Ägypten-Reise: Von einsamen Tauchspots und seltsamen Meereslebewesen

Wir haben auf unserer Ägypten-Reise ein paar wirklich spannende Abenteuer erlebt!

ägypten reise urlaub rotes meer el quseir mövenpick el quadim bucht Nach der ersten Woche an den herrlichen Riffen am Roten Meer ging’s eine Woche auf Sidemount-Tauchkreuzfahrt zu den schönsten Wracks im Kanal von Suez. Tauchen in Ägypten ist immer wieder einzigartig. Aber wie ist die Stimmung im Land der Pharaonen? Foto: Sascha Tegtmeyer
Nach der ersten Woche an den herrlichen Riffen am Roten Meer ging’s eine Woche auf Sidemount-Tauchkreuzfahrt zu den schönsten Wracks im Kanal von Suez. Tauchen in Ägypten ist immer wieder einzigartig. Aber wie ist die Stimmung im Land der Pharaonen? Foto: Sascha Tegtmeyer

[Werbung, weil PressereiseWir von Just Wanderlust das ägyptische Festland von Marsa Alam über El Quseir bis Hurghada erkundet – und auf einem spannenden Roadtrip entlang der Küste des Roten Meeres so einige Stunden mit gastfreundlichen Einheimischen und ganz merkwürdigen Unterwassertieren verbracht. Ein kleiner Blog-Reisebericht über meine Ägypten-Reise im März 2015.  

- Werbeanzeige -

Nach der ersten Woche an den herrlichen Riffen am Roten Meer ging’s eine Woche auf Sidemount-Tauchkreuzfahrt zu den schönsten Wracks im Kanal von Suez. Tauchen in Ägypten ist immer wieder einzigartig. Aber wie ist die Stimmung im Land der Pharaonen? Und wie fortschrittlich ist Sidemount-Tauchen wirklich? Wir haben uns über zwei Wochen lang ausgiebig in Ägypten umgesehen und haben ein paar echt spannende Abenteuer im Land der Pharaonen erlebt!


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de! – Werbeanzeigen –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern! Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!


Ägypten-Roadtrip von Hurghada nach Marsa Alam

Meine Reise beginnt mit einem Roadtrip – vom Flughafen in Hurghada bis runter ins 280 Kilometer entfernte Marsa Alam. Ich bin aufgeregt, denn was habe ich nicht alles vor dem Abflug gelesen und was wurde nicht alles geschrieben: „Seien Sie wachsam!“ rät das Auswärtige Amt – „Pass bloß auf Dich auf!“ meinen die lieben Verwandten. Und jetzt bin ich da – mehr als 4500 Kilometer von Hamburg entfernt auf dem ägyptischen Rotmeer – Highway mitten im Nirgendwo, zur linken die türkisblaue See, zur rechten weit und breit Berge und Wüste. Nur mein Fahrer und ich. Ich bin angespannt – nennen wir es mal wachsam! Man muss da auch ganz klar differenzieren zwischen der Westküste des Roten Meers und dem Ferienort Sharm El Sheik auf dem Sinai. Dort gab es schon immer mehr Trubel.

Dieser Zustand hält zum Glück nur sehr kurz an: Denn wir kommen auf unserer Tour gen Süden vorbei an Makadi Bay (Reisebericht), Soma Bay, durch Safaga, wo Ägypten noch authentisch ist und anschließend durch El Quseir. Als wir langsam über die staubige, von Schlaglöchern gesäumte Hauptstraße des kleinen Fischerorts fahren, sehe ich ägyptische Kinder auf der Straße toben und Fußball spielen, Frauen mit und ohne Kopftuch lachend von Geschäft zu Geschäft flanieren, und Männer bei einer Wasserpfeife entspannen. Was für ein Kontrast zum Touri-Zentrum Hurghada! Da wird mir schlagartig klar: Für den Rest dieser Reise wirst du nicht wachsam, sondern vor allem achtsam sein, und die Vielfalt dieses Landes und der Unterwasserwelt des Roten Meeres in dich aufsaugen. Gesagt – getan!

Das Equinox Marsa Alam hat ein wundervolles Hausriff – dort kann man direkt die Seekuh beobachten! Foto: Sascha Tegtmeyer
Das Equinox Marsa Alam hat ein wundervolles Hausriff – dort kann man direkt die Seekuh beobachten! Foto: Sascha Tegtmeyer

Seite 2: Meine spektakuläre Begegnung mit der Seekuh von Marsa Alam! 

Werbeanzeigen

neueste älteste meiste Bewertungen