Menü

Apple Watch Series 2 Test: die Wasser–Sportuhr schlechthin?

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Die Apple Watch Series 2 hat im Vergleich zu seinem Vorgänger einige wichtige Neuerungen, die besonders allen entgegenkommen, die mit der Smartwatch viel Zeit im Wasser verbringen wollen. Was ambitionierten Sportlern am meisten gefallen dürfte: Die Smartwatch ist bis 50 Meter wasserdicht. Wie schlägt sich die Wasser–Sportuhr? Wir haben in unserem Apple Watch Series 2 Test die schlaue Uhr ausführlich gecheckt. 

Das ist doch mal wieder Ironie des Schicksals: Im Sommer waren wir jeden Tag mit dem Stand Up Paddling Board auf dem Meer oder auf der Alster unterwegs, haben geschwommen, was das Zeug hält und waren fast jeden Tag am Strand joggen. Bevor es ins Wasser ging, haben wir unsere Apple Watch Series 1 Milanaise brav abgelegt, um sie vor eindringenden Wasser beim SUP und Surfen mit der Apple Watch zu schützen. Geschweige denn war diese Uhr zum Schnorcheln oder zum Schwimmen geeignet. Beim Joggen am Strand hat die Apple Watch Series 1 Milanaise gute Dienste geleistet, aber wollte man nach dem Laufen noch ins Wasser springen und sich etwas abkühlen, musste man die Uhr unbedingt vorher ablegen, um sie vor eindringendem Salzwasser zu schützen.

Kaum war der Sommer vorbei, hat Apple im September endlich die zweite Version der Smartwatch vorgestellt: Mit der Apple Watch Series 2 sollte alles anders werden! Die Uhr hat GPS und ist wasserdicht bis 50 Meter – ist die Uhr damit die perfekte Wasser–Sportuhr für alle, die das Meer lieben? Wir haben es ausprobiert und hatten die Apple Watch Series 2 Space Black im Test auf ihre Wassersport-Funktionen.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Apple Watch Modelle, Sportarmbänder und Smartwatches für Sportler gibt’s bei Amazon.de Werbeanzeigen* 

Aktuelle Apple Watch Modelle, robuste Armbänder und praktisches Zubehör gibt es beim Amazon.de. Im Onlineshop findet Ihr eine große Auswahl an Sportarmbändern und vielen weiteren Produkten – jetzt hier klicken!

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Neu Apple Watch SE (GPS, 40 mm) Aluminiumgehäuse Gold, Sportarmband Sandrosa
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Neu Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 6

Apple Watch Series 2 Space Black im Test: die perfekte Wasser-Sportuhr?

Das wollen wir jetzt natürlich noch nicht verraten. Nach dem Verkaufsstart der Apple Watch Series 2 haben wir uns direkt die Smartwatch in Space Black bestellt, um sie auf Herz und Nieren auf ihre Wassersport–Eigenschaften zu testen. Schon auf den Werbebildern des Herstellers ist ja eine Surferin abgebildet, die mit ihrer Apple Watch am Handgelenk auf dem Brett unterwegs ist. Der Schwerpunkt dieser Sportuhr ist also ganz klar im Vergleich zum Vorgängermodell auf den Einsatz im Wasser gelegt.

Für aktive Wassersportler: Die Sensoren auf der Rückseite der Apple Watch Series 2 Space Black messen zuverlässig die Herzfrequenz. Foto: Sascha Tegtmeyer
Für aktive Wassersportler: Die Sensoren auf der Rückseite der Apple Watch Series 2 Space Black messen zuverlässig die Herzfrequenz. Foto: Sascha Tegtmeyer

Mit der Apple Watch Series 1 konnte man als Wassersportler tendenziell sehr unzufrieden sein, da sie langsam und zwar Spritzwasser geschützt war, aber längst nicht genügend wasserdicht, um die Smartwatch zu ausgiebigen Aktivitäten mit ins Wasser (besonders Salzwasser!) zu nehmen. Als herkömmliche Nutzer konnte man so semi zufrieden sein, da die neue Gerätegattung von Apple noch einige Schwächen besaß, aber im Großen und Ganzen tat, was sie sollte.

Apple Watch Series 2 Space Black im Test: ausgepackt und ins Wasser getaucht

Mit der Apple Watch Series 2 ist jetzt alles anders, könnte man denken. Nach dem Auspacken haben wir jedoch erst mal festgestellt, dass sich an der Optik im Vergleich zum Vorgängermodell noch gar nichts getan hat. Die Apple Watch Series 2 in Space Black sieht auf den ersten und auf den zweiten Blick genauso aus wie ihre Vorgängerin. Den unterschied bemerkt man erst nach dem Einschalten: Das Display strahlt von Beginn an deutlich heller und das Einstellungsmenü erscheint deutlich schneller.

Die haptische Rückmeldung beim Drücken auf dem Bildschirm ist angenehmer und die Anzeige–Buttons reagieren von Beginn an schneller auf die Berührungen. Hat man sich einmal durch das Einstellungsmenü gekämpft und die Apple Watch Series 2 Space Black mit einem iPhone 7 Plus verbunden, laden sich automatisch alle Einstellungen und Programme auf die Smartwatch. Bis jetzt alles top – gute Arbeit soweit, Apple!

Apple Watch Modelle, Sportarmbänder und Smartwatches für Sportler gibt’s bei Amazon.de! Werbeanzeigen*

Aktuelle Apple Watch Modelle, robuste Armbänder und praktisches Zubehör gibt es beim Amazon.de. Im Onlineshop findet Ihr eine große Auswahl an Sportarmbändern und vielen weiteren Produkten – jetzt hier klicken!

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Neu Apple Watch SE (GPS, 40 mm) Aluminiumgehäuse Gold, Sportarmband Sandrosa
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Neu Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 6

Wasser-Sportuhr Apple Watch Series 2 Space Black: wie gut sind die Funktionen für Wassersportler?

Ist die Uhr einmal konfiguriert, kann man viel besser mit der Apple Watch Series 2 Space Black herumspielen, weil die ganze Menüführung deutlich lebendiger und schneller vonstatten geht. Das Menü ist von vorne reinvoll gestopft mit Aktivitäts- und Sportfunktionen, die die Menschen dazu motivieren sollen, aktiv zu sein und aktiv zu bleiben. Wenn wir davon ausgehen, dass Wassersportler von Grund auf sehr aktive Menschen sind, sollte sich die Apple Watch Series 2 Space Black doch eigentlich ausgezeichnet als Wasser–Sportuhr eignen?

SUP: Stand Up Paddling mit der Apple Watch Series 2 Space Black

Darauf haben wir lange gewartet: Wir konnten die Apple Watch beim Surfen und SUP ausgiebig testen. Beim Stand Up Paddling hat uns den ganzen Sommer über schon alleine ein Zeitmesser gefehlt, mit dem man auf dem See oder auf dem Meer die Zeit der SUP-Tour messen kann. Denn wer nicht gerade die Uhrzeit an der Sonne abliest, wird ohne eine vernünftige Sportuhr auf dem Wasser massive Schwierigkeiten haben, zu wissen, wie lange er schon unterwegs ist. Auf dem SUP-Board vergeht die Zeit nämlich wie im Flug. Schon alleine bei dieser simplen Aufgabe schafft die Apple Watch Series 2 Space Black Abhilfe: Als Zeitmesser reicht eine Drehung im Handgelenk, und das Display einzuschalten und die aktuelle Uhrzeit anzuzeigen. Dank der neuen, helleren Display-Technologie ist auch strahlender Sonnenschein kein Problem mehr und die Zeit lässt sich jederzeit optimal ablesen.

Für aktive Wassersportler: Die Sensoren auf der Rückseite der Apple Watch Series 2 Space Black messen zuverlässig die Herzfrequenz. Foto: Sascha Tegtmeyer
Für aktive Wassersportler: Die Sensoren auf der Rückseite der Apple Watch Series 2 Space Black messen zuverlässig die Herzfrequenz. Foto: Sascha Tegtmeyer

Und weil Stand Up Paddling ja ziemlich anstregend sein kann und durchaus auch als Workout zählen kann, hat man als SUP Boarder ab jetzt mehrere Möglichkeiten, seine Workout aufzuzeichnen und die Distanz zu tracken: Entweder man trägt die Uhr am Handgelenk und verwendet Apples vorinstalliertes Aktivitätstracking und kann unter watchOS 3 die Zeit, Distanz, Herzfrequenz und Kalorien ganz simpel aufzeichnen, indem man „Sonstige“ Workouts auswählt und einfach loslegt.

Oder man verwendet eine Drittanbieter-App wie Runtastic und muss mit der aktuellen App-Version von Runtastic allerdings noch sein iPhone 7 Plus mitnehmen, um das Stand Up Paddling Training aufzuzeichnen. Bei Runtastic ist ein spezielles Training für Stand Up Paddler allerdings schon vorinstalliert und wer so eine Drittanbieter-App bevorzugt, kann sein iPhone in einem Wetpack mitnehmen und das Training mit der neuen Runtastic App für watchOS 3 aufzeichnen. Funktioniert astrein – und mit dem neuen vor Spritzwasser geschützen iPhone ist das ja auch kein Problem mehr.

Apple Watch Modelle und Sportarmbänder für Surfer und SUP-Fans gibt’s bei Amazon.de! Werbeanzeigen* 

Aktuelle Apple Watch Modelle, robuste Armbänder und praktisches Zubehör gibt es beim Amazon.de. Im Onlineshop findet Ihr eine große Auswahl an Sportarmbändern und vielen weiteren Produkten – jetzt hier klicken!

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Neu Apple Watch SE (GPS, 40 mm) Aluminiumgehäuse Gold, Sportarmband Sandrosa
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Neu Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom...
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10
Diesel Smartwatch DZT2009
  • Diesel On Full Guard 2.5 - Unisex Display Smartwatch - Durchmesser: 48...

Apple Watch Series 2 Space Black: Schwimmen und Schnorcheln

So viel vorweg: Wer gerne im Schwimmbecken seine Bahnen zieht, hat vermutlich mit der Apple Watch Series 2 Space Black seinen ultimativen Sportuhr-Begleiter gefunden, während er seine Bahnen zieht. Vor dem Workout mit der vorinstallierten Aktivitäts-App stellt man die Länge der Bahnen ein und schon kann es losgehen! Erstaunlich genau zeichnet die Sportuhr dann die Distanz auf und zählt dank des integrierten Bewegungssensors die Bahnen mit. Funktioniert wirklich astrein – und animiert möglicherweise auch Ungern-Schwimmer, mal ins Becken zu steigen und ein paar Bahnen zu ziehen.

Beim Schwimmen und Schnorcheln unter freiem Himmel sieht es ähnlich aus – der Unterschied ist jedoch, dass man hier das integrierte GPS-Modul der Apple Watch Series 2 Black Black verwenden und seine Stecke auf den Meter genau aufzeichnen kann. Das Funktioniert jetzt schon sehr gut mit der vorinstallierten Aktivitäts-App und wird wahrscheinlich auch dann nicht schlechter werden, wenn die anderen Fitness-App-Anbieter Apps bereitstellen, die ohne iPhone funktionieren.

Apple Watch Series 2 im Test: Sauna

Strand, Sand, Sonnenmilch: Die Apple Watch muss rund ums Wasser ganz schön was aushalten! Foto: Sascha Tegtmeyer
Strand, Sand, Sonnenmilch: Die Apple Watch muss rund ums Wasser ganz schön was aushalten! Foto: Sascha Tegtmeyer

Wassersportler haben in der Regel besonders im Herbst und Winter auch eine recht hohe Affinität für Wellness und vor allem für Sauna – und sei es nur, um sich nach dem kalten Wasser wieder aufzuwärmen. Von einem Besuch in der Sauna mit der Apple Watch Series 2 ist grundsätzlich abzuraten – und wenn das nur auf eigene Gefahr.

Wir haben es dennoch ausprobiert und hatten keine Schwierigkeiten mit der Hitzeeinwirkung auf die Smartwatch. Die Apple Watch Series 2 Space Black hat in der Sauna ganz fantastisch funktioniert und hat zuverlässig die Herzfrequenz angezeigt und uns so gezeigt, wann der Puls über 150 geht und wir besser die Sauna verlassen sollten. Zudem konnten wir mit der vorinstallierten App für Atemübungen wunderbar entspannen.

Problematisch war jedoch, dass in der 60-Grad-Sauna spätestens nach 10 Minuten die Apple Watch Series 2 Space Black in Edelstahl kochend heiß war und in der 95-Grad-Sauna schon nach noch weniger Minuten. Das hätte die Uhr mit Sicherheit nicht allzu lange ausgehalten. Im weiteren Versuchsverlauf haben wir dann ein Handtuch um das Handgelenk mit der Smartwatch gewickelt – und sie da, die Apple Watch blieb während des gesamten Sauna-Aufenthalts auf Zimmertemperatur.

Meine wichtigsten Sportuhren- und Smartwatch-Tests im Überblick

Mittlerweile gibt es unzählige Sportuhren und Smartwatches von zahlreichen etablierten Herstellern wie Apple, Garmin, Polar, Samsung und Suunto, die sowohl im Alltag als auch als Urlaubs-Gadget unheimlich nützlich sind. Regelmäßig gibt es Updates, neue Baureihen und viele Innovationen bei den Uhren. Die Produzenten haben viele hochwertige und ausgereifte Wearables, Pulsuhren, Fitness Trackern und Armbanduhren mit den aktuellen Sportuhren-Funktionen auf dem Markt. Für jede Vorliebe ist die perfekte Uhr dabei. Egal ob Outdoor-Uhren, Uhren für die Reise oder Fitness-Smartwatches, finden Träger das passende Modell. Wir haben bereits viele Modelle getestet. Dazu zählen etwa die Apple Watch wie die Apple Watch Series 4 (Test) und Apple Watch Series 5 (Test), die ich im Laufe der Jahre besonders ausführlich getestet habe – etwa beim Sport und FitnessJoggen und Laufen, beim Surfen und SUP, beim Schwimmen im Salzwasser, auf Reisen, beim Sport und beim Ski fahren. Diverse Garmin-Modelle wie die habe ich ebenfalls gecheckt. Von Suunto habe ich die Suunto 9 Baro (Test), die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test), die Suunto 3 (Test) und die Suunto 7 (Test) ausprobiert. Und vom Hersteller Polar die Polar Grit X (Test) und die Polar Unite (Test). Auch Samsung-Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test) und die Samsung Galaxy Watch (Test) habe ich getestet. Die Ergebnisse habe ich in meinem großen Sportuhren-Test 2020 zusammengefasst. Als Alternative zur typischen Sport Watch kann man meiner Meinung nach auch eine mechanische Armbanduhr wie die Citizen Eco Drive Titanium (Test) in Kombination mit einem Fitness-Armband tragen. Insbesondere Taucheruhren sind optisch ansprechende, mechanische Armbanduhren, die gut um ein digitales Fitness-Armband ergänzt werden können. Zukünftig dürften noch viele weitere der besten Sportuhren und Smartwatches auf Reisen und Zuhause hinzukommen, die ich ausführlich checken werde. Wer sich intensiver für Sportuhren und Smartwatches interessiert, kann sich über die wichtigsten Fachbegriffe in meinem Sportuhren-Wiki informieren. 

Fazit – Wasser-Sportuhr Apple Watch Series 2 Space Black? 

Mit der Apple Watch Series 2 hat der Elektronikhersteller aus Kalifornien nun endlich die ultimative Wasser-Sportuhr für alle Wassersportler auf den Markt gebracht: Egal ob beim Stand Up Paddling, beim Schwimmen und Schnorcheln als auch in der Sauna hat die Uhr eine ausgezeichnete Figur gemacht! Wer seine Aktivitäten aufzeichnet, um seine Sportlichkeit zu analysieren, hat mit der Apple Watch Series 2 den ultimativen Fitnesstracker an der Hand, um seine Aktivitäten in Erinnerung zu behalten. Und auch auf Reisen macht die Smartwatch eine unheimlich gute Figur.

Wenn die Apple Watch Series 2 Space Black schon beim Joggen, Stand Up Paddling, Schwimmen und Schnorcheln so gut funktioniert, wird sie bei anderen Wassersportarten nicht schlechter abschneiden. Für Surfer ist die Uhr ebenfalls ideal, weil sie damit die Intensität ihrer Aktivität messen können, auch wenn beim Surfen die Distanz eher eine untergeordnete Rolle spielt.

Deswegen fällt unser Fazit für die Apple Watch Series 2 Space Black auch ganz deutlich aus: Gute Arbeit, Apple, weiter so! Die Smartwatch ist der ideale Begleiter bei allen Wassersport-Aktivitäten und ein klarer Kauf. Wir freuen uns schon jetzt auf die Apple Watch Series 3 (Test), Apple Watch Series 4 (Test) und die Apple Watch Series 5 (Test)

d194bb4accdc4baa91033c71e504ebbb

Apple Watch Series 2 Test – Welche Smartwatch verwendet Ihr? Oder überlegt Ihr gerade, ein Modell anzuschaffen? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 1.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x