Baan Krating Phuket Resort: meine Erfahrungen zwischen Dschungel und Traumstrand

Lohnt sich ein Aufenthalt im Baan Krating Resort Phuket? Und was gibt es in der Umgebung zu entdecken?

Baan Krating Phuket Resort: Wir stellen Euch unsere Erfahrungen mit dem letzten authentischen Bungalow-Resort auf Phuket vor. Foto: Sascha Tegtmeyer
Baan Krating Phuket Resort: Wir stellen Euch unsere Erfahrungen mit dem letzten authentischen Bungalow-Resort auf Phuket vor. Foto: Sascha Tegtmeyer

Zwischen einem dichten, unberühten Dschungel und einem abgelegenen, paradiesischen Traumstrand liegt Phukets letztes echtes und ursprüngliches Bungalow-Resort, das noch keiner Luxussanierung zum Opfer gefallen ist. Das Hotel befindet sich kurz vor dem Kap Krating auf der gleichnamigen Halbinsel, die vielleicht die schönste Ecke von Thailands größter Insel ist. Ich habe die Anlage besucht und dort eine Woche verbracht in einem gemütlichen Bungalow verbracht. Ich möchte Euch meine Erfahrungen mit dem Baan Krating Phuket Resort näher bringen und Euch ein außergewöhnliches Hotel vorstellen.

Der thailändische Fahrer ist sich unsicher – wo soll denn hier ein Hotel sein? Er schaut mich fragend an. Ich gebe Ihm mein Smartphone, auf dem Google Maps geöffnet ist und tippe mit meinem Finger auf die abgelegene Ecke der Karte. Er nickt, jetzt weiß er bescheid. Und auch ich bin mir nicht ganz sicher. Der Feldweg scheint ins Nirgendwo zu führen, die befestigte Straße ist schon zu Ende und Häuser gibt es auch kaum noch. Wir müssen noch eine ominöse Brücke überqueren, kommen an zwei halbfertigen Neubauten vorbei.

Und plötzlich, mitten im Nirgendwo, die Erleichterung: Welcome to Baan Krating Jungle Resort Phuket. Das Hotel meiner Wahl, das ich mir vor meiner Thailand-Reise recherchiert habe. Ich wollte etwas Außergewöhliches – ein echtes geheimes Retreat, wie man so sagt. Zu deutsch: Einen Rückzugsort, an dem ich mal so richtig die Seele baumeln lassen kann. Und mein erster Eindruck ist wohl klar: Im Baan Krating Resort ist man so abgelegen und im Nirgendwo – einsamer geht es auf Phuket wohl echt nicht. Nach einer zweiten Brücke sind wir endlich mitten im Dschungel angelegt, in der Anlage von Bungalows, die zwischen Urwald, wilden Tieren und Traumstrand liegt. Ich stelle Euch meine Erfahrungen mit dem Baan Krating Resort Phuket einmal näher vor.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook und Twitter +++

Überblick: Was zeichnet das Baan Krating Resort aus?

  • laut Reiseleitung Phukets letztes echtes Bungalow-Resort
  • die unglaublich schöne Lage auf der Krating Halbinsel ganz im Süden von Phuket
  • die Nähe zu weiteren Stränden der Region
  • Nai Harn und die Urlaubsorte Karon, Kata und Patong sind relativ nahe
  • jeden Abend ein Sonnenuntergang wie aus dem Bilderbuch
  • Old-School-Bungalows mit einem ansprechenden Preis-Leistungsverhältnis
  • ein solides Frühstück zu einem guten Preis
  • unheimlich freundliches und zuvorkommendes Personal
  • Baan Krating Resort Phuket günstig bei unserem Partner weg.de buchen (Partnerlink)

Mein erster Eindruck: Baan Krating Resort Phuket – mitten im Dschungel, oberhalb vom Traumstrand

Ich bin mitten im Dschungel, denke ich. Und genau so ist es auch. Das Kap Krating ist eine bewaldete Halbinsel, die sich ganz im Süden von Phuket (Reisebericht) befindet und kaum bebaut ist. Außer dem Baan Krating Resort befinden sich hier nur noch zwei kleinere, mehr oder weniger private Neubauten. Am Fuß der Halbinsel liegt ein großes Fünf-Sterne-Hotel, einige Geschäfte und Restaurants. Das Baan Krating Phuket Resort wirkt auf den ersten Blick, als hätte es sich nahtlos in den Dschungel eingefügt. Die dunkelbraunen Bungalows werden praktisch von der Vegetation aus hohen Bäumen, Palmen und kleineren Pflanzen überwuchert und die Haupthäuser mit der Rezeption und dem Restaurant sind so unscheinbar, dass man sie erst einmal suchen muss. Auf der anderen Seite des Resorts befinden sich größere Neubau-Bungalows, die offensichtlich später hinzugekommen sind. Dabei dürfte es sich um die hochpreisigeren Premium-Zimmer handeln.

Mein Bungalow befindet sich direkt am Pool – und der ist wirklich ein Hingucker. Das relativ kleine Schwimmbecken liegt direkt am Hang und geht über zwei Ebenen, die durch einen Wasserfall verbunden sind. Mir ist sofort klar: Hier werde ich in meiner Woche im Resort sicher viel Zeit verbringen. Mein Zimmer gefällt mir auch: Rustikal mit Holz-Interior, großem, gemütlichen Bett, einem großzügigen Badbereich und einer erhöhten Veranda mit Blick auf den Pool – insgesamt wirkt das Resort auf mich etwas in die Jahre gekommen, aber in einem gut verträglichen Maße. Mein wichtigster Gedanke hierzu: Bevor sie dem Hotel eine Luxusrenovierung verpassen, sollen sie es lieber so lassen, wie es ist.

Hotelinformationen: Baan Krating Resort Phuket

  • großzügige Bungalow-Zimmer in verschiedenen Kategorien: vom einfachen Deluxe-Doppelzimmer bis zum Deluxe-Pavillion mit Meerblick
  • relativ kleiner, aber schöner Pool auf zwei Ebenen
  • WLAN in jedem Bungalow und in den Hauptgebäuden
  • gutes Restaurant mit freundlichem Personal und umfangreichem Frühstücksbuffet
  • Wellness-Bereich mit Massage
  • kostenlose Parkplätze direkt im Resort
  • Highlight: Traumstrand direkt am Fuße des Hotels

Die nähere Umgebung des Baan Krating Resort Phuket: Was gibt es zu entdecken?

Das Baan Krating Phuket Resort liegt ja durchaus etwas abgelegen. Bis zur nächsten Ortschaft Nai Harn sind es ungeführ eineinhalb Kilometer, die Urlauber entweder zu Fuß, mit dem Roller oder dem mehrmals täglich verkehrenden Shuttle-Service zurücklegen können. Besonders mit dem Roller oder einem Mietwagen ist der Weg absolut kurzweilig und lässt sich schnell zurücklegen. Direkt in Nai Harn befindet sich der gleichnamige Strand und auch zu vielen weiteren Buchten, Sehenswürdigkeiten und Restaurants ist es nur ein Katzensprung. Was gibt es in der Nähe vom Baan Krating Resort zu entdecken? Ich war selbst mit dem Roller unterwegs und hab für Euch die besten Sehenswürdigkeiten und Urlaubstipps in der näheren Umgebung zusammengestellt.

1. Die Strände in der Umgebung

Der herrliche Strand Ya Nui Beach ist nur zweieinhalb Kilometer oder ungefähr zehn Minuten mit dem Roller entfernt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Der herrliche Strand Ya Nui Beach ist nur zweieinhalb Kilometer oder ungefähr zehn Minuten mit dem Roller entfernt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Der schönste Strand der Umgebung und vielleicht sogar von ganz Phuket befindet sich direkt am Resort: der Ao Sane Beach. Er ist direkt dem Resort vorgelagert, ist jedoch auch öffentlich zugänglich. Zudem hat das Nachbar-Hotel einen Zugang dazu. Dieser Strand ist winzig, idyllisch und hat natürlich auch die obligatorische Schaukel. Der Strand ist definitiv das Highlight des Resorts. Dementsprechend trifft man auch die meisten Gäste des Hotels tagsüber direkt hier am Beach.

Nicht weit entfernt befindet sich unterhalb des Promthep Kaps der kleine Strand Ya Nui Beach, der aus zwei Abschnitten besteht und absolut idyllisch ist. Dort kommen allerdings deutlich mehr Urlauber vorbei als am Ao Sane Beach. Nichtsdestotrotz ist diese Bucht unheimlich herrlich. Ihr könnt hier bedenkenlos schwimmen, schnorcheln, Kayak fahren oder Stehpaddeln.

Der Ao Sane Beach befindet sich direkt am Fuß des Resorts. Foto: Sascha Tegtmeyer
Der Ao Sane Beach befindet sich direkt am Fuß des Resorts. Foto: Sascha Tegtmeyer

Als größere und noch stärker frequentierte Alternativen bieten sich der Nai Harn Beach und Kata Beach an. Das sind zwei größere, herrliche Strandabschnitte in der Umgebung, die allerdings von sehr vielen Urlaubern besucht werden. Am Kata Beach kann man auch surfen, wenn die Bedingungen dafür in Frage kommen. Es gibt einen Verleih für Equipment vor Ort.

2. Nai Harn

Der Strand von Nai Harn in unmittelbarer Nähe des Baan Krating Resorts ist einer der schönsten auf Phuket. Foto: Sascha Tegtmeyer
Der Strand von Nai Harn in unmittelbarer Nähe des Baan Krating Resorts ist einer der schönsten auf Phuket. Foto: Sascha Tegtmeyer

Der kleine Ort Nai Harn ist Phukets südlichster Urlaubsort und befindet sich ungefähr zwei Kilometer vom Baan Krating Resort entfernt. Dort bekommt Ihr eigentlich alles, was das Herz begehrt. Gutes Essen in zahlreichen Restaurants, Bars am Abend, Massagen und zahlreiche Supermärkte. Von Nai Harn ist es nicht weit bis nach Kata und Rawai.

3. Kultur und Tempel

Nai Harn Tempel direkt am Strand: der kleine Ort ist deutlich ruhiger als die großen Urlaubsorte im Westen der Insel. Foto: Sascha Tegtmeyer
Nai Harn Tempel direkt am Strand: der kleine Ort ist deutlich ruhiger als die großen Urlaubsorte im Westen der Insel. Foto: Sascha Tegtmeyer

In direkter Nähe des Baan Krating Phuket Resorts befinden sich zwei Tempel: Zum einen der Nai Harn Tempel (Wat Nai Harn) direkt am Nai Harn Beach, der wirklich einen Besuch wert ist. Auf der anderen Seite befindet sich der Tempel am Promthep Kap, an dem sich vor der Panoramaaussicht täglich tausende von Touristen drängen. Auch zum wichtigsten Tempel Phukets, dem Wat Chalong, ist es vom Baan Krating Resort nicht allzu weit – vielleicht 30 Minuten Fahrzeit.

4. Food Markets

Gut essen könnt Ihr sowohl im Baan Krating Resort, das ab Mittags ein Menü anbietet. Zum anderen gibt es viele sehr gute, aber für Thailand auch relativ teure Restaurants in Nai Harn. Eine gute Möglichkeit, um nach Herzenslust zu schlemmen, ist deshalb der Besuch eines Food Markets oder Night Markets. Dort könnt Ihr alles essen, was die thailändische Küche so hergibt. Gemüse, Fisch und Fleisch, oftmals frittiert oder mit Nudeln und als Nachtisch ein direkt vor Ort zubereitetes Eis oder ein Smoothie – das alles zu einem spottbilligen Preis – für umgerechnet 10 Euro könnt Ihr herrschaftlich auf dem Food Market dinieren. Vom Baan Krating Phuket Resort aus sind die nächstgelegen Märkte in Kata, Karon und Patong.

5. Stand Up Paddling und Surfen

Stand Up Paddling und Surfen sind nicht direkt am Hotel möglich. Ich war am Ya Nui Beach zum Stehpaddeln und am Kata Beach surfen. Beide Strände bieten ideale Bedingungen, um sich einmal auf’s Board zu begeben. SUP in Thailand ist so herrlich, dass ich direkt mehrere Tage hintereinander mit dem Surfboard und Paddel auf dem Wasser verbracht habe.

6. Tauchen und Schnorcheln

Tauchen und Schnorcheln, um die Meereswelt Thailands zu entdecken, gehört zu den besten Freizeitaktivitäten bei einem Aufenthalt im Baan Krating Phuket Resort. Direkt am Ao Sane Beach am Hotel befindet sich ein ausgezeichneter Platz, um Schnorcheln zu gehen. Ihr braucht eigentlich nur eine Schnorchelausrüstung und schon könnt Ihr bequem beim Resort ins Wasser. Wer Gerätetauchen möchte, findet in Nai Harn zahlreiche hochwertige Tauchschulen. Mit den Dive Centern habt Ihr dann natürlich alle Möglichkeiten und könnt zu den schönsten Tauchplätzen Phukets, von denen viele auch in unmittelbarer Umgebung des Baan Krating Phuket Resorts liegen. Mit etwas Glück könnt Ihr beim Tauchen und Schnorcheln tief in die Tierwelt Thailands eindringen und auch auf Phuket Haien begegnen. Das ist allerdings eine eher seltene Begegnung. Ihr müsst schon sehr viel Glück haben, um in den Gewässern rund um Phuket einen Riffhai oder freischwimmenden Hai zu entdecken.

7. Ausflug zum Big Buddha

Der Big Buddha ist eine riesige Statue von Buddha, die auf einem Berg im Süden Phukets thront und ebenfalls lediglich einige Kilometer vom Baan Krating Resort Phuket entfernt liegt. Ihr könnt dort problemlos mit dem Roller hinfahren oder ein Taxi nehmen, das Euch auf den Berg fährt. Dort erwartet Euch die spektakuläre Statue und ein wahnsinnig schöner Ausblick über Phuket.

8. Nachleben in Patong

Das Baan Krating Phuket Resort selbst ist ideal für Ruhesuchende. Wer es aber darauf anlegt, kann sich nur wenige Kilometer entfernt in Patong ins Nachtleben stürzen. Dort erwartet Euch die berühmt-berüchtigte Bangla Road. Und wer nicht ganz so weit fahren möchte: Auch in Kata Beach und Karon Beach ist abends ordentlich was los. Auch dort könnt Ihr in zahllosen Bars ein paar Drinks nehmen.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook und Twitter +++

Baan Krating Resort Phuket: Stärken und Schwächen

Die neueren Bungalows am Strand sind deutlich luxuriöser als die älteren in der oberen Lage – und natürlich entsprechend teurer. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die neueren Bungalows am Strand sind deutlich luxuriöser als die älteren in der oberen Lage – und natürlich entsprechend teurer. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das Baan Krating Resort Phuket war unterm Strich eine ausgezeichnete Wahl. Das Resort ist das erste Hideaway oder Secret Escape, das ich selbst durch meine eigene Recherche entdeckt habe. Wie jedes andere Hotel hat natürlich auch das Baan Krating Phuket Resort seine Stärken und Schwächen. Zu den wichtigsten Stärken zählt auf jeden Fall die unglaublich schöne Lage mitten im Dschungel – mehr Natur kann man in einem Hotel im Urlaub kaum erleben. Unheimlich freundlich ist auch das Personal. Selten habe ich so zuvorkommende Angestellte von der Putzfrau bis zur Restaurant Leitung und Rezeptionskraft gesehen.

Größter Vorteil des Resorts: der Traumstrand Ao Sane Beach befindet sich direkt am Fuß der Anlage. Foto: Sascha Tegtmeyer
Größter Vorteil des Resorts: der Traumstrand Ao Sane Beach befindet sich direkt am Fuß der Anlage. Foto: Sascha Tegtmeyer

Auf der anderen Seite ist das Baan Krating Phuket Resort mittlerweile auch schon ein wenig in die Jahre gekommen. Das Bungalow-Hotel könnte tatsächlich mal eine umfassendere Renovierung vertragen. Andererseits wäre dann auch zu befürchten, dass das Hotel dann eine Luxussanierung erhält und empfindlich teurer wird. Zudem gibt es natürlich auch zahlreiche Alternativen im Thailand-Urlaub. Anstatt der Insel Phuket könnt Ihr auch die paradiesischen Inseln Koh Lipe (Reisebericht), Koh Phangan (Reisebericht) und Koh Samui (Reisebericht) ansteuern oder einen Segelurlaub in Thailand (Erfahrungen) machen. Insgesamt finden sich in Südostasien natürlich etliche tolle Resorts. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, das Land zu entdecken. Wenn ich allerdings das nächste Mal auf Phuket bin, würde ich mich wieder in der Gegend um Nai Harn niederlassen.

Mit diesen Reiseveranstaltern und/oder Reisevermittlern unvergesslichen Traumurlaub erleben

Werbeanzeigen

Fazit – Baan Krating Phuket Resort: das letzte echte Bungalow-Hotel auf der Insel?

Für Euch vor Ort getestet und für gut befunden: das Baan Krating Phuket Resort bei Nai Harn. Foto: Sascha Tegtmeyer
Für Euch vor Ort getestet und für gut befunden: das Baan Krating Phuket Resort bei Nai Harn. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das Baan Krating Phuket Resort punktet allem voran durch die unglaublich schöne Lage. Ich war schon früher in Thailand und habe das Reiseziel ausführlich entdeckt, aber erst bei diesem Aufenthalt ist mir aufgefallen, wie schön der Süden von Phuket ist. Und genau an dieser privilegierten Stelle befindet sich das Baan Krating Phuket Resort. Wer Ruhe sucht und sich im Urlaub mal richtig entspannen möchte, für den ist das Bungalow-Hotel bestens geeignet. Wellness-Urlaub, Strandurlaub und Badeurlaub, Naturreisen und sogar Abenteuerurlaub lassen sich von dem Resort aus verwirklichen. Zudem liegt der traumhaft schöne Strand quasi direkt vor der Tür. Unterm Strich ist das Baan Krating Phuket Resort der ideale Aufenthaltsort auf der Insel. Ich kann das Hotel voll und ganz empfehlen.

Ich habe den Aufenthalt im Baan Krating Phuket Resort komplett selbst bezahlt. Meine Erfahrungen mit dem Hotel entsprechen exakt dem, was ich vor Ort erlebt habe.

Habt Ihr bereits einmal auf Phuket Urlaub gemacht? Was waren Eure Erlebnisse und wie war Euer Hotel? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

Hinterlasse einen Kommentar