Menü

Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Updated 4. November 2022

Hast du schon einmal ein Aufzugsgespräch geführt? So eine Konversation zeichnet vor allem eines Aus: Sie ist sehr kurz – vielleicht 30 bis 60 Sekunden lang. Und jetzt stell dir vor, du stellst jemanden im Aufzug eine Idee, ein Projekt oder dein Unternehmen vor. Du hast 30 bis 60 Sekunden Zeit, dein Gegenüber zu überzeugen. Jetzt weißt du, was ein Elevator Pitch ist. Ein mächtiges Werkzeug, um jemanden innerhalb von kurzer Zeit für dich und deine Sache zu begeistern. Wie mache ich einen Elevator Pitch? Was muss ich beachten? Ich habe für dich die wichtigsten Informationen, Tipps und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Ein Elevator Pitch ist ein mächtiges Werkzeug, dass du unbedingt beherrschen solltest. Egal ob du für ein großes Unternehmen arbeitest, ein Start-Up-Gründer, Unternehmer, Entrepreneur, Influencer oder bist oder einfach jemanden von dir, deinem Projekt und deiner Idee überzeugen möchtest – der Elevator Pitch ist das ideale Instrument, um deiner zündenden Idee, deinem Projekt oder deinem Unternehmen einen Rahmen für die Präsentation zu geben. Denn glaube mir, nicht nur im Business besagt die Altagserfahrung: Wenn Menschen dir 30 bis 60 Sekunden ungeteilte Aufmerksamkeit schenken, ist das schon eine Errungenschaft.

Weiterlesen unterhalb der Werbung

Atomic Habits (EXP): An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones
Der Gesang der Flusskrebse: Roman

Besuche jetzt meinen Outdoor-Shop oder sichere dir eine besonders günstige Reisekreditkarte mit attraktiven Konditionen für deinen nächsten Urlaub!

Outdoor-Shop
Reisekreditkarten

Elevator Pitch Definition: Was ist ein Elevator Pitch und wie kann ich ihn nutzen?

Der Begriff Elevator Pitch kommt ursprünglich aus dem Englischen und bezieht sich auf ein sehr kurzes Verkaufsgespräch. Der Name leitet sich von der Tatsache ab, dass du einem potenziellen Kunden theoretisch dein Projekt oder dein Unternehmen in der Zeit vorstellen könntest, die eine Fahrstuhlfahrt dauert – daher der Name „Elevator Pitch“. In den letzten Jahren hat sich der Begriff auch in der deutschsprachigen Welt durchgesetzt.

Der Hauptzweck eines Elevator Pitches ist immer, jemanden in kürzester Zeit für dein Projekt oder dein Unternehmen zu interessieren – idealerweise natürlich so, dass diese Person ein Kunde, Investor oder Kooperationspartner wird. Das erfordert natürlich ein gewisses Maß an Vorbereitung deinerseits. Du musst in der Lage sein, dein Projekt in wenigen Sekunden auf eine spannende und gleichzeitig verständliche Weise zu präsentieren. Das ist keine leichte Aufgabe, aber mit ein paar Tipps ist sie zu bewältigen

Ich erhalte nahezu täglich Pitches von Unternehmen, die mit mir zusammenarbeiten möchten. Ein gut gemachter Elevator Pitch begeistert mich für eine Kooperation. Foto: Sascha Tegtmeyer
Ich erhalte nahezu täglich Pitches von Unternehmen, die mit mir zusammenarbeiten möchten. Ein gut gemachter Elevator Pitch begeistert mich für eine Kooperation. Foto: Sascha Tegtmeyer

Meine persönlichen Elevator Pitch Erfahrungen

Als Blogger, Influencer und Digital Creator bekomme ich täglich mehrere Anfragen von Menschen, die mit mir zusammenarbeiten möchten. Meistens schreiben mir die potentiellen Kooperationspartner per Email. Und du kennst das – das Email-Postfach quillt über und im Alltagsstress schenkst du einer Email überhaupt nur 30 Sekunden Aufmerksamkeit, wenn du von der Betreffzeile gecatcht wirst.

Deshalb ist meiner Meinung nach die wichtigste Regel für einen guten Elevator Pitch: Die Betreffzeile muss mitreißen und maximales Interesse wecken. Das gilt natürlich auch dann, wenn du deinen Elevator Pitch in einem anderen Format vorträgst. Bei Gesprächen und Vorträgen ist es die gesprochene Einleitung und in einer schriftlichen Präsentation die Headline und die Einleitung, die begeistern müssen und das Interesse wecken sollen.

Aus diesem Grund empfehle ich dir: Bevor du überhaupt den ersten Elevator Pitch abschickst, übe das Formulieren von Überschriften und Betreffzeilen. Du kannst damit auch A/B-Tests durchführen, indem du die Überschrift mehreren deiner Kollegen zeigst. Unbedingt mehreren Kollegen, da ein gewecktes Interesse auch ein gutes Stück weit ein subjektives Empfinden ist und du dir möglichst viele Meinungen einholen solltest. Mit der Zeit wirst du sowieso ein Gespür dafür finden, wie du mit einer gelungenen Betreffzeile oder Überschrift für deinen Elevator Pitch begeistern kannst.

Weiterlesen unterhalb der Werbung.

Instagram
Twitter
Facebook
TikTok

Folge mir jetzt bei Instagram @strandkind_co

Wenn du beim Reiseblog Just-Wanderlust.com und @strandkind_co auf dem Laufenden bleiben möchtest, folge mir einfach auf Instagram!

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Über mich & meinen Reiseblog

Aus Liebe zum Meer & Reisen

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just-Wanderlust.com und den Social-Media-Kanälen von Strandkind Travels verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.
Euer Sascha
Bildschirmfoto 2022 09 06 um 12.26.06 Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Gefällt dir, was du liest und war es hilfreich für dich? Dann unterstütze meine Arbeit in wenigen Sekunden mit einem kleinen Kaffee unter buymeacoffee.com/strandkind

Im Elevator Pitch präsentierst du eine Lösung für ein Problem

Die besten Elevator Pitches basieren immer auf einem Problem, das in der Welt existiert und für das du eine Lösung gefunden hast. Mit anderen Worten: Du sprichst nicht nur über dich und deine Arbeit, sondern auch über die Menschen, denen du mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung helfen willst. Das schafft Einfühlungsvermögen und macht es deinem Gesprächspartner leichter zu verstehen, was du tust.

Wenn du deinen Elevator Pitch vorbereitest, ist es also wichtig, dass du dir zuerst überlegst, welches Problem dein Produkt oder deine Dienstleistung löst. Erst dann kannst du über die richtige Struktur und Sprache nachdenken.

Die folgenden Punkte sollten in jedem guten Elevator Pitch enthalten sein:

  • Wer bist du und was tust du?
  • Welches Problem löst du?
  • Was sind die Vorteile deiner Lösung?
  • Wie unterscheidest du dich von der Konkurrenz?

Wenn du diese vier Punkte bei der Vorbereitung deines Elevator Pitches beachtest, bist du auf dem besten Weg zum Erfolg. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du einen Elevator Pitch schreibst, findest du hier einige Tipps und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Elevator Pitch Tipps: kurz, prägnant, mitreißend

Ich gestehe: Ich bin Autor und Schriftsteller und mich kurz zu fassen war noch nie meine Stärke – weder schriftlich noch beim gesprochenen Wort. Aber das kann man natürlich lernen. Dafür musst du dir vor allem klarmachen, dass lange und ausschweifende Anfragen nichts bringen. Lerne, dich kurz zu fassen, erzähle eine mitreißende Geschichte und zeige, welches Problem du löst. Für einen Elevator Pitch ist das genau die richtige Vorgehensweise, auch wenn es verlockend erscheint, lang und ausschweifend alles zu erklären.

1. Sei kurz und auf den Punkt gebracht

Das Wichtigste bei einem Elevator Pitch ist, dass er kurz und bündig ist. Du solltest in der Lage sein, dein Projekt in etwa 30 bis 60 Sekunden vorzustellen. Das bedeutet, dass du dich auf die wirklich wichtigen Punkte konzentrieren und alles Unwichtige weglassen solltest.

2. Erzähle eine Geschichte

Menschen lieben Geschichten. Wenn du die Geschichte deines Projekts oder Unternehmens spannend erzählen kannst, hast du viel bessere Chancen, das Interesse der Menschen zu wecken.

3. Konzentriere dich auf das Problem

Wie ich schon sagte, ist es wichtig, sich auf das Problem zu konzentrieren, das dein Produkt oder deine Dienstleistung löst. Das schafft Empathie bei deinem Gesprächspartner und macht es ihm leichter zu verstehen, worum es dir geht.

4. Sei enthusiastisch

Wenn du dich nicht für dein Projekt begeistern kannst, wird es schwierig sein, andere Menschen dafür zu begeistern. Deshalb solltest du dich gut vorbereiten und wirklich an dein Projekt glauben. Das wird sich in deiner Präsentation widerspiegeln und sie noch überzeugender machen.

Fachliteratur kaufen bei Amazon

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Elevator Pitch*
  • Linwood Barclay (Autor) – Johnathan McClain (Sprecher)
AngebotBestseller Nr. 4
Elevator Pitch: Sales-up-Call*
  • Stephan Heinrich (Autor) – Stephan Heinrich, Joachim Skambraks…
Bestseller Nr. 5
Nachfolgend habe ich dir eine Elevator Pitch Anleitung zusammengestellt, mit der du ganz einfach deinen perfekten Elevator Pitch erstellen kannst.
Nachfolgend habe ich dir eine Elevator Pitch Anleitung zusammengestellt, mit der du ganz einfach deinen perfekten Elevator Pitch erstellen kannst.

Elevator Pitch Anleitung: Schritt für Schritt zur perfekten Kurzpräsentation

Nachfolgend habe ich dir eine Elevator Pitch Anleitung zusammengestellt, mit der du ganz einfach deinen perfekten Elevator Pitch erstellen kannst.

  1. Überlege dir zunächst, welches Problem dein Produkt oder deine Dienstleistung löst. Welchen Bedarf deckt es ab?
  2. Stelle dich kurz vor und erkläre, was du tust.
  3. Beschreibe dann die Lösung, die du für dieses Problem anbietest. Was sind die Vorteile deines Produkts oder deiner Dienstleistung?
  4. Erkläre schließlich, was dich von der Konkurrenz unterscheidet. Warum sollten sie sich für dich entscheiden?
    5 Wenn du all diese Informationen hast, ist es an der Zeit, mit dem Schreiben zu beginnen. Fasse dich kurz und prägnant – du hast nur 30-60 Sekunden Zeit.
    6 Beginne mit einer aussagekräftigen Einleitung, die die Aufmerksamkeit der Zuhörer/innen erregt. Du könntest eine Geschichte erzählen oder eine aussagekräftige Statistik verwenden.
  5. Dann stellst du dich vor und erklärst, was du tust.
  6. Beschreibe dann das Problem, das du löst – und die Lösung, die du anbietest.
  7. Erkläre schließlich, was dich von der Konkurrenz unterscheidet. Warum sollten sich die Leute für dich entscheiden?
  8. Schließe mit einem starken Schluss, der Lust auf mehr macht.
  9. Üben, üben, üben! Je mehr du übst, desto leichter wird dir das Schreiben eines Elevator Pitches fallen und umso besser wirst du deinen Elevator Pitch vortragen können.

Elevator Pitch Aufbau: Wende die AIDA-Regel an

Eine gute Möglichkeit, dein Elevator Pitch zu strukturieren, ist die Anwendung der AIDA-Regel. AIDA steht für Aufmerksamkeit, Interesse, Wunsch und Aktion (Attention, Interest, Desire, Action). Wenn du diese Regel befolgst, kannst du eine Präsentation erstellen, die sowohl informativ als auch ansprechend ist. Und so funktioniert die AIDA-Regel:

Aufmerksamkeit (Attention)

Zuerst musst du die Aufmerksamkeit deines Publikums mit einem interessanten Eröffnungssatz erregen.

Interesse (Interest)

Dann musst du das Interesse aufrechterhalten, indem du dein Unternehmen auf fesselnde Weise präsentierst.

Begehren (Desire)

Als Nächstes musst du Begehrlichkeiten wecken, indem du aufzeigst, welchen Nutzen dein Produkt oder deine Dienstleistung für potenzielle Kunden hat.

Aktion (Action)

  • Schließlich musst du sie zum Handeln auffordern, indem du ihnen sagst, was sie als nächstes tun können (z. B. deine Website besuchen oder dich für weitere Informationen kontaktieren).

Meine KernDisziplinen im Online Marketing

Profitieren Sie von meiner Expertise im Online Marketing – allen voran im Content Marketing, Blog Marketing, Social Media Marketing, Influencer Marketing, als Textagentur Tourismus, beim Storytelling, bei Advertorials und bei Reiseblog Kooperationen oder profitieren Sie von professioneller Online Marketing Beratung und Coaching in Reise und Tourismus. Zudem biete ich Online-Kurse mit meiner Expertise an. Entdecken Sie nachfolgend meine KernDisziplinen, in denen ich Ihnen für Ihr Business mit meinem fundierten Fachwissen zur Seite stehen kann.

Flagge Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Content Marketing

Auf den Inhalt kommt es – das galt noch nie so sehr wie heute. Mit durchdachtem und zielgerichteten Content Marketing, mitreißenden Storys und informativen Inhalten begeistern Sie Ihre Zielgruppe und machen sie ganz nebenbei auf Ihre Produkte aufmerksam. Nicht nur der kreative Spielraum ist immens – auch die Chancen, Nutzer:innen zu erreichen und für eine erfolgreiche Costumer Journey zu gewinnen.

Flagge Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Social Media Marketing

Unternehmen lieben soziale Netzwerke, weil sie dort besonders schnell mit Nutzer:innen ins Gespräch kommen. Doch: Die Konkurrenz ist groß, die Rezipient:innen von Reizen überflutet, Plattformen ändern ständig ihre Algorithmen und Werbeanzeigen werden auch immer teurer. Social Media Marketing will gut durchdacht und strategisch geplant sein.

Flagge Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Blog Marketing

Ein Blog ist für Unternehmen ein unschätzbar wertvoller Faktor, um nachhaltiges digitales Wachstum zu erzielen. Zum einen erreichen Sie über Ihren Unternehmensblog Nutzer:innen, die Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen begeistern können. Zum anderen stützt ein Blog technisch Ihre gesamte Website und hilft Ihnen essentiell bei der organischen Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Flagge Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Influencer Marketing

Influencer:innen sind die Werbegesichter der sozialen Medien – und aus dem Online Marketing nicht mehr wegzudenken. Wie kann man mit Influencer:innen, Blogger:innen und Digital Creators zusammenarbeiten und was bringt das für mein Unternehmen? Influencer Marketing ist nicht nur in aller Munde, sondern längst zu einer ganz wichtigen Disziplin im Online Marketing geworden.

Flagge Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Storytelling & Textagentur

Im Tourismus und in der Reisebranche sind so viele Unternehmen unterwegs, dass Kund:innen auf den ersten Blick kaum einen Unterschied erkennen. Vieles geht über den niedrigsten Preis. Wer mithilfe einer klaren Positionierung und einer einzigartigen Corporate Identity höhere Preise durchsetzen und Kund:innen an seine Marke binden möchte, braucht geschicktes Storytelling, das in Erinnerung bleibt und einen Wiedererkennungswert schafft.

Flagge Wie mache ich einen Elevator Pitch? – Tipps & Anleitung

Digital Public Relations

Mit Newslettern in Erinnerung bleiben, ein messerscharfes Image erschaffen und kommunizieren oder einfach Themen lancieren, die viral gehen und den Diskurs bestimmen – mit digitaler Public Relations können Sie Einfluss auf die öffentliche Meinung Ihres Produkts nehmen und bei Ihren Kund:innen im Gespräch bleiben. Mit Storytelling, Brand Building und einer messerscharfen Positionierung wissen Ihre Kund:innen ganz genau, was sie von Ihnen erwarten können.

Meine kostenlosen Online Marketing Rategeber

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl meiner wichtigsten Ratgeber-Beiträge rund um das Online Marketing:

RatgeberThema
Blog MarketingBlogger Relations
Blogger werdenWarum Reiseblog?
Reiseblog erstellen
Blog monetarisieren (Mit Reiseblogs Geld verdienen)
Blog Kooperationspartner finden
Outdoor Blog Marketing
Gute Reiseblogs Liste (Beste Reiseblogs Deutschland)
Die besten Lifestyle Blogs
Wie viel verdient man als Reiseblogger?
Was sind Blogs?
Social Media MarketingInfluencer Relations
Influencer finden
Kooperationsanfrage an Influencer
Reise Influencer Liste
Instagram Follower bekommen
Content MarketingContent erstellen
Journaling
Online Marketing allgemeinPersonal Branding
Verkaufen lernen
Elevator Pitch
Ortsunabhängiges ArbeitenWorkation

FAQs Elevator Pitch: mit Storytelling und aussagekräftigen Formulierungen zum Erfolg

Ich habe für dich einmal ein paar wertvolle Tipps zusammengestellt, mit denen du bessere Geschichten erzählst und bessere Texte schreibst.

Was ist Storytelling Beispiel?

Ein gutes Storytelling Beispiel ist die Werbung von Nespresso, in der der Hollywood Schauspieler George Clooney die Geschichte einer Entscheidung erzählt. Insbesondere aus den aufwändig produzierten Werbespots in der Vorweihnachtsweihnachtszeit kennt man das Storytelling: Der Lebensmittelkonzern Edeka, der eine Geschichte über Einsamkeit zu Weihnachten erzählt oder der Apple Werbespot, in dem ein Paar im Schnee tanzt und sie gemeinsam ihre Kopfhörer teilen.

Wie mache ich Storytelling?

Storytelling macht man, indem man eine Markenbotschaft in einer Geschichte verpackt, ohne die Markenbotschaft explizit auszusprechen. Man erzählt also quasi eine Geschichte, Ein gutes Beispiel dafür die Werbung von Nespresso, in der der Hollywood Schauspieler George Clooney die Geschichte einer Entscheidung erzählt. Insbesondere aus den aufwändig produzierten Werbespots in der Vorweihnachtsweihnachtszeit kennt man das Storytelling: Der Lebensmittelkonzern Edeka, der eine Geschichte über Einsamkeit zu Weihnachten erzählt oder der Apple Werbespot, in dem ein Paar im Schnee tanzt und sie gemeinsam ihre Kopfhörer teilen.

Was ist wichtig beim Storytelling?

Beim Storytelling ist besonders wichtig, dass die Regeln zur Produktion guter Geschichten im Hinblick auf Personalisierung (Held, Antiheld), Spannungsbogen und Plots eingehalten werden. Zudem sollten in der Geschichte weder die zu vermittelnde Markenbotschaft noch die Marke explizit genannt werden. Die Markenbotschaft wird aus dem Kontext der Geschichte deutlich und die Marke erkennen Rezipient:innen am Kontext, in dem die Story eingebettet ist.

Welche Arten von Storytelling gibt es?

Die Arten von Storytelling reichen querbeet über alle Distributionskanäle im Online Marketing und natürlich auch in der realen Welt. Ein Unternehmen kann seine Story auf ganz vielfältige Weise und auch übergreifend erzählen. Dazu stehen zum einen die etablierten digitalen Kanäle wie
– Unternehmens-Website
– Social Media Kanäle
– Videoplattformen wie Youtube
– Podcasts
– Livestreams
zur Verfügung als auch ganz neue Möglichkeiten wie Virtual Reality und Metaverse. Und ganz bahnbrechend ist auch die Idee, das Storytelling wieder in die reale Welt zurückzuverlegen – etwa indem man einen stationären Ort schafft, an dem die Brand Story erzählt wird, der jedoch auch digital promoted wird.

Für wen eignet sich Storytelling?

Storytelling eignet sich für jedes Unternehmen und jeden Selbständigen. Von KMUs über große Unternehmen bis hin zu Solopreneuren. Insbesondere für alle, die einen Endkundenkontakt haben wie Blogger:innen und Influencer:innen, aber grundsätzlich jeden, der auf Content Marketing zurückgreifen möchte, um potentielle Kund:innen anzusprechen.

Wie wirkt Storytelling?

Gutes Storytelling wirkt intensiv und nachhaltig. Während graue und emotionslose Inhalte und Markenbotschaften bei potentiellen Kund:innen nicht lange im Gedächtnis bleiben, ist es psychologisch erwiesen, dass mitreißende und spannende Geschichten sich tief im Langzeitgedächtnis festsetzen und im Unterbewusstsein nachträglich weiter verarbeitet werden.

Kann man Storytelling lernen?

Ja, das ist natürlich möglich. Gutes Storytelling kann man selbstverständlich wie ein Handwerk lernen. Die Grundlage bildet hier die Erzähltheorie und alles, was auch in der Literatur die Voraussetzung für gute Geschichten bildet. Wenn Sie ein Quereinsteiger sind, der gutes Storytelling im Online Marketing umsetzen soll, würde ich empfehlen 1. sich möglichst viele positive Beispiele des Storytellings anzusehen, 2. Einführungen in das Storytelling zu lesen und 3. Fortbildungen zu besuchen.

Warum Storytelling im Marketing?

Storytelling im Marketing gewinnt immer mehr an Bedeutung, da sich Unternehmen in gesättigten Märkten nur noch von der Konkurrenz abheben können, indem sie eine ganz klare Positionierung, Reputation und damit einhergehend ganz deutlich ihre USPs kommunizieren. Eine Möglichkeit – neben weiteren –, diese einzigartigen Markenbotschaften zu vermitteln, besteht im Storytelling.

Wie fängt man eine Geschichte an?

Eine Geschichte fängt man an, indem man sie plant. Das heißt, bevor man anfängt zu schreiben, überlegt man sich eine Struktur, an die man sich dann beim Schreiben hält. Ganz allgemein gesprochen: Man überlegt sich, welche Charaktere vorkommen sollen, wie der Handlungsablauf sein soll und wie der Spannungsbogen aufgebaut sein soll. Es gibt verschiedene Schemen, die viel deutlicher ins Detail gehen, wie eine gute Geschichte ablaufen sollte. Genauere Informationen können Sie in einer persönlichen Beratung erhalten.

Wie wichtig ist Storytelling heute bei der Kundenbindung?

Das Storytelling ist bei der Kundenbindung und bei der Neukundengewinnung extrem wichtig. Während allzu explizit kommunizierte Werbebotschaften heutzutage ganz leicht im Grundrauschen der Kommunikationskanäle untergehen, kann man mit gutem Storytelling wirklich die Aufmerksamkeit des Publikums gewinnen.

Wie wichtig sind Geschichten?

Geschichten sind extrem wichtig. Während allzu explizit kommunizierte Werbebotschaften heutzutage ganz leicht im Grundrauschen der Kommunikationskanäle untergehen, kann man mit gutem Storytelling wirklich die Aufmerksamkeit des Publikums gewinnen. Und ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Geschichten länger in Erinnerung bleiben. Gutes Storytelling wirkt intensiv und nachhaltig. Während graue und emotionslose Inhalte und Markenbotschaften bei potentiellen Kund:innen nicht lange im Gedächtnis bleiben, ist es psychologisch erwiesen, dass mitreißende und spannende Geschichten sich tief im Langzeitgedächtnis festsetzen und im Unterbewusstsein nachträglich weiter verarbeitet werden.

Was ist eine gute Story?

Menschen wollen authentische Geschichten über Menschen lesen, hören und sehen – undzwar keine perfekten Wesen, sondern Helden mit ihren Ecken und Kanten. Niemand interessiert sich für einen perfekten Helden. Auf einer Heldenreise in einer guten Story geht es immer darum, die Protagonisten authentisch als Menschen zu zeichen, die Erfahrungen machen und daran machen.

Warum lieben wir Geschichten?

Wir lieben Geschichten, weil wir bei einer guten Geschichte mittendrin sind anstatt nur dabei. Menschen wollen authentische Geschichten über Menschen lesen, sehen und hören – undzwar keine perfekten Wesen, sondern Helden mit ihren Ecken und Kanten. Niemand interessiert sich für einen perfekten Helden. Auf einer Heldenreise in einer guten Story geht es immer darum, die Protagonisten authentisch als Menschen zu zeichen, die Erfahrungen machen und daran machen.

Was macht gutes Erzählen aus?

Gutes Erzählen geht in die Tiefe und ist eine differenzierte Darstellung eines Sachverhalts. Perfektion ist langweilig. Wir lieben Geschichten, weil wir bei einer guten Geschichte mittendrin sind anstatt nur dabei. Menschen wollen authentische Geschichten über Menschen lesen, sehen und hören – undzwar keine perfekten Wesen, sondern Helden mit ihren Ecken und Kanten. Niemand interessiert sich für einen perfekten Helden. Auf einer Heldenreise in einer guten Story geht es immer darum, die Protagonisten authentisch als Menschen zu zeichen, die Erfahrungen machen und daran machen.

Wie kann man besser Texte schreiben?

Man kann besser Texte schreiben, indem man Leser:innen und seine Zielgruppe in den Mittelpunkt stellt. Insbesondere bei sachlichen Texten sollte der Autor oder das Unternehmen, das den Text in Auftrag gibt, die eigenen Ambitionen in den Hintergrund stellen und das Informationsbedürfnis von Leser:innen in den Vordergrund. Wenn die Rezipient:innen die Informationen erhalten, die sie suchen, hat man einen guten Text geschrieben.

Was kostet eine Seite Text?

Texte werden eher selten nach Seiten abgerechnet. Sie werden nach Wörtern oder nach Arbeitsstunden abgerechnet. Der Preis pro Wort beginnt bei seriösen und erfahrenen Autoren bei 15 Cent pro Wort und ist nach oben offen. Der Preis pro Stunde reicht in der Regel zwischen 30 und 120 Euro – je nach Anforderungen.

Wie schreibt man Texte für Webseiten?

Texte für Webseiten schreibt man, indem man sich an der Intention der Zielgruppe orientiert. Was erwartet jemand, der diesen Text liest? Genauso wie ich in diesem Beitrag über „Texte schreiben lassen“ Ihnen alle wichtigen Informationen vermittle, damit sie ausgezeichnete Texte erhalten und mit Ihrem neuen Content möglichst erfolgreich sind.

Wie kann ich mein Ausdruck verbessern?

Man kann seinen Ausdruck besonders gut verbessern, indem man viel liest – und sich auch täglich in der Schreibpraxis übt. Die Kombination aus regelmäßigem Lesen und Schreiben sorgt dafür, dass man seinen Ausdruck verbessern und Botschaften leichter vermitteln kann. Zudem macht es Sinn, Seminare und Coachings zu buchen und spezielle Fachliteratur über das Schreiben zu lesen.

Was macht gutes Schreiben aus?

Das kommt grundsätzlich darauf, was man schreiben möchte. Aber vielleicht lässt sich die Frage „Was macht gutes Schreiben aus?“ so beantworten: Stellen Sie die Bedürfnisse Ihrer Leser:innen in den Mittelpunkt, schreiben Sie unterhaltsam und befriedigen Sie das Wissensbedürfnis und den Wunsch nach Information Ihrer Leser:innen. Das macht gutes Schreiben aus.

Wie heißt die App die Texte umschreibt?

Es gibt eine ganze Reihe von Apps, die Texte umschreibt. Aber erwarten Sie nicht zu viel. Bisher habe ich noch keine zufriedenstellenden Ergebnisse erhalten, mit denen ich wirklich zufrieden war. Die Ergebnisse sind mittelmäßig und ich als professioneller Autor habe mehr Zeit mit Korrekturen verbracht als es dauernd würde, den Text direkt zu schreiben.

Was kostet ein Texter pro Stunde?

Ein professioneller und erfahrener Texter kostet zwischen 50 und 120 Euro pro Stunde. Natürlich geht es auch günstiger. Aber leider habe ich auch die Erfahrung gemacht, das günstige Texter entsprechend schlechter schreiben. Die Texte sind dann für die vorgesehenen Zwecke unbrauchbar oder müssen in endlose Korrekturschleifen. Wer gut schreibt, weiß, dass er gut schreibt – und verlangt entsprechend auch ein höheres Honorar.

Wie schreibe ich einen Blogtext?

Grundsätzlich gilt für das Schreiben von Blogtexten das Gleiche wie für alle anderen Texte auch: Indem Sie sich auf Ihre Leser und Ihre Zielgruppe konzentrieren, können Sie den besten Text schreiben. Gerade bei Sachtexten sollte der Autor oder das Unternehmen, das die Texte auslagert, die eigenen Ambitionen im Hintergrund und das Informationsbedürfnis des Lesers im Vordergrund haben. Wenn Sie die Informationen erhalten, nach denen der Empfänger sucht, schreiben Sie einen guten Text.

Wie gestalte ich einen Artikel?

Grundsätzlich gilt für das Schreiben von Artikeln das Gleiche wie für alle anderen Texte auch: Indem Sie sich auf Ihre Leser und Ihre Zielgruppe konzentrieren, können Sie den besten Text schreiben. Gerade bei Sachtexten sollte der Autor oder das Unternehmen, das die Texte auslagert, die eigenen Ambitionen im Hintergrund und das Informationsbedürfnis des Lesers im Vordergrund haben. Wenn Sie die Informationen erhalten, nach denen der Empfänger sucht, schreiben Sie einen guten Text.

Wie lernt man sachlich zu schreiben?

Um sachliches Schreiben zu lernen ist es sinnvoll, möglichst viele Sachtexte zu lesen. So lernt man sachlich zu schreiben ganz von allein. Zudem macht es Sinn, Literatur über Schreibtechniken zu lesen sowie Seminare und Coachings zu buchen. Wichtig ist, sich auf dem Gebiet weiterzubilden und stetig dazuzulernen.

Wie viel kostet ein SEO Text?

