Relaxen, abtauchen und loslassen: An vielen Sommerurlaub Reisezielen könnt Ihr so richtig entspannen. Foto: Unsplash
Abenteuerurlaub

Die besten Sommerurlaub Reiseziele: wohin im Juli und August?

Egal ob Mittelmeer, Indischer Ozean oder einige Regionen in Südostasien, viele Orte auf der Welt erwarten Euch während des (europäischen) Sommers mit ihrer besten Reisezeit. Wohin also im Juli und August? Wir geben Euch wertvolle Tipps und Ideen für Euren nächste große Reise. mehr lesen…

So könnt Ihr Euren Sommerurlaub günstig buchen: 7 Tipps und Tricks für die perfekte Reise in der Hauptsaison. Foto: Sascha Tegtmeyer
Abenteuerurlaub

Sommerurlaub günstig buchen: 7 Tipps für die schönste Zeit des Jahres

Der Sommer gehört für viele Reisende zur schönsten Zeit des Jahres, in der viele Menschen in den Süden fliegen und einmal richtig relaxen und entspannen wollen. Wir haben für Euch einige wertvolle Ratschläge, wie Ihr Euren Sommerurlaub günstig buchen könnt. Ein kleiner Bericht aus eigener Erfahrung. mehr lesen…

Jetzt Reisen und Urlaub günstig buchen!

Strandurlaub: Relaxen und Erholung für Körper und Seele

Entspannt wie am Strand: Wir geben Euch viele wertvolle Tipps für den perfekten Strandurlaub. Foto: Unsplash
Entspannt wie am Strand: Wir geben Euch viele wertvolle Tipps für den perfekten Strandurlaub. Foto: Unsplash

Ein Strandurlaub gehört zu den besten Möglichkeiten, einmal den ganzen Alltagsstress zu vergessen und so richtig die Seele baumeln zu lassen. An den schönsten Orten der Welt warten Traumstrände mit feinem, weißen Sand und türkisem, glasklaren Meerwasser. Wenn wir uns den Inbegriff von Erholung und Entspannung vorstellen, denken wir immer an einen Strandurlaub unter Palmen mit einem Cocktail auf einer Sonnenliege. Was zeichnet einen erholsamen Urlaub am Strand aus und welche Tipps und Tricks solltet Ihr für die Buchung beachten? Wir haben für Euch die wichtigsten Informationen rund um den perfekten Strandurlaub zusammengestellt.

Relaxen, den Alltag vergessen, einen Cocktail schlürfen und vielleicht ein gutes Buch lesen. Ein unvergesslicher Tag am Strand wird unter Garantie nicht langweilig. Wenn man an einem traumhaften Reiseziel angekommen ist und mal so richtig die Seele baumeln lassen kann, merkt man erst, wie gestresst man eigentlich in den Urlaub gestartet war. Ein Strandurlaub ist da genau das Richtige, um die leeren Batterien wieder aufzutanken und den ganzen Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Besonders sehr aktive und fleißige Menschen fragen sich dann: Was soll ich denn den ganzen Tag am Strand machen?

Keine Sorge, das ist leicht erklärt. Das Wellness-Programm ist ganz einfach: Man setze die Sonnenbrille auf, nehme seine Uhr endlich ab, mache es sich mit einem Kaltgetränk auf einer Sonnenliege gemütlich, schaue in den strahlend blauen Himmel und wenn es einem zu warm wird, erfrische man sich ein wenig im glasklaren, türkisblauen Meer. Mehr benötigt die Anleitung zum Glücklichsein am Traumstrand-Reiseziel gar nicht. Das ganze wiederholt Ihr mindestens eine Woche lang. Im Anschluss daran fühlt sich selbst der gestressteste Workaholic wie neu geboren. Wir geben Euch viele wertvolle Urlaubstipps für den perfekten Strandurlaub.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Die besten Reiseziele für einen Strandurlaub weltweit

Einsamer Traumstrand:Weltweit könnt Ihr unglaublich schöne Strände für den perfekten Strandurlaub finden. Foto: Unsplash
Einsamer Traumstrand:Weltweit könnt Ihr unglaublich schöne Strände für den perfekten Strandurlaub finden. Foto: Unsplash

Jetzt wirklich alle Reiseziele aufzulisten, an denen Ihr Küstenabschnitteam Festland oder Inseln mit Traumstränden finden könnt, würde absolut den Rahmen sprengen. Aber einen groben Überblick verschaffen könnt Ihr euch schon, wo es schönere und wo weniger schöne Strände existieren. In Europa etwa gibt es herrliche Strände am Mittelmeer italienischen, spanischen und griechischen Festland sowie an der Küste Kroatiens und auf den beliebten Ferieninseln wie Mallorca, Ibiza, Sardinien (Reisebericht), Elba, Korsika, zum Teil auf Malta, Sizilien und auf vielen griechischen Inseln (aber leider nicht allen) und auf Zypern. Herrliche Strände findet Ihr zudem in Nordeuropa rund ums Baltikum besonders in Dänemark. Auf den Kanaren ist besonders Fuerteventura für seine Strände bekannt und auf Lanzarote (Reisebericht) gibt es die weltberühmten Papagayo-Strände.

