Malta Archipel: sonniger Dreiklang aus Malta, Gozo und Comino

Strahlendes Malta: die Inselgruppe bestehend aus Malta, Gozo und Comino liegt südlich von Sizilien und gehört zu den schönsten Reisezielen im Mittelmeer. Foto: Unsplash
Strahlendes Malta: die Inselgruppe bestehend aus Malta, Gozo und Comino liegt südlich von Sizilien und gehört zu den schönsten Reisezielen im Mittelmeer. Foto: Unsplash

Warum ist Malta so ein unglaublich schönes und gleichzeitig unterschätztes Urlaubsparadies? Ähnlich wie bei Immobilien gilt auch für Urlaubsinseln: Entscheidend für den Erfolg sind Lage, Lage, Lage – und der aktuelle Immobilienmarkt. Die kleine Inselgruppe Malta mit den Inseln Malta, Gozo und Comino befindet sich etwas abgeschlagen südlich von Sizilien und nordwestlich von Tunesien. Viele Urlauber bevorzugen die angesagten Touristenziele wie Mallorca oder die griechischen Inseln, weil sie mehr im Fokus stehen. Dabei ist der Inselstaat Malta ein unglaublich herrliches Urlaubsparadies. Wir geben Euch ein paar wertvolle Reinseinformationen und Tipps für Eure nächste Reise nach Malta, Gozo und Comino.

Eine Malta Reise gehört zu den besten Möglichkeiten, einen wirklich sonnenverwöhnten und warmen Inselurlaub zu verleben – und nicht nur hierfür ist das Reiseziel eines der besten des gesamten Mittelmeers. Die wenigen Sandstrände sind herrlich zum Schwimmen und Schnorcheln im Urlaub, im Kontrast dazu stehen die schroffen Felsenküsten, in denen es oft Grotten und türkisblaue Lagunen gibt. Für Aktivurlaub, Abenteurer und Taucher bietet sich zudem eine faszinierende Unterwasserwelt mit Wracks, Fischen, Grotten, Felsformationen und ganz weiter Sicht ins offene Mittelmeer. Aber auch an Land sind Malta und Gozo sehr attraktiv: Die tausende von Jahren alte Kultur ist so einzigartig wie Maltas pulsierendes Nachtleben in der Partyhochburg St. Julian’s.

Unzählige Sehenswürdigkeiten warten darauf, entdeckt zu werden. Aufgrund von Maltas Größe eignet sich die Insel nicht nur für Langzeiturlauber durch die relativ niedrigen Lebenshaltungskosten und komfortablen Hotels und Appartements. Auch ein Kurzurlaub und Wochenendtrip nach Malta ist keinesfalls zu kurz, um die Insel voll und ganz genießen zu können. Und auch wenn Malta zu den besten Reisezielen für einen Sommerurlaub gehört, könnt Ihr bei ganzjährig warmem Klima auch im Herbst, Winter und Frühling wunderbar die Inseln besuchen. Wir geben Euch viele wertvolle Urlaubstipps für die vielseitige Inselgruppe im südlichen Mittelmeer. 

Felsige Grotten laden auf Malta, Gozo und Comino überall zum Schwimmen und Baden ein. Foto: Unsplash
Felsige Grotten laden auf Malta, Gozo und Comino überall zum Schwimmen und Baden ein. Foto: Unsplash

Überblick: Was zeichnet Malta, Gozo und Comino als Reiseziel aus?

  • ein langer Sommer von April bis Oktober und milde Temperaturen das ganze Jahr über
  • eine unglaublich kulturelle Vielfalt, die sich mit italienischen, britischen und arabischen Einflüssen über Jahrtausende entwickelt hat
  • zahlreiche Malta-Sehenswürdigkeiten, die Ihr unbedingt besuchen solltet
  • wirtschaftliches und kulturelles Zentrum ist die Hauptstadt Valetta
  • die leckere mediterrane Mittelmeerküche mit ganz speziellen Einflüssen aus Malta
  • zahlreiche Freizeitaktivitäten vom Joggen, Fahrrad fahren, Wandern bis hin zu Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen
  • Malta Urlaub günstig buchen bei unserem Partner weg.de (Partnerlink)

Reiseinformationen: Was Ihr über Malta unbedingt wissen müsst

Wenn von Malta die Rede ist, denken die meisten Reisenden an die gleichnamige Hauptinsel. Tatsächlich jedoch besteht der maltesische Archipel, der 81 Kilometer entfernt vor der Südküste Siziliens liegt, aus drei bewohnten Inseln und mehreren kleinen unbewohnten Inseln. Zu den bewohnten Inseln gehört die Hauptinsel Malta mit etwa 246 Quadratkilometern, Gozo mit 67 Quadratkilometern und Camino mit gerade einmal etwa drei Quadratkilometern. Der Malta-Archipel blickt auf eine rund 7000 Jahre alte Geschichte zurück. Etliche Kirchen, antike Tempelanlagen und Ruinen verteilen sich über die gesamte Insellandschaft. Die Inselrepublik stand über die Jahrtausende hinweg unter den unterschiedlichsten Einflüssen der großen Kulturen des gesamten Mittelmeerraumes und hat italienische, britische und arabische Einflüsse erhalten. Entsprechend vielfältig und interessant ist der Inselstaat auch heute noch.

433.300 Einwohner leben insgesamt in Malta auf den drei bewohnten Inseln des maltesischen Archipels. Die meisten von ihnen bewohnen die Hauptinsel Malta. Hauptstadt ist die an der Ostküste gelegene Stadt Valletta, die auch das kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Zentrum der Insel ist. Die meisten Einwohner zählt mit knapp 23.000 Menschen die Stadt Birkirkara westlich von Valletta, die im Landesinneren gelegen ist. Die offiziellen Amtssprachen des Landes sind Maltesisch (eine Mischung aus Englisch, Italienisch und Arabisch) und Englisch. Die meisten Menschen sprechen Maltesisch als erste Muttersprache.

Wellness, Relaxen, Sonne tanken: Für wen ist Malta das richtige Reiseziel?

Malta, Gozo und Comino sind das richtige Reiseziel für alle, die Wellness, Entspannung und Strandurlaub suchen, aber auch Aktivurlauber, Abenteurer, Wanderer und Wassersportler kommen auf ihre Kosten. Foto: Unsplash
Malta, Gozo und Comino sind das richtige Reiseziel für alle, die Wellness, Entspannung und Strandurlaub suchen, aber auch Aktivurlauber, Abenteurer, Wanderer und Wassersportler kommen auf ihre Kosten. Foto: Unsplash

Der maltesische Archipel ist perfekt für kulturinteressierte Reisende, die auch gerne etwas Sonne und Wärme genießen. Zudem ist die Insel mit vielen Spa- und Wellness-Möglichkeiten auch ideal für Ruhesuchende und Detox-Fans. Zudem kommen wie überall am Mittelmeer auch Wassersportler auf ihre Kosten. Die Inseln Malta, Gozo und Comino bieten viele spannende Tauchplätze und sind deshalb ideal für einen Mittelmeer-Tauchurlaub. Partyvögel, Abenteurer und Inselhüpfer finden in Malta viele Möglichkeiten zum Austoben. Aufgrund der niedrigen Lebenshaltungskosten ist das Reiseziel auch ideal für Familienurlaub und günstigen Urlaub. Das einzige, womit die Inseln nicht aufwarten können, sind echte Traumstrände. Für einen tollen Strandurlaub sind eher Mallorca (Tipps) oder Sardinien (Reisebericht) zu empfehlen. Malta ist jedoch das perfekte Domizil für sonnenhungrige Winterflüchtlinge: Durch die geschützte Lage südlich von Sizilien sind die Temperaturen mild und die Niederschläge etwas geringer als an anderen Urlaubszielen des westlichen Mittelmeers. Ob ein Malta Urlaub am Strand, faszinierende Schnorchelausflüge, ausgedehnte Wanderungen, Kunst und Kultur, romantische Sonnenuntergänge oder wilde Partynächte auf dem Programm stehen: Der maltesische Archipel ist unheimlich vielseitig und macht die meisten Reisenden glücklich.

Malta Sehenswürdigkeiten: die 7 besten Urlaubstipps für die Inseln

Popeye Village: Auf Malta, Gozo und Comino gibt es auf kleinem Raum ganz viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Foto: Unsplash
Popeye Village: Auf Malta, Gozo und Comino gibt es auf kleinem Raum ganz viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Foto: Unsplash

Malta, Gozo und Comino sind ja eher kleine Inseln – und dafür gibt es auf der geringen Fläche eine ganze Menge zu entdecken. Die Malteser sind sehr gläubig, deshalb sind die Inseln von Kirchen geradezu übersäht. Zudem wird Euch sofort der ganz besondere Baustil mit Sandstein ins Auge fallen. Wir stellen Euch einige der besten Malta Sehenswürdigkeiten im Überblick vor. 

1. Maltas Hauptstadt Valletta

Valletta ist nicht nur die Hauptstadt Maltas, sondern gehört außerdem zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der faszinierenden historischen Altstadt zählt zu den Highlights eines jeden Malta Urlaubs.

2. Xlendi auf Gozo

Dieser kleine Fischerort thront vor einer wunderschönen Bucht und lädt Reisende nicht nur zu einem Café ein, sondern auch zu ausgedehnten Tauchgängen und spaßigem Wassersport. An der nördlichen Seite der Bucht lässt sich die Höhle Caroline Cave besichtigen. In Xlendi könnt Ihr wunderbar tauchen gehen. Zudem befindet sich hier mit La Grotta eine der größten Open-Air-Discos Europas. 

3. Il-Kalanka Bay

Il-Kalanka Bay liegt an der Südküste Maltas und zählt zu den schönsten Felsenbuchten der Insel. Das Wasser ist türkisfarben und lädt, über steile Felsentreppen erreichbar, zum ausgiebigen Baden ein. Da die Bucht aufgrund ihrer etwas abgeschotteten Lage wenig besucht wird, finden Urlauber dort tiefe Ruhe und Erholung.

4. Das Fischerdorf Marsaxlokk

Mit Blick auf die im Hafen liegenden, traditionellen und kunterbunten Luzzus Boote, lässt es sich im Örtchen Marsaxlokk auf Malta ganz wunderbar speisen. Sonntags lädt ein ausgedehnter Markt zu interessanten Shoppingtouren ein.

5. Tempelanlagen Ħaġar Qim und Mnajdra Tempel

Die Tempel gehören zu den spannendsten archäologischen Ausgrabungen und zu den absoluten Ausflugshighlights der Insel. Nahe gelegen sind die 7000 Jahre alten Dingli Cliffs, deren hohe Felswände während eines Spaziergangs einen atemberaubenden Anblick bieten.

6. Popeye Village in Mellieha

Das Popeye Village in Mellieha ist ein Freizeitpark, welcher aus einer ehemaligen Filmkulisse für einen 1979 Popeye Film erbaut wurde. Ein Freizeit- und Aquapark bieten Spaß für Groß und Klein. Auch ist es möglich, eine Bootstour zu buchen oder einfach in der Blauen Bucht schwimmen zu gehen.

7. Crystal Lagoon auf Comino

Die Crystal Lagoon gehört zu den blauesten Buchten der kleinen Insel Comino und zieht jedes Jahr zahlreiche Wassernixen in ihren Bann. Ohnehin ist Comino bekannt für ihre tollen Buchten. Am einfachsten ist die Anmietung eines kleinen Schnellbootes, um sie alle auf eigene Faust zu erkunden.

8. Ehemalige Inselhauptstadt Mdina

Die historische Stadt Mdina ist die ehemalige Inselhauptstadt Maltas und hat heute 235 Einwohner. Sie liegt inmitten der Insel auf einem 185 Meter hohen Ausläufer des Dingli-Plateaus und ist die Zwillingsstadt von Rabat, die sich unmittelbar an Mdina anschließt. Die imposanten historischen Bauten in den Städten gehören ganz sicher zu den wichtigsten Malta Sehenswürdigkeiten. 

Malta-Wetter: viele Sonnentage, milde Winter

Mildes Klima und gemäßigtes Wetter das ganze Jahr über: Malta, Gozo und Comino sind ein Ganzjahresziel. Im Bild: Das Azure Window auf Gozo ist mittlerweile leider eingestürzt. Foto: Unsplash
Mildes Klima und gemäßigtes Wetter das ganze Jahr über: Malta, Gozo und Comino sind ein Ganzjahresziel. Im Bild: Das Azure Window auf Gozo ist mittlerweile leider eingestürzt. Foto: Unsplash

Wenn Ihr Euch das Malta-Wetter anschaut, werdet Ihr häufig Sonne und warme Temperaturen finden. Das Klima ist subtropisch-mediterran, mit heißen, trockenen Sommern und angenehm kühlen und feuchten Wintern. Die Mittelmeerschönheit hat zu jeder Jahreszeit ihre ganz besonderen Reize. Je nach Vorlieben und Reiseplänen des einzelnen Urlaubers, können bestimmte Jahreszeiten günstiger sein als andere. So werden Strandurlauber die heißen Sommermonate vorziehen, während Wanderer und Kulturinteressierte die kühleren Temperaturen den Übergangs- oder Wintermonaten bevorzugen.

Klimatabelle Malta: beste Reisezeit von Mai bis Oktober

MonatHöchsttemperatur
(in Grad Celsius)
RegentageSonnenstunden
Januar15,7184
Februar15,7154
März17,5137
April19,8128
Mai24,1710
Juni28,7411
Juli31,4112
August31,8312
September28,4109
Oktober25,1155
November20,8175
Dezember17,1214

Die beste Reisezeit auf Malta

Malta wird im Winter durch die vermehrten Niederschläge zu einer grünen Insel. Foto: Unsplash
Malta wird im Winter durch die vermehrten Niederschläge zu einer grünen Insel. Foto: Unsplash

Wie schon aus der Klimatabelle hervorgeht, ist die beste Reisezeit für Malta von Mai bis September. Vorausgesetzt, man möchte es trocken und warm im Malta Urlaub. Wer auch mit dem ein oder anderen Schauer leben kann, für den sind Malta, Gozo und Comino ein ganzjährig ideales Reiseziel. Die beste Reisezeit für Malta ist also von Euren Vorlieben abhängig. 

November, Dezember, Januar, Februar, März

Diese Monate gehören zu den kühlsten des Jahres. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 12 und 17 Grad. Regenschauer können an bis zu 15 Tagen im Monat auftreten. Dauerregen, wie wir ihn in Mitteleuropa kennen, ist jedoch unwahrscheinlich. Zu dieser Zeit kommen Wanderer und Kultururlauber voll auf ihre Kosten. Die Temperaturen sind frisch und dadurch besonders angenehm. Auch ist Malta zu dieser Saison wenig besucht, besonders günstig und ruhig.

April, Mai, September, Oktober

Die Temperaturen steigen auf bis zu 25 Grad. Die Regentage werden weniger. Mit den etwas größeren Besucherzahlen ziehen auch die allgemeinen Preise etwas an. Nach wie vor jedoch herrscht Nebensaison. Das Frühjahr und der Herbst gehören zu den schönsten Jahreszeiten der Mittelmeerinsel. Die Temperaturen sind angenehm. Schwimmen ist möglich. Genauso wie ausgedehnte Streifzüge über die Insel. Überlaufen ist die Insel jedoch noch nicht.

Juni, Juli, August

In diesen Monaten reisen die meisten Touristen auf die maltesischen Inseln. Die Preise steigen auf ihr Maximum. Mit über 30 Grad, durchgehendem Sonnenschein und gut besuchten Lokalitäten, eigenen sich die Monate Juni, Juli und August optimal für Strandurlaube und nächtliche Streifzüge durch die Bars und Kneipen.

Wie teuer ist Malta Urlaub?

Überall Kirchen: Im Malta Urlaub sind sie überall zu finden. Foto: Unsplash
Überall Kirchen: Im Malta Urlaub sind sie überall zu finden. Foto: Unsplash

Die maltesischen Inseln gehören, vor allem zur Nebensaison, zu den günstigeren Reisezielen Europas. Die Preise für Flüge, Unterkünfte, Mietwagen oder öffentliche Verkehrsmittel, Ausflüge und Besuche in Restaurants, fallen je nach Jahreszeit jedoch recht unterschiedlich aus.

Selbstverständlich hängt es vor allem vom persönlichen Lifestyle und der vorangegangenen Recherchearbeit ab, wieviel die Reise nach Malta kostet. Ein- und dieselbe Pauschalreise kann bei dem einen Reiseveranstalter pro Woche 500 Euro kosten, beim anderen wiederum mit 800 Euro zu Buche schlagen. Viele Faktoren bestimmen die Tagespreise einer Reise. Hier heißt es vergleichen.

Dies gilt auch für Individualreisende, die sich ihre Reise selbst zusammenstellen und Urlauber mit flexiblen Reisedaten. Die Preise für Direktflüge von einem der großen deutschen Flughäfen liegen im Schnitt zwischen 50 Euro und 200 Euro. Malta Frühbucher buchen günstiger als Malta Last Minute Reisende. Vernünftige Hotelzimmer und saubere private Ferienappartements sind, je nach Saison, bereits ab 20 Euro pro Nacht zu haben. Nach oben hin ist, wie überall auf der Welt, keine Grenze gesetzt. Auch hier gilt, je früher gebucht wird, desto größer die Auswahl und somit günstiger der Preis.

Die Preise für Restaurantbesuche sind, vor allem zur Hochsaison, den deutschen Preisen ähnlich. Dabei sparen Urlauber gute 50 Prozent des Preises, wenn sie im Landesinneren, anstatt in Touristen-Hotspots essen gehen. Bis auf die etwas teureren tierischen Produkte, liegen die Lebensmittelpreise in Supermärkten etwa 20 bis 30 Prozent unter den unseren. Auch Alkohol ist vergleichsweise günstig. Genauso wie die Preise für öffentliche Verkehrsmittel und geführte Ausflüge. Durch Maltas eher geringe Größe lassen sich alle Ziele schnell erreichen.

Die wichtigsten Telefonnummern und Adressen auf Malta

Ländervorwahl

+356

Notarzt und Feuerwehr

112

Polizei

+356 21224001-7

Rettungshubschrauber

+356 21244371

Rettungsruf Küstenwache

+356 21238797

Krankenhaus auf Malta

+356 25450000

Mater Dei Hospital
Birkirkara By-pass
Birkirkara MSD 2090

Krankenhaus auf Gozo

+356 21561600
Gozo General Hospital
Għajn Qatet St
Victoria VCT 2520

Fundbüro

+356 21224781

Deutsche Botschaft

Whitehall Mansions – 3rd floor –
ix-Xatt Ta’ Xbiex –
Ta’ Xbiex XBX 1026
+356 2260 4000

Mit diesen Reiseveranstaltern und/oder Reisevermittlern Urlaub an den schönsten Orten der Welt buchen

Werbeanzeigen

Überblick: alle Reiseziele und Urlaubsziele bei Just Wanderlust

Kontinent/WeltregionLandRegion
AfrikaÄgyptenHurghada und Makadi Bay
Marsa Alam
Sharm El Sheik
Safaga
AsienIndonesienBali
Gili Inseln
Lombok
SingapurSingapur
ThailandKoh Lipe
Koh Phangan
Koh Phuket
Koh Samui
Similan Islands
EuropaDeutschlandBayern
Hamburg
Ostseeküste
Rhein-Mosel 
ItalienSardinien
MaltaMalta
Gozo
Portugal Lissabon
Madeira
SpanienBalearen
Mallorca
Kanaren
Gran Canaria
Lanzarote
Teneriffa
ZypernZypern (Süden)
Indischer OzeanMaledivenBaa Atoll
Nord-Malé-Atoll
MauritiusMauritius
NordamerikaUSAFlorida

Fazit – Malta ist eine der schönsten Inseln der Welt

Ich war bisher fünf Mal auf Malta und bin jedes Mal auf’s Neue begeistert von Malta, Gozo und Comino. Meiner Meinung nach gehört die Inselgruppe zu den schönsten Orten der Welt. Sie sind unglaublich vielseitig, wunderschön, kulturell interessant und vor allem auch von sehr gastfreundlichen Menschen bewohnt. Zudem sind die maltesischen Inseln ein günstiges und warmes Urlaubsziel – meiner Meinung ideal für einen Urlaub und eines meiner bevorzugten Orte, an denen ich auch dauerhaft leben könnt. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Malta Urlaub.

Wart Ihr schon einmal auf Malta und Gozo oder plant eine Reise? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar