Unterwasser Hülle Handy & Smartphone – meine Tipps & Erfahrungen

by

Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones liegen voll im Trend, denn man kann auf diese Weise den Einsatz einer Unterwasserkamera einsparen. Das macht diese Reise-Gadgets zu einem tollen Begleiter im Urlaub beim Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen. Aber hält die Technik wirklich, was sie verspricht? Ich habe im Laufe der Zeit so meine Erfahrungen mit Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones gemacht und habe für dich die besten Modelle zusammengestellt.

Unbezahlte Werbung / Produktempfehlungen.

Der Siegeszug des Smartphones ist unaufhaltsam. Die praktischen Reise-Gadgets mit ins Wasser zu nehmen, ist eine nicht ganz unproblematische Sache und sorgt bei vielen Nutzern für ein mulmiges Gefühl. Denn: Job-Kontakte, E-Mails, Fotos und Musik sind bei Wassereinbruch verloren, wenn sie nicht vorher gesichert wurden. Umso wichtiger ist ein zuverlässiger Schutz durch Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones, um das edle, oft viele hundert Euro teure Stück zu schützen.

Dir hilft sowohl bei Regen, im Urlaub am Meer oder See und auch beim Tauchen und Schnorcheln oftmals ein Unterwassergehäuse für Smartphones. Aber was taugen diese praktischen Urlaubs-Gadgets und sind sie wirklich sicher? Ich habe im Laufe der Jahre mittlerweile so einige Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones auf Herz und Nieren getestet.

Die Bandbreite der Unterwasser Handy Hüllen im Angebot ist groß: vom Spritzwasserschutz bis zum Edelgehäuse für Tech-Taucher mit 300 Metern Tiefgang ist alles dabei. Die Preisspanne beginnt bei zehn Euro für Softtaschen und reicht bis über 400 Euro für das Highend-Hardcover aus Aluminium oder Kunststoff. Der Handy-Fotograf kann somit aus einem umfangreichen Sortiment verschiedener Hüllen und Unterwassergehäuse für Smartphones auswählen, die sich hauptsächlich in Design, Haptik, Handhabung und dem Preis unterscheiden.

Unterwassergehäuse für Smartphones kaufen

AngebotBestseller Nr. 1
Lanhiem Wasserdicht Handyhülle IPX8 Universelle Tauchen Professionelle Handy Unterwasser Hülle Wasserfeste tief 15M Handytasche für iPhone Samsung Huawei Xiaomi Redmi, Tauchen Schnorcheln Surfen Case*
  • 📱【Universelle Wasserdichte Handyhülle】Kompatibel mit den…
  • 🌊【Professionelle IP68 Wasserdicht】Die hervorragende…
  • 🛡️【360 ° Ganzkörperschutz】 6 verbesserte Verschlüsse aus…
Bestseller Nr. 2
MRUOZRUI Professionelle Tauchtelefonhülle, [15 m] wasserdichte Handyhülle zum Tauchen und Schnorcheln, Universal Unterwasserfotografie Gehäuse für iPhone Serie Samsung Galaxy LG Google usw.*
  • Kompatible Modelle: Diese Tauchertasche der zweiten Generation ist…
  • Professionelles Design: Taucher-Telefonhülle mit Schnapp-Design macht…
  • Wasserdicht nach IP68, kann bei 15 m unter Wasser verwendet werden….
Bestseller Nr. 3
ShellBox wasserdichte Handyhülle 7.0 Zoll Unterwasser Wasserfeste Handy Wasserschutzhülle Handytasche Wasserdicht Schwimmen Baden Compatible für iPhone 15 15 Pro 14 13 12 15 Pro Max Samsung S24 S23*
  • Breite Kompatibilität: Wasserdichte Handyhülle für Smartphones…
  • Robust, solide und wasserdicht – Der Tauchkoffer,dessen Größe klein…
  • Eingebauter Kamerastativanschluss: Er hat ein 1/4 Schraubenloch und…

Ähnliche Beiträge

Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones Tipps

Wenn es darum geht, beim Schwimmen, Tauchen oder Schnorcheln Fotos oder Videos aufzunehmen, ist eine Unterwasserhülle für dein Handy oder Smartphone eine tolle Alternative zu einer teuren Unterwasserkamera. Die hüllen werden immer besser und die Hersteller investieren immer mehr Geld in die Entwicklung dieser Reise-Gadgets.

Wer auf 40 Meter tauchen möchte, benötigt ein robustes Unterwassergehäuse für iPhone X. (Die Aufnahme wurde mit einem iPhone gemacht)
Wer auf 40 Meter tauchen möchte, benötigt ein robustes Unterwassergehäuse und nach Möglichkeit einen Rotfilter. Die Aufnahme wurde bereits 2014 mit einem iPhone gemacht.

Doch bevor du kaufst eine Unterwasserhülle für dein Handy oder Smartphone suchst, solltest du ein paar Dinge beachten. Denn nicht jede hülle ist für jeden Zweck geeignet und nicht jede Hülle ist für jedes Handymodell die richtige Wahl.

In diesem Ratgeber zeige ich dir, worauf du beim Kauf einer Unterwasserhülle für dein Handy oder Smartphone achten solltest. Außerdem erfährst du, welche modelle derzeit die besten auf dem Markt sind und worauf du bei ihrer Verwendung achten solltest.

Unterwasser-Handyhüllen gibt es für alle gängigen Modelle von iPhones, Samsung Galaxy-Smartphones, Sony Xperia-Smartphones, Huawei P und Mate-Smartphones, Google Pixel-Smartphones, LG-Smartphones, Motorola-Smartphones und Nokia-Smartphones.

Warum eine Unterwasser Hülle für Handy oder Smartphone?

Bevor wir zu den Kauftipps und den besten Modellen auf dem Markt kommen, wollen wir zunächst die Frage beantworten, warum du überhaupt eine Unterwasser Hülle für dein Handy oder Smartphone in Betracht ziehen solltest. Schließlich gibt es einige gute Gründe dafür:

  1. Du brauchst keine zusätzliche Unterwasserkamera: Wenn du kein professioneller Fotograf bist oder videofilmer, werden die Fotos und Videos, die du mit deinem Handy oder Smartphone aufnimmst, wahrscheinlich genauso gut sein wie die, die du mit einer Unterwasserkamera machst. Und wenn du dir nicht sicher bist, kannst du sie immer erst in einem Schwimmbecken ausprobieren.
  2. Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones sind billiger als eine Unterwasserkamera: Eine gute Unterwasser Hülle für dein Handy oder Smartphone kostet etwa 100 Euro. Eine gute Unterwasserkamera der Einstiegsklasse kostet dagegen ab etwa 800 Euro mit Kamera und Gehäuse – ohne Blitz. Wenn du nicht vorhast, die Kamera sehr oft zu benutzen, ist eine Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones also die günstigere Alternative.
  3. Sie ist vielseitiger als eine Unterwasserkamera: Die meisten Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones bieten auch Schutz vor Spritzwasser, Staub und Sand – Eigenschaften, die bei Unterwasserkameras selten zu finden sind. Das bedeutet, dass du dein Telefon oder Smartphone auch am Strand, in der Wüste oder im Schnee ohne Probleme benutzen kannst.
  4. Du hast dein Handy immer dabei: Die meisten von uns haben ihr Handy immer dabei – auch wenn wir schwimmen, tauchen oder schnorcheln gehen. Wenn du also jederzeit in der Lage sein willst, Fotos oder Videos zu machen, ist eine Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones eine gute Wahl.

Worauf solltest du beim Kauf einer Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones achten?

Nachdem wir nun die Frage beantwortet haben, warum du eine Unterwasser Hülle für dein Handy oder Smartphone in Betracht ziehen solltest, lass uns einen Blick darauf werfen, worauf du beim Kauf achten solltest. Denn wie ich schon sagte, ist nicht jede Hülle für jeden Zweck geeignet und nicht jede Hülle ist die richtige Wahl für jedes Handymodell. Hier sind die wichtigsten Punkte, die du beachten solltest:

Zweck

Wie ich schon sagte, ist nicht jede Unterwasser Hülle für jeden Zweck geeignet. Wenn du nur ein paar Fotos beim Schwimmen machen willst, reicht eine einfache Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones aus. Wenn du aber tiefer tauchen oder dein Handy im Salzwasser benutzen willst, solltest du nach einer robusteren Hülle suchen.

Handymodell

Nicht jeder Hersteller bietet Hüllen für alle Handymodelle an. Bevor du also eine Unterwasserhülle kaufst, vergewissere dich, dass sie mit deinem Handymodell kompatibel ist. In unserem Leitfaden empfehlen wir dir nur Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones, die für die gängigsten Modelle von iPhones, Samsung Galaxy Smartphones, Sony Xperia Smartphones und Huawei P und Mate Smartphones geeignet sind.

Wasserdichtigkeit

Die meisten Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones und bieten nur Schutz gegen Spritzwasser, aber nicht gegen tiefes Wasser. Wenn du also mit deinem Handy tauchen möchtest, solltest du darauf achten, dass die Hülle, die du dir ansiehst, bis zu einer bestimmten Tiefe wasserdicht ist. In unserem Leitfaden empfehlen wir hüllen, die bis zu 50 m (5 bar) wasserdicht sind.

Material

Die meisten hüllen sind aus Kunststoff, aber es gibt auch welche aus Metall oder Glas. Der Vorteil von Kunststoff ist, dass er leichter und billiger ist. Der Nachteil ist, dass es nicht so robust wie Metall oder Glas ist. Wenn du also eine hülle suchst, die viel aushalten kann, solltest du dich für eine aus Metall oder Glas entscheiden.

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über den Autor

Ich bin nur ein neugieriges Strandkind in der Welt

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.

Folge mir auch bei Xing, TripAdvisor und Threads!

Folge mir jetzt bei Instagram

Bleib beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co immer auf dem Laufenden und folge mir einfach auf Instagram!

Seele baumeln lassen – wer hätte jetzt auch Lust darauf? ☺️🏝️☀️⛵️

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Ist nicht Abgeschiedenheit der wahre Luxus? 🥰🏝️☀️⛵️

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Mein neuster Entwurf schaut doch nach deiner netten Wahl für den Sommerurlaub am Mittelmeer aus, oder? Ich wollte mit meinen AI-Entwürfen einfach mal sehen, wie es meinen Followern so gefällt. Ich habe damit angefangen, weil ich bei mir selbst festgestellt habe, dass diese Bilder mir richtig Lust auf Urlaub machen, und auf Architektur – und musste dabei feststellen, dass meine AI-Entwürfe größeren Zuspruch erhalten als viele meiner echten, selbstgeschossenen Fotos. 

Deshalb denk ich mir so: Okay, dann können wir das ja noch ein bisschen weitermachen. Ich überlege immer noch, ob ich einen eigenen Beachhouse-Instagram-Kanal starte. Letztlich ist das doch auch egal – das Entscheidende ist, dass man ein Bild sieht, sich davon inspiriert fühlt und sich selbst sieht, wie man am Strand sitzt, vor seiner eigenen kleinen Hütte, fernab von allem Stress. Schön wär das, oder? 

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Kleine Hütte, großes Urlaubsvergnügen – was will man mehr? Stell dir vor, du wachst in diesem wunderschönen Haus am Meer auf, während das Rauschen der Wellen und die warme Sonne dein Gesicht kitzeln. Der strahlend blaue Pool und das schimmernde Meer laden dich zu einem erfrischenden Bad ein, und die gemütliche Terrasse ist der perfekte Ort, um bei einer Tasse Kaffee den Sonnenaufgang zu genießen. Dieses malerische Refugium bietet dir die perfekte Mischung aus Ruhe und Abenteuer – der ideale Ort, um neue Energie zu tanken und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Mein heutiger Entwurf: Traditionelles Strandhaus – vom Wohnzimmer direkt an den Pool 🥰🏝️ Wer wäre da jetzt auch so gerne wie ich? 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Schon jemand seinen Sommerurlaub für dieses Jahr gebucht? 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub

Wie kann ich mein Handy oder Smartphone unter Wasser benutzen?

Nachdem wir nun die Frage beantwortet haben, worauf du beim Kauf von Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones achten solltest, schauen wir uns an, wie du sie verwenden kannst, wenn du sie einmal hast. Denn selbst die beste hülle nützt dir nichts, wenn du nicht weißt, wie du sie benutzen kannst. Hier sind ein paar Tipps:

  1. Teste den Beutel vor dem Gebrauch: Auch die besten Beutel können undicht sein. Bevor du ihn zum ersten Mal verwendest, solltest du ihn in einem Pool oder einer Badewanne testen, um sicherzustellen, dass keine Lecks vorhanden sind. Fülle den Beutel mit Luft und tauche ihn ins Wasser. Wenn keine Luftblasen austreten, ist der Beutel wahrscheinlich richtig abgedichtet.
  2. Benutze den Touchscreen nicht unter Wasser: Die meisten Touchscreens funktionieren unter Wasser nicht. Wenn du also Fotos oder Videos aufnehmen willst, stelle sicher, dass du sie einrichtest, bevor du die hülle unter Wasser tauchst.
  3. Nimm dir Zeit: Es dauert eine Weile, bis man sich an die Benutzung eines Handys in einer Unterwasser Hülle gewöhnt hat. Erwarte also nicht, dass du von Anfang an ein Profi bist. Es braucht Übung, um gute Fotos und Videos zu machen.
  4. Sei vorsichtig mit deinem Handy: Auch wenn es sich in einer wasserdichten Hülle befindet, ist dein Handy immer noch anfällig. Achte also darauf, es nicht fallen zu lassen oder es gegen etwas Hartes zu stoßen. Sonst könntest du es beschädigen – auch wenn die hülle nicht undicht ist.
  5. Benutze nicht den Blitz: Der Blitz ist unter Wasser nicht nur nutzlos, sie kann auch deine Augen schädigen. Stelle also sicher, dass du es ausschaltest, bevor du die Handy Hülle unter Wasser bringst.
  6. Behalte den Tiefenmesser im Auge: Wenn du mit deinem Handy tauchst, solltest du den Tiefenmesser im Auge behalten. Die meisten hüllen sind nur für eine Tiefe von bis zu 50 m (5 bar) ausgelegt. Wenn du tiefer tauchst, könnte der Druck dazu führen, dass die Hülle undicht wird.
  7. Spüle Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones nach Gebrauch aus: Salzwasser ist korrosiv und kann mit der Zeit die Dichtungen deines Sacks beschädigen. Spüle die Hülle daher nach jedem Gebrauch im Salzwasser mit Süßwasser aus und lass sie vollständig trocknen, bevor du sie einlagerst.
  8. Lagere die Hülle richtig: Die meisten Hüllen werden gut erhalten, wenn du sie an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrst. Einige Hersteller empfehlen jedoch, sie im Kühlschrank aufzubewahren, damit die Siegel nicht austrocknen.
  9. Überprüfe die Dichtungen regelmäßig: Auch die besten Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones können mit der Zeit undicht werden. Überprüfe daher regelmäßig die Dichtungen deines Beutels auf Anzeichen von Abnutzung und Verschleiß. Wenn du welche findest, ersetze die Dichtungen oder kaufe eine neue Hülle.

Mit diesen Tipps solltest du deine Unterwasser Hülle für Handys und Smartphones ohne Probleme benutzen können.

Sascha Tegtmeyer von Just Wanderlust hat auf Zypern Unterwassergehäuse für Smartphones getestet. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ich habe bereits 2014 die ersten Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones getestet – selbst damals funktionierten die schon sehr solide. Foto: Sascha Tegtmeyer

Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones: wasserdichte Hüllen haben auch Nachteile

Großer Nachteil aller Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones im Test ist, dass der interne Blitz bei der Verwendung deaktiviert sein muss. Deshalb bekommen die Aufnahmen häufig schon in geringer Tiefe einen deutlichen Blaustich. Blitze können allerdings häufig extern nachgerüstet werden, was den UW-Schutz zur echten Alternative macht. Ein weiterer großer Nachteil ist, dass die Smartphone-Hersteller ständig neue Modelle in neuen Formaten auf den Markt bringen. Dementsprechend braucht man dann auch eine neue Unterwasserhülle. Wir haben beispielsweise ein Unterwassergehäuse iPhone getestet. 

Alles in allem bieten die Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones eine gute und günstige Alternative für alle, die anstatt einer zusätzlichen Digitalkamera auf die Variante in ihrem Smartphone zurückgreifen wollen. Großer Nachteil aller getesteten Produkte ist die Anfälligkeit für kleine und große Kratzer. Der Kunststoff sieht schon nach ein paar Tagen intensiver Benutzung recht mitgenommen aus.

Zudem muss sich der Smartphone-Taucher schon vor der UW-Tour überlegen, ob er lieber Fotos oder Videos machen möchte. Softwarebedingt lässt sich das nicht über das UW-Gehäuse umschalten. Mittlerweile gibt es aber immer mehr Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones, bei denen man zwischen Foto und Video wechseln kann. Für ein paar tolle Urlaubsaufnahmen und „Selfies“ mit Mantarochen und Walhaien reichen die Unterwassergehäuse für Smartphones allemal. Wer größere Ansprüche an seine Bilder hat, sollte in die Kompaktkamera-Klasse einsteigen.

Fünf wichtige Tipps für die Unterwassergehäuse für Smartphones

Fünf wichtige Tipps für die Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones

…und für den perfekten Tauchgang mit dem Smartphone

  1. Lesen Sie unbedingt vorher die Bedienungsanleitung der jeweiligen Unterwasser Hülle für Handys und Smartphones. Eingabefehler können unangenehme Folgen haben
  2. Machen Sie vor der UW- Tour ein Backup ihres Handys, um Daten zu sichern.
  3. Laden Sie den Akku vor dem Tag im Wasser immer zu 100 Prozent auf.
  4. Um deutlich Akkuleistung zu sparen, gehen Sie mit dem „Home Button“ aus dem Kamera-Modus und rufen Sie diesen nur auf, wenn Sie Fotos aufnehmen wollen.
  5. Die Hülle nach der Benutzung im Meer die Unterwasser Hülle für Handys und Smartphones gründlich mit Süßwasser spülen. Den O-Ring nach jedem Einsatz mit Kreditkarte oder O-Ring- Remover herausnehmen. Dünn mit Silikon einfetten, um die Dichtung geschmeidig zu halten. Sorgfältig die Nut kontrollieren.

Rollei Marin UW-I5 UW-I S3/S4

Mit diesen Hüllen schickt der Hersteller zwei ansprechend gestaltete Gehäuse ins Rennen, die in puncto Bedienung, Verarbeitung und Wertigkeit zu den besten Unterwasserhüllen für Smartphones gehören. Das Unterwassergehäuse für Smartphones lässt sich über einen doppelt gesicherten Riegel öffnen. Die Gumminoppen im Inneren ermöglichen, die Geräte perfekt einzupassen, sodass die Knöpfe optimal mit den Home-Buttons und den Tasten in der App übereinstimmen. Die Hülle ist bis zu 40 Meter wasserdicht.

Wir meinen: Perfekter Allrounder unter Wasser, denn Design und Verarbeitung überzeugen absolut. Preis: um 100 Euro www.rollei.de

Patima iPhone 4(S) Gehäuse

Das Patima iPhone 4(S) sticht durch seine besondere Alu-Optik sofort ins Auge. Das durchgängige, robuste Aluminiumsgehäuse ist dicker und breiter als andere Fassungen. Leider auch deutlich schwerer. An beiden Seiten befinden sich Verschlüsse, die doppelt gesichert sind. Mit dieser Luxushülle könnte man bis zu 300 Meter tief tauchen – technische Taucher kommen auf ihre Kosten.

Wir meinen: Das Edel-Gehäuse von Patima ist enorm robust gebaut. Eine iPhone 5-Version ist mittlerweile auch erhältlich. Preis: ab 289 bis 429 Euro www.uw-fotopartner.com

i-Divesite i-Pix Waterproof Case für iPhone und Galaxy

Die UW-Hüllen aus der „i- Pix“-Serie bestechen durch ihr markantes Äußeres, das dem Gerät gleichzeitig einen gewissen Grip gibt und eine gute Handhabung ermöglicht. Weil es komplett aus Kunststoff gebaut ist, sind die „i-Pix“-Cases sehr leicht. Kleiner Nachteil: bei der iPhone-Version isoliert der Verschluss das Smartphone so gut, dass sich der Rahmen teils etwas schwer wieder öffnen lässt. Beim Unterwassergehäuse für Smartphones für das Galaxy ist dieses Problem durch ein Drehgewinde gelöst.

Wir meinen: Gutes Einsteigerzubehör für Taucher, die beim Fotografieren einen festen Griff bevorzugen und beim Abtauchen die 40-Meter-Grenze über- schreiten wollen. Laut Hersteller sind sie bis zu 56 Meter wasserfest. Preis: um 120 Euro www.i-divesite.com

Nauticam NA-IP4/5

Der Hersteller hat eine griffige und liebevoll gestaltete Hülle am Markt, die mit ihrer ausgeklügelten Mechanik als einzige im Test die Bedienung über nur einen Knopf ermöglicht. Beim Design setzt Nauticam eher auf runde Formen mit Assoziationen eines analogen Fotoapparats. Der verwendete Kunststoff macht die Hülle besonders leicht.

Wir meinen: Verschiedene iPhone-Modelle der 4er und 5er Baureihe können eingepasst werden. Toll: der große Auslöser-Button und der Drehverschluss. Preis: um 150 Euro www.nauticam.com

Value Saver Softtasche

Die Value Saver Softtasche mit praktischem, abnehmbaren Trageband gibt es in mehreren Farben, um dem Auftritt einen individuellen Touch zu geben. Der Verschluss ist simpel aufgebaut und überzeugt durch seine zuverlässige Abdichtung der Cases. Der Hersteller hat ein Klarsichtfenster in die Hülle integriert, sodass zu jeder Zeit Fotos möglich sind.

Wir meinen: Sehr gut ist, dass der Touchscreen zu jeder Zeit voll funktionstüchtig bleibt. So lässt sich theoretisch unter der Dusche telefonieren oder in bis zu zehn Metern Tiefe eine SMS schreiben. Value Saver ist ein praktischer Begleiter ebenso auf dem Tauchboot, bei sehr flachen Tauchgängen und beim Outdoorsport. Preis: um 30 Euro www.diewaren.com

Mit einem Unterwassergehäuse für iPhone X oder andere Smartphones lassen sich beim Tauchen spannende Aufnahmen machen! (Die Aufnahme wurde mit einem iPhone gemacht) Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit einem Unterwassergehäuse für iPhone X oder andere Smartphones lassen sich beim Tauchen spannende Aufnahmen machen! (Die Aufnahme wurde mit einem iPhone gemacht) Foto: Sascha Tegtmeyer

H2O Tools Wasserdichte Softtasche für Smartphones und Tablets

Diese Kunststoff-Beutel sind simple Begleiter, um Elektronik und Wertsachen vor Spritzwasser zu schützen. Der Doppelverschluss ist einfach gestaltet und ermöglicht, das Gerät schnell einzustecken und zu entnehmen. Das Trageband ist abnehmbar und zweifach an der Hülle befestigt.

Wir meinen: H2O-Tools Softtaschen punkten besonders durch ihr Preis- Leistung-Verhältnis. Als Protektion gegen Spritzwasser, Staub und Kratzer auf rauhen Oberflächen ist die Softtasche ebenso auf dem Tauchboot wie beim Joggen universell einsetzbar. Preis: ab 10 Euro www.nauticam-europa.com

Ähnliche Beiträge

Sind Unterwasser Hüllen für Handys und Smartphones sinnvoll?

Mein Fazit

Bisher waren wir an zwei Orten auf der Welt sicher vor den Touchscreen-Telefonen: in der Luft beim Fliegen und unter Wasser beim Tauchen. Letzteres ändert sich mit den aktuellen UW-Gehäusen. Im Mittelmeer auf der Ferieninsel Zypern beim Wracktauchgang und im grobkörnigen Sand am Ostseestrand mussten die Handy-Hüllen zeigen, was sie können. Denn in der letzten und aktuellen Generation der Konsumenten-Elektronik sind die eingebauten Kameras mit lichtstärkeren Linsen durchaus konkurrenzfähig mit Kompaktkameras. Unterwassergehäuse für Smartphones sind deshalb durchaus eine Anschaffung wert!

Nach ein paar Einstellungsänderungen am Fernsprecher ist der Funk-Fotoapparat in zwei Minuten startklar. Praktisch: die Systeme machen nicht nur am Meeresgrund eine gute Figur, sondern auch auf dem Tauchboot als Kratz- und Stoßschutz, als „Action Cam“ beim Wassersport und am Strand gegen den Fressfeind jeglicher Feinmechanik: Sand. Ein Hersteller empfiehlt sein Produkt sogar zum Telefonieren unter der Dusche. Wir testen immer wieder praktische Gadgets und Apps wie etwa die Vielflieger-App App in the Air. Sascha Tegtmeyer hat für Just Wanderlust die neusten Unterwasser-Schutzhüllen für die beliebten Smartphones Samsung Galaxy S und Apple iPhone ausführlich getestet. Fazit: Flugmodus an und ab ins Wasser mit den Mobil-Cams.

Besitzt du bereits für dein Smartphone ein Unterwassergehäuse? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.

*Affiliate Links (Werbung) & Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 13.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert