Menü

Tauchen auf Mallorca: Tauchbasis Marbalear im Edel-Yachthafen Port Adriano

Tauchen auf Mallorca: Am El Torro Felsen ist ganz schön was los unter Wasser!

Kaum sind wir aus dem Hafen heraus, steuern wir auch schon auf die Insel El Toro mit dem Leuchturm im Meeresschutzgebiet zu, unserem heutigen Tauchplatz. Zusammen mit dem Tauchen an der Isla Dragonera bei San Telmo gehört dieser Spot wohl zu den besten Tauchplätzen auf Mallorca. Knapp zehn Minuten dauert die Überfahrt bei einem ganz anständigen Wellengang. Also schnell ab ins Wasser, denn dort ist es ruhiger: Wir tauchen ab, lassen uns zuerst auf das Riffdach sinken und von dort aus an der Riffkante hinab bis auf 30 Meter Tiefe.

Mit dem, was ich unter der Wasseroberfläche sehe, habe ich nicht gerechnet: Absolut beeindruckend, alles ist voller Fische! So viele Unterwasserlebewesen sieht man im Mittelmeer doch äußerst selten, zumindest auf einen Haufen nicht. Zuletzt hatte ich so viel Fisch beim Tauchen an der Zenobia auf Zypern gesehen. Offensichtlich hat sich das Fischereiverbot in den Naturschutzgebieten bewährt, und Anfang Oktober ist definitiv einer der besten Monate, um auf Mallorca zu tauchen. Das Wasser ist noch schön warm, und wir liegen in unseren Halbtrockenanzügen perfekt austariert wie Zuschauer im Wasser. Auf unserer Tour sehen wir zahlreiche große Zackenbarsche, ein halbes Dutzend Muränen in allen Größenordnungen und einen riesigen Schwarm von einigen hundert Barrakudas, der weder Scheu noch Distanz kennt und im Abstand von weniger als einem Meter an unseren Köpfen vorbeischwimmt.


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de! – Werbeanzeigen –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern! Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!
ir?t=justwande 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B0774R62YJq? encoding=UTF8&ASIN=B0746P7BDV&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=justwande 21&language=de DEq? encoding=UTF8&ASIN=B0774R62YJ&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=justwande 21&language=de DEir?t=justwande 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B0774R62YJir?t=justwande 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B0746P7BDVir?t=justwande 21&l=li3&o=3&a=B07BF9GHJGir?t=justwande 21&l=li3&o=3&a=B01COZ2H36q? encoding=UTF8&ASIN=B01N423NBO&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=justwande 21&language=de DEir?t=justwande 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B01N423NBO


So nah bin ich Barrakudas noch nie gekommen. „Wow“, sagt Jandro nach dem Tauchgang, „das war einer meiner besten Tauchgänge des Jahres, haben wir ein Glück!“ Dem kann ich nur zustimmen: Das war auch eine meiner besten Unterwasser-Touren in diesem Jahr. Deshalb wird mir auch klar: Superlative an Land, die selbst erfahrene Taucher zum Staunen bringen, sind die eine Sache, überwältigende Überraschungsmomente am Riff allerdings nochmal ganz andere. Genau so muss Tauchen auf Mallorca sein!

Die Islas Malgrats vor Santa Ponsa auf Mallorca. Foto: Sascha Tegtmeyer

Die Islas Malgrats vor Santa Ponsa auf Mallorca. Foto: Sascha Tegtmeyer

Video: Tauchen auf Mallorca am Tauchplatz Isla del Toro 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieblings-Tauchplatz von Tauchbasis-Inhaber Óscar Espinasa

“Mein absoluter Favorit ist Spotdive 3 vor Isla del Toro – einer der beliebtesten Tauchplätze auf Mallorca. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können das glasklare Wasser des Meereschutzgebiets vom Spot 3 genießen. Jeder Tauchgang ist unterschiedlich und etwas ganz Besonderes, denn in diesem Gebiet leben viele verschiedene Arten: Zackenbarsche, Kraken, Muränen und Barrakudas. Ein Ort, an den alle gerne wiederkommen.

Tauchen auf Mallorca: Basisprofil von Marbalear

Lage

Zentral gelegen im Yachthafen Port Adriano im Südwesten der Insel.

Kontakt

www.marbalear.com

Ausbildung

Nach PADI vom OWD bis zum Instructor sowie technisches Tauchen nach I.A.N.T.D.

Bestimmungen

Brevet, Logbuch und tauchärztliches Attest müssen beim Check-in gezeigt werden.

Tauchgänge

Tauchtouren finden im Buddyteam oder in Kleinstgruppen mit Guide statt. Abfahrten finden in der Hauptsaison mehrmals täglich statt. Insgesamt steuert die Basis 30 Spots entlang der Südküste Mallorcas an.

Tauchboote

Mit den beiden speziell fürs Tauchen umgebauten Zodiacs sind die Spots innerhalb weniger Minuten erreichbar.

Equipment

Moderne Komplettaussrüstungen von Aqua Lung (24 Euro/Tag). Getaucht wird mit Stahlflaschen. Ein Tauchgang kostet ab 36 Euro, Tauchausflug mit zwei Tauchgängen ab 70 Euro.

Was gibt’s zu sehen?

Marbalear befindet sich an den Meeresschutzgebieten von El Toro und Malgrats, die für ihren vielfältigen Artenreichtum bekannt sind. Abwechslungsreiche, mittelmeertypische Unterwasserlandschaft mit Felsen, Höhlen, Wracks und Seegraswiesen, in der sich Zackenbarsche, Muränen, Kraken und Barrakudas tummeln.

Wer fühlt sich hier wohl?

Die Basis bietet den Tauchern einen Fullservice und perfekte Organisation vom Einchecken bis zum Briefing. Entspanntes Tauchen auf Mallorca ist also sichergestellt! Während des gesamten Aufenthalts steht dem Kunden ein Tauchlehrer oder Guide zur Seite. Jeder, der es komfortabel mag und durch ein wenig Luxus nicht abgeschreckt ist, fühlt sich hier pudelwohl.

So schön ist Mallorca: Die Bucht von Cala Fornells gehört zu den schönsten Buchten auf Mallorca. Foto: Sascha Tegtmeyer

So schön ist Mallorca: Die Bucht von Cala Fornells gehört zu den schönsten Buchten auf Mallorca. Foto: Sascha Tegtmeyer

Reisetipps Mallorca: Tauchen und Meer!

Essen auf Mallorca

Die mallorquinische Küche ist ein regionaler Ableger der spanischen Mittelmeer-Küche und insgesamt etwas deftiger. Neben mediterranem Gemüse sind Fisch-, Fleisch- und Gemüse-Eintöpfe sowie kräftige Suppen typisch für Mallorca. Beliebtes Gebäck: Ensaïmada – unbedingt probieren!

Anreise nach Mallorca

Direktflüge auf die Mittelmeerinsel gibt es ab allen großen deutschen Airports mit vielen bekannten Airlines wie Eurowings, RyanAir, Condor, Germania, Lufthansa und EasyJet.

Gesundheit beim Tauchen

Um Euch gesundheitlich auf der Insel zu orientieren, müsst Ihr nicht zwingend Spanisch sprechen. Denn auf Mallorca haben sich zahlreiche deutsche Ärzte mit einer eigenen Praxis niedergelassen. Für Taucher wichtig: Die Basen verfügen über ein mobiles Druckkammerzentrum, das 24 Stunden am Tag in Bereitschaft ist.

Ausflugstipps auf Mallorca

Mallorca ist nicht ohne Grund das beliebteste Reiseziel der Deutschen: Der Südwesten der Insel ist touristisch sehr gut erschlossen. In den Urlaubsorten herrscht reges Treiben mit vielen Restaurants und Shopping-Möglichkeiten. Selbstverständlich lohnt es sich auch, den Rest der Insel zu erkunden: Ganz im Westen liegt das kleine Dorf San Telmo und der Naturschutzpark rund um die Isla Dragonera – ein Must-see! Der bergige Westen bietet urige Bergdörfer. Besonders sehenswert ist die Stadt Sóller mit dem dazugehörigen Hafen Port de Sóller. Die lebhafte Metropole Palma ist ebenfalls stets einen Besuch wert. Ganz im Osten sollte man die Höhlen von Porto Christo besuchen, und eine der zahllosen malerischen Buchten mit türkisem Wasser zu einem kleinen Badestopp nutzen.

Wohnen auf Mallorca

Im Südwesten Mallorcas gibt es zahllose einfache bis gehobene Hotels mit günstiger Übernachtungsmöglichkeit bis zum Premium-Haus mit All-inclusive-Versorgung. Neben dem reichhaltigen Hotelangebot bietet es sich in der Region auch an, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zu mieten. Vom Einzimmerapartment bis zum kompletten Haus mit Pool für zehn oder mehr Personen ist für jeden Anspruch etwas dabei. Aus den umliegenden Ortschaften Santa Ponsa, Paguera und Palmanova ist die Marbalear-Tauchbasis innerhalb von wenigen Minuten erreichbar. Port d’Andratx ist etwas gehobener und schicker. Hier gibt es zahlreiche sehr gute Restaurants und Bars.

b1189d75f3eb47a388ffb6809cb6a369
0 0 vote
Bewertung

Seiten: 1 2

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.