Menü

Davosa Ternos Professional TT: zum Tauchen zu schön?

Updated 17. Dezember 2021
2873dbedfd8945dcbff53d617b8c4d31 Davosa Ternos Professional TT: zum Tauchen zu schön?

Unbezahlte Werbung / Produktvorstellung. 

Die Davosa Ternos Professional TT vereint schlichte Eleganz mit dem Funktionsumfang einer hochwertigen Taucheruhr. Das edle Messinstrument ist ein echter Hingucker und hat auf jeden Fall das Potential, unsere nächste Armbanduhr zu werden. Deshalb möchten wir von Just Wanderlust Euch diesen schicken Zeitmesser unbedingt vorstellen – und fangen derweil schon einmal an zu sparen.

Kaum eine Armbanduhr verkörpert mehr die Ambivalenz und den Spagat aus Funktionalität und Optik wie die Davosa Ternos Professional TT. Dafür steht symbolisch auch ihre zweifarbige, einseitig drehbare Lünette. Die Taucheruhr ist als charakteristisches Schmuckstück gedacht und soll gleichzeitig höchste Ansprüche an ein Präzisionsmessinstrument erfüllen, auf das Taucher sich unter Wasser beim Tauchgang verlassen können. Ihr Leben hängt schlichtweg davon ab – falls ihnen das schmucke Accessoire nicht zu schade ist und sie nicht lieber auf einen günstigen Tauchcomputer zurückgreifen – und die Davosa Ternos Professional TT lieber als Eye Catcher an den schönsten Reisezielen der Welt – etwa beim Abendessen im Urlaub in einem Malediven-Resort tragen. Auffallen wird dieser edle Zeitmesser ganz sicher selbst im Luxusurlaub und Fünf-Sterne-Resort auf einer Trauminsel, wo sich viele Urlauber mit teuren Uhren schmücken.

Davosa Taucheruhr kaufen bei Amazon

Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Gigandet Herrenuhr Automatik Analog mit Edelstahlarmband Sea Ground G2-002
  • Die Automatikuhr für Herren besitzt ein Uhrwerk von TMI - Kaliber...
Bestseller Nr. 3
DAVOSA Ternos Medium Automatic 166.195.50
  • Davosa Ternos Medium Automatik 166.195.50
Bestseller Nr. 4
Suunto Core Outdoor-Uhr mit Höhenmesser, Barometer und Kompass
  • Suunto Core verpackt die wichtigsten Outdoor-Features in einer...
AngebotBestseller Nr. 5
Citizen Watch BN2021-03E
  • Kaliber Nummer: J250
AngebotBestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7

Die Davosa Ternos Professional TT ist ein präzises Tauchinstrument 

Laut Hersteller sollte man sich von den optischen Genüssen der Tauchuhr nicht täuschen lassen. Sie ist mit dem Spagat aus Schönheit und Funktionalität nicht überfordert! Die Davosa Ternos Professional TT ist ein hochpräzises Instrument für Taucher, mit dem auch Extremsportler wie beispielsweise Rebreather-Taucher, die hundert oder mehr Meter tief tauchen, ihre helle Freude haben würden.

Die Uhr ist ein echter Profi unter den Taucheruhren. Sie begleitet Taucher bis zu 500 Meter in die Tiefe – zum Vergleich: Der aktuelle Tieftauch-Weltrekord liegt aktuell bei 332 Metern. Er wurde in Ägypten aufgestellt. Die Uhr ist sowohl unter Wasser als auch auf dem Tauchboot ein Schmuckstück über dem Tauchanzug.

Spezifikationen der Davosa Ternos Professional TT: Vereinigung von Tradition und Technik 

Die Davosa Ternos Professional TT wurde mit viel Liebe zum Detail optisch aufgefrischt. Foto: Davosa
Die Davosa Ternos Professional TT wurde mit viel Liebe zum Detail optisch aufgefrischt. Foto: Davosa

Die Spezifikationen der Davosa Ternos Professional TT können sich sehen lassen und machen den Zeitmesser zu einem essentiellen Element der Tauchausrüstung. Sie ist bis zu 50 ATM wasserdicht. Der Zeitmesser besitzt das bei Taucheruhren essentiell wichtige Heliumventil, um den Druckausgleich automatisch durchführen zu können. Und die zweifarbige, einseitig drehbare Lünette ist ein echter Hingucker.

Diese spezielle Lünette hat auch eine wichtige Sicherheitsfunktion und ist eine optische Unterstützung für den Taucher. Sie zeigt beim Tauchen die 15-Minuten-Grenze bis zum Wiederaufstieg. Dieses Feature zeichnet die Davosa Ternos Professional TT aus und verleiht ihr ihren einzigartigen Look: Two Tone wahlweise in Blau-Schwarz oder Grau-Schwarz.

Alle Eigenschaften der Ternos Professional TT im Überblick

  • Edelstahlgehäuse (316L – Chirurgenstahl)
  • automatisches Heliumventil
  • einseitig drehbare Keramiklünette
  • gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
  • Edelstahlband mit Taucherverlängerung, Glieder sind einzeln verschraubt
  • Schweizer Qualitätswerk: SW200 (Automatik)
  • bis 500 Meter wasserdicht (50ATM)
  • Gewicht: 204 g
  • Durchmesser 42 mm

Eine Taucheruhr mit Anspruch auf höchste Präzision

Der Taucheruhren-Hersteller ist besonders stolz auf Entwicklung der zweifarbigen Lünette, die in dieser Präzision schwer umzusetzen war: „In der Tat ist es eine Herausforderung, eine Lünette so präzise in zwei Farbbereiche zu unterteilen. Aber High-Tech-Keramik, ein aufwändiger Entwicklungsprozess und extrem präzise Werkzeuge machen es möglich – wobei auch die einfarbige schwarze Variante Ternos Professional im Programm bleibt.“

Das Heliumventil ist auf der 9-Uhr-Position so intelligent konzipiert, dass es von selbst erkennt, wann der Druckausgleich stattfinden muss, weil der Gasdruck im Inneren der Uhr zu hoch wird. Der Druckausgleich findet dann langsam und fortwährend statt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die mechanischen Mechanismen im Wasser Material-schonend ablaufen und das entspiegelte, gewölbte Saphirglas nicht aus der Fassung gehoben wird. Angetrieben wird die Davosa Ternos Professional TT durch das präzise Schweizer Automatikwerk SW200.

Alle meine Sportuhren Tests und Sport Smartwatch Tests im Überblick

Du fragst dich vielleicht, warum ich in meinem Reiseblog so viel über Smartwatches schreibe. Ganz einfach: Ich liebe sportliche Uhren und Smartwatches, weil sie unheimlich nützliche Urlaubs-Gadgets sind – und deshalb stelle ich diese auch immer wieder in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com vor. Ich habe grundsätzlich auf Reisen und im Urlaub immer eine Smartwatch am Handgelenk, da sie durch Fitness Tracking, Anzeige und Aufzeichnung von Vitalzeichen, Navigation in Karten-Apps, Sicherheitsfunktionen wie Sturzerkennung und Informationsdienste wie Messages direkt am Handgelenk das Reisen und den Urlaub angenehmer und sicherer machen. Man kann sein Smartphone häufiger mal in der Tasche lassen. Zudem fasziniert es mich zu sehen, wie sich die Modelle von Generation zu Generation weiterentwickeln und Träger:innen immer mehr dabei unterstüzen, ein gesundes und aktives Leben zu führen – auch im Urlaub und auf längeren Reisen.

Die Vielfalt der Smartwatch-Modelle ist riesig und zahlreiche Anbieter haben wirklich tolle, ausgereifte Produkte im Angebot. Mittlerweile gibt es unzählige Sportuhren und Smartwatches von zahlreichen etablierten Herstellern wie Apple, Garmin, Polar, Samsung, Huawei und Suunto, die sowohl im Alltag als auch als Urlaubs-Gadget und Geschenkidee für Reisende, für Outdoor-Fans und aktive Individualreisende unheimlich nützlich sind. Regelmäßig gibt es Updates, neue Baureihen und viele Innovationen bei den Uhren. Die Produzenten haben viele hochwertige und ausgereifte Wearables, Pulsuhren, Fitness Trackern und Armbanduhren mit den aktuellen Sportuhren-Funktionen auf dem Markt. Für jede Vorliebe ist die perfekte Uhr dabei. Egal ob Outdoor-Uhren, Uhren für die Reise, Uhren für Abenteurer oder Fitness-Smartwatches, finden Träger das passende Modell. Wir haben bereits viele Modelle für meinen Reiseblog getestet.

Dazu zählen etwa die Apple Watch wie die Apple Watch Series 4 (Test), die Apple Watch Series 5 (Test)Apple Watch Series 6 (Test) und Apple Watch Series 7 (Test), die ich im Laufe der Jahre besonders ausführlich getestet habe – etwa beim Sport und FitnessJoggen und Laufen, beim Surfen und SUP, beim Schwimmen im Salzwasser, auf Reisen, beim Wandern und beim Ski fahren im Winter sowie bei Hitze und Sonneneinstrahlung. Natürlich habe ich mich bei so viel Aktivität auch mit dem Thema Apple Watch Schutzhüllen und dem Apple Watch Kratzer entfernen auseinandergesetzt. Für die Apple Watch habe ich mittlerweile auch zahlreiche Armbänder wie das Apple Watch Solo Loop (Test), das Apple Watch Sport Loop (Test) und das Apple Watch Sportarmband (Test) ausprobiert. Durch die verschiedenen Uhrenarmbänder hat man hier noch einige optische Gestaltungsmöglichkeiten. 

Immer besser werden auch die Smartwatches des Herstellers Garmin – zumal die Wearables oftmals mehr nach einer Uhr aussehen, was vielen Träger:innen sehr wichtig ist. Ich habe bereits zahlreiche Garmin-Modelle wie die Garmin fenix 7 (Test), die Garmin epix 2 (Test), Garmin fenix 6 Pro (Test), die Garmin quatix 6 (Test), die Garmin venu (Test) und die Garmin vivoactive 4 (Test) ausprobiert. Mit jeder neuen Generation holt auch der finnische Traditionshersteller Suunto kräftig auf.

Von Suunto habe ich die Suunto 9 Baro (Test), die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test), die Suunto 3 (Test), die Suunto 5 Peak (Test) und die Suunto 7 (Test) ausprobiert. Auch das Facelift der Suunto 7 Stone Gray Titanium (Test) habe ich bereits unter die Lupe genommen und als Reiseblogger auf meinen Touren getestet. Und vom Hersteller Polar die Polar Grit X (Test) und die Polar Unite (Test).

Auch Samsung-Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test), die Samsung Galaxy Watch 3 (Test) und Samsung Galaxy Watch 4 (Test) habe ich getestet. Die Ergebnisse habe ich in meinem großen Sportuhren-Test 2021 zusammengefasst. Als Alternative zur typischen Sport Watch kann man meiner Meinung nach auch eine mechanische Armbanduhr wie die Citizen Eco Drive Titanium (Test) in Kombination mit einem Fitness-Armband tragen. Insbesondere Taucheruhren sind optisch ansprechende, mechanische Armbanduhren, die gut um ein digitales Fitness-Armband ergänzt werden können. Zukünftig dürften noch viele weitere der besten Sportuhren und Smartwatches auf Reisen und Zuhause hinzukommen, die ich ausführlich checken werde. Wer sich intensiver für Sportuhren und Smartwatches interessiert, kann sich über die wichtigsten Fachbegriffe in meinem Sportuhren-Wiki informieren. 

Fazit – Die Davosa Ternos Professional TT wurde äußerlich optimiert

Im Vergleich zum Vorgängermodell hat die Präzisionsuhr auch optisch ein Facelift bekommen und zeigt sich nun auf angenehme Weise von ihrer Schokoladenseite. Zifferblattöffnung und Keramiklünette sind ganz leicht verändert und verfeinert worden. Die Konturen der Indexe wurden deutlicher herausgearbeitet. Die Zeiger hingegen wurden in ihrem Profil gestärkt.

Unterm Strich zeigt sich die Davosa Ternos Professional TT als echtes Schmuckstück unter den Taucheruhren mit technischen Ambitionen, die auch Taucher mit höchsten Ansprüchen zufriedenstellen dürften. Ist diese elegante Uhr nicht vielleicht zum Tauchen zu schön? Wohlkaum, denn wer möchte den Anblick unter Wasser schon missen. Und wie Ihr eure schicke neue Davosa Taucheruhr funktionsfähig haltet, erfahrt Ihr hier bei Just Wanderlust in unseren Taucheruhren-Pflege-Tipps.

Besitzt Ihr bereits eine Davosa Taucheruhr oder plant Ihr die Anschaffung? Teilt eure Erfahrungen mit uns in den Kommentaren.

0 0 votes
Bewertung

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 1.07.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust und den Social-Media-Kanälen von Strandkind verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.