Menü

Tauchen auf Coco Palm Dhuni Kolhu: Reisefacts zur Trauminsel im Baa Atoll

Werbung / Pressereise.

Die Trauminsel Dhuni Kolhu im Baa Atoll ist ein Top-Reiseziel für Taucher. Wir haben alle Facts zum Resort und zum Tauchen auf Coco Palm Dhuni Kolhu gesammelt. Ein Überblick.

Der erste Teil über das Traumziel Coco Palm Dhuni Kolhu (Reisebericht) handelte von einem herrlichen Aufenthalt im Tauch- und Wassersportparadies. Im zweiten Teil haben wir die wichtigsten Reisefacts zum Luxusresort und zum Tauchen auf Coco Palm Dhuni Kolhu gesammelt. Alle Infos über das Malediven-Paradies im Überblick.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Coco Palm Dhuni Kolhu: Alt-eingesessene Resortinsel im Baa Atoll

Coco Palm Dhuni Kolhu ist eine kleine Insel im Baa Atoll, auf der sich das gleichnamige luxuriöse 4,5-Sterne-Resort befindet. Auf dem Eiland befinden sich gut verteilt 98 Villen unterschiedlicher Preisklassen – von der „normalen“ Deluxe Villa bis zu den exklusiven Sunset Lagoon Villas, die in die Lagune hineingebaut sind. Die runden, freistehenden Bungalows auf der Insel sind nahtlos in die exotische Dschungel-Vegetation, den Strand und die Lagune eingebunden und bieten maximale Privatsphäre. Von Innen sind die Villen mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die das Herz begehrt: Ein King-Size-Bett, Klimaanlage und ein Wohnzimmerbereich kombinieren höchste Wohnstandards mit einheimischem Flair.

Das Haupthaus mit der Rezeption, die Restaurants, das Spa und die Tauchbasis sind in wenigen Minuten erreichbar. Dort gibt es auch einen Loungebereich und einen Shop, in dem man alles notwendige für den täglichen Bedarf kaufen kann. Das Wifi in der Nähe des Hauptgebäudes ist das stabilste der gesamten Insel und für einen so abgelegenen Ort absolut okay.

Restaurants und Wellness auf Coco Palm Dhuni Kolhu

coco palm dhuni kolhu Traumziel Dhuni Kolhu: Auf der Malediven-Insel lässt es sich aushalten! Foto: Sascha Tegtmeyer
Traumziel Dhuni Kolhu: Auf der Malediven-Insel lässt es sich aushalten! Foto: Sascha Tegtmeyer

Auf Coco Palm befinden sich zudem zwei Restaurants: Das „Cornus“-Restaurant bietet ausgesuchte maledivische, indische und thailändische Küche in einer exklusiven Atmosphäre mit Meerblick. Das „Cowrie“-Restaurant offeriert eine frische, internationale Küche mit vielen bekannten Spezialitäten wie Sushi, diversen tierischen und vegetarischen Gerichten, Pasta und natürlich einer großen Auswahl an Salaten, Vorspeisen und Desserts. Neben den Restaurants gibt es noch zwei Bars, in denen man zum Sonnenuntergang den ein oder anderen Cocktail oder ein kühles Bier genießen kann.

coco palm dhuni kolhu Frischer Fisch kommt direkt aus dem Meer. Foto: Sascha Tegtmeyer
Frischer Fisch kommt direkt aus dem Meer. Foto: Sascha Tegtmeyer

Der Spa-Bereich bietet ein umfassendes Wellness-Programm mit Thai-Massagen, Whirlpool und Ayurveda-Behandlung. Austoben können sich die Gäste natürlich beim Wassersport: Natürlich beim Tauchen, zudem beim Windsurfen, Katamaran-Segeln, Schnorcheln, Delfin-Beobachten sowie dem Besuch der Einheimischeninseln Hithadoo oder Thulhadhoo oder der exklusiven Übernachtung mit Dinner und Frühstück auf einer komplett verlassenen Insel.

