Menü

Ostsee-Urlaub im Herbst: 10 Gründe, warum Ihr jetzt ans Meer fahren solltet

Der Sommer ist vorbei und damit auch die Saison an der Ostsee? Nicht ansatzweise. Wenn es kühler wird, warten an der Küste noch immer ein paar richtig erholsame Tage. Darum solltet Ihr den September, Oktober und November am Meer genießen und in Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Co. Urlaub machen. Wir haben ein paar wertvolle Tipps für einen tollen Ostsee-Urlaub im Herbst. Was gibt’s zu entdecken? Und was könnt Ihr an der Küste unternehmen? Ein kleiner Erfahrungsbericht über den Spätsommer und Herbst am Meer.  

Egal ob zu Fuß, zu Fahrrad, zu Pferd oder auf dem Surfboard: Ein Ostsee-Urlaub im Herbst ist alles andere als langweilig. Auch in dieser Jahreszeit zählt die Ostseeküste zu den besten Reisezielen in Deutschland. Sicher, die Tage werden langsam kühler und kürzer, die Blätter werden gelb und der Wind frischt auf. Aber es ist auch die Zeit des Durchatmens, weil die Luft nicht mehr so schwül und stick ist. Zudem ist es überall nicht mehr so unglaublich überfüllt wie im Hochsommer. Und es gibt auch in dieser Jahreszeit noch mehr als genügend Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten, um einen unvergesslichen Ostsee-Urlaub im Herbst zu verbringen. Urlaub im eigenen Land ist mehr und mehr ein großes Reisethema und die Ostseeküste mausert sich immer stärker zu einem Ganzjahresziel. Sogar an manchen Tagen im Winter ist es proppevoll hier bei uns.

Und das beste: Wer mit Hund an die Ostsee fährt, kann mit den Vierbeinern ab 01. Oktober wieder an den Strand. Auch mit Kindern kann die kühlere Zeit zum Vergnügen werden: Wer in den Herbstferien an die Ostsee möchte, ist schon in wenigen Stunden am Urlaubsziel, kann relativ günstig tolle Unterkünfte mieten und hat noch eine ganze Menge Möglichkeiten, um einen tollen Aufenthalt zu erleben. Wir stellen Euch ein paar wertvolle Urlaubstipps für Euren Kurzurlaub im Herbst vor. 

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Überblick: Was zeichnet einen Kurzurlaub an der Ostsee im Herbst aus? 

Inhaltsverzeichnis

  • im Herbst wird es ruhiger und entspannter an der Küste 
  • im Oktober und November gibt es in Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Co. oftmals noch einige sonnige und sogar relativ warme Tage 
  • zahlreiche spannende Freizeitaktivitäten bei einem Ostsee-Urlaub im Herbst wie Fahradfahren, Strandspziergänge, Joggen am Strand 
  • Unterkünfte werden in der Nebensaison tendenziell etwas günstiger 
  • auch bei schlechtem Wetter zahlreiche Möglichkeiten zum Besuch von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten wie etwa ein Besuch in der Therme

Jetzt Ostsee-Urlaub im Herbst buchen

Ostsee-Urlaub im Herbst: Zeit für etwas mehr Gemütlichkeit

An sonnigen Tagen lässt sich in einem Ostsee-Urlaub im Herbst sogar noch etwas Sonne tanken. Foto: Sascha Tegtmeyer
An manchen Tagen lässt sich in einem Ostsee-Urlaub im Herbst sogar noch etwas Sonne tanken. Foto: Sascha Tegtmeyer

Der Wind bläßt ordentlich aus Ost und in Scharbeutz peitschen hohe Wellen an den Strand, wie man sie seit Monaten nicht gesehen hat. Der Strand hat sich in der Flut auf die Hälfte seiner normalen Größe reduziert und Algen türmen sich. Man merkt dem Meer die Veränderung und den Wechsel der Jahreszeit an wie einem lebenden Organismus. Aber der Wechsel verläuft schleichend. Denn einerseits spürt man den Herbst, andererseits bäumt sich der Sommer noch ein wenig auf: Es ist sonnig und die Temperaturen liegen tagsüber noch über 20 Grad Celsius.

Die Spaziergänger am Strand haben schon ihre Übergangsjacke angezogen, während sich hart gesottene noch in die Fluten stürzen: Schwimmer genießen gerade das größte Open-Air-Wellenbad Deutschlands. Und Surfer stürzen sich zur Abwechslung auch mal ohne Stand Up Paddel in die Wellen der Ostsee, während Kiter und Windsurfer über die Brandung springen. „In Scharbeutz ist es grade wie auf Hawaii!“, schreibt eine Nutzerin auf Instagram zu einem Foto, das Surfer zeigt, die sich in der Nähe der Seebrücke von Scharbeutz in die Wellen stürzen. Die frische Meeresluft riecht salzig und die Sonnenstrahlen wärmen das Gesicht. Und vor allem ist es verhältnimäßig leer am Strand und in den Fußgängerzonen – das ist die Chance, mal richtig los- und die Seele baumeln zu lassen.

Für viele wertvolle Inspirationen und Tipps folgt mir bei Instagram!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Lübecker Bucht: Doch lieber im Sommer an die Ostsee?

Sicher: Das Meer vor unserer Haustür ist im Sommer ein Traum! Die Lübecker Bucht gehört zu den sonnenreichsten Gegenden Deutschlands und bietet für mitteleuropäische Verhältnisse im Sommer erstaunlich stabiles Wetter. Aber die Bedingungen schwanken stark: Während der Sommer 2016 solide war und einige schöne Tage hier bei uns an der Küste hatte, waren Mai bis September 2017 durchgängig verregnet – und herbstlich. 2018 wiederum haben wir wohl den Sommer des Jahrhunderts erlebt – mit Sonnenschein von April bis September. Aber deutlich wird hier: Auf nichts ist Verlass! Ihr könnt einen regnerischen, herbstlichen Sommer an der Ostsee erleben oder einen sommerlichen Herbst. Da muss einfach das Glück mitspielen.

Sollte man also den Sommerurlaub in Scharbeutz einem Herbst-Urlaub an der Ostsee vorziehen? Immerhin: Das Wasser ist grünlich, glasklar und lädt zum Baden ein. Man kann den ganzen Tag barfuß herumlaufen und abends in einer Beach Bar genüßlich Cocktails schlürfen. Aber wie immer gibt es eine Kehrseite der Medaille: Es ist gerappelt voll! Undzwar so sehr, dass es (unserer Meinung nach) nicht mehr schön ist und keinen Spaß mehr macht.

Es staut sich auf der Autobahn 1 an die Ostsee, Menschen streiten sich um die Parkplätze, am Strand bekommt man kein Bein an den Boden und bei Geschäften für kalte Getränke und Eisläden bilden sich lange Wartschlangen. In den großen Sommerferien und insbesondere an sonnigen Wochenenden im Hochsommer bekommt man in Haffkrug, Scharbeutz oder am Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee kein Bein an den Boden. Die Leute liegen dicht gedrängt, wie man es sonst nur vom Mittelmeerstrand auf Mallorca oder Sardinien kennt. Unser Pro-Tipp ist deshalb ganz: Wer es irgendwie einrichten kann, sollte sich selbst den Gefallen tun und den Ostsee-Urlaub lieber im Herbst verbringen.

An manchen Sommertagen ist es in der Lübecker Bucht so voll, dass man kein Bein an den Boden bekommt. Foto: Sascha Tegtmeyer
An manchen Sommertagen ist es in der Lübecker Bucht so voll, dass man kein Bein an den Boden bekommt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Andererseits ist es völlig zurecht so voll, denn im Sommer kommt an der Ostseeküste schonmal Mittelmeer-Feeling auf – grade wenn ein paar Delfine vorbeischauen, wie es letzten Sommer im Juli passiert ist und zuletzt immer häufiger passiert. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Delfin vor Travemünde gesichtet. In Stoßzeiten stehen die Menschen an der Eisdiele 50 Meter weit Schlange und ein lauschiges Abendessen im Restaurant ist kaum möglich, weil man eine Woche im Voraus bestellt haben muss und trotzdem 20 Leute warten, um einem den Tisch zu entreißen. „Am gleichen Tag den Tisch reservieren? Da haben sie keine Chance“, haben wir diesen Sommer mehr als einmal gehört. Mitte September ist damit Schluss: Die Hauptsaison ist zu Ende. Und mit dem Bettenwechsel am Samstag des 2. September-Wochenendes leert sich schlagartig alles. 

Reiseausrüstung für Deinen Urlaub im Herbst an der Ostsee findest Du bei Amazon.de

AngebotBestseller Nr. 1
VAUDE Herren Jacke Men's Rosemoor, 2-lagen Regene, iron, 54, 414638445500
  • Allround Herren Regenjacke zum Wandern und Reisen: wasserdicht,...
Bestseller Nr. 2
VAUDE Herren Jacke Men's Manukau Jacket, phantom black, L, 406516785400
  • Winterjacke für den Alltag: wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv
AngebotBestseller Nr. 3
VAUDE Herren Jacke Men's Escape Bike Light Jacket, black, XXL, 050180105600
  • Herren Regenjacke zum Radfahren: wasserdicht, winddicht und...
AngebotBestseller Nr. 4
VAUDE Damen Jacke Rosemoor, Regene, eclipse, 38, 414627500380
  • Allround Damen Regenjacke zum Wandern und Reisen: wasserdicht,...
AngebotBestseller Nr. 5
VAUDE Damen Jacke Escape Pro II, Regene, Wandere, magma, 36, 408782080360
  • Sportliche Regenjacke zum Wandern: wasserdicht, winddicht und...
Bestseller Nr. 6

Alle Vorteile eines Ostsee-Urlaubs im Herbst

  • Es ist endlich ruhiger und entspannter an der Ostsee
  • Die Hitze und Schwüle des Sommers ist vorbei
  • Viele Unterkünfte sind in der Nebensaison günstiger
  • Der Herbst mit seiner Farbpracht hält Einzug
  • Im September, Oktober und November gibt es häufig noch warme und sonnige Tage!
  • Die meisten Sehenswürdigkeiten sind nicht mehr so überfüllt
  • Ihr müsst in vielen Restaurants nicht mehr zwingend reservieren
  • Ihr bekommt leichter einen Parkplatz
  • Strände sind endlich wieder gebührenfrei (vom 15. September bis 01. Mai)
  • Hunde und Pferde dürfen vom 01. Oktober bis 31. März an den Strand

