SUP: Malediven einfach perfekt zum Stand Up Paddling!

Der Trendsport erobert nach und nach das Reich der Inseln!

SUP: Die Malediven sind einfach perfekt zum Stand Up Paddling. Sascha Tegtmeyer hat es ausprobiert. Foto: Sascha Tegtmeyer
SUP: Die Malediven sind einfach perfekt zum Stand Up Paddling. Sascha Tegtmeyer hat es für Just Wanderlust ausprobiert. Foto: Sascha Tegtmeyer

[unbezahlte Werbung, weil Pressereise] Wie ist das Stand Up Paddling auf den Malediven? Die Kurzantwort: So genial wie vom andern Stern! Glasklares Wasser, strahlender Sonnenschein und exotische Meerestiere unter dem SUP Board erwarten Euch. Wir von Just Wanderlust haben uns auf der Trauminsel Coco Bodu Hithi auf den Malediven aufs SUP gewagt. Natürlich geben wir Euch auch 3 wertvolle Tipps, was Ihr beim SUP auf den Malediven unbedingt beachten solltet. Dies ist unser völlig euphorischer Erfahrungsbericht

- Werbeanzeige -

Für Urlauber und Reisende ist das Stand Up Paddling eher ein untergeordneter Grund, um auf die Malediven zu reisen. Da ging es uns ganz ähnlich, waren wir doch auf den Malediven unterwegs, um die traumhafte Unterwasserwelt des Indischen Ozeans zu entdecken und möglichst viel über die Meerestiere im Reich der Atolle zu lernen. Als eingefleischte SUP-Fans war jedoch von Anfang an klar, dass wir unbedingt auch einmal das Stand Up Paddling auf den Malediven ausprobieren wollten. Unsere Reise nach Coco Bodu Hithi war ja bereits der zweite Trip in den Inselstaat südwestlich vor Indien – und bei der ersten Tour hatten wir eine Runde SUP sträflich versäumt. Das holen wir bei unserem zweiten Trip ins Reich der Atolle dafür umso intensiver nach – und erleben eine riesige Überraschung!


SUP Boards und Equipment findet Ihr bei Amazon.de! – Werbeanzeigen –

Hochwertige Boards, Carbon-Paddel, Surfanzüge und viel weiteres Zubehör findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt klicken und cooles SUP-Equipment entdecken!


Stand Up Paddling auf den Malediven ist die Zuckerglasur des Board-Sports

Wie eingangs bereits erwähnt, waren wir eigentlich zum Entspannen und Tauchen auf Coco Bodu Hithi. Die Tauchgänge waren – ähnlich wie bereits beim Tauchen auf Coco Dhuni Kolhu – einfach fantastisch. Wir konnten Schildkröten, Haie und viele weitere Meerestiere entdecken, die im Indischen Ozean heimisch sind. Warum ich das erzähle? Weil man sie nicht nur beim Tauchen antrifft, sondern auch beim Paddeln – und das ist wirklich unglaublich. Stand Up Paddling mit Haien, Schildkröten und vielen großen, kleinn und bunten Fischen ist auf den Resort-Inseln der Malediven möglich. Mit etwas Glück kommt die Meereswelt der Malediven zu Euch ans Board! Um es kurz und knapp zu sagen: Wir wollen das SUP auf Coco Bodu Hithi nur einmal ausprobieren. Letztlich waren wir jeden Tag ein bis zwei Stunden auf dem Board unterwegs, weil es so unglaublich schön war!

Das Problem ist: Die Verlockung ist groß, ständig ins Wasser zu springen! Foto: Sascha Tegtmeyer
Das Problem ist: Die Verlockung ist groß, ständig ins Wasser zu springen! Foto: Sascha Tegtmeyer

Wo kann ich mir ein SUP Board ausleihen?