coco palm dhuni kolhu Im Spa-Bereich der Insel kann man so richtig entspannen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Im Spa-Bereich der Insel kann man so richtig entspannen. Foto: Sascha Tegtmeyer

DiveOcean Maldives Dhuni Kolhu

Die top ausgestattete Tauchbasis von DiveOcean Maldives auf Coco Palm Dhuni Kolhu liegt perfekt integriert in der Nähe des Haupthauses schräg gegenüber des Spa-Bereichs. Das kleine Team ist sehr freundlich und hilfsbereit, sodass man sich von Anfang an in guten Händen wähnt. Das Tauchen ist zwanglos: Wer ins Wasser möchte, trägt sich einfach am Vortag in die Liste ein.

coco palm dhuni kolhu dive ocean maldives Mickey Hoegeling leitet die DiveOcean Maldives Tauchbasis auf Coco Palm Dhuni Kolhu. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mickey Hoegeling leitet die DiveOcean Maldives Tauchbasis auf Coco Palm Dhuni Kolhu. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das Dive Center fährt 35 verschiedene Tauchspots an, von denen viele exklusiv von dieser Basis angesteuert werden. Einer der bekanntesten Spots ist Hani Faru. Dort können während der Regenzeit Mantas und Walhaie gemeinsam beobachtet werden. Ein Highlight der Tauchbasis ist, dass in dieser Gegend ganzjährig Mantas beobachtet werden können.

Dive Ocean Maldives: Austattung der Tauchbasis

  • Flaschen: 7, 10 and 12l Aluminium Tauchflaschen
  • Ventile: DIN und INT
  • Nitrox: kostenlos verfügbar (für Nitrox-zertifizierte Taucher)
  • Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch
  • Boote: 2 Dhonis (für max. 22 Taucher)
  • Ausbildung: PADI
  • Ausrüstung: Ausrüsting der Marke “Mares” gegen Gebühr ausleihbar
  • Sicherheit: Notfall-Sauerstoff vorhanden, Dekompressionskammer (in Bandos), Krankenhaus (in Male)

Video: Mantas im Baa Atoll – ein einzigartiges Erlebnis

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anreise nach Coco Palm Dhuni Kolhu

Beispielsweise von Frankfurt am Main nach Malé mit Lufthansa im Airbus A340 in der Premium Economy oder Business Class – dann ist ein entspannter Start in den Urlaub garantiert. In Malé pausieren Gäste bis zum Weiterflug in der Coco-Palm-Lounge mit eigenem Spa, gefolgt von einem beeindruckenden 40-minütigen Flug mit dem Wasserflugzeug über die Atolle nach Dhuni Kolhu.

coco palm dhuni kolhu Mit dem Wasserflugzeug ins Paradies: Coco Palm Dhuni Kolhu erreicht man nach einer Stunde Flug mit dem Wasserflugzeug. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit dem Wasserflugzeug ins Paradies: Coco Palm Dhuni Kolhu erreicht man nach einer Stunde Flug mit dem Wasserflugzeug. Foto: Sascha Tegtmeyer

Konnektivität

WLAN und Internetzugang sind in der Lobby im Hauptgebäude des Resorts und in den umliegenden Bereichen am stärksten und ermöglichen eine relativ stabile Verbindung.

Beste Reisezeit

Einige würden sagen, dass die Malediven und Coco Palm Dhuni Kolhu ein Ganzjahresziel ist: Mantas können an 365 Tagen beobachtet werden. Wer es sonniger und mit weniger Niederschlag mag, sollte seine Reise jedoch auf die Zeit von November bis Anfang Mai konzentrieren. Dazwischen herrscht Monsun.

28dd7ec138d042d88e70bfe0f31dac7f

Warst Du schon einmal tauchen auf den Malediven? Teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren.

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x