Ostsee-Urlaub im Herbst: Darum solltet Ihr jetzt in Scharbeutz, Timmendorf und Co. Urlaub machen

Ostsee-Urlaub im Herbst: Darum solltet Ihr jetzt die Ostsee im Herbst genießen und in Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Co. Urlaub machen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ostsee-Urlaub im Herbst: Darum solltet Ihr jetzt die Ostsee im Herbst genießen und in Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Co. Urlaub machen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Der Sommer ist vorbei und damit auch die Saison an der Ostsee? Mitnichten! Darum solltet Ihr jetzt die Ostsee im Herbst genießen und in Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Co. Urlaub machen. Wir haben ein paar wertvolle Tipps für einen tollen Urlaub im Herbst!

- Werbeanzeige -

Egal ob zu Fuß, zu Fahrrad, zu Pferd oder auf dem Surfboard: Ein Urlaub an der Ostsee im Herbst ist alles andere als langweilig! Sicher, die Tage werden langsam kühler und kürzer, die Blätter werden gelb und der Wind frischt auf. Aber es gibt auch in dieser Jahreszeit noch mehr als genügend Möglichkeiten, einen unvergesslichen Ostsee-Urlaub im Herbst zu verbringen. Und das beste: Wer mit Kind und Hund an die Ostsee fährt, ist in wenigen Stunden schon am Urlaubsziel!


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub findet Ihr bei Amazon.de! – Werbung –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern!Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken! (Partnerlink)

Werbeanzeigen


Ostsee im Herbst: Zeit für Gemütlichkeit

Der Wind bläßt ordentlich aus Ost und in Scharbeutz peitschen hohe Wellen an den Strand, wie man sie seit Monaten nicht gesehen hat. Es ist sonnig und die Temperaturen liegen tagsüber noch über 20 Grad Celsius. Die Spaziergänger am Strand haben schon ihre Übergangsjacke angezogen, während sich hart gesottene noch in die Fluten stürzen: Schwimmer genießen gerade das größte Open-Air-Wellenbad Deutschlands. Und Surfer stürzen sich zur Abwechslung auch mal ohne Paddel in die Wellen, während Kiter und Windsurfer über die Brandung springen. „In Scharbeutz ist es grade wie auf Hawaii!“, schreibt eine Nutzerin auf Instagram zu einem Foto, das Surfer zeigt, die sich in der Nähe der Seebrücke von Scharbeutz in die Wellen stürzen. Die frische Meeresluft riecht salzig und die Sonnenstrahlen wärmen das Gesicht – das ist die Chance, mal richtig los- und die Seele baumeln zu lassen.

Jacke oder Barfuß? Im Herbst ist an der Ostsee liegen Wärme und Kälte nah beieinander. Foto: Luisa Praetorius
Jacke oder Barfuß? Im Herbst ist an der Ostsee liegen Wärme und Kälte nah beieinander. Foto: Luisa Praetorius

Lübecker Bucht: Doch lieber im Sommer an die Ostsee?

Sicher: Das Meer vor unserer Haustür ist im Sommer ein Traum! Die Lübecker Bucht gehört zu den sonnenreichsten Gegenden Deutschlands und bietet für mitteleuropäische Verhältnisse im Sommer erstaunlich stabiles Wetter. Das Wasser ist grünlich, glasklar und lädt zum Baden ein.
An manchen Sommertagen ist es in der Lübecker Bucht so voll, dass man kein Bein an den Boden bekommt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Aber wie immer gibt es eine Kehrseite der Medaille: Es ist gerappelt voll! An sonnigen Wochenenden im Hochsommer bekommt man in Haffkrug, Scharbeutz oder am Timmendorfer Strand und Niendorf kein Bein an den Boden. Die Leute liegen dicht gedrängt, wie man es sonst nur vom Mittelmeerstrand auf Mallorca kennt. Völlig zurecht, denn im Sommer kommt an der Ostseeküste schonmal Mittelmeer-Feeling auf – grade wenn ein paar Delfine vorbeischauen, wie es diesen Sommer im Juli passiert ist und zuletzt immer häufiger passiert. In Stoßzeiten stehen die Menschen an der Eisdiele 50 Meter weit Schlange und ein lauschiges Abendessen im Restaurant ist kaum möglich, weil man eine Woche im Voraus bestellt haben muss und trotzdem 20 Leute warten, um einem den Tisch zu entreißen. „Am gleichen Tag den Tisch reservieren? Da haben sie keine Chance“, haben wir diesen Sommer mehr als einmal gehört.


Jetzt Hotel in Scharbeutz und Umgebung finden! – Werbeanzeige –

Booking.com


Mitte September ist damit Schluss: Die Hauptsaison ist zu Ende. Und mit dem Bettenwechsel am Samstag des 2. September-Wochenendes leert sich schlagartig alles!

Ostsee im Herbst: Aktivitäten für Genießer!

Pack deinen wetterfesten Parker ein, aber vergiss auch deine Badehose nicht: Die Ostsee im Herbst ist immer noch für alles gut. Im September gibt es häufig eine längere Schönwetterphase, die auch Temperaturen über 20 Grad Celsius zulässt – und auch das Meer hat immer noch die höchsten Temperaturen des gesamten Sommers mit knapp 18 Grad – und wem es doch zu kalt im Meer ist: Aktuelle Neoprenanzüge isolieren optimal und halten zu jeder Jahreszeit schön warm!

img_1608
Erstmal tief durchatmen: Im Herbst kann entspannt am Strand entlang joggen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Seite 2: Welche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten gibt es bei einem Ostsee-Urlaub im Herbst zu entdecken?

Werbeanzeigen