Menü

Haie – Arten, Fakten, Vorkommen

Der Hai gehört zu den vielfältigsten und faszinierendsten Lebewesen auf diesem Planeten. Er ist der Herrscher über die Meere und lebt praktisch in allen Weltmeeren. Der Lebensraum der Haie sind zwar vor allem tropische Gewässer, aber viele Hai-Arten kommen auch gut mit Kälte zurecht. Auch was die Tiefe anbelangt, sind Haie überall vertreten: Von Küstengebieten bis in die Tiefsee lassen sich Haie finden. Ich habe für dich alle wichtigen Fakten und Informationen rund um Haie zusammengestellt und die wichtigsten Fragen zu Haien-Arten beantwortet.

Inhaltsverzeichnis anzeigen
Haie schützen Tipps Was tun Organisationen Projekte

Haie schützen – Tipps: Was können wir tun?

Haie sind anmutige, faszinierende und scheue Meeresbewohner, die geschützt und erhalten werden müssen. Die Raubfische leben seit Millionen von Jahren auf unserem Planeten und haben sich im Laufe der Evolution perfekt an ihre Umwelt angepasst. Sie spielen eine…

Mehr
Gibt es Haie in Khao Lak? Das kommt ganz klar darauf, wo man sich in Khao Lak befindet.

Tiere in Thailand – Tierarten im Land des Lächelns

Die Tierwelt in Thailand und besonders das marine Leben gehören zu den vielfältigsten auf der ganzen Welt. Thailand wird von zwei Meeren gesäumt: der Andamanensee im Westen und dem Golf von Thailand entlang der Ostküste. Welche Meereslebewesen können…
Mehr
Haie im Roten Meer: Graue Riffhaie kommen relativ häufig vor! Foto: Pixabay

Haie im Roten Meer in Ägypten: Welche Arten gibt es?

Im Urlaub in Ägypten wollt Ihr Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen gehen und fragt Euch, welche Haie im Roten Meer heimisch sind? Oder Ihr wollt einfach nur baden und möchtet wissen, welche Tierarten unter euren Füßen umhergleiten. Über 40…
Mehr
Haie auf Mauritius: Der Grauhai ist in den Gewässern des Indischen Ozeans relativ häufig zu beobachten. Foto: Unsplash

Haie auf Mauritius – Welche Arten gibt es?

Welche Hai-Arten könnt Ihr auf Mauritius entdecken? Und welche Tiere sind beim Baden, Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen gefährlich? Wir geben Euch alle wichtigen Infos rund um die Haie auf Mauritius
Mehr

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!
Werbeanzeige

720°DGREE Premium Thermobecher “PleasureToGo” – 450ml, BPA-Frei, Auslaufsicher – Schlanker Edelstahl Kaffeebecher to go, Isolierbecher, Reisebecher Travel Mug mit Deckel – 360°-Trinköffnung – 5h heiß*
  • ✔ BE DIFFERENT –  MINIMALISTISCH SCHLANKES DESIGN – Der…
  • ✔ VERWÖHNE DICH ÜBERALL MIT DEM PUREN GENUSS – AUSLAUFSICHER &…
  • ✔ KeepDGREE-TECHNOLOGY | 5h Heiß / 9h Kalt – Immer die RICHTIGE…

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Atomic Habits (EXP): An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones
Der Gesang der Flusskrebse: Roman

Besuche jetzt meinen Outdoor-Shop oder sichere dir eine besonders günstige Reisekreditkarte mit attraktiven Konditionen für deinen nächsten Urlaub!

Outdoor-Shop
Reisekreditkarten
Schwarzspitzen-Hochseehaie gehören ganz sicher zu den schönsten Haien im Roten Meer – sie werden jedoch eher selten gesichtet. Häufiger treffen Taucher und Schnorchler auf einen Verwandten – den Weißspitzen-Hochseehai "Loginmanus". Foto: Unsplash
Schwarzspitzen-Hochseehaie gehören ganz sicher zu den schönsten Haien im Roten Meer – sie werden jedoch eher selten gesichtet. Häufiger treffen Taucher und Schnorchler auf einen Verwandten – den Weißspitzen-Hochseehai „Loginmanus“. Foto: Unsplash

Mehr als 500 Hai-Arten weltweit

Haie sind eines der vielfältigsten und interessantesten Lebewesen der Erde. Sie leben in fast allen Ozeanen und können sich an unterschiedliche Tiefen und Temperaturen anpassen. Ich habe alle wichtigen Informationen über Haie zusammengetragen, damit du mehr über diese erstaunlichen Tiere erfahren kannst.

Haie sind eines der am meisten gefürchteten Tiere der Welt. Aber wie sind sie wirklich? Sind sie so gefährlich, wie die Menschen denken? Und warum sind diese Raubfische so faszinierend? Dafür gibt es gute Gründe.

Einige Fakten über Haie

  • Haie gibt es schon seit über 450 Millionen Jahren.
  • Es gibt über 500 verschiedene Arten von Haien.
  • Die Größe der Haie reicht vom Zwerg-Laternenhai, der nur 20 Zentimeter lang ist bis zum Walhai, der bis zu 20 Meter lang werden kann.
  • Die meisten Haie sind Fleischfresser und fressen Fische, Tintenfische und andere Meerestiere.
  • Haie haben einen ausgeprägten Geruchssinn und können selbst winzige Mengen von Blut im Wasser wahrnehmen.
  • Manche Haie können bis zu 50 Kilometer pro Stunde schwimmen.
  • Haie sind für Menschen nicht gefährlich – es sei denn, sie werden provoziert. Tatsächlich werden nur etwa 10 Menschen pro Jahr weltweit von Haien getötet.

Über 500 Haiarten

Es gibt mehr als 500 Haiarten, und es gibt sie in allen Formen und Größen. Die kleinste Art ist der Zwerglaternenhai, der nur etwa 15 Zentimeter lang wird. Die größte Art ist der Walhai, der eine Länge von über 60 Fuß erreichen kann!

Haie sind scheue Tiere

Trotz ihres Rufs sind Haie eigentlich recht scheue Tiere. Tatsächlich stellen die meisten Haiarten nur eine sehr geringe Bedrohung für den Menschen dar. Von den Hunderten von Haiarten sind nur eine Handvoll in Angriffe auf Menschen verwickelt gewesen.

Haie haben einen schlechten Ruf

Warum also sind Haie so gefürchtet? Das hat zum großen Teil mit Filmen wie Der weiße Hai zu tun, der haben die Menschen zu der Annahme verleitet, dass Haie menschenfressende Monster sind. In Wirklichkeit sind Haie faszinierende Lebewesen, die eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen.

Haie sind ein wichtiger Teil des Ökosystems Meer

Haie sind Raubtiere, was bedeutet, dass sie dazu beitragen, die Populationen anderer Tiere in Schach zu halten. Das ist wichtig, weil es dazu beiträgt, das Gleichgewicht der Natur zu erhalten.

Haie leben seit über 400 Millionen Jahren auf der Erde

Haie gibt es schon seit langer Zeit – sogar vor den Dinosauriern! Die ältesten bekannten Haie stammen aus der Zeit vor über 400 Millionen Jahren. Damit sind sie eine der ältesten Tiergruppen der Erde.

Neue Hai-Arten

Trotz ihrer uralten Ursprünge entwickeln sich die Haie immer noch weiter bzw. werden immer noch neue Haiarten entdeckt. Gerade in den letzten Jahren haben Wissenschaftler mehrere neue Arten von „Mini-Haien“ entdeckt, die nur ein paar Zentimeter lang sind. Einige Arten werden jedoch nur als Mini-Haie bezeichnet – wie etwa der Westamerikanische Kreuzwels, der wie ein kleiner Hai aussieht.

Der Geruchsinn der Haie ist unübertroffen

Eines der erstaunlichsten Dinge an Haien ist ihr Geruchssinn. Haie können selbst die geringsten Spuren von Blut im Wasser aus großer Entfernung wahrnehmen. Diese Fähigkeit hat dazu geführt, dass Haie den Spitznamen „die Wölfe des Meeres“ tragen

Haie spüren elektrische Felder

Haie sind auch in der Lage, elektrische Felder zu spüren, die ihnen helfen, Beute zu finden. Dieser Sinn ist so empfindlich, dass einige Wissenschaftler glauben, Haie könnten auch das Magnetfeld der Erde wahrnehmen.

Meine wichtigsten Beiträge über Haie

Weiterlesen unterhalb der Werbung.

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Folge mir jetzt bei Instagram @strandkind_co

Wenn du beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co auf dem Laufenden bleiben möchtest, folge mir einfach auf Instagram!

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über mich & meinen Reiseblog

Aus Liebe zum Meer & Reisen

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Euer Sascha
Bildschirmfoto 2022 09 06 um 12.26.06 Haie – Arten, Fakten, Vorkommen

Gefällt dir, was du liest und war es hilfreich für dich? Dann unterstütze meine Arbeit in wenigen Sekunden mit einem kleinen Kaffee unter buymeacoffee.com/strandkind

Buch über Haie kaufen

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
700 Haie in der Nacht*
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Luc Marescot (Regisseur) – Laurent Ballesta (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Shark Season - Angriff aus der Tiefe [dt./OV]
137 Bewertungen
Shark Season – Angriff aus der Tiefe [dt./OV]*
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Michael Madsen, Paige McGarvin, Juliana Destefano (Schauspieler)
  • Jared Cohn (Regisseur) – Mark Atkins (Autor) – David Michael Latt…
Bestseller Nr. 5
Abenteuer Karibik – Tauchen mit den Haien*
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Aamir Khan, Amitabh Bachchan, Katrina Kaif (Schauspieler)
  • Jürgen Klimmeck (Regisseur) – Bettina Seifert (Autor) – Benjamin…
Bestseller Nr. 6
AngebotBestseller Nr. 7
Haie Premium Kalender 2023 DIN A3 Wandkalender Tiere Hai Meerestier Fische Raubfisch Fisch Wasser Meer Ozean Haikalender*
  • UNVERGLEICHLICH: ein wunderschöner Premium Kalender Haie 2023. Super…
  • TOP QUALITÄT: Design und Druck in Deutschland. Auf hochwertigem…
  • EXZELLENTE FOTOS:
Bestseller Nr. 8
Haie haben keine Hände – Spannende Erlebnisse mit Haien
15 Bewertungen
Bestseller Nr. 9
memo Kids. Haie: Räuber der Meere
204 Bewertungen
Bestseller Nr. 10
Ich war schon mit Haien in einem großen Aquarium in Deutschland tauchen. Haie – Arten, Fakten, Erfahrungen
Ich war schon mit Haien in einem großen Aquarium in Deutschland tauchen.

Meine persönlichen Erfahrungen mit Haien

Ich konnte Haie schon an den unterschiedlichsten Orten auf der Welt beobachten – auf den Malediven, auf Mauritius, in Thailand und auf den Kanaren bin ich schon auf Haie getroffen. Und ich war schon mit ihnen in einem großen Aquarium in Deutschland tauchen.

In Thailand habe ich noch keinen Hai beim Tauchen gesehen, aber konnte immerhin mit Haien schnorcheln. Die Tiere sind dort zwar stark bedroht. Aber wenn man an einige weniger belebte Schnorchelspots fährt, kann man die Tiere mit etwas Glück sehen.

Ganz anders ist die Lage auf den Malediven. Dort konnte ich bisher nahezu bei jedem meiner Tauchgänge Haie sehen. Das ist so faszinierend, die Raubfische im offenen Meer in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, wie sie anmutig durch das Wasser geiten und dich beobachten.

Haie: Arten, Fortpflanzung, Lebensraum

Es gibt fast 500 bekannte Arten von Haien, die sich in den letzten 60 Millionen Jahren kaum verändert haben. Somit gehört der Hai zu den ältesten heute lebenden Wirbeltieren. Haie gehören ebenso wie Rochen und Chimären zu den Knorpelfischen, die im Gegensatz zu Knochenfischen ein Skelett aus Knorpel haben, was im Prinzip Ähnlichkeit mit dem menschlichen Ohr oder der Nase hat. Am bekanntesten ist wohl der Große Weiße Hai, der völlig zu unrecht in Filmen häufig als blutrünstiges Monster dargestellt wurde und wird.

shark and school of zebra fish underwater
Der Longimanus ist ein großer und für Menschen recht gefährlicher Raubfisch – in Ägypten gab es zahlreiche Zwischenfälle mit Tauchern. Foto: Daniel Torobekov auf Pexels.com

Welche Hai-Arten gibt es?

Insgesamt gibt es weltweit über 500 Hai-Arten und etwa 600 bekannte Rochen-Arten. Wir listen Euch einige der bekanntesten Hai-Arten auf. Es gibt so viele Arten, dass wir Euch nur einige der bekanntesten aufgelistet haben.

Walhai (Rhincodon typus)

Der größte Fisch der Welt ist der Walhai. Er kann eine Länge von bis zu 20 Metern und ein Gewicht von mehr als 15 Tonnen erreichen. Trotzdem ist er für den Menschen harmlos. Der Walhai ernährt sich hauptsächlich von Plankton, kleinen Fischen und Tintenfischen. Er ist ein sogenannter Filterfresser. Er öffnet beim Schwimmen sein riesiges Maul und lässt das Wasser mit der Nahrung herein. Die Nahrung wird dann mit Hilfe von speziellen Filtern vom Wasser getrennt und geschluckt.

Der Walhai ist hauptsächlich in tropischen und subtropischen Gewässern zu finden. Er hält sich am liebsten in der Nähe der Oberfläche auf, kann aber auch er kommt in Tiefen von bis zu 1.000 Metern vor. Der Walhai ist ein Wanderer und folgt den Strömungen der Ozeane. Der Walhai steht nicht auf der Liste der gefährdeten Arten, aber er ist durch Überfischung und versehentliche Fänge in Fischernetzen bedroht.

Weißer Hai (Carcharodon carcharias)

Der Weiße Hai ist der am meisten gefürchtete und gefährlichste Hai. Er kann eine Länge von bis zu 6 Metern und ein Gewicht von mehr als 2 Tonnen erreichen. Der Weiße Hai kommt in allen Weltmeeren vor, bevorzugt aber warme Gewässer. Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Fischen, Robben, Delfinen und kleinen Walen. Der Weiße Hai ist ein äußerst effizientes Raubtier. Er hat einen scharfen Geruchssinn und kann selbst kleine Mengen Blut im Wasser aus großer Entfernung erkennen. Außerdem hat er ein sehr gutes Sehvermögen, das er nutzt, um seine Beute zu erlegen.

Der Weiße Hai ist eines der wenigen Tiere, die Menschen ohne Provokation angreifen. Solche Angriffe sind jedoch relativ selten. Meistens nimmt der Weiße Hai nur einen Probebiss und lässt dann wieder los. Wenn der Weiße Hai jedoch Menschen angreift, kann das extrem gefährlich sein. Der Weiße Hai ist eines der wenigen Tiere, die Menschen angreifen und töten können. Wenn du jemals im Wasser bist und wenn du einen Weißen Hai siehst, ist es das Beste, ruhig zu bleiben und so schnell wie möglich aus dem Wasser zu kommen. Versuche nicht, dich zu wehren oder schnell wegzuschwimmen, denn das würde die Situation nur noch schlimmer machen.

Bullenhai (Carcharhinus leucas)

Der Bullenhai ist einer der gefährlichsten Haie für Menschen. Er kann eine Länge von bis zu 4 Metern und ein Gewicht von mehr als 500 Kilogramm erreichen. Der Bullenhai ist in allen Ozeanen der Welt zu finden, bevorzugt aber warme Gewässer. Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Fisch, aber er frisst auch schildkröten, Rochen und kleine Haie. Der Bullenhai ist ein aggressives Raubtier und dafür bekannt, dass er Menschen ohne Provokation angreift.

Der Bullenhai ist eines der wenigen Tiere, die sowohl im Salzwasser als auch im Süßwasser leben können. Er hat eine besondere Fähigkeit, seinen Körper im Süßwasser vor dem Austrocknen zu bewahren. Aus diesem Grund ist der Bullenhai ist oft in Flüssen und Seen zu finden. Der Bullenhai ist eines der wenigen Tiere, die Menschen angreifen und töten können. Wenn du im Wasser bist und einen Bullenhai siehst, ist es am besten, ruhig zu bleiben und so schnell wie möglich aus dem Wasser zu kommen.

Tigerhai (Galeocerdo cuvier)

Der Tigerhai ist einer der größten und gefährlichsten Haie. Er kann eine Länge von bis zu 5 Metern und ein Gewicht von mehr als 1 Tonne erreichen. Der Tigerhai ist in allen Ozeanen der Welt zu finden, bevorzugt aber warme Gewässer. Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Fischen, Schildkröten, Delfinen und kleine Haie. Der Tigerhai ist ein aggressives Raubtier und dafür bekannt, dass er Menschen ohne Provokation angreift. Seinen Namen hat der Tigerhai von den dunklen Streifen auf seinem Körper, die dem Fell eines Tigers ähneln. Der Tigerhai ist eines der wenigen Tiere, die Menschen angreifen und töten können.

Santigerhai

Der Sandtigerhai ist ein großer, relativ ungefährlicher Hai, der eine Länge von bis zu 3 Metern erreichen kann. Er ist in allen Ozeanen der Welt zu finden, bevorzugt aber warme Gewässer. Die Nahrung des Sandtigerhais besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen, aber er frisst auch Krebse und Tintenfische. Der Sandtigerhai ist ein aggressiver Räuber, sieht aber viel gefährlicher aus als er ist und greift in der Regel keine Menschen an.

Schwarzspitzenhai

Der Kleine Schwarzspitzenhai ist ein 1,5 bis 2,5 Meter langer Hai, der sich unter anderem durch eine lange, spitze Schnauze und eine dunkelgraue Rücken- und weiße Bauchfärbung auszeichnet. Alle Flossen außer der Afterflosse sind an den Spitzen dunkler als am Körper.

Schwarzspitzen-Riffhai

Wenn er ausgewachsen ist, hat der Schwarzspitzen-Riffhai eine Körperlänge von 160 bis 200 Zentimetern. Er hat eine breite und stumpfe Schnauze, und seine erste Rückenflosse befindet sich am Ende der freien Innenkante der Brustflosse. Außerdem hat diese Haiart keinen Rückengrat, der über den Rücken verläuft.

Die Farbe dieser Fischart kann von grau bis graubraun reichen, und ihr Unterbauch ist typischerweise weißlich. Die Flossen haben eine schwarze Spitze und einen schwarzen Saum an der Schwanzflosse. Die erste Rückenflosse hat eine sehr auffällige schwarze Spitze, die sich von der natürlichen Färbung des Körpers abhebt, und auch an der Unterseite gibt es einen weißlichen Saum. Diese Fischart hat auch eine extrem kleine zweite Rückenflosse, die sich weit hinten am Körper in der Nähe der Schwanzflosse befindet, die ihrerseits im oberen Teil viel länger ist als im unteren.

Blauhai

Der Blauhai ist ein großer pelagischer Hai, der eine Länge von bis zu 3,8 Metern erreichen kann. Er ist in allen Ozeanen der Welt zu finden, bevorzugt aber warme Gewässer. Die Nahrung des Blauhais besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen, aber er frisst auch Tintenfische und Krebstiere.

Makohai

Der Makohai ist einer der schnellsten Haie der Welt. Er kann eine Geschwindigkeit von bis zu 60 Stundenkilometern erreichen. Der Makohai ist in allen Ozeanen der Welt zu finden, bevorzugt aber warme Gewässer. Die Nahrung des Makohais besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen, aber er frisst auch Tintenfische und Kraken. Der Makohai ist ein aggressives Raubtier und dafür bekannt, dass er Menschen ohne Provokation angreift.

Der Makohai hat seinen Namen von dem Maori-Wort „makohu“, was „Hai“ bedeutet. Der Makohai ist eines der wenigen Tiere, die Menschen angreifen und töten können. Im Roten Meer in Ägypten ist es zu schweren Unfällen mit Makohaien gekommen.

Fuchshai (Alopias vulpinus)

Fuchshaie, auch Drescherhaie genannt, kommen freischwimmend in allen Ozeanen weltweit bis zu einer Tiefe von 500 Metern vor. Der größte Vertreter wird bis zu sechs Meter lang. Die beiden kleineren Arten erreichen eine maximale Größe von vier bzw. drei Metern. Alle Fuchshaie zeichnen sich durch ihre extrem langen Schwanzflossen aus, die fast so lang wie ihr Körper sein können.

Der Fuchshai ernährt sich hauptsächlich von Fischen, aber auch Tintenfische und Krustentiere stehen auf seinem Speiseplan. Aufgrund ihrer Jagdstrategie stoßen sie ihre Beute mit ihren Schwanzflossen, bevor sie sie fressen. Fuchshaie gelten nicht als gefährlich für Menschen. Es hat nur wenige unprovozierte Angriffe auf Menschen gegeben, die nicht tödlich endeten.

Katzenhai

Die Katzenhaie sind eine große Familie von Haien, die sich meist in der Nähe des Meeresbodens aufhalten; sie besteht aus drei Gattungen mit etwa 35 Arten. Sie kommen in allen Ozeanen der Welt vor, außer in den Polarmeeren. Außerdem bewohnen sie alle Wassertiefen, von der flachen bis zur tiefen See.

Die Katzenhaie sind meist kleine bis mittelgroße Haie; die größte Art wird bis zu zwei Meter lang, während die kleinste nur eine Länge von 20 Zentimetern erreicht. Der Körper eines Katzenhais ist flach und hat eine zylindrische Form. Die Schnauze ist kurz und stumpf, und die Augen sind klein. Die erste Rückenflosse befindet sich weit hinten am Körper und die zweite Rückenflosse ist sehr klein oder gar nicht vorhanden. Die Brustflossen sind groß und flügelartig, und die Beckenflossen befinden sich weit hinten am Körper. Die Schwanzflosse ist normalerweise lang und muskulös. Die Färbung der Katzenhaie ist typischerweise braun oder grau, mit dunkleren Flecken oder Bändern auf dem Körper. Einige Arten sind auch rötlich, gelblich oder grünlich. Katzenhaie ernähren sich hauptsächlich von kleinen Fischen, Tintenfischen und Krustentieren. Von einigen Arten ist auch bekannt, dass sie Seevögel fressen. Katzenhaie gelten nicht als gefährlich für Menschen.

Silberspitzenhai

Der Silberspitzenhai ist ein langgestreckter Fisch, der zwischen zwei und drei Metern lang wird. Er ist dünn und hat eine lange Nase, die sich zu einer runden Spitze verjüngt. Außerdem kann er bis zu 160 kg wiegen! Der größte Teil seines Körpers ist dunkelgrau oder hellbraun, aber der Bauchbereich ist weiß. Außerdem haben alle Flossen entweder weiße Flecken oder sind komplett weiß umrandet. Die erste Rückenflosse ist hoch und spitz, während die zweite viel kürzer ist. Die Brustflossen sind breit und die Beckenflossen sind relativ klein.

Der Silberspitzenhai ist weltweit in tropischen und subtropischen Gewässern beheimatet. Er hält sich bevorzugt in tiefen Gewässern auf, ist aber auch in Küstennähe zu finden. Die Nahrung des Silberspitzenhais besteht hauptsächlich aus Fischen, aber er frisst auch Tintenfische, Tintenfische und Krebstiere.

Grauer Riffhai

Der Graue Riffhai ist eine Art der Requiemhaie. Diese mittelgroßen Haie sind weltweit in tropischen Lagunen, Kanälen und Außenriffen zu finden. Der gelegentlich verkürzte Name für diese Haiart, Grauer Hai, kann sich auch auf den viel größeren Sechskiemerhai beziehen.

Der Graue Riffhai ist meist hellgrau und hat einen weißen Bauch. Die Seiten seines Körpers sind mit weißen Flecken und Streifen versehen. Er hat eine lange, abgerundete Schnauze und kleine Augen. Die erste Rückenflosse ist hoch und dreieckig, während die zweite Rückenflosse niedriger und runder ist. Die Brustflossen sind kurz und spitz, während die Beckenflossen klein sind und sich weit hinten am Körper befinden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Requiemhaien hat der Graue Riffhai keinen Interdorsalkamm.

Der Graue Riffhai ist in tropischen Gewässern rund um Korallenriffe zu finden. Er bevorzugt Tiefen von bis zu 150 Metern, kann aber auch in flacheren Gewässern in Küstennähe angetroffen werden.

Bronzehai

Der durchschnittliche Bronzehai ist 2,20-2,50 Meter lang, kann aber auch bis zu 2,90 Meter groß werden. Diese Haie haben ihren Namen von ihrer olivgrauen Färbung auf dem Rücken, mit weißen Bäuchen und dunklen Flossen.

Der Fisch ist im westlichen Atlantik in der Nähe von Orten wie dem Golf von Mexiko und Brasilien zu finden, während er im östlichen Atlantik eher in der Nähe von Orten wie den Kanarischen Inseln und Südafrika zu finden ist. Auch das Mittelmeer ist ein häufiger Lebensraum für dieses Tier. Wer sich in die pazifischen Gewässer wagt, wird eher in Asien oder Australien auf diesen Fisch stoßen, denn er lebt von Japan über China bis nach Neuseeland. In Nordamerika ist er eher im Süden Kaliforniens als im Norden in der Nähe Kanadas zu finden.

Seidenhai

Der Seidenhai wird zwischen 2 und 3,3 m groß und hat eine graue, braungraue bis schwärzliche Färbung am Bauch, die heller und weiß wird. Er ist ein großer und schlanker Hai mit einer mäßig langen, flachen und abgerundeten Schnauze sowie großen Augen. Ihre Zähne sind spitz und die erste Rückenflosse beginnt hinter dem freien Ende der Brustflosse (das typischste Merkmal). Die zweite Rückenflosse ist länglich. Die After- und Beckenflossen sind beide klein.

Der Seidenhai bevorzugt tropische und subtropische Gewässer mit einer Temperatur von 18 bis 26 Grad Celsius. Er kommt in allen Ozeanen vor, ist aber häufiger im Atlantik, Pazifik und Indischen Ozean anzutreffen. Der Seidenhai ist eine wandernde Art, die oft große Schwärme bildet. Die Nahrung des Seidenhais besteht hauptsächlich aus Knochenfischen, aber er frisst auch Tintenfische, Krebse, Hummer und manchmal sogar Schildkröten. Seidenhaie gelten als gefährlich für Menschen, weil sie dafür bekannt sind, Schwimmer und Taucher anzugreifen. Sie sind auch eines der Hauptziele der kommerziellen Fischereiindustrie.

Galapagoshai

Der Galápagos-Hai, der 3 bis 3,7 Meter lang und bis zu 86 kg schwer werden kann, hat einen schlanken Körper, der auf Geschwindigkeit ausgelegt ist. Sein Rücken ist grau mit weißen Streifen an den Flanken, während sein Bauch eine viel hellere Farbe hat. Diese Haiart ist für ihre breite, abgerundete Schnauze und die große vordere Rückenflosse bekannt (die kleinere hintere Rückenflosse erleichtert ihm das Manövrieren).Galápagos-Haie gelten als gefährlich, weil sie sehr aggressiv sind; sie haben jedoch eine Lebenserwartung von über 24 Jahren.

Karibischer Riffhai

Der Karibische Riffhai ist ein kräftiger Fisch, der sich in der Nähe des Grundes von Korallenriffen und in Höhlen aufhält. Er kann 1,5-2,9 Meter lang werden und hat eine bräunliche Färbung auf dem Rücken und bronzefarbene Seiten. Der Bauch dieses Fisches ist weiß und man findet ihn überall an der Südostküste Floridas, in der Karibik, um Brasilien und manchmal auch auf den Bahamas. Der Karibische Riffhai ist ein kräftiger Fisch, der sich in der Nähe des Grundes von Korallenriffen und in Höhlen aufhält.

Weißspitzen-Hochseehai (Carcharhinus longimanus)

Der Weißspitzen-Hochseehai ist ein großer Tiefseehai, der weltweit in tropischen und warm-gemäßigten Regionen beheimatet ist. Er ist einer der größten Haie der Welt. Er kann bis zu 5,2 Meter lang werden und bis zu 1.360 kg wiegen. Der Weißspitzen-Hochseehai ist leicht an seinen langen, weißen Flossen zu erkennen. Er hat einen kräftigen Körper mit einer konischen Schnauze und großen, runden Augen. Die erste Rückenflosse ist hoch und sichelförmig, während die zweite Rückenflosse klein und niedrig ist. Die Brustflossen sind ebenfalls gebogen.

Der Weißspitzen-Hochseehai ist weltweit in tropischen und warm-gemäßigten Gewässern zu finden. Er bevorzugt küstennahe Gewässer über kontinentalen Schelfen und ist normalerweise in Tiefen von 30-200 m zu finden. Diese Art ist eine bekannte Gefahr für Menschen, weil er oft Schwimmer und Taucher angreift. Im Roten Meer in Ägypten gab es schwere Angriffe des Longimanus auf Taucher. Er ist auch eines der Hauptziele der kommerziellen Fischerei. Wenn du jemals in tropischen oder warm-gemäßigten Gewässern schwimmst, halte Ausschau nach diesem großen Hai.

Heringshai (Lamna nasus)

Der Heringshai ist ein großer, dickbäuchiger Hai mit einer langen, spitzen Schnauze und kleinen Augen. Er kann bis zu 4 Meter lang werden und über 500 kg wiegen. Der Heringshai ist auf der Oberseite blaugrau und auf der Unterseite weiß. Auf dem Körper befinden sich oft dunkle Flecken, besonders in der Nähe der Flossen. Die erste Rückenflosse ist groß und dreieckig, während die zweite Rückenflosse viel kleiner ist. Die Brustflossen sind sehr lang und gebogen. Der Heringshai ist weltweit in kalten bis gemäßigten Gewässern zu finden. Er bevorzugt küstennahe Gewässer über den Kontinentalschelfen und ist normalerweise in Tiefen von 30-200 m anzutreffen.

Riesenhai (Cetorhinus maximus)

Der Riesenhai ist ein riesiger Filtrierer, der weltweit in gemäßigten Gewässern lebt. Er kann bis zu 12 Meter lang werden und über 21 Tonnen wiegen. Der Riesenhai ist leicht an seiner Größe und seiner breiten, flachen Schnauze zu erkennen. Er hat kleine Augen und ein großes Maul, das sich bis zu einem Meter weit öffnen kann. Die erste Rückenflosse ist klein und dreieckig, während die zweite Rückenflosse viel größer ist. Die Brustflossen sind sehr lang und gebogen. Der Riesenhai ist weltweit in kalten bis gemäßigten Gewässern zu finden. Er bevorzugt küstennahe Gewässer über kontinentalen Schelfen und ist normalerweise in Tiefen von 30-200 m anzutreffen. Der Riesenhai ist ein sanfter Riese, der keine Gefahr für den Menschen darstellt.

Grossflossen- oder Sandbankhai (Carcharhinus plumbeus)

Der Sandbankhai ist eine Art der Gattung Carcharhinus innerhalb der Requiemhaie. Das Verbreitungsgebiet des Sandbankhais erstreckt sich entlang der Küsten in den tropischen und warm-gemäßigten Meeresgebieten des Pazifiks, des Indischen Ozeans und des Atlantiks und wird auch regelmäßig im Mittelmeer gesichtet.

Düsterer Hai (Carcharhinus obscurus)

Der Schwarze Hai ist eine Art der Gattung Carcharhinus, die in verschiedenen Meeresgebieten auf der ganzen Welt vorkommt, darunter im Pazifik, im Indischen Ozean und im Atlantischen Ozean. Der Dunkle Hai ist ein großer, kräftiger Hai mit einer langen, spitzen Schnauze und kleinen Augen. Er kann bis zu 4 Meter lang werden und über 500 kg wiegen. Der Dunkle Hai ist auf der Oberseite blaugrau und auf der Unterseite weiß. Auf dem Körper befinden sich oft dunkle Flecken, besonders in der Nähe der Flossen. Die erste Rückenflosse ist groß und dreieckig, während die zweite Rückenflosse viel kleiner ist. Die Brustflossen sind sehr lang und gebogen.

Großer Hammerhai (Sphyrna mokarran)

Der Große Hammerhai ist der größte seiner Art und wird maximal 5,5 bis 6,1 Meter lang. Er kommt in tropischen und subtropischen Gebieten auf der ganzen Welt vor, hält sich aber am liebsten in der Nähe von Korallenriffen oder in anderen ähnlichen Lebensräumen wie den Kontinentalschelfen auf. Den Großen Hammerhai erkennst du an seinem großen, flachen Kopf, der wie ein Hammer geformt ist.

Die Augen befinden sich an den Spitzen des „Hammers“ und geben dem Hai eine hervorragende Sicht. Der Große Hammerhai ist auf der Oberseite grau-braun und auf der Unterseite weiß. Auf dem Körper befinden sich oft dunkle Flecken, besonders in der Nähe der Flossen. Die erste Rückenflosse ist groß und dreieckig, während die zweite Rückenflosse viel kleiner ist. Die Brustflossen sind sehr lang und gebogen.

Weitere Fakten über Haie: intelligente Räuber und Wunder der Natur

  1. Haie leben bereits seit 25 Millionen Jahren auf dem Planeten 
  2. der Uhrzeit-Hai Megalodon (Carcharocles megalodon) war ein riesiger Raubfisch, der bis zu 20 Meter lang war 
  3. heutige Haie sind Knorpelfische, haben ein Knorpelskelett und unterscheiden sich in drei verschiedene Arten 
    • Haie
    • Rochen
    • Seekatzen
  4. Haie erhalten durch ihr Fressverhalten das ökologische Gleichgewicht 
  5. Haie werden spät geschlechtsreif und bekommen im Laufe ihres Lebens nur wenige Nachkommen 
  6. Die Raubfische haben einen sechsten Sinn und spüren Beute über elektromagnetische Felder auf 
  7. Der größte Fisch der Welt und gleichzeitig der größte Hai der Welt ist der Walhai 
  8. Walhaie ernähren sich lediglich von Plankton und sind keine Fleischfresser 
  9. Der größte Weiße Hai der Welt heißt Deep Blue und wurde vor der Isla Gouadeloupe gefilmt 
  10. Der älteste Hai der Welt ist ein Grönlandhai und lebte ungefähr vom Jahr 1630 bis 2016
  11. Weltweit gab es 2018 insgesamt 66 Hai-Angriffe, von denen nur 4 tödlich endeten (Quelle: Statista) 
  12. Die meisten Hai-Angriffe fanden 2018 in den USA, Australien, Ägypten und Brasilien statt 
  13. Umgekehrt werden jährlich mehr als 100 Millionen Haie abgeschlachtet – ein Massenmord in der Tierwelt sondergleichen 

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!
Werbeanzeige

720°DGREE Premium Thermobecher “PleasureToGo” – 450ml, BPA-Frei, Auslaufsicher – Schlanker Edelstahl Kaffeebecher to go, Isolierbecher, Reisebecher Travel Mug mit Deckel – 360°-Trinköffnung – 5h heiß*
  • ✔ BE DIFFERENT –  MINIMALISTISCH SCHLANKES DESIGN – Der…
  • ✔ VERWÖHNE DICH ÜBERALL MIT DEM PUREN GENUSS – AUSLAUFSICHER &…
  • ✔ KeepDGREE-TECHNOLOGY | 5h Heiß / 9h Kalt – Immer die RICHTIGE…

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Atomic Habits (EXP): An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones
Der Gesang der Flusskrebse: Roman

Besuche jetzt meinen Outdoor-Shop oder sichere dir eine besonders günstige Reisekreditkarte mit attraktiven Konditionen für deinen nächsten Urlaub!

Outdoor-Shop
Reisekreditkarten

Shoppe jetzt dein maritimes Armband für die nächste Reise

Wunderschöne maritime Armbänder findest du bei Amazon – sowohl für Damen, Herren als auch für Kinder. Ein Armband ist immer eine schöne Geschenkidee – oder auch gut geeignet, um sich selbst eine Freude zu machen. Mit einem maritimen Armband zeigst du auf ganz besondere Weise deine Leidenschaft für das Meer und das Reisen.

Elli Armband Damen Anker Maritim in 925 Sterling Silber*
  • 925 STERLING SILVER: Dieses hochwertige Silberarmband von Elli besteht…
  • DETAILS: Unsere Elli Armbänder gibt es auch in 925er Sterling Silber…
  • JEDES SCHMUCKTEIL VON HAND GEFERTIGT: Unsere Schmuckstücke werden in…
Made by Nami Dünnes Wickel-Armband Herren & Damen mit Karabiner-Haken Verschluss Handmade – Maritimer Surfer Schmuck – Minimalistisches Stoff-Armband – 100% Wasserfest & verstellbar (Dark Retro Gold)*
  • ⭐ HANDMADE QUALITÄT » Unser dezentes Karabiner-Armband wird aus…
  • ⭐ STUFENLOS VERSTELLBAR » Das Armband ist dank eines Schiebeknotens…
  • ⭐ HIGHLIGHT » Als Verschluss wird ein Karabiner-Haken aus Edelstahl…
Fischers Fritze Armband Segeltau Torpedomakrele marineblau – Handgemacht im Geschenkkarton I Maritim & Wasserfest (19)*
  • ✔ Neue Rückgabebedingungen durch Amazon haben dazu geführt, dass…
  • ✔ Beachte bitte unbedingt die Größenangaben & die Anleitung (…
  • ✔ Segeltau 8mm Ø Durchmesser ( wasserfest )
PAUL HEWITT Schäkel Armband Herren PHINITY – Nylon Armband Männer (Schwarz), Armband Herren mit Schäkel Verschluss aus IP-Edelstahl (Schwarz)*
  • BEQUEME PASSFORM: Das Armband ist in den Größen von M bis XXL…
  • SCHICKES ARMBAND: Mit dem PHINITY Herren Armband von PAUL HEWITT setzt…
  • MARITIMER VERSCHLUSS: Blickfang dieses Armbandes ist der schwarze…
Cooles maritimes Haifisch Leder Armband für Jungs ein tolles Geschenk zum Geburtstag*
  • Braun Kinderarmband Haifisch Lederarmband Haifischarmband Armband…
Fischers Fritze Armband Segeltau Makrele marineblau gedreht – Handgemacht im Geschenkkarton I Maritim & Wasserfest (19)*
  • ✔ Neue Rückgabebedingungen durch Amazon haben dazu geführt, dass…
  • ✔ Beachte bitte unbedingt die Größenangaben & die Anleitung (…
  • ✔ Segeltau 8mm Ø Durchmesser ( wasserfest )
Edary Armband-Set mit Quasten, weißes Marmor-Armband, mit Herz, Perlen-Handkette, verstellbar, für Damen und Mädchen (4 Stück)*
  • Das Armband-Set besteht aus 4 Teilen, die alle durch einen…
  • Diese edlen Armbänder sind perfekt, um Ihren Look einzigartig zu…
  • Ideal für verschiedene Anlässe, wie: Zuhause, Hochzeiten, Yoga- oder…
Angebot
Paul Hewitt Herren-Armband Xxl Schwarz 32000039*
  • Paul Hewitt Armband
  • Länge: 17 cm
  • Agegroup: Adult
J.Endéar Lebensbaum Armband, Nautic Maritime Seil Armband mit Silber 925 Charm für Herren Damen, Freundschaftsarmband Partner Armband, Rot
384 Bewertungen
J.Endéar Lebensbaum Armband, Nautic Maritime Seil Armband mit Silber 925 Charm für Herren Damen, Freundschaftsarmband Partner Armband, Rot*
  • ♥ Material: Der Lebensbaum-Charm besteht aus 925er Sterlingsilber…
  • ♥ Design: Der Baum des Lebens symbolisiert Frieden, Gesundheit und…
  • ♥ Personalisiertes Geschenk: Verpackt in einer leichten und zarten…
Haie auf den Malediven: Ein echtes Hai-Light sind die Baby-Blacktips in den Lagunen mancher Resort-Inseln. Foto: Sascha Tegtmeyer
Haie auf den Malediven: Ein echtes Hai-Light sind die Baby-Blacktips in den Lagunen mancher Resort-Inseln. Foto: Sascha Tegtmeyer

Haie: Raubfische an der Spitze der Nahrungskette

In den letzten 400 Millionen Jahren haben sich die Haie über den ganzen Planeten in allen Weltmeeren verbreitet. Sie sind gut angepasste Raubfische, die von den tropischen Küstengewässern bis zu den tiefsten Stellen des Meeresgrunds in 1000 Metern Tiefe vorkommen. Sie sind praktisch in jeder Nische des Meeres zu Hause.

Sogar Haie im Mittelmeer sind keine Seltenheit – spich: auch rund um Mallorca gibt es Haie. Der Bestand aller Haie im Meer lässt sich schwer schätzen, denn es gibt unzählige Arten, die sich in ihrer Gesamtzahl kaum zählen lassen. Dennoch kann man zum Bestand eines feststellen: Er nimmt ab, denn der Mensch tötet jedes Jahr schätzungsweise bis zu 200 Millionen Haie.

Die meisten Arten des Hais gehören zu den Raubfischen, von denen viele ganz oben in der Nahrungskette stehen und im Meer praktisch keine natürlichen Feinde haben. Der Große Weiße Hai beispielsweise hat einzig und allein den Schwertwal – Orca orca – als natürlichen Fressfeind. Die größten Haie sind zugleich die größten Fische der Welt – und die friedlichsten zugleich: Der Walhai wird bis zu riesige 14 Meter lang und ist gleichzeitig ein harmloser Planktonfresser.

Auch der Riesenmaulhai und der Riesenhai haben, wie schon ihr Name besagt, riesige Ausmaße, sind aber gleichzeitig harmlose Vegetarier, die sich lediglich von Plankton ernähren und gegenüber anderen Fischen ganz harmlos sind. Aber nicht alle Haie sind riesig: In der Tiefseeleben einige Hai-Arten, die gerade einmal 20 Zentimeter groß werden. Der Zwerghai gehört zum Beispiel dazu, bei dem der Name Programm ist.

Der Walhai ist der größte Fisch der Welt: Er lebt in allen Weltmeeren. Foto: Pixabay
Der Walhai ist der größte Fisch der Welt: Er lebt in allen Weltmeeren. Foto: Pixabay

Bedroht und schutzbedürftig: Haie sind akut vom Aussterben bedroht

Haie haben vor allem ein Image-Problem: Wer kennt nicht die Medienberichte vom blutrünstigen Monster – vom Weißen Hai, der mit weit aufgerissenem Maul und spitzen Zähnen der Kamera entgegen schwimmt. Medienberichte über blutrünstige Angriffe haben ihr übriges getan, um den Ruf des Hais komplett zu ruinieren. Mit der Realität hat das rein gar nichts zu tun! Jährlich sterben nur eine Handvoll Menschen durch Haiangriffe. Dem gegenüber schätzt man, dass der Mensch jedes Jahr mindestens 100 Millionen Haie abschlachtet, weil die Flossen der Haie in Thailand und ganz Asien und einigen anderen Ländern ein begehrtes gut sind.

Tauchen auf Coco Palm Dhuni Kolhu: Im Baa Atoll kann man vielerorts Haie beobachten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Auf den Malediven kann man beim Tauchen viele Haie beobachten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Man spricht deshalb vom Finning, bei dem den Haien die Flossen abgeschnitten werden und die häufig noch lebenden Tiere anschließend zurück ins Meer geworfen werden, wo sie dann qualvoll verenden. Das Fleisch der Haie gilt in vielen Ländern als Delikatesse. Problematisch dabei ist auch, dass durch den steigenden Reichtum in Asien sich immer mehr Menschen Haifischflossensuppe und Haifischfleisch leisten können, so dass die Nachfrage sogar noch weiter steigt.

Haie werden spät geschlechtsreif und bekommen wenige Nachkommen

Dabei ergibt sich für den Bestand der Art ein zusätzliches Problem: Haie werden sehr spät geschlechtsreif und wenn sie es einmal sind, erzeugen sie nur wenige Nachkommen. Das hat über die Jahrmillionen nicht gestört, weil der Hai ja kaum natürlichen Fressfeinde hat, sodass es einfach nicht nötig war, viele Nachkommen zu erzeugen, da auch die wenigen Jungen überlebt haben. Doch da hat die Natur die Rechnung nicht mit dem Menschen gemacht, denn die niedrige Geburtenrate hat sie besonders anfällig gegenüber der Dezimierung durch den Menschen gemacht.

Haie enden häufig als Beifang

Aber der Fang als Delikatesse in Form von Haifischflossensuppe ist nicht das einzige Gefahr, dem die Haie ausgesetzt sind. Sie werden bei industrieller Fischerei häufig auch als Beifang gefangen, obwohl der Hai beim industriellen Fischen eigentlich gar nicht zu den gewollten Fischarten gehören. Wenn Haie unbeabsichtigt in Netzen landen, bezeichnet man dies als Beifang. 

So harmlos dieser Begriff klingen mag, so drastisch ist seine Bedeutung: Der Beifang ist die Ursache dafür, dass 89% aller Hammerhaie und vier von fünf Weißen Haien aus dem Nordostatlantik gefischt worden sind und sich der Bestand massiv verringert hat. Allein durch die so genannte Langleinenfischerei kommen jedes Jahr Millionen von Haien und Rochen ums Leben.

Woher kommt der Name Hai?

Das Wort Hai bedeutet ursprünglich Haken und ist eine Assoziation mit der hakenförmigen Schwanzflosse des Hais. Unser heutiges Wort Hai stammt vom niederländischen Wort haai ab, das seinerseits vom isländischen Haki abstammt, dass unserem Wort für Haken schon ziemlich nah kommt.

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!

Bist du momentan auch so gestresst und urlaubsreif? Dann gönn dir eine Auszeit mit Sonne, Strand und Meer! Denn die nächste Reise muss überhaupt nicht teuer sein und ist in wenigen Minuten gebucht. Ich empfehle dir den renommierten und zuverlässigen Reisevermittler HotelsCombined, der viele Schnäppchenangebote für dich vergleicht – jetzt klicken und stöbern!
Werbeanzeige

720°DGREE Premium Thermobecher “PleasureToGo” – 450ml, BPA-Frei, Auslaufsicher – Schlanker Edelstahl Kaffeebecher to go, Isolierbecher, Reisebecher Travel Mug mit Deckel – 360°-Trinköffnung – 5h heiß*
  • ✔ BE DIFFERENT –  MINIMALISTISCH SCHLANKES DESIGN – Der…
  • ✔ VERWÖHNE DICH ÜBERALL MIT DEM PUREN GENUSS – AUSLAUFSICHER &…
  • ✔ KeepDGREE-TECHNOLOGY | 5h Heiß / 9h Kalt – Immer die RICHTIGE…

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Atomic Habits (EXP): An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones
Der Gesang der Flusskrebse: Roman

Besuche jetzt meinen Outdoor-Shop oder sichere dir eine besonders günstige Reisekreditkarte mit attraktiven Konditionen für deinen nächsten Urlaub!

Outdoor-Shop
Reisekreditkarten

FAQs Haie – die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Raubfische der Meere

Haie leben in nahezu allen Meeren auf dem Planeten. Und wenn du gerade in Urlaub bist, fragst du dich vielleicht: Wie gefährlich sind Haie in meinem Urlaubsort? Ich kann dich beruhigen: Höchst wahrscheinlich geht von ihnen keine große Gefahr aus. Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Haie zusammengestellt.

Wie gefährlich ist ein Hai?

Trotz ihres Rufs sind Haie eigentlich recht scheue Tiere. Tatsächlich stellen die meisten Haiarten nur eine geringe Gefahr für den Menschen dar. Von den Hunderten von Haiarten sind nur eine Handvoll in Angriffe auf Menschen verwickelt gewesen.

Warum also sind Haie so gefürchtet? Das hat vor allem mit Filmen wie Der weiße Hai zu tun, die die Menschen zu der Annahme verleitet haben, dass haie sind menschenfressende Ungeheuer. In Wirklichkeit sind Haie faszinierende Lebewesen, die eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen.

Es stimmt zwar, dass einige Haiarten für Menschen gefährlich sein können, aber die Wahrscheinlichkeit, von einem Hai angegriffen zu werden, ist eigentlich recht gering. Weltweit werden nur etwa 10 Menschen pro Jahr von Haien getötet.

Welcher Hai tötet die meisten Menschen?

Der Weiße Hai ist für die meisten tödlichen Hai-Angriffe verantwortlich. Das bedeutet jedoch nicht, dass Weiße Haie gefährlicher sind als andere Haie. Tatsächlich sind die meisten Haiangriffe NICHT tödlich. Von den jährlich etwa 100 Haiangriffen weltweit werden nur etwa 10 Menschen getötet.

Was gibt es alles für Haiarten?

Es gibt über 500 Haiarten, die in ihrer Größe vom Zwerglaternenhai (der nur etwa 20 Zentimeter lang ist) bis zum Walhai (der bis zu 20 Meter lang und 20 Tonnen schwer werden kann) reichen. Zu den bekanntesten Haiarten gehören der Weiße Hai, der Hammerhai, der Tigerhai und der Makohai.

Welcher ist der gefährlichste Hai der Welt?

Der gefährlichste Hai der Welt ist der Weiße Hai. Weiße Haie sind für die meisten tödlichen Hai-Angriffe verantwortlich. Das bedeutet jedoch nicht, dass Weiße Haie gefährlicher sind als andere Haie. Tatsächlich sind die meisten Haiangriffe nicht tödlich. Von den etwa 100 Haiangriffen, die jedes Jahr weltweit stattfinden, werden nur etwa 10 Menschen getötet

Werden Haie von Urin angelockt?

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Haie von Urin angezogen werden. Dies ist jedoch nicht wahr. Haie haben einen sehr scharfen Geruchssinn und können selbst die kleinste Spur von Blut im Wasser aus großer Entfernung wahrnehmen. Diese Fähigkeit hat den Haien den Spitznamen „die Wölfe der Meere“ eingebracht.

Was mache ich wenn ein Hai kommt?

Wenn du in die seltene Situation kommst, einem Hai zu begegnen, empfehlen Experten folgendes:

-Bleib ruhig und vermeide plötzliche Bewegungen
-Bleibe immer dem Hai zugewandt
-Versuche, dich langsam zurückzuziehen
-Wenn der Hai angreift, wehre dich mit allem, was du hast (Fäuste, Ellbogen, Knie) und hau ihm so kräftig wie möglich auf die Schnauze oder auf die Kiemen

Denk daran, dass die meisten Haiangriffe nicht tödlich sind. Tatsächlich werden von den etwa 100 Haiangriffen, die jedes Jahr weltweit stattfinden, nur etwa 10 Menschen getötet. Es ist zwar wichtig, sich der Gefahren bewusst zu sein, die von Haien ausgehen, aber es ist auch wichtig, die Dinge im Blick zu behalten. Haie sind faszinierende Lebewesen, die eine wichtige Rolle im Ozean spielen.

Sind Haie im Bodensee?

Nein, im Bodensee gibt es keine Haie. Der Bodensee ist ein Süßwassersee, der in Mitteleuropa liegt. Er grenzt an Österreich, Deutschland und die Schweiz. Der See ist die Heimat vieler verschiedener Fischarten, aber Haie gehören nicht dazu. Aber mittlerweile findet sich im Bodensee die Attrappe eines Weißen Hais, den man beim Tauchen beobachten kann.

Warum greift der Weiße Hai Menschen an?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Weiße Haie Menschen angreifen. In den meisten Fällen ist der Hai einfach neugierig und will sehen, was der Mensch ist. Der Hai kann den Menschen auch mit seiner natürlichen Beute wie z. B. Robben, verwechseln. In anderen Fällen verteidigt der Hai vielleicht sein Revier oder beschützt seine Jungen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die meisten Hai-Angriffe sind nicht tödlich. Tatsächlich werden von den etwa 100 Haiangriffen, die jedes Jahr weltweit stattfinden, nur etwa 10 Menschen getötet. Es ist zwar wichtig, sich der von Haien ausgehenden Gefahren bewusst zu sein, aber es ist auch wichtig, die Dinge im Blick zu behalten.

Haie sind faszinierende Lebewesen, die eine wichtige Rolle im Meer spielen. Während auch wenn einige Haie eine Bedrohung für den Menschen darstellen, ist die große Mehrheit der Haiarten für uns nicht gefährlich. Es ist sogar wahrscheinlicher, dass Haie von Menschen getötet werden als umgekehrt. Jedes Jahr töten Menschen zig Millionen Haie, während nur eine Handvoll Menschen von Haien getötet wird.

Wenn du dir also jemals Sorgen machst, einem Hai zu begegnen, denke daran: Die Wahrscheinlichkeit, durch einen Bienenstich oder einen Blitzschlag getötet zu werden, ist größer als die, von einem Hai getötet zu werden.

Warum gibt es keine Haie im Mittelmeer?

Es mag dich überraschen, aber es gibt tatsächlich eine Vielzahl von Haien im Mittelmeer. Tatsächlich gibt es 47 Haiarten, die in diesem Gebiet heimisch sind. Aber mach dir nicht zu viele Sorgen! Nur sehr wenige von ihnen stellen eine Gefahr für Menschen dar, da sie tiefe Gewässer bevorzugen, in denen Touristen niemals schwimmen würden. Wenn du also nicht vorhast, in nächster Zeit in die Tiefen des Ozeans zu tauchen, wirst du in Küstennähe wahrscheinlich nie einen Hai sehen.

In den Medien werden Haisichtungen oft ungenau und dramatisiert dargestellt, was wiederum die Öffentlichkeit in Aufregung versetzt. Ungewöhnliche Haisichtungen vor der Küste von Mallorca und Ibiza sorgen für Schlagzeilen, die die tatsächliche Wahrscheinlichkeit einer Haibegegnung übertreiben. Das Wichtigste ist jedoch, dass die meisten Haie, die von Badegästen gesichtet werden, für Menschen harmlos sind.

Hat es in der Ostsee Haie?

Haie sind in der Ostsee nicht weit verbreitet und schwimmen dort nur gelegentlich – wenn sie sich in die Ostsee verirrt haben. Eine Vielzahl von Haiarten wurde jedoch schon in der Ostsee gesichtet – darunter der Dornhai und Katzenhai –, aber sie sind sehr selten dort und in der Regel harmlos für den Menschen.

Wo gibt es Haie in Deutschland?

In der deutschen Nordsee leben Haiarten wie der Hundshai und der Kleinfleckenkatzenhai. Andere Haie werden jedoch kaum gesichtet. Der Schokoladenhai, der auf der Roten Liste steht, wurde nur bei Schottland gesichtet.

In der Ostsee wiederum leben eigentlich gar keine Haie. Haie sind in der deutschen Ostsee nicht weit verbreitet und schwimmen dort nur gelegentlich – wenn sie sich in die Ostsee verirrt haben.

Welcher Hai frisst Menschen?

Haie fressen grundsätzlich keine Menschen – sie mögen unser Fleisch gar nicht. Wenn Haie Menschen angreifen, handelt es sich dabei meistens um einen Testbiss, bei dem der betroffenen Person ein oder mehrere Gliedmaßen abgerissen werden – die dann durchaus auch im Magen des Hais landen können.

Der Weiße Hai ist aufgrund seiner Größe und Kraft der wohl bekannteste „Menschenfresser“. Weiße Haie können bis zu 5 Meter lang werden und über 2,5 Tonnen wiegen. Sie sind Spitzenprädatoren, das heißt, sie stehen an der Spitze der Nahrungskette und haben keine eigenen natürlichen Feinde. Obwohl Weiße Haie gelegentlich Menschen angreifen, ist es wichtig zu wissen, dass sie von Natur aus nicht aggressiv gegenüber uns sind.

Die meisten Hai-Angriffe erfolgen, wenn der Hai neugierig ist, sich bedroht fühlt oder uns mit seiner natürlichen Beute verwechselt. Mit anderen Worten: Haiangriffe auf Menschen sind in der Regel Unfälle.

Wie nah an den Strand können Haie kommen?

Im Allgemeinen halten sich Haie von Stränden fern, weil die Untiefen für sie zu gefährlich sind. Es gibt jedoch Fälle, in denen Haie in Küstennähe schwimmen – insbesondere in Gebieten, in denen es viel Nahrung gibt. In Südkalifornien zum Beispiel kommen Weiße Haie oft in Küstennähe, um Robben zu fressen.

Aber auch in diesen Fällen halten sich die Haie in der Regel weit genug vom Menschen entfernt, so dass sie keine Gefahr für uns darstellen. Wenn du dir also Sorgen machst, dass du am Strand auf einen Hai triffst, denk daran: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du von einem Hai angegriffen wirst. Es ist sogar wahrscheinlicher, dass du durch einen Bienenstich oder einen Blitzschlag getötet wirst als durch einen Hai.

Wie lockt man Haie an?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Haie anzulocken, aber die häufigste ist der Einsatz von Ködern. Fischer verwenden oft Köder, um Haie in die Nähe ihrer Boote zu locken, damit sie sie fangen können. Manche Leute verwenden auch Köder, um Haie für den Haitourismus anzulocken – wo Menschen für Bootsfahrten bezahlen, um Haie aus der Nähe zu sehen.

Eine weitere Möglichkeit, Haie anzulocken, besteht darin, im Wasser zu bluten. Wenn Blut ins Wasser gelangt, werden alle Arten von Meeres-Raubtieren angelockt, auch Haie. Das Anfüttern ist eine umstrittene Praxis, da es häufig zum unbeabsichtigten Anlocken von Nichtzielarten wie Delfinen und Schildkröten führt. Außerdem können sich die Haie dadurch an den Menschen gewöhnen, was dazu führen kann, dass gefährliche Wechselwirkungen entstehen.

In Ägypten beispielsweise werden mehrere Haiangriffe darauf zurückgeführt, dass im Meer Essensreste und Tierkadaver entsorgt wurden. Wenn du also Haie anlocken willst, ist es am besten, Köder zu verwenden. Aber sei vorsichtig – Haie anzulocken kann eine gefährliche Angelegenheit sein.

Hat es im Mittelmeer Haie?

Ja, es gibt Haie im Mittelmeer – aber es sind nur einige der Arten, die man in den Ozeanen findet. Die häufigste Haiart im Mittelmeer ist der Blauhai (Prionace glauca), der bis zu drei Meter lang werden kann. Blauhaie gelten nicht als gefährlich für den Menschen und greifen uns nur selten an. Andere Haiarten, die im Mittelmeer vorkommen, sind der Große Hammerhai (Sphyrna mokarran), der Bullenhai (Carcharhinus leucas) und der Tigerhai (Galeocerdo cuvier). Diese Arten sind alle potenziell gefährlich für den Menschen, aber Angriffe sind sehr, sehr selten.

Wie viele Haiarten gibt es?

Es gibt mehr als 500 verschiedene Haiarten in den Weltmeeren – damit sind sie eine der vielfältigsten Tiergruppen auf unserem Planeten. Die meisten dieser Arten sind jedoch relativ klein, und nur eine Handvoll erreicht eine Länge von mehr als fünf Metern. Der größte Hai der Welt ist der Walhai (Rhincodon typus), der bis zu 20 Meter lang und über 20 Tonnen schwer werden kann.

Trotz ihrer Größe stellen Walhaie keine Bedrohung für den Menschen dar und sind eigentlich recht sanfte Geschöpfe. Der kleinste Hai ist der Zwerglaternenhai (Etmopterus perryi), der nur eine Länge von 20 Zentimetern erreicht. Zwerglaternenhaie sind in den tiefen Gewässern vor der Küste Costa Ricas zu finden, wo sie sich von kleinen wirbellosen Tieren ernähren.

Können Haie die Periode riechen?

Ja, einige Haiarten können die Periode riechen – aber nicht alle von ihnen. Haie haben einen hoch entwickelten Geruchssinn und können Blut im Wasser aus großer Entfernung wahrnehmen. Diese Fähigkeit ist bei Haien, die sich von Meeressäugetieren ernähren, wie dem Weißen Hai (Carcharodon carcharias), besonders gut ausgeprägt.

Allerdings sind nicht alle Haie in der Lage, die Periode zu riechen. Die Fähigkeit dazu hängt von der jeweiligen Haiart und den Wasserbedingungen ab. Im Allgemeinen kann man jedoch mit Sicherheit sagen, dass die meisten Haie Blut im Wasser riechen können – sei also vorsichtig, wenn du mit der Periode tauchst, schwimmst oder schnorcheln gehst.

Kann man ein Hai essen?

Ja, man kann Haie essen – aber nicht alle Arten sind für den menschlichen Verzehr geeignet. Einige Haiarten enthalten hohe Mengen an Quecksilber, die für den Menschen schädlich sein können, wenn sie in großen Mengen verzehrt werden. Zu diesen Arten gehören der Weiße Hai (Carcharodon carcharias), der Tigerhai (Galeocerdo cuvier) und der Bullenhai (Carcharhinus leucus).

Andere Haiarten gelten in einigen Teilen der Welt als Delikatesse. Zu den beliebtesten essbaren Haien gehören der Makohai (Isurus oxyrinchus), der Fuchshai (Alopias vulpinus) und der Hammerhai (Sphyrna spp.). Haie sind jedoch stark bedrohte Lebewesen, die jedes Jahr zu Millionen getötet werden. Man sollte sie allein deshalb nicht essen.

Haben Haie Angst vor Delfinen?

Nein, Haie haben keine Angst vor Delfinen – aber sie meiden sie, wenn sie können. Haie sind Spitzenprädatoren und haben normalerweise keine natürlichen Feinde im Ozean. Es gibt jedoch Berichte über Delfine, die Haie angegriffen und sogar getötet haben.

Delfine sind hochintelligente Lebewesen, die in sozialen Gruppen oder Schoten leben. Sie nutzen ihre Intelligenz und ihre Teamarbeit, um sich vor Raubtieren – einschließlich Haien – zu schützen. Wenn eine Delfingruppe auf einen Hai stößt, arbeiten sie zusammen, um ihn zu verscheuchen oder sogar zu töten. Haie haben zwar keine Angst vor Delfinen, aber sie versuchen in der Regel, ihnen aus dem Weg zu gehen, wenn sie können.

Welche Haie kann ich in Thailand antreffen?

Der bekannteste und auch größte Hai, der in thailändischen Gewässern vorkommt, ist der Walhai. Der gigantische Fisch wird bis zu 18 Meter lang und ernährt sich hauptsächlich von Plankton. Für den Menschen ist er daher ungefährlich. Allerdings sollte man immer einen gewissen Abstand zu den Tieren halten, da sie gesetzlich geschützt sind. Weitere in Thailand verbreitete Haie sind Schwarzspitzen-Riffhaie, Leopardenhaie und Ammenhaie.

Gibt es in Thailand gefährliche Haie?

Ja, es gibt einige gefährliche Haiarten in thailändischen Gewässern. Dazu gehören der Tigerhai, der Bullenhai und der Weiße Hai. Glücklicherweise sind diese Raubtiere in thailändischen Gewässern sehr selten und kommen nur weit von den Stränden entfernt vor, so dass das Risiko eines Angriffs sehr gering ist.

Welche Arten von Haien gibt es in Thailand?

Es gibt viele verschiedene Arten von Haien in Thailand. Die häufigsten sind die folgenden Haiarten in Thailand:
– Bullenhai
– Großer Hammerhai
– Tigerhai
– Weißspitzen-Riffhai
– Schwarzspitzen-Riffhai
– Grauer Riffhai
– Weißspitzen-Riffhai
Dies sind nur einige der häufigsten Arten, denen du beim Schwimmen oder Schnorcheln in Thailand begegnen kannst.

Wie groß ist die Gefahr durch Haie in Thailand?

Die Gefahr, die von Haien in Thailand ausgeht, ist sehr gering. Tatsächlich sind die meisten Angriffe auf Menschen auf eine Verwechslung zurückzuführen, wenn ein Hai einen Menschen mit seiner natürlichen Beute verwechselt. Wenn du jedoch Haien in freier Wildbahn begegnest, solltest du sie immer mit Respekt behandeln. Versuche niemals, einen Hai zu berühren oder zu bedrängen, da dies einen Angriff provozieren kann.

Wie kann ich Haie in Thailand sehen?

Die beste Möglichkeit, Haie in Thailand zu sehen, ist eine Tauch- oder Schnorcheltour. Diese Touren führen dich in Gebiete, in denen die Wahrscheinlichkeit groß ist, Haien in ihrem natürlichen Lebensraum zu begegnen. Wenn du Glück hast, kannst du sie sogar beim Jagen oder bei der Interaktion mit anderen Meerestieren beobachten.

Wo gibt es Haie in Thailand?

Haie sind in allen Gewässern Thailands zu finden. Am häufigsten sind sie jedoch in der Andamanensee und im Golf von Thailand anzutreffen. Wenn du also Haie sehen willst, sind das zwei der besten Orte, um sie zu besuchen.

Was sollte ich tun, wenn ich in Thailand einem Hai begegne?

Wenn du in freier Wildbahn einem Hai begegnest, ist es am besten, ruhig zu bleiben und jede plötzliche Bewegung zu vermeiden. Haie sind oft neugierige Lebewesen und können sich dir aus Neugierde nähern. Wenn sie sich jedoch bedroht fühlen, können sie angreifen. Deshalb ist es wichtig, ruhig zu bleiben und sie nicht zu verscheuchen. Wenn ein Hai aggressiv wird, versuche, dich so groß und einschüchternd wie möglich zu machen und laute Geräusche zu machen, um ihn zu verscheuchen.

Welche Haie gibt es im Golf von Thailand?

Es gibt viele verschiedene Arten von Haien in Thailand. Die häufigsten sind die folgenden Haiarten in Thailand:
– Bullenhai
– Großer Hammerhai
– Tigerhai
– Weißspitzen-Riffhai
– Schwarzspitzen-Riffhai
– Grauer Riffhai
– Weißspitzen-Riffhai
Dies sind nur einige der häufigsten Arten, denen du beim Schwimmen oder Schnorcheln im Golf von Thailand begegnen kannst. Es gibt aber noch viele andere Haiarten, denen du in diesem Gebiet begegnen kannst.

Wo gibt es die meisten Hai-Angriffe?

In Thailand hat es nur sehr wenige Hai-Angriffe gegeben. Die meisten dieser Angriffe fanden in der Andamanensee statt. Es gab aber auch ein paar Angriffe im Golf von Thailand. Der beste Weg, um einen Haiangriff zu vermeiden, ist, sich von ihrem Territorium fernzuhalten und Gebiete zu meiden, in denen sie bekanntermaßen jagen.

Sind die Haie in Thailand gefährlich?

Die Haie in Thailand sind nicht gefährlich, wenn du ihr Gebiet meidest und nicht versuchst, sie zu berühren oder zu belästigen. Wenn du ihnen jedoch in freier Wildbahn begegnest, ist es am besten, ruhig zu bleiben und jede plötzliche Bewegung zu vermeiden. Haie sind oft neugierige Lebewesen und können sich dir aus Neugierde nähern. Wenn sie sich jedoch bedroht fühlen, können sie angreifen. Deshalb ist es wichtig, ruhig zu bleiben und sie nicht zu verscheuchen. Sollte ein Hai doch aggressiv werden, versuche, dich so groß und einschüchternd wie möglich zu machen.

Welche Gefahren lauern in Thailand?

In den Gewässern Thailands lauern viele Gefahren. Haie sind nur eine der vielen möglichen Gefahren, denen du beim Schwimmen oder Schnorcheln in Thailand begegnen kannst. Andere Gefahren sind Quallen, Barrakudas und Seeschlangen. Wenn du in Thailand schwimmst oder schnorchelst, solltest du immer auf deine Umgebung achten und die Warnungen von Reiseleitern und Rettungsschwimmern beherzigen.

Welche giftigen Tiere gibt es in Thailand?

Es gibt viele giftige Tiere in Thailand, darunter Schlangen, Skorpione und Spinnen. Das gefährlichste Tier in Thailand ist jedoch die Würfelqualle. Diese Kreaturen können einen starken und tödlichen Stich abgeben, der einen Menschen innerhalb von Minuten töten kann. Im Jahr 2015 gab es in Thailand das letzte Mal Todesfälle durch Würfelquallen. Wenn du in Thailand schwimmst oder schnorchelst, beachte die Warnungen von Reiseleitern und Rettungsschwimmern und halte dich von Gebieten fern, in denen diese Quallen vorkommen.

Warum greifen Haie keine Taucher an?

Haie greifen Taucher in der Regel nicht an, weil sie nicht auf ihrer Speisekarte stehen. Taucher sind keine natürliche Nahrungsquelle für Haie und werden daher von ihnen nicht als Bedrohung angesehen. Es gab jedoch schon einige Fälle, in denen Haie Taucher angegriffen haben. Diese Angriffe sind meist darauf zurückzuführen, dass sich der Hai bedroht oder provoziert fühlt. Es ist wichtig, dass du beim Tauchen immer auf deine Umgebung achtest und es vermeidest, Haie in irgendeiner Weise zu berühren oder zu belästigen.

Weltkarte Reiseziele Urlaubsziele Just Wanderlust Übersicht

Alle Reiseziele und Urlaubsziele in meinem Reiseblog

Das ist die aktuelle Übersicht aller Reiseziele und Urlaubsziele in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com. Die Liste wird mit der Zeit immer länger und entsprechend aktualisiert. Ich möchte dir in meinem Reiseblog mit Reiseberichten zu weltweiten Reisezielen so viele wertvolle Tipps, Inspirationen, Sehenswürdigkeiten und Hotels zu den schönsten Orten der Welt wie möglich anbieten. Welcher davon gehört auf deine Bucket List?

Kontinent/WeltregionLandRegion
Afrika (Orient)Ägypten (Reisebericht Ägypten) El Quseir
Makadi Bay
Marsa Alam
Safaga
Sharm El Sheikh
Soma Bay
Asien (Südostasien)Indonesien Bali
Gili Inseln
Lombok
SingapurSingapur
Thailand (Reisebericht Thailand)Koh Lipe
Koh Phangan
Koh Phuket
Koh Samui
Similan Islands
Europa Deutschland (Reisebericht Deutschland)Bayern
Hamburg
Ostseeküste
Rhein-Mosel 
Italien Sardinien
Malta Malta
Gozo
Portugal  Lissabon
Madeira
SpanienBalearen
Mallorca (Reisebericht Mallorca)
Kanaren (Reisebericht Kanaren)
Gran Canaria
Lanzarote (Reisebericht Lanzarote)
Teneriffa
ZypernZypern (Süden)
Indischer OzeanMalediven (Reisebericht Malediven) Baa Atoll
Nord-Malé-Atoll
MauritiusMauritius (Westen)
NordamerikaUSAFlorida
Miami (Reisebericht)
Alle Reiseziele und Urlaubsziele, über die ich bisher im Reiseblog Just-Wanderlust.com etwas geschrieben habe. Von diesen Reisezielen kannst du dich inspirieren lassen, wenn du Urlaub buchen möchtest.
Die wichtigsten Reisethemen und Reisearten für Urlauber und Reise-Fans. Alle unseren Reisethemen und Reisearten für dich im Überblick – da ist garantiert für jeden die richtige Urlaubsart dabei.

Alle Reisethemen und Reisearten in meinem Reiseblog

Alle unseren Reisethemen und Reisearten für dich im Überblick – da ist garantiert für jeden die richtige Urlaubsart dabei.

Reiseart und ReisethemaBeschreibung
AbenteuerurlaubIm Abenteuerurlaub ordentlich Action im Urlaub erleben und die Komfortzone verlassen.
AktivurlaubSport, Workout und Outdoor-Aktivitäten dürfen bei dir im Urlaub auch nicht fehlen – egal ob beim Wandern, Joggen, Tauchen, Schwimmen, Schnorcheln oder Stand Up Paddling.
All-Inclusive-UrlaubLass dich im All-Inclusive-Urlaub mit drei Mahlzeiten täglich und Freigetränken nach Strich und Faden verwöhnen.
BadeurlaubPlanschen, schwimmen, Sonne tanken – Badeurlaub ist noch immer die entspannteste Form, die schönste Zeit des Jahres zu verbringen.
FamilienurlaubMit der ganzen Familie auf Reisen – mit meinen Reisetipps für Eltern mit Kindern bleiben die Ferien ein Vergnügen.
FernreisenTropische und paradisische Reiseziele lassen sich meistens auf Fernreisen erreichen. Wer die weite Anreise in Kauf nimmt, wird mit idyllischen Orten wie Südostasien, der Karibik oder dem Indischen Ozean belohnt.
FlugreisenInsbesondere bei Auslandsreisen ist das Flugzeug auch heute noch erste Wahl – ohne Flugreisen lassen sich viele der schönsten Orte der Welt gar nicht erreichen.
Günstiger UrlaubWer ein bisschen auf der Hut ist und sich an ein paar einfache Regeln hält, kann mit Sicherheit günstigen Urlaub buchen.
HotelurlaubDas passende Hotel finden – vom Fünf-Sterne-Resort bis zum Hostel kommt es ganz auf den individuellen Geschmack an. Hotelurlaub ist, was du daraus machst.
IndividualreisenUrlaub individuell zusammenstellen macht Spaß und weckt den Entdecker in dir – Individualreisen sind deshalb für viele Reisende nicht nur eine Herausforderung, sondern die einzig wahre Reiseart, um Urlaub zu machen.
InselurlaubViele der schönsten Reiseziele der Welt befinden sich auf Inseln – entdecke sie in einem unvergesslichen Inselurlaub.
KulturreisenKunst und Kultur sind auf Reisen ein ganz besonderes Erlebnis und sorgen für einen ganz besonderen Urlaub – und du kehrst auch etwas schlauer von Kulturreisen zurück.
KurzurlaubEinfach mal kurz weg – wenn die Reise aufregend ist, können sich drei Tage im Kurzurlaub anfühlen wie eine wochenlange Reise.
LuxusurlaubDas schöne Leben genießen, tolle Hotels und gutes Essen an den schönsten Orten der Welt im Luxusurlaub erleben.
NaturreisenIm Einklang mit der Natur Urlaub machen und mal so richtig vom Alltag abschalten – auf Naturreisen kannst du mal so richtig loslassen.
PauschalreisenDu willst dich einfach mal um nichts kümmern und eine unbeschwerte Zeit genießen – Pauschalreisen sind ideal dafür.
Rundreisen und RoadtripsDas große Abenteuer wartet oft auf Rundreisen und Roadtrips mit dem eigenen Auto oder Mietwagen.
StädtereisenViele Metropolen und Städte sind beeindruckend und atemberaubend schön – eine Städtereise ist ideal für Entdecker.
StrandurlaubSonne, Strand, Palmen und Meer – im Strandurlaub mit einem Cocktail auf einer Liege relaxen und mal so richtig abschalten.
SurfurlaubStürz dich in die Wellen in diesem nächsten Surfurlaub.
TauchurlaubAbtauchen in eine andere Welt – in einem Tauchurlaub kannst du ein Abenteuer unter Wasser erleben.
Urlaub in DeutschlandDeutschland ist ein wunderschönes und abwechslungsreiches Land – entdecke es bei einem Urlaub in Deutschland.
Wellness-UrlaubLass dich verwöhnen, schalte und gönn dir Massagen, Yoga und Entspannung in einem Wellness-Urlaub.
Eine Auswahl der Reisearten und Reisethemen in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com, die ich als auf selbst gebuchten Reisen oder in Blog Kooperationen (Reiseblogger Kooperationen) regelmäßig thematisiere. Für B2B-Anfragen kontaktiere mich als Online Marketing Agentur Tourismus oder Textagentur Tourismus.

Foto und Video, Blogging, Outdoor-Equipment – Was muss mit auf die Reise?

Für meinen Reiseblog Just-Wanderlust.com verwende ich auf Reisen und Zuhause ganz viel Equipment, um mitreißende Beiträge zu erstellen und mit meiner kreativen Arbeit als Reiseblogger an meinem Onlinemagazin möglichst viele Menschen zu erreichen.

Wir haben die DJI Mavic Air im Test auf Reisen ausführlich ausprobiert. Foto: Sascha Tegtmeyer
Wir haben die DJI Mavic Air im Test auf Reisen ausführlich ausprobiert. Foto: Sascha Tegtmeyer

Um auf Reisen immer optimal mit Outdoor-Utensilien, Reiseausrüstung und Urlaubs-Gadgets ausgerüstet zu sein, gibt es eine ganze Reihe von Produkten, ohne die ich niemals auf Reisen gehen würde. Dazu zählen:

Grundsätzlich habe ich häufig Gadgets zum Testen auf meinen Reisen dabei wie das iPad und iPhone auf Reisen, neue Kopfhörer oder Drohnen. Natürlich dürfen auch Bücher (Empfehlungen) im Urlaub nicht fehlen – die übrigens ideal als Reise-Geschenke sind. Die machen den Urlaub häufig besser und die Reiseerinnerungen, die du beim Journaling im Reisetagebuch aufzeichnen kannst, einfach schöner. Du kannst viele praktische und nützliche Equipment Produkte jetzt auch in meinem Outdoor Shop kaufen.

Fazit – Haie: Arten, Fortpflanzung, Lebensraum

Haie gehören zu den faszinierendsten Lebewesen auf dem Planeten und gehören zu den wichtigsten Lebewesen in der Tierwelt überhaupt, weil sie unser Ökosystem im Gleichgewicht halten. Sie bewohnen nahezu alle Meere und existieren bereits seit vielen Millionen von Jahren. Wir haben Haie bereits im Malediven-Urlaub, in Thailand und in Ägypten im Roten Meer beobachten können. Die Tiere werden jedoch weltweit gejagt und nach und nach an den Rand des Aussterbens gedrängt.

Habt Ihr schon einmal Haie beobachtet? Was ist Eure Erfahrung mit Haien? Teilt es uns in den Kommentaren mit.
0 0 votes
Bewertung

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 3.02.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alle Beiträge über Haie