Menü

Schnorcheln in der Ostsee: Was gibt es zu entdecken?

Die Ostseeküste ist ein spannendes Reiseziel für Taucher, Surfer und Segler. Das seichte, klare Wasser an den Stränden ist ideal zum Schwimmen. Aber Schnorcheln? Weder Korallenriffe im eigentlichen Sinne noch besonders viele Fische gibt es unter Wasser zu bewundern. Wir gehen deshalb der Frage nach: Lohnt sich das Schnorcheln in der Ostsee? Und was gibt es zu sehen? Ich habe es in der Lübecker Bucht bei Scharbeutz ausprobiert. Ein kleiner Erfahrungsbericht.

Es ist Hochsommer am Meer – die Sonne scheint, die Temperaturen nähern sich sogar an der Ostseeküste der 30-Grad-Marke. Da möchte man einfach nur zum Strand und ins Wasser springen. Wer das Schwimmen in der Ostsee für langweilig hält, könnte auch auf die Idee kommen, einfach mal eine Runde zu schnorcheln. Der Grund der Ostsee hat vielerorts mehr zu bieten als man glauben könnte – es gibt einiges zu entdecken. Die Ostsee steht beim Schnorcheln vielen anderen Reisezielen in nichts nach und kann wunderbar für eine entspannte Schnorchelrunde genutzt werden.

Denn das grünliche Wasser ist im Sommer klar und warm. Ich bin in der Lübecker Bucht bei Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Sierksdorf abgetaucht und habe mal geschaut, was es unter Wasser zu entdecken gibt. Denn lohnt es sich, mit Tauchausrüstung wie Flossen, Tauchmaske und Schnorchel ausgerüstet zum Strand zu pilgern? Wer neugierig ist und schauen möchte, was im Meer zu entdecken gibt, sollte in jedem Fall seine Ausrüstung einpacken. Wir geben Euch ein paar wertvolle Tipps für das Schnorcheln in der Ostsee.

+++ Dir gefällt, was Du liest? Unterstütze die Arbeit an meinem Reiseblog und gib mir einen kleinen Kaffee aus unter buymeacoffee.com/strandkind +++

Was gibt es zu sehen beim Schnorcheln in der Ostsee?

Seesterne gibt es beim Schnorcheln in der Ostsee reichlich zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer
Seesterne gibt es beim Schnorcheln in der Ostsee reichlich zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Ostsee ist sogar ein ausgezeichneter Spot zum Schnorcheln. Besonders für Anfänger ist das Gewässer geeignet. Ihr könnt ohne Problem im flachen Wasser beginnen und euch langsam in etwas tiefere Gefilde vortasten. Bereits auf dem Sandboden im flachen Wasser könnt Ihr beim Ostsee-Schnorcheln kleine Baby-Flundern, Fischchen und kleinere Krebse entdecken. Wenige Meter vor der Küste befindet sich an vielen Strandabschnitten eine Seegraswiese – und dort wird es regelrecht spannend.

Hochwertige und preiswerte Urlaubs-Gadgets für Eure nächste Reise (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de Werbeanzeigen*

Praktische Rucksäcke, Reiseportmonnaies, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele wichtige und innovative Produkte wie RFID-Blocker könnt Ihr hier entdecken, um euren nächsten Urlaub (und auch die Zeit Zuhause) noch schöner zu machen. Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!
Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Im Seegras in knapp 1,5 Metern Tiefe könnt wirklich eine Menge entdecken. Regelrechte Muschelformationen befinden sich dort. Riesige Krebse treiben sich dort herum. Sie sind eigentlich nicht besonders scheu und wer zu ihnen herabtaucht, kann sie aus nächster Nähe begutachten. Zudem findet Ihr beim Schnorcheln in der Ostsee etliche Seesterne, die einfach so am Grund herumliegen. Aber ähnlich wie beim Tauchen gilt auch hier: Anschauen ja, anfassen oder mitnehmen auf keinen Fall.

Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust ist im Sommer mehrmals pro Woche im Wasser. Foto: Selbstporträt
Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust ist im Sommer mehrmals pro Woche im Wasser.

Zwischendrin gibt es auch den ein oder anderen Fisch, der allerdings auch meistens zwischen dem Seegras sitzt. Freischwimmende Fische gibt es ausgesprochen selten. Wir haben im ganzen Jahr bisher nur einen einzigen Fischschwarm gesehen und der ist direkt wieder verschwunden gewesen – Überfischung sei dank. Wer noch Fische sehen möchte, muss sich wohl zum Schnorcheln in tropische Gewässer begeben. Und vielleicht begegnet Euch ja auch der Delfin, der kürzlich bei Travemünde in der Lübecker Bucht gesehen wurde.

Folge mir jetzt bei Instagram @strandkind_co

Schnorcheln in der Ostsee: Was solltet Ihr beachten?

Spannende Muschelformationen können beim Schnorcheln in der Ostsee beobachtet werden! Foto: Sascha Tegtmeyer
Spannende Muschelformationen können beim Schnorcheln in der Ostsee beobachtet werden. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das Meer ist häufig sehr tricky und Ihr solltet dringend ein paar Dinge beachten, wenn Ihr Schnorcheln in der Ostsee wollt: Es gibt ein paar fiese und starke Strömungen, die nicht sofort ersichtlich sind und Euch nach unten ziehen. Jedes Jahr ertrinken deshalb etliche Menschen in der Ostsee. Ihr solltet deshalb eine Reihe von Regeln beachten, wenn Ihr in der Ostsee Schnorcheln wollt.

  1. Haltet Euch an die örtlichen Baderegeln und Schwimmregeln
  2. Überschätzt nicht eure Skills als Schwimmer und Schnorchler
  3. Nehmt, wenn möglich, eine zertifizierte Schwimmhilfe wie eine Rettungsboje mit
  4. Geht nach Möglichkeit nicht allein in der Ostsee schnorcheln
  5. Bleibt in Sichtweite der Wasserrettung (DLRG)

+++ Dir gefällt, was Du liest? Unterstütze die Arbeit an meinem Reiseblog und gib mir einen kleinen Kaffee aus unter buymeacoffee.com/strandkind +++

Hochwertige und preiswerte Urlaubs-Gadgets für Eure nächste Reise (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de Werbeanzeigen*

Praktische Rucksäcke, Reiseportmonnaies, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele wichtige und innovative Produkte wie RFID-Blocker könnt Ihr hier entdecken, um euren nächsten Urlaub (und auch die Zeit Zuhause) noch schöner zu machen. Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!

AngebotBestseller Nr. 1
UTTU Memory Foam Reisekissen, orthopädisches Camping Kissen mit weichem Bezug, Kleines Kopfkissen mit Tasche ideal für Reisen & Camping
8 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
The Van Taste – Ein kulinarischer Roadtrip mit dem Camper durch Europa
85 Bewertungen
Bestseller Nr. 6

Fazit – Schnorcheln und viele weitere spannende Freizeitaktivitäten an der Ostsee

Die Ostsee ist im Sommer herrlich zum Sonnen und Baden, Schwimmen und Schnorcheln. Wir von Just Wanderlust freuen uns darüber, dass das Meer quasi direkt vor unserer Haustür ist und sind dementsprechend bei jeder Gelegenheit im Wasser. Entweder zum Schwimmen, zum Stand Up Paddling in der Ostsee, zum Schnorcheln und hin und wieder sogar zum Tauchen bei uns in der Nähe von Scharbeutz (Reisebericht).

Auch für alle, die nicht so gerne ins Wasser gehen, hat die Ferienregion einiges zu bieten. Ihr könnt im Frühling an der Ostsee Urlaub machen, viele Freizeitaktivitäten wie Surfen erleben und sogar im Winter kann ein Ostseeurlaub ganz herrlich sein, wenn man dort beispielsweise mit dem Pferd zum Reiten am Strand anreisen kann.

Mit etwas Glück kann man übrigens tatsächlich einen der Delfine entdecken. In den vergangenen Jahren haben sich die Sichtungen der Meeressäuger gehäuft: Bereits 2016 wurden zahlreiche Delfine in der Ostsee gesichtet und ein anderer, auf den Namen Freddy getaufter Delfin hat sogar in der Ostsee überwintert. Aber das Schwimmen mit Maske, Schnorchel und Flossen gehört sicher zu einer der schönsten Freizeitaktivitäten am Meer. Unser Fazit ist deshalb klar: Schnorcheln in der Ostsee lohnt sich voll und ganz.

fcb42dd91e6c41ee9f3a08590eb064c9 Schnorcheln in der Ostsee: Was gibt es zu entdecken?

Wart Ihr schon einmal Tauchen oder Schnorcheln in der Ostsee? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

0 0 votes
Bewertung

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 22.10.2021 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust und den Social-Media-Kanälen von Strandkind verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x