Mallorca-Urlaub: Insider-Tipps für Eure nächste Balearen-Reise

Wo gibt es auf Mallorca noch echte Geheimtipps zu entdecken?

Wir haben für Euch einige Mallorca-Urlaub Insider-Tipps zusammengestellt – die Ihr hoffentlich noch nicht kennt. Foto: Unsplash
Wir haben für Euch einige Mallorca-Urlaub Insider-Tipps zusammengestellt – die Ihr hoffentlich noch nicht kennt. Foto: Unsplash

[Werbung / Sponsored Post] Die Sonneninsel Mallorca ist eines der liebsten Reiseziele deutscher Urlauber. Tolle Hotels und Resorts, paradiesische Badebuchten und viel Sonne locken jedes Jahr Millionen von Reisenden auf die Mittelmeerinsel. Viele, die schon einmal dort waren, suchen für ihren nächsten Mallorca-Urlaub Insider-Tipps, um die Insel von einer ganz neuen Seite zu entdecken. Wir haben für Euch gemeinsam mit dem Reiseportal weg.de Mallorca-Geheimtipps zusammengestellt, die Ihr auf der nächsten Reise vielleicht einmal besuchen solltet.

- Werbeanzeige -

Auf Mallorca noch echte Geheimtipps zu entdecken, ist gar kein leichtes Unterfangen. Die Insel ist – diplomatisch ausgedrückt – touristisch gut erschlossen. In vielen Urlaubsorten gibt es allzu günstige Hotels, Touri-Shops und Urlauber, die sich nicht benehmen können. Aber Mallorca hat noch eine andere Seite: die natürliche, authentische und vor allem atemberaubend schöne Seite der Insel, die Ihr in allen Ecken von Mallorca entdecken könnt. 

Denn es gibt sie noch, die kleinen verschlafenen Örtchen, die leckeren und günstigen Tapas-Restaurants und die abgelegenen Badebuchten mit glasklarem, türkisen Wasser, in denen nur 20 anstatt 200 Menschen schwimmen gehen. Das beliebte Reiseportal weg.de hat ausgiebig recherchiert und in einem sehr lesenswerten und informativen Beitrag die echten Mallorca-Geheimtipps zusammengestellt, die auch heute noch den wenigsten Urlaubern ein Begriff sind (und die Ihr in Ergänzung zu unserem Beitrag lesen könnt). Eine Übersicht der schönsten Badebuchten, der authentischsten kleinen Dörfer und leckersten Restaurants findet Ihr in diesem nützlichen kleinen Mallorca-Reiseführer mit zahlreichen Urlaubstipps.

Mallorca-Urlaub: Wo ist es am schönsten?

Wunderschöne Ecken gibt es auf Mallorca überall – ebenso wie die großen und überlaufenen Touristenzentren, von denen Ihr Euch auf der Suche nach den schönsten Orten Mallorcas eher fernhalten solltet. Der touristische Schmelztiegel der Insel ist die Playa de Palm mit den Orten Can Pastilla, S’Arenal und mit dem berühmt-berüchtigten Ballermann. Auch die Region rund um Paguera, Magaluf und Pamanova gehört zu den großen Urlauberzentren. Als Reisende, die Ihr jenseits der ausgetrampelten Touri-Pfade unterwegs sein wollt, solltet Ihr zudem Cala Millor und Port d’Alcúdia meiden.

Aber keine Sorge, damit verbleiben noch immer 97 Prozent der Insel, auf denen Ihr tolle Geheimtipps und Insider-Tipps auf Mallorca entdecken könnt – einsame Naturschutzgebiete, idyllische Badebuchten, touristisch wenig erschlossene Ortschaften und ausgezeichnete Restaurants, in denen auch die Einheimischen essen gehen (was für gewöhnlich ein echtes Qualitätsmerkmal ist).

Abgelegene Bucht auf Mallorca: In der Nebensaison habt Ihr diese idyllischen kleinen Stränden manchmal noch fast für Euch allein. Foto: Unsplash
Abgelegene Bucht auf Mallorca: In der Nebensaison habt Ihr diese idyllischen kleinen Stränden manchmal noch fast für Euch allein. Foto: Unsplash

1. Die schönsten Strände auf Mallorca

Die schönsten Strände Mallorcas findet Ihr auf der gesamten Insel verteilt. Auffällig viele dieser kleinen, idyllischen Buchten befinden sich im Osten in der Region von Porto Colom und Cala D’Or. Dort gibt es viele malerische Buchten, die in der Hauptsaison jedoch häufig sehr stark besucht sind und an denen ein echtes Verkehrschaos herrscht. Über die gesamte Insel verteilt findet Ihr zahlreiche wunderschöne Strände und Buchten, die allesamt zu den schönsten Stränden auf Mallorca gehören.

Dazu zählen unter anderem Cala Murta bei Port de Pollença, Cala Agulla bei Cala Ratjada, die Postkartenreife Cala Marmols bei Ses Salines, die S’Illot bei Sa Coma und in der Nähe von Alcudia die Playa Es Coll Baix. In der Nähe von Cala D’Or befinden sich die kleinen Buchten Cala Sa Nau und Cala Mitjana, die ebenfalls zu den schönsten Buchten auf Mallorca gehört. Im Nordosten findet Ihr die Bucht Cala Tuent und Cala de Sa Calobra, die Ihr ebenfalls besuchen könnt, wenn Ihr gerade in der Gegend seit. Die Liste der schönsten Buchten ist damit allerdings noch längst nicht vollzählig. Weitere Buchten findet Ihr in den Mallorca-Geheimtipps von weg.de

Mallorca könnt Ihr auf jeder Reise immer wieder aus einer neuen Perspektive entdecken. Foto: Unsplash
Mallorca könnt Ihr auf jeder Reise immer wieder aus einer neuen Perspektive entdecken. Foto: Unsplash

2. Die schönsten Dörfer Mallorcas

Auf der ganzen Insel verteilt findet Ihr zahlreiche ursprüngliche und authentische mallorquinische Dörfer, die mal mehr und mal weniger von Touristen heimgesucht werden. Besonders im bergigen Westen der Insel befinden sich kleine Dörfer wie Estellencs, Galilea, Valldemossa, Banyalbufar, Deià und das touristische Zentrum im Osten – Port de Sóller. Ganz im Südwesten befindet sich der kleine Ort Sant Elm an der Isla Dragonera (die Dracheninsel). Ein kleiner Urlaubsort, der zwar auch relativ touristisch ist, um umliegenden Nationalpark jedoch viele Möglichkeiten bietet, unberührte Natur und einsame Gegenden zu erkunden. All diese Dörfer könnt Ihr beispielsweise auf einer Mietwagentour in den Osten Mallorcas erkunden.

Davon ab findet Ihr im Inneren der Insel zahlreiche authentische mallorquinische Dörfer wie etwa Bunyola in der Nähe von Sa Coma – der malerische kleine Ort ist auch heute noch ein echter Mallorca-Urlaub-Insider-Tipp. Ebenfalls sehr sehenswert sind auf der anderen Inselseite die kleinen Orte Binissalem, Sa Pobla und Artá. Mallorcas schönste Orte verteilen sich insgesamt recht gleichmäßig über die gesamte Insel und sind häufig nur einen Katzensprung von den lauten Touristenzentren entfernt. Wer Mallorca-Tipps für ruhigen Urlaub sucht, sollte sich auch noch einmal bei weg.de nach weiteren tollen Orten schauen.

In Port de Sóller fährt auch heute noch eine histiorische Bahn. Foto: Unsplash
In Port de Sóller fährt auch heute noch eine histiorische Bahn. Foto: Unsplash

3. Leckere Tapas-Bars und Restaurants

Gute einheimische und traditionelle Restaurants auf Mallorca hängen häufig mit einer Bodega, also einem Weingut zusammen, auf dem es dann oftmals neben einem leckeren Flasche Wein auch köstliche traditionelle Taps gibt. Bodegas Angel nordöstlich von Palma nahe der Ma-13 ist eine empfehlenswerte Bodega. Wer nach etwas mehr Trubel sucht, wird in Mallorcas lebhafter Hauptstadt Palma fündig. In der Altstadt von Palma befinden sich gleich eine ganze Reihe dieser ausgezeichneten kleinen Tapas-Bars und Restaurants, die Ihr auf einem kleinen Bummel durch die Altstadt der attraktiven Inselhauptstadt entdecken könnt. Sehr gut ist beispielsweise die Bar España – ein echter Mallorca-Urlaub-Insider-Tipp, die allerdings mittlerweile alles andere als ein Geheimtipps für Mallorca Restaurants ist.

In der Altstadt von Palma findet Ihr zahleiche kleine Tapas Bars. Foto: Unsplash
In der Altstadt von Palma findet Ihr zahleiche kleine Tapas Bars. Foto: Unsplash

Die Balearen-Insel mit den Mallorca-Experten von weg.de entdecken

Die Mallorca-Experten des Reiseportals weg.de haben für Euch zahlreiche spannende und wichtige Informationen im Beitrag “Mallorca Geheimtipps” (jetzt lesen!) über die beliebte Baleareninsel zusammengestellt, die mit Mallorca-Urlaub-Insider-Tipps Eure Reise noch viel schöner machen. Die besten Geheimtipps für Mallorca mit vielen wertvollen Informationen zur besten Reisezeit, vielen weiteren authentisch mallorquinischen Orten, leckeren Tapas, den besten Strandbars und vielen weiteren Tipps und Tricks für eine unvergessliche Reise nach Mallorca, die so gar nichts mit den klischeehaften Touri-Urlauben von Kegelclubs und Fußballmannschaften zu tun hat, für die die Insel berüchtigt ist. Mallorca mit weg.de zu entdecken, bedeutet getreu dem Motto „weg sein muss sein“ ein gutes, altes Reiseziel noch einmal neu zu entdecken – und sich vielleicht noch einmal ganz neu in die wunderschöne Insel im Mittelmeer zu verlieben.

Fazit: Echte Insider-Tipps und Geheimtipps für den Mallorca-Urlaub

Mallorca echt und authentisch erleben – das ist auf den ersten Blick gar nicht so einfach. Schaut man jedoch etwas genauer hin und zieht mit in Betracht, dass die Touristenzentren auf Mallorca auch nur relativ punktuell sind, finden sich auf der beliebten Baleareninsel auch heute noch zahlreiche Orte auf der gesamten Insel, die noch echte Mallorca-Urlaub-Insider-Tipps sind. Das Schöne an der Insel ist auch ihre Vielseitigkeit, die sowohl für Abenteuerurlaub, Strandurlaub und Aktivurlaub sowie Kulinarik-Fans und Kultur-Freunde einiges zu bieten hat.

Von den schönsten Stränden Mallorcas über die schönsten Dörfer und Bergdörfer bis hin zu echten Geheimtipp-Restaurants könnt Ihr die Insel immer wieder neu entdecken. Und das ist wohl auch einfach das, was Mallorca von manchen anderen Reisezielen unterscheidet: Jede Reise auf die Insel ist anders und somit gibt es immer wieder gute Gründe für den nächsten Mallorca-Urlaub, ohne dass es jemals langweilig wird.

Welche Erfahrungen habt Ihr auf Mallorca gemacht? Kennt Ihr noch ganz besondere Geheimtipps? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar