Gili Inseln und Lombok: Tauchen auf den Abenteuer-Inseln

gili islands lombok bali indonesien gili air gili tranwangan gili meno Indonesien: Die winzigen Gili Inseln an der Westseite von Lombok sind ein Abenteuerziel für tauchende Weltenbummler. Wir haben uns im Backpacker-Paradies umgeschaut und berichtet von spannenden Tauchtouren, exotischer Kultur und heißen Partynächten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Indonesien: Die winzigen Gili Inseln an der Westseite von Lombok sind ein Abenteuerziel für tauchende Weltenbummler. Wir haben uns im Backpacker-Paradies umgeschaut und berichtet von spannenden Tauchtouren, exotischer Kultur und heißen Partynächten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die winzigen Gili Inseln an der Westseite von Lombok sind ein Abenteuerziel für tauchende Weltenbummler. Wir haben uns im Backpacker-Paradies umgeschaut und berichtet von spannenden Tauchtouren, exotischer Kultur und heißen Partynächten.

- Werbeanzeige -

Das große Aluminiumboot pflügt mit voller Geschwindigkeit über die spiegelglatte Javasee. Ich stehe am Bug, blicke nach vorn und lasse Gesicht und Haare vom Wind umwehen. Wer mich kennt, weiß, dass ich am liebsten eine Handbreit Wasser unterm Kiel habe. Und so genieße ich die Überfahrt zu den Gilis. Vor uns liegen die drei kleinen Inseln – Trawangan, Meno und Air –, die aus der Ferne aussehen wie drei grüne Tropfen im türkisblauen Meer. Als das Boot auf Gili Trawangan anlandet und ich den feinen, weißen Sand unter meinen Füßen spüre, kommt mir winkend eine Gruppe entspannter junger Taucher entgegen und ein paar braungebrannte Beach Girls und Boys schauen neugierig zu mir herüber. Wo bin ich hier gelandet? Ich fühle mich vom ersten Moment an angekommen – wie Zuhause.

Pferde-Gespanne dienen als Taxis: Die Gili Inseln sind eine eigene kleine Welt für sich. Foto: Sascha Tegtmeyer
Pferde-Gespanne dienen als Taxis: Die Gili Inseln sind eine eigene kleine Welt für sich. Foto: Sascha Tegtmeyer

Gili Trawangan: Insel für junge Weltreisende

Wir brauchen nur über den Strand zu gehen und stehen schon mitten im Resort der Dream Divers. Basisleiter Kurt Gehrig empfängt mich äußerst herzlich in der Tauchschule mit dem angeschlossenen Premium-Hostel: „Fühl Dich wie Zuhause!“ sagt der gebürtige Schweizer. „Schon geschehen“, antworte ich und wir verstehen uns von Anfang an ausgezeichnet. Die kleine Anlage ist speziell auf junge Leute und Backpacker zugeschnitten, die während ihrer meist langen Reisen tauchen lernen oder einfach ein paar entspannte Tauchgänge zwischendurch machen wollen. Beides ist genau meine Welt – also los geht’s! Nachdem ich mich in meinem großen, klimatisierten Zimmer eingerichtet und die Vorzüge der offenen Regenwalddusche genossen habe, wird es höchste Zeit für die erste UW-Tour – oder doch lieber erstmal einen entspannten Cocktail und einen hausgemachten Hamburger?

Werbeanzeigen