Tourist eVisitor Australien – mit Visum den siebten Kontinent besuchen

by

Australien gehört zu den faszinierendsten Reisezielen der Welt. Jedes Jahr besuchen tausende Urlauber und Reisende aus Deutschland den siebten Kontinent „Down Under“, um dort Urlaub zu machen, auf Geschäftsreisen oder um ein Jahr mit dem beliebten „Work & Travel“ zu verbringen. Für viele Länder gilt der deutsche Reisepass als ideale Möglichkeit, ohne Visum zu reisen. Für die Einreise nach Australien benötigen Besucher jedoch ein Visum. Das gängigste Visum sowohl für Touristen als auch für Geschäftsreisende ist das Tourist eVisitor Visum (subclass 651). 

Werbung / Sponsored Post.

Der siebte Kontinent Down Under ist ein beliebtes Reiseziel für viele Urlauber. Jedes Jahr besuchen tausende deutsche Urlauber das Land der Kängurus und Koalas. Nicht ohne Grund, denn Australien gehört zu den abwechslungsreichsten und spektakulärsten Orten der Erde. Ein Urlaub auf dem Kontinent vermittelt intensive Eindrücke, die niemanden mehr loslassen. Von den malerischen Naturschauspielen am Great Barrier Reef bis hin zum Uluru (Ayers Rock) bietet Australien Abwechslung für Ruhesuchende, Sportler und Abenteurer. Als Surf-Hotspot oder einfach zum Sonnen und Baden sind die zahlreichen Strände Australiens weltweit beliebt.

Atemberaubend sind auch die Metropolen Australiens. Großstädte wie Sydney und Melbourne laden zum Sightseeing, kulinarischen Genießen, Shoppen und Verweilen ein. Fast jeder kennt diese Motive von Fotos. Aber wer möchte nicht einmal direkt vor dem Opernhaus in Sydney stehen oder mit einem Guide zu den ursprünglichen Felszeichnungen der Aborigines aufbrechen? Viel Sonne, Meer, eine bunte Flora und Fauna sowie unterschiedliche Klimazonen erwarten den Besucher in Australien. Kein Wunder, dass so mancher länger auf dem Kontinent bleiben möchte. Ob aus geschäftlichen Gründen, als reisender Student, für Work and Travel oder einfach für einen ausgedehnten Urlaub – es gibt viele gute Gründe, länger in Australien zu bleiben. Doch die Bürokratie macht vielen Auswanderern zunächst einen Strich durch die Rechnung.

Jetzt wohlverdienten Urlaub buchen!

Buche jetzt deinen Traumurlaub zu günstigen Konditionen beim renommierten Buchungsportal HolidayCheck – top bewertet von Stiftung Warentest (01/2024). Jetzt klicken und stöbern!

Buche jetzt deinen Traumurlaub zu günstigen Konditionen beim renommierten Buchungsportal HolidayCheck – top bewertet von Stiftung Warentest (01/2024). Jetzt klicken und stöbern!
Werbeanzeige.

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Shoppe jetzt nützliche Produkte für deine nächste Reise bei Amazon!

Angebot Apple Watch Series 9 (GPS, 45 mm) Smartwatch mit Aluminiumgehäuse und Sportarmband M/L in...
2er Set Surfer-Armband Herren & Damen • 100% Wasserfest & Handmade • Perlen-Armband Boho...

Finde jetzt günstige Reiseversicherungen oder wechsle aus deiner teuren Versicherung bei unserem renommierten Partner Tarifcheck.de!*

Die wichtigsten Visa für Australien im Überblick

Für Australien brauchen Urlauber und Geschäftsreisende ein korrektes, gültiges Visum, das bereits vor der Anreise beantragt werden muss und erst einmal gar nicht so leicht ausfindig zu machen ist. Wenn Bürokratie die Überhand gewinnt und Interessenten nicht wissen, wie das Australien-Visum korrekt beantragt werden soll, helfen Angebote wie Tourist eVisitor Australien weiter. Hier finden Australien-Urlauber alles, was den Start nach Down Under wesentlich erleichtert. Vor allem die Suche nach den ersten Schritten für die Beantragung eines Visums hat ein Ende.

Über ein einfaches Formular können Reisende alle Infos zu ihrem Aufenthalt eingeben und so genau das passende Visum beantragen. Die komplizierten Formulare wie etwa Einreisedokumente werden durch einen entsprechenden Service erleichtert. Der Service bietet sich für jeden an, der nach Australien reisen möchte, denn der Überblick über die verschiedenen Visa-Arten kann schon verwirrend sein.

Insgesamt gibt es über 40 verschiedene Visa-Arten für Australien. Bei der Fülle verliert man leicht den Überblick. Für die meisten Reisenden sind nur wenige dieser Einreisegenehmigungen relevant. Die wichtigsten Visa für Australien haben wir für Euch zusammengestellt.

  • 1. Touristenvisum (Evisitor Visum) 
  • 2. Business Visum (Evisitor Visum) 
  • 3. Working Holiday Visum 
  • 4. Second Working Holiday Visum 
  • 5. Short Stay Specialist Visum (Temporary Work) 

1. Touristenvisum (Evisitor Visum) 

Das eVisitor Visum für Australien (oder auch ETA) ist wohl das relevanteste Visum für alle, die nach Australien reisen möchten. Es kann einfach Online angefragt werden und muss nicht extra beim zuständigen Konsulat beantragt werden. Das elektronische Visum ist für 12 Monate gültig – und das beste für alle, die wirklich lange in Australien bleiben möchten. Es ist nicht nur für 90 Tage gültig. Man muss lediglich für einen Tag ausreisen und bekommt anschließend bei der Wieder-Einreise erneut eine Aufenthaltsgenehmigung von 90 Tagen. Dieses Visum ist ideal für Weltreisende und alle Urlauber, die einen Urlaub oder sogar einen längeren Urlaubsaufenthalt wie beispielsweise als Teil eines Sabbaticals in Australien planen.

2. Business Visum (Evisitor Visum) 

Das eVisitor Business Visum funktioniert ähnlich wie das normale Evisitor Visum, richtet sich jedoch an Menschen, die zu geschäftlichen Zwecken im Land sind. Die Rahmenbedingungen sind die gleichen. Das Visum ist ein Jahr gültig und man darf jeweils 90 Tage am Stück im Land bleiben. Das eVisitor Business Visum berechtigt nicht, sich einen Job in einem Unternehmen im Land zu suchen.

3. Working Holiday Visum – auch als Work and Travel bekannt 

Work and Travel zählt immer noch zu einer wohl beliebtesten Formen, um Australien auf intensive Art und Weise zu erkunden. Wer nach dem Studium oder nach der Schule seinen Horizont erweitern will, den wird die Magie Australiens nicht mehr so schnell loslassen. Um die Work and Travel Monate zu erleben, müsst Ihr jedoch das Working Holiday Visum beantragen. Ihr müsst dafür zwischen 18 und 30 Jahren alt sein und man kann damit bis zu 6 Monate bei einem Arbeitgeber arbeiten.

Man kann damit übrigens allen erdenklichen Arbeiten nachgehen und muss nicht unbedingt auf einer Farm arbeiten, wie es so häufig in den Medien suggeriert wird. Achtung: Falls Ihr noch ein zweites Working Holiday Visum beantragen wollt, müsst Ihr für mindestens 80 Tage auf einer oder mehreren qualifizierten Farmen im Outback gearbeitet haben. Denkt unbedingt daran, die Arbeit zu dokumentieren und vom Arbeitgeber unterschreiben zu lassen. Zudem benötigt Ihr die Australian Business Number (ABN) des Arbeitgebers. Das Visum ermöglicht einen Australien-Aufenthalt von bis zu einem Jahr und es besteht die Option auf Verlängerung.

4. Second Working Holiday Visum 

Wer bereits ein Working Holiday Visum hatte und ein Work and Travel Jahr in Australien verbracht hat, kann das Jahr noch einmal wiederholen. Dazu muss der Teilnehmer weiterhin zwischen 18 und 30 Jahren alt sein und das Second Working Holiday Visum beantragen. Und Achtung: Beim ersten Working Holiday Visum muss man für mindestens 80 Tage bei einem qualifizierten Arbeitgeber in einer ländlichen Region gearbeitet haben.

5. Short Stay Specialist Visum (Temporary Work) 

Wer nicht in die obigen Kategorien fällt und zumindest für eine kurze Zeit einen Job in einem australischen Unternehmen hat, benötigt das Short Stay Specialist (Temporary Work) Visum. Das Visum ist für drei Monate gültig und lässt sich auf 6 Monate verlängern, wenn der Aufenthalt des Mitarbeiters einen Nutzen für Australien hat.

Ähnliche Beiträge

Visum muss vor Anreise beantragt und bestätigt werden

Mein Fazit

Der deutsche Reisepass ist eines der mächtigsten Ausweisdokumente der Welt. In viele Länder kann man einfach so – ohne große Vorbereitungen – einreisen und sich für eine gewisse Zeit aufhalten. Für Australien gilt dies leider nicht. Hier ist das passende Visum von entscheidender Bedeutung. Es muss bereits vor der Reise gebucht werden. Die beste und einfachste Möglichkeit besteht eben darin, dies auf elektronischem Wege als Tourist eVisitor Australien durchzuführen.

Wart Ihr schon einmal in Australien? Und falls ja, welche Erfahrungen habt Ihr mit den Visa gemacht? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

*Affiliate Links (Werbung) & Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 23.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert