Journaling Tipps & Anleitung – Wie kann man ein Journal schreiben?

by

Ich schreibe ein handschriftliches Tagebuch, seitdem ich denken kann. Ein schickes schwarzes Moleskine Notizbuch, teurer Stift, jeden Tag ein paar für mich wichtige, handschriftliche Sätze. Ich nutze es auf Reisen, um meine Abenteuer aufzuschreiben, im Urlaub auf der Liege am Pool und natürlich Zuhause am Schreibtisch. Schreibst du auch Tagebuch oder überlegst, mit dem Journaling zu beginnen? Wenn du das Journaling – Tagebuch schreiben oder Journal schreiben – auf ein ganz neues Level bringen möchtest, lies weiter.

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Meinte Oma und meine Tante haben mir mit vier Jahren schreiben beigebracht. Seitdem ich sieben Jahre alt war, schreibe ich regelmäßig Tagebuch. Ich habe seit meiner Kindheit handschriftlich Heft um Heft vollgeschrieben und feinsäuberlich im Schrank verstaut. Tausende Seiten habe ich im Laufe der Jahre vollgeschrieben. Nur anschauen werde ich mir die wenigsten davon noch einmal. Vielleicht werde ich sie eines Tages mal überfliegen, falls ich Zeit habe. Realistisch ist das aber nicht. Waren meine Worte also umsonst oder vergeudet? Mit Sicherheit nicht. Sie waren mir im Nachhinein jedoch auch nicht besonders nützlich.

In diesem Beitrag wirst du lernen, wie man mit intelligentem Journaling beginnt und wie man es schafft, dauerhaft mit dem Tagebuch schreiben – insbesondere dem Reisetagebuch schreiben – oder dem Journal schreiben weiterzumachen – wohlgemerkt auf eine Weise, die dir wirklich was für das Leben bringt und dir hilft, dich privat und beruflich weiterzuentwickeln. Insbesondere für alle, die produktiv und kreativ sind, vielleicht einen eigenen Blog betreiben oder im Social Media mit eigenen Channels unterwegs sind, ist mein Ansatz für intelligentes Journaling besonders wertvoll.

Im Internet kursieren viele Definitionen, die versuchen, Tagebuch schreiben und Journal schreiben voneinander abzugrenzen. Ich werde sie dir später kurz vorstellen. Doch letztlich ist egal, wie du es nennst – es ist wichtig, dass du Journaling oder Tagebuch schreiben intelligent betreibst und dadurch einen immensen Vorteil für dein Leben gewinnst. Glaubst du mir nicht? Ich werde es dir erklären.

Ähnliche Beiträge

Tagebuch schreiben – handschriftliche Aufzeichnungen sind stilvoll

Meine handschriftlichen Aufzeichnungen sind – kaum geschrieben – stilvoll im Nirgendwo verschwunden. Ich würde nicht einmal sagen, dass ich es gemacht habe, um mir etwas von der Seele zu schreiben. Eher, um mich auszudrücken und es niemandem zeigen zu müssen. Das machte ich, seitdem ich ein kleiner Junge war. Einige machen das heute noch – still und heimlich ein Tagebuch zu schreiben und die Aufzeichnungen dienen lediglich dazu, sich die Gedanken einmal von der Seele zu schreiben.

Ich schreibe, wo ich gehe und stehe – und nutze mittlerweile intelligentes Journaling, Journal schreiben und Tagebuch schreiben, um eine Brücke zwischen neuen Ideen, Konzepten und Ansätzen und spannenden neuen Inhalten für meinen Blog und meinem Social Media zu schlagen.
Ich schreibe, wo ich gehe und stehe – und nutze mittlerweile intelligentes Journaling, Journal schreiben und Tagebuch schreiben, um eine Brücke zwischen neuen Ideen, Konzepten und Ansätzen und spannenden neuen Inhalten für meinen Blog und meinem Social Media zu schlagen.

