Menü

Apple Watch beim Sport und Fitness im Test: Top-Sportuhr beim Training?

Moderne Smartwatches sind kleine Fitness-Trainer am Handgelenk. Zwar haben die Wearables viele nützliche Funktionen wie etwa die Anzeige von Benachrichtigungen oder die Annahme von Telefonaten – und die Uhrzeit anzeigen können sie auch. In erster Linie werden die kleinen Computer am Handgelenk jedoch als Gesundheits-Gadgets genutzt. Der Marktführer unter den aktuellen Smartwatches ist die Apple Watch. Wie schlägt sich die Apple Watch beim Sport und Fitness im Test? Wir haben die Smartwatch ausführlich getestet.

Ich jogge an einem milden Sommerabend in Hamburg an der Alster. Ein Blick auf meine Apple Watch verrät mir: Um 19 Uhr sind es noch immer 28 Grad und der Puls ist über 160 gestiegen, obwohl ich erst 2,6 Kilometer zurückgelegt habe. Mein Tagesform ist nicht so gut. Die Smartwatch bestätigt das. Aufgrund der Fitness-Daten des Wearables entscheide ich: Heute laufe ich ein bisschen langsamer auf meiner Laufrunde durch Hamburg (Reisebericht). Eine weise Entscheidung, die sich positiv auf meine Gesundheit auswirkt, denn nach dem Laufen bin ich entspannt und fühle mich frisch. Mit der Apple Watch beim Sport und Fitness lassen sich nicht nur die Trainings aufzeichnen, man erhält auch Vitaldaten in Echtzeit und kann das Workout bei Bedarf anpassen. Auf Reisen und in Urlaub lässt sich die Smartwatch wunderbar nutzen, um hochintensives Intervalltraining oder Übungen mit dem eigenen Körpergewicht zu machen.

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Überblick: Was kann die Apple Watch beim Sport und Fitness?

  • die Apple Watch hat diverse Sensoren und Apps, um Workouts aufzuzeichnen und zu analysieren
  • die Smartwatch kann die Herzfrequenz direkt am Handgelenk aufzeichnen
  • in der Trainings-App sind zahlreiche Workouts vorinstalliert
  • zudem gibt es zahlreiche Drittanbieter-Apps zur Aufzeichnung von Aktivitäten
  • die Smartwatch kann Trainings aller gängigen Sportarten aufzeichnen
  • die Auswertung der Aktivitäten erfolgt über das iPhone
  • die Apple Watch beim Fitness und Sport kann auch ohne Smartphone genutzt werden
  • Vorteil: die Sport Watch besitzt eine EKG-Funktion und erstellt gegebenenfalls Warnungen vor gefährlichem Vorhhofflimmern (darf nicht zur Selbstdiagnose genutzt werden und ersetzt keinen Besuch beim Arzt)
  • Nachteil: bisher hat die Smartwatch noch kein Pulsoximeter, die Werte zur Sauerstoffsättigung werden lediglich geschätzt

Apple Watch günstig kaufen bei Amazon.de

Werbung

Angebot
Apple Watch Series 5 (GPS + Cellular, 44 mm) Edelstahlgehäuse - Milanaise Armband
  • GPS + Cellular (Unterstützte Anbieter: O2, Telekom and Vodafone)
AngebotBestseller Nr. 1
Apple Watch Series 5 (GPS + Cellular, 40 mm) Edelstahlgehäuse Gold - Milanaise Armband Gold
  • GPS + Cellular (Unterstützte Anbieter: O2, Telekom and Vodafone)
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Präzision der Messergebnisse: Apple Watch beim Sport und Fitness zum Tracking nutzen

Die Grundlage der meisten Smartwatch-Messergebnisse ist die Aufzeichnung der Herzfrequenz direkt am Handgelenk mithilfe des optischen Herzsensors. Wie präzise die Aktivitätsdaten während des Trainings oder auch generell im Alltag aufgezeichnet werden können, hängt sehr stark von der Präzision des optischen Herzensensors ab. Sicher spielen auch viele weitere Faktoren wie etwa die Daten des Gyrosensors oder der verwendeten Algorithmen eine bedeutende Rolle – ohne die aufgezeichnete Herzfrequenz weiß die Smartwatch vereinfacht gesagt aber nicht, wie stark ihr Träger in Wallung gekommen ist. Und hier macht die Apple Watch in der Variante Apple Watch Series 5 eine ausgesprochen gute Figur: Bei der Stiftung Warentest war sie in der Ausgabe 12/2019 mit einer Gesamtnote von 1,8 der Testsieger unter den Smartwatches. Die Tester haben hier insbesondere die Präzision des Gadgets gelobt.  Entsprechend kann man sich relativ sicher sein, wenn man die Apple Watch beim Fitness und Sport zum Tracking benutzt, dass man einigermaßen präzise Messdaten erhält – beste Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Auswertungs des Trainings.

Für viele wertvolle Inspirationen und Tipps folgt mir bei Instagram!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Für welche Sportarten ist die Apple Watch beim Training besonders gut geeignet?

Die Apple Watch wird erstaunlicherweise in vielen Sportuhren-Rankings nicht gelistet – ich verstehe nicht, warum. Da sich die Apple Watch beim Training für etliche Sportarten ausgezeichnet eignet und auch vom Hersteller als Gesundheits-Gadget mit zahlreichen Trainingsfunktionen beworben wird. Sportarten wie Joggen und Laufen, Fahrradfahren (Outdoor und Indoor), Schwimmen (Beckenschwimmen Indoor und Freiwasser Outdoor), Krafttraining, hochintensives Intervalltraining (HIIT), Crosstrainer, Stepper, Rudern, Surfen und SU P, Wandern, schnelles Gehen, Yoga, Pilates und Meditation („Körper und Geist“) nebst etlichen weiteren Fitness-Programmen können mit der Smartwatch aufgezeichnet werden. Viele Workouts lassen sich direkt mithilfe der integrierten Apple Watch Trainings App aufzeichnen und werden anschließend direkt in die Aktivitäten-App und Health App auf dem iPhone übertragen, in der sie in die Aktivitätenbilanz aufgenommen werden.

Apple Watch beim Sport und Fitness: Im Schwimm-Training hat man Zeit, zurückgelegte Distanz und Kalorien immer im Blick. Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple Watch beim Sport und Fitness: Im Schwimm-Training hat man Zeit, zurückgelegte Distanz und Kalorien immer im Blick. Foto: Sascha Tegtmeyer

Je nach Einsatzgebiet und Sportart lässt sich die Apple Watch beim Sport und Fitness auf unterschiedliche Weise nutzen. Für die meisten Sportarten macht es Sinn, sich eine Drittanbieter-App zu installieren. Auf der anderen Seite lässt sich auch die Trainings-App verwenden. Wir haben Dir wichtige Infos zu den gängigsten Sportarten der Apple Watch zusammengestellt. 

Apple Watch beim Joggen und Laufen

Insbesondere habe ich mit der Apple Watch beim Joggen und Laufen sehr gute Erfahrungen gemacht. Zum einen kann man die Smartwatch einfach mit der integrierten Aktivitäten-App nutzen, sein iPhone zu Hause lassen und per GPS beim Laufen im Freien Distanz- und Aktivitätsdaten präzise aufzeichnen. Ich kann damit die verstrichene Zeit beim Joggen, die zurückgelegten Kilometer, verbrauchten Kalorien, Höhenmeter und die durchschnittliche Pace Zeit/Kilometer, Schrittlänge, Schrittanzahl pro Minute, maximale und durchschnittliche Herzfrequenz sowie den Flüssigkeitsbedarf erkennen. Ich verwende seit Jahr und Tag eine Lauf-App – in meinem Fall Runtastic – mit der ich meine gesamten sportlichen Aktivitäten wie Laufen und Joggen, Crosstraining (Ellipsentrainer), Krafttraining, Stand Up Paddling und Fahrradfahren aufzeichne. Ich benutze das Programm bereits seit 2011 und habe somit über neun Jahre Statistiken über meine sportlichen Aktivitäten und die Entwicklung meiner Fitness in der App gesammelt. Ich kann darin genau sehen, wie viele Kilometer ich pro Monat und pro Jahr zurückgelegt habe, wie viele Kalorien ich verbraucht habe und wie sich meine Fitness im Laufe der Zeit verändert hat – in meinem Falle verbessert.   

Schwimmen mit der Apple Watch

Beim Schwimmen mit der Apple Watch benutze ich die integrierte Trainings-App, da sie für diese Sportart bessere Ergebnisse liefert als Runtastic. Indoor muss man beim Beckenschwimmen die Länge des Beckens eingeben, damit die Smartwatch die Distanz präzise über die Sensoren messen kann. Ich habe schon so manches Mal die Länge des Beckens beim Bademeister erfragt. Das ist nur indoor notwendig. Die Smartwatch verwendet nämlich outdoor das integrierte GPS, um die exakte Strecke beim Schwimmen im Freien aufzuzeichnen. Zudem gibt es zahlreiche Drittanbieter-Apps, die man nach Bedarf beim Schwimmen mit der Apple Watch nutzen kann. Dazu zählen etwa MySwimPro, die bei der Aufzeichnung von Schwimmaktivitäten beste Ergebnisse liefern.  

Fahrradfahren mit der Apple Watch

Die Apple Watch beim Sport und Fitness zeichnet natürlich auch das Fahrradfahren auf. Beim Biken hat man häufig auch sein Smartphone dabei und kann mit einer entsprechenden App natürlich auch die Fahrstrecke aufzeichnen. Um jedoch die Herzfrequenz zu tracken, benötigt man auch beim Radfahren die Apple Watch. Strecke, Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit und verbrauchte Kalorien werden problemlos aufgezeichnet. Ich zeichne meine Fahrradaktivitäten mit Runtastic auf, da ich nicht so oft mit dem Mountain Bike unterwegs bin und mir die gewonnen Daten genügen. Im App Store gibt es jedoch auch zahlreiche weitere Drittanbieter-Apps, mit denen man seine Fahrradtouren präziser aufzeichnen kann. Wer jedoch als ambitionierter Rennradfahrer unterwegs ist, sollte eventuell auf eine andere Sportuhr wie die Garmin Fenix 6 oder die Suunto 7 zurückgreifen, da diese beim Fahrradfahren noch präzisere Daten zur Trittfrequenz und ähnlichem erheben. Alternativ gibt es für die Apple Watch auch optionale, externe Trittfrequenzsensoren von Drittanbietern.

Mit der Apple Watch Yoga, Pilates und Meditationen tracken

Natürlich lassen sich auch mit der Apple Watch Yoga, Pilates und Meditation aufzeichnen. Diese Trainings sind sogar in der vorinstallierten Trainings App vorhanden. Insbesondere gibt es jedoch auch eine Fülle an Drittanbieter-Apps, die Ihr nutzen könnt, um noch mehr aus Euren Übungen zu machen. Bei Meditation steht der Timer im Vordergrund, während bei Yoga und Pilates die korrekte Ausführung der Übungen bei vielen Apple Watch Apps präzise angezeigt wird. Meditationsübungen können in der Health App als Achtsamkeitsminuten gelogged werden.

Hochintensives Intervalltraining (HIIT) und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht

Sehr gut funktionieren auch hochintensives Intervalltraining und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, die sich mit der Apple Watch aufzeichnen lassen. So gibt es beispielsweise das Trainingsprogramm Seven Minutes, Freeletics oder Runtastic Training, mit denen sich auf der Apple Watch hochintensive Intervalltrainings und Trainings mit dem eigenen Körpergewicht aufzeichnen lassen. Ich mache HIIT und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht vor allem im Urlaub, wenn ich keine Gewichte zur Verfügung habe.

Regeneration durch Atemübungen

Vor nach dem Training kann man mit der Apple Watch wunderbar Atemübungen machen, die die Leistung beim Sport und Fitness mit Sicherheit noch verbessern können. Im Laufe des Tages weist die Smartwatch häufiger darauf hin, an das korrekte Atmen zu denken. Wer seinen Stress reduzieren möchte oder seine Zellen optimal mit Sauerstoff vor dem Sport versorgen will, kann auch explizit einige Minuten Atemübungen durchführen. 

Passende Sportarmbänder für die Apple Watch beim Training findest Du bei Amazon.de

Werbung*

Bestseller Nr. 1
Apple Watch (44mm) Sport Loop, Eisengrau
  • Das Sport Loop ist weich, atmungsaktiv und leicht.
Bestseller Nr. 2
Apple Watch (44 mm) Sport Loop, Neonlimette
  • Das Sport Loop ist weich, atmungsaktiv und leicht.
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Apple Watch (40mm) Sport Loop, (PRODUCT)RED
  • Das Sport Loop ist weich, atmungsaktiv und leicht.
Bestseller Nr. 6
Apple Watch (40 mm) Sport Loop, Surfblau
  • Das Sport Loop ist weich, atmungsaktiv und leicht.
Bestseller Nr. 7
Apple Watch (40 mm) Sport Loop, Neonlimette
  • Das Sport Loop ist weich, atmungsaktiv und leicht.

Die besten Trainings-Apps für die Apple Watch beim Sport und Fitness

Erfreulicherweise ist eine der besten Trainings Apps für die Apple Watch beim Sport und Fitness direkt integriert. Wer sich keine allzu große Mühe machen will und mit einfachen Messwerten zufrieden ist, kann die integrierte Trainings App für alle Aufzeichnungen nutzen. Einstellungen für mehrere Dutzend unterschiedliche Sportarten stehen zur Verfügung. Wer insbesondere beim Indoor-Sport jedoch präzisere Werte haben möchte, sollte auf eine Drittanbieter-App wie etwa Runtastic, Strava, Joggen Laufen Walken Goals, Nike Run Club, Runkeeper, Freeletics, Daily Yoga, Gymondo, 30 Tage Fitness zu Hause oder Frauen Fitness zum Abnehmen zurückgreifen, die sich auf die jeweilige Sportart oder Sport im Allgemeinen spezialisiert hat. Mittlerweile gibt es eine Fülle an Allrounder-Sport-Apps, die die Nutzer auf der Apple Watch und auf dem iPhone verwenden können, um ihre Aktivitäten zuverlässig aufzuzeichnen und auszuwerten. Bei der Auswahl der App würde ich empfehlen, mehrere Apps auszuprobieren und sich an den Bewertungen durch andere Nutzer zu orientieren. Denn wenn man erst einmal angefangen hat, seine Workouts mit einer bestimmten App aufzuzeichnen, ist es häufig nicht so einfach, zu einem anderen Programm zu wechseln und bestehende Trainings zu importieren bzw. aus der alten App zu exportieren. 

Mit der Apple Watch Sport im Urlaub machen

Wer im Urlaub mit der Apple Watch Sport und Fitness macht, kann schnell seine Ringe schließen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Wer im Urlaub mit der Apple Watch Sport und Fitness macht, kann schnell seine Ringe schließen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Im Urlaub und auf Reisen nutze ich die Apple Watch ebenfalls, um meine sportlichen Aktivitäten aufzuzeichnen. Beim Joggen nutze ich sie ganz normal wie Zuhause mit Runtastic, um meine Läufe im Urlaub aufzuzeichnen. Zusätzlich kann man etwa das intengrierte Workout „Gehen“ nutzen, um seine Entdeckungstouren aufzuzeichnen und seine Schritte und Kilometer, die man bei Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten zurückgelegt hat, tracken. Da an vielen Reisezielen nicht unbedingt ein Fitness Center vorhanden ist, nutze ich die Smartwatch im Urlaub häufig für Hochintensives Intervalltraining und Training mit dem eigenen Körpergewicht, um das Krafttraining im Fitness Center zumindest teilweise zu kompensieren. Apps wie Seven Minutes oder Freeletics machen es leicht, im Urlaub ein Training zu machen, das ähnliche Effekte wie das Krafttraining im Fitnessstudio hat.

Nachteile der Apple Watch beim Sport und Fitness

Der Nachteil der Apple Watch beim Sport und Fitness besteht allen voran darin, dass die Smartwatch bis zur Apple Watch Series 5 noch kein Pulsoximeter besitzt. Die Aufzeichnung der Sauerstoffsättigung wird lediglich geschätzt. Es gibt hier also noch keine präzisen Daten. Auch die Auswertung der Daten in der Aktivitäten-App und in der Health App könnten noch etwas umfassender und übersichtlicher sein. Ansonsten wird die Apple Watch Series 5 zu den ambitioniertesten und präzisesten Sportuhren gezählt.

Meine wichtigsten Sportuhren- und Smartwatch-Tests im Überblick

Mittlerweile gibt es unzählige Sportuhren und Smartwatches von zahlreichen etablierten Herstellern wie Apple, Garmin, Polar, Samsung und Suunto, die sowohl im Alltag als auch als Urlaubs-Gadget unheimlich nützlich sind. Regelmäßig gibt es Updates, neue Baureihen und viele Innovationen bei den Uhren. Die Produzenten haben viele hochwertige und ausgereifte Wearables, Pulsuhren, Fitness Trackern und Armbanduhren mit den aktuellen Sportuhren-Funktionen auf dem Markt. Für jede Vorliebe ist die perfekte Uhr dabei. Egal ob Outdoor-Uhren, Uhren für die Reise oder Fitness-Smartwatches, finden Träger das passende Modell. Wir haben bereits viele Modelle getestet. Dazu zählen etwa die Apple Watch wie die Apple Watch Series 4 (Test) und Apple Watch Series 5 (Test), die ich im Laufe der Jahre besonders ausführlich getestet habe – etwa beim Sport und FitnessJoggen und Laufen, beim Surfen und SUP, beim Schwimmen im Salzwasser, auf Reisen, beim Sport und beim Ski fahren. Diverse Garmin-Modelle wie die habe ich ebenfalls gecheckt. Von Suunto habe ich die Suunto 9 Baro (Test), die Suunto Spartan Sport Wrist HR (Test), die Suunto 3 (Test) und die Suunto 7 (Test) ausprobiert. Und vom Hersteller Polar die Polar Grit X (Test) und die Polar Unite (Test). Auch Samsung-Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Test) und die Samsung Galaxy Watch (Test) habe ich getestet. Die Ergebnisse habe ich in meinem großen Sportuhren-Test 2020 zusammengefasst. Als Alternative zur typischen Sport Watch kann man meiner Meinung nach auch eine mechanische Armbanduhr wie die Citizen Eco Drive Titanium (Test) in Kombination mit einem Fitness-Armband tragen. Insbesondere Taucheruhren sind optisch ansprechende, mechanische Armbanduhren, die gut um ein digitales Fitness-Armband ergänzt werden können. Zukünftig dürften noch viele weitere der besten Sportuhren und Smartwatches auf Reisen und Zuhause hinzukommen, die ich ausführlich checken werde. Wer sich intensiver für Sportuhren und Smartwatches interessiert, kann sich über die wichtigsten Fachbegriffe in meinem Sportuhren-Wiki informieren. 

+++ Folge uns jetzt auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok+++

Video: Apple Watch beim Training im Test

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FAQs – Apple Watch beim Sport und Fitness: die wichtigsten Fragen rund um die Smartwatch beim Training

Kann ich mit der Apple Watch 5 Schwimmen?

Ja, Du kannst grundsätzlich mit der Apple Watch Series 3, Apple Watch Series 4 und Apple Watch Series 5 schwimmen, baden, schnorcheln, duschen und Hände waschen. Die Smartwatch sollte jedoch nicht mit Seife oder ähnlichen Substanzen in Kontakt kommen. Auf der Smartwatch sind die Trainings für Beckenschwimmen (Indoor) und Schwimmen im Freiwasser (Outdoor) vorinstalliert. Du kannst damit deine Zeit, Bahnen, Strecke und verbrauchten Kalorien aufzeichnen. Somit eignen sich die Vorgängermodelle und die Apple Watch 5 zum Schwimmen.

Wie misst Apple Watch trainieren?

Die Apple Watch misst das Training anhand der eingebauten Sensoren – mithilfe des optischen Herzsensors die Herzfrequenz, Distanzen per GPS und Bewegungsabläufe mit dem Gyrosensor und Näherungssensor. Höhenunterschiede können mit dem barometrischen Höhenmesser bestimmt werden. Mithilfe der Sensordaten und Algorithmen misst die Apple Watch das Training.

Was kann die Apple Watch Sport?

Eine explizit gelistete Apple Watch Sport findet sich im Apple Store nicht mehr. Eine Apple Watch Sport der früheren Uhrengenerationen hatte grundsätzlich den gleichen Formfaktor und die gleichen Funktionen wie alle anderen Modelle der jeweiligen Serie. Zur Apple Watch Sport wird die Smartwatch im Grunde durch das entsprechende strapazierfähige und atmungsaktive Sportarmband oder Sport Loop, das die Uhr zu einem idealen Begleiter beim Training macht. Zudem gibt es eine Apple Watch Nike, die sich ebenfalls an Fitness-affine Träger richtet.

Wie lange hält der Akku der Apple Watch 5?

Die Batterielaufzeit des Apple Watch Akkus hängt grundsätzlich von der Intensität der Nutzung und den vom Träger an der Smartwatch vorgenommenen Einstellung – wie etwa der Bildschirmhelligkeit – ab. Der Akku der Apple Watch 5 hält bei durchschnittlicher Nutzung um die 18 Stunden, also für die Nutzung an einem Tag. Über Nacht wird die Smartwatch dann wieder aufgeladen.

Fazit – Apple Watch beim Sport und Fitness: ultimative Sportuhr beim Training?

Ich mache bereits seit 2015 Sport mit der Apple Watch und habe die Uhr in allen erdenklichem Situationen getestet. Von der ersten Version bis zur Apple Watch Series 5 hat der Hersteller in nur vier Jahren einen echten Quantensprung geschafft, der sich sowohl durch die Weiterentwicklung der Hardware als auch der Software abbildet. Insbesondere die Aufzeichnung der Herzfrequenz direkt am Handgelenk mit dem optischen Herzsensor ist nachgewiesenermaßen erfreulich präzise und ermöglicht tiefe Einblicke in die eigene Gesundheit (sollte nicht zur Eigendiagnose dienen und ersetzt nicht den Gang zum Arzt). Die Smartwatch ist dennoch das ultimative Gesundheits-Gadget, das für alle Sportler und Fitness Fans erste Wahl ist. Ich zeichne meine Trainings regelmäßig mit der Apple Watch auf und bekomme somit ein ausführliches Gesamtbild über meine sportlichen Leistungen. Und wenn es mal nicht so gut läuft mit der Tagesform wie etwa an einem warmen Sommerabend beim Joggen, unterstützt die Smartwatch dabei, die Pace entsprechend anzupassen. Wer seine Daten, die er mit der Apple Watch gewonnen hat, richtig analysiert und interpretiert, kann beim Training mithilfe der Smartwatch kräftige Fortschritte machen. Die Apple Watch beim Sport und Fitness ist somit durchweg empfehlenswert und wird sich mit Sicherheit in den kommenden Hardware-Versionen und Software Updates von watchOS noch weiter verbessern.  

b9df3d1fb8e34560a00a7ed91ff35b91

Verwendet Ihr eine Apple Watch auf Reisen? Teilt Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 20.09.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x