Menü

Reisebericht aus Koh Samui: Die große, wilde Insel im Golf von Thailand

Tauchen auf Koh Samui: Altbekannter Tauchplatz Sail Rock

Unterwasser bietet sich das Bild der letzten Wochen: Wir haben hier im Golf aufragende, schön bewachsene und bunte Felsen rund um die Rocks und Pinnacles, aber insgesamt doch deutlich weniger Korallen als drüben am Indischen Ozean. Insgesamt gibt es vier Fisch, wobei es natürlich wie üblich so ist, dass die größeren Schwärme dort stehen, wo mehr Strömung ist. Und zwischen den Felsen verstecken sich zahlreiche Kleintiere wie Schnecken, viele baby Muränen und Krebse. Anemonen mit den entsprechenden Anemonenfischen sind allgegenwärtig. Immer wieder bewundernswert ist die enorme Zahl an Makrelen, Thunfischen und Barrakudas. Nur einer lässt sich wieder nicht blicken: Kein Walhai weit und breit. Und auch sonst sind diesmal keine Haie weit und breit. „Mach Dir nichts drauß“, weiß Tauchlehrer Günter zu berichten, „bei mir hat es ein paar 100 Tauchgänge lang gedauert, bis ich den ersten gesehen habe. Das ist einfach glücksache!“ Recht hat er – und deshalb bin ich auch nicht übermäßig traurig, keinen erwischt zu haben. Denn das ist allemal Grund genug, bald wieder auf die nächste große Reise zu starten!

Wer auf Koh Samui tauchen will, bricht häufig in Richtung Koh Tao auf. Foto: Sascha Tegtmeyer Koh Lipe, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Thailand, Trauminsel, Strand, Reise, Urlaub, Backpacking, Wanderlust, Tauchen, Surfen, SUP, Stand Up Paddling, Phuket, Krabi, Andamanensee, Südostasien, Umwelt, Natur, Regenwald, Dschungel, Weltreise, Thailandurlaub, Beste Reisezeit Thailand, Winterurlaub, Wo ist es im Winter warm, Golf von Thailand

Wer auf Koh Samui tauchen will, bricht häufig in Richtung Koh Tao auf. Foto: Sascha Tegtmeyer

Mein finaler Tauchtag mit den Easy Divers ist noch einmal richtig gut: Eine Tagestour mit drei Tauchgängen und viel Fisch, spannenden Tauchplätzen, einer richtig netten Truppe und gutem Essen auf der Sea Star der Easy Divers. Ein rundum gelungener Tag!

Wer auf Koh Samui tauchen will, bricht häufig in Richtung Koh Tao auf. Foto: Sascha Tegtmeyer Koh Lipe, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Thailand, Trauminsel, Strand, Reise, Urlaub, Backpacking, Wanderlust, Tauchen, Surfen, SUP, Stand Up Paddling, Phuket, Krabi, Andamanensee, Südostasien, Umwelt, Natur, Regenwald, Dschungel, Weltreise, Thailandurlaub, Beste Reisezeit Thailand, Winterurlaub, Wo ist es im Winter warm, Golf von Thailand

Wer auf Koh Samui tauchen will, bricht häufig in Richtung Koh Tao auf. Foto: Sascha Tegtmeyer

Thailand-Reise: Abtauchen in eine fremde Welt

Nach über vier Wochen in Thailand ist es natürlich Zeit für ein kleines Fazit: Man könnte meinen, dass nach knapp einem Monat und fast 30 Tauchgängen dann auch mal gut ist – aber nein, genau das Gegenteil ist der Fall! Die Tauchplätze in Thailand sind sehr gut. Ich habe vor meiner Reise gehört, dass Thailand den wirklich großen Top Spots der Welt hinterherhinkt. Das mag sein, wenn es um die Dichte an Großfisch und die Üppigkeit der Korallengärten geht – und die Unterwasserwelt kämpft mit den Folgen von Fischerei und Raubbau am Meer. In den Auslagen der Restaurants finden sich häufiger seltene Meerestiere wie Haie, sodass einem Meeresliebhaber das ein oder andere Mal das Herz blutet. Wie überall gibt es in Thailand Menschen, die das Meer schützen wollen und solche, die es ausbeuten.

Koh Samui aus der Luft: Ein gelungener Abschluss meiner Thailand-Reise. Foto: Sascha Tegtmeyer Koh Lipe, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Thailand, Trauminsel, Strand, Reise, Urlaub, Backpacking, Wanderlust, Tauchen, Surfen, SUP, Stand Up Paddling, Phuket, Krabi, Andamanensee, Südostasien, Umwelt, Natur, Regenwald, Dschungel, Weltreise, Thailandurlaub, Beste Reisezeit Thailand, Winterurlaub, Wo ist es im Winter warm, Golf von Thailand

Koh Samui aus der Luft: Ein gelungener Abschluss meiner Thailand-Reise. Foto: Sascha Tegtmeyer

Aber der Vergleich von Tauchzielen weltweit ist häufig, wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Das fängt im Kleinen an, wenn der Guide unter Wasser euphorisch wird, weil er einen Blaupunktrochen entdeckt – und andernorts auf der Welt gibt es hundert Stück an jedem Tauchplatz. Im Großen ist es doch so, dass die Vielfalt entscheidet und das Gesamtpaket auf einer Reise stimmen muss – über und unter Wasser – und das stimmt in Thailand absolut. Wer sich auf das Land, die Menschen und die Kultur einlässt, hat eine weitere Komponente, die neben dem Tauchen noch mitentscheidend ist. Wer sich auf die Mentalität des Landes einlässt, sich mit offenen Augen umsieht und seine Freude an der Vielfalt hat, wird Thailand lieben – unterhalb und oberhalb der Meeresspiegels.

2c73563b0b1e45ef8d2d24338abbff2d

Video: Schnelle Inseltour über Koh Samui
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seiten: 1 2

About Author

Moin, ich bin Sascha! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber berichte. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer: USA, Thailand und Malediven.