Rückenschmerzen beim Fliegen: Was hilft wirklich gegen Rückenprobleme über den Wolken?

Rückenprobleme im Flugzeug können eine echte Plage sein – wir haben eine Physiotherapeutin gefragt, was man dagegen tun kann!

Rückenschmerzen beim Fliegen: Damit die Reise nicht zur Tortur wird, haben wir ein paar wertvolle Tipps für Euch! Foto: Pexels
Rückenschmerzen beim Fliegen: Damit die Reise nicht zur Tortur wird, haben wir ein paar wertvolle Tipps für Euch! Foto: Pexels

[enthält unbezahlte Werbung] Eines der größten Probleme im Flugzeug sind Rückenschmerzen während des langen und beengten Sitzens. Besonders auf Langstreckenflügen können Rückenprobleme die stundenlange Reise zu einer richtigen Tortur machen. Denn wer kennt das nicht: Egal wie man sich dreht und wendet, bereits nach einigen Minuten im engen Flugzeugsitz entstehen die ersten Schmerzen im unteren Rücken. Wie könnt Ihr vorbeugen und was könnt Ihr während des Flugs tun? Wir von Just Wanderlust haben uns einmal bei einer Physiotherapie-Expertin umgehört und gecheckt, was gegen Rückenschmerzen beim Fliegen wirklich hilft.

- Werbeanzeige -

Schmerz lass nach: Das Flugzeug ist kaum in der Luft und schon schmerzt das Gesäß im engen Flugzeugsitz. Die Reise in den Urlaub beginnt mit einem Rücken, der weh tut. Besonders der untere Rücken und die Schultern sind bei vielen Flugreisenden ganz schnell betroffen. Denn zumindest gefühlt werden Flugzeugsitze immer enger und unbequemer. Man fragt sich: Für Personen mit welcher Statur sind diese engen Flugzeugplätze überhaupt gemacht? Die Knie stoßen vorne an und die Hüften drücken rechts und links schon gegen die Lehnen. Und einige Airlines verfolgen Pläne, die Sitze noch unbequemer zu machen, um noch mehr Passagiere in die Jets zu bekommen. Für den Rücken ist das jedenfalls eine Katastrophe. Wir haben uns deshalb gefragt: Was kann man tun, um Rückenprobleme im Flugzeug zu bekämpfen und die Reise etwas angenehmer zu gestalten.


Hochwertige und preiswerte Produkte für bequemeres Sitzen und angenehmeres Fliegen findet Ihr bei Amazon.de! Werbeanzeigen

Ihr kämpft beim Fliegen (und Zuhause) regelmäßig mit Rückenschmerzen? Wir haben ein paar Produktempfehlungen für Euch, die hoffentlich ein bisschen Helfen können. Wir von Just Wanderlust kennen selbst die Rückenschmerzen-Problematik und verwenden deshalb selbst viele der Produkte. Jetzt hier klicken und Rücken-Produkte bei Amazon.de entdecken! 


Bereits nach Minuten möchte man sich drehen und wenden, weil der Rücken sich verspannt und die ersten Taubheitsgefühle auftreten. Viel Platz zum Bewegen gibt es nicht: Nur wenige Zentimeter entfernt sitzt nämlich schon der Nebenmann. Ein perfekter Start in den wohlverdienten Urlaub ist das nicht gerade!

Manche Airlines scheinen das Sitzen im Flugzeug so unbequem wie möglich machen zu wollen. Deshalb sind Rückenschmerzen beim Fliegen eher die Regel als die Ausnahme. Was kann man also tun, wenn der Rücken im Flugzeug wehtut und spannt? Besonders auf Langstreckenflügen, aber auch auf der Kurzstrecke gibt es einige Tipps und Tricks, wie man das Reisen für seinen Rücken angenehmer gestalten kann.

Wer beim Fliegen keine Rückenschmerzen hat, kann ungestört den Ausblick genießen. Foto: Pexels
Wer beim Fliegen keine Rückenschmerzen hat, kann ungestört den Ausblick genießen. Foto: Pexels

Tipps von der Physiotherapeutin: Das hilft wirklich gegen Rückenschmerzen beim Fliegen

Was wirklich gegen Rückenprobleme beim Fliegen hilft, weiß Physiotherapeutin Luisa Praetorius von der Physiotherapie am Hafen in Timmendorfer Strand. Die Tipps der erfahrenen Therapeutin klingen erstmal wenig aufbauen: „Auf keinen Fall Schlafen!“ rät die Krankengymnastin aus Scharbeutz an der Ostsee. Aber ist das wirklich umsetzbar auf einem zwölfstündigen Langstreckenflug? „Die goldene Regel gegen Rückenschmerzen beim Fliegen heißt Bewegung!“ weiß Praetorius. Wer etwas gegen die verspannte Muskulatur tun möchte, sollte mit seinem Becken kreisen und den Schulter kreisen. Zudem mache es Sinn, sich Beinfreiheit zu verschaffen. Das könnt Ihr tun, indem Ihr während des Flugs aufsteht und umhergeht. Oder Ihr bucht Euch direkt einen Platz am Notausgang. Der ist zwar häufig um einige Euros teurer und es werden Englischkenntnisse vorausgesetzt, aber das Geld ist gut investiert: Euer Rücken wird es Euch danken!

„Nach Möglichkeit sollten Reisende die Lehne nach Hinten kippen, wenn sie Probleme im oberen Rücken haben“, betont Luisa Praetorius. Für den unteren Rücken helfen Lendenlordosestützen. Einige Sitze im Flugzeug sind mit diesen Features bereits ausgestattet. Falls Ihr euch nicht sicher seid, ob eure Airline diese Zusatzausstattung anbietet, könnt Ihr euch ein Lordosekissen auch selbst als Unterlage mitbringen (Partnerlink zum Produkt auf Amazon.de: http://amzn.to/2h3lnj0) oder andernfalls auch bequem am Körper tragen (Partnerlink zum Produkt auf Amazon.de: http://amzn.to/2h6POok). Besonders bei Hexenschuss und Bandscheibenvorfällen sind diese Produkte gut geeignet, um euren Rücken beim Flug zu unterstützen. Natürlich können die Rückenbeschwerden im Einzelfall variieren und Ihr solltet unbedingt vor dem Flug einen Arzt konsultieren, der auf eure individuellen Rückenprobleme eingehen kann.

Seite 2: Entdeckt unsere 4 wichtigen Experten-Tipps gegen Rückenschmerzen beim Fliegen im Überblick

Werbeanzeigen

1
Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
neueste älteste meiste Bewertungen