Menü

Sportuhren-Funktionen: die wichtigsten Features von Fitness-Smartwatches

Sportuhren gibt es viele: Pulsuhren, Laufuhren, Smartwatches, Outdoor-Uhren, Fitness-Uhren, Uhren für Fahrradfahrer, Tauchcomputer und Taucheruhren, Surferuhren, Segleruhren, Schrittzähler, GPS-Tracker, Fitness-Tracker und zahlreiche “Mischwesen” sowie multifunktionale Sportuhren. Die FunViele Zeitmesser sind als nützliche Fitness-Uhr geeignet. Zeitmessung, Stoppuhr, Pulsmessung und EKG oder GPS – Sportuhren-Funktionen sind eine Wissenschaft für sich: Was müssen die robusten Zeitmesser können? Wir stellen Euch die wichtigsten Features vor. 

Nicht nur Sportler, sondern auch aktive Urlauber und Reisende schwören darauf: Sportuhren sind ein komplizierter kleiner Mikrokosmus für sich. Es gibt sie nicht nur in jeder Preislage, sondern auch mit einer vielfältigen Ausstattung. Mit jeder Generation werden die Smartwatches noch ein bisschen ausgeklügelter und können ihren Nutzer noch besser im Urlaub, beim Sport und im Alltag zur Seite stehen. Was sie alle gemeinsam haben: Sie helfen dem Sportler dabei, effektiver zu trainieren und gesünder zu leben. Die sportlichen Smartwatches sind längst kein Spielzeug mehr, sondern sehr ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, die den Nutzer in seinen Fitness-Bemühungen wirklich unterstützen können.

Die wichtigsten Sportuhren-Funktionen betreffen meistens die Gesundheit des Trägers. Bei den aktuellen Modellen der großen Hersteller wie Garmin, Polar, Suunto, Fitbit und den genuinen Smartwatch-Herstellern Apple, Samsung, Huawei und Xiaomi werden bei der Entwicklung neuer Modelle meistens auch Erkenntnisse aus der Wissenschaft zurate gezogen und die verwendeten Algorhythmen im Betriebssystem der Fitness-Uhren immer weiter verbessert. Aber worauf genau sollte man bei den praktischen Gadgets achten? Welche Funktionen sollte eine Sportuhr unbedingt haben und welches sind aktuell die beliebtesten Modelle? Wir geben Euch wertvolle Tipps und einen Überblick über die wichtigsten Sportuhren-Funktionen und Modelle. 

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Überblick: die wichtigsten Eigenschaften und Funktionen von Sportuhren

  • Auf dem Markt gibt es mittlerweile zahlreiche Sport-Smartwatches, Multisportuhren, Fitness-Uhren und Outdoor-Smartwatches
  • die meisten Modelle sind echte Alleskönner am Handgelenk
  • bei den meisten Herstellern gibt es regelmäßige Updates und Upgrades der Hardware und Software, sodass moderne Sport-Smartwatches immer mehr Funktionen erhalten
  • Zu den wichtigsten Eigenschaften und Funktionen moderner Sportuhren zählen folgende:
    • robustes Gehäuse aus Aluminium, Edelstahl, Keramik oder Titanium
    • Deckglas aus Saphirglas oder gehärtetem Mineralglas
    • helles, hochauflösendes OLED-Touchscreen-Display
    • Always-on-Display für vereinfachte Anzeige
    • elektrischer und optischer Herzsensor
    • Navigation via GPS, GLONASS, Galileo und QZSS
    • leistungsstarker Prozessor
    • Barometrischer Höhen­messer
    • Kompassfunktion
    • Gyrosensor, Umgebungs­lichtsensor, Beschleunigungs­sensor
    • LTE, WLAN und Bluetooth 5.0
    • lange Akkulaufzeit zwischen 18 und 30 Stunden
    • induktives Laden möglich
    • Wasserdichtigkeit des Gehäuses bis mindestens 50 Meter nach ISO Norm 22810:2010

Aktuelle Sportuhren kaufen bei Amazon.de

Werbeanzeigen*

Angebot
Apple Watch Series 5 (GPS + Cellular, 44 mm) Edelstahlgehäuse - Milanaise Armband
  • GPS + Cellular (Unterstützte Anbieter: O2, Telekom and Vodafone)
Angebot
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
LIGE Herren Uhr Chronograph Edelstahl Sportuhr für Männer Schwarzes Ziffernblatt Analoge Quarzuhr
  • Innovatives Design: Klassischer und stilvoller minimalistischer Stil,...
Bestseller Nr. 3

Die wichtigsten Sportuhren-Funktionen – was können aktuelle Fitness-Smartwatches?

Intuitive Bedienung: Die Smartwatch wird über zwei Tasten und die digitale Lünette bedient. Foto: Sascha Tegtmeyer
Intuitive Bedienung: Die Smartwatch wird über zwei Tasten und die digitale Lünette bedient. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wenn Ihr Euch eine multifunktionale Sportuhr anschaffen wollt, solltet Ihr in erster Linie darauf achten, dass Ihr eine Armbanduhr kauft, dass Eure Ansprüche an Sportuhren-Funktionen erfüllt. Die Smartwatches werden in der Regel kontinuierlich von den Herstellern weiterentwickelt. So könnt Ihr Euch über einen immer größeren Funktionsumfang freuen. Für die Wearables gibt es zahlreiche Name: Sie werden teilweise als multifunktionale Fitness-Uhren, Outdoor-Uhren oder Uhren für Abenteurer bezeichnet. Die meisten Modelle aus diesen sehr unterschiedlichen Kategorien unterscheiden sich in ihren Funktionen jedoch grundsätzlich eher weniger. Im Mittelpunkt stehen oftmals sehr ähnliche Features. Zu den wichtigsten Funktionen, die eine Sportuhr unbedingt behjerrschen sollte, gehören auf jeden Fall die Herzfrequenzmessung und Navigation sowie die Distanzmessung für eine genaue Abschätzung der Bewegungsdistanz, was besonders für Smartwatches auf Reisen wichtig ist.

Neben diesen wichtigen Standardfunktionen sollte eine Uhr jedoch auch noch zahlreiche weitere Aufgaben erfüllen. Smartwatches können beispielsweise Kalorienverbrauch berechnen, Stehstunden messen und Einfluss auf die Atmung nehmen. Aktuelle Modelle können Stürze erkennen und messen die Lautstärke der Umgebung, um vor gehörschädigenden Geräuschen zu warnen. Einige Smartwatches bieten zudem Tracking-Funktionen für Angehörige, die Informationen über den Standort des Uhrennutzers erhalten möchten. In Planung ist zudem eine Funktion, die den Blutzuckerspiegel des Anwenders messen soll, ohne einen Einstich vorzunehmen. Die Liste der Fitness-Uhr-Funktionen lässt sich in Zukunft sicher noch erweitern, wenn neue und weiter entwickelte Modelle auf den Markt kommen.

1. Sportuhren sollten Herzfrequenz messen

Die besten Fitness-Uhren: Wir stellen Euch die wichtigsten Funktionen und einige ausgewählte Modelle vor. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die besten Fitness-Uhren: Wir stellen Euch die wichtigsten Funktionen und einige ausgewählte Modelle vor. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Zeiten, in denen Sportuhren und Pulsuhren nette Spielzeuge waren und die Smartwatches eher als überflüssiges Gerät belächelt wurden, sind längst vorbei. Sportler und aktive Urlauber können die Sportuhren-Funktionen ganz gezielt einsetzen. Beispielsweise versuchen die Athleten, mithilfe der intelligenten Uhr beim Training ihre Herzfrequenz zu messen und auf einem bestimmten Level zu halten, um die Fettverbrennung anzukurbeln oder Trainingsfortschritte zu machen. Fettverbrennung etwa findet häufig bei Ausdauersportarten statt und benötigt einen bestimmten Herzfrequenz-Bereich, so dass die Messung der Herzfrequenz eines der zentralen Funktionen einer Sportuhr ist. Besonders die Pulsfrequenz müssen Ausdauersportler bei nahezu allen Sportarten messen, egal ob an Land oder auf dem Wasser.

Die Apple Watch Series 5 (Test) und Apple Watch Series 4 (Test) kann mit ihren Sensoren sogar ein Ein-Kanal-EKG erstellen, das von versierten Ärzten bereits gelobt wird (jedoch keine Untersuchung bei einem spezialisierten Arzt ersetzen kann). Einige Uhren beobachten die Herzfunktion den ganzen Tag im Hintergrund und können vor gefährlichem Vorhofflimmern des Herzens warnen, sodass der Uhrenanwender rechtzeitig einen Arzt aufsuchen kann.  

Auch beim Joggen am Strand, bei dem die Belastung hauptsächlich aus dem Wiederstand des Sands resultiert als auch beim Surfen, wo der Puls bei der Fortbewegung in der Brandung innerhalb von Sekunden in die Höhe schnellen können, ist die Messung der Herzfrequenz mehr als sinnvoll: So weiß der Trainierende jederzeit, ob er sich in der für sein Training optimalen Herzfrequenzzone befindet. Die Messung der Herzfrequenz mit einer Sportuhr ist natürlich auch im Alltag total sinnvoll – sowohl während der alltäglichen Aktivität als auch, um seinen Ruhepuls zu messen. Wir verwenden beispielsweise die Apple Watch beim Surfen und SUP, einer sehr schweißtreibenden Aktivität, die schnell für hohen Puls sorgt. Umso wichtiger, die Herzfrequenz zu überwachen. 

2. Fitness-Uhren-Funktionen: multifunktionale Sportuhren analysieren Aktivitätsdaten

Die Herzfrequenz-Messung direkt am Handgelenk gehört bei den meisten aktuellen Sportuhren zum Standard. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die Herzfrequenz-Messung direkt am Handgelenk gehört bei den meisten aktuellen Outdoor-Uhren zum Standard. Foto: Sascha Tegtmeyer

Eine gute Sportuhr ist der perfekte Begleiter in allen Lebenslagen: Man trägt sie im Regelfall nicht nur beim Training, sondern verwendet die Sportuhr als täglichen Begleiter. Deshalb muss eine Sportuhr in den meisten Fällen schon mal ein Kriterium erfüllen: Sie muss schick aussehen und stabil sein. Aber das genügt natürlich bei weitem nicht. Die Sportuhr sollte alle wichtigen Messwerte erfassen, die die Vitalzeichen des Körpers hergeben. Wenn man die Uhr einmal mit den persönlichen Informationen des Trägers wie dem Geschlecht, dem Gewicht und dem Alter eingerichtet hat, sollte schon direkt die Uhr übernehmen: Sie sollte die optimale Intensität des Fitnesstrainings erfassen und auf diese Weise helfen, das Training richtig zu dosieren.

Die meisten aktuellen Sportuhren sind Hochleistungsrechner, die ihren Träger davor warnen, mit zu wenig oder zu viel Intensität zu trainieren. Man spricht dabei davon, dass der Trainierende im aeroben Bereich bleiben soll. Dabei sind die meisten Sportuhren mit vielfältigen Sensoren zur Messung der Bewegung und der Herzfrequenz ausgestattet, um diesen aeroben Bereich, in dem man optimal trainiert, zu errechnen. Der Brustgurt hat dabei ganz klar ausgedient. Frühere Uhren habe noch einen Gurt benötigt, den sich der Sportler um die Brust legen musste. Heutige Uhren messen alle nötigen Informationen direkt am Handgelenk. Einige Modelle von Sportuhren setzen allerdings noch heute auf den Brustgurt und begründen dies damit, dass die Messung dadurch einfach präziser ist.

3. Sportuhren mit GPS, GLONASS, Galileo und QZSS: Navigation ist obligatorisch

Eine weitere Sportuhren-Funktion ist die Satellitennavigation über die Systeme GPS, GLONASS, Galileo und QZSS. GPS steht für Global Position System. Die Satellitennavigation der Fitness-Uhren steht für die metergenaue Ortung und Distanzmessung per Satellit. Das hat viele Vorteile: Zum einen sieht man sofort und präzise, welche Distanz man zurückgelegt hat. Zum andern eignen sich viele Sportuhren auch zur Echtzeit-Navigation während des Trainings. Man kann sich auf diese Weise zum einen seine Laufstrecken auf einer Karte aufzeichnen lassen, zum anderen hat man so immer seine präzise Laufstrecke vorhanden, um Fortschritte zu erkennen. Satelitenortung per GPS, GLONASS, Galileo und QZSS ist mehr als ein Nice-to-have-Feature. Es ist heute gängiger Standard unter den Sportuhren-Funktionen.

4. Sturzerkennung, Notruf-Funktion und Co: Weitere wichtige Funktionen von Sportuhren

Moderne Sportuhren sind Hightech-Rechner für das Handgelenk. Die Funktionen von Sportuhren sind umfassend: So sollte beispielsweise Bluetooth mittlerweile Standard sein, um das eigene Smartphone mit der Sportuhr verbinden zu können und die Trainingsdaten direkt von der schlauen Uhr auf das Smartphone übertragen zu können. Auf diese Weise lassen sich die Ergebnisse aller Trainings übersichtlich aufzeichnen und nachträglich auch noch auswerten, um mögliche Fortschritte oder Schwächen beim Training mit der Sportuhr festzustellen. Dementsprechend sollte die Uhr natürlich auch diverse Informationen aufzeichnen können: Dazu zählen die Distanz, die Anzahl der Schritte, die Bewegungsabläufe, der Kalorienverbrauch und ganz wichtig natürlich die Trainingsdauer.

Die schlaue Uhr sollte sich praktisch wie von selbst mit dem Smartphone verbinden, dafür ist ein neuer Standard wie Bluetooth 5.0 ideal. Die wichtigsten weiteren Sportuhren-Funktionen sind die Sturzerkennung, die einige Modelle eingeführt haben. Dabei erkennt die Uhr, ob der Träger gestürzt ist. Andere Modelle können sogar Unwohlsein feststellen. Im Zweifelsfall können die Uhren einen Notruf absetzen. Besonders wichtig ist dies bei Uhren auf Reisen. Dies sollte bei der Smartwatch nach Möglichkeit ohne Smartphone möglich sein. Einige Modelle bieten zudem ein Tracking an, das der Träger der Uhr etwa für Verwandte und Freunde freigeben kann, die den Trainierenden dann auf seinem Weg verfolgen können.  

Für viele wertvolle Inspirationen und Tipps folgt mir bei Instagram!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Sportuhren-Funktionen: Was die multifunktionalen Fitness-Uhren für Sportler wirklich können sollten

Egal ob es um das Workout oder um die nächste Urlaubsreise geht, eine Sportuhr ist der perfekte Begleiter für den Alltag und alle besonderen Lebenslagen. Egal ob im Strandurlaub beim Joggen am Strand oder beim Wandern im Himalaya, eine Sportuhr zeichnet alle wichtigen Vitalzeichen seines Trägers auf und gibt wichtige Hinweise, wie sich der Sportler optimal bei seiner bevorzugten Aktivität verhält. Mittlerweile bei allen gängigen Sportarten – ebenso beim Joggen wie beim Surfen und Stand Up Paddling oder Reiten. Wer aktiv ist, möchte seine Daten aufzeichnen und anschließend auswerten. Deshalb sollte das Gadget folgende Sportuhren-Funktionen haben:

Features Verwendete Technik
Gehäusematerial häufig wird ein moderner Kunststoff wie faserverstärktes Polymer verwendet – auch vollwertige Gehäuse aus Aluminium, Keramik, Titanium und Edelstahl kommen vor
Deckglasmaterial Mineralglas, Saphirglas oder widerstandsfähige Deckgläser wie Corning® Gorilla® Glass 3 kommen häufig vor
Lünettenmaterial Oftmals wird dem Gehäuse noch Lünette aus hochwertigen Materialien wie Edelstahl aufgesetzt
Armbandmaterial Silikonarmbänder werden häufig standardmäßig mitgeliefert, Armbänder aus Metall und Leder sind optional erhältlich
Display Ältere und günstigere Sport-Smartwatches nutzen LCDs – moderne Geräte nutzen OLED oder AMOLED, die Zukunft ist MicroLED
Touchscreen Moderne Sportuhren sollten sich über einen berührungsempfindlichen Bildschirm sowie über mechanische Knöpfe bedienen lassen
Farbvarianten der Smartwatch Variieren je nach Modell – etwa Roségold-Weiß, Schiefer-Grau, Schiefer-Schwarz, Silber-Dunkelgrau, Silber-Grau und Farbkombinationen mit Kupfer sind beliebt
Uhrfunktionen Sport-Smartwatches sollten natürlich auch Uhrfunktionen wie Uhrzeit, automatische Sommerzeit, Wecker, Timer, Stoppuhr und Sonnenaufgang /-untergang anzeigen können
Fitness-Tracking Die Liste der Fitness-Tracking-Funktionen wird immer länger: Aktuelle Funktionen sind Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu
Aktivitätsfunktionen Zu den wichtigsten Aktivitätsfunktionen zählen Schrittzähler, Kalorienverbrauch, Stockwerke, Strecke, Intensitätsminuten, Notruffunktionen und Sturzerkennung, Internationale Notrufe und Notruf SOS
Schwerpunkte Viele Multisportuhren haben besondere Nutzungsschwerpunkte wie Laufen, Golf, Radfahren, Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Stand Up Paddling, Rudern, Schwimmen, Wandern oder Bergsteigen
Indoor-Tracking-Funktionen Krafttraining, Cardiotraining und Crosstrainer-Training, Stepper, Treppensteigen, Rudermaschine, Yoga, Pilates und Atemübungen sowie Trainingsanimationen auf der Uhr
Herzfrequenzmessung am Handgelenk und EKG Optischer Herzsensor und elektronischer Herzsensor werden verwendet, um die Herzfrequenz zu messen und nach Bedarf ein EKG zu erstellen
Pulsoximeter Das Pulsoximeter misst die Sauerstoffsättigung im Blut – immer mehr Sportuhren sind mit dieser Funktion ausgestattet
Wasserdichtigkeit 50 Meter Wasserdichtigkeit (5 ATM) nach nach ISO Norm 22810:2010 – geeignet zum Händewaschen, Duschen, Schwimmen und Schnorcheln
Batterielaufzeit Smartwatch-Modus: bis acht Tage
GPS-Modus mit Musik: bis sechs Stunden
Positions-Tracking Beim Positions-Tracking sollte die Smartwatch die gängigen Standards GPS, GLONASS, GALILEO und QZSS unterstützen. 
Sensoren Zu den wichtigsten Sensoren moderner Fitness-Smartwatches zählen ein optischer Herzfrequenz-Sensor, elektronischer Herzfrequenzsensor, barometrischer Höhenmesser, Kompass, Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Umgebungslichtsensor, Pulsoximeter
Smartwatch-Funktionen Benachrichtigungen, SMS-Antwort, Kalender, Wetter, Musikfunktionen, Telefon suchen, Bezahlfunktion Garmin Pay
Kompatibilität Aktuelle Sport-Smartwatches sollten iPhone (iOS) und Android unterstützen
Verbindungen Die Konnektivität findet derzeit über Bluetooth®, ANT+® und WLAN statt
Gewicht Das Gewicht aktueller Smartwachtes liegt zwischen 35 und 60 Gramm – ein hohes Gewicht muss nicht immer schlecht sein, wenn in der Sportuhr schwerere und wertvollere Materialien verbaut sind

Die Sportuhren-Bestseller bei Amazon.de

Werbeanzeigen*

Angebot
Angebot
Apple Watch Series 5 (GPS + Cellular, 44 mm) Edelstahlgehäuse - Milanaise Armband
  • GPS + Cellular (Unterstützte Anbieter: O2, Telekom and Vodafone)
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
LIGE Herren Uhr Chronograph Edelstahl Sportuhr für Männer Schwarzes Ziffernblatt Analoge Quarzuhr
  • Innovatives Design: Klassischer und stilvoller minimalistischer Stil,...
Bestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
Tommy Hilfiger Sportuhr 1791714
  • Drei-Zeiger-Zifferblatt
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Topsale-ycld Luxury Business Watch 30M wasserdichte Edelstahl-Sportuhr-Digitaluhr-Armbanduhr (Color : Blau)
  • 30M wasserdicht für den täglichen Gebrauch wie Händewaschen, Regen,...
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10
Fossil Damen Smartwatch Q Venture 3. Generation - Edelstahl, komplett silber
  • Die Q Venture besticht als elegante & eindrucksvolle Smart Watch &...

Die wichtigsten FAQs rund um Sportuhren und Sport-Smartwatches

Sonne, Sonnencreme, Salzwasser, Hitze und Luftfeuchtigkeit können der robusten Outdoor-Smartwatch nichts anhaben. Eines der Highlights: Die Uhr kann auch bei extremer Helligkeit noch problemlos abgelesen werden. Foto: Sascha Tegtmeyer
Sonne, Sonnencreme, Salzwasser, Hitze und Luftfeuchtigkeit können der robusten Outdoor-Smartwatch nichts anhaben. Eines der Highlights: Die Uhr kann auch bei extremer Helligkeit noch problemlos abgelesen werden. Foto: Sascha Tegtmeyer
Was sind die besten Sportuhren?

Unter den besten Sportuhren gibt es mittlerweile einige Modelle, die wirklich zu den besten aktuellen Produkten auf dem Markt gehören und für ein ausgezeichnetes Nutzungserlebnis sorgen. Zu den besten Uhren, die ich bisher getestet habe, zählen die Apple Watch, die Garmin fenix Pro, die Samsung Galaxy Watch, die Polar Grit X und die Suunto 7. Diese Smartwatches haben sich allesamt als sehr ausgereift erwiesen und können je nach persönlichen Vorlieben ausgewählt werden.

Was ist eine Sportuhr?

Bei einer Sportuhr handelt es sich um eine Uhr, die beim Training getragen wird – anfänglich diente sie dazu, um die Zeit zu stoppen. Mittlerweile handelt es sich bei Sportuhren um Sport-Smartwatches, die eine Fülle an Funktionen haben und den Träger intensiv beim Training untersützen und motivieren. Die Liste der Funktionen, die moderne Sportuhren haben, wird immer länger. Aktuell zählt zu den wichtigsten Features moderner Multisportuhren:
– Messung der Herzfrequenz am Handgelenk
– Energielevel-Messung
– Sauerstoffsättigungsmessung
– Stress-Level-Tracking
– Atemfrequenz
– Schlafanalyse
– Menstruationszyklus-Tracking
– zukünftig: Blutdruckmessung
– zukünftig: Blutzuckerbestimmung

Was können Fitness Uhren?

Aktuelle Fitness Uhren bieten eine Vielzahl von Funktionen, die den Nutzer im Alltag und vor allem beim Training unterstützen. Sportliche Workouts werden getracked und können vom Nutzer analysiert werden. Zudem werden viele Vitalfunktionen des Körpers gemessen, um die aktuelle Fitness des Nutzers zu ermitteln. Zu den wichtigsten Funktionen von Fitness Uhren zählen:
– Messung der Herzfrequenz am Handgelenk
– Energielevel-Messung
– Sauerstoffsättigungsmessung
– Stress-Level-Tracking
– Atemfrequenz
– Schlafanalyse
– Menstruationszyklus-Tracking
– zukünftig: Blutdruckmessung
– zukünftig: Blutzuckerbestimmung

Ist eine Fitness Uhr sinnvoll?

Sportuhren und Sport-Smartwatches sind längst kein Spielzeug mehr, sondern sehr ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, die den Nutzer in seinen Fitness-Bemühungen wirklich unterstützen können. Insbesondere Funktionen wie die Herzfrequenzmessung am Handgelenk und ein zuverlässiges EKG haben in einigen Fällen sogar schon Menschenleben gerettet. Auch die weiteren Features motivieren den Träger der Sportuhr, seine Fitness zu verbessern und gesünder zu leben. Dazu zählen Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu.

Wie sinnvoll ist eine Smartwatch?

Sportuhren und Sport-Smartwatches sind längst kein Spielzeug mehr, sondern sehr ernstzunehmende Gesundheits-Gadgets, die den Nutzer in seinen Fitness-Bemühungen wirklich unterstützen können. Insbesondere Funktionen wie die Herzfrequenzmessung am Handgelenk und ein zuverlässiges EKG haben in einigen Fällen sogar schon Menschenleben gerettet. Auch die weiteren Features motivieren den Träger der Sportuhr, seine Fitness zu verbessern und gesünder zu leben. Dazu zählen Energielevel-Messung, Sauerstoffsättigungsmessung, Stress-Level-Tracking, Herzfrequenzmessung, Atemfrequenz, Schlafanalyse und Menstruationszyklus-Tracking – in Zukunft kommen Blutdruckmessung und Blutzuckerbestimmung hinzu.

Welche Pulsuhr ist am genauesten?

Mit jeder neuen Generation der Pulsuhren werden die Modelle genauer. Eine kürzliche Auswertung von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) hat ergeben, dass die Apple Watch Series 5 mit Note 1,8 die genaueste Pulsuhr bzw. Smartwatch ist. Es folgt mit einigem Abstand und der Note 2,2 die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche Pulsuhr ist die beste?

Mit jeder neuen Generation der Pulsuhren werden die Modelle genauer. Eine kürzliche Auswertung von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) hat ergeben, dass die Apple Watch Series 5 mit Note 1,8 die genaueste Pulsuhr bzw. Smartwatch ist. Es folgt mit einigem Abstand und der Note 2,2 die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche GPS-Sportuhr?

Eine ausgezeichnete GPS-Sportuhr ist die Apple Watch Series 5. Sie wurde für die Genauigkeit ihrer Messdaten von Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2019) die Note 1,8 bekommen und ist zum Testsieger unter den Smartwatches gewählt worden. Die zweite präzise Smartwatch im Test war die Garmin Forerunner 245 Music.

Welche Uhr zum Laufen und Radfahren?

Eine der besten Multisportuhren ist die Garmin fenix 6 Pro, die eine ausgezeichnete Uhr zum Laufen und Fahrradfahren ist. Als Multisport-Smartwatches eigenen sich auch die Samsung Galaxy Watch und die Apple Watch sehr gut, da sie relativ präzise Messergebnisse liefern. Ich erziele sehr gute Ergebnisse mit der Apple Watch und Runtastic.

Was ist die beste Garmin Uhr?

Die Garmin fenix 6X Pro Solar ist meiner Meinung nach die beste Garmin Uhr, weil sie als Multisport-Smartwatch mit vielen vorinstallierten Apps nicht nur für viele Sportarten taugt, sondern auch ein ansprechendes Äußeres aufweist und die Akkulaufzeit dank des Solarpanels verlängert. Ebenfalls eine ausgezeichnete Garmin Uhr für Einsteiger ist die Garmin Venu, die ein etwas kleineres Gehäuse hat, aber auch einen großen Funktionsumfang besitzt und deutlich günstiger ist als das Top-Modell.

Welche Sportuhr ist die richtige?

Auf dem Sportuhren-Markt gibt es aktuell einige ausgezeichnete Modelle, die durchaus einen Blick wert sind. Grundsätzlich spielen mehrere Faktoren für die Auswahl eine Rolle: Funktionalität, Optik und Qualität sowie Software. Unter diesen Gesichtspunkten sind meine Favoriten die Apple Watch, die Garmin fenix Pro, die Samsung Galaxy Watch, die Polar Grit X und die Suunto 7.

Welche Sportuhr zum Radfahren?

Die Garmin Venu ist eine ausgezeichnete Sportuhr zum Fahrradfahren, da es für die Smartwatch eine eigene App für diese Sportart gibt. Auch auf der Apple Watch finden Nutzer ein spezielles Workout für Fahrradfahren outdoor – die vorinstallierten Workouts auf der Apple Watch sind in der Regel sehr präzise.

Welche Uhr für Sport?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl hochwertiger Fitness-Smartwatches, die auf vielfältige Weise als Uhr für Sport genutzt werden können. Wichtigstes Merkmal einer Uhr für Sport ist die optische Messung der Herzfrequenz direkt am Handgelenk. Auch eine Messung der Sauerstoffsättigung im Blut ist sehr wichtig. Die Frage “Welche Uhr für Sport?” muss individuell nach den eigenen Vorlieben beantwortet werden. Zu den aktuell besten Uhren für Sport zählen (meiner Meinung nach) die aktuelle Apple Watch, die Garmin fenix Modelle, die Garmin Venu und die Suunto 7.

Was ist besser – Polar oder Garmin?

Sowohl Polar als auch Garmin stellen sehr hochwertige und moderne Sportuhren und Sport-Smartwatches her, die aktuell mit jeder Generation ein bisschen besser werden. Insofern ist die Entscheidung für einen der Hersteller reine Geschmacksache. Ich habe die beiden Top-Modelle von Garmin und Polar, die Polar Grit X und die Garmin Fenix, getestet. In meinen Tests hatte die Garmin Fenix 6 Pro leicht die Nase vor. Grundsätzlich sind aber sowohl die Smartwatches von Polar und Garmin empfehlenswert.

Was ist besser Pulsuhr oder Brustgurt?

Das Tragen eines Brustgurts beim Laufen ist eine sehr präzise Methode, um die Herzfrequenz beim Sport wie etwa Joggen, Laufen, Fahrrad fahren und vielen weiteren Sportarten aufzuzeichnen. Leider muss der Gurt sehr eng und präzise angelegt werden, um die Herzfrequenz zu messen. Modern Sportuhren und Sport-Smartwatches nutzen deshalb einen optischen Herzsensor, um die Herzfrequenz direkt am Handgelenk zu messen. Anfangs mag diese Methode ungenauer gewesen sein. Mittlerweile ist die optische Herzfrequenzmessung am Handgelenk so ausgereift, das präzise Ergebnisse erzielt werden und keinen Brustgurt mehr notwendig ist. Die Apple Watch Series 5 wurde von Stiftung Warentest aufgrund ihrer präzisen Messergebnisse im Test 12/2019 mit der Bestnote 1,8 als Testsieger ausgezeichnet.

Was ist die beste Laufuhr?

Ich persönlich nutze zum Laufen die Apple Watch mit Runtastic. Sie ist für mich die beste Laufuhr, die zuverlässig die Herzfrequenz misst, die zurückgelegte Distanz präzise aufzeichnet und meine Aktivitätsdaten sehr genau berechnet, sodass ich mir ein realistisches Bild über meine aktuelle Fitness und Fortschritte beim Joggen machen kann. Weitere ausgezeichnete Laufuhren sind die Garmin Forerunner, die Garmin Fenix, die Garmin Venu, die Suunto 7 und die Polar Vantage M.

Welche Smartwatch für Läufer?

Ich persönlich nutze zum Laufen die Apple Watch mit Runtastic. Sie ist für mich die beste Laufuhr, die zuverlässig die Herzfrequenz misst, die zurückgelegte Distanz präzise aufzeichnet und meine Aktivitätsdaten sehr genau berechnet, sodass ich mir ein realistisches Bild über meine aktuelle Fitness und Fortschritte beim Joggen machen kann. Weitere ausgezeichnete Laufuhren sind die Garmin Forerunner, die Garmin Fenix, die Garmin Venu, die Suunto 7 und die Polar Vantage M.

Welches ist die beste Polar Uhr?

Die beste Polar Uhr ist die Polar Grit X, die ich ausführlich getestet habe. Sie ist als Multisport-Outdoor-Smartwatch konzipiert und eignet sich sehr gut für alle Sportarten im Freien und Indoor. Die Sportuhr ist robust und funktional auf dem neuesten Stand.

Welche Fitness-Uhr ist gut und günstig? Was ist eine gute Fitness-Uhr?

Als gute und günstige Fitness-Uhr fallen mir gleich mehrere Modelle ein: Zum einen ist als günstige Fitness-Smartwatch die Garmin Venu gut geeignet. Sie hat einen großen, aktuellen Funktionsumfang und moderne Technik verbaut. Zum anderen gefällt mir die Samsung Galaxy Watch Active 2 als gute und günstige Fitness-Uhr sehr gut, da sie ebenfalls viele aktuelle Funktionen und zu einem vergleichsweise niedrigen Preis angeboten wird. Für Apple-Fans wiederum bietet sich ein Vorgängermodell der aktuell Apple Watch an, das in der Regel vergünstigt angeboten wird.

Welche Fitness-Uhr für Anfänger?

Die besten Fitness-Uhren für Anfänger sind die Garmin Venu, die Apple Watch (eventuell in einer Vorgängerversion) und die Samsung Galaxy Watch Active 2. Mit diesen Sport-Smartwatches erhalten Sportuhren-Anfänger ein solides Gadget mit den aktuellen Funktionen zum einem spannenden Preis. Die Bedienung der Smartwatches ist intuitiv und die Möglichkeiten, seine Gesundheitsdaten aufzuzeichnen und zu analysieren, sind mit den Modellen vielfältig.

Welche Smartwatch 2020?

Wer sich 2020 noch eine Smartwatch für Sport, Alltag, Outdoor und Reisen zulegen möchte, sollte auf ein aktuelles Modell zurückgreifen. Zu den aktuellen Smartwatches 2020 zählen die Samsung Galaxy Watch 3 (ab August 2020), die Apple Watch Series 6 (ab Herbst 2020), die Garmin Fenix 6 Pro Solar und die Suunto 7.

Welche Smartwatch kann EKG?

Die Aufzeichung eines EKGs ist mit der Apple Watch Series 4 und Apple Watch Series 5 möglich. Die Aufzeichnung wurde von Experten und Ärzten gelobt und als präzise bezeichnet. Sie ersetzt aber keinen Check-up beim Arzt, sondern kann lediglich als zusätzliches Back-up gesehen werden, das als zusätzliche Motivationshilfe dient, um im Falle des Falles einen Arzt aufzusuchen. Eine Smartwatch mit EKG sollte nicht der Selbstdiagnose dienen.

Die Modelle mit den wichtigsten Sportuhren-Funktionen

Die großen und etablierten Hersteller von multifunktionalen Sportuhren wie Suunto, Garmin, Polar, Fitbit sowie die Smartwatch-Hersteller Apple, Samsung, Huawei und Xiaomi haben diverse aktuelle Modelle im Programm, die eine ausgezeichnete Performance abliefern. Zu den beliebtesten Modellen zählen die Apple Watch und die Samsung Galaxy Watch sowie die Garmin Fenix, die Polar Vantage und die Suunto Spartan Serien. Wir haben bereits diverse Sportuhren-Modelle Testen können. Neben allen bisherigen Varianten der Apple Watch haben wir die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test), die Suunto 9 Baro (Test) und die Garmin fenix 6X Pro (Test) sowie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test) ausführlich ausprobiert. Bei den Uhren gibt es bei den Sportuhren-Funktionen zahlreiche Übereinstimmungen. Die Smartwatches unterscheiden sich jedoch vor allem im Design – und auch in Details, so dass jeder Hersteller seine ganz bestimmten Alleinstellungsmerkmale hat.  

Apple Watch: zuverlässig für Einsteiger und Fortgeschrittene

Die Apple Watch ist ein idealer Begleiter im Urlaub – wir haben sie ausgiebig getestet. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die Apple Watch ist ein idealer Begleiter im Urlaub – wir haben sie ausgiebig getestet. Foto: Sascha Tegtmeyer

Zu den beliebtesten Smartwatches, die auch beim Sport getragen werden, gehört die Apple Watch. Wir nutzen die schlaue Uhr bereits seit geraumer Zeit und haben ausführlich die Apple Watch Series 2 (Test) und Apple Watch Series 3 (Test) sowie die Apple Watch Series 4 (Test) und Apple Watch Series 5 (Test) verwendet. Die meisten Nutzer verwenden die Uhr für ihr Workout. Dank einer umfangreichen, vom Hersteller integrierten Aktivitätsmessung, lassen sich viele Funktionen einer Sportuhr von der Smartwatch ausführen.

Die Uhr kann in vielen Situationen als Fitnesstracker zur Aufzeichnung von Bewegungsabläufen, Distanzen, Kalorienverbrauch und verstrichener Zeit verwendet werden. Wir haben die Smartwatch ausführlich getestet und die Apple Watch beim Schwimmen ausprobiert, haben die Apple Watch im Salzwasser getestet, sind mit der Apple Watch in die Sauna gegangen, waren mit der Smartwatch reiten und haben ebenfalls das Apple Watch Sport Loop (Test) ausführlich gecheckt. Auch Surfen lässt sich mit der Smartwatch ganz wunderbar.

Wir können deshalb aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Uhr sehr gut für viele Zwecke geeignet ist. Allerdings bieten auch andere Hersteller sehr praktische und hochentwickelte Modelle an, sodass sich letzten Endes jeder selbst eine Meinung bilden muss, auf welches Modell welcher Marke er zurückgreifen möchte.

Smartwatch auf Reisen: praktischer Begleiter für Orientierung, Aktivitätsmessung und Sicherheit

Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie praktisch eine Sportuhr auf Reisen sein kann. Dank die integrierte Navigation per GPS, GLONASS, Galileo und QZSS kann man sich am Urlaubsort ganz bequem Routen anzeigen lassen. Besonders im Aktivurlaub und Abenteuerurlaub bewegt man sich viel. Um seine zahlreichen Aktivitäten zu dokumentieren, kann man diese wunderbar mit einer Smartwatch auf Reisen aufzeichnen. Gerade Smartwatches mit Telefonfunktion können auf Fernreisen extrem nützlich sein, wenn man beispielsweise einen Notruf absetzen muss, weil man im Urlaubsland in eine gefährliche Situation gekommen ist.

Fazit – Sportuhren-Funktionen: aktuelle Fitness-Uhren sind weit mehr als nur Pulsmesser

Ob Hobby-Läufer oder Profi-Sportler: Eine Pulsuhr mit den entsprechenden aktuellen Sportuhren-Funktionen gehört heute dazu. Sie hilft Euch kompromisslos, die richtigen Impulse beim Sport, auf Reisen und im Alltag zu setzen. Absolviert Ihr als Fußballer oder Fußballerin bzw. als Leichtathlet ein Sprinttraining, ist der Maximalpuls von Bedeutung. Er wechselt automatisch vom aeroben in den anaeroben Bereich. Trainiert Ihr auf eigene Faust, beispielsweise für den nächsten Stadtmarathon, empfiehlt sich vorab ein Besuch in einem sportmedizinischen Institut, um den Maximalpuls präzise zu ermitteln. Eure neue Pulsuhr kann nur zuverlässig funktionieren, wenn sie mit exakten Informationen versorgt wird. Hinzu kommt Euer eigenes Körperempfinden, das mit wachsender Erfahrung immer sensibler auf Belastungen reagiert. Hört da unbedingt genau hin – und hört auf die Algorhythmen und Fitness-Uhr-Funktionen Eurer multifunktionalen Sportuhr.

3499be51aecf4c0ab2454c8072f6cb52

Welche Sportuhren-Funktionen sind Euch besonders wichtig? Welchen Zeitmesser verwendet Ihr? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 29.09.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x