Menü

Joggen in Hamburg: Alster, Stadtpark und weitere Laufstrecken

Hamburg ist die ultimative Stadt zum Joggen. In der ganzen Stadt findest Du zahlreiche spannende Laufstrecken und Routen, die sich natürlich auch nach Belieben kombinieren lassen. Wer maritimes Ambiente sucht, kann am Hafen laufen, die Alster ist wohl der Jogging-Klassiker und Natur pur findest Du im Stadtpark. Wir haben Dir viele wertvolle Tipps zum Joggen in Hamburg an der Alster, im Stadtpark und an vielen weitere Laufstrecken zusammengestellt. Die Übersicht soll sowohl Einheimischen als auch Gästen einen Überblick über die besten Laufstrecken in Hamburg geben.

Laufen gehört in Hamburg zu den wichtigsten Sportarten überhaupt. Tausende drehen täglich ihre Laufrunde und genießen dabei das Panorama der Stadt. Die wohl beliebteste und am meisten genutzte Strecke in Hamburg ist die Laufstrecke um die Außenalster, dicht gefolgt vom Joggen im Stadtpark. Natürlich gibt es noch etliche weitere spannende Laufstrecken, die Ihr nach und nach ganz wunderbar entdecken könnt. Insbesondere alle, die mehrmals pro Woche oder sogar täglich ihre Laufrunde drehen, suchen mit der Zeit nach etwas Abwechslung – so geht es mir auch.

Und so habe ich mir vorgenommen, zur Abwechslung beim Sport mindestens ein Mal pro Woche eine neue Route zu entdecken und mal etwas Neues auszuprobieren. Meine Stammstrecke ist nämlich auch die 7,4 Kilometer lange Route um die Außenalster, die ich in der Regel noch um einige weitere Kilometer ergänze, umso auf eine Gesamtstrecke von etwa 12 bis 15 Kilometer zu kommen. Auf anderen Laufstrecken fällt mir das nicht so ganz leicht: Im Stadtpark etwa ist es schon schwierig, die zehn Kilometer voll zu machen. Da muss man sich schon eine ausgeklügelte Strecke überlegen, um die Route außen herum nicht mehrmals laufen zu müssen. Recht angenehm ist auch die Laufstrecke im Eilbektal, die am gleichnamigen Eilbekanal und am Kuhmühlenteich entlang führt.

Insgesamt finden sich in Hamburg (Reisebericht) zahlreiche spannende Laufstrecken, die Du immer wieder neu entdecken und unterschiedlich kombinieren kannst. Wir haben Dir nachfolgend viele wertvolle Tipps zum Joggen in Hamburg an der Alster, im Stadtpark und an vielen weitere Laufstrecken zusammengestellt.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Überblick – die schönsten Laufstrecken in Hamburg: Alster, Stadtpark und Co

  • In ganz Hamburg findest Du ausgezeichnete Laufstrecken, die ordentlich Abwechslung in Dein Workout bringen
  • die Routen eignen sich für Anfänger über Fortgeschrittene bis Profis
  • die Streckenlänge beträgt zwischen zwei und 21 Kilometern (die Länge lässt sich natürlich nach Belieben variieren – verlängern oder verkürzen)
  • die beliebtesten und am stärksten frequentierten Laufstrecken sind an der Außenalster und im Stadtpark

Lauf-Equipment jetzt bei Amazon.de entdecken

Werbung

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Asics Mens 1011A690-003 Trail Running Shoe, blue, 44 EU
767 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
AngebotBestseller Nr. 5
ASICS Damen GT-1000 8 G-TX Laufschuhe, Blau (Mako Blue/Black 400), 39 EU
119 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 6

Meine liebsten Laufstrecken zum Joggen in Hamburg

  • Außenalster und Alsterstreek
  • Stadtpark
  • Eilbektal
  • Hafenrunde
  • Elbstrand (Övelgönne)

Zahlreiche Laufstrecken in Hamburg zum Joggen und Walking nutzen

In Hamburg findest Du zahlreiche ausgezeichnete Laufstrecken, die Dir die nötige Abwechslung bei deiner Laufrunde verschaffen. Du kannst die Routen zum Joggen (oder auch Walking) nutzen und findest häufig auch Stationen, an denen Du diverse Fitnessübungen wie Klimmzüge oder Bauchmuskeltraining machen kannst. So kannst Du deine Laufrunde mit einem Fitness Workout kombinieren. Ich stelle Dir nachfolgend ein paar der wichtigsten Laufstrecken vor,  damit Du beim Joggen in Hamburg den Überblick hast. Zur Info: Die Wasserspender sind wegen Corona derzeit außer Betrieb (Stand Juni 2020).

1. Joggen an der Alster

Wer am Abend an der Alster joggen geht, kommt in den Genuss eines herrlichen Sonnenuntergangs. Foto: Sascha Tegtmeyer
Wer am Abend an der Alster joggen geht, kommt in den Genuss eines herrlichen Sonnenuntergangs. Foto: Sascha Tegtmeyer

Der Weg um die Alster – der große See in der Mitte von Hamburg– ist wohl die wichtigste und meistgenutzte Laufstrecke der Stadt. Die Strecke ist deshalb so beliebt, weil sie zentral in der Mitte Hamburgs gelegen ist und gleichzeitig einen spektakulären Ausblick auf das Panorama der Hansestadt gibt. Rund um die Außenalster führt ein 7,4 Kilometer langer Weg, der für Fußgänger und teilweise auch für Fahrradfahrer benutzbar ist. Teilweise müssen Fahrradfahrer jedoch auch auf Fahrradstraßen oder dem Fahrradweg ausweichen. Wem die 7,4 Kilometer um die Außenalster zu kurz sind, kann seine Strecke auch um die Binnenalster und den Alsterstreek erweitern, so dass hier diverse Kombinationsmöglichkeiten für das Joggen an der Alster möglich sind.

Alster-Panorama: Der Ausblick bei der Alster-Laufrunde gehört zu den schönsten in Hamburg. Foto: Sascha Tegtmeyer
Alster-Panorama: Der Ausblick bei der Alster-Laufrunde gehört zu den schönsten in Hamburg. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die große Laufrunde habt ihr doch auch einige Nachteile: Unter der Woche sind an sonnigen Tagen zum Feierabend hier besonders viele Jogger unterwegs und Du musst Dir die Strecke mit zahlreichen Fußgängern und Fahrradfahrern teilen. Besonders in Stoßzeiten kann es an der Alster schon mal sehr voll werden. Wenn Du kannst, verlege deshalb deine Laufrunde um die Alster auf den Vormittag oder Nachmittag. Am Wochenende ist es den ganzen Tag über voll. Besonders an einigen engen Stellen des Weges gibt es auch immer wieder etwas Gedränge. Insgesamt ist die Laufstrecke um die Alster aber wohl die reizvollste und spannendste Jogging-Strecke in Hamburg. An der Alster befinden sich zwei Wasserspender (linke und rechte Seite, mittig) und eine öffentliche Toilette bei der Polizeistation. 

2. Laufen in Stadtpark

Beim Joggen im Stadtpark kannst Du am Planetarium vorbeilaufen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Beim Joggen im Stadtpark kannst Du am Planetarium vorbeilaufen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Während die Außenalster eher stark frequentiert ist und am großen See in der Mitte von Hamburg das urbane Ambiente beim Joggen genossen werden kann, ist der Stadtpark ideal für alle, die während ihrer Jogging-Runde in Hamburg etwas Natur genießen wollen. Du findest im Park eine Vielzahl verbundener Wege, die Du laufen kannst, und hast oben am Planetarium sogar ein größeres, zusammenhängendes Waldstück. Überhaupt ist das Planetarium wohl die Sehenswürdigkeit schlechthin beim Joggen im Stadtpark. Ebenfalls sehr nett ist es, den Stadtparksee zu umrunden oder eine kleine Pause für Dehnübungen auf der Liebesinsel zu machen. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von videopress.com zu laden.

Inhalt laden

Idyllisch: Beim Joggen im Stadtpark vergisst man leicht, dass man in einer Großstadt läuft. Video: Sascha Tegtmeyer

Ein Highlight dieser Laufstrecke ist die Natur. Wer im Stadtpark mitten durch den Wald joggt, vergisst vollständig, dass er sich in einer Großstadt befindet. Generell ist es im Stadtpark auch nicht ganz so voll. Man hat dort wirklich viel Platz und selbst zu Stoßzeiten verläuft sich die Menge an Menschen doch einigermaßen. Allerdings offenbart ein Blick auf den Fitness-Tracker schnell: Man kommt im Stadtpark nur relativ schwer auf seine Kilometer, da muss man bei den zahlreichen Wegen schon kreativ werden und einige Strecken ablaufen.  

3. Joggen im Eilbektal

Joggen im Eilbektal: Kurz vor der Alster befindet sich der Kuhmühlenteich. Foto: Sascha Tegtmeyer
Joggen im Eilbektal: Kurz vor der Alster befindet sich der Kuhmühlenteich. Foto: Sascha Tegtmeyer

Auch das Eilbektal eignet sich ausgezeichnet zum Joggen. Der Eilbekkanal reicht von der Alster in Richtung Wandsbek und ist umgeben von Fußwegen und Fahrradstraßen, so dass Du dort auch viel Platz zum Laufen hast. Dort sind insbesondere nach Feierabend an sonnigen Tagen sehr viele Leute unterwegs. Kleinere Parkanlagen mit viel Grün finden sich zu beiden Ufern des Eilbekkanals. Man kann auf etwa 5 Kilometern Länge an diesem Kanal entlang laufen und wahlweise auf der anderen Uferseite zurück. Die Strecke lässt sich auch beliebig in Richtung Wandsbek entlang der Wandse verlängern. Ungefähr ein Kilometer von der Alster entfernt befindet sich zudem der Kuhmühlenteich, ein mittelgroßer See mit Park, einer Kirche und einer Hochbahnbrücke, der noch einmal für etwas Abwechslung im Panorama sorgt. Insgesamt ist diese Strecke auf jeden Fall auch sehr attraktiv und kann als gelungene Abwechslung zum Joggen an der Alster und im Stadtpark genutzt werden. 

4. Joggen am Elbstrand (Övelgönne)

Mit Blick auf den Hafen: Joggen am Elbstrand in Övelgönne. Foto: Sascha Tegtmeyer
Mit Blick auf den Hafen: Joggen am Elbstrand in Övelgönne. Foto: Sascha Tegtmeyer

Eine weitere sehr attraktive Laufstrecke befindet sich an der Elbe. Du kannst vom Museumshafen in Övelgönne das komplette Elbufer in beliebiger Länge entlanglaufen. Unterwegs gibt es großzügige Fußwege und mehrere Strandabschnitte. Teilweise reicht auch der Wald bis ans Ufer. Zu sehen gibt es dort am Elbstrand einiges: Zum einen kannst Du die Villen an der Elbchaussee bewundern, zum anderen hast Du einen herrlichen Ausblick auf den Hamburger Hafen mit den großen Schiffen. Insgesamt ist auch dies eine sehr attraktive Laufstrecke, die allerdings besonders an den Wochenenden bei schönem Wetter äußerst voll ist. Zudem bekommt man hier eher schlecht einen Parkplatz, so dass Du wohlmöglich oben an der Elbchaussee oder in Altona parken musst. Kostenpflichtige Parkplätze gibt es natürlich auch in erster Reihe. 

5. Laufrunde durch den Hafen

Von der Hafen City aus durch den Hafen laufen – und hinterher an den Marco Polo Terrassen dehnen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Von der Hafen City aus durch den Hafen laufen – und hinterher an den Marco Polo Terrassen dehnen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Eine weitere spannende Laufrunde führt durch den Hamburger Hafen. Du kannst als Läufer beispielsweise in der Hafen City starten, läufst über die alten Elbbrücken in den Hafen hinein, läufst über den Veddeler Damm weiter bis zum alten Elbtunnel. Anschließend durchquerst Du den alten Elbtunnel, kommt an den Landungsbrücken wieder raus und läufst zurück in Richtung Hafen City. Ich bin diese Route schon sehr häufig gelaufen: Einerseits gibt es hier unglaublich viel zu sehen und zu entdecken, so dass dies eine sehr spannende Strecke ist. Zudem kannst Du vom alten Elbtunnel aus auf der Hafenseite auf die Stadt blicken. Der Nachteil dieser Strecke ist, dass man an den Landungsbrücken mit sehr vielen Touristen in Kontakt kommt und auf der Hafenseite mit sehr viel Verkehr konfrontiert ist. Ansonsten aber eine sehr spannende Laufrunde in Hamburg mit dem Panorama zwischen Köhlbrandbrücke und Hamburger Skyline, die ich schon häufig gelaufen bin.  

6. Weitere spannende Laufstrecken in Hamburg

Neben den vorgestellten Laufstrecken gibt es natürlich noch etliche weitere Laufrunden, die Du in Hamburg ausprobieren kannst. Ich habe mir auch noch mehrere Routen vorgenommen, die ich in nächster Zeit einmal testen möchte. Dazu zählen etwa die Laufstrecken 

  • am Flughafen Hamburg entlang
  • durch das Niendorfer Gehege
  • durch Planten un Blomen
  • am Öjendorfer See entlang
  • durch das Alstertal
  • durch den Volkspark
  • durch Eichtalpark

All diese Laufstrecken in Hamburg sind natürlich ebenfalls ausgesprochen attraktiv und können für alle, die häufiger joggen gehen, eine spannende Alternative zu den täglich benutzten Routen sein. So kommt beim Training etwas Abwechslung auf und das Training macht direkt wieder etwas mehr Spaß, weil es etwas Neues zu entdecken gibt. 

Video: Impressionen vom Joggen an der Alster

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lauftipps: Was musst Du beim Joggen in Hamburg beachten?

Allzu viel musst Du nicht beim Joggen in Hamburg beachten. Natürlich solltest Du Dich vor dem Laufen vom Arzt durchchecken lassen und als Anfänger langsam beginnen. Hamburg-spezifische Lauftipps gibt es da eher weniger: Allen voran sollten Jogger beim Laufen natürlich auf ein höfliches Miteinander achten, da es insbesondere an der Außenalster, aber auch auf vielen anderen Laufstrecken durchaus mal eng werden kann und Sportler, Fußgänger und Fahrräder schnell mal auf Kollisionskurs sind. Da sollten sich alle Teilnehmer einfach mal ein bisschen zurücknehmen – was in der Praxis leider nicht immer geschieht. Auch im Stadtverkehr haben es Läufer nicht leicht, sie haben häufig eher das Nachsehen. Zum anderen gibt es in der Hamburger Innenstadt relativ wenig öffentliche WCs. An der Alster gibt es ein öffentliches WC an der Polizeistation. Die Toilette am Alster Cliff beispielsweise ist nur für Gäste des Lokals. An den anderen Lokalen könnte man die WC-Anlagen gegen Gebühr nutzen (Angabe ohne Gewähr, hab ich noch nicht ausprobiert).

Laufen in Hamburg: Besonders nach Feierabend und an den Wochenenden kann es an den Hot Spots schon einmal voll werden.
Laufen in Hamburg: Besonders nach Feierabend und an den Wochenenden kann es an den Hot Spots schon einmal voll werden.

In Hamburg gibt es insgesamt fünf Trinkwassersäulen, an denen sich natürlich auch Jogger bedienen können. Eine befindet sich am Rathausmarkt, eine jeweils auf den beiden Seiten der Alster etwa mittig, eine an den Landungsbrücken und eine im Stadtpark. Fitnessstationen sind mir persönlich vier geläufig. Eine befindet sich am oberen Ende des Eilbektals unweit der S-Bahn-Station Friedrichsberg, eine auf Höhe Schwanenwiek direkt an der Außenalster, eine an der Krugkoppelbrücke an der Außenalster und eine im Stadtpark in der Nähe der Jahn-Kampfbahn.  

Fitness-Uhren für Läufer bei Amazon.de finden

Werbung

AngebotBestseller Nr. 1
Garmin Instinct - wasserdichte GPS-Smartwatch mit Sport-/Fitnessfunktionen und bis zu 14 Tagen Akkulaufzeit. Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Fitness Tracker und Smartphone Benachrichtigungen
8.716 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
AngebotBestseller Nr. 5
AngebotBestseller Nr. 6

Fazit – Joggen in Hamburg: die besten Laufstrecken der Stadt

Beim Joggen im Stadtpark kann man einen kurzen Stopp an der Liebesinsel einlegen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Beim Joggen im Stadtpark kann man einen kurzen Stopp an der Liebesinsel einlegen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Für mich ist eine Laufrunde in Hamburg manchmal wie ein Kurzurlaub – so schön kann Urlaub in Deutschland sein – und lässt sich übrigens auch super mit anderen Sportarten wie etwa SUP auf der Alster kombinieren. Hamburg hat für Läufer viel zu bieten – ganz gleich, ob Du Einheimischer bist und in Hamburg wohnst oder für eine Städtereise oder einen Wochenendtrip zu Besuch in der Hansestadt bist. Es gibt zahlreiche Laufstrecken in Hamburg zu entdecken, auf denen Du wunderbar joggen gehen kannst – insbesondere natürlich im Sommer. Die beliebteste Strecke ist ganz sicher die Tour um die Außenalster, aber auch der Stadtpark und die zahlreichen weiteren Strecken sind super beliebt. Insbesondere nach Feierabend unter der Woche oder am Wochenende ganztägig kann es auf der ein oder anderen Laufstrecke beim Joggen in Hamburg auch schon mal voll werden. Gegenseitige Rücksichtnahme ist beim Lauftraining natürlich oberstes Gebot. Insgesamt bekommst Du aber beim Joggen in Hamburg einiges geboten: Du kannst das Panorama der Stadt beim Sport voll genießen. An der Alster und im Stadtpark befinden sich Wasserspender, an denen Du dich erfrischen kannst. Zahlreiche Fitnessstationen etwa an der Alster oder im Eilbektal ermöglichen es Dir, deine Laufrunde mit einem Fitness Workout zu kombinieren. Diese Vorteile des Joggens in Hamburg machen es mir immer wieder leicht, mich für das nächste Workout aufzuraffen. 

8f70ebd6b37b48b481cd8f5c7589e19b

Wo und wie gehst Du am liebsten joggen? Warst Du schon einmal in Hamburg joggen? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 30.11.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x