Ostsee-Urlaub im Herbst: Aktivitäten für Genießer

Erst einmal tief durchatmen: Beim Ostsee-Urlaub im Herbst kann entspannt am Strand entlang joggen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Erst einmal tief durchatmen: Beim Ostsee-Urlaub im Herbst kann entspannt am Strand entlang joggen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Pack deinen wetterfesten Parker ein, aber vergiss auch deine Badehose nicht: Ein Ostsee-Urlaub im Herbst ist immer noch für alles gut. Im September gibt es häufig eine längere Schönwetterphase, die auch Temperaturen über 20 Grad Celsius zulässt – und auch das Meer hat immer noch die höchsten Temperaturen des gesamten Sommers mit knapp 18 Grad – und wem es doch zu kalt im Meer ist, weil die Ostsee nun mal nicht die Malediven sind: Aktuelle Neoprenanzüge isolieren optimal und halten zu jeder Jahreszeit schön warm!

An der Küste müsst Ihr sowieso zu jeder Jahreszeit auf jedes Wetter gefasst sein. Das ist in einem Ostsee-Urlaub im Herbst nicht anders. Vielleicht sollte man die Qualität der Reise deshalb einfach weniger vom Wetter abhängig machen als von den Ostsee-Freizeitaktivitäten, die von Spätsommer bis Spätherbst noch möglich sind. Und das sind definitiv einige. Viele Geschäfte haben das ganze Jahr über geöffnet oder machen nur im Januar Winterpause. Im September, Oktober und November habt Ihr zudem die Möglichkeit, Euch etwas ausführlicher mit den Sehenswürdigkeiten an der Ostsee auseinander zu setzen.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Jetzt Ostsee-Urlaub im Herbst buchen

Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten bei einem Ostsee-Urlaub im Herbst

Wir haben für Euch eine List mit den besten Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, wenn Ihr die Herbstferien oder einfach eure Herbstreise an der Ostsee verbringen wollt.

1. Joggen in der Lübecker Bucht: Tief durchatmen

Zwischen Sierksdorf und Niendorf (oder gar Travemünde) können Läufer richtig Kilometer machen – die kühle Luft ist ideal zum Joggen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Zwischen Sierksdorf und Niendorf (oder gar Travemünde) können Läufer richtig Kilometer machen – die kühle Luft ist ideal zum Joggen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Lübecker Bucht ist ideal zum Joggen für alle, die sich in einem Ostsee-Urlaub im Herbst ordentlich körperlich betätigen und fit halten wollen. Auf vielen Kilometern Küstenlinie können sich Ausdauersportler so richtig austoben. Entlang der Küste von Niendorf/Ostsee bis nach Sierksdorf haben Jogger etliche Kilometer weit freie Bahn auf den gut ausgebauten, fast durchgängigen Promenaden. Die Strecke vom Ende der Promenade in Sierksdorf bis zur Seebrücke in Niendorf beträgt knapp zehn Kilometer. Hin und zurück haben Ostsee-Jogger als die Möglichkeit, maximal eine Halbmarathon-Distanz direkt am Wasser zu laufen.

Gut ausgebaute Fußwege entlang der Promenade laden ein, sich so richtig auszutoben. Entlang des Weges gibt es immer wieder tolle Ausblicke auf die Bucht. Besonders empfehlenswert ist natürlich auch das Joggen am Strand.  Natürlich haben Jogger die Möglichkeit, die beschaulichen Orte entlang der Lübecker Bucht auf ihre ganz eigene Weise zu erkunden. Für fortgeschrittene Sportler gibt es natürlich auch die Möglichkeit, von Neustadt bis nach Travemünde zu laufen – die Strecke dürfte pro Richtung etwa einem Halbmarathon entsprechen. Man kann es aber auch gemütlicher angehen lassen. In jedem Fall ist die kühlere Luft ideal, um sich seine Jogging-Schuhe anzuziehen und loszustarten.

2. Ausgehdehnte Spaziergänge am Strand machen

Kurpark von Timmendorfer Strand im Herbst: eine Oase der Ruhe. Foto: Sascha Tegtmeyer
Kurpark von Timmendorfer Strand im Herbst: eine Oase der Ruhe. Foto: Sascha Tegtmeyer

Was für Jogger gilt, gilt natürlich für Spaziergänger und Nordic Walker mindestens genauso. In euren Ostsee-Urlaub im Herbst könnt Ihr natürlich Strand auf und Strand ab herrlich spazieren gehen. Die kilometerlange Küste lädt Euch zu ganzen Tagestouren ein. Und auch Fans von Nordic Walking kommen hier natürlich voll auf ihre Kosten. Wer nach ein paar Tagen spazieren am Meer genug vom Strand hat, kann auch die Waldwanderwege rund um Scharbeutz und Timmendorf benutzen. Wir laufen zum Beispiel häufiger den Waldweg von Scharbeutz zum Pönitzer See. Und dort kann man den Großen Pönitzer See wunderbar umrunden. Wenn Ihr gerne in eurem Herbst-Urlaub an der Ostsee spazieren geht, gibt es jedenfalls unendlich viele Routen zu entdecken. Da könnt Ihr richtig die Seele baumeln lassen und Abstand zum Alltag gewinnen. 

3. Lübecker Bucht: Fahrradfahren im Herbst-Urlaub

Entlang der Küstenlinie gibt es ebenso wie für Jogger auch für Fahrradfahrer die Möglichkeit, die gesamte Lübecker Bucht mit dem Drahtesel zu erkunden. Entlang der Promenaden zwischen Sierksdorf und Niendorf gibt es auch fast immer einen Fahrradweg, so dass man mit Rückenwind schön an der Bucht entlang cruisen kann. Mittlerweile könnt Ihr das natürlich ebenso gut mit Eurem E-Scooter (Test)

Für Fortgeschrittene und Mountainbiker gibt es natürlich auch die Möglichkeit, mit dem Fahrrad ins Hinterland zu starten. Wer beim Radfahren das Gelände mag und auch gerne mal ein bisschen Berg auf und Berg ab fährt, der kann sich zum Beispiel auf den Waldweg zwischen Scharbeutz und Pönitz begeben. Da ist der Trainingseffekt gleich mit inbegriffen. Und ist man erst mal durch den herbstlichen Wald über den Berg geradelt, kann man in Pönitz am See den Indian Summer an der Ostsee genießen.

4. Reiten am Strand: Ab Oktober mit dem Pferd direkt ans Meer

Reiter am Strand bei Niendorf/Ostsee: Reiten am Strand ist von Oktober bis März an den meisten Strandabschnitten erlaubt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Reiter am Strand bei Niendorf/Ostsee: Reiten am Strand ist von Oktober bis März an den meisten Strandabschnitten erlaubt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wer möchte nicht einmal das Freiheitsgefühl genießen und Reiten am Strand? Entlang der Lübecker Bucht rund um Timmendorfer Strand gibt es diverse Reitställe, in denen Urlauber entweder ihr eigenes Pferd einstellen oder sich für einen Ausritt anmelden können. Meistens sind es vom Reitstall aus nur einige hundert Meter bis zum Strand und der Ausritt in der Gruppe ist ein großes Vergnügen. Mit dem Pferd direkt ans Meer zu reiten und die Sonne und den Wind zu spüren, bedeutet eine enormes Freiheitsgefühl. Normalerweise dürfen Reiter mit ihren Pferden ab 01. Oktober wieder den Strand bereiten.

Ab 01. Oktober kann der Strand wieder mit dem Pferd besucht werden. Ursprünglich war übrigens geplant, ab 2018 die Reitsaison am Strand auf einen Starttermin ab 01. November zu verschieben. Das soll jedoch wieder rückgängig gemacht worden sein. Informiert Euch vor Buchung und Anreise noch einmal beim Lübecker-Bucht-Tourismus-Büro über den jeweils aktuellen Stand. Wenn Ihr Pferde-Fans seid, dann ist das Reiten am Strand der wichtigste Tipp für Euch.

5. SUP, Surfen, Kiten und Windsurfen: Auch im Ostsee-Herbsturlaub noch riesen Spaß im Wasser

Surfschule in Haffkrug: Entlang der Lübecker Bucht gibt es mehrere Möglichkeiten zum Surfen an der Ostsee. Foto: Sascha Tegtmeyer
Surfschule in Haffkrug: Entlang der Lübecker Bucht gibt es mehrere Möglichkeiten zum Surfen an der Ostsee. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wenn es im Herbst etwas windiger wird, ist das die ideale Zeit, um sich ein Brett zu schnappen und surfen zu gehen! Während den ganzen Sommer lang die Stand Up Paddler die Lübecker Bucht bevölkert haben, ist jetzt auch die Zeit für die Kitesurfer, Windsurfer und Wellenreiter gekommen – ja, ganz recht, auch für die Wellenreiter und SUP-Surfer! Zumindest gelegentlich herrschen in der Lübecker Bucht auch ideale Bedingungen zum Wellenreiten – vorzugsweise im Herbst.

Mit dem SUP-Board in die Wellen der Ostsee: Im Herbst kann man mit etwas Glück sogar sein Paddel am Strand lassen und Wellen reiten. Foto: Luisa Praetorius
Mit dem SUP-Board in die Wellen der Ostsee: Im Herbst kann man mit etwas Glück sogar sein Paddel am Strand lassen und Wellen reiten. Foto: Luisa Praetorius

Wenn es ordentliche Wellen gibt und der Wind aus Ost bläst, stürzen sich die Wellereit-Fans in die Wellen und versuchen, die perfekte Welle zu erwischen. Pelzerhaken ist dank seiner Lage für Surfer normalerweise die erste Wahl, aber gerade im Herbst sind auch die anderen Orte einen Blick auf die Surf-Konditionen wert: Bei den Surfschulen Haffkrug und Timmendorfer Strand oder beim SUP-Board-Verleih kann man sich beraten lassen, schnell mal eben ein Brett ausleihen und seine ersten Gehversuche als Wellenreiter oder Windsurfer machen.

6. Ab in die Ostseetherme: Tropisch warmes Wasser direkt am Strand

Zugegeben, das ist unsere Lieblingsbeschäftigung im Herbst und Winter an der Ostsee. Ab in die Sauna und ordentlich aufwärmen in der Ostseetherme. Wem das Meerwasser mittlerweile doch zu kalt geworden ist, hat natürlich eine ausgezeichnete Alternative: die Ostseetherme! Diese tropische Wasserwelt direkt am Ostseestrand ist genau das richtige für die kühlere Jahreszeit. Auf 14.000 Quadratmetern bietet die Therme diverse Wasserbecken für Schwimmer und Nichtschwimmer, einen Bereich für Kinder, Wasserrutschen, auf denen sogar Meisterschaften stattfinden und eine riesige Wellnesslandschaft mit diversen Saunen, Whirlpools und Schwimmbecken. Für Sport-Liebhaber gibt es sogar ein Fitnesscenter. Wer also mitten im Herbst Wärme und Entspannung sucht, ist in der Ostseetherme in Scharbeutz genau richtig.

7. Besuch in Karls Erlebnisdorf in Warnsdorf bei Niendorf

Beim Ostsee-Urlaub im Herbst ist Karls Erlebnisdorf in Warnsdorf bei Niendorf definitiv einen Besuch wert! Foto: Sascha Tegtmeyer
Beim Ostsee-Urlaub im Herbst ist Karls Erlebnisdorf in Warnsdorf bei Niendorf definitiv einen Besuch wert. Foto: Sascha Tegtmeyer

Gerade jetzt im Herbst ist die Zeit, in der die Ernte eingefahren ist. Deshalb könnt Ihr in eurem Ostsee-Urlaub im Herbst wunderbar einen Abstecher bei Karls Erlebnisdorf in Warnsdorf machen. Auf dem Erdbeerhof erhaltet Ihr köstliche selbstproduzierte Lebensmittel von Wurst über Marmelade bis hin zu Kaffee und Tee. Zudem gibt es dort viele handgefertigte Produkte wie Tassen und Geschirr, Bilder und viele andere Produkte zu kaufen. Natürlich könnt Ihr auch einfach mit Hund und Kind einen Ausflug zu Karls Erlebnisdorf in Wandsdorf machen. Die Kinder können draußen an der frischen Luft spielen und Ihr könnt einfach bei Kaffee, Kuchen und Leckereien die Zeit genießen. Das machen wir von Just Wanderlust ein oder mehrmals im Monat.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Video: Eindrücke von Karls Erdbeerhof in Warnsdorf

Wie bereits erwähnt, machen wir im Frühling, Herbst und Winter öfter mal einen Ausflug zu Karls Erdbeerhof in Warnsdorf, weil der Erlebnisbauernhof eine der besten Freizeitaktivitäten in der Region und natürlich auch bei einem Ostsee-Urlaub im Herbst ist. Letztens haben wir ein Video von unseren Eindrücken beim Besuch bei Karls in Warnsdorf gemacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8. Shopping und Sightseeing in Lübeck: Für die regnerischen Tage

Von der Lübecker Bucht in die namensgebende Großstadt Lübeck ist es nur ein Katzensprung: Spätestens nach einer Viertelstunde ist man mit dem Auto von Scharbeutz oder Timmendorfer Strand aus in dieser wirklich epfehlenswerten Großstadt. Gerade im Herbst bietet es sich natürlich an, auch mal den Strand hinter sich zu lassen und einen Ausflug nach Lübeck zu machen. Wer sich für Kultur interessiert, wird in der Hansestadt natürlich fündig: Diverse Kirchen wie die Marienkirche oder die Petrikirche können bewundert werden. Zudem erinnern natürlich viele Stadttore, Museen und Häuser sowie Gänge und Höfe an die lebhafte Tradition als Handelsstadt. Eine der wichtigsten Attraktion des Ortes sind natürlich das Holstentor und das Buddenbrook-Haus.

In der Fußgängerzone von Lübeck könnt Ihr im Herbst ganz wunderbar flanieren, shoppen und essen. Foto: Sascha Tegtmeyer
In der Fußgängerzone von Lübeck könnt Ihr im Herbst ganz wunderbar flanieren, shoppen und essen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wer sich weniger für Kultur interessiert, kann in Lübeck wunderbar shoppen gehen: Man findet alle gängigen Geschäfte und Marken im Altstadtkern und in den umliegenden Straßen. Sehr angetan waren wir von der Hüxstraße, die direkt ein bisschen das Flair eine Großstadt-Szeneviertels verströmt mit ihren kleinen, liebevoll geführten Geschäften und Restaurants.

9. Ausflugsziel Travemünde: Schiffe-gucken am Ostseestrand

Ein tolles Ausflugsziel für euren Ostsee-Urlaub im Herbst ist auch der kleine Ort Travemünde. Dort kommen viele Fähren und Handelsschiffe aus Skandinavien an. Auch hier gibt es einen weitläufigen Strand und eine nette kleine Promenande mit dem Segelschiff “Passat”. Ein Besuch in Travemünde ist definitiv eine gelungene Abwechslung in den Herbstferien. Wer mit dem Fischbrötchen in der Hand an der Promenade entlang gehen möchte und “Pötte gucken” möchte, ist hier genau richtig. Die großen Schiffe werden auch im zahlreicher: Im August 2018 war sogar das große Kreuzfahrtschiff “Queen Elizabeth II” der Reederei Cunard zu Besuch in Travemünde und hat hier am Skandinavienkai festgemacht.

FAQs: die wichtigsten Fragen rund um den Ostsee-Urlaub im Herbst

Ostsee-Urlaub im Herbst: Darum solltet Ihr jetzt die Ostsee im Herbst genießen und in Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Co. Urlaub machen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ostsee-Urlaub im Herbst: Darum solltet Ihr jetzt die Ostsee im Herbst genießen und in Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Co. Urlaub machen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wo ist es am schönsten an der Ostsee?

Die Frage müsste korrekt lauten: Wo ist es an der Ostsee am schönsten “für Dich”? Denn die deutsche Ostseeküste hat so viele schöne Gegenden, in denen Du das ganze Jahr über Urlaub machen kannst. Wenn Du Schickmicki und Trubel möchtest, fahr in die Lübecker Bucht nach Scharbeutz oder Timmendorfer Strand. Wenn Du Naturstrände suchst, fahr nach Fehmarn oder Mecklenburg-Vorpommern. Wunderschöne Strände und Architektur gibt es etwa auf Rügen. Günstigen Urlaub machst Du ebenfalls auch am besten im Osten – etwa in Fischland Darß-Zingst. Die populären Hot Spots wie die Lübecker Bucht werden immer teurer – dort könnt Ihr gut Wellness-Urlaub und Luxusurlaub machen. Insgesamt hat die Ostseeküste jedoch für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas zu bieten.

Was kostet eine Ferienwohnung an der Ostsee?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man eine Ferienwohnung an der Ostsee schon für ungefähr 30 Euro pro Nacht bekommen kann. Danach muss man jedoch ein wenig suchen und häufig direkt bei einem privaten Vermieter buchen. Die Preise variieren stark. Wer über Portale bucht, muss in der Regel mit mindestens 70 bis 100 Euro pro Nacht für eine vernünftige Wohnung rechnen – und vor allem rechtzeitig buchen, denn Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Ostsee sind oftmals Monate im Voraus ausgebucht. Die Preise variieren natürlich je nachdem, wo Ihr bucht und in welcher Saison Ihr reisen wollt.

Welcher Strand ist der schönste an der Ostsee?

Auch die Frage “Welcher Strand ist der schönste an der Ostsee?” lässt sich nicht so pauschal beantworten. Sicher kann man ein Ranking der schönsten Ostseestrände machen, aber das würde vielen weiteren Stränden nicht gerecht werden. Man sollte das eher für seine bevorzugte Urlaubsregion eingrenzen: “Welches ist der schönste Strand auf Fehmarn?” – “Welches ist der schönste Strand in der Lübecker Bucht?” Auf diese Weise kommt man der individuell passenden Antwort deutlich näher. Ich persönlich finde den Strand in Sierksdorf sehr schön – er ist für mich der schönste Strand der Ostsee.

Warum Urlaub an der Ostsee?

Warum sollte man einen Urlaub an der Ostsee machen? Ganz einfach: Das Meer ist schnell aus ganz Mitteleuropa mit dem Auto zu erreichen. Und vor Ort erwarten Euch klares Wasser, idyllische Strände, baltisches Ambiente und tolle Unterkünfte. Wer sich etwas fernab der typischen Touri-Hot-Spots aufhält, bekommt mit etwas Glück sogar noch etwas unberührte Natur dazu. Insgesamt ist ein Ostsee-Urlaub zudem recht günstig – insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern. In den stark gefragten Ferienregionen kann man auch so viel Geld lassen wie bei einem zweiwöchigen Luxusurlaub am Mittelmeer.

Wo ist es an der Ostsee am günstigsten?

Eher günstig ist die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern. Zwischen Boltenhagen, Insel Poel, Fischland Darß-Zingst, Rügen und Usedom kannst Du verhältnismäßig günstig Urlaub an der Ostsee machen. Wer ist noch etwas günstiger möchte, kann Urlaub in der mecklenburgischen Schweiz machen und plant dann einfach ein paar Tagesausflüge ans Meer.

Was ist besser – Nordsee oder Ostsee?

Grundsätzlich ist es Geschmackssache, ob Dir die Nordsee oder die Ostsee besser gefällt. Ich persönlich mag lieber die Ostsee, weil das Binnenmeer etwas geschützter liegt, das Wasser beim Schwimmen und Baden nicht ganz so salzig ist und die Gezeiten mit Ebbe und Flut nicht so stark ausgeprägt sind. Zudem ist die Ostseeküste landschaftlich tendenziell etwas abwechslungsreicher und gerade die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern eher etwas günstiger. Dafür hat man an der Ostsee nicht diese endlos breiten Strände der Nordsee. Ob Nordsee oder Ostsee besser ist, ist allerdings auch Geschmackssache. Beide Meere haben etwas für sich.

Welcher Strand an der Ostsee?

Auch die Frage “Welcher Strand an der Ostsee?” lässt sich nicht so pauschal beantworten. Sicher kann man ein Ranking der schönsten Ostseestrände machen, aber das würde vielen weiteren Stränden nicht gerecht werden. Man sollte das eher für seine bevorzugte Urlaubsregion eingrenzen: “Welches ist der schönste Strand auf Fehmarn?” – “Welches ist der schönste Strand in der Lübecker Bucht?” Auf diese Weise kommt man der individuell passenden Antwort deutlich näher. Ich persönlich finde den Strand in Sierksdorf sehr schön – er ist für mich der schönste Strand der Ostsee.

Wo ist es am wärmsten an der Ostsee?

Warm ist an der Ostsee eher ein relativer Begriff, da es am Meer meistens etwas frischer ist. Im Sommer steigen die Temperaturen nur an wenigen Tagen über die 20-Grad-Marke. An der Ostsee ist es immer etwas kühler als im Binnenland. Nur im äußersten Hochsommer kann es auch direkt an der Küste wirklich heiß werden. Als richtig warm würde ich deshalb keinen Ort an der Ostseeküste bezeichnen. Wer zu den eher frischen Temperaturen jedoch etwas Sonne haben möchte, ist etwa auf Fehmarn oder Rügen richtig – denn beide Orte gehören zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland.

Wo ist es am schönsten an der Ostsee mit Kindern?

Mit den Kids würde ich definitiv einen Ostsee-Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern verbringen. Wer etwa in der Lübecker Bucht in Scharbeutz oder Timmendorfer Strand seinen Ostsee-Urlaub mit Kindern verbringt, kann für drei bis fünf Personen schon ein kleines Vermögen bezahlen. Da kann man auch direkt eine zweiwöchige Pauschalreise ans Mittelmeer buchen und sich wenigstens relativ sicher sein, dass man auch viel Sonne und Wärme abbekommt. Ideal für den Ostsee-Urlaub mit Kindern ist etwa Fischland Darß-Zingst, wo Du kilometerlange, herrliche Strände hast und relativ günstige Unterkünfte findest.

Welche ist die schönste Ostseeinsel?

Alle Ostseeinseln haben etwas für sich und jede hat ihre ganz eigenen Vorzüge. Die meiner Meinung nach schönsten Ostseeinseln sind Fehmarn und Rügen. Auf beiden Inseln stimmt einfach das Gesamtpaket. Man hat wunderschöne Strände, tolle Unterkünfte und kann eine Menge unternehmen. Beide Inseln sind ideal, damit im Urlaub keine Langeweile aufkommt.

Was sollte man an der Ostsee gesehen haben?

Entlang der Ostseeküste kannst Du unheimlich viel unternehmen. Du kannst baden und schwimmen gehen, Fahrrad fahren, wandern im Hinterland, mit dem Boot rausfahren, Stand Up Paddeln, vielerorts lecker essen gehen, bei schlechtem Wetter in die Therme gehen, einen Bauernhof besuchen und viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Gesehen haben sollte man auf jeden Fall die Kreidefelsen auf Rügen. Zudem kannst Du flanieren in Timmendorfer Strand oder Scharbeutz, mit der Fähre von Travemünde nach Skandinavien fahren, auf Fehmarn Naturstrände entdecken oder lebhafte Städte wie Lübeck, Kiel, Rostock oder Stralsund erkunden.

Was ist schöner Scharbeutz oder Timmendorfer Strand?

Timmendorfer Strand und Scharbeutz befinden sich in der Lübecker Bucht und liegen als Nachbarorte direkt nebeneinander. Grundsätzlich nehmen sich beide Orte nicht viel. Leider sind die Orte in den letzten Jahren sehr gehyped und zu einem Ziel für starken Massentourismus geworden. Tendenziell ist Timmendorfer Strand eher für etwas ältere Menschen geeignet, während Scharbeutz die jüngeren anspricht. Grundsätzlich kann man aber nicht sagen, welcher Ort von beiden schöner ist. Beide Orte haben etwas für sich. Grundsätzlich solltet ihr Trubel und Schickimicki mögen.

Warum ist die Ostsee so beliebt?

Warum ist die Ostsee so beliebt? Ganz einfach: Das Meer ist schnell aus Deutschland und ganz Mitteleuropa mit dem Auto zu erreichen. Und vor Ort erwarten Euch klares Wasser, idyllische Strände, baltisches Ambiente und tolle Unterkünfte. Wer sich etwas fernab der typischen Touri-Hot-Spots aufhält, bekommt mit etwas Glück sogar noch etwas unberührte Natur dazu. Insgesamt ist ein Ostsee-Urlaub zudem recht günstig – insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern. In den stark gefragten Ferienregionen kann man auch so viel Geld lassen wie bei einem zweiwöchigen Luxusurlaub am Mittelmeer.

Wo ist es am schönsten in Mecklenburg-Vorpommern?

Mecklenburg-Vorpommern ist eine der schönsten Urlaubsregionen in Deutschland. Im gesamten Bundesland gibt es zahlreiche tolle Gegenden, die entdecken könnt. Meiner Meinung nach ist es am schönsten natürlich am Meer – also an der Ostsee Küste von Mecklenburg-Vorpommern. Ich persönlich mag Rügen sehr gerne, meiner Meinung nach ist es dort am schönsten in Mecklenburg-Vorpommern.

Was ist billiger – Nordsee oder Ostsee?

Das kann man natürlich super schade nicht sagen, weil die Preise nach Ort und Jahreszeit sowie dem jeweiligen Anbieter variieren. Tendenziell ist ein Urlaub in Deutschland an der Küste jedoch in Mecklenburg Vorpommern am günstigsten. Und dementsprechend kann man sagen, dass die Ostsee billiger ist als die Nordsee.

Ist es an der Ostsee warm?

Meinen persönlichen Kälte empfinden nach ist es an der Ostsee nicht – oder eher selten – warm. Warm ist an der Ostsee eher ein relativer Begriff, da es am Meer meistens etwas frischer ist. Im Sommer steigen die Temperaturen nur an wenigen Tagen über die 20-Grad-Marke. An der Ostsee ist es immer etwas kühler als im Binnenland. Nur im äußersten Hochsommer kann es auch direkt an der Küste wirklich heiß werden. Als richtig warm würde ich deshalb keinen Ort an der Ostseeküste bezeichnen. Wer zu den eher frischen Temperaturen jedoch etwas Sonne haben möchte, ist etwa auf Fehmarn oder Rügen richtig – denn beide Orte gehören zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland.

Ist Scharbeutz schön?

Meine persönliche Meinung dazu: Scharbeutz ist ein sehr schöner Ort. Ich habe dort einige Jahre lang gelebt. In den vergangenen Jahren ist der Ferienort in der Lübecker Bucht jedoch leider erstens noch mehr zu einem Ziel des Massentourismus geworden und verkommt mehr und mehr zu einem überteuerten Schickimicki-Ferienort, dessen Bau-Boom die Immobilienpreise und Mieten in unerschwingliche Höhen treibt. Scharbeutz ist einerseits moderner und optisch ansprechender geworden, hat aber andererseits kräftig an Authenzität eingebüßt, wird immer teurer und ist im Sommer, aber auch ganzjährig, mittlerweile stark überlaufen, weil es so eine starke mediale Präsenz bekommen hat und gehyped ist. Davon ab ist Scharbeutz aber nach wie vor sehr schön.

Hochwertige und preiswerte Gadgets für Euren nächsten Urlaub (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de

Praktische Rucksäcke, Reiseportemonnaies, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier entdecken, um euren nächsten Urlaub (und auch die Zeit Zuhause) noch schöner zu machen! Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!

 Werbeanzeigen*

Bestseller Nr. 2
Dreh dir Licht Türkis 2er Set
  • Für drinnen und draußen
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6

Mit diesen Reiseveranstaltern und/oder Reisevermittlern unvergesslichen Traumurlaub erleben

Werbeanzeigen

Jetzt Ostsee-Urlaub im Herbst buchen

Fazit: Ostsee-Urlaub im Herbst ist alles, nur nicht langweilig

Ostsee, Meer, Reiten am Strand, Scharbeutz, Haffkrug, Timmendorfer Strand, Sierksdorf, Lübecker Bucht, Urlaub, Reisen, Wochenende, Strand, Strandurlaub, Delfine, Schweinswale, Wale, Segeln, Boote, Stand Up Paddling, Umwelt, Natur, Tierwelt, Surfen, Windsurfen, SUP, Tauchen, Strandkorb, Strandkorbverleih, Bootsverleih, Boote, Schiffe, Travemünde,
Da steht ein Pferd vor der Eisdiele: Im Herbst und Winter kann man sowas in Scharbeutz beobachten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Egal ob Du eher aktiv bist oder einfach nur die Seele baumeln lassen willst, während dir der Wind und die salzige Meeresluft um die Nase weht – an der Ostsee bist du im Herbst genau richtig. Hart gesottene können noch problemlos bis Anfang Oktober ins Wasser, auch wenn sich mitunter schon ein Neoprenanzug empfiehlt. Zum Surfen ist die Ostsee im Herbst überhaupt erst ideal. Was man in der Tat eher eingeschränkt machen kann, ist tauchen gehen. Die Saison ist Ende September zu Ende und die Tauchschulen der Lübecker Bucht haben nur noch ein eingeschränktes Angebot.

Dafür bieten sich diverse Landaktivitäten wie joggen, Fahrrad fahren, reiten oder einfach shoppen gehen als Ausgleich an. Wem es draußen zu kalt ist, der sollte sich einfach mal eine Tageskarte für die Therme kaufen und den Tag in der tropischen Wasserlandschaft verbringen. Ideal, um den Akku wieder aufzutanken

In der Summe ist die Ostsee im Herbst – und gerade die Lübecker Bucht – absolut eine Reise wert. Langeweile kommt da sicher nicht so schnell auf – es sei denn, man möchte entspannen und legt es drauf an.

038829cf67074629af68a6e4c7dec517

Wart Ihr bereits im Herbst an der Ostsee oder plant gerade einen Urlaub? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 26.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.