Das ist völlig okay und handschriftlich scheint mir sogar die beste Variante hierfür zu sein. Kann man absolut machen. Nicht ohne Grund gibt es gefühlt eine Milliarde unterschiedlicher Notizbücher, in die du handschriftlich schreiben kannst. Ich konnte mich auch lange nicht davon trennen, weil ich mir ein letztes bisschen Handschrift in meinem Leben bewahren wollte.

Journaling meets Life – Journal schreiben kann dein Leben verändern

Nach 30 Jahren endete mein handschriftliches Journaling abrupt, denn mir wurde klar: Ein Tagebuch kann mehr – viel mehr. Zwei Faktoren kamen bei mir zusammen. Zum einen hatte ich einen Beitrag gelesen, der für’s Journaling plädierte und ermunterte, wieder mehr Tagebuch zu schreiben. Der Autor erläuterte, warum tägliches Journal schreiben für ihn so wichtig ist. Zum anderen hatte ich mir angeschaut, wie ich für meinen Blog und meine Social Media Kanäle künstliche Intelligenz nutzen könnte, um meine Inhalte noch besser und genauer zu machen – sogenanntes Experience Management.

Ich habe kurzerhand beide Prinzipien miteinander verknüpft und begonnen, ein intelligentes, digitales Journal zu erstellen. Klingt spannend, oder? Egal ob auf Reisen, im Urlaub oder Zuhause am Schreibtisch – ich wollte beginnen, das meiste aus meinen kreativen Einfällen zu machen. Von der Ideensammlung über Outlining bis zu fertigen Beiträgen für den Blog, Social Media und sogar ganze Bücher unterschiedliche Entwicklungsstufen umfasst. Einige Wochen sind vergangen und langsam baut sich eine Bibliothek auf, die nicht nur mein bestehendes Wissen umfasst, sondern es in unterschiedliche, verwertbare Formen kanalisiert. Du kannst daraus einen Social Media Beitrag formen, einen Blog-Beitrag oder sogar ein Buch schreiben – etwa einen kurzen Ratgeber oder sogar etwas Längeres.

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über den Autor

Ich bin nur ein neugieriges Strandkind in der Welt

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.

Folge mir auch bei Xing, TripAdvisor und Threads!

Folge mir jetzt bei Instagram

Bleib beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co immer auf dem Laufenden und folge mir einfach auf Instagram!

Seele baumeln lassen – wer hätte jetzt auch Lust darauf? ☺️🏝️☀️⛵️

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Ist nicht Abgeschiedenheit der wahre Luxus? 🥰🏝️☀️⛵️

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Mein neuster Entwurf schaut doch nach deiner netten Wahl für den Sommerurlaub am Mittelmeer aus, oder? Ich wollte mit meinen AI-Entwürfen einfach mal sehen, wie es meinen Followern so gefällt. Ich habe damit angefangen, weil ich bei mir selbst festgestellt habe, dass diese Bilder mir richtig Lust auf Urlaub machen, und auf Architektur – und musste dabei feststellen, dass meine AI-Entwürfe größeren Zuspruch erhalten als viele meiner echten, selbstgeschossenen Fotos. 

Deshalb denk ich mir so: Okay, dann können wir das ja noch ein bisschen weitermachen. Ich überlege immer noch, ob ich einen eigenen Beachhouse-Instagram-Kanal starte. Letztlich ist das doch auch egal – das Entscheidende ist, dass man ein Bild sieht, sich davon inspiriert fühlt und sich selbst sieht, wie man am Strand sitzt, vor seiner eigenen kleinen Hütte, fernab von allem Stress. Schön wär das, oder? 

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Kleine Hütte, großes Urlaubsvergnügen – was will man mehr? Stell dir vor, du wachst in diesem wunderschönen Haus am Meer auf, während das Rauschen der Wellen und die warme Sonne dein Gesicht kitzeln. Der strahlend blaue Pool und das schimmernde Meer laden dich zu einem erfrischenden Bad ein, und die gemütliche Terrasse ist der perfekte Ort, um bei einer Tasse Kaffee den Sonnenaufgang zu genießen. Dieses malerische Refugium bietet dir die perfekte Mischung aus Ruhe und Abenteuer – der ideale Ort, um neue Energie zu tanken und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Mein heutiger Entwurf: Traditionelles Strandhaus – vom Wohnzimmer direkt an den Pool 🥰🏝️ Wer wäre da jetzt auch so gerne wie ich? 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Schon jemand seinen Sommerurlaub für dieses Jahr gebucht? 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub

Journal schreiben Tipps: Warum solltest du unbedingt mit dem intelligenten Journaling beginnen?

Intelligentes Journaling ist ein mächtiges Werkzeug, das du zu deinem Vorteil nutzen solltest. Das ist so wertvoll. Wenn du es ausprobierst, wirst du einfach nur begeistert sein. Ganz egal, ob du einfach nur privat deine Persönlichkeit weiterentwickeln oder auf Reisen Aufzeichnungen als Erinnerung machen möchtest oder deine Aufzeichnungen auch beruflich nutzen möchtest, wie ich es mache.

Intelligentes Journaling ist ein mächtiges Werkzeug, das du zu deinem Vorteil nutzen solltest. Journal schreiben: Warum solltest du unbedingt mit dem intelligenten Journaling beginnen?
Intelligentes Journaling ist ein mächtiges Werkzeug, das du zu deinem Vorteil nutzen solltest.

Sowohl persönlich als auch beruflich ist das Journaling eine extrem wertvolle Bereicherung. Das Journal schreiben hat echte, spürbare Auswirkungen. Warum solltest du also mit dem intelligenten Journaling beginnen? Das kann ich dir ganz einfach sagen – und da kannst du massiv von meinen Journaling Erfahrungen profitieren:

  1. Ich habe meinen kreativen Output verzigfacht, weil ich mir jede Idee sofort aufschreibe und mir kein guter Gedanke mehr durch die Lappen geht.
  2. Ich schreibe digital und geräteübergreifend auf dem Smartphone, Tablet oder Notebook – und greife das, was ich aufschreibe, später wieder auf.
  3. Der Weg von der Idee zum fertigen Content ist viel kürzer geworden: Outlines zu schreiben ist wesentlich einfacher zugänglich und ungezwungener als fertige Blog-Beiträge oder Content für Kund:innen zu erstellen. Ich ertappe mich immer häufiger, dass ich schon einen halben Beitrag in meinem Journal geschrieben habe, bevor mir überhaupt auffällt, dass ich angefangen habe – und dann ist der Weg zum fertigen Beitrag nur noch ein Katzensprung.
  4. Ideen lassen sich spielerisch erweitern und ergänzen – es bilden sich ganz neue Querverbindungen. Ideen verbinden sich schneller und tiefer.
  5. Du kannst aus deinen Ideen kurzerhand Social Media Beiträge, Blog-Beiträge, ganze Bücher oder sogar Onlinekurse und Seminare entwickeln.
  6. Du kannst dein Journaling um KI-Elemente und Automatisierungen ergänzen, die es dir noch einfacher machen, neue Ideen zu gewinnen und daraus Output zu erzeugen. Damit experimentiere ich allerdings noch. Wenn etwas spruchreif ist, werde ich vielleicht einen Ratgeber dazu schreiben oder sogar ein Seminar geben.

Tablet oder Notebook zum Journaling auf Reisen kaufen

Angebot
Apple 2024 13' MacBook Air Laptop mit M3 Chip: 13,6' Liquid Retina Display, 8 GB gemeinsamer Arbeitsspeicher, 256 GB SSD Speicher, beleuchtete Tastatur, 1080p FaceTime HD Kamera, Touch ID, Space Grau
140 Bewertungen
Apple 2024 13″ MacBook Air Laptop mit M3 Chip: 13,6″ Liquid Retina Display, 8 GB gemeinsamer Arbeitsspeicher, 256 GB SSD Speicher, beleuchtete Tastatur, 1080p FaceTime HD Kamera, Touch ID, Space Grau*
  • SUPERLEICHT. M3GAPOWER. – Das ultraschnelle MacBook Air mit dem M3…
  • MOBILES DESIGN – Superleicht und 11,5 mm dünn, sodass du dein…
  • MEHR SCHNELLER ERLEDIGEN – Mit der leistungsstarken 8‑Core CPU und…
Angebot
Apple 2022 MacBook Air Laptop mit M2 Chip: 13,6″ Liquid Retina Display, 8GB RAM, 256 GB SSD Speicher, beleuchtete Tastatur, 1080p FaceTime HD Kamera. Kompatibel mit iPhone/iPad; Mitternachtsblau*
  • UNGLAUBLICH DÜNNES DESIGN – Das neu entwickelte MacBook Air ist…
  • MIT DER POWER DES M2 – Mit einer 8‑Core CPU der nächsten…
  • BIS ZU 18 STD. BATTERIELAUFZEIT – Mit der energieeffizienten…
Angebot
Apple 11″ iPad Air (M2): Liquid Retina Display, 128 GB, 12 MP Querformat Frontkamera/12 MP Rückkamera, WLAN 6E, Touch ID, Batterie für den ganzen Tag – Space Grau*
  • WARUM IPAD AIR − Das iPad Air ist leistungsstark, vielseitig und in…
  • 11″ LIQUID RETINA DISPLAY – Das fantastische Liquid Retina Display…
  • PERFORMANCE UND SPEICHERPLATZ – Der M2 Chip ermöglicht flüssiges…
Angebot
Apple 13' iPad Air (M2): Liquid Retina Display, 256 GB, 12 MP Querformat Frontkamera/12 MP Rückkamera, WLAN 6E, Touch ID, Batterie für den ganzen Tag – Space Grau
61 Bewertungen
Apple 13″ iPad Air (M2): Liquid Retina Display, 256 GB, 12 MP Querformat Frontkamera/12 MP Rückkamera, WLAN 6E, Touch ID, Batterie für den ganzen Tag – Space Grau*
  • WARUM IPAD AIR − Das iPad Air ist leistungsstark, vielseitig und in…
  • 13″ LIQUID RETINA DISPLAY – Das fantastische Liquid Retina Display…
  • PERFORMANCE UND SPEICHERPLATZ – Der M2 Chip ermöglicht flüssiges…

Handschriftliches Journal kaufen

Amazon Basics Notizbuch, klassisches Design, Größe, Schwarz*
  • Großes klassisches Notizbuch mit 240 blanko Seiten für Notizen,…
  • Seiten aus säurefreiem Papier in Archivierungsqualität, die…
  • Karton-Einband mit abgerundeten Ecken für eine edle Optik
5 Minuten Tagebuch zum Ausfüllen im A5 Format – Achtsamkeitstagebuch und Dankbarkeitstagebuch in Einem mit viel Platz auf 126 Seiten – 5 minute journal von Sophies Kartenwelt*
  • 😘 MEHR ACHTSAMKEIT & DANKBARKEIT: Täglich 5 Minuten, um positiver…
  • ❣️ SELBSTREFLEXION & WOHLBEFINDEN: Entdecke, was dich wirklich…
  • 🎁 IDEALES GESCHENK: Unser Tagebuch ist eine liebevolle…
Mit dem iPad Air bist du überall kreativ und produktiv. iPad Air 5 Test Erfahrungen Testbericht Tablet Computer

Intelligentes Journaling – So bringst du Journal schreiben und Tagebuch schreiben auf ein ganz neues Level

Um intelligentes Journaling zu beginnen, muss man erst einmal die Idee dahinter verinnerlichen. Du möchtest deine Ideen sammeln, erweitern, später wieder aufgreifen, ausformulieren und untereinander zu noch mehr Ideen verknüpfen, um ganz neue Gedankengänge zu entwickeln. Wenn du das verinnerlicht hast, kannst du beginnen, die folgenden Schritte nachzuvollziehen.

1. Journaling Apps – Mit welchem Programm solltest du Journal schreiben?

Also ganz konkret. Wie fängst du an? Du brauchst als erstes eine Infrastruktur zum Schreiben. Nutze dein Notebook, Smartphone und Tablet als Eingabegerät, um deine Gedanken aufzuzeichnen. Lade dir eine Notes App oder Journaling App. Ich nutze mehrere Apps, die mir helfen, Notizen zu Ideen zu machen und zu spruchreifen Artikeln oder gar zu Büchern. Ich persönlich verwende die Day One App zur Sammlung von Ideen und zum Journaling, die Ulysses App zur Ausformulierung längerer Beiträge oder Bücher aus den Tagebucheinträgen und die vorinstallierte Notizen App meines Smartphones für handschriftliche Einträge mit dem Stylus auf meinem Tablet. Das ist jedoch auch ein Stück weit Geschmacksache. Die meiner Meinung nach besten Apps (für iOS – viele mit Sicherheit auch für Android verfügbar) zum Tagebuch schreiben sind:

Von den meisten dieser Apps kannst du dir auch kostenlose Testversionen laden, bevor du entscheidest, mit welchen Programmen du wirklich dauerhaft arbeiten möchtest.

2. Journal schreiben – dein erster Eintrag beim Journaling

Aller Anfang ist schwer? Nicht beim Journaling. Richte dir verschiedene Journals ein. Ich habe beispielsweise Journals für Tagebucheinträge, Ideen, Outlines für Beiträge, Zitate, Links zu nützlichen Artikeln und weitere. Da sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Und dann der erste Beitrag: Setz dich hin und schreib deinen ersten Eintrag in deine Journaling App. Schreib eine Idee auf. Notiere, was dir als erstes in den Sinn kommt. Mach dir nicht allzu lange gedanken, sondern fühle in deinen Bauch – er wird dir schon erzählen, welche Themen dich gerade bewegen. Gratuliere – du hast den ersten Schritt gemacht.

3. Intelligentes Journaling – Was machst du mit deinen Journal Einträgen?

Du kannst deine Journal Einträge natürlich einfach so lassen, wie sie sind. Du hast bereits einen großen Schritt getan, indem du deine Gedanken in die digitale Welt gebracht hast. Doch ich nenne den Ansatz ja nicht ohne Grund intelligentes Journaling oder Smart Journaling. Du hast Ideen aufgeschrieben. Manchmal vielleicht nur ein Wort. Beginne nun, die Ideen in weiteren Journal Posts auszuführen oder passende Ideen miteinander zu verknüpfen. Du kannst aber auch den nächsten Schritt machen und deine Journal Einträge in Blog Beiträge, Artikel in sozialen Medien wie Facebook, LinkedIn oder Twitter oder sogar Bücher verwandeln.

  • Wenn du deine Tagebucheinträge in einen Blog verwandeln willst: Veröffentliche deine Tagebucheinträge als Blogposts. Du kannst sie natürlich vorher noch ein bisschen bearbeiten und formatieren, aber das ist nicht zwingend nötig, wenn du sie für geeignet hälst. Kopiere sie so wie sie sind in das Content Management System deines Blogs und klicke einfach auf „Veröffentlichen“ – und schon bist du fertig.
  • Wenn du aus deinen Tagebucheinträgen einen Artikel für Social Media adaptieren willst: Sammle mehrere Einträge zum gleichen Thema in einem Dokument und schreibe daraus einen Artikel. Ich verwende meine Tagebucheinträge oft als Ausgangspunkt für neue Artikel. Sogar für meine Bildbeschreibungen bei Instagram.
  • Wenn du dein Tagebuch in ein Buch verwandeln willst: Das ist etwas mehr Arbeit, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Entweder du formulierst ein Thema zu einem kompletten Ratgeber oder Roman aus. Oder was auch interessant ist: Sammle alle deine Tagebucheinträge zu einem Thema in einem Dokument und fange an, daraus ein Buch zu erstellen, das dir als Gedankenstütze dient. Du kannst es sogar bei einer Druckerei für dich drucken lassen, wenn du so wie ich gedruckte Bücher magst.

So einfach ist das. Fang einfach an zu schreiben, lass dich treiben und sieh, wohin dich das führt.

4. Journal schreiben – Bleib am Ball und schreibe täglich

Lass dein Journal nicht zu einem verstaubten Tagebuch in deinem digitalen Bücherregal werden. Schreibe regelmäßig, wenn möglich jeden Tag. So kannst du das Beste aus deinem Tagebuch herausholen.

  • Erstelle dir einen Reminder und lass dich ein oder mehrmals täglich automatisch daran erinnern, einen Beitrag für dein Journal zu schreiben. Meistens schreibe ich sowieso drei bis fünf Einträge pro Tag. Manchmal hilft mir der Reminder.
  • Wenn du keine Zeit hast, jeden Tag zu schreiben: Setze dir das Ziel, drei bis fünf Mal pro Woche zu schreiben. Auf diese Weise fühlst du dich nicht überfordert und kannst trotzdem viel aus dem Tagebuchschreiben herausholen. Selbst einmal pro Woche schreiben ist besser als keinmal.
  • Wenn es dir schwerfällt, mit dem Schreiben loszulegen: Schreibe nur ein Wort, das genügt im Zweifelsfall. Du kannst den Gedanken drumherum später ausführen. Oder stell dir einen Timer für fünf bis zehn Minuten und fang an zu schreiben. Wenn die Zeit um ist, kannst du aufhören oder weiterschreiben. Auf diese Weise fühlst du dich nicht unter Druck gesetzt, eine bestimmte Zahl zu schreiben, und kannst trotzdem viel aus dem Tagebuchschreiben herausholen.

Journaling unterwegs – Journal schreiben auf Reisen und im Urlaub

Ein Reisetagebuch ist eine tolle Möglichkeit, deine Reisen oder den Urlaub zu dokumentieren. So kannst du all die neuen Orte, die du besuchst, und die Menschen, die du unterwegs triffst, festhalten. Und es ist eine gute Möglichkeit, nach der Rückkehr nach Hause über deine Erfahrungen nachzudenken und die Reise im Nachhinein tiefer einzuprägen. Nachfolgend ein paar Tipps, die dir helfen, das Beste aus dem Tagebuch schreiben auf Reisen und im Urlaub herauszuholen:

  • Nimm ein kleines Notizbuch mit, damit du überall und zu jeder Zeit schreiben kannst.
  • Halte in deinem Tagebuch nicht nur fest, wo du warst und was du gemacht hast, sondern auch, wie du dich dabei gefühlt hast.
  • Achte darauf, dass du viele Details in deine Tagebucheinträge schreibst. So kannst du dich später noch besser an deine Erlebnisse erinnern.
  • Nutze Fotos, Karten und andere Erinnerungsstücke, um deine Tagebucheinträge zu ergänzen.
  • Wenn du mit anderen reist, bitte sie, auch etwas zu deinem Tagebuch beizutragen. So bekommst du ein umfassenderes Bild von deiner Reise.
  • Mache das Tagebuch schreiben zur täglichen Gewohnheit, während du unterwegs bist. Das wird dir helfen, das Beste aus deinen Reiseerfahrungen zu machen.

Wichtigste Regel – Journaling soll Spaß machen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Tagebuch zu führen. Du kannst entweder ein physisches Tagebuch verwenden und mit der Hand schreiben, oder du kannst ein digitales Tagebuch verwenden und auf deinem Computer oder Smartphone tippen. Wenn du das Tagebuchschreiben auf die nächste Stufe bringen willst, kannst du sogar Apps wie Day One oder Ulysses benutzen, die dir helfen, deine Gedanken und Einträge zu organisieren.

Das Wichtigste ist, dass du Spaß am Schreiben hast und dass es dir hilft. Zwinge dich also nicht zum Schreiben, wenn du nicht in der Stimmung dazu bist. Wenn du aber Lust zum Schreiben hast, dann tu es. Und du wirst mit der Zeit bemerken, wie dich das Schreiben persönlich und beruflich weiterbringt.

Apple MacBook Pro 16 M1 Pro Test Erfahrungen Urlaub Reise Reiseblogger Arbeit Blog Blogger

FAQs Journaling – die wichtigsten Fragen und Antworten

Ich habe für dich die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Journaling, Journal schreiben und Tagebuch schreiben zusammengestellt. Wenn du unsicher bist, ob du mit dem Journaling beginnen solltest, werden dich die Antworten auf die folgenden Fragen sicher ermutigen.

Wie oft sollte ich in mein Tagebuch schreiben?

Schreib in dein Tagebuch, so oft du willst. Ob einmal in der Woche oder jeden Tag, das ist egal. Das Wichtigste ist, dass du Spaß am Schreiben hast und dass es dir hilft. Ich schreibe ungefähr ein bis fünf Mal pro Tag. Ein Beitrag kann ein oder tausend Wörter umfassen – auch das ist egal.

Worüber soll ich in meinem Tagebuch schreiben?

Grundsätzlich über alles, was du willst! Für mich wurde Tagebuch schreiben erst dann richtig wertvoll, als ich begonnen habe, jede Idee, die mir kommt, sofort aufzuschreiben, später ausführlich zu beschreiben und mit anderen Ideen zu verknüpfen. Grundsätzlich gilt: Schreib über das, was dir in den Sinn kommt – und nutze es im Nachhinein. Schreib über deinen Tag, deine Gedanken, deine Gefühle, deine Pläne oder alles andere, was dir durch den Kopf geht.

Wie lang sollten meine Tagebucheinträge sein?

Das ist völlig egal. Ab einem Wort aufwärts ist alles möglich. Ein Beitrag in deinem Tagebuch sollte genau so lang sein wie er sein muss. So lang oder so kurz, wie du willst. Manche Menschen schreiben gerne seitenweise, andere nur ein paar Sätze. Es liegt an dir.

Muss ich mein Tagebuch in ganzen Sätzen schreiben?

Beim Tagebuch schreiben musst du gar nichts. Du kannst dein Tagebuch auch malen. Du musst nicht in ganzen Sätzen schreiben. Du kannst so schreiben, wie es sich für dich natürlich anfühlt.

Kann ich einen Stift oder Bleistift statt eines Computers benutzen?

Ja, natürlich. Viele Menschen schreiben lieber mit der Hand, weil es sich persönlicher anfühlt. Aber wenn du lieber auf einem Computer oder Smartphone schreibst, ist das auch in Ordnung. Wie ich ausgeführt habe, hat die geräteübergreifende Nutzung von Smartphone, Tablet und Notebook die größten Vorteile. Handschriftliches Journaling ist angenehm und stilvoll, hat aber viele Nachteile gegenüber dem Schreiben auf dem Computer.

Kann ich eine Tagebuch App anstelle eines physischen Tagebuchs benutzen?

Ich würde die Nutzung einer Tagebuch App anstelle eines physischen Tagebuchs empfehlen, weil du deine Einträge später weiterverwenden kannst – ergänzen oder sogar für Blog Beiträge oder Social Media Postings nutzen. Und ja, es gibt viele tolle Tagebuch Apps. Day One und Ulysses sind zwei der beliebtesten Optionen, die ich täglich verwende. Zudem nutze ich die vorinstallierte Notizen App auf meinem Tablet, um dort mit meinem Stylus handschriftliche Notizen zu machen.

Soll ich mein Tagebuch privat halten oder mit anderen teilen?

Das liegt an dir und kommt drauf an, was du in dein Tagebuch schreibst. Meine tiefsten, privatesten Gefühle würde ich nicht teilen. Aber wenn ich Erkenntnisse gewinne, die auch wertvoll für andere Menschen sind, teile ich sie. Manche Menschen teilen ihre Tagebücher gerne mit Freunden oder der Familie, während andere sie lieber ganz privat halten. Es liegt an dir.

Wie fange ich mit dem Tagebuchschreiben an?

Fang einfach an zu schreiben! Im Zweifelsfall genügt erst einmal ein einziges Wort. Du kannst auch was zeichnen. Mache dich mit deinem Tagebuch vertraut, indem du einfach ohne großes Nachdenken beginnst. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, es zu tun. Fang einfach mit dem an, was dir gerade durch den Kopf geht und beginne anschließend, es detailreicher auszuführen.

Ich bin kein guter Schreiber. Kann ich trotzdem ein Tagebuch führen?

Ja, natürlich. Tagebuch schreiben ist für jeden geeignet – egal wie gut du schreiben kannst. Schreib einfach so, wie es sich für dich natürlich anfühlt und wie du den größten Mehrwert durch dein Tagebuch hast.

Muss ich ein spezielles Tagebuch kaufen?

Nein, das brauchst du nicht. Du kannst jedes Notizbuch oder Papier benutzen, das dir gefällt. Aber wenn du dir etwas gönnen willst, gibt es viele schöne Tagebücher. Ich empfehle jedoch die Nutzung eines digitalen Tagebuchs. Ich würde die Nutzung einer Tagebuch App anstelle eines physischen Tagebuchs empfehlen, weil du deine Einträge später weiterverwenden kannst – ergänzen oder sogar für Blog Beiträge oder Social Media Postings nutzen. Und ja, es gibt viele tolle Tagebuch Apps. Day One und Ulysses sind zwei der beliebtesten Optionen, die ich täglich verwende. Zudem nutze ich die vorinstallierte Notizen App auf meinem Tablet, um dort mit meinem Stylus handschriftliche Notizen zu machen.

Kann ich meine Journalseiten verzieren?

Ja, wenn du das möchtest. Manche Leute fügen ihren Journalseiten gerne Zeichnungen, Skizzen oder Fotos hinzu. Listen, Tabellen, Schaubilder und schematische Darstellungen sind auch denkbar. Andere halten es lieber einfach und schreiben nur. Das bleibt dir überlassen.

Was sind weitere Vorteile des Tagebuchschreibens?

Tagebuchschreiben macht nicht nur Spaß und entspannt, sondern kann auch deine Schreibfähigkeiten verbessern, deine Kreativität fördern und für Klarheit und Konzentration sorgen. Tagebuch ist ein ganz besonders mächtiges Werkzeug, um sich weiterzuentwickeln.

Ähnliche Beiträge

Ähnliche Beiträge

Intelligentes Journaling – Wie kann man ein Journal schreiben?

Mein Fazit

Ich sage dir, probier es aus und gib der neuen Gewohnheit ein paar Wochen, sich zu entwickeln und zu verfestigen. Probiere, jeden Tag zu schreiben. Du wirst langsam, aber sicher einen Unterschied bemerken. Es entwickeln sich ganz neue Ideen, die vorher nicht zugänglich waren. Du wirst wie von allein produktiver und gedanklich wendiger. Smart Journaling ist ein mächtiges Werkzeug, das du zu deinem Vorteil nutzen solltest. Es ist so wertvoll. Wenn du es ausprobierst, wirst du es einfach lieben.

Ganz gleich, ob du einfach nur deine Persönlichkeit in deinem Privatleben weiterentwickeln willst, ob du Aufzeichnungen zur Erinnerung auf Reisen machen willst oder ob du dein Journaling beruflich nutzen willst, so wie ich es tue. Sowohl privat als auch beruflich ist das Tagebuch schreiben eines der wichtigsten Dinge, die du für dich tun kannst. Probiere es aus und lass mich wissen, wie es läuft. Ich hoffe, dieser Beitrag war hilfreich für dich. Vielleicht waren die Ideen in diesem Artikel auch ein alter Hut für dich – und haben sie dir nur erneut in Erinnerung gerufen.

Schreibst du bereits ein Tagebuch oder planst, in Zukunft damit zu beginnen? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.

*Affiliate Links (Werbung) & Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 12.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert