Tauchen in Florida: Keys und Key West sind einfach herrlich

Herrliches Key West: Tagsüber Tauchen, abends gemeinsam mit vielen Besuchern den Sonnenuntergang genießen! Foto: Pixabay
Herrliches Key West: Tagsüber Tauchen, abends gemeinsam mit vielen Besuchern den Sonnenuntergang genießen! Foto: Pixabay

Die Florida Keys sind wohl eine der faszinierendsten und beeindruckendsten Inselgruppen der Welt. Südlich von Miami beginnt der Overseas Highway, der in das Paradies der 40 Inseln führt und durch Brücken mit dem Festland verbindet. Links und rechts der über 200 Kilometer langen Strecke befindet sich nicht nur eine einmalig schöne Landschaft mit einem lebhaften ganz urig amerikanischen Kultur. Beim Tauchen in Florida auf den Keys kommt jeder Taucher auf seine Kosten: Denn von Key Largo bis Key West befindet sich vor allem auch ein Korallenriff und marines Ökosystem, das seinesgleichen sucht.

Südlich von Miami beginnt mit den Keys und der ersten Anlaufstelle Key Largo wohl das größte zusammenhängende Tauchgebiet Floridas. Entlang der knapp 120 Meilen, die sich die Inselkette langzieht, befindet sich ein riesiges, lebendes Korallenriff. Flora und Fauna gedeihen unter Wasser und sorgen bei Tauchern und Schnorchlern für Verzückung. Für manche sind die Florida Keys von Key Largo bis Key West sogar der schönste Tauchplatz der Welt.

Overseas Highway: Eine schier endlose Straße führt von Key Largo bis Key West. Foto: Pixabay
Overseas Highway: Eine schier endlose Straße führt von Key Largo bis Key West. Foto: Pixabay

Jetzt die besten Reise-Gadgets sichern: Die richtige Ausrüstung für eure nächste große Reise findet Ihr bei Amazon.de!

-Werbung – Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de! Praktische Rucksäcke, Koffer, günstige Backpacks, Reiseführer, Stromadapter, Nackenkissen und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern!


Tauchen auf Key West: Eines der besten Riffe der Welt!

Wer es bis ans Ende des Overseas Highway geschafft hat, landet am Ende in Key West. Und dort befindet sich eines der besten Riffe der Welt: das Florida Barrier Reef. Nach dem Great Barrier Reef in Australien und dem Riff in Belize ist das Florida Reef das drittgrößte der Welt. Und es macht seinem Namen alle Ehre. Denn dort herrscht wirklich Trubel. An diesem Korallenriff leben Millionen von Meerestiere in großen, geschützten Populationen. Genau dies macht die Florida Keys zu so einem besonderen Ziel für Taucher. Es ist mit dem Flugzeug und dem Auto gut erreichbar. Taucher haben etliche Tauchbasen zur Auswahl, die sie auf der gesamten Länge der Florida Keys finden können, um in dieses einzigartige Unterwasserparadies eintauchen zu können.

Marines Ökosystem ist in Gefahr

Wie fast überall auf der Welt sind auch die Tauchgründe auf den Florida Keys gefährdet und bedroht. Deshalb hat die US-Regierung bereits in den 1990er Jahren dafür gesorgt, dass das marine Ökosystem geschützt wird und das National Marine Sanctuary auf den Florida Keys gegründet. Insgesamt sind dort rund um die kleinen Inselchen 2800 Quadratkilometer Fläche geschützt. Das Schutzgebiet hat seinen Zweck erfüllt. Durch den Schutz der Korallenriffe entwickelte sich ein einmaliges marines Ökosystem mit einer Vielzahl an Meereslebewesen. Taucher können nun das ganze Jahr über bei riesigen Sichtweiten und warmen Meerwasser die eindrucksvolle Unterwasserwelt genießen, Delfine beobachten oder die Korallengärten erleben.

Wracks und Fische: Highlights beim Tauchen

Die Korallenriffe in den Keys beherbergen nicht nur extrem unterschiedliche Fischpopulationen und komplizierte Korallenformationen. Taucher können hier die ganze Bandbreite des marinen Lebens entdecken und mit exotischen, karibischen Meerestieren tauchen und schnorcheln. Und sie können auch ein weiteres Highlight der Keys erleben: Aufgrund ihrer Lage in der Nähe von jahrhundertealten Schifffahrtsrouten liegen von Key West bis Key Largo auch hunderte von Schiffswracks und versunkenen Artefakten am Meeresgrund vor den Keys.


Jetzt die besten Reise-Gadgets sichern: Die richtige Ausrüstung für eure nächste große Reise findet Ihr bei Amazon.de!

-Werbung – Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de! Praktische Rucksäcke, Koffer, günstige Backpacks, Reiseführer, Stromadapter, Nackenkissen und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern!


Tauchplätze auf den Keys sind gut erreichbar

Die meisten Tauchplätze rund um die Florida Keys sind nur eine kurze Bootsfahrt von den Inseln entfernt und verfügen über bequeme Ankerbojen für Tauchboote. Tauchgruppen können somit in Minuten zu den Tauchgängen gelangen und die einzigartigen Top-Spots voll auskosten. Weil sie ein sehr beliebtes Tauchziel in Florida sind, bieten die Keys eine große Anzahl von professionellen Tauchshops und Tauchchartern, die aufregende Tauchausflüge für jeden Taucher und unvergessliche Abenteuer bieten. Die Tauch-Touren eigenen sich für jede Art von Taucher. Vom Schnorchler über den frisch zertifizierten Taucher bis hin zum erfahrenen Tauch-Veteranen. Und für diejenigen, die etwas Einzigartiges suchen, sind die Florida Keys sogar die Heimat eines Unterwasserparks, eines Unterwasserhotels und eines Unterwasserforschungszentrums.

Delfine kann man in den Gewässern Floridas überall beobachten. Foto: Pixabay
Delfine kann man in den Gewässern Floridas überall beobachten. Foto: Pixabay

Die besten Tauch-Tipps für die Florida Keys

In Florida und besonders auf den Keys reiht sich ein beeindruckender Tauchplätz an den nächsten. Weil es so viele sind und es wahrscheinlich Jahrzehnte dauern würde, alle anzuschauen, stellen wir hier einfach exemplarisch einige der besten Anlaufstellen für Taucher vor.

John Pennekamp Coral Reef State Park vor Key Largo

Direkt am Anfang der Keys auf Key Largo können Sie den alt-ehrwürdigen John Pennekamp Coral Reef State Park, Amerikas ersten Unterwasserpark, besuchen. Der Nationalpark, der bereits 1963 gegründet wurde, umfasst 178 Quadratkilometer an bunten Korallenriffen, Seegraswiesen und Mangrovensümpfe. Eine der beliebtesten Attraktionen von Pennekamp ist die „Christ of the Deep“-Statur, die sich am KeyLargo Dry Rocks Riff befindet. Sie gehört wohl auch zu den am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten unter Wasser auf den Keys.

Schiffswrack nahe Key West: Die U.S.S. Vandenburg

Sechs Meilen südlich von Key West liegt das riesige Schiff Hoyt S. Vandenberg, das 2009 als künstliches Riff versenkt wurde. Dieses Schiffswrack ist wirklich beeindruckend und ist eines der begehrtesten Tauchspots in ganz Florida. Obwohl das Wrack nur wenige Jahre alt ist, hat sich die Natur das Schiff schon sehr stark zurückgeholt und den eisernen Koloss bereits zu einem blühenden Lebensraum für Meerestiere entwickelt.

Manatees verirren sich auch regelmäßig auf die Keys – zum Urlaub, wie die Einheimischen scherzhaft sagen. Foto: Pixabay
Manatees verirren sich auch regelmäßig auf die Keys – zum Urlaub, wie die Einheimischen scherzhaft sagen. Foto: Pixabay

Weitere Tauchziele auf den Florida Keys

In den Gewässern rund um die Lower Keys liegt die 64 Meter lange Adolphus Busch auf Grund. Ganz in der Nähe findet am weltberühmten Looe Key Riffs das jährliche Lower Keys Underwater Music Festival statt. Vor Marathon wiederum liegt eines der meistbesuchten Wracks der Keys, die Thunderbolt. Die Thunderbolt, die aufrecht auf dem Boden in 35 Metern Wassertiefe liegt, misst 57 Meter und trägt eine dicke Schicht aus bunten Schwämmen, Korallen, Hydroiden und beherbergt sogar einen 500 Pfund schweren Goliath-Zackenbarsch, der das Wrack am Bug bewacht. Das macht die Thunderbolt zu einem der schönsten künstlichen Riffe in Florida. Ein weiteres Top-Wrack auf den Keys ist die Eagle, die vor Jahren als ersten Schiff überhaupt als künstliches Korallenriff versenkt wurde. Sie befindet sich auch in der Nähe von Marathon. Andere wiederum bezeichnen die Spiegel Grove mit ihren riesigen 155 Metern vor Key Largo als das beliebteste Wrack der Florida Keys. Sie wurde 2002 absichtlich versenkt und war zu diesem Zeitpunkt das mit Abstand größte Schiff, das jemals mit Absicht in Florida versenkt wurde. Dieses ehemalige Marineschiff beherbergt rund 160 Arten des Meereslebens.

Gehirnkoralle: Die Riffe sind meistens wunderbar intakt! Foto: Pixabay
Gehirnkoralle: Die Riffe sind meistens wunderbar intakt! Foto: Pixabay

Florida: Tauchen auf den Keys ein einzigartiges Abenteuer

Die Keys sind an Land schon herrlich. Wer einmal den 200 Kilometer langen Overseas Highway bis Key West gefahren ist, wird die kleine Inselgruppe einfach lieben. Die „Conch Republic“, die Muschelrepublik, hat einfach ihren ganz eigenen Charme, der komplett losgelöst vom Rest Floridas ist. Und wer sich dann auch noch für das Tauchen oder einfach nur Schnorcheln begeistern kann, wird die Florida Keys einfach lieben. Sie sind dank des Naturschutzes im Nationalpark ein riesiger Abenteuerspielplatz für Taucher, in dem Wassersportler einfach einmalige Tauchgänge und die faszinierenden Korallenriffe der Keys entdecken können. Ihr solltet einen Besuch auf den Florida Keys deshalb unbedingt mit einem Tauchgang verbinden. Oder am besten gleich mit zehn!

Advertisements

1 Trackback / Pingback

  1. 9 tolle Urlaubsziele im Winter: warm, sonnig und exotisch! - Just Wanderlust

Kommentar verfassen