Nein, Ihr braucht euer SUP Board nicht extra aus Deutschland einzufliegen. Wenn Ihr in Hamburg auf der Alster Stand Up Paddeln geht, erntet Ihr erst einmal argwöhnische Blicke von anderen Sportlern, die sich genau anschauen, was Ihr denn für ein Board habt. Auf den Malediven ist das glücklicherweise etwas anders. Die meisten Resort-Inseln (anders als Einheimischen-Inseln) haben ein Wassersport-Center, in dem Ihr euch neben Windsurf-Boards, Jet Ski und allerlei anderem Wasserspielzeug in der Regel auch Stand Up Paddling Boards und Paddel ausleihen könnt. Erwartet eher nicht die Top-Boards (unseres war beispielsweise ziemlich klein) – aber die Gerätschaften dort vor Ort tun auf jeden Fall ihren Dienst! Dafür könnt Ihr den ultimativen Service erwarten. Ein freundlicher Mitarbeiter trägt Euch das Brett bis zum Wasser und schon kann die fröhliche Tour beginnen.

Super Service: Ein freundlicher Mitarbeiter trägt uns das SUP Board bis ans Wasser! Foto: Sascha Tegtmeyer
Super Service: Ein freundlicher Mitarbeiter trägt uns das SUP Board bis ans Wasser! Foto: Sascha Tegtmeyer

Tipps und Tricks zum SUP auf einer Malediven-Insel

Wenn Ihr auf den Malediven SUP ausprobieren wollt, solltet Ihr einige Tipps und Tricks beachten, die Euch das Leben auf dem Board erleichtert. Denn das Stand Up Paddling auf den Malediven kann durchaus etwas tricky sein.


Eine große Auswahl hochwertiger und preiswerter Gadgets für euren nächsten Traumurlaub (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de! – Werbeanzeigen –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier entdecken, um euren nächsten Urlaub (und auch die Zeit Zuhause) noch schöner zu machen! Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!


1. Wellengang und Brandung beim Paddeln beachten

So ganz ruhig war das Meer rund um Coco Bodu Hithi nie. Die Resort-Inseln haben eine der Brandung zugewandte Seite, auf der die Wellen die meiste Zeit über gegen die Insel klatschen. Sie ist auf einigen Eilanden daran zu erkennen, dass dort größere Befestigungsmauern ins Wasser gebaut sind, um den Wellen weniger Angriffsfläche zu bieten. Als SUP-Anfänger solltet Ihr euch von dieser Seite mit dem Board fernhalten, als Profi werdet Ihr hier richtig viel Spaß haben, denn es geht oftmals hoch und runter! Wesentlich ruhiger geht es in der Lagune der Insel zu. Dort könnt Ihr ruhig, entspannt und von Wellen ungestört eure Runden drehen oder Yoga-Übungen auf dem SUP Board machen. Die Lagune der meisten Insel ist oftmals auch ihre Schokoladenseite!

Auf der den Wellen zugewandten Seite der Insel kann das SUP sehr herausfordernd sein! Foto: Sascha Tegtmeyer
Auf der den Wellen zugewandten Seite der Insel kann das SUP sehr herausfordernd sein! Foto: Sascha Tegtmeyer

2. Passt beim Stand Up Paddling auf eure Mitmenschen auf! 

Dieser Tipp scheint erst einmal etwas weit hergeholt zu sein – ist er aber gewiss nicht. Auf einer Malediven-Insel befinden sich ständig überall Menschen im Wasser, um zu schwimmen, Kayak zu fahren oder beim Schnorcheln und Tauchen. Ihr könnt mit euren Board schneller umgefahren werden als Euch lieb ist! Zudem müsst Ihr euch vor den Speedbooten und Dhonis in Acht nehmen, die nicht besonders rücksichtsvoll auch schon mal auf Kollisionskurs gehen. Also haltet einfach die Augen offen! Zum anderen werden immer wieder andere Urlauber auf Euch zugestürmt kommen, weil sie das Board mal ausprobieren wollen. Ob Ihr teilt oder das Board für Euch behaltet, ist eure Entscheidung – der Surfschule ist es meistens herzlich egal.

Coco Bodu Hithi: Die Lagune ist die Schokoladenseite jeder Insel. Foto: Sascha Tegtmeyer
Coco Bodu Hithi: Die Lagune ist die Schokoladenseite jeder Insel. Foto: Sascha Tegtmeyer

3. Meerestiere: Haie und Schildkröten umkreisen des Board

Das ist einfach herrlich für alle Tier-Fans und alle, die es werden wollen. Neugierig kommen die Meereslebewesen zum SUP Board, um zu schauen, wer oder was da unterwegs ist. Besonders Schildkröten sind auf den Malediven-Resort-Inseln Menschen gewöhnt und kennen keinerlei Scheu. Ihr habt Sie häufig in unmittelbarer Nähe eures Stand Up Paddling Boards. Und auch Haie kommen, um mit Euch zu schwimmen! Sie umkreisen neugierig das Brett und berühren es zum Teil sogar. Diese Situation hatten wir mehrfach, dass ein Riffhai uns gestreift hat. Aber keine Sorge, die Tiere tun in der Regel überhaupt nichts!

Malediven: SUP ist eine völlig unterschätzte Sportart im Märchen-Urlaub!

Unser Fazit nach zehn Tagen auf Coco Bodu Hithi ist eindeutig. SUP auf den Malediven ist eine ganz andere Hausnummer als beispielsweise das Stand Up Paddling auf der Alster in Hamburg oder SUP-Touren auf der Ostsee in Scharbeutz. Im Nachhinein ärgern wir uns, dass wir es nicht schon bei unserem ersten Trip auf die Trauminsel Coco Dhuni Kolhu (Reisebericht) ausprobiert hatten. Also wir müssen sagen: Man kann SUP schon weltweit vergleichen. Viele SUP-Locations haben ihre ganz eigenen Reize.


SUP Boards und Equipment findet Ihr bei Amazon.de! – Werbeanzeigen –

Hochwertige Boards, Carbon-Paddel, Surfanzüge und viel weiteres Zubehör findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt klicken und cooles SUP-Equipment entdecken!


Aber das Stand Up Paddling in der Lagune einer Malediven-Insel ist einfach eine komplett andere Hausnummer – das ist wirklich mit nichts auf der Welt vergleichbar und das Non-plus-Ultra für SUP-Fans! Den Board-Sport kann man natürlich unter vielen Aspekten betreiben: Als SUP-Ausdauersport auf Schnelligkeit und Zeit, als Balance-Bewegungsübung oder unter meditativen und Yoga-Gesichtspunkten. Zudem ist Surfen oder SUP auf den Malediven eine gute Alternative zum Joggen als Workout. Auf einer Resort-Insel geht das alles! Im glasklaren Wasser unter dem Board kreisen Haie und Schildkröten. Gleichzeitig könnt Ihr die Ruhe auf dem Wasser genießen.

Trauminsel Coco Bodu Hithi: Bei diesem Anblick kann man die Zeit einfach nur im Wasser verbringen! Foto: Sascha Tegtmeyer
Trauminsel Coco Bodu Hithi: Bei diesem Anblick kann man die Zeit einfach nur im Wasser verbringen! Foto: Sascha Tegtmeyer

Denn bisher paddeln auf den Inseln noch die wenigsten Urlauber. Stand Up Paddling ist dort noch nicht übermäßig beliebt. Hin und wieder sieht man einen Kayak-Fahrer, Schnorcheln am Riff ist sowieso total angesagt, aber Stand Up Paddling auf den Malediven hat durchaus noch Entwicklungspotential. Wenn Ihr euch dort aufs Board wagen wollt, gehört Ihr immer noch zu einer kleinen Gruppe von Mutigen und könnt das Paddeln in vollen Zügen genießen. Probiert es einfach mal aus, aber seid Euch im Klaren, dass Ihr damit so schnell nicht wieder aufhören könnt!

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar