Menü

Uhrenglas – Smartwatch-Deckglas

Bei einem Uhrenglas handelt es sich um das Deckglas des Uhrengehäuses. Bei vielen Modellen ist das ein rundes Glas, unter dem sich das Zifferblatt befindet und das von einer Lünette umgeben ist. Das Uhrenglas kann aber auch eine rechteckige Form besitzen. Es besteht in der Regel aus einem kratzfesten Material wie Mineralglas, Saphirglas oder Gorilla Glas. Aber auch Kunststoff wie Plexiglas oder Acrylglas können zum Einsatz kommen.

Das Uhrenglas bei Smartwatches und Sportuhren muss einiges aushalten können. Es bedeckt das Uhrengehäuse und den Bildschirm – das Watch Face (Ziffernblätt) – in der Regel großflächig. Manche Smartwatches und Sportuhren haben zusätzlich eine Lünette, die das Uhrenglas umgibt. Viele aktuelle Wearables haben zudem auf der Rückseite einen Herzsensor, der ebenfalls mit einem Glas bedeckt ist. Im Alltag ist es häufig der erste Berührungspunkt mit zahlreichen Alltagsgegenständen. Schnell fängt man sich Kratzer ein, die das Uhrenglas beschädigen und einfach unschön aussehen. Glücklicherweise sind moderne Deckgläser besonders kratzfest – was erfahrungsgemäß leider nicht bedeutet, dass keine Kratzer entstehen. Wer seine Smartwatch wirklich vor Kratzern schützen möchte, muss sich eine hochwertige Schutzhülle zulegen. Grundsätzlich werden die Uhrengläser hochwertiger Smartwatches mit jeder Generation etwas besser, sodass die Kratzerbildung immer weiter zurück geht.

Liste: Arten von Smartwatch-Uhrenglas

  • Saphirglas
  • Mineralglas
  • Acrylglas
  • Corning® Gorilla® Glass

Uhrenglas bei Smartwatches: die wichtigsten Arten

Beim Smartwatch-Uhrenglas spielen natürlich die Kosten eine wichtige Rolle. Eine hochwertige und teurere Sportuhr wird in der Regel auch mit einem hochwertigeren und teureren Uhrenglas ausgestattet sein. Eine sehr gute Wahl sind immer Uhren mit Saphirglas, weil es besonders fest und kratzfest ist. Smartwatches im mittleren Preissegment sind häufig mit Mineralglas ausgestattet, das ebenfalls sehr fest ist, aber eben nicht so sehr wie Saphirglas. Günstige Sportuhren haben oft lediglich ein Deckglas aus Acrylglas. Bei Corning® Gorilla® Glass wiederum handelt es sich um ein besonders kratzfestes und stoßfestes Alumosilikatglas. Wer ein wenig auf seine Uhr acht gibt und nicht ständig mit der Smartwatch irgendwo aneckt, sollte mit modernen Uhrengläsern in der Regel keine Probleme mit Kratzern haben. Beim Sport, auf Reisen oder beim intensiven Outdoor-Einsatz sollte jedoch unbedingt auf eine Schutzhülle zurückgegriffen werden.

Saphirglas

Saphirglas ist im eigentlichen Sinn kein Glas, sondern ist ein hochreiner, synthetischer Saphir (einkristallin). Das Material wird aus geschmolzenem Aluminiumoxid hergestellt. Die chemische Formel lautet Al 2O3. Saphirglas ist das dritthärteste, durchsichtige Material der Welt – nach Diamanten und Moissanit. Es besitzt eine Mohshärte von 9 – die Skala reicht bis 10. Das Material ist nicht nur besonders kratzfest, sondern auch hitzeresistent, druckfest, zugfest und säurebeständig. Saphirglas wird auch gern als “der Diamant unter den Uhrengläsern” bezeichnet. Ein Nachteil von Saphirglas ist, dass es sehr stark spiegeln kann. Deshalb wird es bei besonders hochwertigen Uhren zusätzlich entspiegelt.

Mineralglas

Bei Mineralglas handelt es sich um ein Kristallglas, das aus Siliziumoxid (SiO²) besteht. Oftmals wird bei Mineralglas herabwürdigend von Fensterglas gesprochen – was aber nicht zutreffend ist. Das Material wird eher dem Bergkristall oder Rauchquarz zugerechnet. Es ist deutlich weniger kratzfest und druckfest als Saphirglas. Oftmals werden die Oberflächen mit einer zusätzlichen Legierung behandelt, um die Oberfläche zusätzlich chemisch zu härten. Es besitzt eine Mohs-Härte von 5.

Acryglas

Smartwatches mit Acrylglas gehören häufig zu den günstigen Modellen. Denn bei Acrylglas handelt es sich um einen Kunststoff: Polymethylmethacrylat (PMMA). Das Material ist deutlich weicher als Saphirglas oder Mineralglas. Uhrenglas aus Acrylglas hat tatsächlich auch Vorteile: Das Material ist lichtdurchlässiger als andere Gläser und auch leichter. Dafür zerkratzt es deutlich schneller als andere Uhrengläser-Materialien von Smartwatches und Sportuhren.

Corning® Gorilla® Glass

Bei Corning® Gorilla® Glass wiederum handelt es sich um ein besonders kratzfestes und stoßfestes Alumosilikatglas, das bis zu 40x stabiler als herkömmliches Glas sein soll und je nach Ausführung bis zu 15 Stürze unbeschadet überstehen soll. Viele Smartwatch-Hersteller setzen Corning® Gorilla® Glass 3 für ihre Uhren ein.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++


Sportuhren-Tests
Sportuhren-Wiki

Aktuelle Smartwatches kaufen bei Amazon.de

Werbung*

Angebot
Suunto 7 Smartwatch mit vielfältiger Sporterfahrung und Wear OS by Google
  • Personalisierbare Smartwatch für Damen und Herren mit einer Vielzahl...
Angebot
Angebot

Für viele wertvolle Inspirationen und Tipps folgt mir bei Instagram!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die neusten Beiträge über Sportuhren und Smartwatches

Alle Beiträge über Sportuhren >>

FAQs: Fragen und Antworten rund um das Uhrenglas bei Smartwatches und Sportuhren

Wie kratzfest ist Saphirglas?

