Menü

EKG (Elektrokardiogramm) – Was können Smartwatches mit EKG?

Bei einem Elektrokardiogramm (EKG) handelt es sich um eine Untersuchungsmethode, bei der die elektrischen Impulse des Herzens gemessen werden. So kann beurteilt werden, ob das Herz des Untersuchten störungsfrei funktioniert. Einige aktuelle Sportuhren haben ebenfalls eine EKG-Funktion, bei der das Elektrokardiogramm direkt am Handgelenk aufzeichnet wird. Was können Smartwatches mit EKG und welche Modelle gibt es? Ich gebe Dir einen Überblick.

Aktuelle Smartwatches sind echte Gesundheits-Gadgets, die einen ganzen Haufen an Vitaldaten sammeln und dem Nutzer zur Analyse bereitstellen. Die Herzfrequenzmessung am Handgelenk dürfte eine der wichtigsten Innovationen in Sportuhren und Smartwatches überhaupt sein, da sie die Grundlage zur Berechnung etwa des Kalorienverbrauchs bildet. Und natürlich ermöglicht sie dem Träger einer Smartwatch auch, sich über seine aktuelle Herzfrequenz zu informieren. Smartwatches mit EKG gehen da noch einen Schritt weiter. Insbesondere die Apple Watch mit EKG ermöglicht es dem Nutzer, selbst ein Ein-Kanal-EKG auf der Uhr zu erstellen. Sie kann gefährliches Vorhofflimmern des Herzens erkennen und es mehren sich die Erfahrungsberichte von Nutzern, die von der Smartwatch gewarnt wurden – und denen dank des Smartwatch-EKGs vermeintlich das Leben gerettet wurde.

Natürlich ersetzt das Elektrokardiogramm auf der Uhr nicht den Gang zum Arzt und eine Sicherheit, dass die EKG-Funktion immer reibungslos funktioniert, gibt es schon gar nicht. Das muss man immer wieder ganz nachdrücklich betonen – und auch die Apple Watch gibt den Hinweis, bei Beschwerden unbedingt einen Arzt aufzusuchen. Man solle bei entsprechenden Beschwerden etwa mit Schmerzen in der Brust keine Zeit mit der Smartwatch verschwenden, sondern direkt den Notruf 112 anrufen. Dennoch kann man die möglichen Warnungen auf dem Ziffernblatt der Apple Watch als zusätzliches Backup sehen, die offensichtlich im Falle des Falles einen überlebenswichtigen Unterschied gemacht haben. Mittlerweile sind viele Anbieter nachgezogen – Samsung bietet in der Galaxy Watch 3 ebenfalls eine EKG-Funktion und auch Withings ermöglicht es dem Träger, beim Tragen der Uhr ein Elektrokardiogramm anzufertigen. Und die EKG-Funktion scheint ihren Zweck zu erfüllen.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Ist das EKG der Apple Watch zuverlässig?

Bei vielen Herstellern von Smartwatches hält die EKG-Funktion gerade erst Einzug. Noch gibt es bei den entsprechenden Wearables wenig Erfahrungswerte. Die meisten Erfahrungen gibt es zur Apple Watch mit EKG, da die Funktion bereits seit Ende 2018 verfügbar ist. So schreibt die Deutsche Herzstiftung über die EKG-Funktion der Apple Watch:

Vorneweg möchte ich Ihnen sagen, dass sich mit der Uhr ein Elektrokardiogramm erstellen lässt, das zwar schlicht ist, aber Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern erkennen kann. Dafür berührt man einfach den seitlichen Sensor der angelegten Smartwatch mit einem beliebigen Finger der anderen Hand und startet die Aufzeichnung. Dass dies grundsätzlich funktioniert, kann ich bestätigen – ich habe es selbst ausprobiert. […]

Laut einer Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zeigten Voruntersuchungen, dass tatsächlich eine 95-prozentige Übereinstimmung von dem von der Smartwatch erkannten und dem klinisch dokumentierten Vorhofflimmern besteht.

Prof. Dr. med. Thomas Meinertz, Deutsche Herzstiftung

Wie funktioniert das Smartwatch-EKG?

Smartwatch mit EKG (Elektrokardiogramm): Wie zuverlässig ist die Aufzeichnung des 1-Kanal-EKGs? Foto: Sascha Tegtmeyer
Smartwatch mit EKG (Elektrokardiogramm): Wie zuverlässig ist die Aufzeichnung des 1-Kanal-EKGs? Foto: Sascha Tegtmeyer

Smartwatches mit EKG zeichnen bisher in der Regel ein 1-Kanal-EKG auf, was an sich schon sehr bemerkenswert ist. Im Falle der Apple Watch legt man seinen Finger der zweiten Hand auf die Digitale Krone der Smartwatch. Anschließend startet man die Aufzeichnung des Elektrokardiogramms. Dabei erkennt die Smartwatch die elektrischen Impulse des Herzens und zeichnet sie auf. Die EKG-App der Apple Watch etwa überprüft dabei, ob die Herzkammern (Vorhöfe) und die unteren Kammern (Ventrikel) gleichmäßig schlagen. Ziel ist es, bei Unregelmäßigkeiten zu warnen und die Daten nach Möglichkeit einem Arzt zur Verfügung zu stellen.

Aktuelle Smartwatches mit EKG-Funktion

  • Apple Watch Series 4, Apple Watch Series 5, Apple Watch Series 6
  • Samsung Galaxy Watch 3
  • Withings Move ECG
  • Amazfit Smartwatch 2 ECG
  • Huawei Watch GT 2
Sportuhren-Tests
Sportuhren-Wiki

Aktuelle Smartwatches kaufen bei Amazon.de

Werbung*

Angebot
Suunto 7 Smartwatch mit vielfältiger Sporterfahrung und Wear OS by Google
  • Personalisierbare Smartwatch für Damen und Herren mit einer Vielzahl...
Angebot
Angebot

Für viele wertvolle Inspirationen und Tipps folgt mir bei Instagram!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die neusten Beiträge über Sportuhren und Smartwatches

Alle Beiträge über Sportuhren >>

FAQs: EKG (Elektrokardiogramm) – die wichtigsten Fragen zur Smartwatch mit EKG

Wie funktioniert das EKG auf der Apple Watch?

Die Apple Watch Series 4 und neuer können ein 1-Kanal-EKG erstellen. Bei der Apple Watch legt man seinen Finger der zweiten Hand auf die Digitale Krone der Smartwatch. Anschließend startet man die Aufzeichnung des Elektrokardiogramms. Dabei erkennt die Smartwatch die elektrischen Impulse des Herzens und zeichnet sie auf. Die EKG-App der Apple Watch etwa überprüft dabei, ob die Herzkammern (Vorhöfe) und die unteren Kammern (Ventrikel) gleichmäßig schlagen. Ziel ist es, bei Unregelmäßigkeiten zu warnen und die Daten nach Möglichkeit einem Arzt zur Verfügung zu stellen.

Wie gut ist Apple Watch EKG?

Studien haben gezeigt, dass das Apple Watch EKG erstaunlich präzise ist. Dabei handelt es sich um ein 1-Kanal-EKG, das lediglich Vorhofflimmern vorhersagen kann. Studien haben gezeigt, dass das Apple Watch EKG Vorhofflimmern mit einer bis zu 95-prozentigen Übereinstimmung vorhersagen kann. Das EKG der Apple Watch kann keine Herzinfarkte anzeigen und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Im Falle akuter Beschwerden wie Schmerzen in der Brust sofort 112 rufen und nicht erst die Smartwatch verwenden.

Wie kann ich mit Apple Watch Blutdruck messen?

Bis einschließlich Apple Watch Series 5 kann die Smartwatch selbst nicht den Blutdruck messen. Man kann alternativ jedoch entsprechende Blutdruckmessgeräte mit Bluetooth mit dem iPhone verbinden und seine Blutdruckmesswerte in der Health App speichern.

Welche Apple Watch kann EKG?

Die Apple Watch Series 4, Apple Watch Series 5 und neuer können ein EKG erstellen. Dabei handelt es sich um ein 1-Kanal-EKG.

Wie genau misst die Apple Watch?

Die Apple Watch Series 5 wurde von der Stiftung Warentest im Test 12/2019 mit der Note 1,8 mit großem Abstand zur zweitplatzierten Smartwatch zum Testsieger gewählt, weil bei Handhabung, Stabilität, Fitnessfunktionen und Datenschutz überzeugt hat. Außerdem hat sie die präzisesten Messdaten im Test geliefert. Die Apple Watch misst also ziemlich genau.

Welche Uhr kann EKG?

– Apple Watch Series 4, Apple Watch Series 5, Apple Watch Series 6
– Samsung Galaxy Watch 3
– Withings Move ECG
– Amazfit Smartwatch 2 ECG
– Huawei Watch GT 2

Kann Apple Watch Herzinfarkt erkennen?

Nein, die Apple Watch kann offiziell keine Herzinfarkte erkennen. Die Apple Watch kann mit ihrem 1-Kanal-EKG offiziell nur Vorhofflimmern und keine Herzinfarkte oder andere Herzkrankheiten erkennen. Es gibt jedoch Erfahrungsberichte von Ärzten und Patienten, nach denen die Apple Watch vor schweren Herzleiden wie koronaren Ischämien und drohenden Herzinfarkten gewarnt hat. Die sind jedoch nicht offiziell bestätigt. Bei Beschwerden auf keinen Fall auf die Smartwatch verlassen, sondern direkt den Notruf 112 rufen oder zum Arzt gehen.

Meine wichtigsten Sportuhren-Tests und Smartwatch-Tests im Überblick

Ich liebe sportliche Uhren und Smartwatches. Es fasziniert mich zu sehen, wie sich die Modelle von Generation zu Generation weiterentwickeln und den Träger immer mehr dabei unterstüzen, ein gesundes und aktives Leben zu führen. Die Vielfalt der Modelle ist riesig und zahlreiche Anbieter haben tolle, ausgereifte Produkte im Angebot. Mittlerweile gibt es unzählige Sportuhren und Smartwatches von zahlreichen etablierten Herstellern wie Apple, Garmin, Polar, Samsung und Suunto, die sowohl im Alltag als auch als Urlaubs-Gadget, für Outdoor-Fans und aktive Individualreisende unheimlich nützlich sind. Regelmäßig gibt es Updates, neue Baureihen und viele Innovationen bei den Uhren. Die Produzenten haben viele hochwertige und ausgereifte Wearables, Pulsuhren, Fitness Trackern und Armbanduhren mit den aktuellen Sportuhren-Funktionen auf dem Markt. Für jede Vorliebe ist die perfekte Uhr dabei. Egal ob Outdoor-Uhren, Uhren für die Reise oder Fitness-Smartwatches, finden Träger das passende Modell. Wir haben bereits viele Modelle getestet. Dazu zählen etwa die Apple Watch wie die Apple Watch Series 4 (Test), die Apple Watch Series 5 (Test) und Apple Watch Series 6 (Test), die ich im Laufe der Jahre besonders ausführlich getestet habe – etwa beim Sport und FitnessJoggen und Laufen, beim Surfen und SUP, beim Schwimmen im Salzwasser, auf Reisen, beim Sport und beim Ski fahren. Für die Apple Watch habe ich mittlerweile auch zahlreiche Armbänder wie das Apple Watch Solo Loop (Test), das Apple Watch Sport Loop (Test) und das Apple Watch Sportarmband (Test) ausprobiert. Durch die verschiedenen Uhrenarmbänder hat man hier noch einige optische Gestaltungsmöglichkeiten. 

Immer besser werden auch die Smartwatches des Herstellers Garmin – zumal die Wearbles oftmals mehr nach einer Uhr aussehen, was vielen Trägern sehr wichtig ist. Ich habe bereits zahlreiche Garmin-Modelle wie die Garmin fenix 6 Pro (Test), die Garmin quatix 6 (Test), die Garmin venu (Test) und die Garmin vivoactive 4 (Test) ausprobiert. Mit jeder neuen Generation holt auch der finnische Traditionshersteller Suunto kräftig auf. Von Suunto habe ich die Suunto 9 Baro (Test), die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test), die Suunto 3 (Test) und die Suunto 7 (Test) ausprobiert. Und vom Hersteller Polar die Polar Grit X (Test) und die Polar Unite (Test). Auch Samsung-Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test) und die Samsung Galaxy Watch (Test) habe ich getestet. Die Ergebnisse habe ich in meinem großen Sportuhren-Test 2020 zusammengefasst. Als Alternative zur typischen Sport Watch kann man meiner Meinung nach auch eine mechanische Armbanduhr wie die Citizen Eco Drive Titanium (Test) in Kombination mit einem Fitness-Armband tragen. Insbesondere Taucheruhren sind optisch ansprechende, mechanische Armbanduhren, die gut um ein digitales Fitness-Armband ergänzt werden können. Zukünftig dürften noch viele weitere der besten Sportuhren und Smartwatches auf Reisen und Zuhause hinzukommen, die ich ausführlich checken werde. Wer sich intensiver für Sportuhren und Smartwatches interessiert, kann sich über die wichtigsten Fachbegriffe in meinem Sportuhren-Wiki informieren. 

9ba016e481ae4c36978e6efd5609ad29

Welche Sportuhr oder Smartwatch verwendest Du aktuell? Auf welche Funktionen legst Du besonders viel Wert? Teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 28.11.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x