Schnorcheln im Urlaub: Tipps für spannende Unterwasser-Touren auf Reisen

Wir geben Euch wertvolle Tipps und Tricks für unvergessliche Schnorchel-Touren im Urlaub

Schnorcheln im Urlaub: Wir geben Euch viele wertvolle Tipps für spannende Unterwasser-Touren auf Reisen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Schnorcheln im Urlaub: Wir geben Euch viele wertvolle Tipps für spannende Unterwasser-Touren auf Reisen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Herrliche bunte Korallenriffe, exotische Fische und ganz viel glasklares, warmes Wasser: Schnorcheln im Urlaub gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten auf Reisen. Maske und Schnorchel auf, Flossen an und schon kann es losgehen. Was müsst Ihr beim Schnorcheln beachten? Und welches sind die schönsten Orte zum Schnorcheln? Wir geben Euch viele wertvolle Tipps und Infos für einen schnellen Einstieg in die Unterwasserwelt.

Ich setze meine Tauchmaske auf, nehme den Schnorchel in den Mund und ziehe mir die Flossen im knietiefen Wasser an. Ich paddele nicht weit, vielleicht 10 Meter, als ich einen riesigen Schatten neben mir vorbeihuschen sehe. Ich erschrecke kurz in Gegenwart der riesigen Kreatur, die schon eine Minute nach Beginn meiner Schnorchel-Tour neugierig neben mir aufgetaucht ist. Bei dem Tier handelt es sich um eine echte Karettschildkröte – ein wunderschöner und riesiger Meeresbewohner, der sich auch gerne mal an die Strände und Hausriffe von Hotels verirrt. Anschließend sind die Schildkröte und ich ungefähr 30 Minuten lang miteinander geschwommen – ein unbeschreibliches Erlebnis! Ich bin an der Oberfläche geschnorchelt, die Meeresschildkröte hat mich unter Wasser verfolgt. Gelegentlich habe ich einen tiefen Atemzug genommen und bin zu Ihr hinabgetaucht, aber immer mit dem nötigen Respekt und Abstand, um das Tier nicht zu erschrecken. Diese friedvolle und harmonische Begegnung war etwas ganz besonderes – und ich werde sie wohl mein Leben lang nicht vergessen.

Mittlerweile habe ich beim Schnorcheln im Urlaub schon diverse Begegnungen mit Meerestieren erlebt – Haie, Delfine, viele Male mit Schildkröten und sogar die Seekuh von Marsa Alarm konnte ich schon beim Schnorcheln treffen. Und bunte Korallenriffe sind auch Tiere, keine Pflanzen. An den passenden Reisezielen kann das Schnorcheln zu einem richtig großen Abenteuer werden. Nicht ohne Grund ist das Schnorcheln im Urlaub unglaublich beliebt, denn im Vergleich zum Freediving und Gerätetauchen ist es denkbar einfach: Man sitzt eine Tauchmaske auf, nimm den Schnorchel in den Mund und paddelt mit seinen Tauchflossen los. Während beim Gerätetauchen grundsätzlich im Team zu zweit getaucht wird („Buddy Team“), kann man auch schon mal alleine Schnorcheln, solange man gut aufpasst, in Sichtweite des Ufers und von Personen bleibt. Zu zweit oder in der Gruppe ist natürlich besser. Im Folgenden haben wir Euch die allerwichtigsten Informationen rund um das Schnorcheln zusammengestellt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von videopress.com zu laden.

Inhalt laden

Schnorcheln im Urlaub: Begegnungen mit Meerestieren sind die Highlights auf Schnorchel-Touren. Video: Sascha Tegtmeyer

Der Unterschied zwischen Schnorcheln, Freediving und Gerätetauchen

Schnorcheln ist die einfachste Art, mit der Unterwasserwelt in Kontakt zu kommen. Ihr braucht lediglich eine Tauchmaske, einen Schnorchel und Flossen, um beginnen zu können. Grundsätzlich besteht Schnorcheln daraus, Euch durch Schwimmbewegungen vornehmlich mit den Beinen an der Wasseroberfläche fortzubewegen und durch Eure Taucherbrille die Unterwasserwelt anzuschauen. So gewinnt Ihr einen Einblick in die Meereswelt, ohne abzutauchen. Ihr könnt Euch quasi von der Wasseroberfläche aus umsehen und schauen, was unter Wasser so los ist.

Die nächste Stufe ist das Freediving – auch Freitauchen oder Apnoetauchen genannt. Man verwendet hierfür eine ähnliche Ausrüstung wie beim Schnorcheln. Hinzukommt jedoch noch ein Bleigurt und oftmals auch ein Tauchanzug. Im Gegensatz zum Schnorcheln bleibt man nicht an der Wasseroberfläche, sondern taucht nach ein paar kräftigen Atemzügen ab. Der Bleigurt hilft dabei, in die Tiefe zu gelangen. Je nachdem, wie lange der Freediver die Luft anhalten kann, kann er nun geräuschlos mit nur einem Atemzug durch die Unterwasserwelt tauchen.

Beim gewöhnlichen Tauchen – also dem Gerätetauchen – wird die Taucherfahrung komplizierter, aber auch deutlich intensiver. Für das Gerätetauchen braucht man nicht nur Maske, Schnorchel und Flossen, sondern oftmals auch einen Anzug sowie ein Tauchgerät, bestehend aus einer Tarierweste und Tauchflasche, die über ein Atemgerät – den Atemregler – mit dem Mund verbunden ist. Über die Tarierweste kann man die Tiefe regulieren. Während man Schnorcheln und Freediving einfach so auf eigene Faust betreiben kann, benötigt man für das Tauchen mit Gerät eine spezielle Tauchausbildung und muss das Tauchen lernen. Im Gegenzug erhält man beim Gerätetauchen jedoch auch den intensivsten Einblick in die Unterwasserwelt, da man mit einer Flasche bis zu 60 Minuten unter Wasser bleiben kann.

Beim Freediving taucht man ohne Tauchgerät mit nur einem Atemzug ab und bleibt mehrere Minuten unter Wasser. Foto: Sascha Tegtmeyer
Beim Freediving taucht man ohne Tauchgerät mit nur einem Atemzug ab und bleibt mehrere Minuten unter Wasser. Foto: Sascha Tegtmeyer

Schnorchelausrüstung für Euren nächsten Urlaub bei Amazon.de kaufen

Werbeanzeigen*

AngebotBestseller Nr. 1
ORSEN Tauchmaske Vollgesichtsmske,Faltbare Schnorchelmaske Vollmaske,müheloses Atmen,Kein Beschlagen,kein Eindringen von Wasser,180° Sichtfeld und Kamerahaltung für Kinder und Erwachsene
410 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Tauchmaske, Faltbare Schnorchelmaske Tauchermaske Vollgesichtsmaske, mit 180 Grad Blickfeld und Kamerahaltung, Anti-Fog Anti-Leck Easybreath, für Erwachsene und Kinder (Schwarz, L/XL)
241 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Speedsporting Trocken Schnorchelset, Anti-Fog Tauchmaske,Leichtes Atmen und Professionelle Schnorchelmaske mit Weichen Mundstück, Anti-Leck Schnorchel Set für Erwachsene und Kinder (Pink)
96 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 4
Top Tauchset Amika Corall Airflex Schorchel Flossen SET (white, 39-43) Schnorchelausrüstung
1 Bewertungen
Top Tauchset Amika Corall Airflex Schorchel Flossen SET (white, 39-43) Schnorchelausrüstung
  • Herausragendes Masken - Schnorchel - Flossen Set vom Top Hersteller...
Bestseller Nr. 5
Churidy Vollmaske Schnorchelmaske Tauchmaske Vollgesichtsmaske mit 180° Sichtfeld, Dichtung aus Silikon Anti-Beschlag Wasserdicht Anti-Leck Technologie für Erwachsene und Kinder
10 Bewertungen
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Cressi Unisex Tauchset Rondinella Bag, aquamarine, 39/40, CA189239
216 Bewertungen
Cressi Unisex Tauchset Rondinella Bag, aquamarine, 39/40, CA189239
  • In Italien von Cressi, einem echten Familienunternehmen, das seit 1946...
Bestseller Nr. 8
Aqualung Proflex X - Schnorchelset Incl. Tasche + Original Scubapro Seadrops Maskenclear - Hochwertige Schnorchelausrüstung Bestehend aus: Tauchmaske - Schnorchel - Flossen - Tasche - Maskenclear.
3 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 9
Aqua Lung Set ABC Proflex X, 38/40
  • Eigenschaften der Maske:Leichte Micro-Frame-Technologie, großes...

Reiseziele: Die schönsten Orte zum Schnorcheln

Schnorcheln macht dann am meisten Spaß, wenn es unter Wasser auch richtig viel zu sehen gibt. Viele Strandurlauber wissen gar nicht, was sich quasi vor Ihrer Nase im Wasser verbirgt. Auf eine Schnorchel-Tour vom Strand aus oder am Riff könnt Ihr die Unterwasserwelt an vielen Reisezielen entdecken. Wunderschöne Orte zum Schnorcheln gibt es weltweit – empfehlenswert ist das Schnorcheln in Ägypten, auf den Malediven, auf Mauritius, in Thailand und ganz Südostasien, im gesamten Mittelmeer und besonders auf Mallorca, Sardinien und Kroatien, in der Karibik und in Australien. Wir stellen Euch nachfolgend einige der schönsten Orte zum Schnorcheln vor.

Schildkröten können sehr treue Schnorchelpartner sein und Euch lange begleiten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Schildkröten können sehr treue Schnorchelpartner sein und Euch lange begleiten. Foto: Sascha Tegtmeyer

1. Schnorcheln in Ägypten

Ja, das Rote Meer in Ägypten eignet sich hervorragend zum Schnorcheln. Die herrlichen Saumriffe, die sich in unmittelbarer Nähe zum Küste und zu den Hotels und Resorts befinden, sowie die zahlreichen Buchten und Strände eignen sich herausragend für eine Entdeckungstour unter Wasser. Wir waren bereits in Sharm El Sheik (Reisebericht), Makadi Bay (Reisebericht), Marsa Alam (Reisebericht) und Safaga (Reisebericht) schnorcheln. Ihr könnt oftmals direkt vom Hotelstrand oder vom zugehörigen Steg aus ins Wasser springen und an herrlichen Korallenriffen entlang Schnorcheln. Beim Schnorcheln in Ägypten könnt Ihr ja nicht nur viele bunte Korallen sehen, sondern auch Schildkröten, Delfine, zahllose große und kleine Fische und mit etwas Glück sogar Haie im Roten Meer und Walhaie. Das Reiseziel ist günstig und bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ihr könnt für wenig Geld ein tolles Schnorchelrevier entdecken.

Geführte Schnorchel-Tour an einem herrlichen Riff in Ägypten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Geführte Schnorchel-Tour an einem herrlichen Riff in Ägypten. Foto: Sascha Tegtmeyer

2. Schnorcheln auf den Malediven

Eines der schönsten Reiseziele der Welt ist auch eines der allerbesten Gebiete zum Schnorcheln. Auch auf den Malediven könnt Ihr an herrlichen Riffen schnorcheln oder einfach die Lagune Eurer Resort-Insel entdecken. Zu sehen gibt es unter Wasser reichlich und für gewöhnlich sieht man bei jeder Schnorchel-Tour – oder beim Malediven-Stand-Up-Paddling –zahlreiche Tiere: Schildkröten, Malediven-Haie, Delfine, Mantarochen, Wahlhaie, Adlerrochen, Napoleons und etliche weitere Meerestiere sind beim Schnorcheln auf den Malediven keine Seltenheit. Wir waren bereits auf den Inseln Coco Bodu Hithi (Reisebericht) und Coco Palm Dhuni Kolhu (Reisebericht) und haben dort beim Schnorcheln jedes Mal unheimlich viele entdeckt.

Schnorcheln auf den Malediven: Schildkröten, Adlerrochen und Haie sind keine Seltenheit. Foto: Sascha Tegtmeyer
Schnorcheln auf den Malediven: Schildkröten, Adlerrochen und Haie sind keine Seltenheit. Foto: Sascha Tegtmeyer

3. Schnorcheln auf Mauritius

Mauritius liegt in tropischen Gefilden und tief im Indischen Ozean – das sind schon einmal beste Voraussetzungen, um rund um die Insel zu schnorcheln und tauchen zu gehen. Auch an diesem paradiesischen Reiseziel könnt Ihr Euch einfach Maske, Schnorchel und Flossen schnappen und unglaublich viele Meerestiere entdecken. Dazu zählen auch hier wieder allen voran Schildkröten, Delfine und mit etwas Glück sogar Haie auf Mauritius. Mauritius ist ebenfalls eine geniale Insel zum Tauchen mit Gerät – die Gewässer sind einfach fantastisch –, aber auch mit Schnorchelausrüstung könnt Ihr schon eine Menge entdecken.

4. Schnorcheln in Thailand

Wenn Ihr nach Thailand reist, solltet Ihr Euch unbedingt auch die Schnorchelausrüstung mit einpacken. Denn das Reiseziel in Südostasien ist eines der herausragendsten Tauchgebiete der Welt. Ihr könnt an jeder Bucht und jedem Strand ganz easy ins Wasser hüpfen und die Unterwasserwelt entdecken. Auch hier stoßt Ihr regelmäßig auf die üblichen Verdächtigen: Schildkröten, große und bunte Fische, viele Korallen und mit ganz viel Glück auch auf Thailand-Haie, Delfine und Walhaie. Wir waren auf Koh Lipe (Reisebericht), auf Phuket (Reisebericht), auf Koh Samui (Reisebericht), auf Koh Phangan (Reisebericht) und während einer Thailand-Tauchsafari schnorcheln. Wirklich unglaublich, wie reich die Meereswelt in der Andamanensee und im Golf von Thailand ist. 

Anemonenfische: In Thailand könnt Ihr ebenfalls unzählige Meerestiere beim Schnorcheln entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer
Anemonenfische: In Thailand könnt Ihr ebenfalls unzählige Meerestiere beim Schnorcheln entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer

5. Schnorcheln auf Mallorca

Wer gerade eine Reise nach Mallorca (Tipps) geplant, sollte ebenfalls auf den Schnorchel im Gepäck nicht verzichten. Sicherlich ist das Schnorcheln auf Mallorca längst nicht so spektakulär wie bei den zuvor genannten Reisezielen. Dennoch gibt es auch auf Mallorca im flachen Wasser einiges zu entdecken: Es gibt Oktopusse, viele bunte Fische, Felsformationen, Wasserpflanzen – und mit etwas Glück könnt Ihr sogar Barracudas entdecken.

6. Schnorcheln auf Sardinien

Sardinien ist genauso wie Mallorcas ein Reiseziel, dass zwar nicht besonders spektakulär ist für Schnorchler, aber sicherlich das Potenzial für die ein oder andere Schnorchel-Tour hat. In den herrlichen Buchten und an den Stränden könnt Ihr mit Eurer Ausrüstung ins Wasser hüpfen und die Buchten erkunden. Besonders an den Rändern der Buchten gibt es häufig Felsen, an denen Ihr entlang schnorcheln und Meerestiere entdecken könnt. Zu entdecken gibt es auf Sardinien (Reisebericht) ähnlich wie auf Mallorca große Krabben, Oktopusse, Fische und vielleicht den ein oder anderen Barrakuda.

