Menü

Haie im Roten Meer: Welche Arten gibt es in Ägypten?

a3ccca1569f343d5846c8c81cf79e0f1 Haie im Roten Meer: Welche Arten gibt es in Ägypten?

Start > Tierwelt > Haie > Haie im Roten Meer: Welche Arten gibt es in Ägypten?

Viele Urlauber wollen im Urlaub in Ägypten Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen gehen und fragen sich, welche Haie im Roten Meer heimisch sind. Besonders Taucher und Schnorchler gehen ganz bewusst auf die Suche nach den großen Raubfischen. Hin und wieder hört man ja schon von Haiangriffen auf Menschen, bei denen Urlauber verletzt oder sogar getötet wurden. Immerhin gibt es über 40 verschiedene Hai-Arten im Roten Meer. Besteht also Gefahr für Menschen? Wieviele Haiangriffe in Ägypten gibt es? Wir klären auf, welches Meerestier im Roten Meer gefährlich ist– nicht der Hai, so viel sei vorab verraten. 

Inhaltsverzeichnis

Der Badespaß im Urlaub in Ägypten könnte kaum größer sein. Im Land der Pharaonen gibt es an weit über 300 Tagen im Jahr Sonnengarantie. Und auch das Meer hat eigentlich immer sehr entspannte Temperaturen, die deutlich über 30 Grad liegen und zum Schwimmen einladen. Aber viele Urlauber stellen sich die Frage: Kann ich einfach unbeschwert ins Wasser springen oder kommen dann Haie? Was da wohl alles unter mir herum schwimmt? Über die großen Raubfische werden leider viele unangenehme Mythen verbreitet.

Zu wirklich ernsthaften Unfällen mit Haien im Roten Meer kommt es nur ganz selten. Schuld ist dann häufig der Mensch – beispielsweise, weil Hotels und Schiffe Lebensmittelreste ins Meer kippen und die Tiere damit anlocken. Im Normalfall könnt Ihr im Roten Meer bedenkenlos baden, schwimmen, schnorcheln und tauchen. Wir geben Euch in diesem Beitrag alle Infos zu Haien im Roten Meer und erklären Euch, welche Tiere im Meer in Ägypten wirklich gefährlich – und sogar tödlich – für Menschen sind.

– Werbung – In meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com empfehle ich dir die Buchung beim beliebten und renommierten Reisevermittler Check24. Und wenn es dann in den Urlaub geht, höre ich auf dem Flug oder beim Relaxen am Strand die besten Hörbücher bei Audible. Ich habe selbst super gute Erfahrungen mit beiden Anbietern gemacht und nutze sie regelmäßig. Finde deinen nächsten Traumurlaub – jetzt in den schönsten Reisezielen und Hotels weltweit stöbern!

Audible Amazon Ad
Bildschirmfoto 2022 04 04 um 17.37.13 Haie im Roten Meer: Welche Arten gibt es in Ägypten?

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Überblick: Haie im Roten Meer – Raubfische mit schlechtem Image?

  • im Roten Meer kommen über 40 verschiedene Arten von Haien vor
  • zu den am häufigsten vorkommenden Arten zählen die Riffhaie, aber auch der Schwarzspitzen-Hochseehai und Weißspitzen-Hochseehai (Longimanus) kann etwa auf Tauchsafaris angetroffen werden
  • die großen Hai-Arten wie Weiße Haie, Bullenhaie und Tigerhaie kommen ebenfalls im Roten Meer vor
  • Viele Urlauber fragen sich: Sind Haie im Roten Meer gefährlich?
  • Im Roten Meer in Ägypten kommt es gelegentlich zu Hai-Angriffen, die jedoch in den meisten Fällen auf menschliche Fehler zurückzuführen sind
  • Im Roten Meer gibt es tatsächlich gefährliche Tiere für Schwimmer und Schnorchler, die Urlauber tunlichst meiden sollen – der Hai zählt eher zu den ungefährlichen Meerestieren

Folge mir jetzt bei Instagram @strandkind_co

Atemberaubende neue Reiseziele, hilfreiche Urlaubs-Gadgets und spannende Storys rund um Reisen und Urlaub: Wenn du beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co auf dem Laufenden bleiben möchtest, folge mir einfach auf Instagram!

Haie im Roten Meer: Strände in Ägypten sind sicher

In den letzten Jahren konnten sich nicht nur die Riffe im Roten Meer unheimlich gut erholen, auch die Fischbestände haben durch vielseitige Schutzmaßnahmen wieder zugenommen. Ideale Bedingungen für Haie, um sich wieder öfter an den Riffen blicken zu lassen. Egal ob in Hurghada, Safaga (Reisebericht), El Quseir, Marsa Alam (Reisebericht)Makadi Bay (Reisebericht) oder Sharm El Sheik (Reisebericht), überall im Roten Meer könnt Ihr mit etwas Glück Haien beim Tauchen begegnen. Die beliebten Urlaubsziele in Ägypten ziehen Urlauber an – und besonders Taucher freuen sich, wenn sie auf ihren Tauchgängen Haie im Roten Meer beobachten können. Eine gute Möglichkeit, um die Tiere ausfindig zu machen, ist beispielsweise eine Tauchsafari in Ägypten.

Schwarzspitzen-Hochseehaie gehören ganz sicher zu den schönsten Haien im Roten Meer – sie werden jedoch eher selten gesichtet. Häufiger treffen Taucher und Schnorchler auf einen Verwandten – den Weißspitzen-Hochseehai "Loginmanus". Foto: Unsplash
Schwarzspitzen-Hochseehaie gehören ganz sicher zu den schönsten Haien im Roten Meer – sie werden jedoch eher selten gesichtet. Häufiger treffen Taucher und Schnorchler auf einen Verwandten – den Weißspitzen-Hochseehai „Loginmanus“. Foto: Unsplash

Einige von Euch werden sich fragen: Wer geht denn freiwillig auf die Suche nach Raubfischen? Viele Menschen haben große Angst vor Haien. Aber es besteht kein Grund zur Sorge. Die faszinierenden Meeresräuber sind sehr scheu und um überhaupt einem Hai zu begegnen, muss man sich schon etwas anstrengen. Viele bekannte Hai-Arten und sogar der Große Weiße Hai können im Roten Meer vorkommen. Wer Haien im Roten Meer begegnen will, muss sich schon außerordentlich viel Mühe geben und als Taucher eine längere Tour an die Außenriffe unternehmen.

Als Badeurlauber in Ägypten wird man mit höchster Wahrscheinlichkeit niemals Haien im Roten Meer begegnen. Denn die meisten Hai-Arten leben kilometerweit vom Strand entfernt. Um auf einen Hai im Roten Meer zu treffen, muss man schon an abgelegenen Riffen Tauchen oder Schnorcheln gehen. Besonders Taucher können sich mit etwas Glück auf spektakuläre und unvergessliche Begegnungen mit pelagischen Haien wie dem berühmt-berüchtigten Longimanus, Hammerhaien und verschiedenen Riffhaien einstellen. Wenn der Zufall es so will, können sogar Walhaie, Tigerhaie und Bullenhaie gesichtet werden. Haie im Roten Meer gibt es leider nicht mehr so viele wie früher, aber es gibt sie noch. Ihr müsst nur wissen, wo!

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Haie im Roten Meer: Faszinierende Begegnungen sind beim Tauchen in Ägypten möglich

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Shoppe jetzt dein maritimes Armband für die nächste Reise

Wunderschöne maritime Armbänder findest du bei Amazon – sowohl für Damen, Herren als auch für Kinder. Ein Armband ist immer eine schöne Geschenkidee – oder auch gut geeignet, um sich selbst eine Freude zu machen. Mit einem maritimen Armband zeigst du auf ganz besondere Weise deine Leidenschaft für das Meer und das Reisen.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
Elli Armband Anker Plättchen Trend 925er Sterling Silber Ancre
  • Modernes Armband - Länge 16 cm, verstellbar - mit Anker Plättchen...
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 10

Ägypten: über 40 verschiedene Arten von Haien im Roten Meer

Hammerhaie im Roten Meer kommen relativ häufig vor: Die Tiere kommen eher selten an die Oberfläche. Wer sie sehen in Ägypten sehen will, muss weit an die Außenriffe fahren und tauchen gehen. Foto: Pixabay
Hammerhaie im Roten Meer kommen relativ häufig vor: Die Tiere kommen eher selten an die Oberfläche. Wer sie sehen in Ägypten sehen will, muss weit an die Außenriffe fahren und tauchen gehen. Foto: Pixabay

Haie kommen in allen Meeren auf der Welt vor. Auch im Roten Meer sind mehr als 40 Hai-Arten heimisch. Die meisten davon lieben weit weg vom Strand. Wenn es um die Orte geht, an denen Ihr mit relativ großer Sicherheit Haie entdecken könnt, fallen immer wieder drei Namen, die sich allesamt in Ägypten befinden: die Brother Islands, Daedalus Reef und Elphinstone gehören zu den besten Orten im nördlichen Roten Meer, um Haie zu entdecken. Dort lassen sich Hammerhaie und Weißspitzen-Hochseehaie entdecken, die sich regelmäßig an diesen Riffen aufhalten.

Südlich im Sudan gibt es viele weitere Spots, an denen Haie heimisch sind. Schwimmer müssen sich wenig Sorgen machen vor den Meeresräubern. Zu den am meisten vorkommenden Haien im Roten Meer gehören der Longimanus, diverse kleine Riffhaie, der Walhai und Hammerhaie.

1. Weißspitzen-Hochseehai (Longimanus): Ikone des Roten Meeres

Weißspitzen-Hochseehai (Longimanus): Der Raubfisch kommt im Roten Meer an den Außenriffen vor und hat wenig Scheu vor Menschen – viele Haiangriffe gehen auf sein Konto. Die Brother's Islands in Ägypten waren zeitweise gesperrt, weil die Tiere auf Taucher aggressiv reagiert haben. Foto: Unsplash
Weißspitzen-Hochseehai (Longimanus): Der Raubfisch kommt im Roten Meer an den Außenriffen vor und hat wenig Scheu vor Menschen – viele Haiangriffe gehen auf sein Konto. Die Brother’s Islands in Ägypten waren zeitweise gesperrt, weil die Tiere auf Taucher aggressiv reagiert haben. Foto: Unsplash

Der Weißspitzen-Hochseehai, auch Longimanus genannt, ist einer der faszinierendsten Haie im Roten Meer. Er gehört zu den Grauhaien und lebt im Roten Meer an abgelegenen Riffen wie beispielsweise dem Elphinstone Riff. Seinen Namen hat er von der weißen Spitze an seiner Rückenflosse. Das Tier ist bei Tauchern sehr beliebt und kann an abgelegenen Riffen weit draußen im Roten Meer beobachtet werden. Neben dem beliebten Elphinstone Riff taucht Longimanus auch am weltberühmten Daedalus Riff und den Brother Islands auf.

Der Weißspitzen-Hochseehai ist berüchtigt, weil er kaum Scheu kennt, sehr neugierig auf Taucher zuschwimmt und sie unter Umständen sogar berührt. Der Räuber kann jedoch auch anders: Alle sechs schweren und teils tödlichen Haiangriffe zwischen 2007 und 2010 werden dem Weißspitzen-Hochseehai zugeschrieben. Betroffen waren jedes Mal Schwimmer – vermutlich, weil der jagende Hai die zappelnde Bewegungen mit seiner Beute – Meeresschildkröten – verwechselt.

2. Weißspitzen-Riffhai: entspannter Bewohner des Riffs

Weißspitzen-Riffhai: Der kleine Raubfisch schläft tagsüber in Höhlen. Foto: Pixabay
Weißspitzen-Riffhai: Der kleine Raubfisch schläft tagsüber in Höhlen. Foto: Pixabay

Deutlich kleiner und schmaler als der Longimanus ist der Weißspitzen-Riffhai. Er bewohnt, wie der Name schon sagt, eher flache und landnahe Gewässer zwischen acht und 40 Metern tiefe. Im Gegensatz zu den Pelagischen Arten, die permanent schwimmen müssen, um zu überleben, schlafen Weißspitzen-Riffhaie tagsüber in Höhlen und gehen nachts auf Jagd. Der kleine Hai kann mit etwas Glück an vielen Korallenriffen im Roten Meer gefunden werden. Sehr gute Chancen auf die Riffbewohner hat man auch an den Brother Islands.

3. Hammerhaie im Roten Meer: die Shootingstars

Schulen von Hammerhaien gibt es im Roten Meer vor allem an den Außenriffen. Foto: Pixabay
Schulen von Hammerhaien gibt es im Roten Meer vor allem an den Außenriffen. Foto: Pixabay

Hammerhaie gehören zu den absoluten Shootingstars im Roten Meer und sind bei Tauchern sehr beliebt. Sie haben ihren Namen aufgrund ihrer Gesichtsform, der im weitesten Sinne an einen Hammer erinnert. Als Schnorchler oder Schwimmer wird man jedoch kaum einen entdecken. Die Tiere befinden sich nur an abgelegenen Riffen. Um welche von ihnen zu entdecken, muss man ordentlich suchen! Die befremdlich aussehenden Raubfische finden sich zum Beispiel am Daedalus Riff, den Brother Islands und Elphinstone. Dort gibt es starke Strömungen, die für Hammerhaie optimale Bedingungen bieten.

4. Grauer Riffhai: der Durchschnitts-Hai

Der Grauhai ist wohl so ziemlich der Standard-Hai, der optisch am ehesten der Vorstellung unserer Vorstellung von dem Raubfisch entspricht – wer beim Tauchen in Ägypten einen Grauhai zu Gesicht bekommt, hat großes Glück! Foto: Unsplash
Der Grauhai ist wohl so ziemlich der Standard-Hai, der optisch am ehesten der Vorstellung unserer Vorstellung von dem Raubfisch entspricht – wer beim Tauchen in Ägypten einen Grauhai zu Gesicht bekommt, hat großes Glück! Foto: Unsplash

Aus Sicht des biologisch eher unbedarften Tauchers ist der Graue Riffhai in seinen Ausmaßen zwischen dem Weißspitzen-Riffhai und dem Weißspitzen-Hochseehai angesiedelt. Der ungefähr 2,5 Meter lange Hai bewohnt ebenfalls die Außenriffe im Roten Meer. Auch er kann ähnlich neugierig sein wie der Longimanus und mit Tauchern auf Tuchfühlung gehen. Im Roten Meer kann der Graue Riffhai am besten an den Brother Islands und Elphinstone.

5. Walhaie im Roten Meer: Der größte Fisch der Welt schaut immer häufiger vorbei

Der Walhai ist der größte Fisch der Welt – er zählt tatsächlich zu den häufigsten Haien im Roten Meer und wird – Klimawandel sei dank – in den letzten Jahren immer häufiger beobachtet. Er folgt in der Regel seiner Nahrung, dem Plankton. Foto: Unsplash
Der Walhai ist der größte Fisch der Welt – er zählt tatsächlich zu den häufigsten Haien im Roten Meer und wird – Klimawandel sei dank – in den letzten Jahren immer häufiger beobachtet. Er folgt in der Regel seiner Nahrung, dem Plankton. Foto: Unsplash

Tauchschulen in Ägypten bescheinigen uns übereinstimmend, dass immer mehr Walhaie im Roten Meer gesichtet werden. Der größte Fisch der Welt folgt seiner Nahrung – und die scheint ihn immer öfter vor die Küsten Ägyptens zu treiben. Um den friedfertigen Riesen zu sehen, muss man jedoch viel Glück haben. Der riesige Hai hat keinen bestimmten Spot, an dem er entdeckt werden kann – er kann praktisch überall und nirgendwo auftauchen. Dafür kann man auch als Schnorchler Glück haben und einen Walhai direkt am Hausriff antreffen. So gibt es beispielsweise Berichte, wonach der Walhai öfter mal in der El Quadim Bucht in El Quseir auftaucht.

6. Makohaie: schnelle, wendige Jäger

Mit Makohaien ist nicht zu scherzen. Wir selbst sind Zeuge eines tödlichen Unfalls eines Badeurlaubers mit einem Makohai geworden (siehe letztes Kapitel). Bei den Raubfischen aus der Gattung der Makrelenhaie handelt es sich um sehr schnelle und wendige Jäger, die mit bis zu 80 km/h durch das Wasser sprinten. Dementsprechend ist auch die Körperform des Hais sehr stromlinienförmig. Die Haie werden wie die anderen Hai-Arten am ehesten an den bekannten Hai-Riffen vor der ägyptische Küste angetroffen, jedoch deutlich seltener als die anderen Arten.

7. Tigerhaie vor Hurghada: spektakuläre Begegnungen

Der Tigerhai kommt auch im Roten Meer vor – neben dem Bullenhai und dem Longimanus gilt er tatsächlich als relativ gefährlich für Menschen – besonders für Schwimmer und Schnorchler. Foto: Unsplash
Der Tigerhai kommt auch im Roten Meer vor – neben dem Bullenhai und dem Longimanus gilt er tatsächlich als relativ gefährlich für Menschen – besonders für Schwimmer und Schnorchler. Foto: Unsplash

Tigerhaie sind prächtige, große Haie, die deutlich größer werden können als die bisher genannten Hai-Arten. Sie haben ihren Namen aufgrund des gepunkteten Rückens. Die großen Raubfische gelten als eher gefährliche Hai-Art, vor der sich Schwimmer und auch Taucher zumindest in Acht nehmen sollten. Und ja, wenngleich extrem selten, kommen Tigerhaie auch im Roten Meer vor. Ein spektakuläres Video der Tauchbasis James & Mac zeigt einen stattlichen Tigerhai am Carless Reef bei Hurghada.

Video: Tigerhai bei Hurghada am Carless Reef gefilmt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8. Weitere Arten: Bullenhaie, Fuchshaie, Seidenhaie

Drei weitere, eher seltene Arten, die Ihr mit ganz viel Glück an den Riffen im Roten Meer antreffen könnt, sind Bullenhaie, Fuchshaie und Seidenhaie. Besonders die Bullenhaie haben es in sich. Sie gelten ähnlich wie die Tigerhaie zu den eher gefährlichen Arten von Haien und sollten zumindest mit großem Respekt und Abstand betrachtet werden.

Welche Haie gibt es in Hurghada?

Hurghada ist der größte und wichtigste Ferienort an der ägyptischen Westküste am Roten Meer. Etliche Urlauber aus Europa machen in der Stadt oder in der Umgebung jedes Jahr Urlaub. Viele Fragen sich: „Welche Haie gibt es in Hurghada?“ In den Gewässern vor Hurghada gibt es über 40 verschiedene Hai-Arten, die Urlauber jedoch eher selten direkt in Strandnähe antreffen werden. Am wahrscheinlichsten sind Begegnungen beim Schnorcheln in Hurghada mit Riffhaien wie dem Grauen Riffhai, dem den Weißspitzen-Riffhai und dem Schwarzspitzen-Riffhai. Wer andere Haie in Hurghada sehen möchte, muss wahrscheinlich mit einem Tauchboot zu den Außenriffen fahren: Dort können mit etwas Glück auch der Longimanus, Hammerhaie, Bullenhaie und Tigerhaie angetroffen werden. Das man beim Baden im Roten Meer bei Hurghada Haie direkt am Strand antrifft, ist mehr als unwahrscheinlich – jedoch natürlich niemals komplett auszuschließen.

Alle Infos zu Haien im Roten Meer und Unfällen mit den Raubfischen erhaltet Ihr in unserem Beitrag.

– Werbung – In meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com empfehle ich dir die Buchung beim beliebten und renommierten Reisevermittler Check24. Und wenn es dann in den Urlaub geht, höre ich auf dem Flug oder beim Relaxen am Strand die besten Hörbücher bei Audible. Ich habe selbst super gute Erfahrungen mit beiden Anbietern gemacht und nutze sie regelmäßig. Finde deinen nächsten Traumurlaub – jetzt in den schönsten Reisezielen und Hotels weltweit stöbern!

Audible Amazon Ad
Bildschirmfoto 2022 04 04 um 17.37.13 Haie im Roten Meer: Welche Arten gibt es in Ägypten?

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok
1 2 3

Haie im Roten Meer – Verhaltensregeln

Haie im Roten Meer: Mit einem beherzten Schlag auf die Schnauze des Hais lassen sich die Raubfische in der Regel vertreiben. Foto: Pixabay
Haie im Roten Meer: Mit einem beherzten Schlag auf die Schnauze des Hais lassen sich die Raubfische in der Regel vertreiben. Foto: Pixabay

Grundsätzlich solltet Ihr Euch als Schwimmer, Schnorchler und Taucher respektvoll gegenüber allen Meerestieren verhalten. Haie sind keine blutrünstigen Monster, die Euch verschlingen wollen. Ganz im Gegenteil, sie sind gefühlvolle und feinsinnige Lebewesen, die eine gewisse Neugierde mitbringen und meistens ziemlich scheu sind. Die meisten Haie im Roten Meer nehmen reißaus, wenn sie einen Schnorchler und Taucher sehen. Dennoch kann es – aus welchen Gründen auch immer – vorkommen, dass ein Hai aggressiv auf Euch reagiert. Dann solltet Ihr entsprechend reagieren: „“Wenn sich ein Hai nähern sollte, niemals hektisch wegschwimmen. Bringen Sie Ihren Körper in die Vertikale und paddeln Sie nur mit den Füßen. Damit reduzieren Sie ihre Geräusche drastisch“, erläutert der Hai-Forscher Dr. Erich Ritter gegenüber den Nachrichtenmagazin T-Online.de. Ritter rät Betroffenen für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass sie wirklich von einem Hai angegriffen werden, dem Raubfisch im wahrsten Sinne des Wortes einmal kräftig auf die Schnauze zu hauen. Man solle sich dabei auf das Tier zubewegen, das seien Haie nicht gewohnt. Sollte der Hai wiederholt angreifen, kann ein beherzter Schlag auf die Kiemen den Raubfisch sogar töten. Im Zweifelsfall genüge jedoch auch, durch entsprechende Handbewegungen etwas Wasserdruck auf die Kiemen auszuüben, um den Hai in die Flucht zu schlagen. 

Die Verhaltensregeln für Haie im Roten im Überblick

  • wenn sich ein Hai annähert, niemals hektisch vom Hai wegschwimmen
  • den Köper in eine vertikale Position bringen
  • nur mit den Füßen paddeln, um weniger Geräusche zu machen
  • sollte der Hai wirklich angreifen, solle man ihm auf die Schnauze hauen
  • lässt sich der Hai nicht abbringen, kann man ihn mit einem beherzten Schlag auf die Kiemen außer Gefecht setzen

Shoppe jetzt dein maritimes Armband für die nächste Reise

Wunderschöne maritime Armbänder findest du bei Amazon – sowohl für Damen, Herren als auch für Kinder. Ein Armband ist immer eine schöne Geschenkidee – oder auch gut geeignet, um sich selbst eine Freude zu machen. Mit einem maritimen Armband zeigst du auf ganz besondere Weise deine Leidenschaft für das Meer und das Reisen.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
Elli Armband Anker Plättchen Trend 925er Sterling Silber Ancre
  • Modernes Armband - Länge 16 cm, verstellbar - mit Anker Plättchen...
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 10

Rotes Meer: Haiangriffe in Ägypten kommen vor

Immer wieder gibt es auch im Roten Meer in Ägypten Haiangriffe. Leider musste ich während einer Reise 2015 direkt vor Ort den Angriff eines Hais auf einen Schwimmer miterleben. Nichtsdestotrotz kommen diese Angriffe von Haien im Roten Meer nur ganz, ganz selten vor.

Haiangriff in El Quseir im März 2015

Im Roten Meer sind Haiangriffe auf Menschen äußerst selten, aber sie kommen doch relativ regelmäßig vor. Wir von Just Wanderlust sind jedoch bedauerlicherweise im März 2015 selbst Zeugen eines tödlich verlaufenen Haiangriffs geworden und hatten damals in einem Artikel für das TAUCHEN Magazin darüber berichtet. Wir hatten vor Ort recherchiert und mit Augenzeugen des Haiunfalls gesprochen.

Während wir uns damals in der El Quadim Bay bei El Quseir aufgehalten haben, wurde in einer benachbarten Bucht ein Schwimmer von einem Makohai angegriffen. Der Urlauber wurde so stark am Bein verletzt (der Makohai hat dem Schwimmer einen Fuß abgebissen), dass er seinen schweren Verletzungen erlegen ist. Der Angriff passierte nur wenige Meter vom Strand entfernt.

Einsame Insel im Roten Meer: In Ägypten kann man 365 Tage im Jahr Sonne genießen! Foto: Sascha Tegtmeyer
Einsame Insel im Roten Meer: In Ägypten kann man 365 Tage im Jahr Sonne genießen! Foto: Sascha Tegtmeyer

Wir können deshalb schlecht sagen, dass es keine Haiangriffe im Roten Meer gibt. Ebenfalls viele Haiangriffe auf Schwimmer werden von Longimanus-Haien ausgeübt. Die Hochseehaie jagen tagsüber in der Nähe der Oberfläche. Wenn dort zappelnde Schwimmer unterwegs sind, verwechseln die Haie diese Baderurlauber mit Beutetieren und beißen schlimmstenfalls zu.

Einen besonders tragischen Unfall hatte es 2009 gegeben: Eine Französin war mit einer Gruppe auf einer Delfin-Beobachtungstour nahe Marsa Alam unterwegs. Grundsätzlich werden Delfine im Roten Meer deutlich öfter angetroffen als Haie. Die Schnorchler hatten einen Longimanus mit einem Delfin verwechselt und waren deshalb versehentlich zu dem Hai ins Wasser gesprungen. Der Weißspitzen-Hochseehai hatte die Schnorchlerin daraufhin tödlich verletzt.

Schwimmer und Schnorchler müssen sich vor Haien im Roten Meer in Acht nehmen – sie könnten mit Beute verwechselt werden. Foto: Pixabay
Schwimmer und Schnorchler müssen sich vor Haien im Roten Meer in Acht nehmen – sie könnten mit Beute verwechselt werden. Foto: Pixabay

Leider werden hin und wieder Schwimmer von Haien angegriffen. Einige dieser Zwischenfälle verlaufen auch tödlich. In Ägypten gibt es pro Jahr im Schnitt eine einstellige Anzahl an Haiangriffen. Dabei scheint es sich jedoch im tragische Einzelfälle zu handeln, bei denen der neugierige Hai einen Testbiss macht.

Ägypten: Urlauber aus Tschechien bei Hai-Attacke in Marsa Alam getötet

04. August 2018: Wie das tschechische News-Portal Echo24 berichtet, wurde bereits am vergangenen Donnerstag ein 41jähriger Mann aus Tschechien Opfer eines Hai-Angriffs in Marsa Alam am Roten Meer. Der Taucher war mit seiner Frau und seinen Kindern im Tauchurlaub in Ägypten. Die Frau war Augenzeugin des Angriffs. Der Tod des Tschechen wurde durch Behörden des Landes bestätigt. Die örtliche Polizei in Ägypten untersucht den Vorfall. „Wir warten auf die Ergebnisse der Untersuchung, um herauszufinden, was passiert ist. Und um darauf zu reagieren, etwa um Touristen Empfehlungen zu geben“, betonte ein Sprecher der ägyptischen Polizei gegenüber Echo24.

Wie ein Sprecher des Reiseveranstalters erklärte, der Mann habe im tieferen Wasser an einer Mole versucht, den Hai zu fotografieren, bevor es zu dem tödlichen Vorfall kam. Die Familie des Opfers habe die Betreuung durch einen Psychologen abgelehnt. Der Attacke war bereits ein Vorfall vergangene Woche vorausgegangen. Fast immer lassen sich Hai-Angriffe im Roten Meer auf menschliches Fehlverhalten zurückführen. Es wird derzeit vermutet, dass ein Handelsschiff bereits am vergangenen Freitag Tierabfälle ins Meer gekippt hat. Das lockt Haie an und versetzt sie zudem in einen Fressrausch. Die örtliche Polizei ermittelt ebenfalls in diesem Fall.

Hai-Angriffe im Roten Meer kommen äußerst selten vor

Wir von Just Wanderlust sind im März 2015 selbst Zeugen eines tödlichen Hai-Angriffs im Roten Meer geworden. Damals war ein Schwimmer in unmittelbarer Nähe zum Strand von einem Makohai ins Bein gebissen worden und auf dem Weg ins Krankenhaus verblutet. Hai-Angriffe kommen im Roten Meer äußerst selten vor. Wenn es einen Zwischenfall wie diesen gibt, lässt er sich in den allermeisten Fällen auf menschliches Fehlverhalten zurückführen.

Deutsche Medien verfallen direkt wieder in Hysterie und bauschen den Vorfall gerade sehr stark auf. Sie benutzen zur Berichterstattung beispielsweise Bilder von Sandtigerhaien, die zwar verhältnismäßig Furchteinflößend aussehen, aber absolut harmlos sind. Auch Bilder eines Weißen Hais mit aufgerissenem Maul werden wieder gerne benutzt. Diese werden im Roten Meer jedoch absolut selten gesichtet, geschweige denn attackieren sie jemanden dort. Bisher ist überhaupt nicht geklärt, welche Hai-Art den Mann angegriffen hat.

– Werbung – In meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com empfehle ich dir die Buchung beim beliebten und renommierten Reisevermittler Check24. Und wenn es dann in den Urlaub geht, höre ich auf dem Flug oder beim Relaxen am Strand die besten Hörbücher bei Audible. Ich habe selbst super gute Erfahrungen mit beiden Anbietern gemacht und nutze sie regelmäßig. Finde deinen nächsten Traumurlaub – jetzt in den schönsten Reisezielen und Hotels weltweit stöbern!

Audible Amazon Ad
Bildschirmfoto 2022 04 04 um 17.37.13 Haie im Roten Meer: Welche Arten gibt es in Ägypten?

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Steinfische und Drückerfische: Welche Meerestiere im Roten Meer sind wirklich gefährlich für Schwimmer, Schnorchler und Taucher?

Wenngleich Haie im Roten Meer trotz einiger, weniger Angriffe in Ägypten kaum gefährlich sind und es nur zu ganz wenigen Hai-Angriffen in Ägypten kommt, gibt es im Roten Meer tatsächlich Meerestiere, die das Leben von Tauchern, Schnorchlern und Schwimmern gefährden können! Das vielleicht gefährlichste Tier im Roten Meer ist der Steinfisch. Er ist extrem giftig und so gut wie unsichtbar, weil er optisch aussieht, wie der Untergrund, auf dem er sitzt. Wenn Schwimmer ins Wasser laufen, können sie auf ein Tier treten. Die Berührung erzeugt extreme Schmerzen und muss sofort behandelt werden. Ähnlich kann es natürlich Schnorchlern ergehen.

Eine Berührung mit dem Steinfisch kann schmerzhaft bis tödlich enden! Foto: Pixabay
Eine Berührung mit dem Steinfisch kann schmerzhaft bis tödlich enden! Foto: Pixabay

Noch schlimmer kann es Taucher treffen: Wenn ein Taucher unter Wasser einen Steinfisch berührt, führt dies natürlich ebenfalls zu Schmerzen, Lähmungen und Schwellungen. Im Gegensatz zum Schwimmer und Schnorchler befindet sich der Taucher jedoch unter Wasser und kann vor Schmerz in Panik geraten. Hier droht die Gefahr des zu schnellen Auftauchens, in dessen Folge es zusätzlich zur Vergiftung durch den Fisch auch zu einer Dekompressionskrankheit kommen kann. So etwas dürfte ein Taucher nur mit ganz viel Glück überleben. Und genau das macht den Steinfisch vermutlich zum gefährlichsten Tier im Roten Meer.

Ein ebenfalls unangenehmer Geselle ist der relativ friedlich aussehende Drückerfisch. Dieser bunte Fisch hat ein ausgesprochen ausgeprägtes Revierverhalten – besonders, wenn er gerade Jungtiere aufzieht. Wenn Taucher, Schnorchler oder Schwimmer auf einen Drückerfisch treffen, sollten sie schläunigst verschwinden und großen Abstand halten. Wir von Just Wanderlust sprechen aus eigener Erfahrung. Drückerfische verfolgen Menschen mit großer Ausdauer und können sehr schmerzhaft zubeißen.

Dir gefällt mein Blog und das, was du liest? Dann unterstütze meine Arbeit und spendiere mir einen kleinen Kaffee oder eine Pizza unter buymeacoffee.com/strandkind ☕️🍕

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

FAQs Ägypten: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten für deinen Ägypten Urlaub zusammengestellt, damit die Reiseplanung für deinen Besuch im Land der Pharaonen noch angenehmer ist.

Welche Hotels in Ägypten sind empfehlenswert?

In Ägypten gibt es eine ganz lange Liste von empfehlenswerten Hotels, die sich größtenteils am Roten Meer befinden und für Fans von Strandurlaub, Tauchurlaub und Wellness-Urlaub geeignet sind. Ich war im Laufe der Zeit schon in zahlreichen Ägypten-Hotels und kann bisher jedes einzelne davon empfehlen:
1. Cleopatra Luxury Resort Sharm El Sheikh
2. The Breakers Soma Bay
3. Mövenpick El Quseir
4. Cleopatra Luxury Resort Makadi
5. The Three Corners Fayrouz Plaza Beach Resort
6. Orca Diving Village Safaga
7. The Three Corners Equinox Beach Resort
8. Tropitel Dahab Oasis
9. Viva Blue Resort Sharm El Naga
10. Menaville Safaga

Wann ist die beste Reisezeit für Sharm El Sheikh?

Die Antwort ist ganz einfach: Immer, nur nicht im Hochsommer – denn im Hochsommer können die Temperaturen bis auf 50 Grad Celsius steigen. Von Ende September bis Anfang Mai sind die Temperaturen hingegen warm bis heiß (um die 33 bis 35 Grad Celsius), aber durch die geringe Luftfeuchtigkeit und den doch immer wieder auffrischenden Wind sehr erträglich. Ende Oktober sinken die Temperaturen auf der Sinai-Halbinsel in Ägypten. Tagsüber reichen sie trotz viel Sonne gerade noch bis 32 Grad und in der Nacht können die Werte schon einmal auf 23 Grad fallen. Grund genug für viele Ägypter, sich eine dicke Jacke anzuziehen. Für Europäer hingegen haben die Sonnengarantie vor Ort und die durchweg hohen Temperaturen eine geradezu magische Anziehungskraft und machen den kleinen Ferienort am Roten Meer zu einem anziehenden und heilsamen Erlebnis für Körper und Geist.

Wann ist die beste Zeit um nach Ägypten zu reisen?

Die Antwort ist ganz einfach: Immer, nur nicht im Hochsommer – denn im Hochsommer können die Temperaturen bis auf 50 Grad Celsius steigen. Von Ende September bis Anfang Mai sind die Temperaturen hingegen warm bis heiß (um die 33 bis 35 Grad Celsius), aber durch die geringe Luftfeuchtigkeit und den doch immer wieder auffrischenden Wind sehr erträglich. Ende Oktober sinken die Temperaturen in Ägypten. Tagsüber reichen sie trotz viel Sonne gerade noch bis 32 Grad und in der Nacht können die Werte schon einmal auf 23 Grad fallen. Grund genug für viele Ägypter, sich eine dicke Jacke anzuziehen. Für Europäer hingegen haben die Sonnengarantie vor Ort und die durchweg hohen Temperaturen eine geradezu magische Anziehungskraft und machen den kleinen Ferienort am Roten Meer zu einem anziehenden und heilsamen Erlebnis für Körper und Geist.

Wo ist es in Ägypten am schönsten?

Ägypten hat viele schöne Ecken, die sowohl für sonnenhungrige Strandurlauber als auch für Abenteurer, Entdecker und Wassersportler geeignet sind. Insbesondere Taucher und Kite Surfer lieben das Rote Meer. Zu den schönsten Orten, die du in Ägypten besuchen kannst, gehören:
1. Sharm El Sheikh
2. Marsa Alam
3. Makadi Bay
4. El Quseir
5. El Gouna
6. Kairo
7. Luxor
8. Hurghada
Das ist mein persönliches Ranking. Kairo steht dabei ein bisschen außen vor, da man die Metropole natürlich nur schlecht mit den kleinen Ferienorten vergleichen kann.

Wo ist es besser Hurghada oder Sharm el Sheikh?

Wenn es ganz allein um die Ferienorte geht, finde ich Sharm El Sheikh bei weitem schöner und besser als Hurghada. Der Ort ist viel sauberer, wirkt insgesamt viel gepflegter und ist deutlich ruhiger und gediegener. Hurghada ist sehr wuselig und laut. Die Region rund um Hurghada ist allerdings wunderschön und man kann entlang der Küste unheimlich viel unternehmen und erleben – in Ferienorten wie El Gouna, Makadi Bay, Safaga, El Quseir und Marsa Alam. Auf dem Sinai sind Ausflüge nur eingeschränkt möglich, da einige Teile der Halbinsel – insbesondere der nördliche Teil – als unsicher gelten.

Ist es gefährlich nach Hurghada zu reisen?

Nach Angaben des Auswärtigem Amts gibt es nach wie vor eine gewisse Gefahr von Terroranschlägen in ganz Ägypten. In den Ferienorten am Roten Meer ist es jedoch sehr, sehr sicher. Das Risiko für Hurghada ist eher gering. Man sollte sich bei einem Urlaub in Hurghada eher vor den typischen Gefahren im Urlaub in Acht nehmen: aufdringliche Händler, Taschendiebe und verdorbenes Essen können einem schnell die Urlaubsfreude verderben. Grundsätzlich kann man sich vor Ort sehr sicher fühlen.

Wie gefährlich ist es jetzt nach Ägypten zu reisen?

Grundsätzlich besteht in Ägypten nach wie vor ein erhöhtes Risiko von Terroranschlägen, das steht außer Frage. Urlauber, die nach Ägypten reisen möchten, sollten sich unbedingt an die Hinweise des Auswärtigen Amts halten. Die Informationen des Außenministeriums sind für deutsche Staatsbürger die beste Informationsquelle und man sollte sich tunlichst danach richten. Gleiches gilt übrigens ebenso für alle Reiseziele am Roten Meer.

Ist Sharm el Sheikh sicher?

Grundsätzlich ist diese Frage nicht mit Ja oder Nein zu beantworten. Urlauber, die nach Sharm El Sheikh reisen möchten, sollten sich unbedingt an die Hinweise des Auswärtigen Amts halten. Die Informationen des Außenministeriums sind für deutsche Staatsbürger die beste Informationsquelle und man sollte sich tunlichst danach richten. Gleiches gilt übrigens ebenso für die anderen Reiseziele am Roten Meer in Ägypten.

Was bedeutet Sharm el Sheikh?

Sharm El Sheikh (auch Scharm asch-Schaich oder Scharm El-Scheich) heißt so viel wie Bucht des Scheichs. Der Ort liegt an einer wunderschönen Bucht – der Naama Bay – die diesen Namen wirklich verdient hat.

Bis wann gilt die Reisewarnung vom Auswärtigen Amt für Ägypten?

Stand August 2021 gibt es für Ägypten lediglich eine Teilreisewarnung, die die Ferienorte am Roten Meer nicht betrifft. So heißt es beim Auswärtigen Amt: „Es besteht landesweit weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge. Diese richten sich meist gegen ägyptische Sicherheitsbehörden, vereinzelt aber auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger. […] Vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel, das ägyptisch-israelische Grenzgebiet (mit Ausnahme von Taba) und entlegene Gebiete der Sahara wird gewarnt. Von unbegleiteten, individuellen Ausflügen und Überlandfahrten im Süden der Sinai-Halbinsel wird abgeraten. […] Vor Reisen in entlegene Gebiete der Sahara einschließlich der Grenzgebiete zu Libyen und Sudan wird gewarnt.“ Für die Ferienorte am westlichen Roten Meer wie Hurghada, Safaga und Marsa Alam gibt es keine Reisewarnung.

Kann man als Schweizer nach Ägypten reisen?

Ja, man kann als Schweizer nach Ägypten reisen. Hierfür wird ein Visum benötigt, das bei der Einreise beantragt werden kann – „Visa-on-arrival“. Dafür brauchen Reisende einen Schweizer Pass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Das Visum kostet ungefähr 28 Euro (Preis kann sich mittlerweile geändert haben).

Was braucht man für die Einreise in Ägypten?

Für die Einreise nach Ägypten wird ein Visum gebraucht, das bei der Einreise beantragt werden kann – „Visa-on-arrival“. Dafür brauchen Reisende einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Auch ein vorläufiger Reisepass wird akzeptiert. Das Visum kostet ungefähr 28 Euro (Preis kann sich mittlerweile geändert haben).

Wann ist es am billigsten in Ägypten?

Viele Europäer – insbesondere Familien – reisen in der Ferienzeit nach Ägypten. Dementsprechend ist die Reise während der Schulferien am teuersten. Wer sparen möchte, sollte seinen Urlaub außerhalb dieser Zeit buchen – dann ist es am billigsten in Ägypten. Grundsätzlich sollte man die Reise vier bis acht Wochen vor Abflug buchen. Spontane Urlauber sollten Ausschau nach Super Last Minute Angeboten halten, bei denen der Abflug dann unmittelbar nach der Buchung stattfindet. So können teils bis zu 70 Prozent des Reisepreises gespart werden.

Kann man pauschal nach Ägypten reisen?

Ägypten ist eines der beliebtesten Pauschalreiseziele überhaupt – also ja, man kann pauschal nach Ägypten reisen. Da die Reise nach Ägypten bei der Buchung über einen Reiseveranstalter abgesichert ist, empfiehlt sich bei Ägypten eine Pauschalreise. Natürlich kannst du deinen Urlaub im Land der Pharaonen auch individuell buchen – Flüge über Istanbul und Kairo sind gut buchbar. Außerdem können die Hotels bequem über das Internet reserviert werden. Insbesondere bei Rundreisen bietet sich die individuelle Planung an.

Wie lange dauert der Flug von Ägypten nach Deutschland?

Ägypten ist aus Mitteleuropa und somit auch aus Deutschland relativ schnell erreichbar. Die reine Flugzeit beträgt vier bis fünf Stunden bei Direktflügen. Bei Umsteigeverbindungen etwa in Istanbul und Kairo kann sich die Reisezeit auf acht bis 12 Stunden verlängern.

Wo ist es am schönsten in Ägypten?

Ägypten hat viele schöne Ecken, die sowohl für sonnenhungrige Strandurlauber als auch für Abenteurer, Entdecker und Wassersportler geeignet sind. Insbesondere Taucher und Kite Surfer lieben das Rote Meer. Zu den schönsten Orten, die du in Ägypten besuchen kannst, gehören:
1. Sharm El Sheikh
2. Marsa Alam
3. Makadi Bay
4. El Quseir
5. El Gouna
6. Kairo
7. Luxor
8. Hurghada
Das ist mein persönliches Ranking. Kairo steht dabei ein bisschen außen vor, da man die Metropole natürlich nur schlecht mit den kleinen Ferienorten vergleichen kann.

Wann ist es in Ägypten am windigsten?

Am Roten Meer in Ägypten ist es fast immer windig – ich habe das Rote Meer selten mit wenig Wind erlebt. Weniger windig soll die Zeit von Oktober bis Mai sein. Ich kann das jedoch so nicht bestätigen. Bisher hatte ich zu jeder Jahreszeit viel Wind am Roten Meer in Ägypten.

Wo gibt es in Ägypten die schönsten Hausriffe?

Das schönste Hausriff zum Tauchen und Schnorcheln, das ich in Ägypten gesehen habe, befindet sich am Mövenpick Resort El Quseir. Dort findet sich das Who-is-who der Meereslebewesen ein – auch Delfine und Walhaie schauen hier gelegentlich vorbei. Außerdem befindet sich hier einer der schönsten Korallengärten des Roten Meeres.

Wo kann man am besten Schnorcheln in Ägypten?

Zum Schnorcheln würde ich das Three Corners Equinox bei Marsa Alam empfehlen. Dort habe ich nämlich beim Schnorcheln die Seekuh von Marsa Alam sehen können. Auch Delfine können hier beim Schnorcheln beobachtet werden. Und auch sonst hat die Unterwasserlandschaft sehr viel zu bieten. Grundsätzlich kann man entlang der ganzen Rotmeerküste in Ägypten sehr gut schnorcheln.

Kann man im Winter in Ägypten baden?

Ja, in Ägypten kann man im Winter ausgezeichnet baden. In den Pools der Hotels sowieso. Und auch das Rote Meer erreicht im Winter noch stattliche Temperaturen, die sich zum Baden an den zahlreichen Stränden eignen. Ägypten ist im Winter sehr empfehlenswert: Selbst im tiefsten Winter steigen die Temperaturen meistens über 20 Grad Celsius bei nahezu Sonnengarantie.

Wie heißt die Wüste in Ägypten?

Die Wüste in Ägypten gehört zur östlichen Sahara und wird als Arabische Wüste bezeichnet.

Wie viel kostet ein Hotel in Ägypten?

Was ein Hotel in Ägypten kostet, hängt ganz von den eigenen Ansprüchen ab. Wer in einer Bettenburg in Hurghada Urlaub machen möchte, kann bereits ab 20 Euro pro Nacht residieren. Wer es etwas komfortabler möchte, zahlt bis zu 200 Euro pro Nacht für gehobenes Hotel. Ein gutes Mittelklassehotel ist für um die 100 Euro pro Nacht buchbar. Für geringe Preisaufschläge erhält man häufig All-Inclusive-Leistungen.

Warum sollte man nicht nach Ägypten reisen?

Ich wüsste wirklich nicht, warum man aktuell nicht nach Ägypten reisen sollte. Man kann im Land der Pharaonen wirklich gut und günstig Urlaub machen. Das Land ist tendeziell sehr sicher, auch wenn es – wie vielerorts auf der Welt, auch in Europa – eine Gefahr für Terroranschläge gibt. Stand August 2021 gibt es für Ägypten lediglich eine Teilreisewarnung, die die Ferienorte am Roten Meer nicht betrifft. So heißt es beim Auswärtigen Amt: „Es besteht landesweit weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge.

Diese richten sich meist gegen ägyptische Sicherheitsbehörden, vereinzelt aber auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger. […] Vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel, das ägyptisch-israelische Grenzgebiet (mit Ausnahme von Taba) und entlegene Gebiete der Sahara wird gewarnt. Von unbegleiteten, individuellen Ausflügen und Überlandfahrten im Süden der Sinai-Halbinsel wird abgeraten. […] Vor Reisen in entlegene Gebiete der Sahara einschließlich der Grenzgebiete zu Libyen und Sudan wird gewarnt.“ Für die Ferienorte am westlichen Roten Meer wie Hurghada, Safaga und Marsa Alam gibt es keine Reisewarnung.

Ist Hurghada teuer?

Nein, Hurghada ist nicht teuer, sondern eher günstig. Dort gibt es sehr viele Hotels und ein entsprechend großes Angebot, das für eher niedrige Preise sorgt. Allerdings ist Hurghada auch ein typisches Massentourismus-Reiseziel, das ich für anspruchsvolle Urlauber nicht empfehlen kann.

Ist Hurghada schön?

Hurghada hat auch schöne Ecken – zum Beispiel die Märkte und die Marina. Allerdings ist Hurghada auch ein typisches Massentourismus-Reiseziel, das ich für anspruchsvolle Urlauber nicht empfehlen kann. Ich persönlich finde Hurghada nicht schön. Dafür ist die Region sehr schön und die Urlaubsorte in der Nähe: El Gouna, Makadi Bay, Soma Bay, Sharm El Naga, Safaga, El Quseir und Marsa Alam sind wirklich schöne Orte, die über den Flughafen von Hurghada erreicht werden können.

Wie spricht man in Hurghada?

In Hurghada spricht man arabisch.

Warum ist Ägypten ein beliebtes Reiseland?

Ägypten ist völlig zurecht ein beliebtes Reiseland. Ägypten hat viele schöne Ecken, die sowohl für sonnenhungrige Strandurlauber als auch für Abenteurer, Entdecker und Wassersportler geeignet sind. Insbesondere Taucher und Kite Surfer lieben das Rote Meer. Zu den schönsten Orten, die du in Ägypten besuchen kannst, gehören:
1. Sharm El Sheikh
2. Marsa Alam
3. Makadi Bay
4. El Quseir
5. El Gouna
6. Kairo
7. Luxor
8. Hurghada
Das ist mein persönliches Ranking. Kairo steht dabei ein bisschen außen vor, da man die Metropole natürlich nur schlecht mit den kleinen Ferienorten vergleichen kann.

Kann man mit dem Auto nach Ägypten fahren?

Ja, natürlich kann man auch von Europa aus mit dem Auto nach Ägypten fahren. Aber die Anreise ist lang. Hierfür sollten einige Wochen eingeplant werden. Die Anreise findet in der Regel mit der Fähre über das Mittelmeer statt. Bei der Einreise muss ein Carnet de Passage – Einreiseerlaubnis für das Fahrzeug – vorgelegt werden.

Wie lange muss der Pass gültig sein für Ägypten?

Der Reisepass muss bei der Ausreise aus Ägypten noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Wie lange darf ich in Ägypten bleiben?

Das Visum für Touristen ist 30 Tage lang gültig. Längere Aufenthaltserlaubnisse von bis zu sechs Monaten lassen sich bei der ägyptischen Botschaft beantragen.

Kann man in Ägypten auch mit Euro bezahlen?

Das offizielle Zahlungsmittel in Ägypten ist das Ägyptische Pfund. Allerdings kann man häufig auch mit Euro, Dollar, Schweizer Franken und Britischem Pfund bezahlen – das entscheidet jeder Händler individuell. In vielen modernen Geschäften und Hotels kann man auch mit Kreditkarte bezahlen.

Wann ist Hurghada am billigsten?

Viele Europäer – insbesondere Familien – reisen in der Ferienzeit nach Hurghada und generell nach Ägypten. Dementsprechend ist die Reise während der Schulferien am teuersten. Wer sparen möchte, sollte seinen Urlaub außerhalb dieser Zeit buchen – dann ist es am billigsten in Hurghada. Grundsätzlich sollte man die Reise vier bis acht Wochen vor Abflug buchen. Spontane Urlauber sollten Ausschau nach Super Last Minute Angeboten halten, bei denen der Abflug dann unmittelbar nach der Buchung stattfindet. So können teils bis zu 70 Prozent des Reisepreises gespart werden.

Was kostet eine Woche Ägypten Urlaub?

Im günstigsten Fall kann man eine Woche in Ägypten schon ab ungefähr 300 Euro buchen. Die Preise variieren jedoch sehr stark nach Reisezeit und Hotelkategorie. Für einen durchschnittlichen, zehntägigen Ägypten-Urlaub sollten pro Person ungefähr 600 bis 800 Euro plus Taschengeld eingeplant werden.

Wo befinden sich die Pyramiden in Ägypten?

In ganz Ägypten finden sich Tempelanlagen und Pyramiden, die von der alten Hochkultur errichtet wurden. Weltberühmt sind die Pyramiden von Gizeh, die sich im Norden des Landes am Stadtrand von Kairo befinden – lediglich 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Wann ist es am günstigsten nach Ägypten zu reisen?

Viele Europäer – insbesondere Familien – reisen in der Ferienzeit nach Ägypten. Dementsprechend ist die Reise während der Schulferien am teuersten. Wer sparen möchte, sollte seinen Urlaub außerhalb dieser Zeit buchen – dann ist es am billigsten in Ägypten. Grundsätzlich sollte man die Reise vier bis acht Wochen vor Abflug buchen. Spontane Urlauber sollten Ausschau nach Super Last Minute Angeboten halten, bei denen der Abflug dann unmittelbar nach der Buchung stattfindet. So können teils bis zu 70 Prozent des Reisepreises gespart werden.

Welches Hotel in Ägypten hat den schönsten Strand?

Ich fand den Strand beim Three Corners Equinox bei Marsa Alam besonders schön. Grundsätzlich sind die Strände rund um Marsa Alam besonders schön. Dort gibt es auch viele einsame Buchten, die beispielsweise bei einem Ausflug vom Hotel aus besucht werden können.

Wo liegt Marsa Alam?

Marsa Alam liegt südlich von Hurghada am westlichen Roten Meer. Der kleine Ort verfügt über einen eigenen Flughafen und ist unter anderem für seine Seekühe und Delfine bekannt. Marsa Alam ist auch von Norden aus Hurghada erreichbar, etwa durch eine zweistündige Autofahrt von Hurghada über Safaga über El Quseir bis nach Marsa Alam.

Wie sicher ist es in Marsa Alam

In Marsa Alam gibt es eine vergleichsweise geringe Kriminalitätsrate. Und auch sonst habe ich mich in der Region sehr sicher gefühlt. Die Hotels und Resorts sind umgeben von Polizeistationen und haben selbst Wachpersonal, die keine Fremden ins Hotel lassen. In Orten wie Port Ghalib und Marsa Alam kann man sich ebenfalls sehr sicher fühlen. Man hat das Gefühl, dass die ägyptische Regierung den Urlauber:innen ein starkes Gefühl der Sicherheit vermitteln möchte – und das gelingt ihnen auch.

Wo kann man in Marsa Alam am besten schnorcheln?

Grundsätzlich haben viele Hotels in der Region Marsa Alam ein eigenes Hausriff, an dem du ausgezeichnet schnorcheln gehen kannst. Zudem lohnt es, in der Bucht Marsa Mubarak zu schnorcheln, weil sich dort häufig die Seekuh (der Dugong) aufhält. In der gesamten Region gibt es zudem einsame und abgelegene Buchten, in denen du tauchen und schnorcheln gehen kannst. Das Wassersport-Center oder die Tauchschulen deines Hotels kennen diese Buchten häufig und bieten in der Regel Tagesausflüge an, während du dich sonnen, baden gehen, schnorcheln und tauchen kannst.

Welche Währung hat Marsa Alam?

Die Landeswährung in Ägypten – und somit auch in Marsa Alam – ist das ägyptische Pfund (EGP). Allerdings braucht man als Urlauber:in in der Regel nur in Ausnahmefällen Geld einzuwechseln. In den meisten Geschäften wird auch Euro akzeptiert.

Wie sicher ist Hurghada momentan?

Ich würde Hurghada momentan als sehr sicher einschätzen. Ich war vor einigen Monaten zuletzt vor Ort und habe mich zu jeder Zeit komplett sicher gefühlt. Der Ort ist tendeziell sehr sicher, auch wenn es – wie vielerorts auf der Welt, auch in Europa – eine Gefahr für Terroranschläge gibt. Stand August 2021 gibt es für Ägypten lediglich eine Teilreisewarnung, die die Ferienorte am Roten Meer nicht betrifft. So heißt es beim Auswärtigen Amt: „Es besteht landesweit weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge.

Diese richten sich meist gegen ägyptische Sicherheitsbehörden, vereinzelt aber auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger. […] Vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel, das ägyptisch-israelische Grenzgebiet (mit Ausnahme von Taba) und entlegene Gebiete der Sahara wird gewarnt. Von unbegleiteten, individuellen Ausflügen und Überlandfahrten im Süden der Sinai-Halbinsel wird abgeraten. […] Vor Reisen in entlegene Gebiete der Sahara einschließlich der Grenzgebiete zu Libyen und Sudan wird gewarnt.“ Für die Ferienorte am westlichen Roten Meer wie Hurghada, Safaga und Marsa Alam gibt es keine Reisewarnung.

Ist Ägypten gefährlich für Touristen?

Die touristischen Regionen in Ägypten am Roten Meer – westliches Rotes Meer und die Sinai Halbinsel – würde ich als sehr sicher einstufen. Sicherheitskräfte sorgen hier bei den Urlauber:innen für ein starkes Gefühl der Sicherheit. Stand August 2021 gibt es für Ägypten lediglich eine Teilreisewarnung, die die Ferienorte am Roten Meer nicht betrifft. So heißt es beim Auswärtigen Amt: „Es besteht landesweit weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge.

Diese richten sich meist gegen ägyptische Sicherheitsbehörden, vereinzelt aber auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger. […] Vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel, das ägyptisch-israelische Grenzgebiet (mit Ausnahme von Taba) und entlegene Gebiete der Sahara wird gewarnt. Von unbegleiteten, individuellen Ausflügen und Überlandfahrten im Süden der Sinai-Halbinsel wird abgeraten. […] Vor Reisen in entlegene Gebiete der Sahara einschließlich der Grenzgebiete zu Libyen und Sudan wird gewarnt.“ Für die Ferienorte am westlichen Roten Meer wie Hurghada, Safaga und Marsa Alam gibt es keine Reisewarnung.

Kann man als Frau alleine nach Ägypten reisen?

Grundsätzlich kann man auch als Frau alleine nach Ägypten reisen. Du solltest dich in diesem Fall jedoch unbedingt an die Sicherheitshinweise und Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes für Ägypten halten. Als Frau wird man erfahrungsgemäß sehr häufig von Männern angesprochen und angemacht. Inwiefern es dabei auch zu Übergriffen kommen kann, kann ich nicht sagen. Im Zweifelsfall solltest du in einer vertrauenswürdigen Gruppe reisen oder einen Pauschalurlaub in einem Hotel mit Transfer buchen.

Kann man sich in Ägypten frei bewegen?

Ja, grundsätzlich kann man sich aus Urlauber:in in Ägypten frei bewegen – wenn man das möchte. Die meisten Touristen verlassen während ihres Aufenthalts das Resort jedoch eher selten. Man kann im Hotel begleitete Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten oder in die Städte buchen und theoretisch kann man sich auch ganz frei bewegen. Ich habe vor einigen Jahren schon Ägypten-Touren auf eigene Faust gemacht und bin dabei ausschließlich mit sehr gastfreundlichen und hilfsbereiten Menschen in Kontakt gekommen. Du solltest dich in diesem Fall jedoch unbedingt an die Sicherheitshinweise und Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes für Ägypten halten.

Wie ist Marsa Alam?

Aus Sicht von Urlauber:innen ist eher die Region Marsa Alam gemeint und weniger die Kleinstadt selbst. Die Gegend gehört definitiv zu den schönsten Ecken Ägyptens, da es hier an der Küste des Roten Meeres einige ausgezeichnete Hotels und Resorts, einsame Strände, den Wadi el Gemal Nationalpark und besonders viele Meerestiere wie Meeresschildkröten und die berühmten Seekühe gibt. Zudem ist die Region besonders ruhig und nicht so touristisch wie das Gebiet rund um Hurghada.

Wo ist es am schönsten in Marsa Alam?

Die gesamte Region Marsa Alam ist sehr schön und gehört sicherlich zu meinen Lieblingsgegenden in Ägypten, da es hier besonders ruhig und entspannt zugeht. Ich persönlich finde die Gegend umso schöner, je weiter man in den Süden in Richtung des Wadi el Gemal Nationalparks kommt, da es tendenziell im ruhiger wird. Dort gibt es wunderschöne Strände und wo nicht so viele Schnorchler und Taucher unterwegs sind, kommen auch die Meereslebewesen verstärkt aus ihren Verstecken. Ich würde deshalb ein Hotel südlich der Stadt Marsa Alam wählen.

Wie lange fährt man von Hurghada nach Marsa Alam?

Für die Strecke von Hurghada bis zum Marsa Alam Airport haben wir mit einem modernen Kleinbus 2 Stunden und 45 Minuten gebraucht. Die Strecke beträgt etwa 280 Kilometer. Die Stadt selbst liegt noch etwas südlicher. Die Strecke von Hurghada bis in die Stadt Marsa Alam beträgt 350 Kilometer und die Fahrzeit etwa 3 Stunden und 30 Minuten.

Wie ist das Wetter in Marsa Alam im Dezember?

Die Höchstemperaturen liegen im Dezember in Marsa Alam ungefähr bei 22 Grad Celsius. Die Nachttemperaturen liegen bei entspannten 17 Grad Celsius. Da am Roten Meer in Ägypten fast das gesamte Jahr über die Sonne scheint, kann man tendenziell mit viel Sonnenschein im Dezember rechnen.

Reiseinformationen Ägypten: Anreise, beste Reisezeit, Sicherheit

Die Sphinx bei den Pyramiden von Gizeh: Ich habe Ägypten schon fast ein dutzend Mal bereist und für dich die wichtigsten Informationen über das Land der Pharaonen zusammengestellt. Foto: Sascha Tegtmeyer
Die Sphinx bei den Pyramiden von Gizeh: Ich habe Ägypten schon fast ein dutzend Mal bereist und für dich die wichtigsten Informationen über das Land der Pharaonen zusammengestellt. Foto: Sascha Tegtmeyer

Ägypten ist ein typisches Pauschalreiseziel, das die meisten Urlauber über einen Reiseveranstalter buchen. Ich habe für dich die wichtigsten Reiseinformationen rund um deinen Urlaub in Ägypten zur Anreise, besten Reisezeit, Grundsätzliches zu Hotels, zum Transfer und zur Sicherheit zusammengestellt.

Ägypten – Ratgeber und Hintergrundinfos

Anreise nach Ägypten

Ich empfehle für die Anreise nach Ägypten eine etablierte Fluggesellschaft. Es gibt auch einige Charter-Gesellschaften, die eher einen unsicheren Eindruck machen.
Ich empfehle für die Anreise nach Ägypten eine etablierte Fluggesellschaft. Es gibt auch einige Charter-Gesellschaften, die eher einen unsicheren Eindruck machen.

Die Anreise nach Ägypten erfolgt in der Regel per Flugzeug aus Mitteleuropa. Regelmäßige Flüge werden von allen großen Flughäfen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und ganz Europa aus angeboten. Die Flughäfen, die Urlauber-Flüge ansteuern, sind in der Regel Hurghada, Sharm El Sheikh, Marsa Alam und Luxor. Wenn du eine Pauschalreise buchst, hast du oftmals die Auswahl zwischen den Fluggesellschaften. Ich empfehle hier, genau hinzuschauen: Ich buche meine Ägypten-Flüge in der Regel mit einer etablierten, europäischen Fluggesellschaft. Zudem ist die Anreise über Kairo mit Egypt Air und über Istanbul mit Turkish Airlines.

Beste Reisezeit Ägypten: ideales Reiseziel für das ganze Jahr

Sharm El Sheikh Reisebericht Tipps Friedlich und verschlafen liegt der Ort da: Die gefühlte Sicherheit ist hoch, in Sharm El Sheik ist es aktuell nicht gefährlich. Foto: Sascha Tegtmeyer
Sonne und Wärme satt: Am Roten Meer in Ägypten scheint fast das gesamte Jahr über die Sonne. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die beste Reisezeit für Ägypten ist der Frühling in den Monaten März, April und Mai sowie im Herbst im September, Oktober, November und Dezember. In diesen Monaten pendeln die Temperaturen um zwischen 25 und 35 Grad Celsius. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 22 und 28 Grad. Zur Sonneneinstrahlung muss man nicht viel sagen: In Ägypten gibt es nur ganz selten Bewölkung oder gar Regen. Weit mehr als 300 Sonnentage erwarten dich im Ägypten Urlaub.

Im Januar und Februar ist es mit knapp 18 bis 22 Grad Celsius vergleichsweise kühl und windig. Von Juni bis August wiederum ist es extrem heiß: Die Temperaturen steigen bis auf 48 Grad Celsius. Man hat dann das Gefühl, das einem mit einem heißen Föhn ins Gesicht geblasen wird. Die Hitze ist dennoch vergleichsweise erträglich – aber nichts für Hitzeempfindliche.

Klimatabelle Hurghada (Ägypten): sonnig und trocken das ganze Jahr

MonatHöchsttemperaturRegentageSonnenstundenWassertemperatur
Januar241822
Februar241921
März250922
April 2801023
Mai 3201126
Juni 3401229
Juli3801330
August3701230
September3601129
Oktober3301026
November280925
Dezember261824
Alle Angaben ohne Gewähr.

Ägypten Sicherheit: Wie gefährlich ist es, jetzt nach Ägypten zu reisen?

Das Land ist tendeziell sehr sicher, auch wenn es – wie vielerorts auf der Welt, auch in Europa – eine Gefahr für Terroranschläge gibt. Stand August 2021 gibt es für Ägypten lediglich eine Teilreisewarnung, die die Ferienorte am Roten Meer nicht betrifft. So heißt es beim Auswärtigen Amt: „Es besteht landesweit weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge.

Vorsicht im Straßenverkehr in Ägypten: Du solltest nur Transfers mit modernen Fahrzeugen wählen, den Fahrer zu einer moderaten Fahrweise ermutigen und dich bei jeder Fahrt unbedingt anschnallen.
Vorsicht im Straßenverkehr in Ägypten: Du solltest nur Transfers mit modernen Fahrzeugen wählen, den Fahrer zu einer moderaten Fahrweise ermutigen und dich bei jeder Fahrt unbedingt anschnallen.

Diese richten sich meist gegen ägyptische Sicherheitsbehörden, vereinzelt aber auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger. […] Vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel, das ägyptisch-israelische Grenzgebiet (mit Ausnahme von Taba) und entlegene Gebiete der Sahara wird gewarnt. Von unbegleiteten, individuellen Ausflügen und Überlandfahrten im Süden der Sinai-Halbinsel wird abgeraten. […] Vor Reisen in entlegene Gebiete der Sahara einschließlich der Grenzgebiete zu Libyen und Sudan wird gewarnt.“ Für die Ferienorte am westlichen Roten Meer wie Hurghada, Safaga und Marsa Alam gibt es keine Reisewarnung.

Meiner Meinung nach ist das mit Abstand gefährlichste an einem Ägypten Urlaub der Straßenverkehr. Ich empfehle daher tunlichst, sich anzuschnallen, auch wenn es keine Pflicht ist. Es kommt immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen, bei denen gelegentlich auch Urlauber:innen zu Tode kommen.

Hotels und Resorts in Ägypten

Sharm El Sheikh Reisebericht Tipps Zimmer im Cleopatra Luxury Resort in Sharm El Sheikh: geräumig und luxuriös. Foto: Sascha Tegtmeyer
In Ägypten findest du ausgezeichnete, luxuriöse Hotels und Resorts vornehmlich im Bereich von vier und fünf Sternen. Foto: Sascha Tegtmeyer

In Ägypten gibt es ganz wunderbare Hotels und Resorts, die oftmals sehr luxuriös und dennoch zu einem günstigen Preis buchbar sind. Wenn du dein Hotel in Ägypten buchst, solltest du jedoch darauf achten, eine Unterkunft mit mindestens vier bis fünf Sternen zu besuchen und ganz besonders auf authentische Bewertungen zu dem jeweiligen Resort zu achten. Zudem ist es empfehlenswert, das Hotel mindestens mit Halbpension, Vollpension oder All Inclusive zu buchen, da es oftmals keine Einkaufsläden in Reichweite gibt und man auch das Nahrungsmittelangebot des Hotels angewiesen ist.

Ich persönlich wähle in Ägypten meistens All Inclusive. Zudem google ich vorab, ob es für das jeweilige Hotel Rezensionen zum Thema Ungeziefer – insbesondere Kakerlaken – gibt. Betroffen sein kann hier grundsätzlich jede Unterkunft in warmen Ländern. Wenn du etwas Zeit in die Recherche investierst, wirst du in der Regel ein ausgezeichnetes und luxuriöses Hotel für wenig Geld buchen können.

Transfers zum Hotel in Ägypten

Falls möglich solltest du deinen Hoteltransfer direkt mit der Pauschalreise buchen. Wenn du dir am Flughafen ein Taxi rufst, kannst du nur schwer ausmachen, wie zuverlässig und vertrauenswürdig der Fahrer ist. Beim Transfer im Bus oder Minibus solltest du dich unbedingt anschnallen, da der Verkehr in Ägypten sehr, sehr gefährlich ist.

Zahlungsmöglichkeiten in Ägypten

Grundsätzlich zahlt man in Ägypten mit dem ägyptischen Pfund (EGP). Allerdings nehmen viele Händler auch Euro und Dollar, sodass man gar nicht unbedingt Geld wechseln muss. Die Hotels und Resorts nehmen in den allermeisten Fällen zudem gängige Kreditkarten wie VISA und Mastercard.

Sprachen in Ägypten

In Ägypten wird grundsätzlich arabisch gesprochen. Man verständigt sich in der Regel jedoch auf Englisch, Deutsch und vielen weiteren populären Sprachen – und notfalls auch mit Händen und Füßen.

Überblick – Reiseziele und Urlaubsziele bei Just-Wanderlust.com

Das ist die aktuelle Übersicht aller Reiseziele in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com. Die Liste wird mit der Zeit immer länger und entsprechend aktualisiert. Ich möchte dir in meinem Reiseblog mit Reiseberichten zu weltweiten Reisezielen so viele wertvolle Tipps, Inspirationen, Sehenswürdigkeiten und Hotels zu den schönsten Orten der Welt wie möglich anbieten.

Kontinent/WeltregionLandRegion
Afrika (Orient)Ägypten (Reisebericht Ägypten) El Quseir
Makadi Bay (Hurghada)
Marsa Alam
Safaga
Sharm El Sheikh
Asien (Südostasien)Indonesien Bali
Gili Inseln
Lombok
SingapurSingapur
Thailand (Reisebericht Thailand)Koh Lipe
Koh Phangan
Koh Phuket
Koh Samui
Similan Islands
Europa Deutschland (Reisebericht Deutschland)Bayern
Hamburg
Ostseeküste
Rhein-Mosel 
Italien Sardinien
Malta Malta
Gozo
Portugal  Lissabon
Madeira
SpanienBalearen
Mallorca (Reisebericht Mallorca)
Kanaren (Reisebericht Kanaren)
Gran Canaria
Lanzarote
Teneriffa
ZypernZypern (Süden)
Indischer OzeanMalediven (Reisebericht Malediven) Baa Atoll
Nord-Malé-Atoll
MauritiusMauritius (Westen)
NordamerikaUSAFlorida
Alle Reiseziele und Urlaubsziele, über die ich bisher im Reiseblog Just-Wanderlust.com etwas geschrieben habe.

Mit diesen Reiseveranstaltern und Reisevermittlern unvergesslichen Traumurlaub erleben

Ich habe dir eine Liste von Reiseveranstaltern und Reisevermittlern zusammengestellt, mit denen ich bisher gute Erfahrungen gemacht habe. Je nachdem, welche Art von Urlaub du planst, stehen dir jeweils unterschiedliche Reiseanbieter und Buchungsplattformen zur Verfügung. Derzeit umfasst die Liste der Reiseveranstalter nur deutsche Anbieter.

Reiseveranstalter & ReisevermittlerBeschreibung
Ab in den UrlaubÜber 18 Jahre Erfahrung & beste Urlaub-Angebote. Exklusive Reisen für Deine schönste Zeit! Egal ob allein, zu zweit oder mit der Familie: Bei uns gibts Traumurlaub zum besten Preis!
alltours.dePauschalreisen und Hotels direkt beim Reiseveranstalter alltours buchen – Entdecken Sie besten Service zum besten Preis!
Berge & Meer Flug-, Rund-, Pkw-Reisen und Kreuzfahrten – jetzt Traumurlaub buchen! Exklusive Rundreisen genießen – Traumurlaub mit einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Hinweis Reisesicherheit. Buchung ohne Risiko. Kaufen auf Rechnung.
BestFewo.deJetzt online buchen! zB mit WLAN, Pool, Klimaanlage, TV, Terrasse oder wassernah. Einfach Destination und Zeitraum festlegen und bequem unter Tausenden Anbietern wählen.
booking.comBesondere Unterkünfte Zum Kleinen Preis. Täglich Neue Angebote. 98% Kundenzufriedenheit. Buchen in über 85.000 Reisezielen weltweit. Die offizielle Seite von Booking.com. Echte Bewertungen. Ferienhäuser. Bed and Breakfasts. Apartments. Villas.
Check24 ReisenAlle Reiseveranstalter bei CHECK24 vergleichen. Finden Sie jetzt die besten Reisenangebote. Jetzt die besten Reiseangebote beim Testsieger CHECK24 vergleichen, buchen und sparen. Über 750.000 mal Bestnote. Über 300 Reiseberater. Gigantisch sparen.
dertour.deGenießen Sie volle Flexibilität bei der Buchung Ihres Urlaubes dank unseren Flex-Optionen. Jetzt umfangreiche Urlaubs- & Reisemöglichkeiten bei DERTOUR entdecken und sicher buchen. Sicherheit & Stabilität. Individuell & flexibel. Transparente Preise.
Flugladen.deImmer günstige Angebote finden und alle Ziele erreichen mit Flugladen.de™. Flugpreise clever vergleichen, einfach buchen und sicher fliegen. Optionen: Hotels, Transfer.
HolidayCheckBeim Testsieger HolidayCheck Hotels vergleichen & günstig buchen – 9 Mio. Hotelbewertungen – Preisvergleich von 100 Reiseveranstaltern – Bestpreis-Garantie.
ITS ReisenMit Flex-Optionen genießen Sie volle Flexibilität bei der Buchung Ihres nächsten Urlaubes! Finden Sie Ihre Traumreise zum Top Preis-Leistungsverhältnis. Urlaubs-Highlights bei ITS. 24h Service am Urlaubsort. Familien Komplett-Paket. Flexible Zahlung.
journaway.deJournaway ist ein auf Rundreisen spezialisiertes deutsches Reisebüro mit Sitz in Leer / Ostfriesland. Über 30 Mitarbeiter sorgen dafür, dass Sie Ihre Wunsch-Rundreise sicher und einfach zum besten Preis buchen können.
kurz-mal-weg.de35.000 Kurzurlaub Angebote in Deutschland inkl. Massagen, Halbpension und vielem mehr. Angebote mit rabattierten Zusatzleistungen wie Massage, Candle-Light Diner oder Tickets. Zahlung erst im Hotel. Kundenservice jederzeit. 50.000 Gästebewertungen.
ltur.deLast Minute Pauschalreise günstig buchen! Die besten Angebote für deinen Urlaub. ltur Last Minute – Flug & Hotel günstig buchen. Entdecke unsere Top Angebote. Inkl. Hotel-Transfer. Buchungen zum Flex-Tarif.
Meiers WeltreisenJetzt die schönsten Orte der Welt entdecken & volle Flexibilität bei der Buchung genießen. Bei MEIERS WELTREISEN profitieren Sie von der Sicherheit und Stabilität der REWE Group. Erstklassige Betreuung. Exklusive Reisen. Über 100 Jahre Erfahrung.
MietwagenCheckMietwagen im Preisvergleich – Günstig bei MietwagenCheck buchen. Holen Sie Ihren Leihwagen direkt am Flughafen oder in der Stadt ab.
nix-wie-weg.deLast Minute Urlaub buchen – Nix-wie-weg®.de ist mehrfacher TESTSIEGER! Alle Reiseanbieter im Preisvergleich – Top-Urlaubsberater helfen.
Opodo.deWir vergleichen mehr als +650 Airlines, +900 Mietwagenfirmen und +2 Mio. Unterkünfte. Alle Flüge, Hotels & Pauschalreisen mit Bestpreis- und Geld-zurück-Garantie. Last Minute Angebote. Hotel-Angebote entdecken. Günstige Urlaubsreisen. Preissieger 2017.
Sunnycars.deFaire Preise ohne versteckte Extra- Kosten: Unser umfangreiches Basispaket! Bevorzugte Fahrzeugübernahme direkt am Flughafen oder im Stadtbüro. Unbegrenzte Kilometer.
SunTrips.deDein Reiseveranstalter für individuell zusammengestellte Rundreisen, Kombireisen, Inselhopping und individuelle Reisen weltweit.
TravelCircus.deErleben Sie wahre Urlaubs-Highlights – schon ab 49€ pro Person. Mit travelcircus sparen! Optionen: Ferienparks, Hausboote, Thermenurlaub.
TravelScout24.deUrlaub günstig bei TravelScout24 – buchen Sie online den perfekten Lastminute Urlaub! Tiefpreisgarantie – kostenlose Hotline – Preisvergleich.
tripz.deDie Experten von tripz haben für Dich die schönsten Reiseziele, traumhaftesten Hotels und unwiderstehlichsten Schnäppchen für den perfekten Kurzurlaub zusammengestellt, der Deine Urlaubsträume wahr werden lässt.
verwoehnwochenende.deFinde Deinen Kurzurlaub – Wellnesswochenende, Kurzreise, Hotel Kurztrip & Wochenendtrips – Verwöhnreisen für Paare & Familien mit Wellness & Romantik.
weg.deBei weg.de top Angebote für deinen nächsten Urlaub finden & noch heute buchen! Finde jetzt auf weg.de Deinen perfekten Traumurlaub. weg.de Tiefpreisgarantie. Schnäppchen-Deals. Preisknaller. Top Destinationen.
Alle Angaben ohne Gewähr. Selbstbeschreibung stammt vom jeweiligen Anbieter. Die Links zum Reiseveranstalter und Reisevermittler sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du eine Reise oder einen Urlaub buchst, erhalten wir eine kleine Provision – du bezahlst selbstverständlich nichts extra.

Die wichtigsten Reisethemen und Reisearten für Urlauber und Reise-Fans

Alle unseren Reisethemen und Reisearten für dich im Überblick – da ist garantiert für jeden die richtige Urlaubsart dabei.

Reiseart und ReisethemaBeschreibung
AbenteuerurlaubIm Abenteuerurlaub ordentlich Action im Urlaub erleben und die Komfortzone verlassen.
AktivurlaubSport, Workout und Outdoor-Aktivitäten dürfen bei dir im Urlaub auch nicht fehlen – egal ob beim Wandern, Joggen, Tauchen, Schwimmen, Schnorcheln oder Stand Up Paddling.
All-Inclusive-UrlaubLass dich im All-Inclusive-Urlaub mit drei Mahlzeiten täglich und Freigetränken nach Strich und Faden verwöhnen.
BadeurlaubPlanschen, schwimmen, Sonne tanken – Badeurlaub ist noch immer die entspannteste Form, die schönste Zeit des Jahres zu verbringen.
FamilienurlaubMit der ganzen Familie auf Reisen – mit meinen Reisetipps für Eltern mit Kindern bleiben die Ferien ein Vergnügen.
FernreisenTropische und paradisische Reiseziele lassen sich meistens auf Fernreisen erreichen. Wer die weite Anreise in Kauf nimmt, wird mit idyllischen Orten wie Südostasien, der Karibik oder dem Indischen Ozean belohnt.
FlugreisenInsbesondere bei Auslandsreisen ist das Flugzeug auch heute noch erste Wahl – ohne Flugreisen lassen sich viele der schönsten Orte der Welt gar nicht erreichen.
Günstiger UrlaubWer ein bisschen auf der Hut ist und sich an ein paar einfache Regeln hält, kann mit Sicherheit günstigen Urlaub buchen
IndividualreisenUrlaub individuell zusammenstellen macht Spaß und weckt den Entdecker in dir – Individualreisen sind deshalb für viele Reisende nicht nur eine Herausforderung, sondern die einzig wahre Reiseart, um Urlaub zu machen.
InselurlaubViele der schönsten Reiseziele der Welt befinden sich auf Inseln – entdecke sie in einem unvergesslichen Inselurlaub.
KulturreisenKunst und Kultur sind auf Reisen ein ganz besonderes Erlebnis und sorgen für einen ganz besonderen Urlaub – und du kehrst auch etwas schlauer von Kulturreisen zurück.
KurzurlaubEinfach mal kurz weg – wenn die Reise aufregend ist, können sich drei Tage im Kurzurlaub anfühlen wie eine wochenlange Reise.
LuxusurlaubDas schöne Leben genießen, tolle Hotels und gutes Essen an den schönsten Orten der Welt im Luxusurlaub erleben.
NaturreisenIm Einklang mit der Natur Urlaub machen und mal so richtig vom Alltag abschalten – auf Naturreisen kannst du mal so richtig loslassen.
PauschalreisenDu willst dich einfach mal um nichts kümmern und eine unbeschwerte Zeit genießen – Pauschalreisen sind ideal dafür.
Rundreisen und RoadtripsDas große Abenteuer wartet oft auf Rundreisen und Roadtrips mit dem eigenen Auto oder Mietwagen.
StädtereisenViele Metropolen und Städte sind beeindruckend und atemberaubend schön – eine Städtereise ist ideal für Entdecker.
StrandurlaubSonne, Strand, Palmen und Meer – im Strandurlaub mit einem Cocktail auf einer Liege relaxen und mal so richtig abschalten.
SurfurlaubStürz dich in die Wellen in diesem nächsten Surfurlaub.
TauchurlaubAbtauchen in eine andere Welt – in einem Tauchurlaub kannst du ein Abenteuer unter Wasser erleben.
Urlaub in DeutschlandDeutschland ist ein wunderschönes und abwechslungsreiches Land – entdecke es bei einem Urlaub in Deutschland.
Wellness-UrlaubLass dich verwöhnen, schalte und gönn dir Massagen, Yoga und Entspannung in einem Wellness-Urlaub.
Eine Auswahl der Reisearten und Reisethemen in meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com, die ich als auf selbst gebuchten Reisen oder in Blog Kooperationen (Reiseblogger Kooperationen) regelmäßig thematisiere. Für B2B-Anfragen kontaktiere mich als Online Marketing Agentur Tourismus oder Textagentur Tourismus.

Fazit – Haie kommen weltweit in allen Meeren vor

Ihr könnt natürlich nicht nur im Roten Meer Haie entdecken. Die Raubfische kommen nahezu in allen Meeren weltweit vor. Wir haben bereits Haie auf den Malediven, Haie auf Mauritius, Haie im Mittelmeer und in Haie in Thailand beobachtet. In Thailands Tierwelt sind die Großfische ein wichtiger Faktor. Die Jäger sind faszinierende Meerestiere und keine blutrünstigen Killer. Nur in der Interaktion mit dem Menschen hapert es hin und wieder etwas – was allerdings meistens den Menschen zuzuschreiben ist, wie man am Beispiel eines Weißen Hais sieht, der einen Haikäfig durchbricht oder einem Weißen Hai, der versehentlich das Kayak eines Mädchens in Australien umkippt.

Wer bereits einmal als Taucher Haie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet hat, weiß, dass diese Lebewesen wundervolle Geschöpfe sind, die geschützt werden müssen. Der größte Feind der Haie ist der Mensch: Während durch die Raubfische jährlich weniger als ein Dutzend Menschen sterben, werden von Menschen mehrere hundert Millionen Haie brutal getötet.

Habt Ihr schon einmal Haie im Roten Meer gesehen? Wenn ja, welche? Hinterlasst uns einen Kommentar mit euren Erfahrungen. 

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 14.05.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust und den Social-Media-Kanälen von Strandkind verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.