Tauchen auf Koh Phangan: auf zum Sail Rock

Wo kann man auf Koh Phangan gut tauchen gehen?

Tauchen gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten auf Koh Phangan. Foto: Sascha Tegtmeyer
Tauchen gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten auf Koh Phangan. Foto: Sascha Tegtmeyer

[unbezahlte Werbung] Koh Phangan liegt im Golf von Thailand zwischen Koh Samui und Koh Tao. Die Insel ist ideal für junge Taucher, die ihren Tauchschein machen wollen und gleich von Anfang an unheimlich abenteuerliche Tauchgänge erleben möchten. Wie ist das Tauchen auf Koh Phangan? Mit welcher Tauchschule sind wir vor Ort abgetaucht? Und wo gibt’s die schönsten Tauchplätze? Wir haben Euch alle wichtigen Informationen zum Tauchen auf Koh Phangan zusammengestellt. 

Die kleine Insel Koh Phangan (Reisebericht) im Golf von Thailand ist auch heute noch ein verschlafenes Paradies: Wenn nicht gerade mal wieder Vollmond ist und Tausende partysüchtiger Urlauber auf die Insel strömen, um an einer der legendären Full Moon Partys teilzunehmen, ist Koh Phangan eine total entspannte und verschlafene Insel – auch für Taucher ideal und alle, die vor Ort das Tauchen lernen möchten. Grade in der Nebensaison hat man viele Gegenden – die Traumstrände, die Hotels und Resorts und auch die Tauchplätze – der Insel fast für sich allein. Natürlich könnt Ihr auf Koh Phangan auch einfach Schnorcheln im Urlaub, ohne ein Tauchgerät zu verwenden. Bei der unglaublichen tollen Unterwasserwelt ist schon allein das Schnorcheln ein großer Spaß. 

Wer tauchen will, macht das normalerweise auf Koh Tao – der Schildkröteninsel. Die kleinere der Inseln des Archipels hat den Ruf, die beste Anlaufstelle für Taucher zu sein und wird gegenüber Koh Phangan und Koh Samui (Reisebericht) bevorzugt. Aber ist sie das wirklich? Auf Koh Tao gibt es mehr Taucher und Tauchbasen pro Quadratmeter als irgendwo anders. Der Konkurrenzkampf ist groß – die Qualität des Tauchens und insbesondere leidet zum Teil stark. Auf Koh Tao findet quasi eine Massenproduktion von Tauchern und Tauchlehrern statt – nicht immer nach höchsten Standards.

Nicht so auf Koh Phangan. Sowohl das Tauchen als auch die Tauchausbildung auf Koh Phangan sind bei vielen der örtlichen Dive Center mustergültig. Zudem hat die Insel immer noch etwas Unberührtes an sich. Die Tauchschulen arbeiten meistens zusammen und Ihr bekommt eine ziemlich hohe Qualität bei Sicherheit und Tauchausbildung. Wenn ich noch einmal mit dem Tauchen beginnen würde, würde ich Koh Phangan ganz klar gegenüber Koh Tao bevorzugen. 

Tauchbasis auf Koh Phangan: rund um die Insel gibt es ungefähr ein Dutzend Dive Center. Foto: Sascha Tegtmeyer

Überblick: Warum solltet Ihr Tauchen auf Koh Phangan?

  • herrliches Tauchgebiet zwischen Koh Phangan und Koh Tao im Golf von Thailand
  • Meeresschutzgebiete mit hoher Artenvielfalt wie im Nationalpark Mu Ko Ang Thong
  • der Sail Rock zwischen Koh Phangan und Koh Tao gilt als bester Tauchplatz im Golf von Thailand
  • Koh Phangan hat mehrere ausgezeichnete, sichere Tauchschulen, die unter europäischer Leitung stehen
  • die Insel bietet zahlreiche ausgezeichnete Hotels und Resorts, ist noch relativ natürlich und bietet neben zahlreichen Traumstränden auch viele weitere Freizeitmöglichkeiten
  • hochwertige Tauchausbildung in sehr professionellen Tauchschulen

Hochwertige und günstige Ausrüstung für Euren nächsten Traumurlaub (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de

Die wichtigste Reiseausrüstung: Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern! Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken! 

Werbeanzeigen*

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Nefeeko Faltbare Wasserflaschen,550ML Faltbare Trinkflasche Auslaufsicher Sportflasche,BPA Frei Silikon Flasche Wiederverwendbar Trinkflasche für Reise Camping Radfahren Klettern mit Karabinerhaken
63 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Huntington Besteckset 4-teilig (Messer, Gabel, Löffel, Flaschenöffner) grau - Mod. K544-05 DE
56 Bewertungen
Huntington Besteckset 4-teilig (Messer, Gabel, Löffel, Flaschenöffner) grau - Mod. K544-05 DE
  • Besteckset aus 4 Teilen: Messer, Gabel, Löffel und Flaschenöffner -...
Bestseller Nr. 4
LEORX Journal Reisetagebuch Anker Ringbucheinlagen Zeichenfolge gebunden leeren Notebook
214 Bewertungen
LEORX Journal Reisetagebuch Anker Ringbucheinlagen Zeichenfolge gebunden leeren Notebook
  • Der Artikel ist ein Vintage Retro Pirate Seeanker Stil PU-Abdeckung...
AngebotBestseller Nr. 5
Luckies of London Travelogue - interaktives Reisetagebuch mit Rubbelseiten
36 Bewertungen
Luckies of London Travelogue - interaktives Reisetagebuch mit Rubbelseiten
  • Opulent gestaltetes Reisetagebuch mit 64-seitigem Notizbuch und 8...
Bestseller Nr. 6
ProCase Travel Gear Organizer Elektronik Zubehör Tasche, Kleine Gadget Tragetasche Aufbewahrungstasche Tasche für Ladegerät USB Kabel SD Speicherkarten Kopfhörer Flash Hard Drive -Knickente
71 Bewertungen

Tauchen auf Koh Phangan: Auswahl an Tauchbasen ist groß

Als ich auf der Insel im Golf von Thailand ankomme, suche ich natürlich auch direkt eine Anlaufstelle zum Tauchen auf Koh Phangan. Natürlich suche ich mal wieder nach einer Tauchbasis. Auf Koh Phangan gibt es schätzungsweise um die zwölf Anbieter, die sich auf Tauchausfahrten und Ausbildung spezialisiert haben. Anders als an der Westküste von Thailand legen die Tauchbasen hier im Golf von Thailand ihren Schwerpunkt auf die Ausbildung neuer Taucher: Angefangen beim OWD, machen viele der jungen Weltreisenden, die hier stranden, Praktika, bei denen die Neulinge bis zum Tauchlehrer ausgebildet werden.

Auf geht's ins Wasser: Koh Phangan ist optimal zum Tauchen, da es noch nicht so gehyped ist wie die Schwesterinsel Koh Tao. Foto: Sascha Tegtmeyer Koh Lipe, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Thailand, Trauminsel, Strand, Reise, Urlaub, Backpacking, Wanderlust, Tauchen, Surfen, SUP, Stand Up Paddling, Phuket, Krabi, Andamanensee, Südostasien, Umwelt, Natur, Regenwald, Dschungel, Weltreise, Thailandurlaub, Beste Reisezeit Thailand, Winterurlaub, Wo ist es im Winter warm, Golf von Thailand
Auf geht’s ins Wasser: Koh Phangan ist optimal zum Tauchen, da es noch nicht so gehyped ist wie die Schwesterinsel Koh Tao. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das sind natürlich ganz andere Voraussetzungen als in der Andamenensee, wo die Tauchbasen vornehmlich Touren anbieten, zu den bereits ausgebildete Taucher starten. Dort ist der Richelieu Rock nördlich von Khao Lak bei den Surin Islands der Hotspot für Taucher, den wir auf einer Thailand-Tauchsafari besucht haben – und der Sail Rock wird nicht ohne Grund als sein kleiner Bruder bezeichnet. Bei der Suche nach einer geeigneten Tauchbasis konsultiere ich wie immer alle verfügbaren Quellen: Ich schaue im Internet bei Bewertungsportalen, wer gut abgeschnitten hat. Und recherchiere natürlich vor allem vor Ort. So lande ich am Ende meiner Suche bei den Haad Yao Divers – eine sehr gute Entscheidung, wie sich noch zeigen wird.

Tauchbasis-Leiter Richi in der Hauptbasis der Haad Yao Divers. Foto: Sascha Tegtmeyer Koh Lipe, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Thailand, Trauminsel, Strand, Reise, Urlaub, Backpacking, Wanderlust, Tauchen, Surfen, SUP, Stand Up Paddling, Phuket, Krabi, Andamanensee, Südostasien, Umwelt, Natur, Regenwald, Dschungel, Weltreise, Thailandurlaub, Beste Reisezeit Thailand, Winterurlaub, Wo ist es im Winter warm, Golf von Thailand
Tauchbasis-Leiter Richi in der Hauptbasis der Haad Yao Divers. Foto: Sascha Tegtmeyer

Überblick: die beliebtesten Tauchbasen auf Koh Phangan

Tauchen auf Koh Phangan mit dem Tagesboot der Haad Yao Divers: viel Platz und geräumiges Tauchdeck

Koh Lipe, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Thailand, Trauminsel, Strand, Reise, Urlaub, Backpacking, Wanderlust, Tauchen, Surfen, SUP, Stand Up Paddling, Phuket, Krabi, Andamanensee, Südostasien, Umwelt, Natur, Regenwald, Dschungel, Weltreise, Thailandurlaub, Beste Reisezeit Thailand, Winterurlaub, Wo ist es im Winter warm, Golf von Thailand
Gemütlich und schmackvoll eingerichtet: das Back Office der Haas Yao Divers. Foto: Sascha Tegtmwyer

Als ich bei den Haad Yao Divers ins Büro stürme, ist mein erster Eindruck sofort positiv und ich versuche es erst gar nicht auf Englisch: „Ihr sprecht bestimmt deutsch“, sage ich zur Begrüßung. Und recht habe ich: „Woher weißt Du das?“ fragt mich Mitarbeiterin Ute, die mich in der Zweigstelle Haad Chao Phao des Dive Centers empfängt. Weil alles so sauber und aufgeräumt ist, und typisch deutsch aussieht“, erkläre ich verschmitzt: Gemütlich wie ein Wohnzimmer. Die perfekte Grundlage, um mit den Haad Yao Divers abzutauchen. Basis-Inhaberin Heike zeigt mir das Hauptquartier am Haad Yao Strand, in dem die Ausrüstung gelagert und auf die Tagestour gestartet wird – und meistens geschäftiges Treiben herrscht, über das Basisleiter Richi souverän die Kontrolle hat.

Taucher beim Briefing: mit den Haad Yao Divers geht es zu den schönsten Tauchplätzen rund um Koh Phangan. Foto: Sascha Tegtmeyer
Taucher beim Briefing: mit den Haad Yao Divers geht es zu den schönsten Tauchplätzen rund um Koh Phangan. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die besten Tauchplätze auf Koh Phangan

Mit dem Tagesboot der Haad Yao Divers geht's zu den schönsten Tauchplätzen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit dem Tagesboot der Haad Yao Divers geht’s zu den schönsten Tauchplätzen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Ziele der Tagestouren sind neben allen anderen Destinationen im Archipel von Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao vor allem der Klassiker Sail Rock und der Angthong Nationalpark. Auf unseren Touren geht es jeweils zum Sail Rock, weil die Bedingungen dort in meiner Koh-Phangan-Woche spitzenmäßig waren und auch der ein oder andere Walhai hat sich in diesen Tagen blicken lassen. Das Tagesboot der Haad Yao Divers ist geräumig mit Innenraum und Oberdeck, das nach hinten zu einem Sonnendeck ausläuft. Unterhaltsam ist es allemal mit den Guides Sasja, Mikkel und Thomas, die allesamt enthusiastisch bei der Sache sind.

Ich tauche zusammen mit meinem Guide Mikkel, einem jungen Norweger, der eine Vorliebe für den „Muffin Rock“ hat, wie er ihn nennt. Der junge Divemaster kennt sich allerbestens an dem Tauchplatz aus, der zwischen Koh Phangan und Koh Tao gelegen ist und einzig und allein aus einem kleinen Felsen auf hoher See besteht, der täglich von Heerscharen an Tauchern umtaucht wird. Also fährt man beim Tauchen auf Koh Phangan die gleichen Tauchplätze an wie von Koh Tao aus? Das wäre ja großartig, denke ich – Koh Phangan ist die schönere Insel und Tauchen auf Koh Phangan genau so gut wie auf Koh Tao. Das wäre ja perfekt. Tauchen auf Koh Phangan ähnelt dem Sail Rock: Unscheinbar an der Oberfläche – aber auch unscheinbar unter Wasser?

Die Bedingungen am Sail Rock im Golf von Thailand können teilweise ganz schön harsch sein. Foto: Sascha Tegtmeyer Koh Lipe, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Thailand, Trauminsel, Strand, Reise, Urlaub, Backpacking, Wanderlust, Tauchen, Surfen, SUP, Stand Up Paddling, Phuket, Krabi, Andamanensee, Südostasien, Umwelt, Natur, Regenwald, Dschungel, Weltreise, Thailandurlaub, Beste Reisezeit Thailand, Winterurlaub, Wo ist es im Winter warm, Golf von Thailand
Die Bedingungen am Sail Rock im Golf von Thailand können teilweise ganz schön harsch sein. Foto: Sascha Tegtmeyer

Überblick: die besten Tauchplätze rund um Koh Phangan

  • Sail Rock
  • Ang Thong Nationalpark
  • Koh Ma (die kleine Insel direkt am Mae Haad Beach)
  • Strandtauchgang in Haad Yao und Haad Salad
  • Koh Tae Nok

Tauchen am Sail Rock: Ordentlich was los rund um den kleinen Felsen

Der Sail Rock ist einer der berühmtesten Tauchspots im Golf von Thailand und wird landläufig als kleiner Bruder vom Richelieu Rock bezeichnet. Und da ist auch gewaltig was dran. Wir nähern uns dem Felsen bis auf wenige Meter und betauchen im Anschluss die unter Wasser gelegenen Hänge – und bei dem Fischreichtum werden durchaus Erinnerungen wach! Schwärme an Stachelmakrelen und Barakudas umkreisen den Felsen, immer wieder durchwandert von einzelnen Thunfischen.

Auf der Strömungsseite steht eine große Schule an Fledermausfischen. Alles in allem ein wunderbarer Tauchplatz mit vielen Überraschungen. Auch der Weg zur etwas abgelegenen Pinnacle durch das Freiwasser ist durchaus die Anstrengung wert, weil sich dort häufig die Gelegenheit auf Großfisch wie beispielsweise eine der vielen Hai-Arten in Thailand ergibt. Und wo steckt der Walhai? Der ist leider bei allen meinen vier Tauchgängen an zwei Tagen Fehlanzeige. Knapp daneben, könnte man sagen, ist auch vorbei: Denn ich sehe in den nächsten Tagen auf Facebook häufiger, wenn einer der Guides jubelt, dass er mal wieder einen Walhai erwischt hat.

Tauchen am Sail Rock: der Felsen mitten im offenen Meer ist Heimat für Millionen von Fischen, Barrakudas, Walhaie, Delfine und viele Hai-Arten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Tauchen am Sail Rock: der Felsen mitten im offenen Meer ist Heimat für Millionen von Fischen, Barrakudas, Walhaie, Delfine und viele Hai-Arten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Tauchen auf Koh Phangan: Und täglich geht’s zum Sail Rock

Nach meiner Ankunft auf Koh Phangan ist mir als erstes aufgefallen, dass alle Tauchschulen täglich Ausflüge zum Sail Rock anbieten. Es klingt so, als sei es Zufall, dass ausgrechnet heute ein Ausflug zum Sail Rock angeboten wird und an den anderen Tagen andere Tauchplätze auf dem Programm stehen. Das ist allerdings eher selten der Fall. Meistens heißt es: Auf zum Sail Rock! Ist das nicht langweilig, ist mein erster Gedanke. Nach einer Woche tauchen auf Koh Phangan kann ich sagen: Nein, das ist nicht langweilig, das ist zum Glück so! Denn einen besseren Tauchplatz kann es kaum geben, um die Tierwelt in Thailand unter Wasser zu beobachten.

Der Sail Rock nahe Koh Phangan ist ein wahres Unterwasserparadies für Taucher. Foto: Sascha Tegtmeyer
Der Sail Rock nahe Koh Phangan ist ein wahres Unterwasserparadies für Taucher. Foto: Sascha Tegtmeyer

Anfahrt zum Sailrock: So kommt man hin

Der Sail Rock heißt auf thailändisch Hin Bai und ist nicht umsonst einer der beliebtesten Tauchplätze in Thailand. Er bietet meistens gute Sichtweiten, bei denen die Taucher Makrelenschwärme und viele Großfische wie Barakudas, Thunfische und Walhaie entdecken können. Die Unterwasserlandschaft um den Sail Rock ist spektakulär. Tauchtiefen von 40 Metern und mehr sind rund um den Sail Rock möglich.

Der Sail Rock wird meistens vom Chaloklum-Pier im Norden von Koh Phangan aus angesteuert und liegt eine Bootsstunde vom Anleger entfernt. Je nach Wetterlage starten die Touren hin und wieder auch in der Hauptstadt Thongsala. Die Felsnadel des Sail Rock ragt etwa 15 Meter weit aus dem Wasser in die Luft und fällt im Norden als Steilwand bis auf 35 Meter in die Tiefe ab. Dort findet sich auch ein Kamin, der breit genug ist für Taucher, sodass man den auch durchtauchen kann. Die Öffnungen des Unterwasserkamins befinden sich auf 19 Metern, 12 Metern und 7 Metern.

Chillen auf dem Deck des Tauchschiffs: zwei Guides der Haad Yao Divers. Foto: Sascha Tegtmeyer
Chillen auf dem Deck des Tauchschiffs: zwei Guides der Haad Yao Divers. Foto: Sascha Tegtmeyer

Auf der Südseite des Sail Rock befinden sich einige Terrassen und Plateaus bis auf 32 Meter, die mit steilen Felsformationen einhergehen. Der Sail Rock befindet sich in einer recht isolierten Lage zwischen den beiden Inseln Koh Phangan und Koh Tao. Im Kanal zwischen den beiden Inseln herrschen häufig stärkere Strömungen, was viel Schwarmfisch und pelagische Fische anlockt. Auch das Wachstum von Korallen befeuern die Strömungen, die den Fels umgeben: Krustenanemonen, gelbe Becherkorallen und großen Schwämme wachsen hier sehr häufig. Tiefer gelegen haben sich viele Hydrozoten und Schwarzkorallen angesiedelt. Viele Weißaugenmuränen, Skorpionsfische und große Zackenbarsche leben hier rund um die Felswände. Nicht nur Fledermausfische machen den Sail Rock unsicher: Auch Füsilieren, Schnapper und Makrelen. Wer ins Blauwasser schaut, kann häufig Pazifikmakrelen und Marlins nach Beute jagen sehen. Sail Rock ist auch ein beliebter Platz für Walhaie, die wohl die Shootingstars an diesem Tauchplatz sind.

Bildergalerie: spannendes Tauchen auf Koh Phangan

Video: Tauchen auf Koh Phangan ist ein Vergnügen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit – Tauchen auf Koh Phangan: der Sail Rock ist der beste Tauchplatz im Golf von Thailand

Koh Phangan ist eine ganz spezielle Insel und Tauchen auf Koh Phangan eine ganz besondere Nummer: Die Insel wirkt teilweise etwas verschlafen und befremdlich. Gut so, auf das Tauchen hat das nämlich ziemlich positive Auswirkungen. Es unterscheidet sich schon sehr vom Rest der Welt, weil es hier primär um die Ausbildung neuer Taucher geht und nicht in erster Linie um die UW-Touren. Aber Koh Phangan ist wirklich ein Hammer und zählt mit ihrem Gesamtpaket für einige Leute sogar zu den schönsten Orten der Welt. Ich schließe mich da an. Taucher haben Phangan bisher eher weniger auf dem Schirm. Dabei ist die Lage denkbar gut: Der Angthong Nationalpark und der Sail Rock sind von der mittleren Insel im Archipel bestens zu erreichen. Und grade bei Phangan stimmt absolut das Gesamtpaket für junge Taucher: Einerseits ist die Insel leicht verschlafen und wirkt stellenweise auf herrlich angenehme Weise wie ein Aussteiger-Retreat.

Auf der anderen Seite hat Koh Phangan ein reges Nachtleben im Süden und mit Thong Sala auch eine lebhafte Inselhauptstadt. Wer die Fullmoon Party für ein überbewertetes Massen-Event hält, hat auf der ganzen Insel glänzende Alternativen wie beispielsweise Livemusik bei Jams, etliche Beach Bars oder diverse Ableger der Fullmoon Party wie beispielsweise Blackmoon, Halfmoon oder Waterfall Party. Ganz im Kontrast zum lebhaften Nachtleben steht der komplette Osten der Insel, der stellenweise nahezu unerschlossen ist und für Abenteurer noch echte Möglichkeiten bietet, den Regenwald und abgelegene Strände in Thailand zu entdecken. Taucherisch ist der Sail Rock ein klasse Tauchplatz, der sich nicht nur für ein oder zwei Tauchgänge, sondern während einer ganzen Tauchwoche lohnt.

Wart Ihr schon einmal Tauchen auf Koh Phangan oder plant Ihr eine Tauchreise? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 5.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

neueste älteste meiste Bewertungen