Richtige Traumstrände findet Ihr zudem in Thailand und auf den Malediven. Auch in Indonesien auf Bali und Lombek könnt Ihr einen tollen Strandurlaub verbringen. Etwas weiter südöstlich in Australien findet Ihr etliche endlose Sandstrände. Auf der anderen Seite der Welt in der Karibik liegt vermutlich das Mekka der Strandurlaub-Fans: von Florida über Kuba bis in die Dominikanische Republik und Mexiko findet Ihr hier eine Urlaubsdestination mit Traumstrand neben der anderen.

Strandurlaub günstig buchen: nach Schnäppchen Ausschau halten

Badespaß am Strand: Mit dem perfekten Schnäppchen wird der Strandurlaub gleich noch schöner. Foto: Unsplash
Badespaß am Strand: Mit dem perfekten Schnäppchen wird der Strandurlaub gleich noch schöner. Foto: Unsplash

Ein ein- bis zweiwöchiger Strandurlaub musst gar nicht besonders teuer sein. In der Nebensaison kann man an einigen Urlaubszielen einen Strandurlaub buchen, ohne wirklich tief in die Tasche greifen zu müssen. Bereits ab 149 Euro inklusive Flug und Hotel locken einige Schnäppchenangebote. Ob dieser Endpreis letztendlich wirklich zu Stande kommt, ist natürlich fraglich. Aber einen Versuch ist es wert! Und selbst für um die 200 bis 300 Euro ist eine Woche an einer traumhaft schönen Küste nicht wirklich teuer.

Wer einen Strandurlaub günstig buchen möchte, sollte sich im Internet schlau machen, mit Geduld recherchieren und Ausschau nach aktuellen Schnäppchenangeboten halten. Auf den einschlägigen Internetseiten finden sich häufig tagesaktuelle Strandurlaub-Schnäppchen, mit denen Ihr spontan und günstig in die Sonne kommt. Wer sich nicht auf eine bestimmte Reisezeit festlegen muss und ein wenig flexibel ist, kann hier wirklich kräftig sparen.

Vonwegen kalt und regnerisch: Strandurlaub in Deutschland an Ostsee und Nordsee lohnt sich

Eine schöne Alternative von Mai bis Oktober ist ein Strandurlaub in Deutschland. Wer glaubt, dass es an der Nordsee und Ostsee im Sommer total kalt und regnerisch ist, liegt falsch. Im Sommer 2018 war die Ostsee fast so warm wie das Mittelmeer und hat von Mai bis September für ungetrübten Badespaß gesorgt. Hundertausende Badegäste haben ihren Sommerurlaub in diesem Jahr im eigenen Land verbracht, anstatt in den Süden zu fliegen. Bei uns an der Ostseeküste in der Lübecker Bucht in Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Niendorf/Ostsee, Haffkrug und Sierksdorf lässt sich wunderbar ein Urlaub am Strand verbringen. Das grünliche und klare Ostsee-Wasser ist sehr erfrischend und die Infrastruktur rund um die Strände wirklich gut.

Auch die Nordsee ist empfehlenswert. Sie hat jedoch den kleinen Nachteil, dass die Gezeiten sehr stark ausgeprägt sind und das Wasser gelegentlich einfach komplett verschwindet. Davon ab sind die Strandurlaub-Reiseziele an der Nordsee wie Sylt, Sankt Peter Ording und Co. auch eine herrliche Alternative für einen Urlaub in Deutschland.

Strandurlaub: Tipps und Tricks für die schönste Zeit des Jahres

Auf der Schaukel am Strand lässt es sich ordentlich relaxen. Foto: Unsplash
Auf der Schaukel am Strand lässt es sich ordentlich relaxen. Foto: Unsplash

Wer einen perfekten Urlaub an der Küste erleben möchte, sollte einige Strandurlaub Tipps und Tricks beachten. Damit der Urlaub wirklich erholsam und entspannt ist, solltet Ihr euch gut vorbereiten. Das gilt sowohl für einen Strandurlaub in Deutschland als auch für eine Reise an die schönsten Küsten der Welt. Wir haben ein paar wichtige Tipps für Euch!

1. Vor der Buchung über Gebühren informieren

Ihr habt die Reise gebucht und glaubt, Ihr habt alles bezahlt? Nicht unbedingt. Traumstrände können richtig Geld kosten. Zwischen drei und zehn Euro werden an einigen Stränden pro Tag fällig. Bei einem 14-tägigen Urlaub kommen bei einer vierköpfigen Familie schnell mehr als 100 Euro zusammen. Ihr solltet euch deshalb schon vorab informieren, ob am Strand eurer Wahl zusätzliche Kosten erhoben werden. Manchmal ist es eine Kurabgabe, andernorts ist es eine Gebühr für den Naturpark. Und keine böse Überraschung in eurem Strandurlaub zu erleben, solltet Ihr euch einfach vorab informieren und überlegen, ob Ihr die Zusatzkosten in Kauf nehmt.

2. Vorsicht vor Reisezielen ohne Strand

Noch ein Thema, über das Ihr euch vorab informieren solltet, ist die Frage, ob es an eurem Urlaubsziel auch wirklich einen Strand gibt. Viele Reisende gehen selbstverständlich davon aus, das auch ein Strand vorhanden ist, wenn ein Meer da ist. Aber das stimmt nicht ansatzweise. Viele Küsten sind felsig!

Und an einigen Reisezielen wird mit Stränden geworben, die dieses Namens gar nicht würdig sind. Es gibt zum Beispiel griechische Inseln oder auch Vulkaninseln im Atlantik, die einfach keinen Strand haben, an dem man wirklich einen ganzen Urlaub verbringen möchte. Wenn Ihr also auf Strandurlaub aus seid, informiert Euch vorab, wo es auch wirklich einen Strand gibt. Das ist keinesfalls selbstverständlich.

3. Verbote an Eurem Traumstrand

Die deutschen Küsten sind voll von Verboten. „Bitte nicht betreten“ ist da noch das harmloseste Verbot. Man darf häufig keine Strandmuschel aufstellen, Hunde dürfen nicht mit an den Strand und Sandburgen sollen nicht zu hoch oder zu tief gebaut werden. In anderen Ländern wiederum gibt es zum Teil Probleme, wenn man im Bikini oder sogar FKK an den Strand möchte. Auf einer Malediven-Einheimischeninsel darf man etwa nicht unbedeckt herumlaufen. In der Arabischen Welt ist das Gang und Gebe. Auch hier solltet Ihr euch rechtzeitig informieren, welche Gepflogenheiten an eurem Urlaubsort und an euren Traumstrand gelten. Schlimmstenfalls drohen Bußgelder und Restriktionen. Da kann der Strandurlaub ganz schnell in die Hose gehen.

4. Vorsicht vor falschen Erwartungen

Das schlimmste Fettnäpfchen in eurem Strandurlaub sind falsche Erwartungen. Im Reisekatalog oder auf der Website des Reiseveranstalters war ein herrlicher, einsamer Sandstrand mit türkisblauem Wasser abgebildet. Wir kennen mehrere solcher Urlaubsdestinationen, die auf Fotos immer herrlich und menschenleer abgebildet sind und vor Ort immer komplett überfüllt mit Touris sind. Dann kommt Ihr am Reiseziel an und am vermeintlichen Traumstrand drängeln sich die Touristen zwischen Strandkörben und Sonnenschirmen, während man keinen Fuß an den Boden bekommt. Das dürfte wohl der Albtraum jedes Reisenden sein. Somit solltet Ihr auch in diesem Punkt vorab recherchieren, um zu schauen, ob euer Strand wohlmöglich der meistfrequentierte des Landes ist. Das erspart Euch am Ende böse Überraschungen.

Abgelegene Traumstrände finden

Surfen ist eine der schönsten Sportarten, die Ihr am Strand ausführen könnt. Foto: Unsplash
Surfen ist eine der schönsten Sportarten, die Ihr am Strand ausführen könnt. Foto: Unsplash

Wie findet man einen abgelegenen Traumstrand? Diese Frage sollte man sich einmal grundsätzlich für alle perfekten Strände auf der Welt beantworten. Im Internet findet man ihn jedenfalls nicht! Denn sobald über einen abgelegenen Traumstrand berichtet wird, bedeutet das im Umkehrschluss, dass er kein Geheimtipp mehr ist. Also müsst Ihr live vor Ort selbst recherchieren. Das könnt Ihr machen, indem Ihr beispielsweise mit eurem Mietwagen umher fahrt und nach abgelegenen Buchten sucht oder einfach Einheimische nach ihren Tipps und ihrer Expertise fragt.

Auf einer Ferieninsel wie Mallorca oder ähnlichen Kalibern ist es praktisch unmöglich, noch abgelegene Traumstrände zu finden. Jede noch so kleine bucht ist im Sommer bis zum Rand mit Menschen gefüllt. Selbst an Orten wie Thailand, die praktisch nur aus herrlichen Traumstränden bestehen, ist es fast unmöglich, solche Orte noch zu finden, ohne dass sie komplett von Menschen überrannt werden. Häufig muss man weite Strecken bis in Naturschutzgebiete zurücklegen, um noch leere Buchten zu finden.

Video: die schönsten Strände der Welt für den perfekten Strandurlaub

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Strandurlaub in Europa: endlose Traumstrände am Mittelmeer

In ganz Europa gibt es so viele wunderschöne Traumstrände, dass man wahrscheinlich sein ganzes Leben bräuchte, um überall Strandurlaub zu machen. Von der Algarve in Portugal über Mallorca bis nach Griechenland, Zypern und die herrlichen Strände Italiens bis hin zu den Küsten Hollands und Deutschlands. Und für alle, die es etwas ruhiger mögen, hat Dänemark gerade zu unendliche Sandstrände. Ein Strandurlaub in Europa kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Bella Italia: So schön ist Strandurlaub in Italien

Italien dürfte so etwas wie die Ikone unter den Urlaubsländern sein, an denen Ihr viel Zeit am Strand verbringen könnt. Egal ob am Strand von Rimini, der Bucht von Genua oder auf Sizilien – ein Strandurlaub in Italien ist etwas ganz Besonderes und ein unvergessliches Erlebnis. Und Ihr könnt sogar eine Städtereise nach Rom mit einem Ausflug an den Mittelmeerstrand von Ostia (Lido di Ostia) unternehmen.

Das schöne ist, dass Ihr gar nicht unbedingt einen Flug buchen müsst, sondern in nur wenigen Stunden mit dem Auto von ganz Deutschland aus in unserem südlichen Nachbarland angekommen seid. Ein Strandurlaub in Italien ist eine gute Gelegenheit, um mit dem Auto schnell ans Mittelmeer zu düsen. Da lohnt sich unter Umständen sogar einen Kurzurlaub.

Strandurlaub auf Mallorca

Eine der wohl etabliertesten Destinationen für Strandurlaub ist Mallorca. Die Ferieninsel im Mittelmeer hat trotz des intensiven Massentourismus immer noch Strände, die Ihr vielleicht nicht ganz allein für Euch habt, aber trotzdem noch mehr als herrlich sind. Die Insel hat traumhaft schöne Buchten mit feinen weißen Sandstränden und glasklarem, türkisem Wasser. Sie ist erste Wahl für einen günstigen Strandurlaub, der einfach alles zu Erholung bietet. Besonders in der Nebensaison auf Mallorca (Tipps) könnt Ihr die Chance haben, die Strände ganz allein zu genießen.

Mit diesen Reiseveranstaltern und/oder Reisevermittlern unvergesslichen Traumurlaub erleben

Werbeanzeigen

Die wichtigsten Reisethemen für Urlauber und Reise-Fans

Alle unseren Reisethemen für Euch im Überblick – da ist garantiert für jeden die richtige Reiseart mit dabei.

Günstiger Strandurlaub: Tipps zum Sparen für die nächste Reise

Am Strand von Rio de Janeiro lässt sich das Leben genießen. Foto: Unsplash
Am Strand von Rio de Janeiro lässt sich das Leben genießen. Foto: Unsplash

Wer seinen Urlaub am Strand verbringen möchte, muss nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. Gerade Urlaubsziele für Beach-Fans bieten häufig Schnäppchen Angebote. Unser absoluter Top-Tipp für einen günstigen Strandurlaub ist folgender: Wenn es wirklich nicht viel kosten soll, solltet Ihr euch in der Nebensaison ein Reiseziel aussuchen, dass eine besonders gut ausgebaute touristische Infrastruktur hat wie beispielsweise Mallorca und viele andere Mittelmeerinseln. Wo es viele Hotels gibt, gibt es auch immer wieder Schnäppchenangebote. Wir von Just Wanderlust schätzen ja Ägypten-Urlaub sehr.

Das Reiseziel am Roten Meer bietet das ganze Jahr über Sonnengarantie und ist eine ausgezeichnete Anlaufstelle für Strandurlaub. Deshalb ist auch Ägypten ein ausgezeichneter Tipp für guten günstigen Strandurlaub. Wir waren bereits in Sharm El Sheikh (Reisebericht), Makadi Bay (Reisebericht), Safaga (Reisebericht) und Marsa Alam (Reisebericht). Wir können viele der Strände dort einfach nur empfehlen. Allerdings sollte man beim Planschen etwas aufpassen und nicht allzu weit aufs Meer schwimmen, weil es im Roten Meer Haie gibt und es immer wieder zu Angriffen kommt.

Wo auch immer Euch euer nächster großer Strandurlaub hinführt, wir wünschen viel Vergnügen bei der Urlaubsplanung und natürlich auf der Reise selbst. Lasst mal richtig die Seele baumeln und lasst den Alltagsstress aus Deutschland einfach zu Hause.

Wo wart Ihr zuletzt im Strandurlaub und welche Reisen habt Ihr aktuell geplant? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments