Tauchen in der Ostsee Erfahrungsbericht – Scharbeutz als Hausriff?

by

Es gibt kaum etwas Faszinierenderes als die Unterwasserwelt zu erkunden. Für viele Taucher stehen Reisen zu exotischen Tauchplätzen im Vordergrund. Dabei wird oft vergessen, dass es auch in unseren heimischen Gewässern tolle Tauchmöglichkeiten gibt. Die Ostsee ist sicherlich kein unbeschriebenes Blatt, denn auch hier gibt es zahlreiche Tauchplätze zu entdecken. In diesem Bericht möchten wir uns auf eine Region konzentrieren, die uns besonders am Herzen liegt: die Lübecker Bucht in der Nähe des Ostseebades Scharbeutz. Ich habe mich auf den Weg gemacht, um die Unterwasserwelt zu erkunden. Wie es uns ergangen ist und was wir gesehen haben, erfährst du in unserem kleinen Tauchreisebericht. Lasst uns gemeinsam in die Tiefen der Ostsee abtauchen!

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Beim Thema Tauchen denken viele sofort an ferne Ziele wie die Malediven oder Indonesien. Doch warum in die Ferne schweifen, wenn es auch vor der eigenen Haustür tolle Tauchreviere gibt? Die Ostsee ist in Sachen Tauchen sicherlich kein unbeschriebenes Blatt und bietet auch in der Nähe des beliebten Urlaubsortes Scharbeutz spannende Tauchmöglichkeiten. Als ich vor einiger Zeit von Hamburg an die See nach Scharbeutz gezogen bin, war für mich klar, dass ich so schnell wie möglich das große blaugrüne Gewässer vor unserer Haustür betauchen möchte. Doch immer wieder gab es Ausreden, die mich davon abhielten: Das Wasser sei noch zu kalt, zu trüb oder es seien zu wenig Fische zu sehen. Als bekennender Tropentaucher mit einer Vorliebe für Tauchurlaube auf den Malediven hatte ich am Tauchen in der Ostsee immer etwas auszusetzen.

Aber dann habe ich mich endlich entschlossen, es auszuprobieren. Und was soll ich sagen? Ich war positiv überrascht! Natürlich kann man das Tauchen in der Ostsee nicht mit dem Tauchen auf den Malediven oder in Raja Ampat vergleichen. Aber es ist etwas unglaublich Schönes und es lohnt sich, es auszuprobieren. Und das Beste ist, dass man nicht um die halbe Welt fliegen muss, um tolle Tauchplätze zu entdecken. Auch wenn es eine Weile gedauert hat, bis ich mich getraut habe, am Ende hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Die Lübecker Bucht bietet wunderschöne Tauchplätze mit einer großen Vielfalt an Meereslebewesen. Besonders beeindruckt hat mich die Sichtweite unter Wasser, die manchmal bis zu 20 Meter beträgt.

Aber auch wer sich nicht ganz traut, in voller Montur direkt ins Wasser zu springen, kann erst einmal die leichte Variante ausprobieren: Schnorcheln in der Ostsee. Auch hier gibt es viel zu entdecken, von Seeanemonen über Muscheln bis hin zu neugierigen Fischen. Alles in allem kann ich jedem Taucher oder Schnorchler nur empfehlen, auch die heimischen Gewässer zu erkunden. Es lohnt sich, auch wenn es vielleicht etwas anstrengend ist. Und wer weiß, vielleicht findest du sogar deinen neuen Lieblingstauchplatz direkt vor der Haustür.

Als leidenschaftlicher Taucher wollte ich meine Begeisterung für das Tauchen in der Ostsee mit meinen Lesern teilen. Viele Menschen schrecken vor dem Tauchen in heimischen Gewässern zurück und bevorzugen stattdessen exotische Tauchziele. Dabei gibt es auch in der Ostsee viel zu entdecken und zu erleben. Mit diesem Tauchreisebericht möchte ich meine Leserinnen und Leser motivieren, das Tauchen in der Ostsee auszuprobieren und die Schönheit der Unterwasserwelt direkt vor unserer Haustür zu entdecken. Denn ich bin überzeugt, dass es sich lohnt, auch die heimischen Gewässer zu erkunden und neue Tauchplätze zu entdecken. Begleite mich also auf meinen Tauchgängen in der Lübecker Bucht und lass dich von der Faszination des Tauchens in der Ostsee begeistern!

Jetzt wohlverdienten Urlaub buchen!

Buche jetzt deinen Traumurlaub zu günstigen Konditionen beim renommierten Buchungsportal HolidayCheck – top bewertet von Stiftung Warentest (01/2024). Jetzt klicken und stöbern!

Buche jetzt deinen Traumurlaub zu günstigen Konditionen beim renommierten Buchungsportal HolidayCheck – top bewertet von Stiftung Warentest (01/2024). Jetzt klicken und stöbern!
Werbeanzeige.

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Shoppe jetzt nützliche Produkte für deine nächste Reise bei Amazon!

Angebot Apple Watch Series 9 (GPS, 45 mm) Smartwatch mit Aluminiumgehäuse und Sportarmband M/L in...
2er Set Surfer-Armband Herren & Damen • 100% Wasserfest & Handmade • Perlen-Armband Boho...

Finde jetzt günstige Reiseversicherungen oder wechsle aus deiner teuren Versicherung bei unserem renommierten Partner Tarifcheck.de!*

Tauchen in der Ostsee bei Scharbeutz –unverhofft kommt oft

Meine Erfahrungen

Dass ich schließlich in der Ostsee getaucht bin, ist vor allem einem tragischen Zufall zu verdanken. Die Geschichte ist kein Scherz und ist mir wirklich so passiert: Manchmal ergeben sich die besten Gelegenheiten einfach zufällig. Auf der Ostsee bin ich viel öfter mit dem SUP-Board unterwegs. Bei einer SUP-Tour zwischen Scharbeutz und Haffkrug am Samstagabend ist mir durch einen tragischen Zufall mein Handy ins Meer gefallen. Alle Versuche, das teure Smartphone, das in einer wasserdichten Schutzhülle steckt, aus dem Wasser zu fischen, scheitern. Unaufmerksam schaue ich zu, wie das Hightech-Gadget im grünlichen Wasser versinkt. Fast sieben Meter tief liegt das Gerät auf dem Grund der trüben, kalten Ostsee. Ob es jemals gefunden wird?

Stand up Paddler auf der Ostsee: In Sicherheitstipps für Paddler wird empfohlen, immer eine Schwimmweste und ein Smartphone in einer Dryback dabeizuhaben, um im Notfall Hilfe rufen zu können. Foto: Sascha Tegtmeyer
Stand up Paddler auf der Ostsee: In Sicherheitstipps für Paddler wird empfohlen, immer eine Schwimmweste und ein Smartphone in einer Dryback dabeizuhaben, um im Notfall Hilfe rufen zu können. Foto: Sascha Tegtmeyer

Unter diesen Bedingungen wohl kaum. Schnell hole ich meine Schnorchelausrüstung und das SUP an die Stelle, an der ich es verloren habe. Doch Pech gehabt, das Smartphone ist im trüben Wasser versunken! Ich brauchte so schnell wie möglich Hilfe, denn es war nur eine Frage der Zeit, bis das technische Gerät hoffnungslos auf dem Grund der Ostsee versunken war. Die einzige Rettung: Tauchen in der Ostsee. Nicht weit vom Ort des Geschehens, am Ortsrand von Scharbeutz, liegt die Tauchbasis „Tauchen Ostsee“, mit der ich meinen ersten Tauchgang in der Ostsee zwar schon per E-Mail, aber noch nicht persönlich besprochen hatte. Zum Glück erwische ich Oliver Volz, den Chef der Tauchbasis, am frühen Abend, der mir nach einem leichten Schmunzeln über meinen Fauxpas mit Rat und Tat zur Seite steht.

Tauchen in der Ostsee: Über den Strand gehts ins Wasser. Foto: Sascha Tegtmeyer
Tauchen in der Ostsee: Über den Strand gehts ins Wasser. Foto: Sascha Tegtmeyer

Am frühen Sonntagmorgen traf ich mich mit den erfahrenen Tauchern Jessy und Andreas, um in der Lübecker Bucht nach meinem verlorenen Smartphone zu suchen. Obwohl ich schon aufgegeben hatte, machten mir die beiden Taucher neuen Mut und versprachen, das Gebiet gründlich abzusuchen. Gemeinsam fuhren wir mit einem Auto der Tauchbasis zu dem Tauchplatz zwischen Scharbeutz und Haffkrug. Am Strand angekommen, zogen wir unsere Tauchanzüge an und besprachen unsere Route. Wir wollten das Gebiet möglichst genau eingrenzen, um unsere Suche zu optimieren. Schon von der Wasseroberfläche aus konnten wir sehen, wie flach das Meer in diesem Gebiet ist.

Mit Kompass voran: Um einen Gegenstand zu finden, taucht es sich am besten mit einem Suchmuster. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit Kompass voran: Um einen Gegenstand zu finden, taucht es sich am besten mit einem Suchmuster. Foto: Sascha Tegtmeyer

Als wir mit unserer Ausrüstung ins Wasser gingen, waren die anderen Strandbesucher skeptisch und beäugten uns misstrauisch. Einige fotografierten uns sogar, als kämen wir von einem anderen Planeten. Aber davon ließen wir uns nicht abschrecken. Wir hatten ein klares Ziel vor Augen und waren bereit, alles zu geben, um mein verlorenes Smartphone zu finden. Bevor wir abtauchen konnten, mussten wir ein Stück ins Wasser gehen und uns vom Strand entfernen. Denn das Meer war an dieser Stelle sehr flach und wir wollten erst abtauchen, wenn wir mindestens zwei Meter tief waren.

Doch als wir endlich untergetaucht waren, wurden wir sofort belohnt. Das leicht trübe, grünliche Wasser schuf eine besondere Atmosphäre und eine unglaubliche Ruhe. Der Meeresboden war voller verschiedener Muscheln, Seegras wuchs aus dem Boden, um das sich oft verschiedene Muscheln und Seesterne gruppierten. Krabben in allen Größen, Farben und Formen wuselten über den Boden. Wir suchten das gesamte Suchgebiet ab und tauchten den gesamten Grund innerhalb unserer Route ab. Ab und zu hatte ich einen Tauchgang, bei dem ich mich ganz auf die Unterwasserwelt konzentrierte und gar nicht nach dem Smartphone suchte. Schließlich hatte Jessy die rettende Idee: Sie griff beherzt in den Meeresboden und zog die Tasche mit meinem Smartphone aus dem Sand, der fast vollständig mit Sediment bedeckt war.

Am Meeresgrund gibt es einiges zu entdecken: Wenn man so will, ist die Ostsee ein toller Critter-Spot. Foto: Sascha Tegtmeyer
Am Meeresgrund gibt es einiges zu entdecken: Wenn man so will, ist die Ostsee ein toller Critter-Spot. Foto: Sascha Tegtmeyer

Ich konnte es kaum glauben! Nach fast zwei Stunden hatten wir endlich unser verlorenes Smartphone wieder. Die Freude war riesig und ich fühlte mich wie ein Delfin, der vor Freude aus dem Wasser springt. Doch anstatt den Tauchgang sofort zu beenden, nahmen wir uns noch etwas Zeit, um die Unterwasserwelt zu genießen. Wir beobachteten die Tierwelt wie Krebse und kleine, frisch geschlüpfte Hornhechte, die sich im Seegras versteckten.

Seesterne und Muscheln finden sich zu Hauf am Meeresgrund bei Scharbeutz. Foto: Sascha Tegtmeyer
Seesterne und Muscheln finden sich zu Hauf am Meeresgrund bei Scharbeutz. Foto: Sascha Tegtmeyer

Nach fast zwei Stunden unter Wasser waren wir völlig durchgefroren, aber stolz auf unsere Leistung. Das war mein längster Tauchgang – und mein erster in der Ostsee! Ich bin begeistert von der Schönheit und Vielfalt der Unterwasserwelt in der Ostsee und werde auf jeden Fall wiederkommen, um weitere Tauchplätze zu erkunden. Allen, die das Tauchen in der Ostsee noch nicht ausprobiert haben, kann ich es nur empfehlen. Es ist vielleicht nicht vergleichbar mit einem Tauchurlaub in den Tropen oder an anderen exotischen Orten, aber es gibt trotzdem eine einzigartige und faszinierende Unterwasserwelt zu entdecken.

Außerdem hat das Tauchen in der Ostsee einige Vorteile. Sie liegt praktisch vor unserer Haustür und ist daher sehr günstig und leicht zu erreichen. Außerdem ist es in der Regel sehr sicher und die Tauchbedingungen sind gut, vor allem in den Sommermonaten, wenn das Wasser angenehm warm und die Sicht gut ist. Wenn du das Tauchen in der Ostsee erst einmal ausprobieren möchtest, kannst du es auch mit Schnorcheln versuchen. Das ist eine gute Möglichkeit, sich mit der Unterwasserwelt vertraut zu machen und erste Erfahrungen zu sammeln. In der Ostsee gibt es viele schöne Schnorchelplätze, an denen man eine bunte Vielfalt an Fischen, Algen und anderen Unterwasserlebewesen entdecken kann.

Grünliches Wasser erzeugt eine ganz eigenartige Atmosphäre. Foto: Sascha Tegtmeyer
Grünliches Wasser erzeugt eine ganz eigenartige Atmosphäre. Foto: Sascha Tegtmeyer

Alles in allem war mein Tauchgang in der Ostsee bei Scharbeutz ein unvergessliches Erlebnis. Ich freue mich, dass ich mein verlorenes Smartphone wiedergefunden habe, aber noch mehr bin ich von der Schönheit und Vielfalt der Unterwasserwelt der Ostsee begeistert. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Tauchen in der Ostsee auszuprobieren und selbst zu erleben, welche Wunder sich unter der Wasseroberfläche verbergen.

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über den Autor

Ich bin nur ein neugieriges Strandkind in der Welt

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.

Folge mir auch bei Xing, TripAdvisor und Threads!

Folge mir jetzt bei Instagram

Bleib beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co immer auf dem Laufenden und folge mir einfach auf Instagram!

Das hat so Spaß gemacht, möchte am liebsten sofort nochmal ⛷️🥰😍☀️🤟🥰🐳🌍✈️🏄‍☀️⛵️😍🙏 
* 
* 
* 
->>>> Links zu spannenden Beiträgen in meiner
Bio
*
*
*
*
#strandkind #blogger #reiseblogger #shotoniphone #reisen #reise 
#reiselust #reisenmachtglücklich #reisefotografie 
#reisefieber #reiseblog #mikroabenteuer #wanderlust
#abenteuer #nature #meerliebe #urlaub 
#urlaubsreif #urlaubsfeeling 
#urlaubmithund #urlaubmitkindern #justwanderlust 
#travel #travelphotography #travelblogger 
#traveltheworld #travelgram #traveling
Zehn Minuten rauf, zwei Minuten runter ⛷️🥰😍☀️🤟🥰🐳🌍✈️🏄‍☀️⛵️😍🙏 
* 
* 
* 
->>>> Links zu spannenden Beiträgen in meiner
Bio
*
*
*
*
#strandkind #blogger #reiseblogger #shotoniphone #reisen #reise 
#reiselust #reisenmachtglücklich #reisefotografie 
#reisefieber #reiseblog #mikroabenteuer #wanderlust
#abenteuer #nature #meerliebe #urlaub 
#urlaubsreif #urlaubsfeeling 
#urlaubmithund #urlaubmitkindern #justwanderlust 
#travel #travelphotography #travelblogger 
#traveltheworld #travelgram #traveling
Da musste man echt den Kopf einziehen 😂😂⛷️🥰😍☀️🤟🥰🐳🌍✈️🏄‍☀️⛵️😍🙏 
* 
* 
* 
->>>> Links zu spannenden Beiträgen in meiner
Bio
*
*
*
*
#strandkind #blogger #reiseblogger #shotoniphone #reisen #reise 
#reiselust #reisenmachtglücklich #reisefotografie 
#reisefieber #reiseblog #mikroabenteuer #wanderlust
#abenteuer #nature #meerliebe #urlaub 
#urlaubsreif #urlaubsfeeling 
#urlaubmithund #urlaubmitkindern #justwanderlust 
#travel #travelphotography #travelblogger 
#traveltheworld #travelgram #traveling
Hab ich schon erwähnt, dass ich völlig vom Ski-Virus infiziert bin? Ich will schnellstmöglich wieder auf die Piste 😍⛷️🥰😍☀️🤟🥰🐳🌍✈️🏄‍☀️⛵️😍🙏 
* 
* 
* 
->>>> Links zu spannenden Beiträgen in meiner
Bio
*
*
*
*
#strandkind #blogger #reiseblogger #shotoniphone #reisen #reise 
#reiselust #reisenmachtglücklich #reisefotografie 
#reisefieber #reiseblog #mikroabenteuer #wanderlust
#abenteuer #nature #meerliebe #urlaub 
#urlaubsreif #urlaubsfeeling 
#urlaubmithund #urlaubmitkindern #justwanderlust 
#travel #travelphotography #travelblogger 
#traveltheworld #travelgram #traveling
Hach, eine wahre Alpenidylle ⛷️🥰😍☀️🤟🥰🐳🌍✈️🏄‍☀️⛵️😍🙏 
* 
* 
* 
->>>> Links zu spannenden Beiträgen in meiner
Bio
*
*
*
*
#strandkind #blogger #reiseblogger #shotoniphone #reisen #reise 
#reiselust #reisenmachtglücklich #reisefotografie 
#reisefieber #reiseblog #mikroabenteuer #wanderlust
#abenteuer #nature #meerliebe #urlaub 
#urlaubsreif #urlaubsfeeling 
#urlaubmithund #urlaubmitkindern #justwanderlust 
#travel #travelphotography #travelblogger 
#traveltheworld #travelgram #traveling
Come, lift me up.. höhö ⛷️🥰😍☀️🤟🥰🐳🌍✈️🏄‍☀️⛵️😍🙏 
* 
* 
* 
->>>> Links zu spannenden Beiträgen in meiner
Bio
*
*
*
*
#strandkind #blogger #reiseblogger #shotoniphone #reisen #reise 
#reiselust #reisenmachtglücklich #reisefotografie 
#reisefieber #reiseblog #mikroabenteuer #wanderlust
#abenteuer #nature #meerliebe #urlaub 
#urlaubsreif #urlaubsfeeling 
#urlaubmithund #urlaubmitkindern #justwanderlust 
#travel #travelphotography #travelblogger 
#traveltheworld #travelgram #traveling

Meine Erfahrungen beim Ostseetauchen – wunderbares Tauchrevier

Nach meinem ersten Tauchgang in der Ostsee bei Scharbeutz bin ich total begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel zu entdecken gibt und dass Tauchen in der Ostsee so viel Spaß macht. Der Erfolg unseres Tauchgangs hat sicher dazu beigetragen, dass ich Lust auf mehr bekommen habe. Aber auch die Gespräche mit Tauchlehrer Olli haben mich neugierig gemacht.

Am Grund gibt es viel zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer
Am Grund gibt es viel zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer

In der Ostsee gibt es viele interessante Tauchplätze zu entdecken. Einige davon sind selbst für erfahrene Taucher eine Herausforderung, weil sie tiefer sind und anspruchsvollere Bedingungen bieten. So gibt es zum Beispiel Wracks aus vergangenen Zeiten zu erkunden, die noch unerforscht sind. Aber auch für Anfänger gibt es viele Möglichkeiten, die Unterwasserwelt der Ostsee kennen zu lernen. Tauchlehrer Olli und sein Team bieten Kurse für alle Erfahrungsstufen an und helfen gerne, den richtigen Tauchplatz zu finden.

So lange taucht man ja eher selten: Fast zwei Stunden waren wir auf der Suche nach dem verschollenen Smartphone – und wurden fündig! Foto: Sascha Tegtmeyer
So lange taucht man ja eher selten: Fast zwei Stunden waren wir auf der Suche nach dem verschollenen Smartphone – und wurden fündig! Foto: Sascha Tegtmeyer

Für mich war das Tauchen in der Ostsee bei Scharbeutz erst der Anfang. Ich möchte unbedingt noch mehr von der Unterwasserwelt entdecken und neue Erfahrungen sammeln. Die Ostsee hat so viel zu bieten und ich bin gespannt darauf, weitere Tauchplätze zu erkunden und zu sehen, was sich unter der Wasseroberfläche verbirgt. Wer noch nicht in der Ostsee getaucht ist, sollte es unbedingt ausprobieren und sich von der Schönheit und Vielfalt der Unterwasserwelt inspirieren lassen. Und wer schon Erfahrung im Tauchen hat, findet in der Ostsee sicher viele neue Herausforderungen. Ich freue mich jedenfalls schon auf meinen nächsten Tauchausflug in die Ostsee und werde darüber berichten.

FAQs Ostsee – die wichtigsten Fragen und Antworten

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Urlaub an der Ostsee zusammengestellt.

Wo ist es am schönsten an der Ostsee?

Die Frage müsste korrekt lauten: Wo ist es an der Ostsee am schönsten “für Dich”? Denn die deutsche Ostseeküste hat so viele schöne Gegenden, in denen Du das ganze Jahr über Urlaub machen kannst. Wenn Du Schickmicki und Trubel möchtest, fahr in die Lübecker Bucht nach Scharbeutz oder Timmendorfer Strand. Wenn Du Naturstrände suchst, fahr nach Fehmarn oder Mecklenburg-Vorpommern. Wunderschöne Strände und Architektur gibt es etwa auf Rügen. Günstigen Urlaub machst Du ebenfalls auch am besten im Osten – etwa in Fischland Darß-Zingst. Die populären Hot Spots wie die Lübecker Bucht werden immer teurer – dort könnt Ihr gut Wellness-Urlaub und Luxusurlaub machen. Insgesamt hat die Ostseeküste jedoch für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas zu bieten.

Was kostet eine Ferienwohnung an der Ostsee?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man eine Ferienwohnung an der Ostsee schon für ungefähr 30 Euro pro Nacht bekommen kann. Danach muss man jedoch ein wenig suchen und häufig direkt bei einem privaten Vermieter buchen. Die Preise variieren stark. Wer über Portale bucht, muss in der Regel mit mindestens 70 bis 100 Euro pro Nacht für eine vernünftige Wohnung rechnen – und vor allem rechtzeitig buchen, denn Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Ostsee sind oftmals Monate im Voraus ausgebucht. Die Preise variieren natürlich je nachdem, wo Ihr bucht und in welcher Saison Ihr reisen wollt.

Welcher Strand ist der schönste an der Ostsee?

Auch die Frage “Welcher Strand ist der schönste an der Ostsee?” lässt sich nicht so pauschal beantworten. Sicher kann man ein Ranking der schönsten Ostseestrände machen, aber das würde vielen weiteren Stränden nicht gerecht werden. Man sollte das eher für seine bevorzugte Urlaubsregion eingrenzen: “Welches ist der schönste Strand auf Fehmarn?” – “Welches ist der schönste Strand in der Lübecker Bucht?” Auf diese Weise kommt man der individuell passenden Antwort deutlich näher. Ich persönlich finde den Strand in Sierksdorf sehr schön – er ist für mich der schönste Strand der Ostsee.

Warum Urlaub an der Ostsee?

Warum sollte man einen Urlaub an der Ostsee machen? Ganz einfach: Das Meer ist schnell aus ganz Mitteleuropa mit dem Auto zu erreichen. Und vor Ort erwarten Euch klares Wasser, idyllische Strände, baltisches Ambiente und tolle Unterkünfte. Wer sich etwas fernab der typischen Touri-Hot-Spots aufhält, bekommt mit etwas Glück sogar noch etwas unberührte Natur dazu. Insgesamt ist ein Ostsee-Urlaub zudem recht günstig – insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern. In den stark gefragten Ferienregionen kann man auch so viel Geld lassen wie bei einem zweiwöchigen Luxusurlaub am Mittelmeer.

Wo ist es an der Ostsee am günstigsten?

Eher günstig ist die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern. Zwischen Boltenhagen, Insel Poel, Fischland Darß-Zingst, Rügen und Usedom kannst Du verhältnismäßig günstig Urlaub an der Ostsee machen. Wer ist noch etwas günstiger möchte, kann Urlaub in der mecklenburgischen Schweiz machen und plant dann einfach ein paar Tagesausflüge ans Meer.

Was ist besser – Nordsee oder Ostsee?

Grundsätzlich ist es Geschmackssache, ob Dir die Nordsee oder die Ostsee besser gefällt. Ich persönlich mag lieber die Ostsee, weil das Binnenmeer etwas geschützter liegt, das Wasser beim Schwimmen und Baden nicht ganz so salzig ist und die Gezeiten mit Ebbe und Flut nicht so stark ausgeprägt sind. Zudem ist die Ostseeküste landschaftlich tendenziell etwas abwechslungsreicher und gerade die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern eher etwas günstiger. Dafür hat man an der Ostsee nicht diese endlos breiten Strände der Nordsee. Ob Nordsee oder Ostsee besser ist, ist allerdings auch Geschmackssache. Beide Meere haben etwas für sich.

Welcher Strand an der Ostsee?

Auch die Frage “Welcher Strand an der Ostsee?” lässt sich nicht so pauschal beantworten. Sicher kann man ein Ranking der schönsten Ostseestrände machen, aber das würde vielen weiteren Stränden nicht gerecht werden. Man sollte das eher für seine bevorzugte Urlaubsregion eingrenzen: “Welches ist der schönste Strand auf Fehmarn?” – “Welches ist der schönste Strand in der Lübecker Bucht?” Auf diese Weise kommt man der individuell passenden Antwort deutlich näher. Ich persönlich finde den Strand in Sierksdorf sehr schön – er ist für mich der schönste Strand der Ostsee.

Wo ist es am wärmsten an der Ostsee?

Warm ist an der Ostsee eher ein relativer Begriff, da es am Meer meistens etwas frischer ist. Im Sommer steigen die Temperaturen nur an wenigen Tagen über die 20-Grad-Marke. An der Ostsee ist es immer etwas kühler als im Binnenland. Nur im äußersten Hochsommer kann es auch direkt an der Küste wirklich heiß werden. Als richtig warm würde ich deshalb keinen Ort an der Ostseeküste bezeichnen. Wer zu den eher frischen Temperaturen jedoch etwas Sonne haben möchte, ist etwa auf Fehmarn oder Rügen richtig – denn beide Orte gehören zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland.

Wo ist es am schönsten an der Ostsee mit Kindern?

Mit den Kids würde ich definitiv einen Ostsee-Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern verbringen. Wer etwa in der Lübecker Bucht in Scharbeutz oder Timmendorfer Strand seinen Ostsee-Urlaub mit Kindern verbringt, kann für drei bis fünf Personen schon ein kleines Vermögen bezahlen. Da kann man auch direkt eine zweiwöchige Pauschalreise ans Mittelmeer buchen und sich wenigstens relativ sicher sein, dass man auch viel Sonne und Wärme abbekommt. Ideal für den Ostsee-Urlaub mit Kindern ist etwa Fischland Darß-Zingst, wo Du kilometerlange, herrliche Strände hast und relativ günstige Unterkünfte findest.

Welche ist die schönste Ostseeinsel?

Alle Ostseeinseln haben etwas für sich und jede hat ihre ganz eigenen Vorzüge. Die meiner Meinung nach schönsten Ostseeinseln sind Fehmarn und Rügen. Auf beiden Inseln stimmt einfach das Gesamtpaket. Man hat wunderschöne Strände, tolle Unterkünfte und kann eine Menge unternehmen. Beide Inseln sind ideal, damit im Urlaub keine Langeweile aufkommt.

Was sollte man an der Ostsee gesehen haben?

Entlang der Ostseeküste kannst Du unheimlich viel unternehmen. Du kannst baden und schwimmen gehen, Fahrrad fahren, wandern im Hinterland, mit dem Boot rausfahren, Stand Up Paddeln, vielerorts lecker essen gehen, bei schlechtem Wetter in die Therme gehen, einen Bauernhof besuchen und viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Gesehen haben sollte man auf jeden Fall die Kreidefelsen auf Rügen. Zudem kannst Du flanieren in Timmendorfer Strand oder Scharbeutz, mit der Fähre von Travemünde nach Skandinavien fahren, auf Fehmarn Naturstrände entdecken oder lebhafte Städte wie Lübeck, Kiel, Rostock oder Stralsund erkunden.

Was ist schöner Scharbeutz oder Timmendorfer Strand?

Timmendorfer Strand und Scharbeutz befinden sich in der Lübecker Bucht und liegen als Nachbarorte direkt nebeneinander. Grundsätzlich nehmen sich beide Orte nicht viel. Leider sind die Orte in den letzten Jahren sehr gehyped und zu einem Ziel für starken Massentourismus geworden. Tendenziell ist Timmendorfer Strand eher für etwas ältere Menschen geeignet, während Scharbeutz die jüngeren anspricht. Grundsätzlich kann man aber nicht sagen, welcher Ort von beiden schöner ist. Beide Orte haben etwas für sich. Grundsätzlich solltet ihr Trubel und Schickimicki mögen.

Warum ist die Ostsee so beliebt?

Warum ist die Ostsee so beliebt? Ganz einfach: Das Meer ist schnell aus Deutschland und ganz Mitteleuropa mit dem Auto zu erreichen. Und vor Ort erwarten Euch klares Wasser, idyllische Strände, baltisches Ambiente und tolle Unterkünfte. Wer sich etwas fernab der typischen Touri-Hot-Spots aufhält, bekommt mit etwas Glück sogar noch etwas unberührte Natur dazu. Insgesamt ist ein Ostsee-Urlaub zudem recht günstig – insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern. In den stark gefragten Ferienregionen kann man auch so viel Geld lassen wie bei einem zweiwöchigen Luxusurlaub am Mittelmeer.

Wo ist es am schönsten in Mecklenburg-Vorpommern?

Mecklenburg-Vorpommern ist eine der schönsten Urlaubsregionen in Deutschland. Im gesamten Bundesland gibt es zahlreiche tolle Gegenden, die entdecken könnt. Meiner Meinung nach ist es am schönsten natürlich am Meer – also an der Ostsee Küste von Mecklenburg-Vorpommern. Ich persönlich mag Rügen sehr gerne, meiner Meinung nach ist es dort am schönsten in Mecklenburg-Vorpommern.

Was ist billiger – Nordsee oder Ostsee?

Das kann man natürlich super schade nicht sagen, weil die Preise nach Ort und Jahreszeit sowie dem jeweiligen Anbieter variieren. Tendenziell ist ein Urlaub in Deutschland an der Küste jedoch in Mecklenburg Vorpommern am günstigsten. Und dementsprechend kann man sagen, dass die Ostsee billiger ist als die Nordsee.

Ist es an der Ostsee warm?

Meinen persönlichen Kälte empfinden nach ist es an der Ostsee nicht – oder eher selten – warm. Warm ist an der Ostsee eher ein relativer Begriff, da es am Meer meistens etwas frischer ist. Im Sommer steigen die Temperaturen nur an wenigen Tagen über die 20-Grad-Marke. An der Ostsee ist es immer etwas kühler als im Binnenland. Nur im äußersten Hochsommer kann es auch direkt an der Küste wirklich heiß werden. Als richtig warm würde ich deshalb keinen Ort an der Ostseeküste bezeichnen. Wer zu den eher frischen Temperaturen jedoch etwas Sonne haben möchte, ist etwa auf Fehmarn oder Rügen richtig – denn beide Orte gehören zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland.

Ist Scharbeutz schön?

Meine persönliche Meinung dazu: Scharbeutz ist ein sehr schöner Ort. Ich habe dort einige Jahre lang gelebt. In den vergangenen Jahren ist der Ferienort in der Lübecker Bucht jedoch leider erstens noch mehr zu einem Ziel des Massentourismus geworden und verkommt mehr und mehr zu einem überteuerten Schickimicki-Ferienort, dessen Bau-Boom die Immobilienpreise und Mieten in unerschwingliche Höhen treibt. Scharbeutz ist einerseits moderner und optisch ansprechender geworden, hat aber andererseits kräftig an Authenzität eingebüßt, wird immer teurer und ist im Sommer, aber auch ganzjährig, mittlerweile stark überlaufen, weil es so eine starke mediale Präsenz bekommen hat und gehyped ist. Davon ab ist Scharbeutz aber nach wie vor sehr schön.

Ähnliche Beiträge

Tauchen in der Ostsee Erfahrungsbericht – Scharbeutz als Hausriff?

Mein ausführliches Fazit

Ich teile mit Dir meine Begeisterung für das Tauchen in der Ostsee und möchte Dich ermutigen, auch die heimischen Gewässer zu erkunden. Taucher bevorzugen oft exotische Tauchziele, aber auch in der Ostsee gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Mit meinem Tauchreisebericht möchte ich dich inspirieren, die Schönheit der Unterwasserwelt vor unserer Haustür zu entdecken und neue Tauchplätze zu erforschen. Ich bin überzeugt, dass es sich lohnt, auch in der heimischen Umgebung zu tauchen und neue Erfahrungen zu sammeln. Begleite mich auf meinen Tauchgängen in der Lübecker Bucht und lass dich von der Faszination des Tauchens in der Ostsee begeistern!

Nach meinem ersten Tauchgang in der Ostsee bei Scharbeutz bin ich total begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel zu entdecken gibt und dass Tauchen in der Ostsee so viel Spaß macht. Der Erfolg unseres Tauchgangs hat sicher dazu beigetragen, dass ich Lust auf mehr bekommen habe. Aber auch die Gespräche mit Tauchlehrer Olli haben mich neugierig gemacht.

In der Ostsee gibt es viele interessante Tauchplätze zu entdecken. Einige davon sind selbst für erfahrene Taucher eine Herausforderung, weil sie tiefer sind und anspruchsvollere Bedingungen bieten. So gibt es zum Beispiel Wracks aus vergangenen Zeiten zu erkunden, die noch unerforscht sind. Aber auch für Anfänger gibt es viele Möglichkeiten, die Unterwasserwelt der Ostsee kennen zu lernen. Tauchlehrer Olli und sein Team bieten Kurse für alle Erfahrungsstufen an und helfen gerne, den richtigen Tauchplatz zu finden.

Für mich war das Tauchen in der Ostsee bei Scharbeutz erst der Anfang. Ich möchte unbedingt noch mehr von der Unterwasserwelt entdecken und neue Erfahrungen sammeln. Die Ostsee hat so viel zu bieten und ich bin gespannt darauf, weitere Tauchplätze zu erkunden und zu sehen, was sich unter der Wasseroberfläche verbirgt. Wer noch nicht in der Ostsee getaucht ist, sollte es unbedingt ausprobieren und sich von der Schönheit und Vielfalt der Unterwasserwelt inspirieren lassen. Und wer schon Erfahrung im Tauchen hat, findet in der Ostsee sicher viele neue Herausforderungen. Ich freue mich jedenfalls schon auf meinen nächsten Tauchausflug in die Ostsee und werde darüber berichten.

Hast du schon einmal das Tauchen in der Ostsee bei Scharbeutz ausprobiert? Wenn ja, dann teile deine Erfahrungen gerne mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren! Wir sind gespannt auf deine Erlebnisse und Eindrücke. Wenn du bisher noch nicht dazu gekommen bist, die Unterwasserwelt der Ostsee zu erkunden, dann möchten wir dich ermutigen, es auszuprobieren. Es gibt viele tolle Tauchspots direkt vor unserer Haustür zu entdecken. Also, lass dich von unseren Erfahrungen inspirieren und wage dich selbst in die Tiefen der Ostsee! Wir freuen uns darauf, von dir zu hören.

*Affiliate Links (Werbung) & Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 27.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments