgte die Apple Watch Series 2, die Apple Watch Series 3, die Apple Watch Series 4, die Apple Watch Series 5, die die Apple Watch Series 6 und Apple Watch Series 7. Die Sportuhren gibt es jeweils in den Varianten Apple Watch Aluminium, Edelstahl oder Edition. Wegweisend war die Einführung des EKG auf einer Smartwatch, mit dem die Apple Watch gefährliches Vorhofflimmern des Herzens bei ihrem Träger feststellen kann. Die Apple Watch ist somit eine der wichtigsten Sportuhren mit einem Starken Schwerpunkt auf Gesundheit.

Sportuhren und Smartwatches von Fitbit

Der kalifornische Hersteller Fitbit hat sich auf Fitness Tracker spezialisiert, die sowohl optisch als auch im Funktionsumfang den aktuellen Smartwatches sehr nahe kommen. Bei seinen Sportuhren setzt Fitbit einen ganz klaren Fokus auf Sport und Training sowie Gesundheit. Fitbit hat mit Schrittzählern begonnen und seine Produkte nach und nach um die typischen Smartwatch-Funktionen erweitert. Das aktuelle Top-Modell der Marke ist die Fitbit Versa 2, die als vollwertige Fitness-Smartwatch gelten kann. Zudem bietet der Hersteller Fitnessarmbänder an. Sportuhren von Fitbit sind für Einsteiger sehr gut geeignet.

Sportuhren und Smartwatches von Garmin

Der Elektronikhersteller Garmin kommt aus dem Bereich der Navigation und Positionsbestimmung und wurde 1989 in den USA gegründet. Das Unternehmen hat anfangs hauptsächlich GPS-Empfänger hergestellt. Mittlerweile hat sich der Hersteller einen Namen mit Smartwatches gemacht. Sportuhren von Garmin gehören zu den hochwertigsten und am weitesten entwickelten Produkten auf dem Markt. Mit den Produktreihen Fenix, Quartix, Tactix, Vivoactive, Forerunner und Venu haben sich Garmin Smartwatches unter den besten Sportuhren etabliert.

Sportuhren und Smartwatches von Huawei

Der chinesische Elektronikhersteller Huawei hat ebenfalls zahlreiche Smartwatch-Modelle und ein Fitnessarmband im Programm – das Huawei Band. Das Unternehmen ist bietet ähnlich wie Apple, Samsung und Xiaomi die gesamte Palette von Elektronikprodukten von Smartphones, Laptops bis hin zu Tablets und Smartwatches, die sich als hochwertige Sportuhren nutzen lassen. Die wichtigsten Wearables des Herstellers sind die Huawei Watch GT, die Huawei Watch GT 2 und die Huawei Watch GT 2(e), bei denen es sich um fortschrittliche Fitness-Smartwatches handelt.

Sportuhren und Smartwatches von Polar

Der Hersteller Polar gehört zu den traditionsreichsten und ältesten Anbietern von Pulsuhren und Laufuhren. Bereits vor Jahrzehnten haben Sportler die entsprechenden Sportuhren genutzt, um sich einen Überblick über ihre Fitness beim Laufen und anderen Sportarten zu holen. Meine erste Sportuhr Anfang der 2000er war ebenfalls von Polar. Der Puls wurde damals noch zwingend über einen Brustgurt gemessen, der eng am Körper getragen werden musste. Mit den aktuellen Polar Smartwatches wie der Polar Grit X, der Polar Vantage oder der Polar Unite ist der Anbieter mittlerweile auch unter den etablierten Herstellern von aktuellen Smartwatches vertreten. 

Sportuhren und Smartwatches von Samsung

Der südkoreanische Hersteller Samsung hat 2013 mit der Samsung Gear eine der ersten für den Massenmarkt tauglichen Smartwatches heraus gebracht. Seitdem wurde die Produktpalette unter den Wearables kontinuierlich erweitert. Die aktuellen Top-Modelle des Herstellers sind die Samsung Galaxy Watch Active 2 und die Samsung Galaxy Watch 3.

Sportuhren und Smartwatches von Suunto

Der finnische Hersteller Suunto ist vor allem Tauchern ein Begriff. Die Marke ist Marktführer unter den Tauchcomputern, die Taucher bei ihren Touren unter Wasser verwenden, um ihre Tiefe und Grundzeit zu berechnen. Der Anbieter hat im Laufe der Zeit eine ganze Reihe von hochwertigen multifunktionalen Sportuhren auf den Markt gebracht, die für den Bereich Outdoor und Multisport geeignet sind. Suunto legt hier die gleichen hohen Qualitätsstandards wie bei der Tauchausrüstung an den Tag. Mit Suunto Smartwatches wie der aktuellen Suunto 7 spielt der Anbieter jetzt auch in der obersten Liga von Smartwatches und Fitness-Uhren mit.

Sportuhren und Smartwatches von Withings

Der Hersteller Withings ist ein noch relativ junger Anbieter von Gadgets und Wearables für die Gesundheit. Dazu zählen neben Smartwatches auch Waagen – sogenannte Smart Scales – Blutdruckmessgeräte und Schlafanalysegeräte, die sich jeweils mit dem Smartphone koppeln lassen. Nach eigenen Angaben des Herstellers hat der Anbieter die erste Hybride Smartwatch auf den Markt gebracht. Die Produkte des Anbieters werden klinisch getestet. Die Top-Modelle des Anbieters sind die Withings Steel HR, die Withings Move, die Withing Move ECG mit EKG-Funktion und die Withings ScanWatch. Zudem hat der Hersteller noch das Fitnessarmband Pulse HR im Programm.

Sportuhren und Smartwatches von Xiaomi

Der Elektronikkonzern Xiaomi ist auch ein Allrounder unter den Technikproduzent und hat zahlreiche Fitness-Armbänder und Smartwatches im Angebot. Die wichtigsten Modelle sind hier die Xiaomi Mi Watch und die Xiaomi Amazfit Bip. Nebst diesen Sportuhren hat sich der Hersteller vor allem auf Armbänder spezialisiert.

Sportuhren-Modelle bei Amazon kaufen

Apple Watch

AngebotBestseller Nr. 1
Apple Watch Series 7 (GPS, 45mm) - Aluminiumgehäuse Mitternacht, Sportarmband Mitternacht - Regular
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
AngebotBestseller Nr. 2
2021 Apple Watch SE (GPS, 40mm) - Aluminiumgehäuse Gold, Sportarmband Sternenlicht - Regular
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 3
Apple Watch Series 3 GPS, 38 mm Aluminiumgehäuse, Space Grau, mit Sportarmband, Schwarz
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...

Samsung Galaxy Watch Active

Bestseller Nr. 1
Samsung Galaxy Watch4, Runde Bluetooth Smartwatch, Wear OS, Fitnessuhr, Fitness-Tracker, 40 mm, Pink Gold inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exkl. bei Amazon]
531 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Garmin Fenix

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3

Polar Grit X

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Polar A370 Fitnesstracker, schwarz, M/L
  • Intelligente 24/7 Pulsmessung am Handgelenk

Suunto 7

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Suunto 9 Baro GPS-Sportuhr mit langer Batterielaufzeit und Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Robuste GPS-Multisportuhr für SportlerInnen mit den höchsten...

Fitbit Versa

AngebotBestseller Nr. 1
Fitbit Versa 2 – Gesundheits- und Fitness-Smartwatch mit Sprachsteuerung, Schlafindex und Musikfunktion, Crème/Kupferrosé, mit Alexa-Integration
119.530 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Fitbit Unisex-Adult Versa 3/Sense Watch Strap, Mondweiß, Small
  • Komfortables Original-Zubehörarmband von Fitbit

Marktführer bei Smartwatches: Apple Watch als Sportuhr nutzen

Als Apple-Nutzer seit Jahrzehnten mit MacBook Pro, iPhone und iPad Pad Pro auf Reisen war ich natürlich ganz besonders gespannt, als im September 2014 die erste Apple Watch vorgestellt wurde. Ich habe die Smartwatch bereits ab der ersten Version und allen darauf folgenden verwendet und ausführlich getestet. Ich war Anfang 2015 so begeistert von der Armbanduhr, dass ich damals auch den ersten Testbericht über das Wearable geschrieben habe. Der Beitrag wurde häufig gelesen und bildete damit die Grundlage für die gesamte Sportuhren-Kategorie bei Just Wanderlust, die heute immer weiter wächst. Die Apple Watch ist meiner Meinung nach eine der besten und am weitesten entwickelten Sportuhren und Fitness-Smartwatches, die wir bereits in diversen Sportuhren-Tests unter die Lupe genommen haben.

Apple Watch Series 4 Edelstahl im Test: Was kann die neue Sportuhr wirklich? Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple Watch Series 4 Edelstahl im Test: Was kann die Sportuhr wirklich? Foto: Sascha Tegtmeyer

Kurioserweise wird sie in vielen Sportuhren-Tests ausgeklammert. Dort werden dann nur Produkte der traditionellen Hersteller von Pulsuhren vorgestellt. Dabei ist die Apple Watch eine der ausgefeiltesten Gesundheits-Gadgets und Fitness-Uhren. Die praktische Smartwatch zeichnet alle möglichen Bewegungsdaten, Herzfrequenz und EKG auf. Sie eignet sich somit ausgezeichnet, um beim täglichen Sport die Bewegungen zu tracken. Wir verwenden die Apple Watch bei zahlreichen Aktivitäten wie etwa beim Schwimmen, Schnorcheln, Surfen und Stand Up Paddling, beim Joggen und sogar in der Sauna. Mit jeder neuen Version der Smartwatch wird die Uhr etwas intelligenter und die Aufzeichnungen der Daten werden präziser. Auch auf Reisen macht die Sportuhr eine unheimlich gute Figur. Zudem gibt es zahlreiches sportliches Zubehör für die Uhr wie etwa das Sport Loop Armband. Die Apple Watch ist eine Sportuhr, die wir aktuell vorbehaltslos empfehlen können, weil wir sie selbst täglich verwenden.

Sportuhren Tests und Sport Smartwatches: Tests und Erfahrungen – Auswahl an Smartwatch-Modellen ist riesengroß

Sportuhren gibt es heutzutage in allen Farben und Formen und mit allen möglichen Funktionen: der schwierigste Teil der Auswahl ist mit Sicherheit, ob man eine moderne elektronische Uhr wie die Garmin fenix, die Samsung Galaxy Watch Active, die Apple Watch oder lieber doch eine mechanische Sportuhr verwenden möchte, die ihren Funktionsumfang dann aber deutlich begrenzt ist. Mechanische Sportuhren haben den elektronischen Modell voraus, dass sie meistens von traditionellen Uhrenherstellern stammen und unter optischen Aspekten auch heute noch punkten können. Eine mechanische Armbanduhr wirkt zum Business-Anzug auch heute noch stilvoller als eine Smartwatch. Dafür sind die mechanischen Armbanduhren eben in ihrem Funktionsumfang etwas eingeschränkt.

Einige der großen Uhrenhersteller bieten mittlerweile multifunktionale Sportuhren, die genau diese Problematik aufgreifen und eine Art Hybrid aus mechanischer Uhr und elektronischer Smartwatch darstellen. Diese Produkte haben sich bisher noch nicht vollständig am Markt etabliert und sind vermutlich noch eher weniger ausgereift. In jedem Fall bleibt die zukünftige Entwicklung auf diesem Gebiet sehr spannend.

Die Top-10-Sportuhren-Bestseller bei Amazon

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
AngebotBestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
AngebotBestseller Nr. 10

Sportuhren Tests: Welche Arten von Sport Smartwatches gibt es?

Im Grunde genommen ist die Fülle an aktuellen Sportuhren und entsprechenden Smartwatches gar nicht so übermäßig groß. Viele der praktischen multifunktionalen Sportuhren und Fitness-Smartwatches sind mittlerweile mehr oder weniger vollwertige Smartwatches. Sie sind multifunktional und lassen sich für die entsprechende Sportart einstellen. Grundsätzlich gibt es aber auch unterschiedliche Arten von Sportuhren, die sich direkt an die einzelnen Sportler richten. Der wohl am meisten verbreitete Aktivitäts-Tracker ist die Laufuhr – heute wohl am ehesten eine Smartwatch für Läufer. Die Pulsuhr gibt es bereits seit Jahrzehnten. Sie wurde im Laufe der Zeit immer weiter entwickelt und kann wohl als Vorläufer aktueller Fitness-Uhren bezeichnet werden. Welche weiteren Arten von Sportuhren gibt es noch? Wir haben für Euch die wichtigsten Sportuhren-Arten im Überblick zusammengestellt.

Überblick – Sportuhren und Sport-Smartwatches: diese Varianten sind aktuell erhältlich

  • Laufuhren und Smartwatches für Läufer und Jogger
  • Pulsuhren
  • Fitness-Uhren und Fitness-Smartwatches
  • Multisportuhren und Multisport-Smartwatches
  • Outdoor-Uhren und Outdoor-Smartwatches
  • Sportuhren für Fahrradfahrer
  • Sportuhren für Schwimmer
  • Surferuhren und Smartwatches für Surfer
  • Segleruhren und Smartwatches für Segler
  • Taucheruhren und Tauchcomputer
  • Fliegeruhren und Smartwatches für Flieger
  • Sportuhren und Smartwatches für Kinder

Laufuhren und Smartwatches zum Laufen und Joggen

Joggen ist ein unglaublich beliebter Breitensport – in Deutschland, Europa und weltweit. Laufuhren mit Herzfrequenzmessung und GPS gibt es bereits seit Jahrzehnten. Über die Genauigkeit dieser Produkte konnte man sich lange Zeit allerdings streiten, insbesondere die Herzfrequenzmessung war teilweise fehlerhaft. Aktuelle Laufuhren und Smartwatches zum Laufen und Joggen messen die Herzfrequenz direkt am Handgelenk, können Distanzen präzise per GPS bestimmen, erkennen die Schrittlänge, berechnen die Sauerstoffsättigung im Blut und können präzise die Aktivitätskalorien beim Training bestimmen. In der Regel sind präzise Messungen sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen wie etwa dem Fitnessstudio möglich. Zu den besten Laufuhren und Smartwatches zum Laufen und Joggen zählen die Apple Watch Series 5, die Garmin Forerunner, die Garmin Venu und die Samsung Galaxy Watch Active 2.

Pulsuhren und Smartwatches mit Pulsmessung

Auch Pulsuhren gibt es bereits seit Jahrzehnten. Früher musste man einen Brustgurt tragen, über den die Herzfrequenz gemessen wurde. Aktuelle Pulsuhren und Smartwatches zur Pulsmessung können die Herzfrequenz präzise direkt am Handgelenk über einen optischen Herzfrequenzsensor bestimmen. Mit jeder Generation der Uhren wird die Messung genauer. Einige Uhren können mittlerweile sogar ein EKG aufzeichnen. Hier zu wird ein elektrischer Herzfrequenzsensor verwendet. Manche Smartwatches und Pulsuhren können auch gefährliches Vorhofflimmern des Herzens erkennen. Insgesamt wird die Analyse der Herzfunktion durch Pulsuhren immer präziser und umfassender. Genuine Pulsuhren gibt es immer weniger – oftmals handelt es sich bei den Produkten um multifunktionale Sportuhren mit Pulsmessung.

Fitness-Uhren und Fitness-Smartwatches

Der ganze Bereich der Smartwatches hat einen starken Schwerpunkt im Bereich Sport, Fitness und Training. Während etwa ein Smartphone zahlreiche Funktionen umfasst, nutzen die Träger von Fitness-Uhren und Fitness Smartwatches allen voran die zahlreichen Funktionen, mit denen sie ihre körperliche Fitness und Gesundheit analysieren können. Dazu zählen neben weiteren die Herzfrequenzmessung am Handgelenk, die Aufzeichnung zurückgelegter Distanzen, Schrittanzahl und Schrittlänge, Aktivitätskalorien, Art des Workouts, Erholungszeiten und Trainingszeiten sowie Schlafanalyse. Ziel der Datensammlung durch Fitness-Uhren und Fitness Smartwatches ist es in der Regel, dem Nutzer Informationen über seinen aktuellen Fitness-Stand an die Hand zu geben, um ihm zu helfen, seine körperliche und geistige Fitness zu verbessern.

Multisportuhren und Multisport-Smartwatches

Im Grunde sind fast alle aktuellen Sportuhren und Sport-Smartwatches Multisportuhren und Multisport-Smartwatches. Auf den meisten Geräten sind zahlreiche unterschiedliche Sportmodi vorinstalliert, die der Träger nutzen kann, um seine bevorzugten Sportarten aufzuzeichnen. Besonders beliebt sind Laufen und Joggen, aber auch Fahrradfahren, Schwimmen, Ellipsentrainer und Crosstrainer, Stepper, Yoga, Pilates und Meditation sowie die jeweiligen Indoor-Varianten dieser Sportarten. Einige Uhren umfassen bis zu 150 unterschiedliche Sportprogramme, die je nach Vorlieben des Nutzers ausgewählt werden können. Diesen Sport-Smartwatches Multisportuhren und Multisport-Smartwatches liegen in den Sportprogrammen jeweils Algorithmen zu Grunde, die Bewegungsabläufe der Sportart berücksichtigen und die Aktivität dementsprechend aufzeichnen.

Outdoor-Uhren und Outdoor-Smartwatches

Outdoor-Uhren und Outdoor-Smartwatches legen einen besonderen Schwerpunkt auf die Navigation. Viele Modelle haben vorinstallierte topographische Karten oder besonders detaillierte Karten etwa für Skigebiete oder Golfplätze, mit denen sich der Nutzer am Zielort orientieren kann, ohne das Smartphone oder einen externen GPS-Navigation nutzen zu müssen. Zudem zeichnen sich Outdoor-Uhren und Outdoor-Smartwatches durch einen barometrischen Höhenmesser aus, mit dem die jeweilige Höhe des Trägers über N.N. durch Messung des Luftdrucks bestimmt wird. Auch Notfallfunktionen wie etwa die Sturzerkennung und Notrufe zeichnen Outdoor-Uhren und Outdoor-Smartwatches aus, die besonders häufig beim Wandern, Klettern und Bergsteigen, aber auch beim Fahrradfahren, Mountainbiken, Walking und Laufen verwendet werden.

Sportuhren und Smartwatches für Fahrradfahrer

Spezielle, eigens entwickelte Sportuhren und Smartwatches für Fahrradfahrer kommen eher selten vor. In der Regel handelt es sich dabei um Multisportuhren wie etwa die Garmin Fenix 6, die spezielle Funktionen für Fahrradfahrer bieten. Sportuhren und Smartwatches für Fahrradfahrer sollten etwa die Trittfrequenz aufzeichnen können. Ambitionierte Fahrradfahrer, Mountainbiker und Rennradfahrer nutzen natürlich auch die Herzfrequenzmessung am Handgelenk sowie die Messung des Blutsauerstoffs mithilfe eines Pulsoximeters. Die meisten aktuellen Sport-Smartwatches und Multisportuhren unterstützen das Fahrradfahren.

Sportuhren und Smartwatches für Schwimmer

Auch für Schwimmer gibt es eher wenige spezialisierte Sportuhren und Fitness-Smartwatches. Die meisten Sportuhren haben einen Sportmodus für das Schwimmen im Freien und für Beckenschwimmen, mit dem Distanzen und Puls im Wasser mehr oder weniger präzise aufgezeichnet werden können. Tatsächlich gibt es ein aktuelles Gadget speziell für Schwimmer: die Garmin Swim 2. Wichtig für Schwimmer ist natürlich die Wasserdichtigkeit einer Uhr. Sie sollte mindestens ATM 5 oder ATM 10 aufweisen, um einen ausreichenden Schutz zu gewährleisten, um mit der Smartwatch beruhigt Schwimmen und Schnorcheln zu können. Wer beispielsweise mit einem Kopfsprung ins Wasser hüpft, übt damit einen starken Druck auf die Uhr aus. In solchen Situationen wird die Wasserdichtigkeit stark belastet. Zudem sollten bei Sportuhren und Smartwatches für Schwimmer immer im Auge behalten werden, dass die Wasserdichtigkeit der Fitness-Smartwatches mit der Zeit abnimmt.

Surferuhren und Smartwatches zum Surfen und Stand Up Paddling

Multisportuhren und Smartwatches haben in der Regel spezielle Sportmodi für Stand Up Paddling und Surfen. Eher selten gibt es spezielle Uhren, die sich an diese Wassersportler richten. Die meisten aktuellen Modelle der großen Hersteller haben dafür wirklich zuverlässige Programme vorinstalliert, mit denen man sein Surf-Workout oder das Stand Up Paddling mit der Smartwatch aufzeichnen kann. So werden Aktivitätskalorien, Herzfrequenz und zurückgelegte Strecke ermittelt, beim Stand Up Paddling auch die Schläge mit dem Paddel. 

Segleruhren und Smartwatches für Segler

Mit den Segleruhren und Smartwatches für Segler verhält es sich ähnlich wie mit den meisten anderen Sportarten. Multisportuhren haben Programme vorinstalliert, mit denen die Wassersportler ihre Touren aufzeichnen können. Zusätzliche Apps für Segler ermöglichen es, weitere spezifische Daten aufzuzeichnen. Eine Ausnahme bildet hier die Garmin Quatix, die spezielle Programme für Segler vor installiert hat und mit der beispielsweise die Elektronik auf Segelbooten gesteuert werden kann. 

Taucheruhren und Tauchcomputer

Das Tauchen ohne eine entsprechende Sportuhr ist praktisch undenkbar, da die Armbanduhren für Taucher sicherheitsrelevant sind. Taucheruhren und Tauchcomputer haben eine lange Tradition als Sportuhren. Taucheruhren sind meistens analog und werden heute eher als Accessoire und Schmuckstück getragen, anstatt wirklich noch zum Tauchen eingesetzt zu werden. Mechanische Armbanduhren für Taucher sind meistens sehr hochwertig verarbeitet und ziemlich teuer.

Tauchcomputer wiederum sind für Taucher überlebenswichtige Sportuhren, da sie unter Wasser anhand der Tiefe und der Zeit bestimmen, wie lange ein Taucher noch unter Wasser bleiben darf. Mittlerweile kommen erste Smartwatches zum Tauchen auf den Markt wie etwa der Garmin Descent MK1 und der Suunto Dive D5 Tauchcomputer. Diverse Modelle dürften in den nächsten Jahren folgen, da es auch für Smartwatches beim Tauchen einen Markt gibt.

Sportuhren und Smartwatches für Kinder

Mittlerweile gibt es auch für Kinder zahlreiche Sportuhren und Smartwatches. Sie eignen sich wunderbar, um die Kids sowohl an das Thema Technik als auch an Fitness und Training heranzuführen. Der Markt dafür ist groß und es gibt zahlreiche günstige Smartwatches für Kinder, die häufig bunt sind und viele Töne von sich geben. Je nach Budget der Eltern und dem Alter des Kindes bietet sich hier jedoch auch eine kleine 40mm Apple Watch oder eine Samsung Galaxy Watch Active 2 an, da sich beide Modelle sehr leicht und intuitiv bedienen lassen. Auch gut geeignet für Kinder sind Fitnessarmbänder, die sich mit dem Smartphone des Kindes verbinden lassen.

Analoge mechanische Armbanduhren versus digitale, multifunktionale Sportuhren und Smartwatches

Welche Sportuhren-Funktionen sollte eine moderne Fitness-Smartwatch haben? Ich stelle Dir die wichtigsten Features vor. Foto: Michael B.
Welche Sportuhren-Funktionen sollte eine moderne Fitness-Smartwatch haben? Ich stelle Dir die wichtigsten Features vor. Foto: Michael B.

Wahrscheinlich ist die Zeit der analogen Sportuhren und der mechanischen Armbanduhren leider vorbei. Man findet analoge Chronographen und Chronometer heute noch am ehesten unter den Taucheruhren (Marktübersicht) und Segleruhren. Sie dienen in den meisten Fällen allerdings nur noch modischen Zwecken. Früher wurden sie tatsächlich für die Zeitmessung und für die Navigation eingesetzt. Beim Tauchen greift man längst auf moderne Tauchcomputer zurück, die ebenfalls eine ganze Reihe von Daten aufzeichnen. Analoge Taucheruhren werden höchstens noch als Referenz getragen.

Ansonsten dürften die Tage der analogen Sportuhren vorbei sein. Die digitalen Smartwatch-Varianten haben einfach einen derart größeren Nutzen für die Sportler, dass heute kaum jemand für sein Training auf die analoge Variante zurückgreifen würde. Sportliche analoge Uhren dienen heute lediglich noch als modisches Statement. Selbst die etablierten Hersteller analoger Uhren setzen mittlerweile auf digitale Technik, um ihre Uhren zu einem Hybrid aus analoger und digitaler Smartwatch zu machen. Man darf hier in Zukunft sicherlich noch auf ein paar interessante Modelle hoffen.

Video: Sportuhren Tests auf Youtube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

FAQs – Apple Watch: die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Sport Smartwatch

Insbesondere dann, wenn du deine erste Apple Watch kaufst, hast du sicherlich viele Fragen rund um die ausgefeilte Sportuhr. Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Apple Watch zusammengestellt.

Was kann man mit der Apple Watch alles machen?

Mit der Apple Watch kann man unheimlich viel machen. Die Smartwatch ist eine der umfangreichsten und am zuverlässigsten funktionierenden Wearables überhaupt. Die Apple Watch Series 5 wurde von Stiftung Warentest (Test 12/2019) mit Note 1,8 zum Testsieger gekürt. Zu den wichtigsten Funktionen zählen die Aufzeichnung der Herzfrequenz am Handgelenk, EKG, verschiedene Sportmodi für unterschiedliche Sportarten wie Joggen, Yoga und Fahrradfahren, Telefonfunktion, Smartwatch-Funktionen wie Benachrichtigungen, Messung von Schritten, Aktivitätskalorien und Stehstunden, Notfallfunktion mit Sturzerkennung sowie zahlreiche weitere Features. Mit der neusten Apple Watch Series 6 kann man zudem die Blutsauerstoffsättigung messen.

Wie viel kostet eine Apple Watch?

Die Preise für die unterschiedlichen Apple Watch Modelle varriieren sehr stark. Die Preisspanne der Apple Watch (jeweils UVP inklusive temporär reduzierter Mehrwertsteuer von 16%) der einzelnen Apple Watch Modelle in Deutschland reicht derzeit von der Apple Watch Series 3 ab 213,45 Euro bis zur Apple Watch Edition im Titangehäuse mit Lederarmband um 905,55 Euro. Man kann sich selbst Modelle mit teuren Armbändern zusammenstellen, die preislich deutlich darüber hinausgehen. Die Apple Watch Series 6 kostet derzeit in vorab konfigurierten Varianten von 418,15 Euro bis 1441,70 Euro – die Apple Watch SE gibt es bereits ab 291,45 Euro (Stand Oktober 2020, Quelle: apple.de).

Welche Apple Watches gibt es?

Es gibt grundsätzlich die beliebte Standard-Variante der Apple Watch im Aluminiumgehäuse. Die Aluminium Apple Watch ist auch als Apple Watch Nike erhältlich. Im mittleren Preissegment gibt es die Apple Watch Edelstahl. Das Highend-Modell der Edelstahl-Variante ist die Apple Watch Hermès. Die Premium-Variante der Apple Watch ist die Apple Watch Edition im Titaniumgehäuse oder Keramikgehäuse. Alle Modelle gibt es derzeit in der aktuellen Apple Watch Series 6.

Welche Apple Watch ist die neueste?

Aktuell sind die Apple Watch Series 7 und die Apple Watch SE die neusten Baureihen der Smartwatch. Die direkten Vorgänger waren die Apple Watch Series 6 und die Apple Watch Series 5. Auch die Apple Watch Series 3 wird nach wie vor offiziell vom Hersteller angeboten (Stand Oktober 2021).

Was kann man alles mit der Apple Watch 6 machen?

Die Apple Watch Series 6 ist besonders für die Messung der Sauerstoffsättigung am Handgelenk und ihr Always-on-Display bekannt, das immer an ist und nicht manuell eingeschaltet werden muss. Ansonsten ist der Funktionsumfang der Apple Watch Series 6 dem Vorgängermodell Apple Watch Series 5 relativ ähnlich. Zu den wichtigsten Funktionen zählen die Aufzeichnung der Herzfrequenz am Handgelenk, EKG, verschiedene Sportmodi für unterschiedliche Sportarten wie Joggen, Yoga und Fahrradfahren, Telefonfunktion, Smartwatch-Funktionen wie Benachrichtigungen, Messung von Schritten, Aktivitätskalorien und Stehstunden, Notfallfunktion mit Sturzerkennung sowie zahlreiche weitere Features.

Für wen ist die Apple Watch geeignet?

Die Apple Watch ist grundsätzlich für alle Menschen geeignet, die ihre Gesundheit und ihren Trainingsstand verbessern wollen, in dem sie ihre Vitalitätsdaten tracken. Die Smartwatch zeichnet Workouts auf, gibt Daten zu Aktivitätskalorien, Schritten und zurückgelegten Kilometern und kann durch das EKG gewisse Rückschlüsse auf die Herzgesundheit ziehen (ersetzt nicht den Gang zum Arzt). Insgesamt legt die Apple Watch großen Wert auf die Bereiche Sport und Gesundheit, Träger werden dazu motiviert, mehr auf ihre körperliche und geistige Fitness zu achten. Grundsätzlich richtet sich die Apple Watch an Nutzer eines iPhones, da sich die Uhr bisher nicht ohne iPhone einrichten lässt (Stand Juni 2020).

Welches Gehäuse Apple Watch?

Die Apple Watch Aluminium dürfte für die meisten Nutzer die richtige Wahl sein, da die Smartwatch in dieser Konfiguration ein hochwertiges und leichtes Look-and-feel hat. Ich wähle beim Kauf eines neuen Geräts jedes Mal die Apple Watch Edelstahl, weil sie sich meiner Meinung nach noch etwas hochwertiger anfühlt und in glänzendem Silber besser aussieht, insbesondere wenn sie mit einem Milanaise Armband kombiniert. Die Highend-Varianten in Titanium und Keramik haben auch eine edle Optik und sind für alle, die das nötige Kleingeld haben, erste Wahl. Das Keramikgehäuse ist bei der Apple Watch Series 6 nicht mehr erhältlich.

Was kann die Apple Watch ohne iPhone?

Bis einschließlich Apple Watch Series 5 ist die Einrichtung der Uhr nicht ohne iPhone möglich. Grundsätzlich richtet sich die Apple Watch an Nutzer eines iPhones, da sich die Uhr bisher nicht ohne iPhone einrichten lässt (Stand Juni 2020). Im Anschluss sind durchaus einige Funktionen ohne iPhone nutzbar, insbesondere Workouts lassen sich ohne iPhone durchführen. Aufzeichnung der Herzfrequenz und EKG, Aktivitäten, Schritte und Bewegungskalorien benötigen auch kein iPhone in der Nähe. Für die spätere Auswertung der Daten wird jedoch ein iPhone und die Health-App gebraucht. In der LTE-Version können Nutzer auch mit der Smartwatch telefonieren, ohne ein iPhone in der Nähe zu haben.

Was kostet eine Apple Watch? Wie viel kostet die neue Apple Watch?

Die Preise für eine Apple Watch können je nach Modell und Ausstattung sehr stark variieren. Sie reichen von 219 Euro bis 429 Euro für das jeweilige Einstiegsmodell und können bei den Topmodellen bis über 1000 Euro reichen.

– Apple Watch Series 6: ab 429 Euro
– Apple Watch SE: ab 299 Euro
– Apple Watch 3: ab 219 Euro

(Stand Juni 2021. Quelle: Apple.de. Alle Preise inklusive deutscher Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.)

Welche Apple Watch ist die beste?

Ich habe bereits seit der ersten Apple Watch alle Modelle ausprobiert und durchgecheckt. Die aktuelle Apple Watch Series 6 ist definitiv die beste Apple Watch, die es bisher gibt. Sie hat den größten Funktionsumfang und läuft einwandfrei mit dem aktuellen Betriebssystem watchOS 7.

Kann man mit der Apple Watch im Meer schwimmen?

Ja, aber der Apple Watch Series 2 und den neueren Modellen bis hin zur Apple Watch Series 6 kannst du problemlos im Meer oder einem Pool schwimmen. Auch Duschen, Baden und auch Schnorcheln an der Wasseroberfläche ist möglich, solange kein starker Wasserdruck auf die Smartwatch ausgeübt wird. Ich empfehle, nach dem Aufenthalt im Wasser die Pflegehinweise für die Smartwatch zu beachten.

Kann man mit der Apple Watch in die Sauna gehen?

Grundsätzlich ist davon abzuraten, mit der Apple Watch in die Sauna zu gehen. Die Smartwatch ist nicht für die hohen Temperaturen im Dampfbad und in der Sauna ausgelegt. Sie können die Smartwatch beschädigen oder sogar komplett zerstören. Ich nutze die Apple Watch dennoch in der Sauna, indem ich sie umfassend in ein Handtuch einwickele, damit sie nicht heiß wird. Ich kenne auch einen Saunameister, der seine Apple Watch in der Sauna ohne Schutz trägt. Auf jeden Fall gilt: Apple Watch Sauna auf eigene Gefahr!

Was bedeutet der Tropfen bei der Apple Watch?

Der blaue Tropfen bei der Apple Watch bedeutet lediglich, dass das Display während der Benutzung im Wasser gesperrt ist. Wenn Wasser auf den Bildschirm einwirkt, kann es sein, dass das Display darauf reagiert. Solange der Tropfen aktiv ist, kann das Display nicht bedient werden. Durch die Drehung an der digitalen Krone wird die Uhr wieder entsperrt.

Was kann die Apple Watch 6?

Die Apple Watch Series 6 ist besonders für die Messung der Sauerstoffsättigung am Handgelenk und ihr Always-on-Display bekannt, das immer an ist und nicht manuell eingeschaltet werden muss. Ansonsten ist der Funktionsumfang der Apple Watch Series 6 dem Vorgängermodell Apple Watch Series 5 relativ ähnlich. Zu den wichtigsten Funktionen zählen die Aufzeichnung der Herzfrequenz am Handgelenk, EKG, verschiedene Sportmodi für unterschiedliche Sportarten wie Joggen, Yoga und Fahrradfahren, Telefonfunktion, Smartwatch-Funktionen wie Benachrichtigungen, Messung von Schritten, Aktivitätskalorien und Stehstunden, Notfallfunktion mit Sturzerkennung sowie zahlreiche weitere Features.

Ist die Apple Watch mit Android kompatibel?

Apple Watches sind grundsätzlich nicht mit Android, sondern ausschließlich mit Apples Betriebssystem iOS kompatibel.

Kann Apple Watch Sauerstoffsättigung messen?

Ja, die Apple Watch kann ab der Apple Watch Series 6 die Sauerstoffsättigung messen. Hierfür wird ein neuer Sensor genutzt, der sowohl die Herzfrequenz als auch die Sauerstoffsättigung misst. Die Messung findet automatisch im Hintergrund statt. Sie kann aber auch aktiv durchgeführt werden, indem man die entsprechende App auf der Smartwatch startet.

Wie mache ich die Apple Watch wasserdicht?

Grundsätzlich kann man die Apple Watch nicht wasserdicht machen – sie besitzt einen Wasserschutz bis zu einer Tiefe von 50 Metern, der nach ISO-Norm 22810:2010 zertifiziert ist. Somit kann sie bei Aktivitäten an der Wasseroberfläche und in sehr, sehr geringer Tiefe beim Schwimmen in einem Pool oder im Meer verwendet werden. Du kannst aber die Apple Watch bei der Nutzung im Wasser sperren. Im Kontrollzentrum wird ein Tropfen angezeigt – wenn du darauf tippst, wird der Bildschirm bei der Nutzung im Wasser gesperrt, damit das Display bei der Nutzung im Wasser nicht versehentlich bedient wird.

Kann man mit Apple Watch schlafen? Wie kann man mit der Apple Watch den Schlaf aufzeichnen? Hat die Apple Watch schlafanalyse?

Ja, mit der Apple Watch kann man schlafen und ab iOS 7 ein Schlaf Tracking durchführen. Dabei zeichnet die Smartwatch die Zeit im Bett, die Zeit schlafend, die Herzfrequenz und die Blutsauerstoffsättigung auf. Um den Schlafmodus der Uhr zu aktivieren, musst du im Kontrollzentrum auf das Bettsymbol tippen. Auf der Smartwatch gibt es zudem eine Schlaf-App, in der du Einstellungen zu deiner Schlafenszeit vornehmen und Schlafziele festlegen kannst. Du solltest vor dem Schlafengehen sichergehen, dass noch genug Akkuleistung (erfahrungsgemäß mindestens 30 Prozent) übrig ist.

Sollte man die Apple Watch nachts tragen?

Ob man die Apple Watch wirklich nachts tragen sollte, muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Als wirklich angenehm empfinde ich das Tragen der Smartwatch in der Nacht nicht – sie stört aber auch nicht groß. Sie ist jedenfalls darauf ausgelegt, dass man sie auch nachts trägt und entsprechende Daten zum Schlafen aufzeichnen kann.

Welche Schlaf-App für Apple Watch?

Zum einen kannst du die integrierte Schlaf-App der Apple Watch nutzen. Zum anderen gibt es Drittanbieterprogramme wie die App Pillow, die erweiterte Funktionen zur Schlafaufzeichnung bietet. Ich verwende derzeit Pillow zur automatischen Aufzeichnung meines Schlafes, weil die App einige zusätzliche Analysen wie etwa die Schnarchanalyse bietet.

Hat die Apple Watch einen Schrittzähler?

Ja, alle Apple Watches verfügen über einen vergleichsweise präzisen Schrittzähler und zeichnen ganz automatisch die täglich zurückgelegten Schritte auf. Die Anzahl der Schritte können in der Health-App und der Fitness-App auf der Apple WAtch und dem iPhone angezeigt werden.

Kann man die Apple Watch auf lautlos stellen?

Ja, man kann die Apple Watch auf lautlos stellen. Das geht ganz einfach:
1. Du musst den Finger unten auf das Zifferblatt legen und nach oben streifen, dann wird das Kontrollzentrum angezeigt.
2. Anschließend musst du auf das Symbol „Stummmodus“ tippen.
3. Jetzt ist der „Stummmodus“ aktiviert. Durch nochmaliges Tippen wird er deaktiviert.

Wie sinnvoll ist die Apple Watch?

Meiner Meinung nach ist die Apple Watch extrem sinnvoll. Insbesondere die Gesundheitsfunktionen der Smartwatch wie die Aufzeichnung der Herzfrequenz, der Sauerstoffsättigung, des Schlafs, der zurückgelegten Schritte und Distanz, des Kalorienverbrauchs und zahlreicher weiterer Vitaldaten können im Alltag für Sportler, aktive Menschen und alle, die es werden wollen, unheimlich nützlich sein, um das eigene Fitness-Level zu messen und zu verbessern. Daneben überzeugen natürlich auch die anderen Funktionen der Smartwatch: Man kann neben zahlreichen weiteren Features damit telefonieren, Nachrichten beantworten und auch die smarten Geräte zu Hause steuern.

Kann man mit der Apple Watch ins Salzwasser?

Ja, man kann mit der Apple Watch ins Salzwasser und im Meer schwimmen. Das ist grundsätzlich gar kein Problem. Die Smartwatch ist dafür ausgelegt, im seichten Wasser an der Wasseroberfläche genutzt zu werden. Allerdings kann der Wasserschutz mit der Zeit nachlassen. Insbesondere dann, wenn die Smartwatch Umwelteinflüssen wie Wärme, Kälte und Stößen ausgesetzt wird, lässt der Schutz nach. Nach der Nutzung im Meerwasser und Salzwasser sollte die Apple Watch mit klarem Leitungswasser und einem weichen Mikrofasertuch gereinigt werden. Zudem ist Vorsicht bei der Nutzung von Apple Watch Armbändern in jeglicher Flüssigkeit geboten: Viele Armbänder sind für die Nutzung im Wasser nicht geeignet. Hier sollte ein spezielles, robustes Sportarmband genutzt werden.

Kann man mit der Apple Watch im Meer schwimmen?

Ja, man kann mit der Apple Watch ins Salzwasser und im Meer schwimmen. Das ist grundsätzlich gar kein Problem. Die Smartwatch ist dafür ausgelegt, im seichten Wasser an der Wasseroberfläche genutzt zu werden. Allerdings kann der Wasserschutz mit der Zeit nachlassen. Insbesondere dann, wenn die Smartwatch Umwelteinflüssen wie Wärme, Kälte und Stößen ausgesetzt wird, lässt der Schutz nach. Nach der Nutzung im Meerwasser und Salzwasser sollte die Apple Watch mit klarem Leitungswasser und einem weichen Mikrofasertuch gereinigt werden. Zudem ist Vorsicht bei der Nutzung von Apple Watch Armbändern in jeglicher Flüssigkeit geboten: Viele Armbänder sind für die Nutzung im Wasser nicht geeignet. Hier sollte ein spezielles, robustes Sportarmband genutzt werden.

Welche Apple Watch zum Laufen?

Grundsätzlich kannst du mit allen Apple Watch Modellen laufen und joggen gehen. Dabei werden zahlreiche Daten wie die Schritte, die Laufdistanz, die Herzfrequenz, die Blutsauerstoffsättigung, der Kalorienverbrauch und die Pace aufgezeichnet. Die beste Apple Watch zum Laufen ist die Apple Watch Series 6 – eben weil sie das neuste Modell ist, dass auch die Aufzeichnung der Blutsauerstoffsättigung und ein Always-on-Display bietet, sodass du die wichtigsten Informationen auf einen schnellen Blick erhältst.

Welche Apple Watch ist gut für Sport?

Grundsätzlich kannst du mit allen Apple Watch Modellen ausgezeichnet Sport machen – laufen und joggen gehen, Fahrrad fahren, Stehpaddeln, Wandern, den Ellipsentrainer nutzen, Krafttraining machen und viele weitere Sportarten ausüben. Dabei werden zahlreiche Daten wie die Schritte, die Laufdistanz, die Herzfrequenz, die Blutsauerstoffsättigung, der Kalorienverbrauch und die Pace aufgezeichnet. Die beste Apple Watch zum Laufen ist die Apple Watch Series 6 – eben weil sie das neuste Modell ist, dass auch die Aufzeichnung der Blutsauerstoffsättigung und ein Always-on-Display bietet, sodass du die wichtigsten Informationen auf einen schnellen Blick erhältst.

Wie trainiere ich mit der Apple Watch?

Im Grund ist das Trainieren mit der Apple Watch ganz einfach: Du startest die Trainings-App auf der Smartwatch, wählst die von dir bevorzugte Sportart aus und startest das Workout. Dabei werden zahlreiche Daten wie die Schritte, die Laufdistanz, die Herzfrequenz, die Blutsauerstoffsättigung, der Kalorienverbrauch und die Pace aufgezeichnet. Aktuelle Apple Watch Modelle können für einige Sportarten den Beginn des Workouts auch automatisch erkennen. Nach dem Ende deiner Fitness-Session kannst du die Aufzeichnung deiner Daten beenden und die Informationen in der Fitness-App und der Health-App einsehen.

Kann man mit der Apple Watch Musik hören ohne iPhone?

Ja, du kannst mit deiner Apple Watch auch ohne iPhone Musik hören. Dazu muss deine Apple Watch (Series 3 neue)r über WLAN oder Mobilfunk verbunden sein. Dann lassen Musik, Podcasts und Hörbücher streamen. Zudem lässt sich Musik offline auf die Apple Watch herunterladen. Playlisten lassen sich hierfür in der Apple Watch App auf dem iPhone zuweisen.

Welche Sportarten erkennt Apple Watch?

In der Trainings-App der Apple Watch sind zahlreiche Workouts vorinstalliert, die Träger:innen nutzen können, um ihre Bewegungen aufzuzeichnen. Zu den wichtigsten und am häufigsten genutzten Sportarten, die die Apple Watch erkennt, gehören:
Gehen
Laufen
Radfahren
Crosstrainer
Rudergerät
Stepper
HIIT
Wandern

Was ist eine Apple Watch Sport?

Die Apple Watch Sport war eine der ersten Apple Watch Modelle, die im Jahr 2015 und 2016 erhältlich war. Sie sollte das sportlichere Modell des damaligen Lineups darstellen. Apple hat die Bezeichnung derweil aufgegeben: Aktuell gibt es die Apple Watch Series, die Apple Watch SE, die Apple Watch Nike und die Apple Watch Hermes. Mit sportlichen Armbändern wie etwa dem Apple Watch Solo Loop lässt sich heutzutage quasi jedes Apple Watch Modell zu einer Apple Watch Sport umfunktionieren.

Kann man mit der Apple Watch trainieren?

Im Grund ist das Trainieren mit der Apple Watch ganz einfach: Du startest die Trainings-App auf der Smartwatch, wählst die von dir bevorzugte Sportart aus und startest das Workout. Dabei werden zahlreiche Daten wie die Schritte, die Laufdistanz, die Herzfrequenz, die Blutsauerstoffsättigung, der Kalorienverbrauch und die Pace aufgezeichnet. Aktuelle Apple Watch Modelle können für einige Sportarten den Beginn des Workouts auch automatisch erkennen. Nach dem Ende deiner Fitness-Session kannst du die Aufzeichnung deiner Daten beenden und die Informationen in der Fitness-App und der Health-App einsehen.

Was ist traditionelles Krafttraining Apple Watch?

Die Apple Watch kann in der Trainings-App Krafttraining aufzeichnen. Die Smartwatch weiß zwar nicht, welche Art von Krafttraining durchgeführt wird, sie kann aber während der Ausführung des Trainings Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung und Kalorien sowie die Dauer des Trainings aufzeichnen.

Wie starte ich Training bei Apple Watch?

Du musst hierfür die App Training auf deiner Apple Watch öffnen. Anschließend drehst du die Digital Crown, um das gewünschte Training auszuwählen, das du durchführen willst. Tippe unten in der Anzeige für Trainingsarten wie Radfahren oder Laufen auf das jeweilige Workout, um die Art des Trainings hinzuzufügen.

Kann man mit Apple Watch 7 schwimmen?

Ja, man kann mit der Apple Watch Series 7 problemlos schwimmen – die Uhr ist dafür bestens geeignet. Sie ist bis 50 Meter wasserdicht und ist geeignet, um im Süßwasser und Salzwasser zu schwimmen. Auf der Uhr ist in der Aktivitäten-App jeweils ein Workout für Beckenschwimmen und das Schwimmen im Freien, um die Aktivität aufzuzeichnen. Kalorien, Geschwindigkeit und Intervalle können bestimmt werden.

Kann man mit der Apple Watch schwimmen gehen?

Ja, man kann mit der Apple Watch ab der Apple Watch Series 2 und allen neueren Modellen problemlos schwimmen gehen. Die Uhr ist dafür konzipiert, Eure Workouts beim Beckenschwimmen und Schwimmen im Freien aufzuzeichnen. In der Aktivitäten-App der Smartwatch ist jeweils ein Workout für Beckenschwimmen und das Schwimmen im Freien, um das Schwimmen aufzuzeichnen. Geschwindigkeit und Intervalle können bestimmt werden.

Welche Apple Watch ist wasserdicht?

Die Apple Watch ist ab der Apple Watch Series 2 wasserdicht und kann problemlos zum Schwimmen im Becken und Freiwasser genutzt werden. Die Apple Watch der ersten Generation von 2015 ist spritzwassergeschützt. Man konnte damit theoretisch auch ins Wasser gehen, offiziell angedacht war es nicht und sollte nur auf eigene Gefahr geschehen.

Für was ist der Wassertropfen bei der Apple Watch?

Durch Aktivierung des Wassertropfens auf dem Display der Apple Watch wird das Display gesperrt. Das ist die einzige Funktion des Wassertropfens auf der Smartwatch. Wenn Wasser auf dem Display des Displays ist, kann es vorkommen, dass sich die Uhr wie von Zauberhand selbst bedient – deshalb sperrt man sie im Wasser mit dem Wassertropfen-Symbol – und kann sie nach dem Schwimmen, Duschen oder ähnlichem durch Drehen an der Digital Crown problemlos in Sekunden wieder entsperren.

Was kann die Apple Watch 7?

Die Apple Watch Series 7 ist besonders für die Messung der Sauerstoffsättigung am Handgelenk und ihr Always-on-Display bekannt, das immer an ist und nicht manuell eingeschaltet werden muss. Ansonsten ist der Funktionsumfang der Apple Watch Series 7 dem Vorgängermodell Apple Watch Series 6 relativ ähnlich. Zu den wichtigsten Funktionen zählen die Aufzeichnung der Herzfrequenz am Handgelenk, EKG, verschiedene Sportmodi für unterschiedliche Sportarten wie Joggen, Yoga und Fahrradfahren, Telefonfunktion, Smartwatch-Funktionen wie Benachrichtigungen, Messung von Schritten, Aktivitätskalorien und Stehstunden, Notfallfunktion mit Sturzerkennung sowie zahlreiche weitere Features.

Kann Apple Watch 7 Blutdruck messen?

Nein, die Apple Watch Series 7 kann noch keinen Blutdruck messen. Diverse Smartwatch-Hersteller arbeiten an dieser Funktion. Bisher scheint sie jedoch noch nicht marktreif zu sein.

In welchen Farben gibt es die Apple Watch 7?

Die Apple Watch Series 7 gibt es in folgenden Farben:
Aluminium: Polarstern, Grün, Blau und Rot
Edelstahl: Graphit, Silber und Gold
Titanium: Space Schwarz, gebürstetes Titanium

Was ist neu bei Apple Watch 7?

Die Apple Watch Series 7 kommt mit einem 20 Prozent größeren, helleren Always-on-Display, einem insgesamt robusteren Gehäuse und etwa 33 Prozent schnellerer Akkuladezeit. Ansonsten besitzt die Smartwatch viele der Funktionen aus der Apple Watch Series 6: EKG-Messung, Herzfrequenzmessung, Blutsauerstoffmessung, Sturzerkennung und Notruf SOS. Zudem bietet die Smartwatch eine Vielzahl von Trainings.

Welche Funktionen hat die neue Apple Watch?

Die neue Apple Watch Series 7 kommt mit einem 20 Prozent größeren, helleren Always-on-Display, einem insgesamt robusteren Gehäuse und etwa 33 Prozent schnellerer Akkuladezeit. Ansonsten besitzt die Smartwatch viele der Funktionen aus der Apple Watch Series 6: EKG-Messung, Herzfrequenzmessung, Blutsauerstoffmessung, Sturzerkennung und Notruf SOS. Zudem bietet die Smartwatch eine Vielzahl von Trainings.

FAQs – Garmin Smartwatches: die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Sport Smartwatches

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Garmin Smartwatches zusammengestellt.

Welche Garmin Uhr ist die beste?

Die beste Garmin Uhr richtet sich nach den persönlichen Präferenzen und Vorlieben. Außerdem sollten die ausgeübten Sportarten berücksichtigt werden. Für die meisten Nutzer bietet sich die Garmin Epix 2, die Garmin Fenix 7, die Garmin Fenix 6 oder die Garmin Venu 2 an. Die Sport-Smartwatches sind besonders vielseitig einsetzbar und verwenden aktuelle State-of-the-art-Funktionen, die jede aktuelle Smartwatch haben sollte. Wer eine hochwertige Garmin Uhr sucht und ein etwas kleineres Budget hat, kann auf die Garmin Venu zurückgreifen oder grundsätzlich ein Vorgängermodell wählen wie beispielsweise die Garmin fenix 6.

Welche Uhr von Garmin?

Der Hersteller Garmin hat eine große Palette an Smartwatches zur Auswahl. Das wohl wichtigste Modell ist die Garmin Fenix, der Allrounder unter den Sportuhren des Herstellers. Seit 2022 hat die Fenix allerdings eine große Schwester bekommen: die Garmin Epix 2, die ähnliche Spezifikationen wie die Fenix Baureihe hat, jedoch um ein getochen scharfes AMOLED Display ergänzt wurde. Die Uhr ist sehr vielseitig einsetzbar im Alltag, beim Sport, Outdoor-Aktivitäten und auf Reisen. Weitere hochwertige Modelle sind die Garmin Venu, die Garmin Vivoactive und die Garmin Forerunner.

Welche Garmin Uhr zum Wandern?

Zum Wandern eignet sich besonders gut die Garmin Fenix 7X Sapphire Solar, da sie die vorinstallierte TopoActive Karte Europa serienmäßig integriert hat und dank spezieller Funktionen für Wanderer und Bergsteiger bestens zum Wandern und allen Outdoor-Aktivitäten geeignet ist. Zudem ist sie besonders groß und hat dank des Solarbetriebs eine besonders lange Akkulaufzeit.

Welche Laufuhr von Garmin?

Für Läufer und Jogger eignet sich besonders die Garmin Forerunner der aktuellen Generation. Die Smartwatch ist speziell auf Läufer ausgerichtet. Für alle, die ein abwechslungsreicheres Sportprogramm absolvieren, gibt es die Garmin Venu, die eher eine Multisport-Smartwatch ist und durch ihr ansprechendes Design besser im Alltag getragen werden kann. Auch die Garmin Fenix 7 und Garmin Epix 2 kann als Sport Smartwatch problemlos zum Laufen und Joggen verwendet werden.

Was kann die Garmin Venu?

Die Garmin Venu ist eine Fitness-Smartwatch, die viele aktuelle Funktionen beherrscht und den Träger aktiv in seinen sportlichen Trainings unterstützt. Zu den wichtigsten Features der Garmin Venu zählen die folgenden: 
– AMOLED-Farbdisplay
– Tracking von Herzfrequenz am Handgelenk, Sauerstoffsättigung, Energielevel, Atemfrequenz, Menstruationszyklus-Tracking, Trinken-Erinnerung und Relax-Hinweise
– animierte Fitness-Übungen zum Nachmachen
– Unfallerkennung und Notfallhilfe
– Musikfunktionen
– kontaktlose Zahlungen
– Apps für sportliche Aktivitäten wie Laufen, Schwimmen und mehr
– weitere, typische Smartwatch-Funktionen

Welche Garmin zum Schwimmen?

Die Garmin Venu empfiehlt sich auch zum Schwimmtraining – sie hat eine integrierte App, mit der Schwimm-Workouts aufgezeichnet werden können. Auch die fenix 6 und quatix 6 lassen sich ausgezeichnet im Wasser verwenden. Speziell für Schwimmer ist jedoch das Modell Garmin Swim 2 gestaltet – es ist für alle gedacht, deren sportliche Aktivität hauptsächlich Schwimmen ist – sowohl im Schwimmbad als auch im Freiwasser. 

Kann man mit der Garmin Venu Radfahren?

Ja, die Garmin Venu eignet sich ausgezeichnet zum Radfahren. Auf der Sport-Smartwatch sind zahlreiche Apps für unterschiedliche Sportarten vorinstalliert. Dazu zählt auch das Programm zum Radfahren. 

Was kann die Garmin vivoactive 4?

– Die Garmin Vivoactive 4 ist eine aktuelle Fitness-Smartwatch mit zahlreichen nützlichen Funktionen für Sport, Alltag und Urlaub
– Die Smartwatch soll laut Hersteller “Healthy Lifestyle durch maximale Effizienz” fördern
– Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking sind serienmäßig an Bord
– Apps für über 20 unterschiedliche Sportarten wie Laufen, Fahrradfahren und Schwimmen sind bereits vorinstalliert
– spannend sind auch die animierten Workouts, die auf dem Display angezeigt werden und den Träger motivieren und unterstützen, das Workout häufig und korrekt durchzuführen

Wann kommt die Garmin vivoactive 4?

Die Garmin vivoactive 4 und Garmin vivoactive 4S sind bereits seit Herbst 2019 auf dem Markt und können in Online-Shops und im stationären Fachhandel erworben werden. 

Wann kommt Garmin Fenix 7?

Zuletzt sind aus der Garmin fenix Baureihe folgende Modelle erschienen: Im Sommer 2019 kam die fenix 6. Darauf folgte im Sommer 2020 die fenix 6 Solar. Zu Jahresbeginn 2022 ist die fenix 7 in mehreren Modellvarianten erschienen.

Was kann die Fenix 7?

Die Garmin Fenix 7 ist ein kleiner Hochleistungscomputer am Handgelenk, der viele neue Funktionen mitbringt. Zu den wichtigsten Eigenschaften der Sport Smartwatch zählen die Herzfrequenzmessung am Handgelenk, die Messung des Blutsauerstoffgehalts, die Messung des Blutdrucks und viele weitere Vitaldaten. Die Smartwatch ist besonders auf Fitness und Outdoor-Aktivitäten ausgelegt. Sie kann Aktivitäten wie Schritte, Kalorienverbrauch, Stockwerke, zurückgelegte Strecke, Intensitätsminuten, Stehstunden, TrueUp, Move IQ und Garmin Connect Challenges aufzeichnen.

Wann bringt Garmin neue Uhren raus?

Garmin bringt in der Regel jährliche Upgrades für seine wichtigsten Modelle heraus. Oftmals werden die neuen Produkte im Hochsommer veröffentlich. Im Jahr 2022 sind die neuen Top-Modelle Garmin Fenix 7 und Garmin Epix 2 allerdings im Januar erschienen. Bisher konnte man verlässlich zur Jahresmitte damit rechnen: Im Sommer 2019 kam die fenix 6. Darauf folgte im Sommer 2020 die fenix 6 Solar.

Welche Garmin Uhr ist die beste für Frauen?

Die beste Garmin Uhr für Frauen ist meiner Meinung nach wahlweise die Garmin Fenix 7S (S steht für Small – Klein). Dieses Modell gibt es auch in Roségold mit weißem Armband und dürfte aufgrund der größe ideal für viele Frauen sein. Wer als Frau lieber größere Uhren trägt, sollte die Garmin Epix 2 in Erwägung ziehen, da sie der Fenix sehr ähnlich ist, aber das gestochen scharfe AMOLED Display besitzt. Fenix und Epix scheinen mir derzeit die besten Smartwatches von Garmin und sind auch ideal für Frauen.

Welche Garmin Modelle gibt es?

Der Hersteller Garmin hat mehrere Modelle im Angebot, die unterschiedliche Bedürfnisse bei unterschiedlichen Sportarten und sonstigen Einsatzgebieten abdecken. Dazu zählen etwa

– Garmin Fenix Serie (Multisport und Outdoor)
– Garmin Epix (Multisport und Outdoor)
– Garmin Venu Serie (Fitness und Alltag)
– Garmin Forerunner Serie (Laufen)
– Garmin vivoactive Serie (Fitness)
– Garmin vivomove Serie (Fitness)
– Garmin Lily (minimalistisch)
– Garmin Enduro (Ausdauer)
– Garmin Swim (Schwimmen)
– Garmin Instinct (Abenteuer und Outdoor)

Der Hersteller hat weitere Nischenmodelle für diverse Sportarten im Angebot.

FAQs – Samsung Smartwatches: die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Sport Smartwatches

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Samsung Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch zusammengestellt.

Was kann Samsung Galaxy Watch?

Die Samsung Galaxy Watch ist ein echter Tausendsassa und Allrounder unter den Smartwatches. Das jeweils aktuellste Modell umfasst in der Regel alle Smartwatch-Funktionen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt aktuell sind. Zwar sind Uhren wie die Galaxy Watch darauf ausgerichtet, dass man sie im Alltag den ganzen Tag tragen, etwa im Büro und in der Freizeit. Sie setzen grundsätzlich auch einen Schwerpunkt auf Sport und Aktivitäten: Mit der Samsung Galaxy Watch lassen sich Aktivitätskalorien, Schritte und Herzfrequenz aufzeichnen und analysieren.
Aktuelle Samsung Galaxy Watches bieten zahlreiche Gesundheitsfunktionen. Dazu zählen die Herzfrequenzmessung, die BIA-Analyse, SpO2-Wert, EKG- und Blutdruckmessung. Der Wasserschutz beträgt bis 5 ATM nach ISO Standard 22810. Sie ist mit neuesten Sensoren wie Beschleunigungssensor, Barometer, Lagesensor, Geomagnetischer Sensor, Lichtsensor, Optischer Pulssensor, Elektischer Herzsensor und Bioelektrischer Impedanzanalysesensor ausgestattet. Zudem besitzt die Sportuhr zahlreiche typische Smartwatch-Funktionen wie die Annahme von Telefonaten, den Empfang von Messages und Benachrichtigungen.

(Alle Angaben ohne Gewähr – einzelne Funktionen können sich von Modell zu Modell unterscheiden.)

Wie gut ist die Samsung Galaxy Watch?

Die aktuelle Samsung Galaxy Watch ist eine ausgereifte Smartwatch, die zu den besten Wearables auf dem Markt zählt. Wer auf das aktuelle Modell der Samsung Galaxy Watch oder Samsung Galaxy Watch Active setzt, kann in der Regel auf die wichtigsten aktuellen Smartwatch-Funktionen zurückgreifen. Dazu zählen die Messung die Herzfrequenzmessung, die BIA-Analyse, SpO2-Wert, EKG- und Blutdruckmessung. Der Wasserschutz beträgt bis 5 ATM nach ISO Standard 22810. Sie ist mit neuesten Sensoren wie Beschleunigungssensor, Barometer, Lagesensor, Geomagnetischer Sensor, Lichtsensor, Optischer Pulssensor, Elektischer Herzsensor und Bioelektrischer Impedanzanalysesensor ausgestattet. Zudem besitzt die Sportuhr zahlreiche typische Smartwatch-Funktionen wie die Annahme von Telefonaten, den Empfang von Messages und Benachrichtigungen.

(Alle Angaben ohne Gewähr – einzelne Funktionen können sich von Modell zu Modell unterscheiden.)

Was kann die Samsung Galaxy Watch Active 2?

Die Samsung Galaxy Watch Active 2 hat eine ganze Menge aktuelle Smartwatch-Funktionen. Sie ist – wie der Beiname Active schon sagt – für Sportler und Aktive Menschen gedacht. Insbesondere die Sportprogramme, die für viele Sportarten zur Verfügung stehen, überzeugen. Mit der Smartwatch lassen sich Aktivitätskalorien, Schritte und Herzfrequenz aufzeichnen und analysieren. Zudem besitzt die Sportuhr zahlreiche typische Smartwatch-Funktionen wie die Annahme von Telefonaten, den Empfang von Messages und Benachrichtigungen.

Welche App für Samsung Galaxy Watch Active 2?

Für die Nutzung der Samsung Galaxy Watch Active 2 auf dem iPhone unter iOS steht im App Store die App “Samsung Galaxy Watch (Gear S)” zur Verfügung. Darüber lässt sich die Smartwatch mit dem iPhone verbinden. Unter Adroid kann die App “Galaxy Wearable (Samsung Gear)” aus dem Google Playstore heruntergeladen werden, über die die Smartwatch mit dem Smartphone verbunden werden kann.

Kann man mit der Samsung Galaxy Watch Active 2 telefonieren?

Ja, mit der Samsung Galaxy Watch kann man auch telefonieren. Um die Telefonfunktion der Uhr zu nutzen, muss sie per WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sein. Die LTE-Version der Samsung Galaxy Watch Active 2 mit E-SIM ermöglicht es, auch ohne zusätzliches Smartphone mit der Smartwatch zu telefonieren.

FAQs – Suunto Smartwatches: die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Sport Smartwatches

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Suunto Smartwatches wie die Suunto 7 und Suunto 9 zusammengestellt.

Welche Suunto Uhr kaufen?

Ich würde die Suunto 7 empfehlen, da sie das grundsolide Middle-of-the-Market-Modell des Herstellers und mit allen aktuellen Ausstattungsmerkmalen einer Smartwatch ausgerüstet ist – die Highlights sind hier das scharfe AMOLED-Display und das moderne Wear OS Betriebssystem, das beständig weiterentwickelt wird. Wer ein kleineres Budget hat, kann auf die Suunto 3 zurückgreifen. Die Suunto 9 (2021) hingegen ist das Highend-Modell und richtet sich an Nutzer, die ein höheres Budget haben und weitere Profi-Funktionen suchen.

Für wen eignet sich eine Suunto Smartwatch?

Suunto Sportuhren richten sich vor allem an aktive Menschen, die Allrounder-Smartwatches für alle Einsatzmöglichkeiten beim Sport, auf Reisen und im Alltag suchen. Die Traditionsmarke aus Finnland ist für hochwertig verarbeitete und verlässliche Fitness-Uhren bekannt, allen voran für Multisportuhren, Smartwatches für Sportler und Tauchcomputer. Je nach Modell können die Uhren nicht nur im Alltag und Büro genutzt werden, sondern auch beim Workout – etwa beim Joggen, Fahrrad fahren, Schwimmen, Wandern und vielen weiteren Abenteuern.

Kann man mit Suunto Uhren tauchen?

Die meisten Suunto Uhren eignen sich zum Schwimmen, Schnorcheln und teils auch zum Freediving, doch nicht zum tiefen Gerätetauchen –– hierfür gibt es spezielle Tauchcomputer. Suunto Tauchcomputer gehören zu den am häufigsten genutzten Messinstrumenten für Taucher weltweit. Der Hersteller hat einen Marktanteil von ungefähr 40 Prozent am Weltmarkt. Mittlerweile haben die neuesten Tauchcomputer auch das Format einer Smartwatch erreicht und können nicht nur zum Tauchen, sondern auch für andere Sportarten und im Alltag getragen werden.

Was unterscheidet die Suunto 7 von anderen Smartwatches des Herstellers?

Die Suunto 7 ist das Middle-of-the-Market-Modell, das sehr viele unterschiedliche Ansprüche bedient und technisch auf dem neusten Stand ist. Die Uhr besitzt ein hochauflösendes AMOLED-Display und das mobile Google-Betriebssystem Wear OS. Die Smartwatch ist vielseitig einsetzbar, sie macht sowohl im Alltag, im Job und beim Sport wie etwa beim Joggen, Schwimmen und Fahrradfahren eine gute Figur.

Welche Funktionen haben Suunto Smartwatches?

Aktuelle Suunto-Smartwatches beeinhalten die typischen Sportuhren-Funktionen. Dazu zählen allen voran die Herzfrequenzmessung am Handgelenk, die Aufzeichnung und Auswertung von Workouts, Schlaf-Tracking, Stresslevel-Management sowie typische Smartwatch-Funktionen wie Benachrichtigungen.

Alle meine Sportuhren Tests und Sport Smartwatch Tests im Überblick

Du fragst dich vielleicht, warum ich in meinem Reiseblog so viel über Smartwatches schreibe. Ganz einfach: Ich liebe sportliche Uhren und Smartwatches, weil sie unheimlich nützliche Urlaubs-Gadgets sind – und deshalb stelle ich diese auch immer wieder in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com vor. Ich habe grundsätzlich auf Reisen und im Urlaub immer eine Smartwatch am Handgelenk, da sie durch Fitness Tracking, Anzeige und Aufzeichnung von Vitalzeichen, Navigation in Karten-Apps, Sicherheitsfunktionen wie Sturzerkennung und Informationsdienste wie Messages direkt am Handgelenk das Reisen und den Urlaub angenehmer und sicherer machen. Man kann sein Smartphone häufiger mal in der Tasche lassen. Zudem fasziniert es mich zu sehen, wie sich die Modelle von Generation zu Generation weiterentwickeln und Träger:innen immer mehr dabei unterstüzen, ein gesundes und aktives Leben zu führen – auch im Urlaub und auf längeren Reisen.

Die Vielfalt der Smartwatch-Modelle ist riesig und zahlreiche Anbieter haben wirklich tolle, ausgereifte Produkte im Angebot. Mittlerweile gibt es unzählige Sportuhren und Smartwatches von zahlreichen etablierten Herstellern wie Apple, Garmin, Polar, Samsung, Huawei und Suunto, die sowohl im Alltag als auch als Urlaubs-Gadget und Geschenkidee für Reisende, für Outdoor-Fans und aktive Individualreisende unheimlich nützlich sind. Regelmäßig gibt es Updates, neue Baureihen und viele Innovationen bei den Uhren. Die Produzenten haben viele hochwertige und ausgereifte Wearables, Pulsuhren, Fitness Trackern und Armbanduhren mit den aktuellen Sportuhren-Funktionen auf dem Markt. Für jede Vorliebe ist die perfekte Uhr dabei. Egal ob Outdoor-Uhren, Uhren für die Reise, Uhren für Abenteurer oder Fitness-Smartwatches, finden Träger das passende Modell. Wir haben bereits viele Modelle für meinen Reiseblog getestet.

Dazu zählen etwa die Apple Watch wie die Apple Watch Series 4 (Test), die Apple Watch Series 5 (Test)Apple Watch Series 6 (Test) und Apple Watch Series 7 (Test), die ich im Laufe der Jahre besonders ausführlich getestet habe – etwa beim Sport und FitnessJoggen und Laufen, beim Surfen und SUP, beim Schwimmen im Salzwasser, auf Reisen, beim Wandern und beim Ski fahren im Winter sowie bei Hitze und Sonneneinstrahlung. Natürlich habe ich mich bei so viel Aktivität auch mit dem Thema Apple Watch Schutzhüllen und dem Apple Watch Kratzer entfernen auseinandergesetzt. Für die Apple Watch habe ich mittlerweile auch zahlreiche Armbänder wie das Apple Watch Solo Loop (Test), das Apple Watch Sport Loop (Test) und das Apple Watch Sportarmband (Test) ausprobiert. Durch die verschiedenen Uhrenarmbänder hat man hier noch einige optische Gestaltungsmöglichkeiten. 

Immer besser werden auch die Smartwatches des Herstellers Garmin – zumal die Wearables oftmals mehr nach einer Uhr aussehen, was vielen Träger:innen sehr wichtig ist. Ich habe bereits zahlreiche Garmin-Modelle wie die Garmin fenix 7 (Test), Garmin fenix 6 Pro (Test), die Garmin quatix 6 (Test), die Garmin venu (Test) und die Garmin vivoactive 4 (Test) ausprobiert. Mit jeder neuen Generation holt auch der finnische Traditionshersteller Suunto kräftig auf.

Von Suunto habe ich die Suunto 9 Baro (Test), die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test), die Suunto 3 (Test) und die Suunto 7 (Test) ausprobiert. Auch das Facelift der Suunto 7 Stone Gray Titanium (Test) habe ich bereits unter die Lupe genommen und als Reiseblogger auf meinen Touren getestet. Und vom Hersteller Polar die Polar Grit X (Test) und die Polar Unite (Test).

Auch Samsung-Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test), die Samsung Galaxy Watch 3 (Test) und Samsung Galaxy Watch 4 (Test) habe ich getestet. Die Ergebnisse habe ich in meinem großen Sportuhren-Test 2021 zusammengefasst. Als Alternative zur typischen Sport Watch kann man meiner Meinung nach auch eine mechanische Armbanduhr wie die Citizen Eco Drive Titanium (Test) in Kombination mit einem Fitness-Armband tragen. Insbesondere Taucheruhren sind optisch ansprechende, mechanische Armbanduhren, die gut um ein digitales Fitness-Armband ergänzt werden können. Zukünftig dürften noch viele weitere der besten Sportuhren und Smartwatches auf Reisen und Zuhause hinzukommen, die ich ausführlich checken werde. Wer sich intensiver für Sportuhren und Smartwatches interessiert, kann sich über die wichtigsten Fachbegriffe in meinem Sportuhren-Wiki informieren. 

Outdoor, Sport, Reisen und Urlaub: die wichtigsten Einsatzgebiete von Sportuhren und Sport-Smartwatches

Die Einsatzmöglichkeiten von Sportuhren und sportlichen Smartwatches sind geradezu unendlich. Ich persönlich trage meine Fitness Watch von morgens bis abends. Einige Modelle dienen sogar der Schlafanalyse und werden dann rund um die Uhr getragen. Egal ob Outdoor, beim Sport, auf Reisen und im Urlaub – die Einsatzmöglichkeiten der Wearables sind unheimlich vielfältig. Im Laufe der vergangenen Jahre habe ich mit meiner Sport Watch schon zahlreiche Erfahrungen gemacht. Ich trage die Uhr beim täglichen Joggen, im Büro, in der Freizeit beim Treffen mit Freunden und in allen erdenklichem Situationen, etwa im Flugzeug oder beim Einkaufen. Eine Smartwatch oder Sportuhr kann sich in allen Situationen als nützlich erweisen an. Zum einen bestimmt man damit, wie viel man sich über den Tag bewegt hat, zum anderen bietet die Uhr bei einigen Modellen eine Notruffunktion. Meine meistgenutzte Funktion ist die Aufzeichnung der Aktivitätskalorien, Stehstunden und Aktivitätsdauer. Anhand der Smartwatch kann ich sofort erkennen, ob ich mich schon genug bewegt habe oder ob es noch Nachholbedarf gibt. Zudem erinnert mich die schlaue Uhr regelmäßig daran, das korrekte Atmen nicht zu vergessen – im Alltag unter Stress atmet man allzu häufig falsch. Mein Fazit zu Sportuhren und Fitness-Smartwatches ist deshalb durchweg positiv: Die Uhren können wirklich einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit des Trägers leisten.

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Fazit – Sportuhren und Sport Smartwatches: Tests und Erfahrungen – ideale Begleiter im Alltag?

Multifunktionale Sportuhren sind ein unheimlich praktischer Begleiter bei jeglicher Aktivität und sportlicher Bewegung. Die besten Sportuhren zeichnen wichtige Vitalfunktionen auf und geben den Nutzern einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten ihres Trainings. Die Aufzeichnungen sind eine wichtige Referenz für die Sportler, um zu sehen, welche Trainingsfortschritte sie machen und wie häufig sie im Monat trainiert haben. Das geschieht selbstverständlich nicht zum Selbstzweck, sondern um das eigene Training zu verbessern und die Fortschritte zu erkennen. Zudem sind Smartwatches auf Reisen und Outdoor-Uhren unheimlich nützliche Begleiter, die aufgrund von Funktionen wie der Navigation, Sturzerkennung und Notruf-Funktion.

Mit jeder neuen Generation von Sportuhren werden mehr Daten aufgezeichnet, wie unsere Sportuhren-Tests gezeigt haben. Moderne Fitness-Smartwatches können ein EKG erstellen und sogar die Herzfrequenz-Variabilität anzeigen. Ziel dieser ganzen Messungen ist, den gesundheitlichen Vorteil jedes Trainings noch weiter zu optimieren und nach Möglichkeit auch Schwachstellen herauszufinden. Fortschrittliche Sportuhren wie die Apple Watch können sogar vor gesundheitlichen Schäden am Herzen oder vor Stürzen warnen. Zukünftige multifunktionale Sportuhren sollen sogar den Blutzucker bestimmen können, ohne einen Einstich vorzunehmen. Wir dürfen also sehr gespannt sein, wie sich diese faszinierenden Uhren in Zukunft noch weiterentwickeln werden.

Welche Erfahrungen hast du mit Sportuhren gemacht? Welches Modell besitzt du – oder planst du gerade die Anschaffung? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 14.05.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

Alle Beiträge über Sportuhren und Smartwatches
Garmin fenix 7 Test Erfahrungen Testbericht Reisen Sport Alltag FitnessGarmin fenix 7 Serie Lifestyle cGarmin Deutschland GmbH 4 Garmin fenix 7 Test: Erfahrungen – Sport Smartwatch für Abenteurer?