Jeder Euro, den sie für einen SEO Text bezahlen, ist ein Euro zu viel. Denn die Zeit der genuinen SEO Texte, die mit Keywords gespickt sind und nur existieren, um von Suchmaschinen indiziert zu werden, ist vorbei. Wenn Sie SEO Erfolg haben möchten, halten Sie sich an die Best Practices der Suchmaschinen und erstellen Sie Beiträge, die Ihren Besucher:innen möglichst leicht zugänglich und holistisch die Informationen liefern, die sie suchen. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Leser:innen und schreiben Sie auf dieser Grundlage den Text – dann wird der SEO Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Wer kann für mich Texte schreiben?

Grundsätzlich können freie Autoren und Textagenturen für Sie Texte schreiben – das spart für Sie als Unternehmen Zeit und Nerven. Denn gute Texte entstehen in der Regel nicht wie am Fließband, sondern benötigen etwas Zeit – Recherche, der erste Entwurf, die erste Überarbeitung, Korrekturlesen – und werden anschließend von Ihnen als Kund:innen abgenommen. Bei Änderungswünschen gibt es eine Korrekturschleife. Am Ende dieses Prozesses sollte der perfekte Text für die jeweiligen Ansprüche vorliegen.

Wer schreibt Texte für Website?

Grundsätzlich können freie Autoren und Textagenturen für Sie Texte schreiben – das spart für Sie als Unternehmen Zeit und Nerven. Denn gute Texte entstehen in der Regel nicht wie am Fließband, sondern benötigen etwas Zeit – Recherche, der erste Entwurf, die erste Überarbeitung, Korrekturlesen – und werden anschließend von Ihnen als Kund:innen abgenommen. Bei Änderungswünschen gibt es eine Korrekturschleife. Am Ende dieses Prozesses sollte der perfekte Text für die jeweiligen Ansprüche vorliegen.

Wie schreibe ich einen Text für eine Website?

Der Text für eine Website sollte einen möglichst hohen Informationsgehalt besitzen und sich an die spezifische Zielgruppe der Publikation wenden. Zudem sollte ein Beitrag klar strukturiert sein, SEO Kriterien erfüllen und im Hinblick auf das Content Marketing optimiert werden. Professionelle Unterstützung bietet Ihnen hierbei ein freier Autor, eine Textagentur oder eine Content Marketing Agentur.

Fazit – Wie schreibe ich einen Elevator Pitch – Tipps und Anleitung

Mein Fazit zum Elevator Pitch ist eindeutig: Wenn du jemanden von dir, deiner Idee, deinem Projekt oder deinem Unternehmen überzeugen möchtest, ist der Elevator Pitch genau das richtige Instrument. Ein Elevator Pitch ist eine großartige Methode, um Interesse an deinem Projekt, Produkt oder Unternehmen zu wecken. Wenn du dir diese Tipps zu Herzen nimmst, kannst du sicher sein, dass du eine überzeugende Präsentation schreibst, die deinem Publikum Lust auf mehr macht.

Schreibst du regelmäßig potentielle Kund:innen mit Elevator Pitches an oder wirst du regelmäßig kontaktiert? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren.
0 0 votes
Bewertung

*Amazon Werbeanzeigen mit Affiliate Links / Verkauf durch Amazon oder Drittanbieter auf dem Amazon Marktplatz. / Als Amazon-Partner erhalten wir eine kleine Provision – Ihr bezahlt nichts extra. / Letzte Aktualisierung der Produktdaten am 1.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Produktbilder werden über einen Datenschutz-Proxy ausgeliefert / Haftungsausschluss: Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers auf Amazon.de stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. 

About Author

Moin, ich bin Sascha aus Hamburg – und mit Herz und Seele ein echtes Strandkind! Meer-Fan, Reise-Liebhaber und immer für ein Abenteuer zu haben. Auf meinem Reiseblog Just Wanderlust und den Social-Media-Kanälen von Strandkind verbinde ich die Liebe zum Reisen und zur Natur mit einem Faible für Wassersport wie Stand Up Paddling, Tauchen und Surfen. Ich bin Journalist und von Natur aus Neugierig, wenn ich neue Reiseziele kennen lerne und anschließend ausführlich darüber schreibe. Wenn ich mit meiner Familie oder allein unterwegs bin, dürfen bei mir als Technik-Fan auch immer gern ein paar Reise-Gadgets zu Testzwecken mit dabei sein. Meine bevorzugten Reiseländer, über die ich auch bevorzugt in meinem Reiseblog schreibe: USA, Thailand und Malediven.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x