Reisetipps für Sharm El Sheikh: Wellness-Urlaub, Luxus und Abenteuer!

Sehenswürdigkeiten, Ausflüge, Aktivitäten: Wir haben Euch die besten Tipps zusammengestellt!

Urlaub in Sharm El Sheikh: Das Cleopatra Luxury Resort war eine ausgezeichnete Wahl! Foto: Sascha Tegtmeyer
Urlaub in Sharm El Sheikh: Das Cleopatra Luxury Resort war eine ausgezeichnete Wahl! Foto: Sascha Tegtmeyer

An der Südspitze der Sinai-Halbinsel liegt das Urlaubsparadies Sharm El Sheikh. Der kleine, verschlafene Ferienort in Ägypten beherbergt ausgezeichnete Hotels und ist das perfekte Reiseziel für alle, die in ihrem Urlaub Sonne, Strand, Ruhe, Wellness, ausgezeichnetes Essen und Abenteuer kombinieren wollen. Wir von JUST WANDERLUST haben uns vor Ort umgesehen und ein vergessenes Paradies im Süd-Sinai wiederentdeckt. Klingt doch ganz verlockend, oder? Wir haben für Euch in unserem Reisebericht alle Infos zum Hotel, Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten wie Tauchen zusammengestellt.

- Werbeanzeige -

Ende Oktober sinken die Temperaturen auf der Sinai-Halbinsel in Ägypten. Tagsüber reichen sie trotz viel Sonne gerade noch bis 32 Grad und in der Nacht können die Werte schon einmal auf 23 Grad fallen. Grund genug für viele Ägypter, sich eine dicke Jacke anzuziehen. Für Europäer hingegen haben die Sonnengarantie vor Ort und die durchweg hohen Temperaturen eine geradezu magische Anziehungskraft. Denn in Sharm El Sheikh lässt es sich aushalten.


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub findet Ihr bei Amazon.de! – Werbung –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern!Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken! (Provisionslink)


Ideal zum Relaxen

Während in der Heimat der Herbst, Stürme und Regen heraufziehen, ist der Alltag in „Sharm“ relaxed. Wolkenloser Himmel, Wetter optimal für Shorts und Flip Flops. Schaut man sich in den Hotels um, braten Urlauber in der Sonne am Pool, tauchen kopfüber in die Lagunen am Strand auf dem Dach des riesigen Saumriffs oder verbringen einfach ganz viel Zeit beim Sport.

Erstmal ist relaxen am Pool angesagt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Erstmal ist relaxen am Pool angesagt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das Leben ist leicht dieser Tage in Sharm El Sheikh. Und entspannt, denn die Auslastung der Hotels liegt aktuell zwischen 30 und 75 Prozent. Was sicher nicht optimal für die Hoteliers ist, ist umso besser für die Urlauber. Denn wenn die Resorts nicht so ganz ausgebucht sind, schafft das Raum vieler Hinsicht – an den großen, einladenden Pools ebenso wie am Buffet, auf den Tauchschiffen und Schnorchelbooten und natürlich auch an den Riffen. Wer will unter Wasser schon mehr Taucher als Fische sehen? Unser erster Eindruck aus Sharm El Sheikh ist deshalb eindeutig: Der Ort ist entspannt, sauber und macht auf uns einen eher gediegenen Eindruck. Wir haben uns das Prinzip „Sharm“ angeschaut und ins Fünf-Sterne-Hotel Cleopatra Luxury Resort eingecheckt.

Cleopatra Luxury Resort Sharm El Sheikh: Ein Hotel für das Auge und die Seele

Wir haben scheinbar gut gewählt und kommen sogleich aus dem Staunen nicht mehr heraus: In der imposanten Eingangshalle unseres Resorts glänzt und strahlt es. Die relativ kleine Anlage umfasst ein Hauptgebäude und mehrere, dreistöckige Wohngebäude, in die sich eine Landschaft aus Pools, Palmen und Wegen schmiegt. Offensichtlich haben wir das richtige Hotel ausgesucht. Denn wer Urlaub in Scharm El Sheikh machen will, hat die Qual der Wahl. Hotels gibt es hier wie Sand in der Wüste. Der kleine, beschauliche Ort besteht zum größten Teil aus Resort-Anlagen, die sich entlang der Küste aneinander reihen und Urlauber je nach Präferenzen in allen Preisklassen und Kategorien ansprechen. Die Gäste müssen sich nur noch entscheiden, wo sie die schönsten Tage des Jahres verbringen wollen.

Das Essen im Cleopatra Luxury Resort Sharm El Sheikh war ausgezeichnet: Besonders das Frühstück hatte es uns angetan. Foto: Sascha Tegtmeyer
Das Essen im Cleopatra Luxury Resort Sharm El Sheikh war ausgezeichnet: Besonders das Frühstück hatte es uns angetan. Foto: Sascha Tegtmeyer

Fünf Sterne sind in Ägypten schon empfehlenswert. Vier Sterne und Vier Sterne Plus sind in gut geführten Häusern auch machbar. Aber wenn möglich, sollten Urlauber schon auf die Resorts aus der höchsten Kategorie zurückgreifen, um ihren Urlaub vollends zu genießen und auf die höchsten Standards im Urlaubsland zurückzugreifen.

Das Cleopatra Luxury Resort ist nur wenige Kilometer vom internationalen Flughafen von Sharm El Sheikh entfernt und befindet sich zentral gelegen im nördlichen Teil des Urlaubsortes im Stadtteil Nabq. Die Anlage steht unter österreichischer Leitung durch den Generalmanager Christian Fuchs und gehört zu den besten Häusern auf dem Sinai. Das Resort ist ein Vergnügen für das Augen und die Seele. Denn die Anlage schmiegt sich harmonisch an die Küste, ist grün und mit viel Liebe zum Detail gestaltet, und lädt damit einfach zum Entspannen und Relaxen ein.

Hotel mit Wellness-Faktor: Da setzt gleich die Entspannung ein

Der erste Eindruck passt – das sind gute Voraussetzungen! Der Urlaub kann also beginnen. In den großzügigen, luxuriösen Zimmern warten Snacks und Getränke auf uns und der Ausblick reicht direkt auf einen riesigen Pool über den hauseigenen Strand bis hinüber zu den Tiran Islands, die mittlerweile zu Saudi Arabien gehören. Besser kann der Ausblick kaum sein. Von den meisten Zimmern des Resorts aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Swimming Pools und das Meer. Da setzt so gleich nach einem tiefen Atemzug der salzigen Meeresluft die Entspannung ein. Wir genießen die Ruhe und die warme Luft am Abend. Man kann gemütlich draußen sitzen und noch einen leckeren Cocktail in einer der Bars schlürfen. Am nächsten Morgen geht es natürlich direkt an den Pool. In Ägypten herrscht Sonnengarantie und kein einziges Wölkchen ist während unserer Reise am Himmel. Wir nehmen ein erfrischendes Bad in einem der lagunenartigen Pools und tanken ordentlich Vitamin D. Dank all Inklusive sind wir mit Snacks und Getränken bestens versorgt und können uns überall in der Anlage nach Herzenslust bedienen. Im Cleopatra Luxury Resort kommt schon nach wenigen Stunden wirklich Urlaubsfeeling auf und wir sind rundherum zufrieden mit der tollen Unterkunft. Einfach klasse!

Vip Diving College: Tauchen unter Freunden

Ja, wir wollen uns erholen – aber nicht ausschließlich! Deswegen geht es zum Tauchen und Schnorcheln. Ja, Tauchen ist auch Erholung und manche bezeichnen Tauchen als Meditation. Wir wollen ins Meer springen und ein Abenteuer in der Unterwasserwelt erleben. Direkt am Strand der Hotelanlage gelegen befindet sich hierfür das Vip Diving College. Das kleine Tauchcenter schaut gemütlich und einladend aus. Und der Inhaber Saber ist ein Einheimischer mit einer besonderen Geschichte. Der Ägypter hat ursprünglich als Aushilfe und später als Tauchguide in Dive Centern angefangen – also in der Branche praktisch ganz unten wie viele seiner Landsleute. Aber Saber hat sich hochgearbeitet. Es ist eher eine Seltenheit, dass Tauchbasen in ägyptischer Hand sind. Saber hingegen ist ein Selfmade-Unternehmer, der es geschafft hat: Mit den eigenen Händen hat er das Gebäude der Tauchbasis gezimmert und alles liebevoll aufgebaut. Heute betreibt er ein erfolgreiches Geschäft, hat mehrere Angestellte und besitzt sogar eine Tauchyacht, die zu wöchentlichen Touren zu den schönsten Tauchplätzen des Roten Meeres aufbricht. Was für eine Erfolgsgeschichte! Aber bietet das Vip Diving College auch höchste Qualität beim Tauchen?

Team vom Vip Diving College: Bestes Tauchen mit einer jungen Tauchbasis. Foto: Sascha Tegtmeyer
Team vom Vip Diving College: Bestes Tauchen mit einer jungen Tauchbasis. Foto: Sascha Tegtmeyer

Sharm El Sheikh: Tauchen at its best!

Von einem nahegelegenen Hafen aus starten wir zum Tauchen und Schnorcheln Richtung Norden vor die Tiran Islands. Heute steht das Jackson Reef auf dem Plan. Das große, geräumige Boot mit breitem Tauchdeck und Füllanlage erfüllt alle Wünsche, die ein Taucher haben kann. Alle machen ihre Tauchausrüstung fertig und ab geht’s ins Wasser. Denn in Ägypten befindet sich der tropische Regenwald unter Wasser. Im gleichem Maße, wie die Landschaft oberhalb der Wasseroberfläche karg ist, ist sie im Meer voller Leben und Farben. Ja, was ist hier los an den Tauchplätzen? Wir werden gleich aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Unterwasser erwartet uns eine riesige Vielfalt mit gesunden, bunten Korallenriffen, die bis unter der Meeresoberfläche reichen und vielen Meereslebewesen, die im Roten Meer heimisch sind. Schildkröten, Haie, Fledermausfische, Rochen, Stachelrochen, Blaupunktrochen, Muränen, Fusiliere und Drückerfische. Viele Tiere sehen wir auf einem einzigen Tauchgang. Was für ein herrliches Tauchen hier am Jackson Reef und dem Gordon Reef. Auf das Gordon Reef ist 1981 ein riesiger Frachter aufgelaufen. Er hängt dort noch heute und rostet vor sich hin. Wirklich ein erstaunlicher und gespenstischer Anblick. Und unser ägyptischer Guide Saber kennt die Tauchplätze wie seine Westentasche. Er taucht ganz entspannt vor uns her und zeigt uns die besten Attraktionen und auf den ersten Blick nicht ersichtlichen Highlights an den Tauchplätzen. Klasse, wie entspannt er beim Tauchen ist. Bei ihm fühlen wir uns während der ganzen Zeit unter Wasser sicher und in der Tat ganz wie VIPs.

Welche Tiere kann man beim Tauchen in Sharm El Sheikh beobachten?

Wer in Sharm El Sheikh an den beliebten und bekannten Riffen abtaucht, kann eine Fülle von Meereslebewesen entdecken! Manchmal sieht man an den lebendigen Korallenriffen gleich eine mehrere berühmte und beliebte Meerestiere, deren Begegnung den Tauchgang zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Die Stars am Riff sind ganz klar die Delfine, also die großen Tümmler. Sie können mit etwas Glück sogar unter Wasser gesehen werden. Zudem finden sich an den Riffen ab und zu Mantarochen, Adlerrochen, Stachelrochen, Haie, Echte Karettschildkröten und Napoleons. Muränen können eigentlich bei jedem Tauchgang entdeckt werden. Und auch Zackenbarsche sind keine Seltenheit. Papageienfische, Kugelfische und Krokodilsfische sind häufige Bewohner der Riffe, die Ihr öfter zu Gesicht bekommt. Wimpelfische, Kaiserfische, Falterfische und der Rotmeer Annemonenfisch können eigentlich an jedem Riff entdeckt werden, ebenso wie der Große Barrakuda und Blaupunktrochen. Auch Korallen sind Tiere! Und da kommen ganz besonders häufig der Seefäche, die Tischkoralle und die Buschkoralle vor, die in den blühenden Korallengärten gedeiht. Wie Ihr seht: Es gibt einiges zu entdecken an den Tauchplätzen rund um Sharm El Sheikh!

Ausflug ins Zentrum des Ferienorts

Nach dem abenteuerlichen Tauchen hat uns die Entdeckungslust gepackt und wir wollen noch mehr von Sharm El Sheikh sehen. Der kleine Urlaubsort hat auch an der Wasseroberfläche einiges zu bieten und besonders die Altstadt mit der riesigen Al Mustafa Moschee hat einiges zu bieten. Hier könnt Ihr gut shoppen gehen und gleichzeitig beim Shisha rauchen und einheimischen Essen die ägyptische Kultur entdecken. Wer eher die westliche Einkaufskultur zu schätzen weiß, findet in Sharm mittlerweile auch richtig große westliche Shoppingmalls, in denen man nach Herzenslust einkaufen kann. Hier im Zentrum von Sharm El Sheikh wird alles von der Gastfreundschaft der Ägypter geprägt. Natürlich, die Leute wollen den Urlaubern auch etwas verkaufen. Aber das ist nicht alles. Die Gastfreundschaft und Wärme der Menschen ist nicht gespielt. Und wer sich darauf einlässt, wird schnell spannende neue Bekanntschaften mit den Einheimischen machen und sicher das ein oder andere interkulturelle Gespräch führen. Wer nach Ägypten reist, sollte sich unbedingt auch ins Leben stürzen und nicht nur hinter den Mauern seiner Hotelanlage verbringen. Das macht den Urlaub ganz sicher reichhaltiger und bunter.

Ein Ausflug in die Altstadt von Sharm El Sheikh ist ein absolutes Muss! Foto: Sascha Tegtmeyer
Ein Ausflug in die Altstadt von Sharm El Sheikh ist ein absolutes Muss! Foto: Sascha Tegtmeyer

Im Cleopatra Luxury Resort fühlten wir uns wie Zuhause

Wenn es in Ägypten eines gibt, was dieses Land zu etwas ganz Besonderem macht, dann sind es die Menschen und die Gastfreundschaft. In unserem Hotel hat man diese Wärme wirklich gespürt. Die Mitarbeiter der Anlage waren neugierig und wollten uns kennen lernen. Wir fühlten uns nicht nur nett behandelt, weil wir Touristen sind. Und diese Herzenswärme hat man in ganz Sharm El Sheikh gespürt. Die Menschen sind froh über die Urlauber. Man lebt dort von und mit den Badegästen. Bei unseren Ausflügen in die Stadt, bei denen wir uns die Sehenswürdigkeiten des kleinen Ferienort angesehen haben, hat man diese Gastfreundschaft ebenso gespürt wie im Hotel und beim Tauchen. Genau dies ist es, warum viele Gäste nach den mageren Jahren in Ägypten wieder an die Strände im Roten Meer zurück kehren. Sie fühlen sich hier wohl und genießen die Herzenswärme der Menschen. Man kommt kaum umhin, sich hier schon nach ein paar Tagen wie Zuhause zu fühlen.


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub findet Ihr bei Amazon.de! – Werbung –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern!Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken! (Provisionslink)


Sehenswürdigkeiten in Sharm El Sheikh

Sharm El Sheikh ist vor allem ein Ort für Urlauber und Touristen, denn große Teile der Stadt bestehen aus Resorts oder sind zu touristischen Zwecken entworfen. Aber auch die Einheimischen haben hier ihre Geheimtipps, zu denen sie Euch mit Stolz und Freude führen, wenn Ihr sie nett darum bittet. Wer sich nicht im Hotel abschottet, sondern sich hinaus in den Ort wagt und unter die Ägypter mischt, gibt seinem Urlaub ganz sicher einen größeren Mehrwert. Wer nach „Sharm“ kommt, sucht Sonne, Wärme, Entspannung und vielleicht etwas Abenteuer. Hier findet Ihr auch ganz sicher einige Sehenswürdigkeiten, die Ihr unbedingt besuchen solltet.

Farsha Mountain Lounge

Eine Shisha-Bar und Lounge, die ihresgleichen sucht: Die Farsha Mountain Lounge ist ein Café, das stufig in den Berg hinein gebaut ist und direkt am Meer liegt. Tagsüber kann man hier einen herrlichen Ausblick auf das Rote Meer genießen und abends sitzt man gemütlich mit aromatischer Shisha und leckerem Cocktail in einer entspannten Lounge-Atmosphäre. Die Farsha Mountain Lounge wird sowohl von Einheimischen als auch von Urlaubern besucht. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr euch hier also rege mit Ägyptern austauschen. Die bunt beleuchtete Outdoor-Bar ist definitiv ein Must-Visit in Sharm El Sheikh!

Buntes Lichtermeer: In der Farsha Mountain Lounge treffen Einheimische auf Urlauber. Foto: Sascha Tegtmeyer
Buntes Lichtermeer: In der Farsha Mountain Lounge treffen Einheimische auf Urlauber. Foto: Sascha Tegtmeyer

Al Mustafa Moschee

Die Al Mustafa Moschee in der Altstadt von Sharm El Sheikh ist wohl mit Abstand das interessanteste Bauwerk von Scharm. Die riesige Moschee ist noch einen Neubau: Sie wurde erst in den achtziger Jahren über mehrere Jahre hinweg gebaut. Im Dunkeln ist sie schön beleuchtet. Wenn man draußen vor dem imposanten Gebäude steht, erinnert sie ein wenig an ein Märchenschloss aus einem Disney Film. Natürlich kann die Moschee auch innen besucht werden. Mit edler Ausstattung wie hochwertigen Teppichen und Schnitzereien unter einer gewaltigen Kuppel wird sie Besucher in Staunen versetzen. Bitte bedenkt, Euch respektvoll zu kleiden und das Haus nur ohne Schuhe zu betreten.

Die Al Mustafa Moschee ist das Zentrum der Altstadt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die Al Mustafa Moschee ist das Zentrum der Altstadt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Papyrus Museum in Sharm

Wie jeder weiß, hat Ägypten eine Jahrtausende alte Tradition. Ein wichtiger Teil dieser Kultur ist die Schrift auf Papyrus. In der Austellung im Papyrus Museum in Sharm El Sheikh findet Ihr spannende Relikte aus der Hochkultur der alten Ägypter, zu der Bilder und Schriften gehören. In diesem Museum wird die einzigartige Geschichte Ägyptens lebendig.

Nationalpark Ras Mohammed und Nabq

Den Ras Mohammed Nationalpark solltet Ihr unbedingt wasserseitig besuchen. An Land gibt es zwar ein paar Mangroven und Buschwerk, aber ansonsten ist die Landschaft in den beiden Nationalparks, die Sharm El Sheikh umgeben, eher karg. Das eigentliche Leben tobt unter Wasser. Die Tauchplätze sind auch für Schnorchler geeignet und werden Euch absolut begeistern. Dort findet Ihr herrliche Korallengärten und das Who-is-who der Unterwasserlebewesen!

Ausflugstipps auf der Sinai-Halbinsel und in Ägypten

Im Grunde genommen ist Ägypten voll und ganz auf den Tourismus spezialisiert. Deshalb habt Ihr die Möglichkeit, in Sharm El Sheikh viele tolle Ausflüge zu planen. Dazu zählen natürlich viele Klassiker wie eine Quad-Tour oder ein Trip auf eine kleine Wüstensafari mit Geländewagen. Das sind wohl die Klassiker. Aber wenn Ihr wollt, könnt Ihr auch anspruchsvollere Touren unternehmen und beispielsweise Kairo und die Pyramiden von Gizeh besuchen. Wir haben einige der besten Ausflugstipps für Euch zusammengestellt.

Quad-Tour: Ab in die Wüste Sinai

Eine Quad-Tour gehört wohl zu den Klassikern unter den Ausflügen in Sharm El Sheikh. Für die richtig tollen Touren müsst Ihr allerdings sehr früh aufstehen. Zum Sonnenaufgang geht es dann mit einem schnellen Quad gegen fünf Uhr morgens in die Wüste. Wobei der Begriff Wüste sicher relativ ist. Von eurem Startpunkt aus werdet Ihr in Sharm El Sheikh werdet Ihr einige Kilometer ins Landesinnere fahren, und euer Tourguide wird euch schöne Aussichtspunkte zeigen, an denen Ihr einen herrlichen Blick auf das Meer, auf Sharm El Sheikh und die gebirgige Landschaft des Sinai habt.

Mit dem Quad geht es von Sharm El Sheik aus ab in die Wüste Sinai. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit dem Quad geht es von Sharm El Sheik aus ab in die Wüste Sinai. Foto: Sascha Tegtmeyer

Tauchen und Schnorcheln

Sharm El Sheikh, Tauchen und Schnorcheln gehört einfach zusammen. In dem kleinen Ferienort gibt es Dutzende von Tauchbasen und Bootscharter, mit denen Ihr rausfahren und schnorcheln gehen könnt. Falls ihr keinen Tauchschein habt, probiert es doch einfach mal mit Schnorcheln! Schon von der Wasseroberfläche aus könnt Ihr viele Korallenriffe entdecken und Meerestiere bewundern. Alternativ dazu könnt Ihr euch auch eine Einführung im Freediving geben lassen. Dabei taucht Ihr ohne Gerät bis in einige Meter Tiefe und könnt auf diese Weise mit nur einem Atemzug das Riff erkunden. Freediving ist relativ schnell in seinen Grundzügen erlernt und wird von vielen Geschäften angeboten. Bei der Auswahl eures Schnorchel-Boots solltet Ihr allerdings vorher Rezensionen im Internet lesen und schauen, dass Ihr einen Anbieter wählt, der nicht gar so überfüllt ist. Ihr könnt so einer Bootstour natürlich auch ohne Tauchen und Schnorcheln beiwohnen. Häufig gibt es leckeres Essen und Ihr könnt neue Leute kennenlernen. Zudem laden die Lagunen an den Riffen zum Schwimmen ein und das Oberdeck der Boote wird von den Gästen mal kurz zum Sprungturm umfunktioniert.

Ab ans Riff: Wer nach Ägypten reist, sollte sich als Taucher, Schnorchler oder Schwimmer ins Wasser begeben! Foto: Sascha Tegtmeyer
Ab ans Riff: Wer nach Ägypten reist, sollte sich als Taucher, Schnorchler oder Schwimmer ins Wasser begeben! Foto: Sascha Tegtmeyer

Katharinenkloster und Moses-Berg

Die Wiege unserer westlichen Zivilisation befindet sich auf dem Sinai! Auf dem etwa zwei Autostunden von Sharm El Sheikh entfernten Berg Gebel Musa soll Moses einst die Tafeln mit den zehn Geboten empfangen haben. Am Fuße des Berges befindet sich das weltberühmte Katharinenkloster, das wohl das beliebteste Ausflugsziel auf dem Sinai ist. Der Berg Gebel Musa und das Kloster sind heute ein UNESCO Weltkulturerbe. Mindestens genauso atemberaubend wie seine Geschichte ist der Ausblick von diesem Ort über das ganz Sinai-Gebirge.

Besuch in Kairo und bei den Pyramiden von Gizeh

Ihr könnt von Sharm El Sheikh aus auch gut die Hauptstadt Kairo und die mittlerweile von der Metropole umschlossenen Pyramiden von Gizeh besuchen. Kairo ist mit über 20 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der Welt und einer der Orte, die man unbedingt gesehen haben sollte. Das einmalige Ambiente dieser hektischen und lebhaften Stadt wird Euch in seinen Bann ziehen. Und wenn Ihr schon da seid, könnt Ihr natürlich direkt auch die Pyramiden besuchen. Sie sind mittlerweile bis auf wenige Meter von der Riesenstadt umgeben. Komfortable Flüge von Sharm El Sheikh nach Kairo gibt es mehrmals täglich mit Egyptair. Neben den Besuchen in Kairo können auch Assuan und Luxor besucht werden. Dies erfordert allerdings eine etwas ausführlichere Reiseplanung.

Kurzptrip nach Jordanien

Auch Aqaba in Jordanien ist nur einen Katzensprung von Sharm El Sheikh entfernt. Ihr könnt ohne Probleme einen Tagesausflug in die Stadt am Roten Meer machen, die ebenfalls bei Tauchern sehr beliebt ist. Außerdem gut zu erreichen ist die antike jordanische Stadt Petra. Die Grabtempel in Petra sind ebenfalls ein sehenswertes UNESCO Kulturerbe. Hier wurde nicht ohne Grund unter anderem ein Teil von Indiana Jones gedreht.

Ausflug nach Dahab

Sehr lohnenswert ist auch ein Ausflug ins verträumte Fischerdorf Dahab. Von Sharm El Sheikh aus könnt Ihr den Ort innerhalb von einer Stunde erreichen. Dahab ist neben Sharm der zweite größere Urlaubsort auf dem Sinai. An der Hafenpromenade entlang reihen sich Tauchbasen und Shisha Bars. Im Vergleich zu Sharm El Sheikh ist es in Dahab noch eine Nummer ruhiger und entspannter. Ihr könnt hier gut shoppen und relaxen. Zudem ist Dahab für seine Tauchplätze bekannt. Hier befindet sich unter anderem das berühmt berüchtigte Blue Hole von Dahab, das bei Tauchern sehr beliebt, aber auch sehr anspruchsvoll ist.

Hotelinfos: Cleopatra Luxury Resort Sharm El Sheikh

Das Cleopatra Luxury Resort in Sharm El Sheikh verfügt über etwas mehr als 300 Zimmer und ist somit eines der kleineren Hotels in Sharm. Es steht unter Österreichischer Leitung von Christian Fuchs – und das merkt man auch. Der Generalmanager hat das Haus fest im Griff. Zimmer, Sauberkeit, Service und Essen befinden sich auf höchstem Niveau. Das Hotel hat Zimmer in drei Kategorien: 38, 48 und 146 Quadratmeter. Letzteres sind Family Suites mit mehreren Zimmern. Im Hotel befindet sich ein eigener Hotelarzt für Notfälle. Aktuell baut das Hotel einen neuen Spa-Bereich: Auf 1350 Quadratmetern soll bis April 2018 eines der besten Spas in Ägypten entstehen!

Das Cleopatra Luxury Resort ist eines der besten Hotels auf dem Sinai. Foto: Sascha Tegtmeyer
Das Cleopatra Luxury Resort ist eines der besten Hotels auf dem Sinai. Foto: Sascha Tegtmeyer

Tauchbasis in Sharm El Sheikh: Vip Diving College

Das Vip Diving Center ist ein authentisch ägyptisches Dive Center, das keine Wünsche offen lässt. Es wird vom Eigentümer Saber Lofty mit viel Herzblut geführt und verfügt über alle erdenklichen Annehmlichkeiten, die sich Taucher und Schnorchler wünschen. Ausgebildet wird nach SSI Standards. Täglich finden Ausflüge zu den besten Tauchspots des Roten Meers statt. Zudem bietet das Vip Diving College auf einem eigenen Tauchsafari-Schiff auch Liveaboards an.

Das Wetter in Sharm El Sheikh und im Süd-Sinai

Getreu dem Jeopardy-Prinzip beantwortet Sharm El Sheikh die Frage: „Wo ist es im Winter warm?“ Der Ort auf dem Sinai bietet ganzjährig warme Temperaturen, die nur im Januar und Februar mal unter die 20-Grad-Marke fallen können. Die Sommer sind sehr heiß mit Temperaturen, die über 40° reichen können. Die beste Reisezeit für Sharm El Sheikh ist der Frühling in den Monaten März, April und Mai sowie September, Oktober, November und Dezember. In diesen Monaten pendeln die Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 22 und 26 Grad. Zur Sonneneinstrahlung muss man nicht viel sagen: in Ägypten gibt es nur ganz selten Bewölkung oder gar Regen. Weit mehr als 300 Sonnentage erwarten Euch in Sharm El Sheikh.

Wetter: In Sharm El Sheik ist es das ganze Jahr sonnig und warm – perfekt, um am Pool zu entspannen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Wetter: In Sharm El Sheik ist es das ganze Jahr sonnig und warm – perfekt, um am Pool zu entspannen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Sharm El Sheikh: Gefährlich oder nicht?

Abschließend wollen wir noch auf eine wichtige Frage eingehen, die sich viele Touristen stellen, die gerne nach Ägypten und nach Sharm El Sheikh reisen möchten. Ist unser Urlaub in Ägypten sicher? Ist es in Sharm El Sheikh gefährlich? Grundsätzlich ist diese Frage nicht mit Ja oder Nein zu beantworten. Urlauber, die nach Sharm El Sheikh reisen möchten, sollten sich unbedingt an die Hinweise des Auswärtigen Amts halten. Die Informationen des Außenministeriums sind für deutsche Staatsbürger die beste Informationsquelle und man sollte sich tunlichst danach richten.

Aus unserer eigenen Erfahrung können wir nur sagen: Die gefühlte Sicherheit in Sharm El Sheikh ist sehr hoch. Wir fühlten uns vor Ort mindestens genauso sicher wie in Deutschland. Die Bedrohung durch Terrorismus ist aktuell überall vorhanden. Sie ist in Hamburg oder anderen deutschen Städten ebenso vorhanden wie in Sharm El Sheikh. Die Behörden vor Ort sind sich dessen bewusst. Die Sicherheitslage in Sharm El Sheikh ist deshalb sehr gut. Die Einsatzkräfte vor Ort haben ein Auge auf die Touristen. Man versucht mit allen Mitteln, Zwischenfälle zu verhindern.

Friedlich und verschlafen liegt der Ort da: Die gefühlte Sicherheit ist hoch, in Sharm El Sheik ist es aktuell nicht gefährlich. Foto: Sascha Tegtmeyer
Friedlich und verschlafen liegt der Ort da: Die gefühlte Sicherheit ist hoch, in Sharm El Sheik ist es aktuell nicht gefährlich. Foto: Sascha Tegtmeyer

Nach dem Bombenattentat auf das russische Flugzeug Ende Oktober 2015 hat es vor allem auch Sorgen um den Flugverkehr nach Sharm El Sheikh gegeben. Seit diesem schweren, bedauerlichen Zwischenfall haben die Behörden alles darangesetzt, ähnliche Geschehnisse zu verhindern. Die Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen Sharm El Sheikh sind extrem hoch und gefühlt sogar höher als in Deutschland. Alle Menschen, die von hier aus abfliegen wollen, müssen ein strenges Sicherheitsprozedere durchlaufen und werden streng durchleuchtet. Das gleiche gilt für Koffer.

Unsere persönliche Meinung ist deshalb, dass es in Sharm El Sheikh derzeit genauso gefährlich ist wie in Deutschland, in Europa oder anderswo auf der Welt. Terrorismus bedroht aktuell alle Länder. Wir haben uns vor Ort in Sharm El Sheikh jederzeit sehr sicher gefühlt und können deshalb eine Reise nach Ägypten auf die Sinai-Halbinsel restlos empfehlen.

Die Reise nach Sharm El Sheikh fand mit freundlicher Unterstützung von statt.


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub findet Ihr bei Amazon.de! – Werbung –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern!Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken! (Provisionslink)


Werbeanzeigen