Saphirglas ist mittlerweile so kratzfest, dass es als wartungsarm gilt und trotz hoher Beanspruchung kaum Kratzer auftreten. Saphirglas ist das dritthärteste, durchsichtige Material der Welt – nach Diamanten und Moissanit. Es besitzt eine Mohs-Härte von 9.

Was ist besser Saphirglas oder Mineralglas?

Mineralglas ist gut, Saphirglas ist besser. Mineralglas hat lediglich eine Mohs-Härte von 5. Saphirglas ist das dritthärteste, durchsichtige Material der Welt – nach Diamanten und Moissanit. Es besitzt eine Mohs-Härte von 9.

Ist Mineralglas kratzfest?

Ja, Mineralglas ist kratzfest. Es besitzt eine Mohs-Härte von 5. Die Oberfläche ist bei Uhrengläsern meist zusärtlich chemisch behandelt, um die Kratzfestigkeit zusätzlich zu erhöhen.

Kann man Saphirglas zerkratzen?

Theoretisch dürfte sich Saphirglas nur mit Diamanten zerkratzen lassen. In der Praxis treten auf Uhrengläsern jedoch auch häufig haarfeine Kratzer auf. Große und deutlich sichtbare Kratzer kommen jedoch sehr selten vor.

Meine wichtigsten Sportuhren-Tests und Smartwatch-Tests im Überblick

Ich liebe sportliche Uhren und Smartwatches. Es fasziniert mich zu sehen, wie sich die Modelle von Generation zu Generation weiterentwickeln und den Träger immer mehr dabei unterstüzen, ein gesundes und aktives Leben zu führen. Die Vielfalt der Modelle ist riesig und zahlreiche Anbieter haben tolle, ausgereifte Produkte im Angebot. Mittlerweile gibt es unzählige Sportuhren und Smartwatches von zahlreichen etablierten Herstellern wie Apple, Garmin, Polar, Samsung und Suunto, die sowohl im Alltag als auch als Urlaubs-Gadget, für Outdoor-Fans und aktive Individualreisende unheimlich nützlich sind. Regelmäßig gibt es Updates, neue Baureihen und viele Innovationen bei den Uhren. Die Produzenten haben viele hochwertige und ausgereifte Wearables, Pulsuhren, Fitness Trackern und Armbanduhren mit den aktuellen Sportuhren-Funktionen auf dem Markt. Für jede Vorliebe ist die perfekte Uhr dabei. Egal ob Outdoor-Uhren, Uhren für die Reise oder Fitness-Smartwatches, finden Träger das passende Modell. Wir haben bereits viele Modelle getestet. Dazu zählen etwa die Apple Watch wie die Apple Watch Series 4 (Test), die Apple Watch Series 5 (Test) und Apple Watch Series 6 (Test), die ich im Laufe der Jahre besonders ausführlich getestet habe – etwa beim Sport und FitnessJoggen und Laufen, beim Surfen und SUP, beim Schwimmen im Salzwasser, auf Reisen, beim Sport und beim Ski fahren. Für die Apple Watch habe ich mittlerweile auch zahlreiche Armbänder wie das Apple Watch Solo Loop (Test), das Apple Watch Sport Loop (Test) und das Apple Watch Sportarmband (Test) ausprobiert. Durch die verschiedenen Uhrenarmbänder hat man hier noch einige optische Gestaltungsmöglichkeiten. 

Immer besser werden auch die Smartwatches des Herstellers Garmin – zumal die Wearbles oftmals mehr nach einer Uhr aussehen, was vielen Trägern sehr wichtig ist. Ich habe bereits zahlreiche Garmin-Modelle wie die Garmin fenix 6 Pro (Test), die Garmin quatix 6 (Test), die Garmin venu (Test) und die Garmin vivoactive 4 (Test) ausprobiert. Mit jeder neuen Generation holt auch der finnische Traditionshersteller Suunto kräftig auf. Von Suunto habe ich die Suunto 9 Baro (Test), die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test), die Suunto 3 (Test) und die Suunto 7 (Test) ausprobiert. Und vom Hersteller Polar die Polar Grit X (Test) und die Polar Unite (Test). Auch Samsung-Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test) und die Samsung Galaxy Watch (Test) habe ich getestet. Die Ergebnisse habe ich in meinem großen Sportuhren-Test 2020 zusammengefasst. Als Alternative zur typischen Sport Watch kann man meiner Meinung nach auch eine mechanische Armbanduhr wie die Citizen Eco Drive Titanium (Test) in Kombination mit einem Fitness-Armband tragen. Insbesondere Taucheruhren sind optisch ansprechende, mechanische Armbanduhren, die gut um ein digitales Fitness-Armband ergänzt werden können. Zukünftig dürften noch viele weitere der besten Sportuhren und Smartwatches auf Reisen und Zuhause hinzukommen, die ich ausführlich checken werde. Wer sich intensiver für Sportuhren und Smartwatches interessiert, kann sich über die wichtigsten Fachbegriffe in meinem Sportuhren-Wiki informieren. 

449e96014cde451b88064f5f4f052ecc

Welche Sportuhr oder Smartwatch verwendest Du aktuell? Auf welche Funktionen legst Du besonders viel Wert? Teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 28.11.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x