7. Schnorcheln in Kroatien

Wie auch schon auf Mallorca und Sardinien findet Ihr auch in Kroatien tolle Buchten und Strände, an denen Ihr schnorcheln gehen könnt. In der Adria gibt es besonders viele Höhlen und Felsformationen, so dass Ihr auf Entdeckungstour gehen und nach versteckten Meerestieren suchen könnt. Im Kroatien-Urlaub bietet sich ein Runde Schnorcheln sicher auch an.

8. Schnorcheln in Florida

Natürlich bieten auch die Küsten Floridas wunderbare Gelegenheiten, um Schnorcheln zu gehen. Bei einem Besuch auf Key West oder generell auf den Florida Keys findet Ihr zahlreiche tolle Spots zum Tauchen und Schnorcheln. Aber auch am Golf von Mexiko gibt es ganz wunderbare Möglichkeiten, beim Schnorcheln in Florida Spannendes zu entdecken. Wir konnten beispielsweise in Naples mit Delfinen schnorcheln. Etwas weiter nördlich könnt Ihr gemeinsam mit Manatees (Seekühen) ins Wasser hüpfen. Schnorcheln in Florida ist dementsprechend eines der Highlights für alle, die gerne im Urlaub die Unterwasserwelt entdecken möchten.

9. Schnorcheln in Deutschland

Grundsätzlich könnt Ihr beim Schnorcheln in Deutschland in jeden beliebigen See springen, den es vor Eurer Haustür gibt. Besonders im Hochsommer und Spätsommer sowie im Frühherbst, wenn die Vegetation im Wasser ausgeprägt ist und die jungen Fische geschlüpft sind, wimmelt es in vielen Seen nur so vor Leben. Eine ganz herrliche Angelegenheit, die Ihr Euch einfach mit Schnorchelausrüstung zu Gemüte führen könnt. Zudem gibt es natürlich die Möglichkeit, in der Nordsee oder beim Schnorcheln in der Ostsee auf Entdeckungstour zu gehen. Hier gibt es zahlreiche Wasserpflanzen, Krebse, viele Muscheln, kleinere Fische und das ganz besondere grünliche Wasser zu entdecken. Das Schnorcheln in Deutschland und besonders das Schnorcheln in der Ostsee sind durchaus eine Erfahrung wert.

Seesterne gibt es beim Schnorcheln in der Ostsee reichlich zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer
Seesterne gibt es beim Schnorcheln in der Ostsee reichlich zu entdecken. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die eigene Schnorchelausrüstung mit auf die Reise nehmen?

Wenn ich vorher weiß, dass ein Reiseziel besonders gut zum Schnorcheln geeignet ist, nehme ich immer meine eigene Schnorchelausrüstung mit. Dazu zählen eine sehr hochwertige Maske mit besonders großem Sichtbereich, ein Schnorchel mit zusätzlichem Ausblasventil und meine Flossen. Hier könnt Ihr entweder Flossen mit integriertem Fußteil wählen oder für längere Touren sogenannte Geräteflossen verwenden, in die man den Fuß samt eines Neopren-Schuhs hineinsteckt. Mit dieser Ausrüstung seid Ihr eigentlich schon startklar, um Schnorcheln zu gehen. Je nach Gewässer und persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen könnt Ihr die Ausrüstung auch noch um weitere wichtige Bestandteile und nützliche Urlaubs-Gadgets ergänzen.

Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust ist im Sommer mehrmals pro Woche im Wasser. Foto: Selbstporträt
Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust ist im Sommer mehrmals pro Woche im Wasser. Foto: Selbstporträt

Optional könnt Ihr besonders in kälteren Gewässern auch einen Tauchanzug verwenden. Zudem macht es Sinn, während der Schnorchel-Tour eine Taucheruhr, einen Tauchcomputer, eine Sportuhr, eine Smartwatch, eine Outdoor-Uhr oder einen ähnlichen Zeitmesser zu tragen, um die Aktivität aufzuzeichnen, die Zeit im Auge zu behalten und gegebenenfalls sogar noch die Tiefe zu bestimmen. Zudem kann es in einigen schwierigen Gewässern nützlich sein, eine Rettungsboje mitzunehmen, die an der Hüfte getragen und im Notfall aufgeblasen wird. Wer an einem richtig tollen Ort zum Schnorcheln ist, sollte sich auch sein Unterwassergehäuse mit iPhone oder einem beliebigen anderen Smartphone einpacken, um tolle Fotos und Video-Aufnahmen am Riff mit bunten Korallen und Meerestieren zu machen.

Schnorchelausrüstung für Euren nächsten Urlaub bei Amazon.de kaufen

Werbeanzeigen*

AngebotBestseller Nr. 1
ORSEN Tauchmaske Vollgesichtsmske,Faltbare Schnorchelmaske Vollmaske,müheloses Atmen,Kein Beschlagen,kein Eindringen von Wasser,180° Sichtfeld und Kamerahaltung für Kinder und Erwachsene
410 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Tauchmaske, Faltbare Schnorchelmaske Tauchermaske Vollgesichtsmaske, mit 180 Grad Blickfeld und Kamerahaltung, Anti-Fog Anti-Leck Easybreath, für Erwachsene und Kinder (Schwarz, L/XL)
241 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Speedsporting Trocken Schnorchelset, Anti-Fog Tauchmaske,Leichtes Atmen und Professionelle Schnorchelmaske mit Weichen Mundstück, Anti-Leck Schnorchel Set für Erwachsene und Kinder (Pink)
96 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 4
Top Tauchset Amika Corall Airflex Schorchel Flossen SET (white, 39-43) Schnorchelausrüstung
1 Bewertungen
Top Tauchset Amika Corall Airflex Schorchel Flossen SET (white, 39-43) Schnorchelausrüstung
  • Herausragendes Masken - Schnorchel - Flossen Set vom Top Hersteller...
Bestseller Nr. 5
Churidy Vollmaske Schnorchelmaske Tauchmaske Vollgesichtsmaske mit 180° Sichtfeld, Dichtung aus Silikon Anti-Beschlag Wasserdicht Anti-Leck Technologie für Erwachsene und Kinder
10 Bewertungen
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Cressi Unisex Tauchset Rondinella Bag, aquamarine, 39/40, CA189239
216 Bewertungen
Cressi Unisex Tauchset Rondinella Bag, aquamarine, 39/40, CA189239
  • In Italien von Cressi, einem echten Familienunternehmen, das seit 1946...
Bestseller Nr. 8
Aqualung Proflex X - Schnorchelset Incl. Tasche + Original Scubapro Seadrops Maskenclear - Hochwertige Schnorchelausrüstung Bestehend aus: Tauchmaske - Schnorchel - Flossen - Tasche - Maskenclear.
3 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 9
Aqua Lung Set ABC Proflex X, 38/40
  • Eigenschaften der Maske:Leichte Micro-Frame-Technologie, großes...

Sicherheit beim Schnorcheln: Was solltet Ihr unbedingt beachten?

Natürlich hat die Sicherheit beim Schnorcheln auch eine große Bedeutung. So solltet Ihr nach Möglichkeit niemals alleine schnorcheln gehen – auch wenn das theoretisch möglich ist. In jedem Fall solltet Ihr Euch in Sichtweite einer Person an Land aufhalten, die im Notfall Hilfe rufen kann. Zudem solltet Ihr auf hochwertige Schnorchelausrüstung von renommierten Anbietern setzen. Des Weiteren solltet Ihr auf gefährliche Strömungen achten. Und gerade in kälteren Gewässern einen Tauchanzug tragen, um nicht aus zu kühlen.

Am Besten solltet Ihr nur zu zweit oder in einer Gruppe schnorcheln.
Am Besten solltet Ihr nur zu zweit oder in einer Gruppe schnorcheln. Beim Freitauchen sollte sogar unbedingt ein Partner dabei sein.

Die wichtigsten Fragen rund um das Schnorcheln

Wie richtig schnorcheln?

Im knietiefen Wasser oder auf dem Steg Maske preparieren, ausspülen, aufsetzen. Flossen anziehen. Schnorchel in den Mund nehmen. Flach auf dem Wasser fortbewegen und mit Flossenschlägen für Vortrieb sorgen.

Wo kann man am Besten schnorcheln?

In Deutschland kann man im Sommer und besonders gut im Spätsommer in vielen Seen sowie Nordsee und Ostsee schnorcheln. International eignet sich das Mittelmeer sehr gut sowie viele weitere Reiseziele weltweit – die wir Euch in unserem Beitrag näher vorstellen.

Wie gefährlich ist Schnorcheln?

Schnorcheln ist ungefähr so gefährlich wie Schwimmen. Gefahren während des Schnorchelns bestehen vor allem durch gefährliche, starke Störmungen und durch giftige Tiere an tropischen Riffen. Für mehr Sicherheit solltet Ihr nach Möglichkeit immer zu zweit schnorcheln.

Wo kann man gut Schnorcheln in Ägypten?

In Ägypten gibt es viele tolle Reiseziele zum Schnorcheln. Makadi Bay, Marsa Alam, El Quseir, Sharm El Sheik und die Region rund um Safaga eignen sich besonders gut zum Schnorcheln. Die Hotels in Ägypten haben in der Regel ein Hausriff, an dem Ihr Tauchen und Schorcheln könnt. Zudem könnt Ihr direkt vom Hotelstrand aus losschnorcheln.

Wo kann man gut Schnorcheln auf Mauritius?

Rund um die gesamte Insel Mauritius befinden sich zahlreiche gute Strände und Riffe, an denen Ihr sehr gut schnorcheln gehen könnt. Die meisten Schnorchel-Spots befinden sich im Nordwesten von Mauritius.

An einigen tropischen Reisezielen kann man auch Adlerrochen beim Schnorcheln treffen. Foto: Sascha Tegtmeyer
An einigen tropischen Reisezielen kann man auch Adlerrochen beim Schnorcheln treffen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Fazit – Schnorcheln: eine einzigartige Erfahrung im Urlaub

Schnorcheln im Urlaub gehört zu den spannendsten Sportarten, die Ihr ohne große Vorbereitung auf jeder Reise ausüben könnt. Wenn Ihr gerade unterwegs seid, könnt Ihr Euch auch vor Ort bei einer Tauchbasis oder im Wassersport-Center eines nahen Hotels eine Schnorchelausrüstung ausleihen. Grundsätzlich bevorzuge ich das eigene Equipment, weil die Produkte doch deutlich hochwertiger sind und das Schnorcheln damit deutlich mehr Spaß macht als mit Leihausrüstung.
Schnorcheln im Urlaub ist denkbar einfach. Ich braucht lediglich einen See oder ein Meer an Eurem Urlaubsziel. Nach nur wenigen Minuten seid Ihr schon im Wasser und könnt die Unterwasserwelt entdecken. Im Meer warten viele spannende Abenteuer auf Euch – vielleicht sogar eines, das Ihr Euer ganzes Leben lang nicht vergessen werdet.

Wart Ihr schon einmal Schnorcheln im Urlaub? Was habt Ihr unter Wasser gesehen? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 15.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

Hinterlasse einen Kommentar