Das Reisemagazin Just Wanderlust richtet sich an alle, die Inspirationen und Tipps für ihren nächsten Urlaub suchen, sich für die vielfältigen Wassersport-Arten wie Tauchen, Stand Up Paddling, Surfen, Segeln und die Liebe zum Meer und der Tierwelt in den Ozeanen teilen. Klingt nicht schlecht, oder? Aber wer steckt eigentlich hinter Just Wanderlust? Wir möchten uns Euch kurz vorstellen. 

Reisen macht süchtig – und hier bei Just Wanderlust möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen!
Reisen macht süchtig – und hier bei Just Wanderlust möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen!

Hinter dem Reiseblog – oder Reisemagazin – Just Wanderlust stecke ich, Sascha Tobias Tegtmeyer, gelernter Journalist mit Bachelor- und Master-Abschluss in Politikwissenschaft und vielen Jahren Erfahrung in Print- und Online-Redaktion. Ich bin jedoch sowohl, was das Reisen an sich als auch das Reise-Bloggen anbelangt, ein absoluter Spätzünder. Mein Horizont reichte von Hamburg bis ans Mittelmeer – und das genügte mir lange Zeit auch. Denn ich hatte bereits im zarten Alter von 19 Jahren mit dem Tauchen begonnen und war fortan häufig zum Tauchen in Ägypten, auf Malta und zum Tauchen auf Mallorca. Damals habe ich jeden Cent in meine Tauchausbildung und Tauchausrüstung gesteckt. Da reichte es eben erst einmal nicht für weite Reisen bis nach Amerika oder Asien.

Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust auf den Malediven: Wir lieben das Reich der Inseln und möchten noch so oft wie möglich in unserem Leben in den Inselstaat reisen!
Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust auf den Malediven: Wir lieben das Reich der Inseln und möchten noch so oft wie möglich in unserem Leben in den Inselstaat reisen!

Der Rest der Welt ist mir leider lange verschlossen geblieben. Erst mit Mitte 20 habe ich gefallen daran gefunden, auch mal weiter als bis zum Mittelmeer zu verreisen. Und wie das bei vielen Reise-Fans so ist: Hat man erst einmal damit angefangen, packt einen die Sucht und man kann so schnell nicht mehr damit aufhören! Viele Reiseziele in Asien wie Thailand, Indonesien und Singapur sowie die USA auf der anderen Seite der Welt standen nun erst einmal auf dem Plan. Eine sehr abenteuerliche Zeit folgte! Der größte Vorteil des Spät-Startens wohl, dass meine weltweiten Reiseabenteuer und Urlaubserlebnisse heute umso intensiver sind. Denn richtig gutes, intensives und wertvolles Reisen kann – oder muss – man auch erst lernen. Sonst beibst Du Tourist – und wer möchte das schon?

Reiseblog Just Wanderlust: Was lange währt,..

Nach mehreren Blog-Versuchen habe ich Just Wanderlust erst nach dem Studium im Jahr 2016 gestartet. Während viele Reiseblogs seit Jahren Online waren und ihre Leserschaft begeistert haben, habe ich erst spät den Einstieg ins Bloggen, in SEO und Online-Marketing gefunden. Was lag zu diesem Zeitpunkt näher, als übers Reisen zu schreiben? Gleichzeitig wollte ich nicht wie alle anderen sein! Ich hatte mal jemanden sagen hören: “Der Online-Reisebericht ist das das, was früher einmal die Diashow war – gähnend langweilig für alle, die nicht dabei waren!” Dieser Gedanke hat mich bei Just Wanderlust von Anfang an begleitet. Ich wollte den Leserinnen und Lesern mehr geben als nur einen Bericht aus meinem letzten Urlaub. Sie sollten Insider-Tipps bekommen. Tipps und Tricks für ihren nächsten Urlaub.

Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust ist weltweit unterwegs, um nach spannenden Reisezielen zu suchen.
Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust ist weltweit unterwegs, um nach spannenden Reisezielen zu suchen.

Aber nicht nur! Ich wollte den Leuten, die sich auf meinen Reiseblog verirren, einfach mehr bieten. Deshalb habe ich neben den Reisen noch die Wassersport-Themen aufgegriffen, die mich selbst interessieren: Tauchen, weil ich bereits seit 13 Jahren Taucher bin. Stand Up Paddling, weil diese Form des Surfens etwas ganz besonderes an sich hat und ich viele Menschen dafür begeistern möchte. Viele Marketing-Experten haben mich gewarnt und mir geraten, eine ganz enge Nische zu besetzen. Aber wo, wenn nicht hier, soll ich über das schreiben, was mich bewegt? Mittlerweile habe ich auch etwas abwegige Themen aufgenommen – Reiten am Strand etwa. Oder die Tierwelt.

Letzteres ist mir eine Herzensangelegenheit, weil viele Meerestiere, denen ich schon als Taucher live unter Wasser begegnet bin, vom Aussterben bedroht sind. Dazu zählen besonders die Haie, die aufgrund ihrer Flossen zu Abermillionen jedes Jahr getötet werden. Und kaum jemand tut etwas dagegen, weil der große Raubfisch so ein schlechtes Image hat. Grund genug, einen Beitrag zu leisten und etwas für den Tierschutz zu tun!

Immer mal was Neues ausprobieren: Bei Just Wanderlust möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen!
Immer mal was Neues probieren: Bei Just Wanderlust möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen!

Von Online-Redakteur zum Herausgeber von Just Wanderlust

Während Just Wanderlust am 01. Juli 2016 startete, arbeitete ich für gedruckte Magazine und glaubte noch, dass “Print lebt”. Ich dachte, dass gedruckte Magazine etwas Handfestes und digitalen Inhalten überlegen sind. Handfest sind sie auch in der Tat – nur liest sie leider kaum noch jemand. Und so kam ab 2014 meine Begeisterung für Online-Inhalte, SEO und Online-Marketing umso heftiger zum Vorschein. Mittlerweile habe ich als SEO-Textagentur zahlreiche Aufträge von Kunden aus der Reisebranche und jenseits davon.

Nachdem ich erst einmal erkannt hatte, wie nachhaltig sich im Internet über Suchmaschinen Menschen erreichen lassen, die deine Artikel lesen und lieben, wurde ich zu einem energischen Fürsprecher digitaler Inhalte – und auch der Digitalisierung an sich (mein Essay zur Thematik). Ich kam bald nicht mehr umhin, mich frei und selbstständig um meine digitalen Projekte zu kümmern – allen voran der Reiseblog Just Wanderlust. Ich wusste einfach, dass die digitale Arbeit nach jahrelange autodidaktischer Weiterbildung meines ist und ich nichts lieber täte, als zukünftig von überall auf der Welt Online arbeiten zu können. Kürzlich bin ich über ein besonderes Zitat gestolpert, dass die Genugtuung sehr treffend beschreibt, die man bekommt, wenn man täglich tausende von Menschen mit seinen Artikeln und Reportagen erreicht:

“Willst Du ein grandioses Leben führen, definiere das Wunderbare als Deinen Alltagsanspruch, statt es als reinen Zufall zu erleben”

Das schreibt der Business-Philosoph Stéphane Etrillard und bringt damit auf den Punkt, was so vielen Menschen verwehrt bleibt: Etwas Sinnhaftes – etwas Wunderbares – zu tun. Bei Just Wanderlust wollen wir den Menschen in ihrem Informationsbedürfnis helfen und ihnen Reisetipps geben. Menschen sollen diese Seite etwas informierter, etwas schlauer – im Grunde etwas reicher – wieder verlassen, als sie angekommen sind. Das kann am Ende ganz konkrete, praktische Lebensveränderungen nach sich ziehen. Ich habe vor einiger Zeit mal eine Danksagung von einem Leser-Pärchen bekommen, die einen Beitrag von mir über Lanzarote gelesen haben – und seither mehrmals im Jahr zum Urlaub dorthin reisen und unheimlich glücklich damit sind. Was kann es für eine schönere Rückmeldung für die eigene Arbeit geben?

Ohne die motivierende Unterstützung meiner Frau wäre Just Wanderlust sich noch nicht da, wo es aktuell ist.
Ohne die motivierende Unterstützung meiner Frau wäre Just Wanderlust sich noch nicht da, wo es aktuell ist.

Das wunderbare Team hinter Just Wanderlust

In dem Reisemagazin Just Wanderlust stecken mittlerweile tausende Stunden Arbeit. Fotos, hundertausende geschriebene Worte und vor allem: unendlich viel Herzblut! Ist ja klar, dass das nicht allein zu schaffen ist. Ohne echte Unterstützer, die an das Projekt glauben, aber auch die Geduld einiger Menschen, wäre Just Wanderlust nicht umsetzbar. Hinzu kommen die Mentoren, von denen ich SEO und Online-Marketing gelernt habe. Ohne sie wäre dieses Projekt gar nicht umzusetzen gewesen und vermutlich irgendwo unterwegs zum Ende gekommen. Ich bin allen Menschen, die den Reiseblog Just Wanderlust auf seinem Weg begleiten, aus tiefstem Herzen dankbar. Das Magazin und alles, was noch kommt, ist diesen Menschen gewidmet.

Werbeanzeigen