Mit iPad Air & iPhone reisen Erfahrungsbericht – unterwegs mit den Travel Buddies

by

Ich habe auf Reisen und im Urlaub immer eine ganze Reihe nützlicher Tech-Gadgets dabei – allen voran mein iPad und mein iPhone. Gestochen scharfe Fotos und Videos machen, Reisetagebuch schreiben, kostenlose Reiseführer nutzen, eine Packliste erstellen und viele weitere sinnvolle Funktionen helfen mir, damit der Urlaub noch viel schöner wird. Wenn du mit iPad Air und iPhone reisen möchtest, habe ich viele wertvolle Tipps für dich – ganz egal, ob du einen spannenden Abenteuerurlaub, auf Reisen Sightseeing oder entspannten Strandurlaub machen möchtest.

Werbung / Produktempfehlungen.

Die Wochen im Jahr, in denen wir auf Reisen sind, neue Reiseziele entdecken, Abenteuer erleben oder im Urlaub einfach am Strand liegen, sind die schönsten des ganzen Jahres. Du möchtest sie möglichst ausgiebig genießen, intensiv erleben und dich noch lange daran erinnern – echte Highlights eben. Und geht es dir auch so? Im Urlaub und auf Reisen, endlich entspannt, in einer anregenden, neuen Umgebung, kommen mir oft die besten und kreativsten Ideen, die ich dann am liebsten sofort umsetzen möchte.

Ich würde deshalb niemals ohne meine Travel Buddies – mein iPhone und iPad – reisen. Aktuell verwende ich ein echtes „Dream Team“ aus iPad Air der 5. Generation und dem iPhone 13 Pro Max, mit dem der Kreativität auf Reisen keine Grenzen gesetzt sind. Denn mit den beiden Hightech-Gadgets kann ich gestochen scharfe Fotos und Videos machen und bearbeiten, meine Reise planen, in Echtzeit übersetzen, Videos im Flugzeug und im Hotel ansehen und natürlich mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben. Viele gute Gründe, um die Hightech-Gadgets von Apple immer dabei zu haben.

Die Dreifach-Kamera im iPhone 13 Pro Max ist wahrscheinlich die einzige Kamera, die du auf Reisen und im Urlaub noch brauchst. Bei mir ist es jedenfalls so. Foto: Sascha Tegtmeyer
Gestochen scharfe Fotos und Videos: Die Dreifach-Kamera im iPhone 13 Pro Max ist wahrscheinlich die einzige Kamera, die du auf Reisen und im Urlaub noch brauchst. Foto: Sascha Tegtmeyer

Nachfolgend habe ich dir einige wertvolle Tipps mit meinen persönlichen Erfahrungen zusammengestellt, wenn du mit iPad und iPhone reisen möchtest. Die Gadgets können dir wirklich helfen, deinen Urlaub noch schöner zu machen und deine Erinnerungen noch lebendiger und detaillierte festzuhalten.

Ähnliche Beiträge

iPhone und iPad mit in den Urlaub nehmen – Was solltest du beachten?

Ich konnte in den vergangenen Jahren schon einige wertvolle Erfahrungen beim Reisen mit iPhone und iPad sammeln. Beide Geräte waren zuverlässige Begleiter auf meinen Trips und haben mich in vielen Situationen unterstützt. Seit dem iPhone 6 verwende ich das iPhone auf Reisen als einzige Kamera. Und wenn ich unterwegs Reisetagebuch schreibe, Fotos und Videos bearbeite oder mir Erinnerungen oder handschriftliche Notizen machen möchte, habe ich mein iPad mit Magic Keyboard und Apple Pencil dabei. Das iPad in Kombination mit dem Apple Magic Keyboard hat dabei oft mein Notebook ersetzt.

Apple iPhone 13 Pro Max Test Erfahrungen
Da kann die Spiegelreflex Zuhause bleiben – die Triple-Kamera des iPhone 13 Pro Max ist so gut, dass sie als einzige Kamera im Urlaub und auf Reisen ausgezeichnete Bilder macht. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wenn du dein iPhone und iPad mit in Urlaub nehmen möchtest, solltest du trotz aller Vorteile der Hightech-Gadgets schon vor der Reise ein paar Dinge beachten, die dir im Urlaub und auf Reisen Zeit sparen. Nachfolgend findest du einige iPhone-Reise-Tipps, die dafür sorgen, dass du eine fantastische Zeit hast und trotzdem in Verbindung bleibst.

1. Dein Datentarif

Das Wichtigste zuerst: Vergewissere dich, dass du über einen guten Datentarif verfügst. Es gibt nichts Schlimmeres, als keine Möglichkeit zu haben, mit dem iPhone auf Reisen ins Internet zu gehen oder zu telefonieren – insbesondere, wenn du Kontakt zu deiner Familie oder Freunden halten möchtest oder gerne von deiner Reise in sozialen Netzwerken postest. Erkundige dich im Voraus bei deinem Mobilfunkanbieter, wie hoch die internationalen Tarife sind und ob er spezielle Tarife für Reisen anbietet.

Wenn du EU-Bürger bist und ins EU-Ausland reist, kannst du fürgewöhnlich deinen normalen Tarif weiter verwenden. Wenn du weiter weg reist, macht es unter Umständen Sinn, sich eine regionale SIM-Karte zu kaufen und mit den günstigen örtlichen Tarifen zu surfen. In jedem Fall solltest du ganz genau deinen Tarif überprüfen, bevor du Daten-Roaming beginnst – denn es können heftige Kosten anfallen.

2. Wichtige Apps laden

Vor deiner Reise solltest du dir einige wichtige Apps herunterladen, bevor du abreist. Ich empfehle dir eine gute Karten-App wie Apple Karten, die auf iPhones und iPads auch vorinstalliert ist sowie einen Währungsrechner und eine Übersetzungs-App, wenn du vorhast, Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Und natürlich darfst du deine Lieblings-Apps für soziale Medien nicht vergessen, damit du all deine tollen Urlaubsfotos teilen kannst. Auf den meisten iPhones und iPads sind schon eine ganze Reihe von Apps vorinstalliert. Apps, die dir noch fehlen, solltest du unbedingt schon vor der Reise installieren, weil das Hotel-WLAN häufig langsam ist.

3. Externe MagSafe Batterie verwenden

Und schließlich solltest du in eine gute, tragbare Powerbank investieren. Du wirst überrascht sein, wie schnell sich dein Akku entleert, wenn du dein Smartphone ständig benutzt, um Fotos und Videos zu machen, in Verbindung zu bleiben und so weiter. Ein tragbare Powerbank wie die externe MagSafe Batterie von Apple, die sich magnetisch am iPhone befestigen lässt, sorgt dafür, dass du dir nie Sorgen machen musst, dass dir der Saft ausgeht.

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über den Autor

Ich bin nur ein neugieriges Strandkind in der Welt

Moin, ich bin Sascha Tobias Tegtmeyer aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist, Autor und Blogger – und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.

Folge mir auch bei Xing, TripAdvisor und Threads!

Folge mir jetzt bei Instagram

Bleib beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co immer auf dem Laufenden und folge mir einfach auf Instagram!

Seele baumeln lassen – wer hätte jetzt auch Lust darauf? ☺️🏝️☀️⛵️

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Ist nicht Abgeschiedenheit der wahre Luxus? 🥰🏝️☀️⛵️

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Mein neuster Entwurf schaut doch nach deiner netten Wahl für den Sommerurlaub am Mittelmeer aus, oder? Ich wollte mit meinen AI-Entwürfen einfach mal sehen, wie es meinen Followern so gefällt. Ich habe damit angefangen, weil ich bei mir selbst festgestellt habe, dass diese Bilder mir richtig Lust auf Urlaub machen, und auf Architektur – und musste dabei feststellen, dass meine AI-Entwürfe größeren Zuspruch erhalten als viele meiner echten, selbstgeschossenen Fotos. 

Deshalb denk ich mir so: Okay, dann können wir das ja noch ein bisschen weitermachen. Ich überlege immer noch, ob ich einen eigenen Beachhouse-Instagram-Kanal starte. Letztlich ist das doch auch egal – das Entscheidende ist, dass man ein Bild sieht, sich davon inspiriert fühlt und sich selbst sieht, wie man am Strand sitzt, vor seiner eigenen kleinen Hütte, fernab von allem Stress. Schön wär das, oder? 

#tinyhouseurlaub
#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Kleine Hütte, großes Urlaubsvergnügen – was will man mehr? Stell dir vor, du wachst in diesem wunderschönen Haus am Meer auf, während das Rauschen der Wellen und die warme Sonne dein Gesicht kitzeln. Der strahlend blaue Pool und das schimmernde Meer laden dich zu einem erfrischenden Bad ein, und die gemütliche Terrasse ist der perfekte Ort, um bei einer Tasse Kaffee den Sonnenaufgang zu genießen. Dieses malerische Refugium bietet dir die perfekte Mischung aus Ruhe und Abenteuer – der ideale Ort, um neue Energie zu tanken und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Mein heutiger Entwurf: Traditionelles Strandhaus – vom Wohnzimmer direkt an den Pool 🥰🏝️ Wer wäre da jetzt auch so gerne wie ich? 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub
Schon jemand seinen Sommerurlaub für dieses Jahr gebucht? 

#TinyHouseTraum
#StrandhausLiebe
#KleinesZuhauseGroßesLeben
#BeachhouseVibes
#TinyHouseBewegung
#StrandhausStil
#MinimalistischWohnen
#TinyHouseAmStrand
#BeachhouseFlair
#KompaktWohnen
#StrandhausLeben
#TinyHouseDesign
#BeachhouseDekor
#LebenAufKleinemFuß
#StrandhausTraum
#TinyHouseAbenteuer
#BeachhouseChic
#NachhaltigWohnen
#StrandhausAuszeit
#TinyHouseCommunity
#BeachhouseEssentials
#KleinerRaumGroßeIdeen
#StrandhausGefühl
#TinyHouseLebensstil
#BeachhouseRetreat
#ÖkoTinyHouse
#StrandhausInspiration
#TinyHouseOnWheels
#BeachhouseLuxus
#TinyHouseUrlaub

Mit iPad und iPhone reisen – Welches ist das richtige Modell für mich?

Höchstwahrscheinlich besitzt du bereits einige Apple Geräte. Vielleicht verwendest du bereits ein iPhone und möchtest dir noch ein iPad für den Urlaub zulegen. Oder du verwendest ein älteres iPhone und möchtest ein Upgrade auf ein neueres Modell durchführen.

Meiner Meinung nach ist das iPhone 13 Pro Max das beste iPhone aller Zeiten – zumindest solange, bis der Nachfolger erscheint – und ich nutze es nicht nur auf vielfältigen Einsatzgebieten, sondern auch als einzige Kamera auf Reisen.
Meiner Meinung nach ist das iPhone 13 Pro Max das beste iPhone aller Zeiten – zumindest solange, bis der Nachfolger erscheint – und ich nutze es nicht nur auf vielfältigen Einsatzgebieten, sondern auch als einzige Kamera auf Reisen.

Wenn du auf der Suche nach den perfekten Geräten bist, die du mit in den Urlaub nehmen kannst, sind grundsätzlich das iPad Air und das iPhone 13 Pro Max genau die richtigen Modelle für dich. Beide Hightech-Gadgets von Apple sind vollgepackt mit nützlichen Funktionen, die dir helfen, das Beste aus deiner Zeit weit weg von zu Hause zu machen.

iPhone 13 Pro Max

Das iPhone 13 Pro Max ist ideal, um alle deine Erinnerungen im Urlaub festzuhalten. Mit seinen drei leistungsstarken Kameras kannst du gestochen scharfe Fotos und Videos von all deinen Abenteuern aufnehmen, die du anschließend auf dem riesigen, randlosen Display anzeigen lassen kannst.
Das iPhone 13 Pro Max ist ideal, um alle deine Erinnerungen im Urlaub festzuhalten. Mit seinen drei leistungsstarken Kameras kannst du gestochen scharfe Fotos und Videos von all deinen Abenteuern aufnehmen, die du anschließend auf dem riesigen, randlosen Display anzeigen lassen kannst. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das iPhone 13 Pro Max ist ideal, um alle deine Erinnerungen im Urlaub festzuhalten. Mit seinen drei leistungsstarken Kameras kannst du gestochen scharfe Fotos und Videos von all deinen Abenteuern aufnehmen, die du anschließend auf dem riesigen, randlosen Display anzeigen lassen kannst. Das Smartphone verbindet sich zudem mit den neuesten Technologien mit dem Internet, so dass du stets die schnellstmögliche Internetverbindung zur Verfügung hast.

Und mit seinem ausdauernden Akku kannst du dein Handy bei durchschnittlicher Nutzung den ganzen Tag lang verwenden. Meiner Meinung nach ist das iPhone 13 Pro Max das beste iPhone aller Zeiten – zumindest solange, bis der Nachfolger erscheint – und ich nutze es nicht nur auf vielfältigen Einsatzgebieten, sondern auch als einzige Kamera auf Reisen.

Alternativ zum großen Max-Modell sind auch das iPhone 13 Pro (kleineres Display) oder das iPhone 13 (weniger umfangreiche Kamera) empfehlenswert.

iPhone kaufen bei Amazon

AngebotBestseller Nr. 1
Apple iPhone 13 (128 GB) – Mitternacht*
  • 6,1″ Super Retina XDR Display
  • Der Kinomodus fügt automatisch geringe Tiefenschärfe hinzu und…
  • Fortschrittliches Zwei-Kamera-System mit 12 MP Weitwinkel‑ und…
AngebotBestseller Nr. 2
Apple iPhone 15 (128 GB) – Schwarz*
  • DIE DYNAMIC ISLAND KOMMT AUF DAS IPHONE 15 – Die Dynamic Island…
  • INNOVATIVES DESIGN – Das iPhone 15 hat ein robustes Design aus…
  • 48 MP HAUPTKAMERA MIT 2X TELE ZOOM – Die 48 MP Hauptkamera nimmt in…

iPad Air der 5. Generation

Lieg so gut in der Hand: Das kleine und leichte iPad Air ist der ideale Begleiter unterwegs. Foto: Sascha Tegtmeyer iPad iPhone reisen iPad Air Test ErfahrungenIMG_1617
Lieg so gut in der Hand: Das kleine und leichte iPad Air ist der ideale Begleiter unterwegs. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das iPad Air der 5. Generation ist einfach klasse. Es ist super leicht, dünn und bietet mit dem rasant schnellen M1-Chip von Apple Höchstleistung. Das Liquid-Retina-Display ist gestochen scharf und bei der Benutzung ein echtes Vergnügen. Zudem ist eine Verwendung mit Magic Keyboard und Apple Pencil 2 möglich. Für die meisten Nutzer:innen gilt deshalb:

Das iPad Air der 5. Generation ist genau das iPad, das du für deine Reise suchst. Es ist das perfekte Gerät, um auch unterwegs immer in Verbindung zu bleiben. Dank der eingebauten Mobilfunkverbindung kannst du mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben – ganz egal, wo du gerade bist. Und mit dem großen Liquid-Retina-Display kannst du auch unterwegs deine Lieblingssendungen und -filme anschauen oder Fotos bearbeiten.

iPad kaufen bei Amazon

AngebotBestseller Nr. 1
Apple 11″ iPad Air (M2): Liquid Retina Display, 128 GB, 12 MP Querformat Frontkamera/12 MP Rückkamera, WLAN 6E, Touch ID, Batterie für den ganzen Tag – Space Grau*
  • WARUM IPAD AIR − Das iPad Air ist leistungsstark, vielseitig und in…
  • 11″ LIQUID RETINA DISPLAY – Das fantastische Liquid Retina Display…
  • PERFORMANCE UND SPEICHERPLATZ – Der M2 Chip ermöglicht flüssiges…
AngebotBestseller Nr. 2
Apple 2022 iPad Air (Wi-Fi, 64 GB) – Space Grau (5. Generation)*
  • 10,9″ Liquid Retina Display1 mit True Tone, großem P3 Farbraum und…
  • Apple M1 Chip mit Neural Engine
  • 12 MP Weitwinkel-Kamera
Fotos und Videos direkt im Urlaub bearbeiten und teilen – mit dem superschnellen M1-Chip des iPad Air der 5. Generation kannst du schon vor Ort bequem alles erledigen. iPad Air 5 Test Erfahrungen Testbericht Tablet Computer
Fotos und Videos direkt im Urlaub bearbeiten und teilen – mit dem superschnellen M1-Chip des iPad Air der 5. Generation kannst du schon vor Ort bequem alles erledigen.

Mit iPad und iPhone reisen – Tipps und Tricks für einen schöneren Urlaub

Mit iPad und iPhone reisen macht den Trip einfach besser. Insbesondere durch die Funktionen der Betriebssysteme iOS des iPhones und iPadOS des iPads kannst du viele Features nutzen, die dir Zuhause bei der Reiseplanung helfen und dir ermöglichen, vor Ort im Urlaub nichts zu verpassen.

Du hast sicher bemerkt, dass ich bisher sehr gute Erfahrungen mit dem Einsatz von iPhone und iPad gemacht habe – und zeige dir nachfolgend, wie auch du mit den Hightech-Gadgets deine Reise noch schöner und unvergesslicher machst.

1. Erstelle deine Packliste und teile sie mit Mitreisenden

Mit dem iPhone und iPad kannst du die integrierten Apps für Notizen und Erinnerungen nutzen, um dir eine Packliste zu erstellen, damit du bei der Vorbereitung für die Reise wirklich nichts vergisst. Du kannst die Liste zudem mit Mitreisenden teilen, damit sie ebenfalls Punkte abhaken oder neue To-Dos hinzufügen können.

Das praktische dabei: Notizen und Erinnerungen werden nahtlos mit all deinen Geräten synchronisiert und stehen dir dementsprechend sowohl auf iPhone, iPad – und natürlich auch auf deinem Mac Zuhause – zur Verfügung.

2. Schreibe Reisetagebuch und mach dir Notizen

Ich verwende für mein Reisetagebuch die App „Pages“ von Apple, die sich sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad und Mac installieren lässt. Du kannst dein Reisetagebuch auf dem iPad Pro, iPad Air oder iPhone ganz individuell nach deinen eigenen Wünschen gestalten und mit Fotos, Zitaten, Links und vielen weiteren nützlichen Infos versehen.

Wenn du dir hingegen auf dem iPad Air handschriftliche Notizen machen möchtest, ist die gleichnamige, vorinstallierte App erste Wahl. Deine Eintragungen mit dem Apple Pencil sehen aus wie deine richtige Handschrift – nur ohne die Nachteile einer echten handschriftlichen Aufzeichnung. In der App „Notizen“ kannst du dir zudem kurze Notizen als Gedächtnisstütze machen oder detaillierte Informationen in Form von Checklisten, Bildern, Weblinks, gescannten Dokumenten, handschriftlichen Notizen und Handzeichnungen organisieren und verwalten.

3. Halte wichtige Erinnerungen fest

Kennst du das auch? Im Urlaub und auf längeren Reisen kommen mir immer die besten Ideen. Und damit ich sie nicht vergesse, bis ich wieder Zuhause bin, mache ich mir direkt eine komplette Liste mit Erinnerungen, die automatisch erscheinen, wenn ich nach der Reise wieder zurück am Schreibtisch bin.

Das funktioniert natürlich nicht nur für zündende Ideen, sondern auch für alle anderen To-Dos, die Zuhause nach der Reise anfallen. Mit der auf iPhone und iPad vorinstallierten App „Erinnerungen“ kannst du kurze Reminder mit Unteraufgaben und Anhängen erstellen, Hinweise basierend auf Uhrzeit und Standort festlegen und die To-Dos auch entsprechend mit anderen teilen.

4. Apple Karten als iPhone Reiseführer nutzen

Die vorinstallierte „Karten“ App auf iPhone und iPad ist mittlerweile zu einem hilfreichen Reiseführer geworden. Mein Highlight ist die noch relativ neue Funktion namens „Look Around“, bei der man von vielen Orten auf der Welt Bilder vor Ort anschauen und sich beispielsweise an einer Sehenswürdigkeit fortbewegen kann.

Aber du erhältst sogar noch mehr: Entdecke neue Orte in der „Karten“ App und erstelle dir deinen eigenen, kostenlosen iPhone Reiseführer – oder plane deine Touren noch detaillierter, indem du redaktionell kuratierte Reiseführer in der App „Karten“ verwendest.

5. Mit Apple TV+ Filme und Serien offline ansehen

Die „Apple TV+“ App gehört zu den besten Streaming-Apps. Für die Reise würde ich dir empfehlen, dir die Folgen deiner Lieblingsserie auf das iPhone oder iPad herunterzuladen. Falls es im Flugzeug WLAN gibt, ist dieses meistens kostenpflichtig und lässt fürgewöhnlich kein Streaming zu. Auch im Hotel ist das WLAN für Streaming oft nicht schnell genug.

Deshalb solltest du dir deine Lieblingsfilme und Serien in der „Apple TV+“ App vor der Reise im heimischen WLAN herunterladen – dann kannst du sie unterwegs auf dem großen 10,9 Zoll Bildschirm des iPad Air genießen.

6. Mit AirTags Gepäck wiederfinden

Ich habe mein Portemonnaie, meinen Schlüssel, meinen Reiserucksack und meinen Koffer jeweils mit einem AirTag ausgestattet. Das ist ein kleiner Anhänger, mit dem du deine Wertgegenstände über dein iPhone oder iPad orten und ganz leicht und schnell wiederfinden kannst.

Mit den AirTags kannst du deine Wertgegenstände zuverlässig im Blick behalten. Insbesondere beim Koffer ist das sinnvoll. Wenn du deinen Koffer mit AirTag versehen hast und er nicht ankommt, weißt du immerhin, wo er gerade steckt. Du kannst ihn verfolgen, bis er dir nachgeliefert wird.

7. Übersetzen in Echtzeit

Du kannst Text, Sprache und Unterhaltungen auf dem iPhone oder iPad mit der App „Übersetzen“ von etlichen Sprachen in andere umwandeln. Die gängigsten, am meisten gesprochenen Sprachen der Welt werden selbstverständlich unterstützt. Am besten finde ich die Funktion, bei der man iPhone oder iPad zwischen sich und den Gesprächspartner hält und das Gespräch in Echtzeit auf einem Splitscreen übersetzt wird. Einfacher kann Verständigung am Urlaubsort nicht sein, falls man die Sprache im Zielland nicht versteht.

Praktisch ist übrigens auch die Übersetzung von Websites auf Knopfdruck. Die richtig guten Insider-Tipps sind häufig nur in der Sprache des Ziellandes zugänglich. Im Safari Browser auf iPhone, iPad und Mac kannst du Websites in Sekunden per Knopfdruck aus der Sprache der Website in deine eigene Sprache übersetzen.

8. Fotos und Videos aufnehmen und bearbeiten

Das iPhone hat schon immer gute Fotos (iPhone-Fotografie-Tipps) gemacht – und mit jeder Modellgeneration sind sie noch ein bisschen besser geworden. Mit dem iPhone 6 habe ich erstmals Fotos aufnehmen können, die so gut waren, dass sie in einem Magazin abgedruckt wurden. Fortan habe ich das iPhone als einzige Kamera für Fotos und Videos auf Reisen und im Urlaub verwendet.

Nahezu alle meine Fotos im Reiseblog sind mit unterschiedlichen iPhone Modellen aufgenommen. Aktuell nutze ich das iPhone 13 Pro Max, das fantastische Fotos und Videos aufnimmt, die es mit jeder professionellen Spiegelreflex oder spiegellosen Systemkamera aufnehmen können. Die Zeiten, in der du eine riesige Kamera im Urlaub mit dir herumschleppen musstest, sind definitiv vorbei. Und auch das iPad Air macht ausgezeichnete Aufnahmen, die sich wirklich sehen lassen können, wie mir kürzlich während meines iPad Air 5 Tests aufgefallen ist.

In der Regel mache ich eine Arbeitsteilung: Mit dem iPhone werden die Fotos und Videos aufgenommen, anschließend in die iCloud geladen und danach bearbeite ich sie auf dem größeren Bildschirm des iPads. Für die Bearbeitung der meisten Fotos genügen die Bildbearbeitungsfunktionen der „Fotos“ App. Für intensiveres Bearbeiten – wenn man beispielsweise Objekte freistellen möchte – gibt es unzählige praktische Drittanbieter-Apps.

9. Unter Wasser Fotos und Videos aufnehmen

Ich nutze die Kamera meines iPhones auch für Unterwasseraufnahmen beim Tauchen und Schnorcheln. Dafür benötigt man das Unterwassergehäuse eines Drittanbieters, in das das entsprechende iPhone eingesetzt wird. Mittlerweile gibt es etliche unterschiedliche Gehäusemodelle für verschiedene iPhones – auch in sich stark unterscheidender Qualität.

Ich persönlich kann besonders das SeaLife Unterwassergehäuse für iPhone empfehlen, da es besonders robust ist, sich für Tauchgänge bis 40 Meter eignet und es eine passende Lampe mit Blitz gibt, die sich am Gehäuse verschrauben lässt.

10. Mit Datensparmodus das Guthaben schonen

Ich hatte eingangs schon darüber geschrieben, dass du im Urlaub oder auf Reisen auf deinen Datentarif achten solltest. Häufig sind die mobilen Daten im Ausland knapp und teuer. Deshalb macht Sinn, den Datensparmodus zu aktivieren.

Dann werden deutlich weniger Daten hochgeladen. Insbesondere auf das Senden und Empfangen von großen Datenpaketen über mobile Daten oder wahlweise auch über WLAN wird verzichtet. Verwende den Datensparmodus auf deinen Geräten, um die Netzwerknutzung im Hintergrund einzuschränken und Datenvolumen über Mobilfunk und WLAN einzusparen.

Mit iPad und iPhone reisen Tipps Tricks Ich nutze die Kamera meines iPhones auch für Unterwasseraufnahmen beim Tauchen und Schnorcheln.
Ich nutze die Kamera meines iPhones auch für Unterwasseraufnahmen beim Tauchen und Schnorcheln.

Ähnliche Beiträge

Mit iPad Air und iPhone reisen Erfahrungsbericht – iPhone und iPad mit in Urlaub nehmen?

Mein Fazit

Ja, du solltest unbedingt iPhone und iPad mit in Urlaub nehmen. Ich verwende seit vielen Jahren meine Travel Buddies iPhone und iPad – und manchmal geschäftlich auch mein MacBook Pro – auf Reisen. Ich plane und organisiere meine Tour mit den praktischen Gadgets und nutze sie unterwegs, um Fotos, Videos und Aufzeichnungen zu machen. Seit einigen Jahren lasse ich guten Gewissens die Spiegelreflexkamera Zuhause und nutze das iPhone als einzige Kamera auf Reisen und im Urlaub.

Idealer Begleiter im Urlaub und auf Reisen: iPhone 13 Pro Max.
Idealer Begleiter im Urlaub und auf Reisen: iPhone 13 Pro Max.

Und auch für das Reisetagebuch und neue Ideen sind iPhone und iPad ideal. Insbesondere mit dem Apple Pencil und dem Magic Keyboard für das iPad lässt sich unterwegs alles aufschreiben, was man von seiner Reise in Erinnerung behalten möchte. Ich möchte meine Travel Buddies jedenfalls nicht missen, denn mit ihnen hat man einfach mehr von jeder Reise.

Mit iPad Air und iPhone reisen: Welche Apple Geräte nutzt du Zuhause und auf Reisen? Welche Funktionen empfindest du als besonders nützlich? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.

*Affiliate Links (Werbung) & Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 13.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert