Menü

Die schönsten Inseln in Thailand: Inselurlaub im Paradies?

Die schönsten Inseln in Thailand entdecken – das ist wohl eines der großen Abenteuer, die bei jedem Entdecker ganz oben auf der Reise-Bucket-List stehen. Aus gutem Grund: Viele der Reiseziele sind einfach unglaublich malerisch und paradiesisch, abgelegen, voller herrlicher Strände und haben immer auch die ein oder andere Überraschung auf Lager. Zu den schönsten Thailand-Inseln zählen natürlich Klassiker wie Phuket, Koh Phi Phi und Koh Samui, aber auch kleinere und deutlich weniger überlaufene Kleinode wie Koh Mook (Koh Muk). Welche sind die schönsten Inseln in Thailand und wo kann man einen paradiesischen Inselurlaub machen? Ich habe für Dich die wichtigsten Reiseziele zusammengestellt.

Du kannst es Dir kaum vorstellen, musst Dich kneifen und fragst Dich, ob Du wach bist oder träumst: Es ist so hell, der weiße Sand leuchtet und im Kontrast dazu das türkisfarbene Wasser, in das man einfach sofort hineinspringen möchte. Inselurlaub in Thailand ist so schön, dass er kaum fassbar ist. Man glaubt zu träumen und muss sich nach der Ankunft aus Deutschland, Spanien, Frankreich oder Italien erst einmal an die Farben, die Wärme und die ganzen exotischen Eindrücke gewöhnen. Thailand ist wirklich gesegnet – mit einigen der schönsten Strände, gastfreundlichen Menschen und einigen der atemberaubend schönsten Inseln, die es auf diesem Planeten zu entdecken gibt. Wer einmal beim Inselhopping in Thailand unterwegs war, wird sich schwer durch andere Reiseziele beeindrucken lassen. Klar, der ausufernde Tourismus im Land des Lächelns hat starke negative Auswirkungen auf die Umwelt. Die Thais sind sich des Problems bewusst und man bekommt besonders in den letzten Jahren mehr und mehr den Eindruck, dass sie es angehen wollen und ihr Land sauber halten. Umso besser für alle, die einen Inselurlaub im Paradies verbringen und die schönsten Inseln in Thailand entdecken möchten. In meinen Urlaubstipps gebe ich Dir viele wertvolle Informationen rund um die kleinen paradiesischen Orte.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Überblick: Inselurlaub – die schönsten Inseln in Thailand?

Inhaltsverzeichnis

  • in der Andamanensee und im Golf von Thailand befinden sich einige der schönsten Inseln der Welt
  • Welches sind die schönsten Inseln in Thailand und wo lässt sich gut Inselurlaub machen?
  • In meiner Thailand-Inseln-Liste stelle ich Dir die malerischsten und paradiesischsten Eilande vor
  • Wo ist es am schönsten in Thailand und welche Orte sollte man unbedingt gesehen haben?
  • Anreise – wie kommt man auf die Inseln in Thailand?
  • Was müsst Ihr bei einem Inselurlaub beachten und wann ist die beste Reisezeit?

Inselurlaub in Thailand und weltweit günstig buchen

Thailand-Inseln-Liste: mein Ranking der schönsten Inseln

Das Ranking meiner Thailand-Inseln-Liste ist natürlich ganz schön subjektiv – Dir würden vielleicht ganz andere Inseln gefallen. Ich habe in meiner Liste Inseln in Thailand aufgenommen, die ich für ganz besonders paradiesisch und besuchenswert halte. Die meisten dieser Reiseziele tauchen auch in vielen anderen Reiseberichten unter den schönsten Inseln Thailands auf – ich werde also nicht ganz falsch liegen.

  1. Koh Mook (Koh Muk)
  2. Koh Lipe
  3. Koh Phangan
  4. Koh Kradan
  5. Koh Ngai
  6. Koh Phi Phi
  7. Phuket
  8. Koh Samui
  9. Koh Tao
  10. Koh Chang
  11. Koh Phayam
  12. Koh Yao Yai
  13. Koh Lanta
  14. Koh Libong
  15. Koh Rawi und Koh Adang

Die schönsten Inseln in Thailand: meine Top 15 der Thailand-Inseln

Die Dichte paradiesischer Trauminseln ist gefühlt nirgendwo höher als in Südostasien – und Thailand hat einen kräftigen Anteil an Destinationen, die für Urlauber und Entdecker mehr oder weniger leicht erreichbar sind. In meinem großen Thailand-Insel-Ranking kommen natürlich nicht alle Inseln vor – aber einige – und die meisten davon zählen erwiesenermaßen zu den besten der Region mit einigen der schönsten Strände in Thailand. Meistens findest Du auf den Inseln auch gute Hotels und leckere Restaurants – also alles da, was Du für einen perfekten Urlaub brauchst. Natürlich ist die Liste nicht vollständig, da es so viele schöne Thailand-Inseln gibt. Und auch Geschmäcker sind verschieden – vielleicht bevorzugst Du andere Inseln. Als Inspiration dürfte Dir meine Thailand-Insel-Liste aber in jedem Fall dienen.

1. Koh Mook (Koh Muk)

Koh Mook (Koh Muk) aus der Vogelperspektive: Die Insel ist eine der schönsten und paradiesischsten Orte, die ich bisher überhaupt gesehen habe. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die Westseite von Koh Mook (Koh Muk) aus der Vogelperspektive: Die Insel ist eine der schönsten und paradiesischsten Orte, die ich bisher überhaupt gesehen habe. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Mook (Koh Muk) ist ein wahres Schmuckstück von einer Insel und wohl so ziemlich der Inbegriff dessen, was man für ein wenig besuchtes tropisches Paradies hält. Während sich Hotels und der gleichnamige Ort auf der Ostseite befinden, ist die Westseite der Insel voller Klippen, Urwald und einsamer Strände. Zudem befindet sich hier die berühmte Morakot Cave, ein altes Piratenversteck – eine Höhle, die in einem Strand im Inneren endet.

Hotels

Für die Größe dieser Insel gibt es hier wirklich viele Resorts, die allesamt auf der Ostseite liegen. Bekannt ist beispielsweise das Koh Mook Sivalai Beach Resort, weil es sich direkt am Pearl Beach befindet, der ausgedehnten Sandstrand-Landzunge im Osten.

Anreise

Nach Koh Mook gelangt man am besten von Krabi oder Koh Lanta aus. Auch von Phuket und Koh Phi Phi ist die Insel per Speed Boat erreichbar – die Anfahrt ist dann entsprechend länger.

2. Koh Lipe

Koh Lipe befindet sich ganz im Süden von Thailand an der Grenze zu Malaysia gegenüber der Insel Langkawi – leider ächzt die Insel unter dem großen Besucheransturm. Foto: Sascha Tegtmeyer
Koh Lipe befindet sich ganz im Süden von Thailand an der Grenze zu Malaysia gegenüber der Insel Langkawi – leider ächzt die Insel unter dem großen Besucheransturm. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Lipe ist die südlichste touristisch erschlossene Insel in Thailand. Das kleine Paradies liegt im Tarutao Nationalpark an der Grenze zu Malaysia gegenüber der Insel Langkawi. Auf Koh Lipe (Reisebericht) ticken die Uhren langsamer, die Insulaner – Thais und Zugezogene – genießen das leichte Leben. Rund um die Insel gibt es herrliche Strände, tolle Bungalows und Resorts teils direkt am Strand und auch das Tauchen auf Koh Lipe ist dank des Tarutao Naturparks unheimlich schön.

Hotels

Die Hotels und Resorts auf Koh Lipe bestehen meistens aus Bungalowanlagen, die sich häufig direkt am Strand befinden. Besucher haben die Wahl zwischen drei Orten, an denen sich die meisten Resorts befinden – zum einen am belebten Hauptstrand Pattaya Beach, am Sunset Beach und am Sunrise Beach. Du musst Dich bei der Wahl des Resorts also entscheiden, ob Du lieber einen Sonnenaufgang oder Untergang genießen möchtest.

Anreise

Die Anreise nach Koh Lipe ist nicht ganz so einfach, weil die Insel relativ abgelegen im tiefen Süden liegt. Man kann mit dem Speed Boat von Langkawi, Krabi oder von Phuket via Koh Phi Phi nach Koh Lipe reisen. Je nachdem, wo man startet, kann die Anfahrt mehrere Stunden dauern. Und je nach ausgewähltem Speed Boat Anbieter legt der Transer unterwegs noch zahlreiche Stopps ein – etwa auf Koh Mook und Koh Ngai.

3. Koh Phangan

Für mich die Nummer 1 in Thailand: Koh Phangan ist für mich die schönste Insel in Thailand – objektiv betrachtet sich Koh Lipe und Koh Mook aber noch schöner. Foto: Sascha Tegtmeyer
Für mich die Nummer 1 in Thailand: Koh Phangan ist für mich die schönste Insel in Thailand – objektiv betrachtet sich Koh Lipe und Koh Mook aber noch schöner. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Phangan ist meine persönliche Lieblingsinsel in Thailand. Sie ist nicht zu groß und nicht zu klein. Die Insel ist nicht überlaufen, wenn nicht gerade Full Moon Party ist und strahlt einfach eine Ruhe aus, die ideal ist für einen herrlichen Strandurlaub und Wellness-Urlaub. Übrigens sind auch viele Familien auf der Insel unterwegs. Koh Phangan (Reisebericht) ist entspannter und ruhiger als die Schwesterinsel Koh Samui, dennoch alles andere als langweilig. Eines meiner Highlights war das Tauchen auf Koh Phangan, das vornehmlich am weltberühmten Tauchplatz “Sail Rock” stattfindet, an dem auch regelmäßig Walhaie gesichtet werden.

Hotels

Auf Koh Phangan gibt es etliche tolle Bungalowanlagen, aber auch Hotels, Resorts und Hostels, die sich relativ gleichmäßig über die gesamte Insel verteilen. Die Unterkünfte reichen von gut und günstig bis Premium und teuer – Du hast hier eine recht flexible Auswahl.

Anreise

Die Anreise nach Koh Phangan erfolgt in der Regel per Fähre. Einen Flughafen gibt es auf der Insel nicht. Die Fähren fahren fürgewöhnlich die Strecke Koh Samui – Koh Phangan – Koh Tao und zurück. Du hast also die Möglichkeit, aus Koh Tao oder Koh Samui nach Koh Phangan zu reisen. Auf Koh Samui wiederum gibt es einen Flughafen, der viele regelmäßige Flugverbindungen anbietet – etwa nach Bangkok, Phuket oder Krabi.

4. Koh Kradan

Glasklares Wasser auf Koh Kradan: Die Insel hat viele Tagesbesucher und relativ wenig Dauergäste, da es dort nur sehr wenig Hotels gibt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Glasklares Wasser auf Koh Kradan: Die Insel hat viele Tagesbesucher und relativ wenig Dauergäste, da es dort nur sehr wenig Hotels gibt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Kradan ist auch so ein kleines Paradies, das zum Dreiergespann aus Koh Mook, Koh Ngai und eben Koh Kradan gehört. Die Insel ist zwar gut mit Besuchern gefüllt, dabei handelt es sich jedoch meistens um Tagesgäste, die sich relativ konzentriert im Osten der Insel aufhalten. In jedem Fall ist die Insel ein echter Traum. Leg Dich an den Strand, geh baden und lass die Seele baumeln.

Hotels

Auf Koh Kradan gibt es nur wenige, kleine Boutique Resorts, die auch eher zur gehobenen Kategorie zählen. Daher machen die meisten Besucher Tagesausflüge aus den umliegenden Regionen oder von den Nachbarinseln nach Koh Kradan.

Anreise

Nach Koh Kradan gelangt man am besten von Krabi oder Koh Lanta aus. Auch von Phuket und Koh Phi Phi ist die Insel per Speed Boat erreichbar – die Anfahrt ist dann entsprechend länger.

5. Koh Ngai

Koh Ngai (Chicken Island): Koh Mook, Koh Kradan und Koh Ngai sind ein paradiesisches Dreiergespann. Foto: Sascha Tegtmeyer
Koh Ngai (Chicken Island): Koh Mook, Koh Kradan und Koh Ngai sind ein paradiesisches Dreiergespann. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Ngai ist auch als “Chicken Island” oder Hühncheninsel bekannt. Die kleine, malerische Insel gehört zum Dreiklang aus Koh Mook, Koh Kradan und Koh Ngai. Auf der Insel findest Du genau das, was Du in einem perfekten Inselurlaub in Thailand suchst – einen ungefähr vier Kilometer langen Traumstrand, glasklares Wasser zum Baden und ein schattiges Plätzchen unter einer Palm. Was Du hier nicht findest: Shops, befestigte Straßen und nur wenige Restaurants, die meistens an die Unterkünfte angeschlossen sind.

Hotels

Auf Koh Ngai findest Du einige einfache und vergleichsweise günstige Resorts, die im Internet aber allesamt außergewöhnlich gut bewertet sind. Da die Insel nur fünf Quadratkilometer groß ist, befinden sich alle Resorts mehr oder weniger in der Nähe vom Strand.

Anreise

Nach Koh Ngai gelangt man am besten von Krabi oder Koh Lanta aus. Auch von Phuket und Koh Phi Phi ist die Insel per Speed Boat erreichbar – die Anfahrt ist dann entsprechend länger.

6. Koh Phi Phi

Monkey Beach auf Koh Phi Phi Don: Der Archipel besteht aus Koh Phi Phi Leh und Don. Foto: Sascha Tegtmeyer
Monkey Beach auf Koh Phi Phi Don: Der Archipel besteht aus den beiden größeren Inseln Koh Phi Phi Leh und Don. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wie soll man man Koh Phi Phi nur beschreiben – vielleicht als schaurig schöne Partyinsel? Das würde dem Archipel auf halbem Weg zwischen Phuket und Koh Lanta nicht gerecht werden. Denn Koh Phi Phi hat unglaublich viel zu bieten. Du kannst die ganze Nacht am Strand durchtanzen, kannst sehr gut in den zahlreichen Restaurants essen oder an einem der herrlichen Strände baden. Mit dem Roller lässt sich Koh Phi Phi Don, die Hauptinsel, innerhalb kürzester Zeit komplett erkunden. Gegenüber befindet sich die Insel Koh Phi Phi Leh, auf der sich zwei Strände befinden, von denen einer die weltberühmte Maya Bay ist, die im Film “The Beach” vorkommt.

Hotels

Auf Koh Phi Phi Don gibt es zahlreiche Bungalows, Hotels, Resorts und sonstige Spelunken. Du kannst hier von schlecht und günstig über gut und günstig bis hin zur gehobenen Kategorie in zahlreichen Unterkünften absteigen – die Auswahl ist groß.

Anreise

Die Insel ist von Phuket und Krabi aus per Speed Boat erreichbar und wird von den Gesellschaften in hoher Frequenz angesteuert.

7. Phuket

Machen wir uns nichts vor: In Thailand ist es überall voll mit Urlaubern – und auch Phuket hat wunderschöne Strände und viele Sehenswürdigkeiten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Machen wir uns nichts vor: In Thailand ist es überall voll mit Urlaubern – und auch Phuket hat wunderschöne Strände und viele Sehenswürdigkeiten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Phuket ist auch so ein Patient – gezeichnet vom Massentourismus auf der einen Seite, gesegnet mit herrlichen Stränden, wilder Natur, Wasserfällen und Kultur auf der anderen Seite. Wer Urlaub auf Phuket (Reisebericht) macht, sollte sich im Klaren sein, dass auf der Insel ganz schön viel los ist. Einige der schönsten Strände Phukets sind gleichzeitig auch die schönsten Strände Südostasiens. Und zu tun gibt es auf der Insel auch einiges: obligatorisch sind auf Phuket ein Besuch beim Big Buddha, der über der Insel thront, in der Walking Street von Patong und im Phuket Elephant Sanctuary (Erfahrungen). Auch sonst gibt’s viel zu tun: Du kannst zu Wasserfällen wandern, mit dem Motorroller herumfahren, surfen oder SUP auf Phuket ausprobieren.

Hotels

Auf Phuket hast Du eine riesige Auswahl an Hotels, Resorts, Bungalows, Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Ich habe lange nach einer Unterkunft gesucht, die mir wirklich gut gefällt und bin schließlich im Baan Krating Phuket Resort (Erfahrungen) gelandet.

Anreise

Die Anreise nach Phuket erfolgt in der Regel per Flugzeug. Es gibt Direktverbindungen ab Deutschland und zahlreiche Umsteigeverbindungen etwa über die Emirate und Istanbul. Aus Krabi, Koh Samui und Bangkok kann man per Flugzeug nach Phuket reisen. Aus Surat Thani ist die Insel auch bequem per Taxi oder Mietwagen auf dem Landweg erreichbar.

8. Koh Samui

Koh Samui ist die große, wilde Insel im Golf von Thailand – ideal für Detox-Retreats, Party und Erlebnisurlaub. Foto: Sascha Tegtmeyer
Koh Samui ist die große, wilde Insel im Golf von Thailand – ideal für Detox-Retreats, Party und Erlebnisurlaub. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Samui ist auf ihre ganz spezielle Weise unheimlich toll. Die Insel ist wirtschaftlich aufstrebend und hat sich – anders als etwa Phuket – gleichzeitig ihre Authentizität und Tradition bewahrt. In meinem Koh-Samui-Reisebericht habe ich die Insel als “die große und wilde im Golf von Thailand” bezeichnet. Das dürfte etwa zutreffen. Schön ist, dass man auf der Insel auch unheimlich viele Premium-Angebote findet, gutes Essen, gehobe Hotels, sodass die Insel nicht nur von Günstig-Touris besucht wird. Zu entdecken gibt es auch hier alles, was mit dem Zusatz “Traum” versehen werden kann: Traumkulisse, Traumstrände und traumhaft schöne Hotels.

Hotels

Auf Koh Samui hast Du eine riesige Auswahl an Hotels, Resorts, Bungalows, Ferienhäusern und Ferienwohnungen, die von günstigen Bungalows mit Ventilator bis zum Fünf-Sterne-Retreat reichen.

Anreise

Die Anreise nach Koh Samui erfolgt im Normalfall per Flugzeug oder Fähre. Der niedliche kleine Boutique-Flughafen wird aus Bangkok, Phuket und Krabi sowie zahlreichen weiteren Destinationen angeflogen.

9. Koh Tao

Koh Tao: Auf der winzigen Insel gibt es dutzende Tauchbasen – entsprechend ist die Destination ideal zum Tauchen und Schnorcheln.
Koh Tao: Auf der winzigen Insel gibt es dutzende Tauchbasen – entsprechend ist die Destination ideal zum Tauchen und Schnorcheln.

Koh Tao ist die Schildkröteninsel. Sie ist bevölkert von Tauchern, denn nirgendwo in Südostasien gibt es eine höhere Anzahl an Tauchschulen. Die meisten Reisenden, die hier anlanden, beginnen eine Ausbildung zum Divemaster oder Tauchlehrer. Das Tauchen findet dann nebst weiteren Spots häufig am berühmten Tauchplatz “Sail Rock”, der voller Fisch und größeren Tieren ist.

Hotels

Koh Tao ist mit Abstand die kleinste der drei Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao. Dennoch ist sie voll mit Tauchschulen, Hotels, Resorts und Bungalows.

Anreise

Die Anreise nach Koh Tao erfolgt per Fähre. Die Fähre fährt von Koh Samui über Koh Phangan bis nach Koh Tao. Ab Bangkok gibt es ein Kombiticket für Bus und Fähre. Da dauert die Anfahrt aber um die 14 Stunden. Am besten fliegt man ab Bangkok oder Phuket nach Koh Samui und nimmt von dort aus die Fähre nach Koh Tao – die Überfahrt aus Koh Samui dauert zwischen eineinhalb und zwei Stunden.

10. Koh Chang

Die Insel Koh Chang befindet sich im Nordosten des Golfs von Thailand.
Die Insel Koh Chang befindet sich im Nordosten des Golfs von Thailand.

Koh Chang – die “Elefanteninsel” – befindet sich im Nordosten des Golfs von Thailand, die ebenfalls sehr paradiesisch ist. Während die bisher vorgestellten Inseln näher an Phuket lagen, befindet sich Koh Chang näher an Pattaya und Bangkok. Die beste Reisezeit für die Insel ist von November bis März. Zu tun gibt’s genug: Viele Besucher machen Dschungeltrekking und ins Nachtleben kann sich bei Bedarf auch stürzen. Im Hauptort Bang Bao gibt es Shoppingmöglichkeiten und leckere Fischrestaurants.

Hotels

Auf Koh Chang gibt es zahlreiche Bungalows, Hotels und Resorts. Du kannst hier von günstig bis hin zur gehobenen Kategorie in zahlreichen Unterkünften wohnen – die Auswahl ist recht groß.

Anreise

Die Anreise erfolgt am besten per Flugzeug (mit Bangkok Airways) aus Bangkok in die Provinzhauptstadt Trat. Von Trat aus fahren die Fähren tagsüber im 45-Minuten-Takt auf die Insel.

11. Koh Phayam

Traumstrand auf Koh Phayam: die Insel gehört auch noch zu den Destinationen, die noch nicht komplett überlaufen sind.
Traumstrand auf Koh Phayam: die Insel gehört auch noch zu den Destinationen, die noch nicht komplett überlaufen sind.

Koh Phayam ist eine der natürlichen und ruhigen Inseln im Golf von Thailand. Die Nachbarinsel von Koh Chang bietet ganz viel Ruhe und Natur, ohne Party und Trubel. Auf der Insel erwarten Dich stattdessen noch relativ einsame Strände und die Cashew-Plantagen, für die die Insel bekannt ist.

Hotels

Relativ gleichmäßig über die gesamte Insel verteilt befinden sich zahlreiche Resorts und Hütten, die von günstig bis Premium reichen. Als wichtiger Geheimtipp gilt etwa das Tropical Hostel.

Anreise

Die Anreise nach Koh Phayam erfolgt über Ranong. Man fliegt von Bangkok nach Ranong und nimmst von dort aus eine Fähre (Fahrtdauer: 2,5 Stunden) oder ein Speed Boat (Fahrtdauer 40 Minuten).

12. Koh Yao Yai

Koh Yao Yai: Die Destination ist eine relativ große Insel, die parallel zu Phuket verläuft.
Koh Yao Yai: Die Destination ist eine relativ große Insel, die parallel zu Phuket verläuft.

Koh Yao Yai ist eine große Insel in der Andamanensee, die parallel zu Phuket verläuft. Sie befindet sich in der Bucht von Phang Nga. Ko Yao Yai bedeutet “große lange Insel”. Sie gilt weitläufig als Geheimtipp und Alternative zu Phuket, weil sie deutlich weniger besucht ist als die große, touristische Nachbarinsel. Die Insel ist für Ruhesuchende ideal. Eigentlich kaum zu glauben, dass diese riesige Insel direkt neben Phuket noch so paradiesisch und untouristisch ist. Ihr könnt die Insel wunderbar mit dem Fahrrad oder dem Motorroller erkunden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Orten von Thailand ist Koh Yao Yai größtenteils muslimisch geprägt.

Hotels

Über die gesamte, große Insel verstreut gibt es ein paar wenige, gute Resorts. Darunter sind viele einfache Unterkünfte, aber auch gehobene Premium-Resorts.

Anreise

Die Anreise erfolgt per Boot – vornehmlich Speed Boat – von Phuket, Krabi und Phang Nga aus.

13. Koh Lanta

Koh Lanta: die große Insel im Südosten ist vielerorts noch urig und authentisch. Foto: Sascha Tegtmeyer
Koh Lanta: die große Insel im Südosten ist vielerorts noch urig und authentisch. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Lanta ist ideal für alle, die eine abwechslungsreiche und zugleich ruhige Insel in Thailand suchen. Die große und sehr ursprüngliche Insel liegt im Südosten des Landes. Zu entdecken gibt es jedenfalls auch hier Einiges: herrliche Strände, wilden Dschungel und ganz viel Zeit zum relaxen und entspannen.

Hotels

Auf Koh Lanta findest Du etliche gute und günstige Hotels, Resorts und Bungalow-Anlagen, von denen viele ausgesprochen gut bewertet sind. Mit ungefähr 140 Euro pro Nacht nicht ganz günstig, aber wirklich traumhaft schön, ist das Layana Resort & Spa am Phra Ae Beach.

Anreise

Die Anreise ist etwa von Phuket oder Krabi aus mit dem Speed Boat möglich. Da sich Koh Lanta quasi direkt am Festland befindet, ist auch eine Anreise über Land möglich und muss dann nur ein sehr kurzes Stück mit der Fähre übersetzen.

14. Koh Libong

Koh Libong ist eine der zahlreichen Trauminseln im Südosten von Thailand in der Andamanensee.
Koh Libong ist eine der zahlreichen Trauminseln im Südosten von Thailand in der Andamanensee.

Koh Libong befindet sich südlich der drei bereits vorgestellten Inseln Koh Mook, Koh Ngai und Koh Kradan. Die Insel ist etwas größer als die anderen drei und hat entsprechend auch etwas mehr Infrastruktur. Dennoch ist Koh Libong alles andere als stark besucht. Die Insel ist ideal für Ruhesuchende. Gleichzeitig gibt es aber auch das ein oder andere Restaurant und ein paar Bars, in denen man abends einkehren kann. Highlight der Insel sind die Seekühe, die man hier besuchen kann. Auch Dschungel und Höhlen sind auf der Insel zu finden.

Hotels

Auf der Insel gibt es nur relativ wenige Unterkünfte. Die Resorts befinden sich an der Westseite. Ausgezeichnet bewertet und nicht übermäßig teuer ist das Le Dugong Libong Beach Resort.

Anreise

Die Insel wird vom nahegelegenen Festland (etwa 50 Kilometer entfernt) etwa aus dem Ort Chao Mai oder von den Nachbarinseln Koh Mook und Koh Ngai angesteuert.

15. Koh Rawi und Koh Adang

Beim Tauchen vor Koh Rawi und Koh Adang: Die beiden Inseln liegen neben Koh Lipe im Tarutao Nationalpark. Foto: Sascha Tegtmeyer
Beim Tauchen vor Koh Rawi und Koh Adang: Die beiden Inseln liegen neben Koh Lipe im Tarutao Nationalpark. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Rawi und Koh Adang sind zwei Nachbarinseln von Koh Lipe, die mitten im Tarutao Nationalpark liegen und unbewohnt sind. Zu entdecken gibt dichten Dschungel, Wasserfälle, wilde Tiere und die ein oder andere kleine Bucht mit einem herrlichen Sandstrand. Die Inseln sind unbewohnt, es gibt lediglich eine Seezigeuner- Kolonie in diesem Gebiet.

Hotels

Auf den Inseln gibt es keine Hotels oder sonstigen Unterkünfte. Wenn Du Koh Rawi oder Koh Adang besuchen möchtest, musst Du Dir eine Unterkunft auf Koh Lipe suchen.

Anreise

Die Anreise erfolgt per Ausflugsboot aus Koh Lipe.

Thailand-Inseln-Karte: paradiesische Inseln im Golf von Thailand und der Andamanensee

Auf der Karte sieht man, dass die große Insel Phuket den südlichen Teil der Inselwelt von Thailand markiert. Nordwestlich im Golf von Thailand – auf der anderen Seite der Landfläche – befinden sich Koh Samui und Co. Beide Regionen haben ein jeweils unterschiedliches Mikroklima.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Für wen eignet sich ein Inselurlaub in Thailand?

Natürlich eignen sich die schönsten Inseln in Thailand für jeden – und nicht nur für Abenteurer und Individualreisende. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Familien mit kleinen Kindern auf den jeweiligen Inseln unterwegs sind und dort ihren Familienurlaub verbringen. Ideal sind die Inseln natürlich zum Strandurlaub und Badeurlaub, aber auch Wellness-Fans und Naturfreunde kommen auf den Thailändischen Inseln auf ihre Kosten. Pauschalreisen sind eher etwas für die großen Inseln wie Phuket und Koh Samui. Wer auf die kleineren Eilande möchte, muss seine Reise dorthin oftmals selbst organisieren und sich die entsprechenden Fährverbindungen heraussuchen. Ein Inselurlaub in Thailand ist tatsächlich ein unglaublich schönes Erlebnis – weil es so viel zu entdecken und zu unternehmen gibt.

Die schönsten Inseln in Thailand: welche Reiseausrüstung einpacken?

In Thailand läuft man die meiste Zeit in Flip Flops oder barfuß herum. Wenn Du auf den Inseln Dschungeltrekking machen möchtest, benötigst Du als Reiseausrüstung unbedingt festes Schuhwerk. Eine Dry Bag kannst Du vor Ort günstig kaufen. Unbedingt dabei sein sollte deine eigene Schnorchelausrüstung inklusive Maske, Schnorchel und Flossen, da man vor Ort nicht immer an gutes Equipment kommt. Mir persönlich ist auch meine Smartwatch oder Sportuhr wichtig – denn man bewegt sich vor Ort ja sehr viel und kann das dann wunderbar mit dem Gadget aufzeichnen.

FAQs: die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Thailand-Inseln

Inselurlaub in Thailand: Einige einsame Inseln lassen sich nur mit einem privat gecharterten Boot erreichen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Inselurlaub in Thailand: Einige einsame Inseln lassen sich nur mit einem privat gecharterten Boot erreichen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Ich habe versucht, nachfolgend einige der wichtigsten Fragen zu einem Inselurlaub in Thailand zu beantworten. Falls Dir noch weitere Fragen einfallen, kannst Du sie natürlich gerne in den Kommentaren stellen.

Welches ist die beste Insel in Thailand?

Die beste Insel in Thailand – das ist wirklich schwer zu sagen, weil das auch ein Stück weit Geschmacksache ist. Das Ranking meiner Thailand-Inseln-Liste ist dementsprechend natürlich ganz schön subjektiv – Dir würden vielleicht ganz andere Inseln gefallen. Ich habe in meiner Liste Inseln in Thailand aufgenommen, die ich für ganz besonders malerisch, paradiesisch und besuchenswert halte. Die meisten dieser Reiseziele tauchen auch in vielen anderen Reiseberichten unter den schönsten Inseln Thailands auf – ich werde also nicht ganz falsch liegen. Das sind meiner Meinung nach die schönsten Inseln in Thailand:

1. Koh Mook (Koh Muk)
2. Koh Lipe
3. Koh Phangan
4. Koh Kradan
5. Koh Ngai
6. Koh Phi Phi
7. Phuket
8. Koh Samui
9. Koh Tao
10. Koh Chang
11. Koh Phayam
12. Koh Yao Yai
13. Koh Lanta
14. Koh Libong
15. Koh Rawi und Koh Adang

Wo ist es am schönsten in Thailand?

Also meiner Meinung nach sind Koh Phangan, Koh Lipe und Koh Mook (Koh Muk) am schönsten. Wenn ich mich entscheiden müsste, wo ich in Thailand Urlaub mache, würde ich diese drei Inseln wählen. Die Frage “Wo ist es am schönsten in Thailand?” ist jedoch ein gutes Stück weit subjektiv, sodass natürlich auch zahlreiche andere Inseln und selbstverständlich auch das Festland wie beispielsweise Khao Lak oder Chiang Mai in Frage kommen.

Was sollte man unbedingt in Thailand sehen?

– das Nachtleben von Bangkok
– die Elefanten von Chiang Mai
– die Strände und den Big Buddha von Phuket
– Party am Strand auf Koh Phi Phi
– relaxten Strandurlaub auf Koh Phangan
– Tauchen in Khao Lak
– Stand Up Paddling auf Koh Lipe

Wo ist es in Thailand im November am schönsten?

Im November geht im südlichen Thailand gerade die Regenzeit zu Ende. Es regnet schon spürbar weniger, meistens gegen späten Nachmittag und Abend. Falls möglich, würde ich mich im November in Richtung Nordthailand orientieren. Die Regenzeit endet hier im Oktober, die beste Reisezeit liegt in Chiang Mai und Co. zwischen Oktober und Februar. Ab Dezember wird es langsam im Golf von Thailand sonniger. Spätestens im Januar, beginnt hier die Trockenzeit. Auch im Dezember ist es schon spürbar trockener und sonniger.

Welche Insel in Thailand im Dezember?

Bis einschließlich November würde ich eher die Inseln im Süden von Thailand wählen – also Phuket, Koh Phi Phi, Koh Lanta bis hinunter nach Koh Lipe. Zwar ist das Wetter auch hier noch unbeständig im November, tendenziell aber schon etwas besser als drüben am Golf von Thailand. Ab Dezember kann man sich meiner Meinung nach so langsam etwas nördlicher orientieren und auch Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao und im Norden Koh Chang ansteuern. Wenn Dich ein paar ausgiebige Regenschauer nicht stören, kannst Du auch jede Insel zu jeder Zeit besuchen.

Was ist besser Koh Samui oder Khao Lak?

Also da fällt mir die Entscheidung wirklich leicht: Khao Lak ist schön, aber Koh Samui ist meiner Meinung nach noch deutlich schöner. Die Insel ist zwar ganz schön voll und sehr touristisch, aber dennoch ein echtes Paradies und gehört auf jeden Fall zu den schönsten Inseln in Thailand. Also ich würde in jedem Fall Koh Samui einem Urlaub in Khao Lak vorziehen – obwohl Khao Lak auch schön ist und der atemberaubend schöne Khao Sok Nationalpark dort in der Nähe liegt.

Welche Insel in Thailand ist zu empfehlen?

Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Koh Phangan. Die Insel ist einfach unglaublich schön, paradiesisch, nicht zu klein und nicht zu groß und bisweilen gar nicht mal komplett überlaufen. Einmal im Monat strömen tausende Besucher zur legendären Full Moon Party auf die Insel – die sind aber genauso schnell wieder weg wie sie gekommen sind. Und außerhalb dieser Zeit ist Koh Phangan ein echtes entspanntes Paradies mit Traumstränden, dichtem Urwald, Wasserfällen, leckeren Restaurants und vielen Freizeitmöglichkeiten. Meine Empfehlung ist also eindeutig Koh Phangan – auch wenn es natürlich unzählige malerische Inseln in Thailand gibt.

Welche Insel in Thailand im Oktober?

Im Oktober ist fast überall in Thailand Regenzeit. Wenn Du Sonnenschein im Urlaub haben möchtest, könnte der Oktober also nicht der ideale Monat für Dich sein, um nach Thailand zu reisen. Ab November nimmt der Regen spürbar ab. Grundsätzlich muss man aber auch dazu sagen, dass der Regen nicht durchgängig ist, sondern nur über einige Stunden am Tag.

Welche Insel in Thailand im November?

Bis einschließlich November würde ich eher die Inseln im Süden von Thailand wählen – also Phuket, Koh Phi Phi, Koh Lanta bis hinunter nach Koh Lipe. Zwar ist das Wetter auch hier noch unbeständig im November, tendenziell aber schon etwas besser als drüben am Golf von Thailand. Meistens regnet es ab Nachmittag oder frühen Abend. Ab Dezember kann man sich meiner Meinung nach so langsam etwas nördlicher orientieren und auch Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao und im Norden Koh Chang ansteuern. Ab Mitte Dezember beginnt auch am Golf so langsam die Trockenzeit. Wenn Dich ein paar ausgiebige Regenschauer nicht stören, kannst Du auch jede Insel zu jeder Zeit besuchen.

Welches sind die schönsten Inseln in Thailand?

Die beste Insel in Thailand – das ist wirklich schwer zu sagen, weil das auch ein Stück weit Geschmacksache ist. Das Ranking meiner Thailand-Inseln-Liste ist dementsprechend natürlich ganz schön subjektiv – Dir würden vielleicht ganz andere Inseln gefallen. Ich habe in meiner Liste Inseln in Thailand aufgenommen, die ich für ganz besonders malerisch, paradiesisch und besuchenswert halte. Die meisten dieser Reiseziele tauchen auch in vielen anderen Reiseberichten unter den schönsten Inseln Thailands auf – ich werde also nicht ganz falsch liegen. Das sind meiner Meinung nach die schönsten Inseln in Thailand:

1. Koh Mook (Koh Muk)
2. Koh Lipe
3. Koh Phangan
4. Koh Kradan
5. Koh Ngai
6. Koh Phi Phi
7. Phuket
8. Koh Samui
9. Koh Tao
10. Koh Chang
11. Koh Phayam
12. Koh Yao Yai
13. Koh Lanta
14. Koh Libong
15. Koh Rawi und Koh Adang

Beste Reisezeit für die schönsten Inseln in Thailand

Unbewohnte, aber gut besuchte Insel mitten in der Andamanensee: die zahlreichen Thailand-Inseln sind einfach paradiesisch und malerisch. Foto: Sascha Tegtmeyer
Unbewohnte, aber gut besuchte Insel mitten in der Andamanensee: die zahlreichen Thailand-Inseln sind einfach paradiesisch und malerisch. Foto: Sascha Tegtmeyer

Thailand-Insider betonen vehement, dass man den Süden mit der Andamanensee, Phuket und den südöstlich gelegenen Inseln bis Koh Lipe beim Klima nicht mit dem nicht sonderlich weit entfernten Golf von Thailand gleichsetzen darf. Am Golf von Thailand und den entsprechenden Inseln Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao und Koh Chang herrsche demnach ein spürbar anderes Mikroklima als einige hundert Kilometer weiter im Süden. Im Vergleich der Klimatabellen von Phuket und Koh Phangan wird schon deutlich, dass insbesondere der Dezember der Knackpunkt ist. Phuket und Koh Phangan repräsentieren dabei jeweils die Region, in der sie liegen. Mit acht Regentagen liegt Phuket schon deutlich niedriger als Koh Phangan mit durchschnittlich 14 Regentagen. Erfahrungsgemäß ist dieser Unterschied vor Ort schon deutlich spürbar. Die teils starken Regengüsse sind keine Katastrophe, können aber schon heftig ausfallen und die Reise ein wenig beeinträchtigen.

Klimatabelle Koh Phangan: beste Reisezeit von Anfang Dezember bis Ende März

MonatHöchsttemperatur
(in Grad Celsius)
RegentageSonnenstundenWassertemperatur
Januar326827
Februar323927
März337928
April 348829
Mai 3418529
Juni 3317629
Juli3219628
August3218628
September3221528
Oktober3123528
November3122628
Dezember3114727

Klimatabelle Phuket: beste Reisezeit von Ende Dezember bis Ende März

MonatHöchsttemperatur
(in Grad Celsius)
RegentageSonnenstundenWassertemperatur
Januar324927
Februar3331027
März346928
April 3411829
Mai 3320629
Juni 3219529
Juli3220628
August3219628
September3123528
Oktober3122628
November3116728
Dezember328827

Mit diesen Reiseveranstaltern und/oder Reisevermittlern unvergesslichen Traumurlaub erleben

Werbeanzeigen

Die wichtigsten Reisethemen und Reisearten für Urlauber und Reise-Fans

Alle unseren Reisethemen und Reisearten für Euch im Überblick – da ist garantiert für jeden die richtige Reiseart mit dabei.

Fazit – Die schönsten Inseln in Thailand: Inselhopping und andere Erfahrungen

Einerseits sind auf Koh Samui unglaublich viele Urlauber unterwegs, andererseits gibt es hier auch viele tolle, oftmals gehobene Hotels und Resorts. Foto: Sascha Tegtmeyer
Einerseits sind auf Koh Samui unglaublich viele Urlauber unterwegs, andererseits gibt es hier auch viele tolle, oftmals gehobene Hotels und Resorts. Foto: Sascha Tegtmeyer

In Thailand gibt es so viele schöne Inseln zu entdecken, dass Du über Inselhopping in Thailand nachdenken solltest. Die Insel gehören mit Sicherheit zu den schönsten Orten der Welt. Die meisten Destinationen sind relativ klein und Du hast nach ein paar Tagen sicherlich alles entdeckt und warst an den schönsten Stränden schwimmen. Es macht deshalb vielleicht Sinn, gerade zu Anfang des Urlaubs öfter die Insel zu wechseln. Das ist mit den Fähren, Longtail-Booten und Speed-Booten problemlos und relativ günstig möglich. Gerade Koh Mook, Koh Kradan und Koh Ngai liegen so dicht beeinander, dass es geradezu ein Muss ist, alle drei Inseln auf einer Reise zu besuchen. Für weitere Distanzen kann in Thailand auch die relativ günstigen Inlandsflüge nutzen – von Phuket und Bangkok aus kann man beispielsweise nach Koh Samui und nach Krabi fliegen. Insgesamt sind die zahllosen Thailand-Inseln ideal, um einen entspannten Urlaub im Land des Lächelns zu verbringen.

20d57537552f4252af201b5fe1a04950

Welche Inseln in Thailand hast Du bereits besucht? Oder planst Du eine Reise? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x