Reisebericht aus Koh Lipe: Kleine Trauminsel im Süden von Thailand

Wir haben für Euch alle Tipps für einen tollen Urlaub auf Koh Lipe zusammengestellt!

koh lipe thailand tarutao nationalpark phuket krabi andamanensee Nach unserem Aufenthalt auf Phuket geht es weiter zum nächsten Ziel: auf die kleine Trauminsel Koh Lipe. Ein Reisebericht über ein einzigartiges Land, fremde Kultur und den Beginn einer abenteuerlichen Tour. Koh Lipe, wir kommen! Foto: Sascha Tegtmeyer
Nach unserem Aufenthalt auf Phuket geht es weiter zum nächsten Ziel: auf die kleine Trauminsel Koh Lipe. Ein Reisebericht über ein einzigartiges Land, fremde Kultur und den Beginn einer abenteuerlichen Tour. Koh Lipe, wir kommen! Foto: Sascha Tegtmeyer

[enthält unbezahlte Werbung] Wir starten auf eine abenteuerliche Reise durch Thailand. Nach unserem Aufenthalt auf Phuket geht es weiter zum nächsten Ziel: auf die kleine Trauminsel Koh Lipe. Ein Reisebericht über ein einzigartiges Land, fremde Kultur und den Beginn einer abenteuerlichen Tour. Wir von JUST WANDERLUST haben Koh Lipe besucht und in unserem kleinen Reisebericht die besten Reisetipps für Euch zusammengestellt! 

- Werbeanzeige -

Nach der Landung auf der größten und hektischen thailändischen Insel Phuket geht es für uns zuerst in den kleinen, etwas ruhigeren Ort Rawai, der ganz im Süden liegt und uns zur Eingewöhnung an Klima und Zeitzone dient. Wir haben uns dort stilecht in einer kleinen Beach-House-Kommune mit Infinitypool und direktem Strandzugang via AirBnB eingemietet. In dem Haus leben Digitalnomaden, die in Thailand wohnen und im Internet für namhafte Auftraggeber in Europa arbeiten. Bei unseren Gastgebern Jill und Michael aus England fühlen wir uns sofort wie Zuhause.


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de! – Werbeanzeigen –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern! Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!


Thailand-Tipps vom Experten vor Ort

Also haben wir uns direkt am nächsten Tag direkt für 100 Thailändische Baht (umgerechnet 2,30 Euro) einen Motorroller gemietet und besuchen die prämierte Tauchbasis Sea-Bees-Diving im Urlaubsort Chalong im Südosten von Phuket. Bei Dive-Center-Chef Holger Schwab sind wir in besten Händen, denn er nimmt sich ausgiebig Zeit für uns und gibt uns Thailand-Frischlingen wertvolle Tipps für die Reise: Koh Lanta ist eine Option. Von dort aus kann man einige der südlich gelegeneren Top-Tauchplätze von Thailand erreichen. Phi Phi Islands nur, wenn wir auf Trubel und Party stünden. “Und wenn ihr es ruhig wollt und schöne Strände, müsst ihr nach Koh Lipe!” weiss Holger. An der großen Thailand-Karte im Sea-Bees-Hauptquartier verschaffen wir uns einen Überblick über Inseln, Orte und Tauchplätze. Gesagt, getan: Unsere Wahl fällt auf Koh Lipe – wie gut diese Wahl ist, werden wir bald erfahren.

Gesagt, getan: Nach der Empfehlung von Holger Schwaab machen wir uns auf den Weg zur kleinen Trauminsel Koh Lipe. Foto: Sascha Tegtmeyer
Gesagt, getan: Nach der Empfehlung von Holger Schwaab machen wir uns auf den Weg zur kleinen Trauminsel Koh Lipe. Foto: Sascha Tegtmeyer

Ein langer, gefährlicher Weg bis zur Trauminsel Koh Lipe

Tags darauf machen wir uns ganz früh am Morgen auf dem Weg nach Koh Lipe. Thailand schläft noch und natürlich kommt unser Taxi nicht. Doch glücklichweise tuckert ein uralter Local-Bus des Weges, so dass wir glücklicherweise – aber im Schneckentempo – bis zum Pier nach Phuket-Stadt fahren und auf den letzten Drücker noch das Schnellboot nach Koh Lanta bekommen. Das Boot ist voll und wir sind eingepfercht in einer kleinen Nussschale. Was beginnt, ist eine fast zwölfstündige Odyssey! Wenn wir gewusst hätten, was uns als nächstes erwartet, wären wir ausgestiegen und zurückgeschwommen. Boot fahren gehört zu den größten Gefahren im Thailand-Urlaub, wie wir leidlich erfahren mussten.

Langer, gefährlicher Weg: Um nach Koh Lipe zu kommen, muss man sich anstrengen. Foto: Sascha Tegtmeyer
Langer, gefährlicher Weg: Um nach Koh Lipe zu kommen, muss man sich anstrengen. Foto: Sascha Tegtmeyer

Unterwegs muss das Schnellboot wegen rauer See gegen einen steinalten, rostigen Dampfer getauscht werden, der noch weit weniger vertrauenserweckend ist und mit dem wir dann bei unwetterartigen Regen und meterhohen Wellen die Andamanensee gen Süden schaukeln – insgesamt zehn endlose Stunden lang für eine Tour, die normalerweise 1,5 Stunden dauert. Das Boot schaukelt von einem Beinahe-Kentern zum nächsten Beinahe-Kentern, während unter uns die Haie kreisen. Koh Lipe bereitet uns ebenfalls keinen freundlichen Empfang mit strömendem Regen. Wir erreichen völlig durchnässt und mit letzten Kräften unser einsames, abgelegenes Retreat. Unsere Nerven sind am Ende und wir fragen uns: War es das wirklich wert?

Koh Lipe: Im abgelegenen Resort am Traumstrand

Unser Resort ist das abgelegenste auf der ganzen Insel – und als wir am nächsten Morgen vor unseren Bambusbungalow treten, strahlt uns nicht nur die Sonne entgegen, sondern auch ein einzigartiger Ausblick! Das Pitiusas Resort liegt abgelegen an einem einsamen Strand. „Welcome to Paradise“ begrüßt uns der Inhaber Tao, der ursprünglich aus Ibiza, der Nachbarinsel von Mallorca, stammt und im Winter in Thailand sein eigenes Resort betreibt. Jedes Jahr baut er ein paar zusätzliche Bungalows – alles ist mit seiner eigenen Manpower entstanden. Im europäischen Sommer arbeitet er für eine weltberühmte Discothek auf der Baleareninsel. Pitiusas ist dementsprechend auch ein alter Name für den Teil der Balearen, zu dem unter anderem Ibiza und Formentera gehören.


Coole Ausrüstung für euren nächsten Traumurlaub (und Zuhause) findet Ihr bei Amazon.de! – Werbeanzeigen –

Praktische Rucksäcke, Stromadapter, Nackenkissen, Koffer und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern! Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de – jetzt hier klicken!


Das abgelegene Resort mitten im Urwald ist ein Traum! Vielleicht zehn Bungalows auf Stelzen, die auf einen winzigen, einsamen Strand blicken. Tao hat sich vom Film „The Beach“ inspirieren lassen und sagt mir: „Don’t tell everybody about this place, only your closest friends!“ Die beschwerliche Fahrt hat sich nicht nur gelohnt, wir sind einfach im Paradies gelandet!

Pattaya Beach auf Koh Lipe: Am Hauptstrand ist am meisten los. Foto: Sascha Tegtmeyer
Pattaya Beach auf Koh Lipe: Am Hauptstrand ist am meisten los. Foto: Sascha Tegtmeyer

Koh Lipe ist ein richtiges Sehnsuchtsziel für Reisende – noch

Überhaupt Koh Lipe! Diese Insel ist ein winziges Fleckchen Erde ganz im Süden der Adamanensee an der Grenze zu Malaysia, schräg gegenüber von Langkawi. Es wäre vermessen zu behaupten, dass sie wenig touristisch ist – dieser Begriff ist wohl in Asien absolut relativ, aber verglichen mit Inseln wie Samui oder Phuket geht es auf Koh Lipe deutlich ruhiger zu. Das kleine Eiland hat eine Walking Street, die vom Hauptstrand abgeht und sich in die diverse kleinere Wege aufspaltet, die zu Stränden und Ressorts führen.

Autos gibt es wenige und Hauptbeförderungsmittel sind Flip Flops und Moped-Taxis. In weniger als einer Stunde lässt sich die komplette Insel umrunden. Das Publikum ist komplett gemischt: Viele asiatische und europäische Touristen – viele davon sind junge Reisende mit Backpacks, aber auch viele junge Familien mit Kleinkindern und auch ältere Herrschaften sind auf dem Eiland unterwegs. Je weiter man sich vom Ortskern von Koh Lipe weg bewegt, desto ursprünglicher wird die Insel und mit etwas Geschick gelangt man in Ecken, in denen die Locals noch ganz ursprünglich Leben.

Markenzeichen von Koh Lipe sind aber definitiv die Traumstrände, die sich rund um die Insel befinden und die liebevollen, freundlichen und hilfsbereiten Einwohner, die man nach ein paar Tagen mit etwas Interesse und Freundlichkeit schon persönlich kennt. Die Restaurants sind klasse – und für Leute wie uns, die sich schon Zuhause in Hamburg fünf Mal pro Woche von Thai Food ernähren, ein Geschenk des Himmels!

Seite 2: Reisebericht aus Koh Lipe: Tipps und Sehenswürdigkeiten – Das könnt Ihr auf der kleinen Trauminsel entdecken! 

Werbeanzeigen

2
Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
neueste älteste meiste Bewertungen