Menü

Ostsee – Tipps, Reiseziele, günstig buchen

Reiseziele an der Ostsee: Tipps für einen erholsamen Urlaub am Meer

Die Ostsee ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Das Meer im Nordosten des Landes ist nicht nur ein beliebtes Ziel zum Kurzurlaub und Familienurlaub, sondern auch der perfekte Ort, um mal so richtig abzuschalten. Zahlreiche idyllische Ferienorte und Strände locken. Ich habe eine ganze Weile in Scharbeutz an der Ostsee gelebt und kann Dir deshalb einige wertvolle Insider-Tipps für deinen erholsamen Urlaub an diesem herrlichen Meer geben. Von Schönberg, Eckernförde und Kiel über Fehmarn, Pelzerhaken, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand bis nach Kühlungsborn, die Insel Poel, Fischland Darß Zingst bis nach Rügen findest Du so viele tolle Reiseziele an der Ostsee, dass die Auswahl richtig schwer fällt. Wir geben Dir einige wertvolle Ostsee Insider-Tipps für Deinen perfekten Urlaub.

Alle Beiträge über die Ostsee >>


Ostsee-Urlaub im Frühling: an kalten Tagen kann man vielerorts einkehren und lecker essen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ostsee-Urlaub im Frühling: an kalten Tagen kann man vielerorts einkehren und lecker essen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Nicht ohne Grund verbringen Urlauber die schönste Zeit des Jahres gerne an der Lübecker Bucht: Egal ob Du am Strand liegen willst, relaxen und entspannen, schwimmen, frischen Fisch in guten Restaurants genießen oder an den Promenade joggen oder spazieren gehen willst – die Ostseeküste bietet für jeden Geschmack das richtige Angebot.

Grade in der Lübecker Bucht gibt es viele kleine Orte, die den Gästen ein großes Ambiente bieten: Von ruhigen Sierksdorf über das ursprüngliche Haffkrug bis hin zu den eher belebten Orten Scharbeutz und Timmendorfer Strand bis hin zum urigen Hafen von Niendorf: Die Ostseeküste entlang der Lübecker Bucht hält für jeden das richtige Urlaubserlebnis parat.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Ostsee-Urlaub günstig buchen

FAQs: die wichtigsten Fragen rund um den Ostsee-Urlaub

Wo ist es am schönsten an der Ostsee?

Die Frage müsste korrekt lauten: Wo ist es an der Ostsee am schönsten “für Dich”? Denn die deutsche Ostseeküste hat so viele schöne Gegenden, in denen Du das ganze Jahr über Urlaub machen kannst. Wenn Du Schickmicki und Trubel möchtest, fahr in die Lübecker Bucht nach Scharbeutz oder Timmendorfer Strand. Wenn Du Naturstrände suchst, fahr nach Fehmarn oder Mecklenburg-Vorpommern. Wunderschöne Strände und Architektur gibt es etwa auf Rügen. Günstigen Urlaub machst Du ebenfalls auch am besten im Osten – etwa in Fischland Darß-Zingst. Die populären Hot Spots wie die Lübecker Bucht werden immer teurer – dort könnt Ihr gut Wellness-Urlaub und Luxusurlaub machen. Insgesamt hat die Ostseeküste jedoch für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas zu bieten.

Was kostet eine Ferienwohnung an der Ostsee?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man eine Ferienwohnung an der Ostsee schon für ungefähr 30 Euro pro Nacht bekommen kann. Danach muss man jedoch ein wenig suchen und häufig direkt bei einem privaten Vermieter buchen. Die Preise variieren stark. Wer über Portale bucht, muss in der Regel mit mindestens 70 bis 100 Euro pro Nacht für eine vernünftige Wohnung rechnen – und vor allem rechtzeitig buchen, denn Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Ostsee sind oftmals Monate im Voraus ausgebucht. Die Preise variieren natürlich je nachdem, wo Ihr bucht und in welcher Saison Ihr reisen wollt.

Welcher Strand ist der schönste an der Ostsee?

Auch die Frage “Welcher Strand ist der schönste an der Ostsee?” lässt sich nicht so pauschal beantworten. Sicher kann man ein Ranking der schönsten Ostseestrände machen, aber das würde vielen weiteren Stränden nicht gerecht werden. Man sollte das eher für seine bevorzugte Urlaubsregion eingrenzen: “Welches ist der schönste Strand auf Fehmarn?” – “Welches ist der schönste Strand in der Lübecker Bucht?” Auf diese Weise kommt man der individuell passenden Antwort deutlich näher. Ich persönlich finde den Strand in Sierksdorf sehr schön – er ist für mich der schönste Strand der Ostsee.

Warum Urlaub an der Ostsee?

Warum sollte man einen Urlaub an der Ostsee machen? Ganz einfach: Das Meer ist schnell aus ganz Mitteleuropa mit dem Auto zu erreichen. Und vor Ort erwarten Euch klares Wasser, idyllische Strände, baltisches Ambiente und tolle Unterkünfte. Wer sich etwas fernab der typischen Touri-Hot-Spots aufhält, bekommt mit etwas Glück sogar noch etwas unberührte Natur dazu. Insgesamt ist ein Ostsee-Urlaub zudem recht günstig – insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern. In den stark gefragten Ferienregionen kann man auch so viel Geld lassen wie bei einem zweiwöchigen Luxusurlaub am Mittelmeer.

Wo ist es an der Ostsee am günstigsten?

Eher günstig ist die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern. Zwischen Boltenhagen, Insel Poel, Fischland Darß-Zingst, Rügen und Usedom kannst Du verhältnismäßig günstig Urlaub an der Ostsee machen. Wer ist noch etwas günstiger möchte, kann Urlaub in der mecklenburgischen Schweiz machen und plant dann einfach ein paar Tagesausflüge ans Meer.

Was ist besser – Nordsee oder Ostsee?

Grundsätzlich ist es Geschmackssache, ob Dir die Nordsee oder die Ostsee besser gefällt. Ich persönlich mag lieber die Ostsee, weil das Binnenmeer etwas geschützter liegt, das Wasser beim Schwimmen und Baden nicht ganz so salzig ist und die Gezeiten mit Ebbe und Flut nicht so stark ausgeprägt sind. Zudem ist die Ostseeküste landschaftlich tendenziell etwas abwechslungsreicher und gerade die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern eher etwas günstiger. Dafür hat man an der Ostsee nicht diese endlos breiten Strände der Nordsee. Ob Nordsee oder Ostsee besser ist, ist allerdings auch Geschmackssache. Beide Meere haben etwas für sich.

Welcher Strand an der Ostsee?

Auch die Frage “Welcher Strand an der Ostsee?” lässt sich nicht so pauschal beantworten. Sicher kann man ein Ranking der schönsten Ostseestrände machen, aber das würde vielen weiteren Stränden nicht gerecht werden. Man sollte das eher für seine bevorzugte Urlaubsregion eingrenzen: “Welches ist der schönste Strand auf Fehmarn?” – “Welches ist der schönste Strand in der Lübecker Bucht?” Auf diese Weise kommt man der individuell passenden Antwort deutlich näher. Ich persönlich finde den Strand in Sierksdorf sehr schön – er ist für mich der schönste Strand der Ostsee.

Wo ist es am wärmsten an der Ostsee?

Warm ist an der Ostsee eher ein relativer Begriff, da es am Meer meistens etwas frischer ist. Im Sommer steigen die Temperaturen nur an wenigen Tagen über die 20-Grad-Marke. An der Ostsee ist es immer etwas kühler als im Binnenland. Nur im äußersten Hochsommer kann es auch direkt an der Küste wirklich heiß werden. Als richtig warm würde ich deshalb keinen Ort an der Ostseeküste bezeichnen. Wer zu den eher frischen Temperaturen jedoch etwas Sonne haben möchte, ist etwa auf Fehmarn oder Rügen richtig – denn beide Orte gehören zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland.

Wo ist es am schönsten an der Ostsee mit Kindern?

Mit den Kids würde ich definitiv einen Ostsee-Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern verbringen. Wer etwa in der Lübecker Bucht in Scharbeutz oder Timmendorfer Strand seinen Ostsee-Urlaub mit Kindern verbringt, kann für drei bis fünf Personen schon ein kleines Vermögen bezahlen. Da kann man auch direkt eine zweiwöchige Pauschalreise ans Mittelmeer buchen und sich wenigstens relativ sicher sein, dass man auch viel Sonne und Wärme abbekommt. Ideal für den Ostsee-Urlaub mit Kindern ist etwa Fischland Darß-Zingst, wo Du kilometerlange, herrliche Strände hast und relativ günstige Unterkünfte findest.

Welche ist die schönste Ostseeinsel?

Alle Ostseeinseln haben etwas für sich und jede hat ihre ganz eigenen Vorzüge. Die meiner Meinung nach schönsten Ostseeinseln sind Fehmarn und Rügen. Auf beiden Inseln stimmt einfach das Gesamtpaket. Man hat wunderschöne Strände, tolle Unterkünfte und kann eine Menge unternehmen. Beide Inseln sind ideal, damit im Urlaub keine Langeweile aufkommt.

Was sollte man an der Ostsee gesehen haben?

Entlang der Ostseeküste kannst Du unheimlich viel unternehmen. Du kannst baden und schwimmen gehen, Fahrrad fahren, wandern im Hinterland, mit dem Boot rausfahren, Stand Up Paddeln, vielerorts lecker essen gehen, bei schlechtem Wetter in die Therme gehen, einen Bauernhof besuchen und viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Gesehen haben sollte man auf jeden Fall die Kreidefelsen auf Rügen. Zudem kannst Du flanieren in Timmendorfer Strand oder Scharbeutz, mit der Fähre von Travemünde nach Skandinavien fahren, auf Fehmarn Naturstrände entdecken oder lebhafte Städte wie Lübeck, Kiel, Rostock oder Stralsund erkunden.

Was ist schöner Scharbeutz oder Timmendorfer Strand?

Timmendorfer Strand und Scharbeutz befinden sich in der Lübecker Bucht und liegen als Nachbarorte direkt nebeneinander. Grundsätzlich nehmen sich beide Orte nicht viel. Leider sind die Orte in den letzten Jahren sehr gehyped und zu einem Ziel für starken Massentourismus geworden. Tendenziell ist Timmendorfer Strand eher für etwas ältere Menschen geeignet, während Scharbeutz die jüngeren anspricht. Grundsätzlich kann man aber nicht sagen, welcher Ort von beiden schöner ist. Beide Orte haben etwas für sich. Grundsätzlich solltet ihr Trubel und Schickimicki mögen.

Warum ist die Ostsee so beliebt?

Warum ist die Ostsee so beliebt? Ganz einfach: Das Meer ist schnell aus Deutschland und ganz Mitteleuropa mit dem Auto zu erreichen. Und vor Ort erwarten Euch klares Wasser, idyllische Strände, baltisches Ambiente und tolle Unterkünfte. Wer sich etwas fernab der typischen Touri-Hot-Spots aufhält, bekommt mit etwas Glück sogar noch etwas unberührte Natur dazu. Insgesamt ist ein Ostsee-Urlaub zudem recht günstig – insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern. In den stark gefragten Ferienregionen kann man auch so viel Geld lassen wie bei einem zweiwöchigen Luxusurlaub am Mittelmeer.

Wo ist es am schönsten in Mecklenburg-Vorpommern?

Mecklenburg-Vorpommern ist eine der schönsten Urlaubsregionen in Deutschland. Im gesamten Bundesland gibt es zahlreiche tolle Gegenden, die entdecken könnt. Meiner Meinung nach ist es am schönsten natürlich am Meer – also an der Ostsee Küste von Mecklenburg-Vorpommern. Ich persönlich mag Rügen sehr gerne, meiner Meinung nach ist es dort am schönsten in Mecklenburg-Vorpommern.

Was ist billiger – Nordsee oder Ostsee?

Das kann man natürlich super schade nicht sagen, weil die Preise nach Ort und Jahreszeit sowie dem jeweiligen Anbieter variieren. Tendenziell ist ein Urlaub in Deutschland an der Küste jedoch in Mecklenburg Vorpommern am günstigsten. Und dementsprechend kann man sagen, dass die Ostsee billiger ist als die Nordsee.

Ist es an der Ostsee warm?

Meinen persönlichen Kälte empfinden nach ist es an der Ostsee nicht – oder eher selten – warm. Warm ist an der Ostsee eher ein relativer Begriff, da es am Meer meistens etwas frischer ist. Im Sommer steigen die Temperaturen nur an wenigen Tagen über die 20-Grad-Marke. An der Ostsee ist es immer etwas kühler als im Binnenland. Nur im äußersten Hochsommer kann es auch direkt an der Küste wirklich heiß werden. Als richtig warm würde ich deshalb keinen Ort an der Ostseeküste bezeichnen. Wer zu den eher frischen Temperaturen jedoch etwas Sonne haben möchte, ist etwa auf Fehmarn oder Rügen richtig – denn beide Orte gehören zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland.

Ist Scharbeutz schön?

Meine persönliche Meinung dazu: Scharbeutz ist ein sehr schöner Ort. Ich habe dort einige Jahre lang gelebt. In den vergangenen Jahren ist der Ferienort in der Lübecker Bucht jedoch leider erstens noch mehr zu einem Ziel des Massentourismus geworden und verkommt mehr und mehr zu einem überteuerten Schickimicki-Ferienort, dessen Bau-Boom die Immobilienpreise und Mieten in unerschwingliche Höhen treibt. Scharbeutz ist einerseits moderner und optisch ansprechender geworden, hat aber andererseits kräftig an Authenzität eingebüßt, wird immer teurer und ist im Sommer, aber auch ganzjährig, mittlerweile stark überlaufen, weil es so eine starke mediale Präsenz bekommen hat und gehyped ist. Davon ab ist Scharbeutz aber nach wie vor sehr schön.

Ostsee: Stand Up Paddling und Surfen an der Küste

SUP-Tipps für Anfänger: Das Stehpaddeln ist zuletzt noch einmal deutlich populärer geworden. Foto: Sascha Tegtmeyer
SUP auf der Ostsee: An der Seebrücke in Scharbeutz sind viele Stand Up Paddler unterwegs. Foto: Sascha Tegtmeyer

In der Lübecker Bucht gibt es zahlreiche Surfschulen, bei denen interessierte Windsurfen, Kitesurfen oder Wellenreiten lernen können – und sich geübte Surfer natürlich ein Board leihen können. Mittlerweile entwickelt sich vor allem das Stand Up Paddling zu einem Breitensport, der junge und alte Menschen gleichermaßen fasziniert und aufs Surfboard lockt. Dementsprechend haben auch die Surfschulen in der Lübecker Bucht das Angebot auf die Stand Up Paddler eingestellt: Mittlerweile macht das SUP einen Großteil der Vermietungen aus. Zum Teil reisen ganze Gruppen an, um auf der Ostsee Stand Up Paddling zu lernen oder sich einer der vielfältigen Abwandlungen wie Stand Up Yoga zu widmen.

Pelzerhaken ist an der Lübecker Bucht der Hotspot für die Surfer. Sowohl Windsurfer, Kitesurfer als auch Wellenreiter stürzen sich dort in die Wellen. In diesem kleinen, beschaulichen Ort gibt es die meisten Surfschulen. Für alle Interessierten ist daher ein Ausflug nach Pelzerhaken ein Muss. Dennoch gibt es auch weiter innerhalb der Lübecker Bucht in Haffkrug, in Sierksdorf und in Timmendorf Surfschulen. Wenn die Bedingungen es zulassen, können sich auch hier Kitesurfer und Windsurfer in die Fluten stürzen. Stand Up Paddling ist generell unter allen Bedingungen möglich, dadurch bedingt, dass auch bei Flaute gepaddelt werden kann. Neben den alteingesessen den Surfschule bieten seit kurzem auch einige Strandkorb-Vermieter den Verleih von SUP Boards an.

Tauchen in der Lübecker Bucht: Tauchschulen in Scharbeutz und am Timmendorfer Strand

Seesterne gibt es beim Schnorcheln in der Ostsee reichlich zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer
Seesterne gibt es beim Schnorcheln in der Ostsee reichlich zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer

Für Taucher ist das Problem, dass die Lübecker Bucht relativ flach ist. Um einen Tauchgang zu machen, muss man es entweder in Kauf nehmen, nur sechs Meter tief zu tauchen oder tatsächlich einen Tagesausflug bis nach Dänemark machen. Dennoch gibt es in der Lübecker Bucht ein paar sehr schöne Tauchplätze, wie beispielsweise das sogenannte Steinfeld vor der Ostseetherme zwischen Scharbeutz und Timmendorfer Strand oder direkt an der Seebrücke in Scharbeutz, wo die Taucher regelmäßig zu einem Hingucker für Passanten werden. Außerdem gibt es ein paar sehr interessante Tauchstellen in Richtung Neustadt. Generell kann in der gesamten Bucht getaucht werden, wobei Tiefen, Sichtweiten und die Attraktivität der Tauchplätze durchaus variieren.

Taucher haben mehrere Tauchschulen zur Auswahl: Die größten Dive Center befinden sich in Scharbeutz und am Timmendorfer Strand und haben in der Hochsaison von Mai bis Ende September durchgängig geöffnet. Für die Wintersaison von Oktober bis einschließlich April muss die Verfügbarkeit von Tauchgängen im Einzelfall geprüft wird.

Überblick: alle Reiseziele und Urlaubsziele bei Just Wanderlust

Kontinent/WeltregionLandRegion
AfrikaÄgypten Hurghada und Makadi Bay
Marsa Alam
Sharm El Sheik
Safaga
Asien (Südostasien)Indonesien Bali
Gili Inseln
Lombok
SingapurSingapur
ThailandKoh Lipe
Koh Phangan
Koh Phuket
Koh Samui
Similan Islands
Europa Deutschland Bayern
Hamburg
Ostseeküste
Rhein-Mosel 
Italien Sardinien
Malta Malta
Gozo
Portugal  Lissabon
Madeira
SpanienBalearen
Mallorca
Kanaren
Gran Canaria
Lanzarote
Teneriffa
ZypernZypern (Süden)
Indischer OzeanMalediven Baa Atoll
Nord-Malé-Atoll
MauritiusMauritius
NordamerikaUSAFlorida

Fakten zur Ostsee

Rund um Timmendorfer Strand gibt es einige Orte, an denen Ihr mit Eurer Drohne fliegen könnt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ostsee: Urlaubsziel für Reisende und Lebensraum für viele Tiere. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Ostsee ist ein riesiges Binnenmeer in Europa, dass auch unter dem Namen Baltisches Meer oder auch als Baltische See bekannt ist. Die Gesamtfläche dieses Meeres beträgt 412.000 Quadratkilometer und beträgt somit etwas mehr als die gesamte Fläche Deutschlands. Die Ostsee ist das größte Brackwassermeer auf der gesamten Welt. Daraus resultiert auch die Problematik mit diesem Meer: Der Sauerstoffmangel. Zwar sind im westlichen Teil der Ostsee bedingt durch den Einstrom aus der Nordsee Salzwassergehalt und Gehalt von Sauerstoff höher als im Rest des Meeres, dennoch leiden die Fischbestände unter diesem Mangel. Außerdem wird in der Ostsee viel gefischt, was die Bestände Zusätze belastet. Zuletzt haben sich die Bestände durch Fangquoten allerdings etwas erholt.

Die Ostsee hat eine reiche Inselwelt mit vielen kleinen und großen, sowie bewohnten und unbewohnten Inseln: Gerade die deutschen Ostseeinseln sind beliebte Reiseziele bei Urlaubern aus ganz Europa: Die größten Inseln Fehmarn, Rügen und Usedom ziehen jedes Jahr viele Menschen an.

2250d9a4164a4b0e90b7f0e784657a3c

Habt Ihr schon einmal einen Urlaub an der Ostseeküste verbracht? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Alle Beiträge über die Ostsee
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x