Tusa Liberator Sigma II Tarierjacket Test – Wie taucht sich der Befreier?

by

Das Tusa Liberator Sigma II Tarierjacket verspricht eine effektive Gewichtsentlastung auf den Hüften. Das Einsteiger-Jacket bietet dir nicht nur viele Funktionen, sondern sieht auch noch schick aus. Wie taucht es sich mit dem Befreier? Welche Stärken und Schwächen hat es? Ich habe die Tarierweste im Ägypten-Urlaub einmal auf Herz und Nieren getestet und stelle dir das Modell im meinem Testbericht einmal näher vor.

Werbung / Testbericht.

Endlich ist neue Tauchausrüstung eingetroffen. Was gibt es Schöneres für einen Taucher, als mit „frischem“ Equipment zu tauchen und die neuen Produkte dann auch noch beim Tauchen in Ägypten zu testen? Das Tarierjacket muss ich einfach erst einmal anfassen! Das fabrikneue Tusa Liberator Sigma II sieht so robust verarbeitet aus, dass ich darüberstreichen und gleichzeitig daran ziehen und zerren will. Das Tarierjacket kommt frisch aus der Verpackung und hat noch den typischen „Neuwagengeruch“. Herrlich!

Am liebsten möchte ich sofort damit ins Wasser springen und so wird das Tusa Liberator Sigma II ADV-Jacket erst einmal ausgiebig inspiziert. Der erste Eindruck: Die Haptik gefällt mir. Die gut verarbeiteten Nähte, das 500er-Cordura-Nylon und die glatten Kunststoffaufnäher auf den Taschen machen einen robusten Eindruck. Insgesamt macht das Tarierjacket einen grundsoliden Eindruck!

Obwohl das Tusa Liberator Sigma II Jacket, was die Ausstattung angeht, nicht grade minimalistisch daherkommt, ist es mit rund drei Kilogramm ein Leichtgewicht. Beim Zusammenbauen auf dem Steg schmiegt sich die Rückenplatte dank der zwei Kunststo schienen bom- benfest an die Flasche. Vier Pads verhindern ein Rutschen des Tanks. Das „Rite Tite Buckle“-System löst ein lästiges altes Problem beim Einfädeln des Flaschengurts. Die Schnalle muss zum Straffziehen nicht angehoben werden, sie bleibt von selbst in geöffneter Position. Der Inflator liegt gut in der Hand, ist flexibel und das patentierte „O.P.E.V.“- System sorgt für ein schnelles Aufblasen und Entleeren.

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Shoppe jetzt nützliche Produkte für deine nächste Reise bei Amazon!

Angebot Apple Watch Series 9 (GPS, 45 mm) Smartwatch mit Aluminiumgehäuse und Sportarmband M/L in...
2er Set Surfer-Armband Herren & Damen • 100% Wasserfest & Handmade • Perlen-Armband Boho...

Finde jetzt günstige Reiseversicherungen oder wechsle aus deiner teuren Versicherung bei unserem renommierten Partner Tarifcheck.de!*

Video vom TUSA Liberator Sigma II im Einsatz in Ägypten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tusa Liberator Sigma II – Waist Support senkt die Gewichtsbelastung auf den Hüften

Der „Waist Support“ soll durch die enge Zusammenarbeit von Schultergurt, Rückenplatte und Kummerbund, laut Hersteller, die Gewichtsbelastung auf den Hüften reduzieren. Und in der Tat, bugsiere ich die acht Kilogramm Blei in meinen Taschen problemlos herum. Die gepolsterte Rückenplatte schont dabei zusätzlich das Rückgrat. Da wird der Name zum Programm, denn der „Befreier“ entlastet effektiv. Obwohl das Bleisystem unter den Außentaschen liegt, bieten diese richtig viel Platz. Durch einen doppelten Reißverschluss gesichert, verstaut man Lampe, Deko-Boje oder Kamera problemlos.

Gut gepolstert: Das Tusa Liberator Sigma II legt viel Wert auf Komfort. Foto: Sascha Tegtmeyer
Gut gepolstert: Das Tusa Liberator Sigma II legt viel Wert auf Komfort. Foto: Sascha Tegtmeyer

Ein Aha-Effekt kommt dann noch beim Buddy-Check. Da Auftriebskörper und Harness, also das Tragesystem des Jackets, voneinander getrennt sind, wirkt sich die Blase nicht auf die Passform aus. Auch voll aufgeblasen schränkt mich der Befreier nicht ein und sitzt nach wie vor perfekt. 17,3 Liter Auftrieb in der getesteten Größe M halten mich auch auf 40 Meter tiefen Tauch- gängen solide austariert. Die Kombination aus Bleitaschen und Trimmblei ermöglicht dabei eine angenehm entspannte Wasserlage – schwerelos und frei, so wie es sein soll.

Tusa Liberator Sigma II Tarierjacket im TestIMG 8784 Tusa Liberator Sigma II Tarierjacket Test – Wie taucht sich der Befreier?
Der Inflator des Tusa Liberator Sigma II. Foto: Sascha Tegtmeyer

Produktmerkmale des Tusa Liberator Sigma II

  • Typ: ADV-Jacket
  • Material: 500er-Cordura-Nylon
  • Größen: XS, S, M, L, XL
  • Gewicht: 3,2 Kilogramm (Gr. M)
  • Auftrieb: 17,3 Liter (Gr. M)
  • Doppelflaschentauglich: nein
  • D-Ringe: fünf (einer Edelstahl)
  • Bleiintegriert/Trimmblei: ja/ja
  • Preis: 299 Euro
Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über den Autor

Ich bin nur ein neugieriges Strandkind in der Welt

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.

Folge mir auch bei Xing, TripAdvisor und Threads!

Auf die Details kommt es an: Die Bleitaschen lassen sich leicht im Jacket verstauen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Auf die Details kommt es an: Die Bleitaschen lassen sich leicht im Jacket verstauen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Tusa Liberator Sigma II Tarierjacket – perfekte Wasserlage

Mein Fazit

Ein Tauchurlaub in Ägypten ist die ideale Testumgebung zum Ausprobieren neuer Tauchausrüstung. Das Wasser ist klar und warm und man kann erst einmal richtig mit den Produkten herumdaddeln, ohne sich groß in Gefahr zu bringen. Beim Tusa Liberator Sigma II Jacket ist uns aufgefallen, dass man ab der ersten Sekunde perfekt im Wasser liegt.

Alle Bedienknöpfe sind dort, wo sie hingehören und das Material des Produkts ist ausgezeichnet. Und Pflegeleicht ist das Produkt auch noch. Das ganze gibt es zu einem unschlagbaren Preis! Mehr Tarierjacket braucht kein Sporttaucher, das Gesamtpaket stimmt hier. Ein wunderbares ADV-Jacket mit Vollausstattung, das sich auch besonders gut für Anfänger eignet.

Verwendest du bereits ein Tusa Tarierjacket oder planst, dir eines zu kaufen? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.

*Affiliate Links (Werbung) & Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 21.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert