Apple Watch Series 4 Edelstahl Silber im Test: Sportuhr einer neuen Zeit

Wie gut ist die Apple Watch 4 im Test als Sportuhr? Wir checken die Smartwatch auf Herz und Nieren!

Apple Watch Series 4 Edelstahl im Test: Was kann die neue Sportuhr wirklich? Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple Watch Series 4 Edelstahl im Test: Was kann die neue Sportuhr wirklich? Foto: Sascha Tegtmeyer

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Die Apple Watch Series 4 ist das erste wirklich größere und optische Upgrade der Smartwatch seit Produkteinführung 2015. Mit einer verbesserten Optik mit randlosem Display, einem robusteren Gehäuse und vor allem mehr Sensoren zur Messung der Fitnessaktivität ist die neue Apple Watch ein echter Herausforderer unter den Sportuhren. Wirprobieren die Apple Watch 4 Edelstahl Silber im Test aus und checken die Sportuhr auf Herz und Nieren. Der große Produkttest im ausführlichen Apple Watch 4 Test-Protokoll. 

- Werbeanzeige -

Die neue Apple Watch 4 ist da und ist wie erwartet die Sportuhr einer neuen Zeit. Ihre Eigenschaften sind für Sportfans wirklich ein gewaltiger Schritt nach vorn. Die neue Smartwatch hat nicht nur ein größeres Display und einen stärken Prozessor, vor allem hat sie auch einen neu gestalteten Keramik-Sensor, mit dem sich ein EKG aufzeichnen lässt. Das macht die Uhr nicht nur zu einem imposanten Upgrade gegenüber der Apple Watch Series 2 (Testbericht) und Apple Watch Series 3 (Testbericht), sondern vielleicht auch zur besten Allround-Sportuhr auf dem Markt? Wir haben angefangen, die neue Smartwatch in der Version Apple Watch Series 4 Silber Edelstahl 44mm mit Milanaise-Armband zu testen. Den detaillierten Produkttest gibt es weiter unten im transparenten und ausführlichen Apple Watch 4 Test-Protokoll.


Smartwatch Modelle und Zubehör gibt’s bei Amazon.de! Werbeanzeigen

Aktuelle Apple Watch Modelle, viele weitere Smartwatches, robuste Armbänder und praktisches Zubehör wie Ladestationen und Displayschutz gibt es bei Amazon.de. Im Onlineshop findet Ihr eine große Auswahl an Armbändern und vielen weiteren Produkten – jetzt hier klicken!


Features der neuen Apple Watch Series 4 Sportuhr

Die Smartwatch von Apple ist bereits seit dem Start im Jahr 2015 voll und ganz auf Sportlichkeit und Aktivität ausgelegt. Genau das richtige für alle, die einen aktiven Lifestyle mit viel Reisen, Sport und Aktivität pflegen. Und deshalb bleiben wir bei Just Wanderlust bei der Apple Watch immer am Ball. Sie ist ein idealer Begleiter auf Reisen und macht auch Zuhause beim Joggen am Strand, beim Wassersport und im Fitnesscenter eine gute Figur. Kalorien und Aktivitäten aufzeichnen, Herzfrequenz protokollieren und zum Sport motiviert werden gehören zu den wichtigsten Features der schlauen Uhr.

Mit der aktuellen Apple Watch Series 4 dürfte es Apple gelungen sein, all diese unterstützenden Eigenschaften für aktive Menschen noch einmal zu verfeinern und zu verbessern. Die Uhr besitzt wie der Vorgänger GPS, GLONASS, Galileo und QZSS, einen barometrischen Höhenmesser und ist wasserdicht bis 50 Meter. Neu ist hingegen der elektrische Herzsensor, der verbesserte optische Herzsensor, ein deutlich verbesserter Beschleunigungssensor und ein verbesserter Gyrosensor. Das kleine Gehäuse am Handgelenk steckt somit wie schon die Vorgänger wieder voll mit Hightech. Wir geben Euch nachfolgend einen Überblick über die wirklich sportlichen Features der neuen Apple Watch Series 4.

Apple Watch Series 4 mit Sportarmband: die Smartwatch ist von hinten bis vorn auf Gesundheit, Sportlichkeit und Aktivität getrimmt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple Watch Series 4 mit Sportarmband: die Smartwatch ist von hinten bis vorn auf Gesundheit, Sportlichkeit und Aktivität getrimmt. Foto: Sascha Tegtmeyer
  • 1. Größeres und helleres Display

Das Display der neuen Apple Watch Series 4 ist um etwa 30 Prozent größer geworden. Die Gehäusegroßen sind dafür auf 44 mm (977 Quadratmillimeter Anzeigefläche) und 40 mm (759 Millimeter Anzeigefläche) angewachsen. Damit hat 40mm Watch sogar eine etwas größere Anzeigefläche als die alten, großen Modelle. Gleichzeitig ist die Uhr ein bisschen dünner geworden. Besonders für aktive Menschen, die auf Reisen oder beim Sport viel mit der Uhr machen, bietet das größere Display so einige Vorteile. Beispielsweise, wenn man zur Orientierung die Karten-App verwendet. Dank der Uhr muss man nicht ständig das Smartphone zücken, um aktuelle Informationen zu bekommen.

  • 2. Verbesserter Chip für mehr Leistung

Die neue Apple Watch Series 4 hat nun erstmals einen Prozessor mit 64-Bit. Es handelt sich um dem 64‑Bit Dual‑Core S4 Prozessor, der doppelt so schnell sein soll wie der Vorgänger. Für Sportler und aktive Menschen sicher nicht zu verachten. Denn wie oft haben wir schon in einem eiligen Moment warten müssen, bis die Apple Watch eine App geöffnet hat. Selbiges gilt übrigens für den Start der Uhr – auch das geht jetzt deutlich schneller. Die neue Apple Watch ist bei allen Prozessen rasend schnell geworden. Bei den Vorgängern wie der Uhr der 1. Generation musste man noch zum Teil Sekundenlang warten, bis ein Programm reagiert hat – besonders während einer Aktivität kann das eine Ewigkeit sein.

  • 3. Elektrischer Herzsensor und optischer Herzsensor der zweiten Generation

Die wohl wichtigste Errungenschaft für Sportler und aktive Urlauber dürfte der neue elektrische Herzsensor sein, mit dem sich die Herzfrequenz noch präziser messen lässt und der sogar eine EKG-Funktion ermöglicht (in Deutschland Stand Anfang Oktober 2018 noch nicht freigegeben, soll aber nach aktuellem Stand 2019 kommen). Das Zusammenspiel von dem elektrischen Herzsensor und optischen Herzsensor der zweiten Generation ermöglicht es, über den ganzen Tag das Herz genau zu beobachten, um Anomalien frühzeitig entdecken zu können. Ein wirklich nützliches und vielleicht sogar lebensrettendes Feature der Watch.

  • 4. Sturzerkennung und Notfall-SOS

Dieses Feature dürfte für Sportler interessant sein, die an abgelegenen Orten unterwegs sind. Mit der eingebauten Sturzerkennung und dem Notfall-SOS erkennt die Apple Watch, wenn der Träger einen harten Aufprall hat. Wenn der Träger 60 Sekunden lang nicht reagiert, wird der Notruf verständigt. Ein wirklich nützliches Feature etwa für Wanderer und Jogger, die sich gerne in abgelegenen Gegenden herumtreiben.

  • 5. Trainings wurden stark verbessert

Dies dürfte wohl einer der wichtigsten Aspekte für Sportler sein. Die Trainings wurden für die Apple Watch 4 deutlich verbessert. Besonders beim Laufen, Schwimmen und sogar beim Yoga werden jetzt deutlich präzisere Messwerte ausgegeben, die dank des neuen Prozessors und verbesserter Sensoren zustande kommen. Zudem erkennt die Apple Watch mittlerweile auch, wenn man ein Training beginnt und schlägt dann vor, die Trainings-App zu starten. Wir haben früher häufig vergessen, nach dem Workout die Aktivität auf der Apple Watch zu beenden. Die neue Watch schlägt nun bei Inaktivität von allein vor, das Training zu beenden.

  • 6. Verbesserte Wasserdichtigkeit der Apple Watch 4

Das ist besonders für uns als regelmäßige Schwimmer und auch Schnorchler wichtig. Die neue Apple Watch Series 4 ist nach ISO Norm 22810:2010 bis zu 50 Meter wasserdicht. Damit ist sie für Aktivitäten im flachen Wasser geeignet. Einem kleinen Freedive bis auf drei Meter Tiefe hat auch schon die Apple Watch 2 stangehalten. Das dürfte nun mit dem aktuellem Modell noch besser gehen. Zum Sporttauchen und als Taucheruhr ist die Uhr damit leider noch immer ungeeignet. Wir warten sehnsüchtig darauf, dass in Zukunft eine Apple Watch auch als Taucheruhr dient.

Seite 2: Unser großes Apple Watch 4 Test-Protokoll: die Sportuhr im Check

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar