iPad Pro auf Reisen im Test: Ersetzt das Tablet im Urlaub einen Laptop?

Wie schlägt sich das iPad Pro im Urlaub? Wir haben es für Euch ausprobiert

Wir haben das iPad Pro 2018 auf Reisen im Test ausprobiert und uns gefragt: Ersetzt das Tablet im Urlaub einen Laptop? Foto: Sascha Tegtmeyer
Wir haben das iPad Pro 2018 auf Reisen im Test ausprobiert und uns gefragt: Ersetzt das Tablet im Urlaub einen Laptop? Foto: Sascha Tegtmeyer

[unbezahlte Werbung, weil Produkttest] Viele Reisende wollen im Urlaub einen praktischen elektronischen Reisebegleiter dabei haben. Sie möchten schnell die Reisebilder bearbeiten, ePaper oder digitale Bücher lesen, Videoanrufe mit Freunden und Familie Zuhause starten oder einfach ein digitales Reisetagebuch schreiben. Ein Tablet im Urlaub scheint da der ideale Kompagnon zu sein – egal ob beim Flug oder auf der Strandliege. Aber reicht der mobile Computer für alle Zwecke aus? In welchen Fällen sollte man doch lieber auf den Laptop zurückgreifen? Wir haben das iPad Pro auf Reisen im Test ausprobiert und geben Euch wertvolle Tipps und Tricks für den Praxiseinsatz.

- Werbeanzeige -

Diese Frage hat für manche Urlauber und Reisende eine Bedeutung von gerade zur epischen Ausmaßen. Gehöre ich zur Gruppe derer, die auf Reisen lieber einen Laptop oder ein Tablet wie beispielsweise das iPad Pro mitnehmen und es in jeder freien Minute nutzen, um Fotos zu bearbeiten, per Video Anruf zu Hause anzurufen oder am Strand digitale Bücher zu lesen. Oder möchte ich lieber abstinent sein und im Urlaub auf technische Geräte wie Smartphones und Tablets verzichten? Ich würde mich selbst wohl irgendwo dazwischen verorten. Besonders auf Flügen ist ein Tablet ein praktischer Begleiter, auf die man Videos schauen, bei vielen Airlines mittlerweile im Internet surfen oder einfach einen Text schreiben kann.

Am Urlaubsort kann das Tablet hingegen ein Störfaktor sein, der vom Wesentlichen ablenkt. Nämlich den Trip aufmerksam und in vollen Zügen zu genießen. Deshalb haben wir das aktuelle iPad Pro 2018 auf Reisen im Test ausprobiert und natürlich auch geschaut, welchen Einfluss so ein Gerät auf den Verlauf unserer Reise nimmt. Macht ein Tablet auf Reisen Sinn? Und wenn ja, für welche Einsatzzwecke kommt es infrage? Wir diskutieren die Vorteile und die Nachteile und geben Euch wertvolle Tipps und Tricks für die Tablet-Nutzung im Urlaub.

Das iPad Pro 2018 auf Reisen im Test: die Spezifikationen des Tablets im Überblick

  • Liquid Retina Display mit All‑Screen-Design – 11“oder 12.9“ Multi-Touch Display mit LED Hintergrund-BelEuchtung und IPS Technologie
  • einfache Gestensteuerung nahezu ohne physische Knöpfe
  • A12X Bionic Chip mit 64-Bit Architektur mit Neural Engine und integriertem M12 Coprozessor
  • Truedepth-Kamera mit Face ID zur Gesichts­authenti­fizierung und Anmeldung am Gerät und an Apps
  • 12 Megapixel Kamera auf der Rückseite (7 Megapixel Truedepth-Frontkamera)
  • 4K Video­aufnahme mit 30 oder 60 fps
  • Apple Pencil 2 zum Zeichnen und Notizen machen

Das iPad Pro und praktisches Zubehör könnt Ihr günstig und bequem bei Amazon.de kaufen Werbeanzeigen*

Die aktuellen iPad Pro Modelle und viel Zubehör wie den Apple Pencil, Hüllen, Schutzfolien und vieles mehr findet Ihr bei Amazon.de im Online-Shop – jetzt hier klicken und stöbern!

Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
Apple Pencil (2. Generation)
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
Apple Pencil (2. Generation)
1.018,00 EUR
809,00 EUR
124,00 EUR
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
1.018,00 EUR
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
809,00 EUR
Apple Pencil (2. Generation)
Apple Pencil (2. Generation)
124,00 EUR

Noch schnell vor dem Urlaub gekauft: das iPad Pro 2018 auf Reisen im Test

Vor der letzten Reise haben wir uns noch schnell das aktuelle Apple iPad zugelegt und müssen nach der ersten Testphase leider zugeben: das iPad Pro 2018 ist mit wenigen Einschränkungen – so viel sei vorweg verraten – in vieler Hinsicht eine ganz schöne Granate. Wir haben das iPad Pro 2018 auf Reisen im Test ausprobiert und sind von dem Gerät ziemlich begeistert. Wir stellen Euch in unserem ausgiebigen Testbericht die Vorteile und Nachteile des Highend-Tablets vor und teilen unsere Erfahrungen mit Euch.

Schon allein die Spezifikationen des neuen iPad Pro der 3. Generation können sich sehen lassen. Mit dem neuen randlosen Design und modernste Technik sowie dem neuen Apple Pencil 2 liegt das Gerät einfach grandios in der Hand. Hinter dem riesigen Display ist das neue Tablet vollgestopft mit modernster Technik, die manchem Computer Konkurrenz machen kann. Auf dem Display, dass von Rand zu Rand geht, kann das Gadget mit intuitiven Gesten gesteuert werden. Das kann gerade auf Reisen und Urlaub von essenzieller Bedeutung sein kann. Zudem wird das iPad Pro 2018 jetzt mit der Gesichtserkennung Face ID entsperrt, was die Eingabe noch sicherer macht. Angetrieben wird das Tablet vom neuen A12X Bionic Prozessor, der laut aktueller Leistungstests so manchen Laptop in den Schatten stellt und Euch auf Reisen und im Flugzeug auch die Möglichkeit gibt, Fotos zu bearbeiten, Videos zu schneiden oder einfach etwas anspruchsvollere Videospiele zu zocken.

iPad Pro auf Reisen im Test: Wenn einem am Strand die besten Ideen kommen, sollte man mit dem Aufschreiben nicht lange warten. Foto: Luisa Praetorius
iPad Pro auf Reisen im Test: Wenn einem am Strand die besten Ideen kommen, sollte man mit dem Aufschreiben nicht lange warten. Foto: Luisa Praetorius

Wenn wie ich nicht so viel von Videospielen hält, kann mit dem Apple Pencil 2 richtig gut zeichnen oder seine Ideen niederschreiben. Der Stift kann jetzt magnetisch am iPad Pro der 3. Generation befestigt und gleichzeitig induktiv geladen werden. Wir haben leider bereits in der Vergangenheit einen Apple Pencil im Flugzeug unwiederbringlich verloren und wissen deshalb um die Vorzüge dieser praktische Magnetfunktion. Wer viel schreibt und so wie wir auf Reisen Texte verfasst, ist eventuell auch mit dem neuen Smart Keyboard Folio gut aufgehoben, das eine Kombination aus Tastatur und Schutzhülle ist.

Mit dem Tablet im Urlaub: unsere Erfahrungen mit dem iPad Pro auf Reisen

Wir haben das neue iPad Pro 2018 in 12.9 Zoll mit 256 GB Speicher und ohne LTE zugelegt, um es während der Reise natürlich ausgiebig zu testen und mit Euch unsere Erfahrungen zu teilen. Wir bewegen uns schon seit Jahren im Apple Kosmos und deshalb war es für uns auch relativ klar, dass wir ein Tablet der Marke nehmen und nicht von einer anderen. Ja, ich weiß, daran scheiden sich die Geister. Wenn Ihr einen anderen Hersteller bevorzugt, sollte sich dieser Artikel tendenziell mit einigen Einschränkungen übertragen lassen und dürfte für Tablet-Computer von anderen Anbietern beim Einsatz auf Reisen und im Urlaub in ähnlicher Weise gelten.

Grundsätzlich haben wir sehr positive Eindrücke gewonnen und sehr praktische Erfahrung mit dem iPad Pro auf Reisen im Test gesammelt. Als User hat man diverse Möglichkeiten mit dem Tablet-Computer. Besonders, wenn man über seine Reisen schreibt oder mit den Daheimgebliebenen seine Eindrücke teilen möchte, hat man mit einem Tablet ausreichende Möglichkeiten. Der Nutzer kann im Internet recherchieren, Bilder bearbeiten, Texte schreiben und mit einer Internetverbindung direkt alles hochladen. Wir vermissen etwas die LTE-Verbindung bei unserem neuen iPad Pro, denn wir haben ein Modell ohne mobile Daten ausgewählt. Das erwies sich hinterher doch als Nachteil.

Ich kann besonders im Flugzeug sehr kreativ arbeiten – und das iPad Pro ist das ideale Gadget, um die Ideen festzuhalten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ich kann besonders im Flugzeug sehr kreativ arbeiten – und das iPad Pro ist das ideale Gadget, um die Ideen festzuhalten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Denn seit man im europäischen Ausland LTE ohne Aufpreis verwenden kann, wäre dies doch noch ein praktisches Feature gewesen. Besonders positiv hervorzuheben ist die extrem gute Rechenleistung des iPad Pro, die mit vielen Desktop-Computern durchaus mithalten kann. In vielen Situationen habe ich normalerweise den deutlich schwereren und größeren Laptop verwendet. Dank des leistungsstarken Tablets kann ich nun darauf verzichten und zumindest auf einer kürzeren Reise das große und schwere Gerät zu Hause lassen.

Das Für und Wider: iPad Pro im Urlaub?

Zuallererst steht sich für viele Benutzer natürlich die Frage, ob man überhaupt ein Tablet mit in den Urlaub nehmen sollte und ob es Sinn macht, das iPad Pro auf Reisen zu benutzen. Hier spielen natürlich mehrere Faktoren zusammen. Zum einen hängt es davon ab, welche Präferenzen Ihr im Urlaub habt. Wenn Ihr wirklich abschalten wollt und digitales Detox erleben möchtet, solltet Ihr die Geräte vielleicht zu Hause oder die meiste Zeit im Koffer lassen. Wenn Ihr allerdings wie wir Von unterwegs Bilder postet oder Artikel schreibt, kann ein mobiler Computer im Urlaub wirklich wichtig sein.

Auch für alle die mit der Heimat Kontakt halten wollen und eventuell ein Buch oder täglich die Zeitung lesen wollen, kann das iPad Pro auf Reisen die richtige Wahl sein. In jedem Fall ist es am besten Sache, ob Ihr ein Tablett im Urlaub mitnehmen wollt oder ob Ihr es lieber zu Hause Lust. Ihr könnt es auch mitnehmen und müsst es ja nicht verwenden. In vielen Situationen können der digitale Begleiter sehr praktisch sein und Euch auch bei der Reiseplanung vor Ort unterstützen.

Das iPad Pro und praktisches Zubehör könnt Ihr günstig und bequem bei Amazon.de kaufen Werbeanzeigen*

Die aktuellen iPad Pro Modelle und viel Zubehör wie den Apple Pencil, Hüllen, Schutzfolien und vieles mehr findet Ihr bei Amazon.de im Online-Shop – jetzt hier klicken und stöbern!

Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
Apple Pencil (2. Generation)
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
Apple Pencil (2. Generation)
1.018,00 EUR
809,00 EUR
124,00 EUR
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
1.018,00 EUR
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
809,00 EUR
Apple Pencil (2. Generation)
Apple Pencil (2. Generation)
124,00 EUR

iPad Pro auf Reisen: Ersetzt das Tablet im Urlaub einen Laptop?

Die geantwortet ob es ganz klar ja und nein. Das kommt ganz eindeutig auf eure Präferenzen ab. Als wir das iPad Pro 2018 auf Reisen im Test verwendet haben, hat uns das Gerät absolut gereicht. Das ist allerdings nicht immer der Fall. Wenn Ihr als Reiseblogger, Fotograf oder Auto unterwegs seid, und für längere Zeit auf Reisen seit, kann Euch das iPad Pro auf Reisen zu wenig sein. Der Bedienung Umfang ist tendenziell etwas eingeschränkt.

Wenn Ihr eine Woche vor Ort seid und wisst, dass Ihr das Gerät nur für eine begrenzte Anzahl an Aktivitäten wie etwa das Verfassen eines kurzen Textes oder das Posten eines Fotos verwendet, ist das Tablet im Urlaub genau richtig. Auch wenn Ihr viele Arbeitsabläufe habt, die Ihr mit dem Apple Pencil 2 durchführen könnt wie Notizen machen, kleine Skizzen anfertigen oder Brainstorming und Mind Maps erstellen, gibt es kaum eine bessere Möglichkeit, als das iPad Pro im Urlaub zu verwenden. Auch Anrufe in der Heimat mit FaceTime, also Videotelefonie, funktionieren mit dem iPad fantastisch.

Ersetzt das iPad Pro im Urlaub einen Laptop? In einigen Situationen gewinnt dann doch das Notebook. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ersetzt das iPad Pro im Urlaub einen Laptop? In einigen Situationen gewinnt dann doch das Notebook. Foto: Sascha Tegtmeyer

Wollt Ihr allerdings umfangreichere Arbeiten vornehmen, an Eurer Webseite programmieren, umfassendere Back Ups Eurer Daten erstellen oder gerade Aufgaben übernehmen, die Ihr sonst am ehesten mit dem Track Pad oder der Maus durchführen würdet, wird Euch der Laptop einfach fehlen. Ersetzt also das iPad Pro einen Laptop auf Reisen? Die Antwort lautet ja, wenn Ihr nur einen begrenzten Funktions Umfang erwartet. Und nein, wenn Ihr als Reiseblogger oder Fotograf über Wochen von unterwegs arbeiten wollt wie Ihr es sonst von zu Hause tun würdet. In diesem Fall reicht das iPad Pro nicht aus und Ihr solltet unter Umständen eher auf ein MacBook Air (oder ein equivalentes Produkt eines anderen Herstellers) zurückgreifen.

Vorteile des iPad Pro auf Reisen: klein, handlich, leistungsstark

Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand. Besonders im Zusammenspiel mit dem Apple Pencil 2 hat sich der Tablet-Computer im Urlaub als wahre Produktivitäts-Granate erwiesen. Das iPad Pro auf Reisen ist klein und handlich für seine 12,9 Zoll großes Display. Es liegt wunderbar in der Hand und hat ein herrliches Design, das dazu verführt, das Gadget dauernd zu benutzen. Die Akkulaufzeit ist lang, die Konnektivität ausgezeichnet und Eure Produktivität ist in jedem Fall deutlich größer, als wenn Ihr nur ein Smartphone dabei habt.

Ihr könnt alle essenziellen Funktionen wie Fotobearbeitung, Textverarbeitung oder die Erstellung eines Reisetagebuchs mit Notizen nutzen. Und auch für echte Urlauber, die auf Reisen nichts weiter machen wollen als vielleicht ein gutes Buch auf dem Tablet zu lesen, ist das iPad Pro bestens geeignet. Unterm Strich hat der relativ neue Tablet-Computer viele Vorzüge beim Reisen. Für die allermeisten Urlauber und Reisenden dürfte das Tablet genau die richtige Wahl sein, um einen kompakten und praktischen Computer mit auf Reisen zu haben.

Nachteile: weniger Kompatibilität als ein Laptop

Ehrlich gesagt überwiegen die Vorteile des iPad Pro auf Reisen doch deutlich. Ein Tablet im Urlaub kann unglaublich praktisch sein und wenn man es nicht allzu exzessiv nutzt, ist es ein unglaublich hilfreiches Reise-Gadget. Ein paar kleine Nachteile hat unser iPad Pro 2018 im Test jedoch zu Tage geführt. So ist die Bildschirmdiagonale der Tablets sowohl in 11“ und in 12.9“ doch schon deutlich kleiner als von einem kompakten Laptop. Zudem ist der Funktionsumfang beschnitten im Vergleich zu einem Laptop mit Track Pad und Tastatur.

Für digitale Nomaden, Reiseblogger oder Fotografen könnte ein iPad Pro auf Reisen möglicherweise nicht genügen. Foto: Unsplash
Für digitale Nomaden, Reiseblogger oder Fotografen könnte ein iPad Pro auf Reisen möglicherweise nicht genügen. Foto: Unsplash

Das iPad Pro ersetzt keinen Laptop und für professionellere Anwender wie Fotografen oder Reisejournalisten ist nach wie vor ein Notebook zu empfehlen. Speziell das iPad Pro in der dritten Generation leidet bei einigen wenigen Geräten noch unter Kinderkrankheiten wie beispielsweise den verbogenen Gehäusen, einer ungleichmäßigen Display-Ausleuchtung oder einem langsamen reagierenden Display. Die meisten Geräte sind jedoch tipptopp in Ordnung, auch unser Testgerät hatte diese bekannten Fehler nicht.

Das iPad Pro und praktisches Zubehör könnt Ihr günstig und bequem bei Amazon.de kaufen Werbeanzeigen*

Die aktuellen iPad Pro Modelle und viel Zubehör wie den Apple Pencil, Hüllen, Schutzfolien und vieles mehr findet Ihr bei Amazon.de im Online-Shop – jetzt hier klicken und stöbern!

Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
Apple Pencil (2. Generation)
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
Apple Pencil (2. Generation)
1.018,00 EUR
809,00 EUR
124,00 EUR
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
Apple iPad Pro (12,9", Wi‑Fi, 64GB) - Space Grau
1.018,00 EUR
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
11-inch iPad Pro Wi-Fi 64GB - Silber (Neuestes Modell)
809,00 EUR
Apple Pencil (2. Generation)
Apple Pencil (2. Generation)
124,00 EUR

iPad Pro auf Reisen im Test: Vorteile und Nachteile im Überblick

  • + verhältnismäßig kompakt und leicht
  • + technische Spitzenklasse für einen Tablet Computer
  • + für Fotobearbeitung, Text Bearbeitung, Reisetagebuch, handschriftliche Notizen, Videospiele, Videos anschauen oder schneiden, zum Lesen digitale Bücher ideal
  • + für die meisten Urlauber auf Reisen eine gute und völlig ausreichende Wahl
  • – der Funktionsumfang ist geringer als bei einem Laptop
  • – das Display ist mit 11 Zoll oder 12.9 Zoll etwas kleiner als bei einem Laptop
  • – das iPad Pro 2018 leidet zum Teil noch unter einigen Kinderkrankheiten, die meisten Geräte sind jedoch einwandfrei
  • – die Benutzung eines Tabletts im Urlaub lenkt unter Umständen von der eigentlichen Sinn der Reise ab
  • – der hohe Preis des iPad Pro belastet ordentlich die Reisefinanzen

Fazit – iPad Pro 2018 auf Reisen im Test: Ersetzt das Tablet im Urlaub einen Laptop?

Wir haben das Für und Wider eines Tablet-Computers im Urlaub diskutiert und auf unserer letzten Reise das iPad Pro 2018 im Test ausprobiert. Dabei haben wir festgestellt, dass die Vorteile eines Tablets im Urlaub die Nachteile deutlich überwiegen. So müssen wir an dieser Stelle auch erwähnen, dass wir auf jeder Reise unser iPad Pro in 12.9“ Zoll samt Apple Pencil dabei haben. Erst in der ersten Generation, jetzt in der dritten Generation. Wir bewegen uns seit vielen Jahren im Apple Kosmos und haben in Kombination mit iPhone X (Kameratest) und Apple Watch 4 (Test) die ideale Kombination an Gadgets auf Reisen immer dabei. Wer hingegen auf Android Produkte setzt, wird vielleicht eher ein Adroid Tablet bevorzugen.

Dafür sollten die Erkenntnisse dieses Beitrags in ähnlicher Weise gelten. Für die meisten Menschen dürfte so ein Tablet der ideale Reisebegleiter sein, denn im Vergleich zum Smartphone hat man einfach ein deutlich größeres Display und kann die meisten Online-Anwendungen über WLAN oder LTE verwenden. Nur professionelle Anwender, die auf Reisen längere Videos schneiden, Fotos bearbeiten oder sehr intensiv arbeiten wollen, sollten unbedingt auf einen Laptop zurückgreifen. Wenn Ihr im Urlaub von technischen Geräten abstinent sein wollt, könnt Ihr die Geräte einfach punktuell und zweckgebunden nutzen und nach Gebrauch einfach wieder wegpacken.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Smartphones, Tablets und Laptops auf Reisen gemacht? Schreibt uns Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

Werbeanzeigen

*Amazon.de Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Als Amazon.de-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 16.07.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

Hinterlasse einen Kommentar